Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3803
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Automobilist » Mittwoch 26. Juni 2019, 17:20

Nobody from Nowhere hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 17:12

Also meinst du mit anpassen, weil er gesagt dass ihm sein äußeres egal ist und er eh nur was für Bettgeschichten sucht, dann soll ich ihm sagen wenn du das Bedürfnis verspürt geh in Puff, denen ist egal wie du aussieht, welche Form dein Schädel hat oder ob deine Stimme piepsig ist, die wollen nur Geld verdienen... So anpassen, ja?????
Nein. Da er bereits mehrfach dargelegt hat, daß Derartiges für ihn k e i n e Option darstellt, so wäre das keine Anpassung, sondern völlig wertlos. Für ihn ginge es also darum, wie man trotz bescheidenen Aussehens und der Ablehnung von Dirnen das Ziel erreichen kann. Gemeinplätze jedweder Couleur sind nicht hilfreich - und das gilt nicht nur für LC. Exsistieren solche Ratschläge nicht, so kann man das durchaus deutlich sagen.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3229
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Hoppala » Mittwoch 26. Juni 2019, 18:03

Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 13:30
Hoppala hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 02:46
Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Dienstag 25. Juni 2019, 14:00
Bei Leuten, deren ganz konkrete Schwächen bekannt sind und dutzende Male im AB-Treff gepostet wurden, ist es nicht immer hilfreich, mit Allgemeinplätzen und Plattitüden zu kommen
Welche meinst du? Habe keine gelesen - außer die üblichen negativen, die sowieso nie hilfreich sind.
Und von wem sind welche konkreten Schwächen bekannt?
LonesomeCoder.
Das ist keine Antwort auf die Frage.
Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 13:30
Und jetzt möchte ich sehen, wie du beweist, daß diese Schilderungen entweder nie stattgefunden haben oder überhaupt nichts Negatives darstellen:
Warum sollte ich? Die zitierten Stellen und damit deine Aufforderung haben offensichtlich nichts mit deiner Bemerkung, auf die ich geantwortet habe, zu tun. Ich halte dich für schlau genug, so dass ich dir das nicht an deinem eigenen Satz auseinanderklamüsern werde.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von AviferAureus » Mittwoch 26. Juni 2019, 21:04

Nobody from Nowhere hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 13:55
..., jeder hat so seine Probleme und kann sich hier damit austauschen und dann sollte man aber auch Tipps annehmen wie man damit umgehen kann /wie man sich verbessert damit es vlt irgendwann kein Problem mehr ist
Im Prinzip richtig, aber es reicht doch oft nur für ein bisschen Aufhübschen, was natürlich mehr als gar nichts ist.
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 10:11
aslo ich war gestern am See, und von all den Jahren Frauen die ich da sah könnte man durchaus behaupten dass die in der Liga besser aussehend spielen. Natürlich nicht Victoria Secret.... aber halt Kategorie "ja die im Bett...geil" :D (ich denke nur laut :D )

Mag natürlich wieder sein, dass die anderen erst gar nicht baden gehen.... :D Aber wie gesagt ich sah keine einzigen "unhübschen". Leider fühl ich mich dann da jedes Mal irgendwie bestätigt.... was natürlich auch nicht gut ist. :D
Aber auf den ersten Blicht scheint es halt so....
So richtig verstehe ich das nicht.
Wordrin fühlst du dich bestätigt?

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Seb-X » Mittwoch 26. Juni 2019, 21:12

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 10:11
aslo ich war gestern am See, und von all den Jahren Frauen die ich da sah könnte man durchaus behaupten dass die in der Liga besser aussehend spielen. Natürlich nicht Victoria Secret.... aber halt Kategorie "ja die im Bett...geil"  (ich denke nur laut  )
Genau deshalb gehe ich dort nicht hin, auch nicht ins Freibad. Meine Stimmung wäre schon innerhalb von Sekunden richtig mies, ich würde mich verfluchen. Ich kann sowas nicht genießen. Ich will mich dann nur noch zurückziehen.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Hab wieder mit "Onlinedatng" angefangen

Beitrag von Seb-X » Mittwoch 26. Juni 2019, 21:21

Und überhaupt Onlinedating. Wie hält man das Gespräch online aufrecht? Schon nach kurzem Hin und Her antworten die Frauen nicht mehr. Das geht mir nur noch so. Was machen andere Männer da besser? Ich kotz nur noch ab. Bin ich bereits online so langweilig? Ich frage doch nicht so schnell nach einem Date. Da komme ich mir wie ein notgeiler Triebtäter vor. Wie hält man denn Online-Kommunikation spannend? Fragen stelle ich doch.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
VollAB
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 18:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedatng" angefangen

Beitrag von VollAB » Donnerstag 27. Juni 2019, 01:30

Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 21:21
Und überhaupt Onlinedating. Wie hält man das Gespräch online aufrecht? Schon nach kurzem Hin und Her antworten die Frauen nicht mehr. Das geht mir nur noch so. Was machen andere Männer da besser? Ich kotz nur noch ab. Bin ich bereits online so langweilig? Ich frage doch nicht so schnell nach einem Date. Da komme ich mir wie ein notgeiler Triebtäter vor. Wie hält man denn Online-Kommunikation spannend? Fragen stelle ich doch.
Vielleicht stellst du lediglich die selben Fragen, die jeder andere Typ auch stellt und erzählst nichts über dich so, dass sie vielleicht die Möglichkeit hat auch über Chat ein wenig besser kennenzulernen.
Ich habe für mich festgestellt, dass meine Chats deutlich besser liefen, wenn ich die Frauen ein wenig geneckt und herausgefordert habe. Zumal ich auch ein wenig Humor ins Spiel bringe und meine Lebenserfahrungen indirekt rüberbringe.
Das wirkt auf jeden Fall besser als wenn man ständig im Bewerbungsgespräch-Modus ist und nur so stumpf fragen stellt ohne wirklich an der Antwort interessiert zu sein, sondern schon insgeheim hofft, dass sie feuchter und feuchter wird.

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Hab wieder mit "Onlinedatng" angefangen

Beitrag von Seb-X » Donnerstag 27. Juni 2019, 01:33

VollAB hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 01:30
Ich habe für mich festgestellt, dass meine Chats deutlich besser liefen, wenn ich die Frauen ein wenig geneckt und herausgefordert habe. 
Das mache ich nicht. Da empfinde ich mich als respektlos. Auch erzähle ich nicht einfach was über mich, ohne vorher was gefragt worden zu sein. Da sehe ich mich als egozentrisch.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
VollAB
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 18:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedatng" angefangen

Beitrag von VollAB » Donnerstag 27. Juni 2019, 01:41

Seb-X hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 01:33
VollAB hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 01:30
Ich habe für mich festgestellt, dass meine Chats deutlich besser liefen, wenn ich die Frauen ein wenig geneckt und herausgefordert habe. 
Das mache ich nicht. Da empfinde ich mich als respektlos. Auch erzähle ich nicht einfach was über mich, ohne vorher was gefragt worden zu sein. Da sehe ich mich als egozentrisch.
Das ist schade.
Und was würde passieren, wenn du es trotzdem tun würdest?

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Hab wieder mit "Onlinedatng" angefangen

Beitrag von Seb-X » Donnerstag 27. Juni 2019, 01:49

VollAB hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 01:41
Seb-X hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 01:33
VollAB hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 01:30
Ich habe für mich festgestellt, dass meine Chats deutlich besser liefen, wenn ich die Frauen ein wenig geneckt und herausgefordert habe. 
Das mache ich nicht. Da empfinde ich mich als respektlos. Auch erzähle ich nicht einfach was über mich, ohne vorher was gefragt worden zu sein. Da sehe ich mich als egozentrisch.
Das ist schade.
Und was würde passieren, wenn du es trotzdem tun würdest?
Ich hätte nicht einmal eine Idee, wie ich necken könnte.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3229
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Hab wieder mit "Onlinedatng" angefangen

Beitrag von Hoppala » Donnerstag 27. Juni 2019, 14:16

Seb-X hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 01:33
VollAB hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 01:30
Ich habe für mich festgestellt, dass meine Chats deutlich besser liefen, wenn ich die Frauen ein wenig geneckt und herausgefordert habe. 
Das mache ich nicht. Da empfinde ich mich als respektlos. Auch erzähle ich nicht einfach was über mich, ohne vorher was gefragt worden zu sein. Da sehe ich mich als egozentrisch.
Du bist in einer Kennenlernsituation. Da ist es sehr seltsam, dem anderen relevante Informationen vorzuenthalten. Die "Fragen" liegen doch mit der Anmeldung, spätestens beim ersten Kontakt allein schon aufgrund der Situation auf dem Tisch.
Beantworte sie. Mal so testhalber.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5820
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 27. Juni 2019, 17:58

Nobody from Nowhere hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 16:27
Ich denke zuviele Leute fixieren sich nur auf das äußere..
Ja, etwa alle Frauen, an denen ich bisher Interesse zeigte und die auf der Suche waren, aber sich dafür entschlossen haben, mir keine Zeichen von Interesse zu geben.
Nobody from Nowhere hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 17:12
Also meinst du mit anpassen, weil er gesagt dass ihm sein äußeres egal ist und er eh nur was für Bettgeschichten sucht, dann soll ich ihm sagen wenn du das Bedürfnis verspürt geh in Puff, denen ist egal wie du aussieht, welche Form dein Schädel hat oder ob deine Stimme piepsig ist, die wollen nur Geld verdienen... So anpassen, ja?????
Puff interessiert mich nicht. Brauche keine Show.
Seb-X hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 01:33
VollAB hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 01:30
Ich habe für mich festgestellt, dass meine Chats deutlich besser liefen, wenn ich die Frauen ein wenig geneckt und herausgefordert habe. 
Das mache ich nicht. Da empfinde ich mich als respektlos. Auch erzähle ich nicht einfach was über mich, ohne vorher was gefragt worden zu sein. Da sehe ich mich als egozentrisch.
+1 Und ich stehe auch auf erwachsene, reife Frauen und nicht auf welche, die im Kopf noch Teenys sind. Es gibt sicher Frauen, die das nicht wollen und es als Beleidigung auffassen.
Ich werde auch nie verstehen, wieso VollAB mit so viel Wissen und Erfahrung wie er hier sagt, noch AB ist. Vllt. spielen ja die von mir als wichtig erachteten Faktoren doch eine Rolle.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2054
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Captain Unsichtbar » Donnerstag 27. Juni 2019, 21:32

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 17:58
Ja, etwa alle Frauen, an denen ich bisher Interesse zeigte und die auf der Suche waren, aber sich dafür entschlossen haben, mir keine Zeichen von Interesse zu geben.
Das klingt jetzt schon sehr einseitig. Als wäre so was rational und bewusst entschieden. Man kann nun mal niemand zu Interesse zwingen.
Und ich stehe auch auf erwachsene, reife Frauen und nicht auf welche, die im Kopf noch Teenys sind. Es gibt sicher Frauen, die das nicht wollen und es als Beleidigung auffassen.
Was hat denn das jetzt damit zu tun? Necken = Flirten. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass steifes Verhalten online definitiv nicht gut ankommt. Ich tu mich zwar selbst auch noch etwas schwer damit, aber stelle fest, dass es einen Unterschied wie Tag und Nacht in der Resonanz auf die eigenen Nachrichten gibt. Alles andere wirkt halt sehr schnell langweilig, man möchte ja auch mal ein wenig schmunzeln können. Das soll ja keine bierernste Sache à la Bewerbungsgespräch sein. Ich glaube hier kommt wieder das klassische MAB-Problem des "Frauen-auf-ein-Podest-stellens" zum tragen. :?
"I never asked for this."

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5820
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 27. Juni 2019, 21:59

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 21:32
LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 17:58
Ja, etwa alle Frauen, an denen ich bisher Interesse zeigte und die auf der Suche waren, aber sich dafür entschlossen haben, mir keine Zeichen von Interesse zu geben.
Das klingt jetzt schon sehr einseitig. Als wäre so was rational und bewusst entschieden. Man kann nun mal niemand zu Interesse zwingen.
Und ich stehe auch auf erwachsene, reife Frauen und nicht auf welche, die im Kopf noch Teenys sind. Es gibt sicher Frauen, die das nicht wollen und es als Beleidigung auffassen.
Was hat denn das jetzt damit zu tun? Necken = Flirten. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass steifes Verhalten online definitiv nicht gut ankommt. Ich tu mich zwar selbst auch noch etwas schwer damit, aber stelle fest, dass es einen Unterschied wie Tag und Nacht in der Resonanz auf die eigenen Nachrichten gibt. Alles andere wirkt halt sehr schnell langweilig, man möchte ja auch mal ein wenig schmunzeln können. Das soll ja keine bierernste Sache à la Bewerbungsgespräch sein. Ich glaube hier kommt wieder das klassische MAB-Problem des "Frauen-auf-ein-Podest-stellens" zum tragen. :?
Ja, Interesse kann nicht erzwungen werden. Aber letztendlich wird eine Entscheidung für oder gegen an jemand Interesse zeigen/erwidern getroffen oder nicht, unabhängig wie rational diese getroffen wurde.

Da gibts viele Ausprägungen davon. Ich finde, man sollte vorsichtig sein, wenn man jemanden nicht kennt und weiß wie er auf bestimmte Aussagen reagiert. Was für eine Person flirten ist, kann für die andere eine Beleidigung sein. Aber generell gebe ich dir Recht, es werden eher wenig Frauen sein, bei denen ein Date ein sehr ernstes Gespräch sein soll. Vllt. bei solchen, wo der nächste Mann zwingend der "fürs Leben" mit Heirat und Kindern sein soll.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12110
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von NBUC » Donnerstag 27. Juni 2019, 22:14

Ich habe auch das Gefühl, das ist quasi Minenfeldjoggen.
Jedes Wort kann dein letztes sein, bevor etwas explodiert ... , und das muss nicht einmal vorsätzliches Necken sein.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Gahaltan
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1910
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 13:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Gahaltan » Freitag 28. Juni 2019, 01:22

Automobilist hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 16:54
Ratschläge - über welchselbige sich sicherlich jeder hier freut - müssen einfach a n g e p a ß t sein. Was hülfe es einem Tagelöhner, wenn ein Geck im Frack ihm erzählt, wie gut man bei Hiller ißt ?
nichts, weil es das restaurant seit jahrzehnten nicht mehr gibt?
„Die Geschlechtsreife allein berechtigt noch nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane.“

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3803
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Automobilist » Freitag 28. Juni 2019, 01:56

Gahaltan hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 01:22
Automobilist hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 16:54
Ratschläge - über welchselbige sich sicherlich jeder hier freut - müssen einfach a n g e p a ß t sein. Was hülfe es einem Tagelöhner, wenn ein Geck im Frack ihm erzählt, wie gut man bei Hiller ißt ?
nichts, weil es das restaurant seit jahrzehnten nicht mehr gibt?
Betrachte es einfach als Beispiel.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
Gatem
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 697
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Gatem » Freitag 28. Juni 2019, 07:09

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 21:32
Was hat denn das jetzt damit zu tun? Necken = Flirten. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass steifes Verhalten online definitiv nicht gut ankommt. Ich tu mich zwar selbst auch noch etwas schwer damit, aber stelle fest, dass es einen Unterschied wie Tag und Nacht in der Resonanz auf die eigenen Nachrichten gibt. Alles andere wirkt halt sehr schnell langweilig, man möchte ja auch mal ein wenig schmunzeln können. Das soll ja keine bierernste Sache à la Bewerbungsgespräch sein. Ich glaube hier kommt wieder das klassische MAB-Problem des "Frauen-auf-ein-Podest-stellens" zum tragen. :?
Ich finde nicht, dass es etwas mit „auf ein Podest stellen“ zu tun hat.
Es geht doch schließlich um die Partnersuche: Man sucht einen Menschen, mit dem man seine intimsten Gedanken teilen und das Leben zusammen verbringen möchte (mindestens für einen längeren Zeitraum, idealerweise für immer). Es gibt keine Entscheidung im Leben, die wichtiger wäre als diese.
Insofern sollten beide Seiten da schon mit der gebührenden Ernsthaftigkeit an die Sache ran gehen; das ist kein Platz für Albernheiten.

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1331
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von inVinoVeritas » Freitag 28. Juni 2019, 09:20

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 21:59
Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 21:32
Necken = Flirten. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass steifes Verhalten online definitiv nicht gut ankommt. Ich tu mich zwar selbst auch noch etwas schwer damit, aber stelle fest, dass es einen Unterschied wie Tag und Nacht in der Resonanz auf die eigenen Nachrichten gibt. Alles andere wirkt halt sehr schnell langweilig, man möchte ja auch mal ein wenig schmunzeln können. Das soll ja keine bierernste Sache à la Bewerbungsgespräch sein. Ich glaube hier kommt wieder das klassische MAB-Problem des "Frauen-auf-ein-Podest-stellens" zum tragen. :?
Da gibts viele Ausprägungen davon. Ich finde, man sollte vorsichtig sein, wenn man jemanden nicht kennt und weiß wie er auf bestimmte Aussagen reagiert. Was für eine Person flirten ist, kann für die andere eine Beleidigung sein. Aber generell gebe ich dir Recht, es werden eher wenig Frauen sein, bei denen ein Date ein sehr ernstes Gespräch sein soll. Vllt. bei solchen, wo der nächste Mann zwingend der "fürs Leben" mit Heirat und Kindern sein soll.
Captain Unsichtbar hat hier was wichtiges gesagt, auch wenn hier im Forum oft die Partnersuche mit ökonomischen Märkten oder einer Jobsuche verglichen wird: Ernsthaftigkeit, Zurückhaltung und übertriebene Rationalität sind in diesem von Emotionen bestimmten Feld definitiv kontraproduktiv.
Auch eine Frau, die gerade dringend den Mann fürs Leben mit Heirat und Kindern sucht, will sich verlieben. Ein Kind kann sie sich auch bei jedem beliebigen ONS machen lassen, wenn die Beziehung aber auch länger als bis zur Geburt halten soll(am besten ein Leben lang), ist die Frau schon so schlau zu wissen, dass eine trockene Vernunftslösung bei der Männerauswahl ihr nicht weiterhelfen wird.

Dieses unterwürfige Mindset, dass man(n) lieb, zurückhaltend und mit Rationalität Frauen gegenüber auftritt (inkl. „Podest-Denke“), begegnet mir in diesem Forum seit Jahren unfassbar häufig. Was mich wundert: ABs – d.h. Männer ohne jeden Erfolg bei Frauen – verteidigen dann ihr Mindset auch noch, wohlwissend dass sie damit bisher noch nie etwas gerissen haben, anstatt die Anregungen hinsichtlich „Flirt“ anzunehmen und sich zu hinterfragen.

Ein Beispiel hierfür ist Gatem, der nicht müde wird vehement solcherlei Ansicht zu vertreten und scheinbar schon einfach rein aus Prinzip lieber AB bleibt, anstatt diese zahlreichen Denkanstöße produktiv zu nutzen:
Gatem hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 07:09
Es geht doch schließlich um die Partnersuche: Man sucht einen Menschen, mit dem man seine intimsten Gedanken teilen und das Leben zusammen verbringen möchte (mindestens für einen längeren Zeitraum, idealerweise für immer). Es gibt keine Entscheidung im Leben, die wichtiger wäre als diese.
Insofern sollten beide Seiten da schon mit der gebührenden Ernsthaftigkeit an die Sache ran gehen; das ist kein Platz für Albernheiten.
Eine Beziehung wird NIE mit gebührender Ernsthaftigkeit angegangen, denn ohne die unbeschwerte, knisternde Lockerheit beim Kennenlernen, wirst du keiner Frau Schmetterlinge in den Bauch zaubern.
Wenn du dich wie der trockene Versicherungsvertreter, der langweilige Bankberater oder der in sich gekehrte Kollege verhältst, der zum Lachen in den Keller geht, bist du genau das: eines der vielen grauen Neutrums im Alltagsleben der Frau. So funktioniert Verlieben nicht.
Ernsthaftigkeit im Sinne von „Wir wollen nur uns beide und nichts anderes mehr“ kommt erst dann zum Tragen, wenn du mit der Frau beschließt dass ihr beide nun ein Paar seid. Dann bist du in einer Beziehung. Zu diesem Punkt kommst du aber gar nicht erst, wenn du nicht Phase 1 (Kennenlernen) schaffst, welche geprägt ist von Dingen wie Interesse, Anziehung, Verknalltsein, Emotionen, Aufregung, Attraktivität.

Ich kann nur jedem raten sich ein paar der unendlich vielen zugänglichen Artikel über den Begriff „Flirt“ durchzulesen und sich bewusst zu machen, dass ausschließlich Emotionen für Anziehung, welche fundamental fürs Verlieben ist, sorgen.
Beim Lesen vieler Forumsbeiträge wird natürlich deutlich, dass viele User Probleme mit dem Erkennen zwischenmenschlicher Interaktionen haben. Daran kann man aber wenigstens versuchen zu arbeiten, anstatt immer wieder den eigenen Stock im Hintern gegen alle Anregungen und Argumente zu verteidigen, obwohl genau dieser Stock großen Anteil am aktuellen (und auch zukünftigen) Zustand hat.

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2336
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von knopper » Freitag 28. Juni 2019, 11:12

inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 09:20
Dieses unterwürfige Mindset, dass man(n) lieb, zurückhaltend und mit Rationalität Frauen gegenüber auftritt (inkl. „Podest-Denke“), begegnet mir in diesem Forum seit Jahren unfassbar häufig. Was mich wundert: ABs – d.h. Männer ohne jeden Erfolg bei Frauen – verteidigen dann ihr Mindset auch noch, wohlwissend dass sie damit bisher noch nie etwas gerissen haben, anstatt die Anregungen hinsichtlich „Flirt“ anzunehmen und sich zu hinterfragen.
inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 09:20
Ich kann nur jedem raten sich ein paar der unendlich vielen zugänglichen Artikel über den Begriff „Flirt“ durchzulesen und sich bewusst zu machen, dass ausschließlich Emotionen für Anziehung, welche fundamental fürs Verlieben ist, sorgen.
Beim Lesen vieler Forumsbeiträge wird natürlich deutlich, dass viele User Probleme mit dem Erkennen zwischenmenschlicher Interaktionen haben. Daran kann man aber wenigstens versuchen zu arbeiten, anstatt immer wieder den eigenen Stock im Hintern gegen alle Anregungen und Argumente zu verteidigen, obwohl genau dieser Stock großen Anteil am aktuellen (und auch zukünftigen) Zustand hat.
und dazu sage ich...das ist alles viel leichter gesagt und getan aus einer Nicht-AB-Position heraus.
Wie gesagt ich war nie so wirklich frech zu Frauen, nie geneckt, nie mal ne direkte Anspielung gemacht... für dich mag das alles nicht so schwer sein, und sogar völlig natürlich.
Aber als AB da herauszukommen bedeutet eben erst was völlig Neues, ein verhalten was man bisher noch nicht an den Tag gelegt hat...und das geht nicht einfach mal so mit Schalter umlegen.

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1331
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von inVinoVeritas » Freitag 28. Juni 2019, 11:47

knopper hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 11:12
und dazu sage ich...das ist alles viel leichter gesagt und getan aus einer Nicht-AB-Position heraus.
Wie gesagt ich war nie so wirklich frech zu Frauen, nie geneckt, nie mal ne direkte Anspielung gemacht... für dich mag das alles nicht so schwer sein, und sogar völlig natürlich.
Aber als AB da herauszukommen bedeutet eben erst was völlig Neues, ein verhalten was man bisher noch nicht an den Tag gelegt hat...und das geht nicht einfach mal so mit Schalter umlegen.
Das verstehe ich, aber zum einen gibt es auch noch eine gewisse Bandbreite zwischen "frech sein" und "schüchtern-steif" und zum anderen muss man sich selbst fragen, was einen dazu bewegt augenscheinlich erfolgsverhindernde Einstellungen zu verteidigen, anstatt z.B. zu sagen "Hmm ja, da ist wahrscheinlich was dran, welche kleinen Schritte könnte ich nun wohl gehen, um mein Mindset etwas dahingehend zu öffnen?".
Von heute auf Morgen lassen sich lange verfestigte Denkmuster sowieso nicht verändern, aber ohne eine gewisse grundlegende Offenheit dies wenigstens im ersten Schritt zu erkennen, wird sich daran per Definition auch nichts mehr ändern.
Wer aus Prinzip gewisse Denkweisen beibehalten will soll das auch gerne tun, muss ja sowieso jeder selbst mit den Konsequenzen seiner Entscheidungen leben. Mich vom Gegenteil überzeugen zu wollen bringt aber herzlich wenig, denn ich habe diese Begebenheiten ja nicht geschaffen, sondern beschreibe lediglich wie üblicherweise da draußen in der Realität Anziehung zwischen den Geschlechtern entsteht.
Entweder man sieht die eigenen Potenziale um evtl. auch mal bei dem Spiel mitspielen zu dürfen, hofft auf eine der seltenen Ausnahmen/Glücksfälle oder findet sich mit dem Status Quo ab.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 32 Gäste