Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6810
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Nonkonformist » Mittwoch 29. Mai 2019, 09:36

Melli hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 08:34
Audrey_Pucca hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 22:21
und ob wir da wirklich die Sklaven unserer Gene sind
Glaube ich auch nicht. Das habe ich doch spielend geschafft, eigensinniger als die "selfish genes" zu sein :mrgreen:
Sogar Richard Dawkins meint, das menschen auch von Memen gesteuert werden.
Liebe ist auch, zumindestens teilwiese, eine kulturelle sache.
Und eine individuelle sache.
Kein pflichtprogramm oder instinkt der zwangshaft nur auf eine einzige art läuft.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2328
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von knopper » Mittwoch 29. Mai 2019, 10:57

Siegfried hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 18:00

Bei der attraktiven Kollegin/Azubine/Praktikantin die neben einem Sitzt und nett anlächelt hat man ja auch keine Probleme der das auch 5 mal zu erklären ohne genervt zu sein während man bei der unattraktiven Kollegin oder einem männlichen Kollegen schon nach einem mal keine Lust mehr hat und langsam genervt ist wenn die das nicht raffen...ist leider so :oops:
ja is echt so! Es macht einfach Spaß in dem Moment ihr das auch 3 mal zu erklären... da es eben ne attraktive Frau ist und man sich irgendwie beweise will oder was weiß ich. man schätzt sie automatisch als nett uns sympathisch ein...und dabei ist es nur erstmal ihr Äußeres.
So sind unsere Gehirne nun mal programmiert. Da hilft auch alles beteuern von wegen "alle Menschen sind gleich" nix, was sowieso nur ein toller Satz ist der von mir aus im unserem Grundgesetz (yey die "Beste verfassung der Welt" :D :D :D ) steht.
Theorie und Praxis weichen hier leider doch stark voneinander ab.
alex321 hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 20:21

Gutes Aussehen alleine reicht aber auch nicht. Ich würde mich zwar nicht als Schönling bezeichnen, aber ich bin groß, schlank, kräftig gebaut und nicht allzu häßlich, deshalb bekomme ich von Frauen manchmal recht positive Signale ... bis sie mit mir sprechen und merken wie schüchern und zurückhaltend ich bin wegen meiner sozialen Phobie. (Ist die Frau in meinen Augen auch attraktiv bekomme ich oft noch zusätzlich körperlich Symptome wie Schweißausbrüche und Sprechblocken.) Dann kann ich fast schon greifen wie meine Attraktivität abstürzt und wenn die Frau dann erfährt dass ich arbeitslos bin, ist sie gänzlich zerstört.
stimmt auch wieder kenn ich ja selber. Frau erwartet von einem gut aussehenden Mann dass er einfach auch locker / flirty / selbstbewusst drauf ist, das ist einfach son Bild.
Da hab ich ja auch den Ansporn dass ich "nur" noch das schaffen muss irgendwie hinzubekommen und dann laufen mir alle hinterher :D ... nein Spaß das war nun wieder übertrieben. Muss ja nur eine hinterherlaufen....also eine die ich auch gut finde (ja ich muss es immer wieder mit erwähne, leidiges Thema :hammer: )
alex321 hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 20:21

Ich meide deshalb schon seit einigen Jahren Frauen im echten Leben. Ich kann es einfach nicht mehr mitansehen wie meine Attraktvität immer wieder ins Bodenlose stürzt. Ich rede auch nicht mehr über mein Singledasein weil da oft so dämliche Reaktionen kommen wie "Was, DU findest keine Freundin?". Anscheinend kann es sich niemand vorstellen, dass jemand mit Idealfigur Probleme hat einen Partner zu finden ...
ja ja....ich weiß :D "kann ich mir nicht vorstellen dass du keine findest, du willst doch gar keine", oder "sonst hättest du schon längst eine gehabt, das ist doch ganz normal ab einem gewissem Alter" :hammer: :hammer: :hammer: ja ich kanns auch nicht mehr hören.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5808
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 29. Mai 2019, 11:40

alex321 hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 20:21
Gutes Aussehen alleine reicht aber auch nicht. Ich würde mich zwar nicht als Schönling bezeichnen, aber ich bin groß, schlank, kräftig gebaut und nicht allzu häßlich, deshalb bekomme ich von Frauen manchmal recht positive Signale ... bis sie mit mir sprechen und merken wie schüchern und zurückhaltend ich bin wegen meiner sozialen Phobie. (Ist die Frau in meinen Augen auch attraktiv bekomme ich oft noch zusätzlich körperlich Symptome wie Schweißausbrüche und Sprechblocken.) Dann kann ich fast schon greifen wie meine Attraktivität abstürzt und wenn die Frau dann erfährt dass ich arbeitslos bin, ist sie gänzlich zerstört.

Ich meide deshalb schon seit einigen Jahren Frauen im echten Leben. Ich kann es einfach nicht mehr mitansehen wie meine Attraktvität immer wieder ins Bodenlose stürzt. Ich rede auch nicht mehr über mein Singledasein weil da oft so dämliche Reaktionen kommen wie "Was, DU findest keine Freundin?". Anscheinend kann es sich niemand vorstellen, dass jemand mit Idealfigur Probleme hat einen Partner zu finden ...

Bei der Partnersuche werde ich jedenfalls erst wieder aktiv werden wenn ich einen Job habe und die soziale Phobie halbwegs im Griff. Davor macht es keinen Sinn.
Chancen nützen nur was, wenn sie auch genutzt werden können. Aber sehe es positiv: psychische Probleme können im Gegensatz zur Schädelform oder Körpergröße grundsätzlich therapiert werden. Ob das auch im Einzelfall klappt, ist was anderes. Wird bestimmt Leute geben, wo auch Psychologen nichts ausrichten können, will hier keinem mangelndes Engagement unterstellen.
alex321 hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 20:52
Verhalten ist meiner Meinung nach viel wichtiger bei der Partnersuche als gutes Aussehen. (Verhalten meine ich als Oberbegriff für Gestik, Mimik, soziale Kompetenen, Humor, etc)
Das gilt nur für (über)durchschnittlich attraktive Leute. Die Unattraktiven wie ich bekommen wegen dem Aussehen erst gar nicht die Chance auf ein Kennenlernen und selbst bei zwangsweise automatisch kennengelernten Leuten gibts nicht mehr als Freundschaft. Ohne ein Mindestmaß an Sexappel geht es nun mal nicht.
Seb-X hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 20:54
Für die Gegenwart ist es immer zu wenig, was man gerade draufhat. Es ist immer zu wenig. Immer fehlt noch irgendwas. Wie sind denn die Chancen, wenn man in Gedanken oft nur mit sich beschäftigt ist und eigentlich gar nichts interessantes über sich zu erzählen hat? Arbeit. Hobbys. Herkunft. Das ist bei mir in weniger als 5 Minuten erledigt. Was soll man da noch erzählen? Möglichst viele Fragen stellen, um von sich abzulenken und um interessiert zu wirken. Wie soll man sich präsentieren, wenn man nicht viel von sich selbst hält?
Respekt, so lange über mich reden ohne dabei was zu sagen, was mich disqualifiziert, würde ich nicht schaffen.
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 10:57
stimmt auch wieder kenn ich ja selber. Frau erwartet von einem gut aussehenden Mann dass er einfach auch locker / flirty / selbstbewusst drauf ist, das ist einfach son Bild.
Da hab ich ja auch den Ansporn dass ich "nur" noch das schaffen muss irgendwie hinzubekommen und dann laufen mir alle hinterher :D ... nein Spaß das war nun wieder übertrieben. Muss ja nur eine hinterherlaufen....also eine die ich auch gut finde (ja ich muss es immer wieder mit erwähne, leidiges Thema :hammer: )
Von mir erwartet niemand was. Was aber leider auch bedeutet, dass ich nie was zeigen oder ausprobieren kann, bin wie ein Fußballer, der mangels Spielerfahrung nie mitspielen darf. Ja wie soll er dann Spielerfahrung sammeln?!
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5808
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 29. Mai 2019, 11:53

Audrey_Pucca hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 22:21
Ich habe mal mit dem Suchbegriff:"ungleiche Paare, schön hässlich " gesucht und ein Beitrag zufällig ausgesucht, das einen Punkt wiedergibt, was mich so stört:

https://forum.maedchen.de/forum/liebe-s ... kerer-mann
Auf S. 2 ganz oben:
Mein Freund und ich sind beide recht gutaussehend und sportlich. Er ist nur anderer Abstammung, das ist der auffallende Unterschied. Ich finde es auch oft komisch, wenn attraktive Menschen viel "hässlichere" Partner anschleppen, aber es ist deren Sache. Ich bin da schon eher anspruchsvoll und möchte auch in meiner Liga bleiben. Wenn mir jemand nicht gefällt, kann der Charakter noch so super sein, aber Attraktivität ist eben auch ein wesentlicher Punkt. Für mich muss alles stimmen, damit er als Partner in Frage kommt.
Warum gibts hier keinen kotzenden Smiley?
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2328
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von knopper » Mittwoch 29. Mai 2019, 12:00

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 11:53

Auf S. 2 ganz oben:
Mein Freund und ich sind beide recht gutaussehend und sportlich. Er ist nur anderer Abstammung, das ist der auffallende Unterschied. Ich finde es auch oft komisch, wenn attraktive Menschen viel "hässlichere" Partner anschleppen, aber es ist deren Sache. Ich bin da schon eher anspruchsvoll und möchte auch in meiner Liga bleiben. Wenn mir jemand nicht gefällt, kann der Charakter noch so super sein, aber Attraktivität ist eben auch ein wesentlicher Punkt. Für mich muss alles stimmen, damit er als Partner in Frage kommt.
Warum gibts hier keinen kotzenden Smiley?
ja der sollte dringend mal eingeführt werden :D ...und bzgl. des Posts, da wird sie nicht die einzige sein die so denkt!

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7381
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Kief » Mittwoch 29. Mai 2019, 14:29

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 10:57
Siegfried hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 18:00
Bei der attraktiven Kollegin/Azubine/Praktikantin die neben einem Sitzt und nett anlächelt hat man ja auch keine Probleme der das auch 5 mal zu erklären ohne genervt zu sein während man bei der unattraktiven Kollegin oder einem männlichen Kollegen schon nach einem mal keine Lust mehr hat und langsam genervt ist wenn die das nicht raffen...ist leider so :oops:
ja is echt so! Es macht einfach Spaß in dem Moment ihr das auch 3 mal zu erklären... da es eben ne attraktive Frau ist und man sich irgendwie beweise will oder was weiß ich. man schätzt sie automatisch als nett uns sympathisch ein...und dabei ist es nur erstmal ihr Äußeres.
So sind unsere Gehirne nun mal programmiert.
Wenn man(n) sich vor einer attraktiven Dame produzieren kann, das fuehlt sich halt gut an.
Ob es nun bescheuert ist oder nicht, der Instinkt greift.

So kann auch ne Gruppe von Kerlen ne neue Sozialdynamik anleiern, sobald ein Weibchen in Sichtweite mit nem knackigen Hintern wackelt, und die Kerle sich nicht mehr als Kumpels sondern als Konkurrenten betrachten.
Hat Cesar Milan oefters gezeigt in seinem Resozialisierungs-Center fuer Hunde: wenn da ein Ruede die Rute provokant aufrichtet bei nem neuen Rueden, dann muss die gesamte Ru(e)delshierarchie sich erstmal produzieren, bis die Verhaeltnisse wieder geklaert sind.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3226
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Hoppala » Mittwoch 29. Mai 2019, 14:32

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 11:40
Von mir erwartet niemand was. Was aber leider auch bedeutet, dass ich nie was zeigen oder ausprobieren kann, bin wie ein Fußballer, der mangels Spielerfahrung nie mitspielen darf. Ja wie soll er dann Spielerfahrung sammeln?!
Angenommen, du verirrst dich an einen Spielfeldrand. Wieviele unwahrschienliche Voraussetzungen müssten dafür gegeben sein?
Angenommen, der Ball rollt übers Aus auf dich zu und du wirst gebeten, den zurück zu spielen.

Wie du dich hier im Forum darstellst, erwarte ich dann etwas von dir: entweder gehst du der Anforderung aus dem Weg ("gern, morgen nachmittag um halb 3 hab ich 5 Minuten" - "ich kann sowas nicht" - "sobald ich alleine bin" oder iirgendwas dieser Art), oder du stellst dich dabei nicht sonderlich gut an. Denn du hast Balltreten nie geübt ("warum denn, ich will ja mit anderen spielen"). Du bist möglicherweise nicht besonders begabt ("Meine Figur, meine Beine, meine Sportlichkeit"). In der mitleidigen Rolle des Jungen, der nie angespielt wird, würdest du aber auch nicht mitmachen wollen.

Kurz: warum sollte jemand, der dich kennt, von dir das ganz Normale erbitten, was man sonst von jedem anderen erbitten würde: "Kannst du den Ball bitte mal zurückspielen?"

Es ist nicht richtig, dass man von dir nichts erwartet. Ich würde von dir erwarten, dass du dich mt der Möglichkeit dieser Situation erst so wenig beschäftigt hast, dass du gar nicht einschätzen kannst, ob es aufgrund deiner Gegebenheiten realistiisch ist, dass du mitspielen (und das Mitspielen lernen) willst und kannst. Dass du zwar sämtliche Regeln und Traningstricks zitieren kannst - darunter eine Menge sehr obskurer -, aber sehr wenig bis nichts davon aus eigener Erfahrung realistisch beurteilen kannst. Was dich nicht abhält, es zu tun.

Also mal angenommen, es gäbe die realistische Gelegenheit, zumindest ein kleines bisschen mitzuspielen: was bringst du mit, sie zu nutzen? Warum sollte jemand, der dich kennt, dich genauso wie irgendjemand anderen (oder vielleichit sogar noch mehr als andere) bitten, dich zu beteiligen? Was tust du dafür? Nicht morgen - sondern jetzt.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3226
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Hoppala » Mittwoch 29. Mai 2019, 14:37

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 12:00
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 11:53

Auf S. 2 ganz oben:
Mein Freund und ich sind beide recht gutaussehend und sportlich. Er ist nur anderer Abstammung, das ist der auffallende Unterschied. Ich finde es auch oft komisch, wenn attraktive Menschen viel "hässlichere" Partner anschleppen, aber es ist deren Sache. Ich bin da schon eher anspruchsvoll und möchte auch in meiner Liga bleiben. Wenn mir jemand nicht gefällt, kann der Charakter noch so super sein, aber Attraktivität ist eben auch ein wesentlicher Punkt. Für mich muss alles stimmen, damit er als Partner in Frage kommt.
Warum gibts hier keinen kotzenden Smiley?
ja der sollte dringend mal eingeführt werden :D ...und bzgl. des Posts, da wird sie nicht die einzige sein die so denkt!
Und sie ist keinesfalls repräsentativ für alle.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3226
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Hoppala » Mittwoch 29. Mai 2019, 14:40

Kief hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 14:29
Hat Cesar Milan oefters gezeigt in seinem Resozialisierungs-Center fuer Hunde:
Endlich mal eine richtig vertrauenserweckende Quelle für Erkenntnisse über human-männliches Balzverhalten.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2328
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von knopper » Mittwoch 29. Mai 2019, 14:50

Kief hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 14:29

Ob es nun bescheuert ist oder nicht, der Instinkt greift.

So kann auch ne Gruppe von Kerlen ne neue Sozialdynamik anleiern, sobald ein Weibchen in Sichtweite mit nem knackigen Hintern wackelt, und die Kerle sich nicht mehr als Kumpels sondern als Konkurrenten betrachten.
Hat Cesar Milan oefters gezeigt in seinem Resozialisierungs-Center fuer Hunde: wenn da ein Ruede die Rute provokant aufrichtet bei nem neuen Rueden, dann muss die gesamte Ru(e)delshierarchie sich erstmal produzieren, bis die Verhaeltnisse wieder geklaert sind.
ja...also diesen Druck verspüre ich ja selber immer bzw. auch den Ansporn wenn jemand unbedingt Eindruck bei ihr schinden will, dass ich mich ihm dann entgegenstellen muss.... :D Das is irgendwie so drin ich weiß auch nicht.
Und wenn du dich dem entziehst...na dann gewinnt eben der der sich mehr Mühe gibt bzw. sich ins Zeug legt, so einfach ist das. einfaches Naturgesetz eben!

Ich weiß dass es bei Menschen ja oft anders läuft, auch vieles relativiert wird usw... aber grundlegend ist es schon genauso wie in der Tierwelt...warum sollte es auch jetzt auf einmal anders sein, wenn es doch Mio Jahre funktioniert hat?

und dass da auf männlicher Seite immer ein Bemühen, immer ein Gebuhle, immer ein Begehren da ist, das wissen die meisten Frauen auch ganz genau, manche ignorieren es vielleicht, manche sind genervt, mache puschen ihr Ego auf etc...
Dass es das Selbstbewusstsein stärkt ist ja nun unbestritten, also wenn sich um einen bemüht wird.

Benutzeravatar
huschhusch
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 20:22
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von huschhusch » Mittwoch 29. Mai 2019, 15:10

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 11:53
Audrey_Pucca hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 22:21
Ich habe mal mit dem Suchbegriff:"ungleiche Paare, schön hässlich " gesucht und ein Beitrag zufällig ausgesucht, das einen Punkt wiedergibt, was mich so stört:

https://forum.maedchen.de/forum/liebe-s ... kerer-mann
Auf S. 2 ganz oben:
Mein Freund und ich sind beide recht
gutaussehend und sportlich. Er ist nur anderer Abstammung, das ist der auffallende Unterschied. Ich finde es auch oft komisch, wenn attraktive Menschen viel "hässlichere" Partner anschleppen, aber es ist deren Sache. Ich bin da schon eher anspruchsvoll und möchte auch in meiner Liga bleiben. Wenn mir jemand nicht gefällt, kann der Charakter noch so super sein, aber Attraktivität ist eben auch ein wesentlicher Punkt. Für mich muss alles stimmen, damit er als Partner in Frage kommt.
Warum gibts hier keinen kotzenden Smiley?
Das ist ein Mädchen Forum für 12-17 jährige und in diesem Alter spielt (überwiegend und natürlich nicht immer) das Aussehen eine große Rolle, Erst später legt man mehr wert auf Charakter, evtl. Hat das ein Mädchen mitten in der Pubertät geschrieben.

Ich würde da nicht so viel Gewicht darauf legen.

Benutzeravatar
Hathor
Moderatorin
Beiträge: 1062
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 17:12
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Hathor » Mittwoch 29. Mai 2019, 15:13

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 11:53
Audrey_Pucca hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 22:21
Ich habe mal mit dem Suchbegriff:"ungleiche Paare, schön hässlich " gesucht und ein Beitrag zufällig ausgesucht, das einen Punkt wiedergibt, was mich so stört:

https://forum.maedchen.de/forum/liebe-s ... kerer-mann
Auf S. 2 ganz oben:
Mein Freund und ich sind beide recht gutaussehend und sportlich. Er ist nur anderer Abstammung, das ist der auffallende Unterschied. Ich finde es auch oft komisch, wenn attraktive Menschen viel "hässlichere" Partner anschleppen, aber es ist deren Sache. Ich bin da schon eher anspruchsvoll und möchte auch in meiner Liga bleiben. Wenn mir jemand nicht gefällt, kann der Charakter noch so super sein, aber Attraktivität ist eben auch ein wesentlicher Punkt. Für mich muss alles stimmen, damit er als Partner in Frage kommt.
Warum gibts hier keinen kotzenden Smiley?
Typisch, dass von all den Aussagen auf der betreffenden Seite, in denen junge Frauen das genaue Gegenteil aussagen, ausgerechnet diese Ausnahme als repräsentativ herausgepickt und ausführlich zitiert wird. :roll:
Ich bin jetzt genau im richtigen Alter! :flirten:
Ich muss nur noch 'rauskriegen, für was ...

Nur weil sich etwas nicht bewegt, heißt es nicht, dass es tot ist.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17630
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von schmog » Mittwoch 29. Mai 2019, 15:14

Äußere Attraktivität = JA ist wertvoll! :daumen:
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Hathor
Moderatorin
Beiträge: 1062
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 17:12
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Hathor » Mittwoch 29. Mai 2019, 15:15

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 12:00
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 11:53

Auf S. 2 ganz oben:
Mein Freund und ich sind beide recht gutaussehend und sportlich. Er ist nur anderer Abstammung, das ist der auffallende Unterschied. Ich finde es auch oft komisch, wenn attraktive Menschen viel "hässlichere" Partner anschleppen, aber es ist deren Sache. Ich bin da schon eher anspruchsvoll und möchte auch in meiner Liga bleiben. Wenn mir jemand nicht gefällt, kann der Charakter noch so super sein, aber Attraktivität ist eben auch ein wesentlicher Punkt. Für mich muss alles stimmen, damit er als Partner in Frage kommt.
Warum gibts hier keinen kotzenden Smiley?
ja der sollte dringend mal eingeführt werden :D ...und bzgl. des Posts, da wird sie nicht die einzige sein die so denkt!
Geh' doch einfach mal auf die Seite und lies dir die Kommentare der jungen Frauen selbst durch. Du wirst dich wundern.
Ich bin jetzt genau im richtigen Alter! :flirten:
Ich muss nur noch 'rauskriegen, für was ...

Nur weil sich etwas nicht bewegt, heißt es nicht, dass es tot ist.

Online
Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1680
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Melli » Mittwoch 29. Mai 2019, 15:16

Nonkonformist hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 09:36
Melli hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 08:34
Das habe ich doch spielend geschafft, eigensinniger als die "selfish genes" zu sein :mrgreen:
Sogar Richard Dawkins meint, das menschen auch von Memen gesteuert werden.
Liebe ist auch, zumindestens teilwiese, eine kulturelle sache.
Und eine individuelle sache.
Kein pflichtprogramm oder instinkt der zwangshaft nur auf eine einzige art läuft.
Der Kritik an Memetik muß ich an dieser Stelle nicht auch noch meinen Senf beisteuern.

Dafür, daß kulturelle und historische ebenso wie individuelle Faktoren eine Rolle spielen, bin ich immer zu haben.

Das "Pflichtprogramm" (einschl. der Behauptung, es gehe um "Instinkte") sehe ich als Teilaspekt einer repressiven Kultur. (Wobei mir schon klar ist, wenn man sich mit Kulturkritik schon unbeliebt machen kann, dann mit Kulturkritik von außen erst recht :roll:)
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 11:53
Auf S. 2 ganz oben:
Mein Freund und ich sind beide recht gutaussehend und sportlich. Er ist nur anderer Abstammung, das ist der auffallende Unterschied. Ich finde es auch oft komisch, wenn attraktive Menschen viel "hässlichere" Partner anschleppen, aber es ist deren Sache. Ich bin da schon eher anspruchsvoll und möchte auch in meiner Liga bleiben. Wenn mir jemand nicht gefällt, kann der Charakter noch so super sein, aber Attraktivität ist eben auch ein wesentlicher Punkt. Für mich muss alles stimmen, damit er als Partner in Frage kommt.
Warum gibts hier keinen kotzenden Smiley?
Es gibt Kotz-Emotica wie u.a. _(´ཀ`」 ∠)_ und einen Kotz-Emoji 🤮.

Mal so gesagt, mit der Verfasserin könnte ich mich nicht anfreunden.
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 14:50
Ich weiß dass es bei Menschen ja oft anders läuft, auch vieles relativiert wird usw... aber grundlegend ist es schon genauso wie in der Tierwelt...warum sollte es auch jetzt auf einmal anders sein, wenn es doch Mio Jahre funktioniert hat?
Gerade bei Primaten sieht man doch erhebliche Unterschiede im Sexualverhalten. Würden immer noch Alphas die Sexualität der Weibchen und der jüngeren Männchen kontrollieren, gäbe es keine Menschen :shock: Dank nicht mehr offensichtlicher Ovulation konnten die endlich machen was sie wollten ;)
Jeder Kreatur bleibt das eigene Schicksal verschlossen. Niemand weiß, was ihm bevorsteht. Erst der Gang des Lebens zeigt an, was uns von Geburt an vorbestimmt ist, sonst gäbe es das Schicksal nicht. Dennoch lebt in uns die Sehnsucht, die Rätsel zu entschlüsseln, die uns umhüllen.
(T. Aitmatow)

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2328
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von knopper » Mittwoch 29. Mai 2019, 16:07

Hathor hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 15:15
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 12:00
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 11:53

Auf S. 2 ganz oben:

Warum gibts hier keinen kotzenden Smiley?
ja der sollte dringend mal eingeführt werden :D ...und bzgl. des Posts, da wird sie nicht die einzige sein die so denkt!
Geh' doch einfach mal auf die Seite und lies dir die Kommentare der jungen Frauen selbst durch. Du wirst dich wundern.
gut ich muss zugeben da habe ich jetzt nicht weiter nachgelesen :D mein Fehler
Melli hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 15:16

Gerade bei Primaten sieht man doch erhebliche Unterschiede im Sexualverhalten. Würden immer noch Alphas die Sexualität der Weibchen und der jüngeren Männchen kontrollieren, gäbe es keine Menschen :shock: Dank nicht mehr offensichtlicher Ovulation konnten die endlich machen was sie wollten ;)
ja das schon…aber was den Konkurrenzdruck bzw. das Umwerben angeht, so liegt das uns immer noch inne, da bin ich mir sicher. Natürlich bei beiden Geschlechtern, also dass beide es tun, ganz klar! :D

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5808
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 29. Mai 2019, 17:35

huschhusch hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 15:10
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 11:53
Audrey_Pucca hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 22:21
Ich habe mal mit dem Suchbegriff:"ungleiche Paare, schön hässlich " gesucht und ein Beitrag zufällig ausgesucht, das einen Punkt wiedergibt, was mich so stört:

https://forum.maedchen.de/forum/liebe-s ... kerer-mann
Auf S. 2 ganz oben:
Mein Freund und ich sind beide recht
gutaussehend und sportlich. Er ist nur anderer Abstammung, das ist der auffallende Unterschied. Ich finde es auch oft komisch, wenn attraktive Menschen viel "hässlichere" Partner anschleppen, aber es ist deren Sache. Ich bin da schon eher anspruchsvoll und möchte auch in meiner Liga bleiben. Wenn mir jemand nicht gefällt, kann der Charakter noch so super sein, aber Attraktivität ist eben auch ein wesentlicher Punkt. Für mich muss alles stimmen, damit er als Partner in Frage kommt.
Warum gibts hier keinen kotzenden Smiley?
Das ist ein Mädchen Forum für 12-17 jährige und in diesem Alter spielt (überwiegend und natürlich nicht immer) das Aussehen eine große Rolle, Erst später legt man mehr wert auf Charakter, evtl. Hat das ein Mädchen mitten in der Pubertät geschrieben.

Ich würde da nicht so viel Gewicht darauf legen.
Die Zielgruppe dieser Seite ist mir bekannt. Umso trauriger macht mich etwa das: https://forum.maedchen.de/forum/liebe-s ... zungenkuss

So wie ich es bisher mitbekommen habe, ändert sich das mit dem Aussehen meist erst mit 30 oder 35, aber dann muss der nächste Mann einer für Ehe und Kind sein und nicht mehr für lockereren Spaß.
Hathor hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 15:13
Typisch, dass von all den Aussagen auf der betreffenden Seite, in denen junge Frauen das genaue Gegenteil aussagen, ausgerechnet diese Ausnahme als repräsentativ herausgepickt und ausführlich zitiert wird. :roll:
Habe das andere auch gelesen, aber laut Wissenschaft, z.B. "Gender differences in effects of physical attractiveness on romantic attraction: A comparison across five research paradigms" von Feingold (1990) ist die von mir zitierte Aussage als deutlich glaubwürdiger einzustufen als die anderen (weil es hier oft einen Unterschied zwischen der Aussagen und den tatsächlichen Handlungen gibt).
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 386
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von alex321 » Mittwoch 29. Mai 2019, 22:15

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 11:40
alex321 hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 20:52
Verhalten ist meiner Meinung nach viel wichtiger bei der Partnersuche als gutes Aussehen. (Verhalten meine ich als Oberbegriff für Gestik, Mimik, soziale Kompetenen, Humor, etc)
Das gilt nur für (über)durchschnittlich attraktive Leute. Die Unattraktiven wie ich bekommen wegen dem Aussehen erst gar nicht die Chance auf ein Kennenlernen und selbst bei zwangsweise automatisch kennengelernten Leuten gibts nicht mehr als Freundschaft. Ohne ein Mindestmaß an Sexappel geht es nun mal nicht.
Unsinn. Ist dir noch nie aufgefallen dass auch unattraktive Menschen in Beziehungen sind? Ich würde sogar sagen der Großteil der Menschen entspricht nicht dem Schönheitsideal das in den Medien propagiert wird, und trotzdem sind sie in Beziehungen!

Mir als introvertierem Nerd und Sozialphobiker fällt das besonders stark auf weil ich Probleme damit habe Attraktivität jenseits des sichtbaren zu verstehen. Wenn ich manche Pärchen beobachte, frage ich mich warum die zusammen sind. Ich denke dann "Der Mann ist mollig, untrainiert, hat keine definierten Muskeln, keinen akademischen Abschluss, keinen angesehenen Job, trinkt Alkohol, ... Warum wird der von Frauen überhaupt beachtet???" Die logische Schlussfolgerung ist, dass er mit seinem Verhalten punktet. (Verhalten = Gestik, Mimik, soziale Kompetenz, Humor, guter Gesprächspartner, etc)

Ich fühle mich diesbezüglich oft wie Sheldon (hat Asperger-Syndrom), dieses ganze zwischenmenschliche Verhalten mit dem Männer bei Frauen punkten können ist mir rätselhalft. Ich glaube Frauen empfinden mich oft als Bedrohung weil ich falsche Signale sende. Deswegen bin ich immer auch baff wenn Männer von ihren Dates erzählen: "... und dann ist sie mit mir nach Hause". Ich würde da am liebsten fragen: "Wow wie hast du das geschafft dass sie dir so vertraut, die Frauen wollen mich ja nicht mal umarmen."

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1073
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von ComebackCat » Mittwoch 29. Mai 2019, 22:19

alex321 hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 22:15
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 11:40
alex321 hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 20:52
Verhalten ist meiner Meinung nach viel wichtiger bei der Partnersuche als gutes Aussehen. (Verhalten meine ich als Oberbegriff für Gestik, Mimik, soziale Kompetenen, Humor, etc)
Das gilt nur für (über)durchschnittlich attraktive Leute. Die Unattraktiven wie ich bekommen wegen dem Aussehen erst gar nicht die Chance auf ein Kennenlernen und selbst bei zwangsweise automatisch kennengelernten Leuten gibts nicht mehr als Freundschaft. Ohne ein Mindestmaß an Sexappel geht es nun mal nicht.
Unsinn. Ist dir noch nie aufgefallen dass auch unattraktive Menschen in Beziehungen sind? Ich würde sogar sagen der Großteil der Menschen entspricht nicht dem Schönheitsideal das in den Medien propagiert wird, und trotzdem sind sie in Beziehungen!

Mir als introvertierem Nerd und Sozialphobiker fällt das besonders stark auf weil ich Probleme damit habe Attraktivität jenseits des sichtbaren zu verstehen. Wenn ich manche Pärchen beobachte, frage ich mich warum die zusammen sind. Ich denke dann "Der Mann ist mollig, untrainiert, hat keine definierten Muskeln, keinen akademischen Abschluss, keinen angesehenen Job, trinkt Alkohol, ... Warum wird der von Frauen überhaupt beachtet???" Die logische Schlussfolgerung ist, dass er mit seinem Verhalten punktet. (Verhalten = Gestik, Mimik, soziale Kompetenz, Humor, guter Gesprächspartner, etc)

Ich fühle mich diesbezüglich oft wie Sheldon (hat Asperger-Syndrom), dieses ganze zwischenmenschliche Verhalten mit dem Männer bei Frauen punkten können ist mir rätselhalft. Ich glaube Frauen empfinden mich oft als Bedrohung weil ich falsche Signale sende. Deswegen bin ich immer auch baff wenn Männer von ihren Dates erzählen: "... und dann ist sie mit mir nach Hause". Ich würde da am liebsten fragen "Wow wie hast du das geschafft dass sie dir so vertraut, die Frauen wollen mich ja nichtmal umarmen."
Lol.... wenn man nur mit dem Verhalten punktet und nicht mit dem Körper, resultiert daraus maximal ein freundschaftlicher Kontakt.
When I'm sad
I stop being sad
and be awesome instead.

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 386
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von alex321 » Mittwoch 29. Mai 2019, 22:29

ComebackCat hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 22:19
Lol.... wenn man nur mit dem Verhalten punktet und nicht mit dem Körper, resultiert daraus maximal ein freundschaftlicher Kontakt.
Wenn das stimmen würde, wäre die Erdbevölkerung sehr viel kleiner.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Ninel und 30 Gäste