Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
sinexito
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 37
Registriert: Freitag 6. September 2013, 07:57
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von sinexito » Donnerstag 30. Mai 2019, 16:21

Hallo allerseits,

Vor ein paar Wochen ist mir in der Stadtbibiliothek ein Buch über Onlinedating in die Hand gefallen. Habs mit nach Hause genommen und mit Interesse durchgelesen. Auch wenn Vieles darin mir bereits klar war, so hat das Buch es doch geschafft, mich nochmal zum Onlinedating zu bewegen.

Ich bin hauptsächlich auf OKCupid unterwegs. Ich bin schon seit Jahren angemeldet, aber war insgesamt sehr passiv. Ich habe ein etwas längeres Standardanschreiben, in dem ich mich vorstelle und das ich dann auf das Profil der Adressatin anpasse. Leider haben viele Mädels auf der Onlineplattform praktisch nur Bilder. Auch wenn ich denke, dass Bilder sehr wichtig sind, macht es das sehr schwer, an irgendetwas anzuknüpfen. Mittlerweile habe ich im neuen Anlauf etwas über 20 Frauen angeschrieben, 9 davon heute. Bisher habe ich kaum Rückmeldung bekommen und es hat sich leider nie ein echtes Date entwickelt. Aber gut, ganz aufgeben möchte ich auch nicht. Allerdings muss ich sagen, dass ich lieber im echten Leben ein Mädel kennenlernen würde, als über eine Onlineplattform. Das fällt mir allerdings sehr schwer. Ich werde jedenfalls weiter on- und offline die Augen aufhalten.

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 565
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von AviferAureus » Donnerstag 30. Mai 2019, 16:23

sinexito hat geschrieben:
Donnerstag 30. Mai 2019, 16:21
[...] Vor ein paar Wochen ist mir in der Stadtbibiliothek ein Buch über Onlinedating in die Hand gefallen. Habs mit nach Hause genommen und mit Interesse durchgelesen. Auch wenn Vieles darin mir bereits klar war, so hat das Buch es doch geschafft, mich nochmal zum Onlinedating zu bewegen. [...]
Welches Buch war es denn?

sinexito
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 37
Registriert: Freitag 6. September 2013, 07:57
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von sinexito » Donnerstag 30. Mai 2019, 16:28

Es war "Online zur Traumfrau" von Felecitas Heine und Marcel Heine-Guillén. Ich weiß, der Titel klingt ziemlich platt, das Buch ist aber insgesamt ganz ok.

yes_or_no

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von yes_or_no » Donnerstag 30. Mai 2019, 16:42

Dann magst du hier jetzt Blog führen über deine Online Dates in diesem Thread oder sollen andere User schreiben, was sie mit online dating für Erfahrungen gemacht haben?

Welchen Text sollte eine Frau denn zusätzlich zu den Fotos haben?
Also was sollte drin stehen an Informationen?
Ich hatte auch mehr oder weniger nie Text drin, bis auf meine Körpergröße :P

Dachte es wirkt vielleicht verzweifelt, wenn ich da jetzt irgendwas hinschreibe, was zu detailliert am Ende noch ist..

Benutzeravatar
Nobody from Nowhere
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 19. Januar 2019, 23:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Nobody from Nowhere » Donnerstag 30. Mai 2019, 18:01

sinexito hat geschrieben:
Donnerstag 30. Mai 2019, 16:21
Hallo allerseits,

Vor ein paar Wochen ist mir in der Stadtbibiliothek ein Buch über Onlinedating in die Hand gefallen. Habs mit nach Hause genommen und mit Interesse durchgelesen. Auch wenn Vieles darin mir bereits klar war, so hat das Buch es doch geschafft, mich nochmal zum Onlinedating zu bewegen.

Ich bin hauptsächlich auf OKCupid unterwegs. Ich bin schon seit Jahren angemeldet, aber war insgesamt sehr passiv. Ich habe ein etwas längeres Standardanschreiben, in dem ich mich vorstelle und das ich dann auf das Profil der Adressatin anpasse. Leider haben viele Mädels auf der Onlineplattform praktisch nur Bilder. Auch wenn ich denke, dass Bilder sehr wichtig sind, macht es das sehr schwer, an irgendetwas anzuknüpfen. Mittlerweile habe ich im neuen Anlauf etwas über 20 Frauen angeschrieben, 9 davon heute. Bisher habe ich kaum Rückmeldung bekommen und es hat sich leider nie ein echtes Date entwickelt. Aber gut, ganz aufgeben möchte ich auch nicht. Allerdings muss ich sagen, dass ich lieber im echten Leben ein Mädel kennenlernen würde, als über eine Onlineplattform. Das fällt mir allerdings sehr schwer. Ich werde jedenfalls weiter on- und offline die Augen aufhalten.
Bin da auch angemeldet, von 500 angeschriebenen, schreibt dir 1 vlt mal zurück wenn du glück hast.
Das System da finde ich aber auch bescheuert gemacht
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu Leben

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 409
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von alex321 » Donnerstag 30. Mai 2019, 23:55

Nobody from Nowhere hat geschrieben:
Donnerstag 30. Mai 2019, 18:01
Bin da auch angemeldet, von 500 angeschriebenen, schreibt dir 1 vlt mal zurück wenn du glück hast.
Das System da finde ich aber auch bescheuert gemacht
Wahrscheinlich wird sie von 500 anderen Typen angeschrieben gegen die du dich durchsetzen musst.

Benutzeravatar
Nobody from Nowhere
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 19. Januar 2019, 23:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Nobody from Nowhere » Freitag 31. Mai 2019, 08:11

alex321 hat geschrieben:
Donnerstag 30. Mai 2019, 23:55
Nobody from Nowhere hat geschrieben:
Donnerstag 30. Mai 2019, 18:01
Bin da auch angemeldet, von 500 angeschriebenen, schreibt dir 1 vlt mal zurück wenn du glück hast.
Das System da finde ich aber auch bescheuert gemacht
Wahrscheinlich wird sie von 500 anderen Typen angeschrieben gegen die du dich durchsetzen musst.
Sehr wahrscheinlich...
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu Leben

Radioactivman
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 571
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 22:21
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Radioactivman » Freitag 31. Mai 2019, 08:27

OKCupid finde ich auch nicht besonders toll.
Über andere Apps hatte ich bisher mehr "Erfolg".
Kann aber auch daran liegen, dass in meiner Umgebung eher andere Apps verbreitet sind.

Benutzeravatar
LazyEyeOzzy
Ein guter Bekannter
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 24. Februar 2017, 13:14
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von LazyEyeOzzy » Freitag 31. Mai 2019, 08:33

Ich war dort auch mal angemeldet.
Oder bin es sogar noch.
Ich habe bei den ganzen Plattformen immer das Gefühl es werden Typen gesucht die das ganze Jahr nur reisen.
Wenn man ehrlich ist und keinen total spannenden Beruf hat und nicht das ganze Jahr am reisen ist, ist man schon uninteressant.

Benutzeravatar
Nobody from Nowhere
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 19. Januar 2019, 23:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Nobody from Nowhere » Freitag 31. Mai 2019, 09:20

Radioactivman hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 08:27
OKCupid finde ich auch nicht besonders toll.
Über andere Apps hatte ich bisher mehr "Erfolg".
Kann aber auch daran liegen, dass in meiner Umgebung eher andere Apps verbreitet sind.
Welche denn?
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu Leben

Radioactivman
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 571
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 22:21
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Radioactivman » Freitag 31. Mai 2019, 09:34

Nobody from Nowhere hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 09:20
Radioactivman hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 08:27
OKCupid finde ich auch nicht besonders toll.
Über andere Apps hatte ich bisher mehr "Erfolg".
Kann aber auch daran liegen, dass in meiner Umgebung eher andere Apps verbreitet sind.
Welche denn?
Die beiden Apps, über die ich die meisten Kontakte hergestellt habe, sind Tinder und vor allem YouLove (greift auf das gleiche Netzwerk an User zu, wie Jaumo, falls das jemand kennt).
Bumble und Candidate sind auch ganz gut und haben weniger oberflächliche User.

Benutzeravatar
MFGMitleser
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 47
Registriert: Samstag 11. November 2017, 23:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: 21xxx

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von MFGMitleser » Freitag 31. Mai 2019, 10:00

yes_or_no hat geschrieben:
Donnerstag 30. Mai 2019, 16:42
Dann magst du hier jetzt Blog führen über deine Online Dates in diesem Thread oder sollen andere User schreiben, was sie mit online dating für Erfahrungen gemacht haben?
Ich bin bei OKCupid auch angemeldet.
Ich habe ein paar relativ nette Fotos reingesetzt (von einer Fotografin gemacht in einer Session) und mir auch über den Profiltext Gedanken gemacht. Ich werde bislang nicht angeschrieben, lese aber öfters, jemand würde irgendwas "liken". Da ich nicht das Bezahl-OKCupid habe, habe ich keine Ahnung, wer das ist, und kann demzufolge auch nicht zurückschreiben.
FunFact1: ich habe eine Arbeitskollegin gefunden, mit der ich einen hohen Matchingwert habe. Aber sie ist gar nicht mein Typ und zweitens sind wir total verschiedene Typen. Ich verstehe das Matching nicht.
OKCupid ist international, ich sehe dort unter anderem viele Frauen aus den Niederlanden, was für mich nicht hilfreich ist. Ich gebe dem ganzen noch vielleicht einen Monat eine Chance, dann melde ich mich da wieder ab.

Ich bin auch bei Finya angemeldet. Das ist immerhin komplett kostenlos, nur etwas nicht aufdringliche, großteils blockbare Werbung. Auch dort habe ich brav alle 100 Fragen beantwortet und lese jeden Tag mindestens einmal, meine Basisdaten würden "gemocht". Ich habe reingeschrieben, dass ich das ja ganz toll finde, wenn etwas "gemocht" wird, aber ich würde ja lieber angeschrieben werden und mich direkt austauschen.
FunFact2: Eine Userin hat mich offenbar geblockt. Ich finde sie attraktiv und habe ihr Profil mehrmals besucht, was dann bei ihrer Besucherübersicht aufgelistet worden sein muss. Genau an dem Tag, an dem ich Zeit hatte, konnte ich ihr keine Nachricht schicken.
FuncFact3: Ich habe dort auch bereits Profile von Sexdating-Seiten gesehen und gemeldet, und zwei Damen, die mein Profil besucht haben, hatten dasselbe Foto. Ihre Profile wiesen keine Ähnlichkeit auf. :hammer:

Meine Beobachtung: viele Urlaubsfotos bei den Frauen, mit exotischen Reisezielen, gefährlichen Situationen (Bergklettern) und seltenen geschützten Tierarten auf Selfies. Viel Sport, viel Ausgehen und Weggehen, viele Freunde. Viele sehr strange Einstellungen und Ansichten, die eher auf Neurosen und andere Störungen hindeuten, als auf eine Frau mit dem Wunsch nach Zweisamkeit. Ich habe auch schon eine Frau gesehen, die keinen Freundeskreis hat. Frauen haben häufig schon Kinder.

Die Frauen auf solchen Datingbörsen scheinen überwiegend dem Gedanken anzuhängen, dass sich die Welt nach ihren Vorstellungen zu drehen hätte, und wem das nicht gefällt, der soll sie einfach in Ruhe lassen. Solche Frauen sind in meinen Augen einfach nicht beziehungsfähig, denn für eine Beziehung müsste man jemanden in sein Leben lassen und ihm freiwillig und überaus gern einen Großteil seiner Zeit widmen. Es scheint, als sei ein Reisepartner, Kletterpartner und Ausgehpartner gefragt, nicht aber jemand zum Teilen von echten Gefühlen. Grenzwertig auch die Aussage "ich suche keinen Ersatzpapi" (für das Kind bzw. die Kinder), aber wenn man mit diesen Frauen zusammenkäme, müsste man doch zwangsläufig auch mit den Kindern klarkommen. "Kein Ersatzpapi" - das halte ich für verantwortungslos.

MFGMitleser.
Wenn man darüber nachdenkt, kommt man eigentlich schon in den Himmel, wenn man geboren wird - Jim Lovell, Apollo 13 Astronaut

yes_or_no

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von yes_or_no » Freitag 31. Mai 2019, 10:58

Danke für die Einschätzung und den ausführlichen Bericht, ich finde das sehr spannend zu erfahren, was wie auf Männer wirkt :P
MFGMitleser hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 10:00
Viele sehr strange Einstellungen und Ansichten, die eher auf Neurosen und andere Störungen hindeuten, als auf eine Frau mit dem Wunsch nach Zweisamkeit.
Hast du dafür eventuell Beispiele, was so auf dich wirkt, als hätte die Frau Probleme? Erkennst du so etwas eher an Bildern oder am Text?
Die Frauen auf solchen Datingbörsen scheinen überwiegend dem Gedanken anzuhängen, dass sich die Welt nach ihren Vorstellungen zu drehen hätte, und wem das nicht gefällt, der soll sie einfach in Ruhe lassen.
Das ist der Grund weshalb ich bisher auf Text eher verzichtet habe.
Man verstrickt sich zu schnell in irgendein Wunschkonzert.
Oder wenn man sich selbst beschreibt, zb dass man schüchtern und introvertiert ist, würds vielleicht nur die falschen Männer anziehen, die dann NICHT schreiben, weil sie mit Schüchternheit umgehen können, sondern weil sie explizit eine schüchterne wollen, weil sie denken, die ist leichter zu haben wie eine selbst bewusste.... zumindest waren das meine Bedenken bisher.
Keine Ahnung, was für Angaben im Text wirklich wichtig sind und einen weder frustriert, noch verzweifelt, noch überheblich herüber kommen lassen.
Ich persönlich hab diverse Probleme, mich sympathisch darzustellen in einer begrenzten Zeichenanzahl ...

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2989
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von desigual » Freitag 31. Mai 2019, 11:13

MFGMitleser hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 10:00
Grenzwertig auch die Aussage "ich suche keinen Ersatzpapi" (für das Kind bzw. die Kinder), aber wenn man mit diesen Frauen zusammenkäme, müsste man doch zwangsläufig auch mit den Kindern klarkommen. "Kein Ersatzpapi" - das halte ich für verantwortungslos.
Vielleicht hat das Kind einfach schon einen Papi, sodass wirklich kein Ersatzpapi nötig ist? Zweifellos gibt es eine ganze Reihe von verantwortungslosen Männern, die sich überhaupt nicht um ihr Kind kümmern, weder emotional noch finanziell. Aber es sind doch nicht alle Männer solche Arschlöcher. ;)
In meinem Umfeld fallen mir gleich eine ganze Reihe von getrennten Eltern ein, wo der richtige Vater auch nach der Trennung noch der richtige "Papa" ist: Da verbringt das Kind jedes zweite Wochenende beim Vater, in manchen Fällen zudem ein, zwei Nachmittage/Abende unter der Woche; oder aber die Arbeitstage sind gleich fest zugeteilt à la Montag/Dienstag bei Papa oder aber Woche 1 komplett beim Vater, Woche 2 komplett bei der Mutter.
In solchen Fällen benötigt weder die Mutter einen Ersatzvater noch der Vater eine Ersatzmutter, weil das Kind einen liebenden Vater und eine liebende Mutter hat.
Sicherlich ist es schwierig als neuer Partner bzw. Partnerin der Mutter bzw. des Vaters seinen Platz in dieser Konstellation zu finden, aber man ist sicherlich nicht Ersatzvater/-mutter - das würden wohl alle Seiten (Kind, echte Elternteile) als aufdringlich bis übergriffig empfinden.
Was ich jedenfalls sagen möchte: Wenn eine Frau in ihrem Profil schreibt, sie suche keinen "Ersatzpapi" würde ich einfach mal davon ausgehen, dass das so stimmt.

Radioactivman
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 571
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 22:21
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Radioactivman » Freitag 31. Mai 2019, 11:21

desigual hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 11:13
Vielleicht hat das Kind einfach schon einen Papi, sodass wirklich kein Ersatzpapi nötig ist? Zweifellos gibt es eine ganze Reihe von verantwortungslosen Männern, die sich überhaupt nicht um ihr Kind kümmern, weder emotional noch finanziell. Aber es sind doch nicht alle Männer solche Arschlöcher. ;)
In meinem Umfeld fallen mir gleich eine ganze Reihe von getrennten Eltern ein, wo der richtige Vater auch nach der Trennung noch der richtige "Papa" ist: Da verbringt das Kind jedes zweite Wochenende beim Vater, in manchen Fällen zudem ein, zwei Nachmittage/Abende unter der Woche; oder aber die Arbeitstage sind gleich fest zugeteilt à la Montag/Dienstag bei Papa oder aber Woche 1 komplett beim Vater, Woche 2 komplett bei der Mutter.
In solchen Fällen benötigt weder die Mutter einen Ersatzvater noch der Vater eine Ersatzmutter, weil das Kind einen liebenden Vater und eine liebende Mutter hat.
Sicherlich ist es schwierig als neuer Partner bzw. Partnerin der Mutter bzw. des Vaters seinen Platz in dieser Konstellation zu finden, aber man ist sicherlich nicht Ersatzvater/-mutter - das würden wohl alle Seiten (Kind, echte Elternteile) als aufdringlich bis übergriffig empfinden.
Was ich jedenfalls sagen möchte: Wenn eine Frau in ihrem Profil schreibt, sie suche keinen "Ersatzpapi" würde ich einfach mal davon ausgehen, dass das so stimmt.
Richtig.
Ich habe schon mit solchen Frauen geschrieben bzw. auch welche getroffen.
In dem Fall hat sich der Vater einfach um das Kind gekümmert, weshalb kein "Ersatzpapi" benötigt wird.
Manche schreiben es auch rein, weil viele Männer nicht damit zurechtkommen, wenn schon ein Kind vorhanden ist und Angst davor haben Verantwortung übernehmen zu müssen.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7319
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Reinhard » Freitag 31. Mai 2019, 12:24

LazyEyeOzzy hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 08:33
Ich war dort auch mal angemeldet.
Oder bin es sogar noch.
Ich habe bei den ganzen Plattformen immer das Gefühl es werden Typen gesucht die das ganze Jahr nur reisen.
Wenn man ehrlich ist und keinen total spannenden Beruf hat und nicht das ganze Jahr am reisen ist, ist man schon uninteressant.
Woher willst du das wissen? :gruebel:

Wenn du ein Date hättest, könntest du rausfinden, was gepasst hat, aber in der Umkehrrichtung weißt du nicht, was gefehlt hat zum Interesse ...
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2989
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von desigual » Freitag 31. Mai 2019, 12:36

Reinhard hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 12:24
LazyEyeOzzy hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 08:33
Ich war dort auch mal angemeldet.
Oder bin es sogar noch.
Ich habe bei den ganzen Plattformen immer das Gefühl es werden Typen gesucht die das ganze Jahr nur reisen.
Wenn man ehrlich ist und keinen total spannenden Beruf hat und nicht das ganze Jahr am reisen ist, ist man schon uninteressant.
Woher willst du das wissen? :gruebel:

Wenn du ein Date hättest, könntest du rausfinden, was gepasst hat, aber in der Umkehrrichtung weißt du nicht, was gefehlt hat zum Interesse ...
Zumal die Vermutung, die Leute würden nur reisen und coolen Aktivitäten nachgehen, wohl aufgrund der Fotos entsteht. Dabei muss man sich jedoch fragen: Wo macht der Durchschnittsmensch denn normalerweise Fotos? Ich möchte behaupten im Urlaub oder bei Ausflügen (mit coolen Aktivitäten). Sicherlich nicht beim Abendbrot am Esstisch, beim wöchentlichen Einkauf im Supermarkt oder mit nem Glas Wein vorm Fernseher. Wenn man dann kein hässliches Computerselfie hochladen möchte (wie es viele Männer unverständlicherweise tun), bleiben doch bloß Fotos von besonderen Aktivitäten. Trotzdem wird kaum jemand 90-100 % der freien Zeit im Urlaub oder mit anderen Highlights verbringen, wie es die Fotos vielleicht suggerieren.

Radioactivman
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 571
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 22:21
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Radioactivman » Freitag 31. Mai 2019, 12:45

desigual hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 12:36
Zumal die Vermutung, die Leute würden nur reisen und coolen Aktivitäten nachgehen, wohl aufgrund der Fotos entsteht. Dabei muss man sich jedoch fragen: Wo macht der Durchschnittsmensch denn normalerweise Fotos? Ich möchte behaupten im Urlaub oder bei Ausflügen (mit coolen Aktivitäten). Sicherlich nicht beim Abendbrot am Esstisch, beim wöchentlichen Einkauf im Supermarkt oder mit nem Glas Wein vorm Fernseher. Wenn man dann kein hässliches Computerselfie hochladen möchte (wie es viele Männer unverständlicherweise tun), bleiben doch bloß Fotos von besonderen Aktivitäten. Trotzdem wird kaum jemand 90-100 % der freien Zeit im Urlaub oder mit anderen Highlights verbringen, wie es die Fotos vielleicht suggerieren.
+1

Benutzeravatar
MFGMitleser
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 47
Registriert: Samstag 11. November 2017, 23:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: 21xxx

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von MFGMitleser » Freitag 31. Mai 2019, 13:02

desigual hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 11:13
Vielleicht hat das Kind einfach schon einen Papi, sodass wirklich kein Ersatzpapi nötig ist? Zweifellos gibt es eine ganze Reihe von verantwortungslosen Männern, die sich überhaupt nicht um ihr Kind kümmern, weder emotional noch finanziell. Aber es sind doch nicht alle Männer solche Arschlöcher. ;)
Ja, dann habe ich Dich glaube ich überhaupt nicht verstanden :oops:

Wenn der richtige Vater der richtige Vater ist und alles ist in Ordnung, dann braucht die Frau gar keinen neuen Partner, weil die kleine Familie gut klarkommt.

Aber da der richtige Vater nun von der Mutter getrennt lebt, ist das Kind also alleine mit der Mutter und sieht den richtigen Vater nur typischerweise am Wochenende. Also ist das Kind in der Woche bei der Mutter. Und jetzt kommt der neue Partner und platzt in dieses heikle Arrangement.

Der neue Partner, nicht mehr der "richtige Vati", ist also überwiegend mit dem Kind zusammen und der Mutter, auch wenn der "richtige" Vater sich weder seiner Verantwortung verweigert noch unsichtbar sein will für das Kind. Ich finde das unheimlich wichtig klarzustellen: Du kannst Dich als neuer Partner dieser Frau nicht der Kindeserziehung verweigern und entziehen, denn Du wirst Essen kochen, das Kind zur Schule bringen, Elternabende besuchen, Schuhe kaufen, zum Arzt gehen. NICHT der "richtige Vati". DU als neuer Partner bist derjenige, der sich zuerst kümmern würde. Ist der "richtige Vati" vielleicht morgens da und macht Frühstück? Geht nur der "richtige Vater" mit dem Kind mal nach draußen, zum Spielen, Radfahren, Drachensteigenlassen? Als neuer Partner einer Frau mit Kind ist man von jetzt auf gleich zu mindestens 80% auch Vater. Ich finde "ich suche keinen Ersatzpapi" eine verantwortungslose krasse Verharmlosung zum Negativen für das Kind. Je mehr ein neuer Partner für das Kind sein kann, umso besser.

Willst Du sagen, Du würdest wegen allem immer zuerst den "richtigen Vati" anrufen und aktiv werden lassen?

MFGMitleser.
Wenn man darüber nachdenkt, kommt man eigentlich schon in den Himmel, wenn man geboren wird - Jim Lovell, Apollo 13 Astronaut

Benutzeravatar
MFGMitleser
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 47
Registriert: Samstag 11. November 2017, 23:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: 21xxx

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von MFGMitleser » Freitag 31. Mai 2019, 13:19

desigual hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 12:36
Zumal die Vermutung, die Leute würden nur reisen und coolen Aktivitäten nachgehen, wohl aufgrund der Fotos entsteht. Dabei muss man sich jedoch fragen: Wo macht der Durchschnittsmensch denn normalerweise Fotos? Ich möchte behaupten im Urlaub oder bei Ausflügen (mit coolen Aktivitäten). Sicherlich nicht beim Abendbrot am Esstisch, beim wöchentlichen Einkauf im Supermarkt oder mit nem Glas Wein vorm Fernseher. Wenn man dann kein hässliches Computerselfie hochladen möchte (wie es viele Männer unverständlicherweise tun), bleiben doch bloß Fotos von besonderen Aktivitäten. Trotzdem wird kaum jemand 90-100 % der freien Zeit im Urlaub oder mit anderen Highlights verbringen, wie es die Fotos vielleicht suggerieren.
Man wird möglichst Fotos wählen, auf denen man gut aussieht. Oder lustig (aka "Ich habe Humor und kann auch über mich selbst lachen.").

Du hast insofern recht, als man "durchschnittlich" keine spektacoolären Fotos macht. Die entstehen tatsächlich gerne auf Reisen. Dagegen ist für mich auch erstmal noch nichts einzuwenden.

Ich vermisse in solchen Profilen aber die Klarstellung, dass man sich auf einen Partner einlassen würde und mit dem vielen Reisen zurückstecken könnte. Dass man Zeit mit dem Partner haben und für ihn da sein möchte. Und die Einsicht, dass zur Zeit eigentlich nur deswegen viel Zeit fürs Reisen da ist, weil man Single ist. Dass man seine Reisezeit gut planen kann, weil man sich mit niemand abstimmen muss. Ich hätte gern die Klarstellung, dass das Reisen nicht der alleinige Lebenszweck ist. Wenn man mit Fotos den Eindruck erweckt, man läuft eigentlich die ganze Zeit nur dem Alltag davon, ist man nicht in der Lage, seinen Alltag befriedigend zu meistern? Wie soll man da eine Beziehung führen?

MFGMitleser.
Wenn man darüber nachdenkt, kommt man eigentlich schon in den Himmel, wenn man geboren wird - Jim Lovell, Apollo 13 Astronaut

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Solalala und 19 Gäste