Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Vidar
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 339
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Vidar » Mittwoch 12. Juni 2019, 20:58

Geht auch billiger: https://interflix.flixbus.de/
Zugfahren ist mir ehrlich gesagt lieber, der Preisunterschied spielt für mich keine Rolle, aber danke, wusste gar nicht, dass es das auch mit Bus gibt.

hesperus
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 25. Juli 2017, 14:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von hesperus » Mittwoch 12. Juni 2019, 21:14

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 11:58
Vidar hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 16:27
meistens dabei, das Zugticket 300-400€.
Geht auch billiger: https://interflix.flixbus.de/
hesperus hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 20:43
Also meist nach einigen Minuten bis wenigen Stunden. Wie soll es nach 3 oder 4 Wochen gehen, wenn man auf Reisende trifft? Man kommt einfach ins Gespräch.
Beispiele:
Im Hostel/Dorm:
Wo kommst du/ihr her?
Seid ihr schon lange unterwegs?
Habt ihr Tipps für die Stadt?
Wo geht's als nächstes hin?
Weißt du, wo ich in der Nähe ne SIM-Karte bekommen kann?

Auf ner Tour:
Wollen wir uns für das Trinkgeld für den Guide zusammenschmeißen?
Wie fandest du xy?
Im welchen Hotel/Hostel bist du /seid ihr? Geht heute Abend noch was?

Und so weiter und so fort. Klappt eigentlich immer. Und viele Reisekontakte halten bei mir selbst nach Jahren (und selbst wenn es nur ein Kommentar auf FB ist)
Und wie siehts mit tiefgründigen Gesprächen aus?
Hättest du auch mal eine Liebesbeziehung oder einen ONS haben können, wenn du gewollt hättest?
Die Gespräche kann man auch haben, aber doch nicht fünf Minuten nach dem Kennenlernen. Meistens habe ich aber nicht mal Lust, mich mit den Leuten tiefgründiger zu befassen, sondern lediglich Bock auf netten Smalltalk. Und gerade auf Reisen geht es total easy. Besonders in Asien. In Osteuropa gar nicht so.

Und ja, ich hätte tatsächlich Liebesbeziehung haben können, habe es aber im Sande verlaufen lassen, weil ich keine Lust hatte nach Indien bzw. Norwegen zu pendeln.
Loser Kontakt besteht aber bis heute.

Benutzeravatar
Gatem
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 702
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Gatem » Donnerstag 13. Juni 2019, 08:23

hesperus hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 00:02
Ob Interrail-Reise, oder nicht: Auf Reisen kann man grundsätzlich gut Leute kennenlernen. Meist läuft es aber nach Schema "people come, people go". Man trifft sich in der Fremde, tauscht Erfahrungen und Erlebnisse aus: Woher kommst du? Wohin gehst du? Hast du Tipps? Was hast du erlebt? Wenn man sich sympathisch ist, geht man vll was zusammen trinken und added sich bei Facebook.

Ich habe wegen vieler Reisen viele solche Kontakte auf der ganzen Welt verstreut. Grundsätzlich aber gilt: locker angehen lassen und nicht versteifen. Man trifft sich nun mal auf Durchreise.
Interessant; ich kenne das irgendwie nur so, dass sich Reise-Kontakte auch wirklich nur auf die Reise beschränken.
Auf einer meiner ersten Reisen wollte mal jemand die E-Mail-Adressen mit mir austauschen; das gab nach der Reise dann ein oder zwei Mails und dann nie wieder was von der Person gehört. Danach hat auch bei allen weiteren Reisen nie wieder jemand nach Kontaktdaten o.ä. gefragt.
Auf einer Reise traf ich auch mal eine ältere Frau, die aus dem Tourismusbereich kam und Vielreisende war; Sie hatte mir bei einem Gespräch dann auch mal gesagt, dass das Austauschen von Kontaktdaten auf Reisen absolut unnötig wäre, da sich (ihrer Erfahrung nach) hinterher sowieso kein bleibender Kontakt bildet. Das kann ich so eigentlich auch nur bestätigen.

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2025
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Krausig » Donnerstag 13. Juni 2019, 11:47

Xiangni hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 04:12
hesperus hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 01:00
Volta hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 21:45
Naja ich denke das ist sehr unreflektiert aus weiblicher Sicht geschrieben, für Frauen ist es natürlich relativ einfach, da man oft angesprochen wird.
Nö. Als Mensch. Als Reisende. Und ich spreche Männer gleichermaßen an wie Frauen.
Plump angesprochen wurde ich bislang nur in arabischen Ländern. Alles andere spielte sich kultiviert an, denn man traf nicht nur auf Menschen, sondern Geschichten und das war das eigentlich spannende.
Ich habe unzählige Beispiele und spannende Kennenlerngeschichten auf Lager , aber eins ist wesentlich: Man muss einfach Spaß an der Sache haben und seinen Weg gehen. Sobald du beginnst wegen Frauen und nicht deinetwegen zu verreisen, wird's komisch, denn man merkt es an der Ausstrahlung.
Würde ich so eins zu eins unterschreiben. Bin gerade selber auf Reisen und hab im Hostel zwei deutsche Männer angequatscht, ob sie sich ne Tour mit mir teilen wollen. Die beiden haben ja gesagt. War ganz nett.
Hätte das umgekehrt genauso funktioniert? Wenn die Männer dich angequatscht hätten, ob ihr die Tour teilt? Ich vermute nämlich, wenn Frau anspicht reagiern die Angesprochenen viel ehr erfreut als wenn Mann die Frau anspricht.

Benutzeravatar
Xiangni
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 14:14
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Schweiz

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Xiangni » Donnerstag 13. Juni 2019, 13:20

Krausig hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 11:47
Hätte das umgekehrt genauso funktioniert? Wenn die Männer dich angequatscht hätten, ob ihr die Tour teilt? Ich vermute nämlich, wenn Frau anspicht reagiern die Angesprochenen viel ehr erfreut als wenn Mann die Frau anspricht.
Klar hätte das funktioniert! Backpackern geht es in der Regel darum möglichst günstig zu reisen. Ich wollte eine Tour machen. Das Taxi für den Tag kostete 30 USD. Bei vier Personen zahlt jeder viel weniger als wenn ich alleine 30 USD hätte hinblättern müssen. Ich habe noch selten unsympathische Backpacker getroffen. Klar, solche, bei denen ich weiss, dass wir uns nie verstehen werden auf jeden Fall, aber sicher gut genug um einen Tag zusammen zu verbringen.

Am nächsten Tag wollte ich mich einer Frau für eine andere Tour anschliessen. Da waren sie schon genug Teilnehmer. Gleichzeitig sprach mich ein anderer Deutsche an, ob er auch mitkommen könne. Also machte ich die Tour halt mit ihm.

Mir ist es egal, ob mich eine Frau oder ein Mann fragt, hauptsache ich finde die Person einigermassen sympathisch.

Wenn man sich sympathisch findet, dann geht man vllt noch mals zusammen auf ne Tour oder ne Stadtbesichtigung oder zusammen essen. Odrr man tauscht Facebook oder Whatsapp aus. Sei es auch nur, um sich die Fotos zu schicken. Ein Typ, mit dem ich die Stadt angeschaut hatte an Ort X, fragte mich ein paar Tage später über Whatsapp, in welchem Hostel ich in Ort Y sei. Also kam er dann auch da hin.

Einige Backpacker-Freundschaften bestehen nur aus: man verbringt gemeinsam einen Tag, addet sich auf Facebook und likt dann ab und zu die Fotos voneinander. Andere widerum schreibe ich dann durchaus an wenn ich ihr Land besuche, auch wenn zuvor kein Kontakt mehr herrschte. Hab auch mal einen Landsmann auf Reisen getroffen, mit dem ich mich dann auch zu Hause öfters traf.

Bonuspunkt für euch: Deutsche sind ständig und überall am Reisen! Die Chance, dass da wirklich was entstehen und dann in DE fortgesetzt werden könnte, ist gross.

Habe von dem Typen oben auch die Handynummer von 2 Schweizern erhalten, die in der Nähe unterwegs sind. Ich kenne sie nicht. Aber wir updaten uns fleissig und werden uns mal treffen wenn es klappt.

Von daher: einfach offen sein.

Ich muss allerdings sagen, dass ich es schwieriger finde, in europäischen Städten in Hostels Leute kennen zu lernen als in Asien, weil es dort viel einfacher ist alleine unterwegs zu sein, weil man keine Touren machen muss und darum auch keine Tipps austauschen muss. Und die Hostels viel grösser sind. Unbedingt möglichst kleine Hostels auswählen, wo man sich so oder so über den Weg läuft.

Benutzeravatar
Xiangni
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 14:14
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Schweiz

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Xiangni » Donnerstag 13. Juni 2019, 13:29

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 11:58
Und wie siehts mit tiefgründigen Gesprächen aus?
Hättest du auch mal eine Liebesbeziehung oder einen ONS haben können, wenn du gewollt hättest?
Tiefgründigere Gespräche führt man natürlich nicht schon nach 5min, in der Regel ist es wirklich erst Smalltalk und über die Reise und Tipps an sich. Aber das ist Zuhause ja auch nicht anders!
Ich hatte aber auch schon einige tiefgründigere Gespräche auf Reisen, einfach weil die Leute vllt auch einfach ehrlicher sein können. Niemand kennt sie. Man muss nicht befürchten, dass es Auswirkungen auf den Alltag hat. Die meisten Personen sieht man nie mehr.

Ja, ich hätte mit Sicherheit schon öfters ONS haben können. Die Hemmschwelle war für mich aber zu gross, deshalb hab ich mich nicht darauf eingelassen/es soweit kommen lassen. Aber ich weiss, dass es ziemlich sicher geklappt hätte, hätte ich gewollt.

Für mich ist es so, dass ich beim Reisen definitiv mehr interessante Männer treffe als zu Hause. Ich finde viele Männer viel anziehender als zu Hause. Könnte ich es, so würde ich mich mit Sicherheit in den Ferien darauf einlassen. Eher als zu Hause.

hesperus
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 25. Juli 2017, 14:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von hesperus » Donnerstag 13. Juni 2019, 13:31

Xiangni hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 13:20
Krausig hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 11:47
Hätte das umgekehrt genauso funktioniert? Wenn die Männer dich angequatscht hätten, ob ihr die Tour teilt? Ich vermute nämlich, wenn Frau anspicht reagiern die Angesprochenen viel ehr erfreut als wenn Mann die Frau anspricht.
Klar hätte das funktioniert! Backpackern geht es in der Regel darum möglichst günstig zu reisen. Ich wollte eine Tour machen. Das Taxi für den Tag kostete 30 USD. Bei vier Personen zahlt jeder viel weniger als wenn ich alleine 30 USD hätte hinblättern müssen. Ich habe noch selten unsympathische Backpacker getroffen. Klar, solche, bei denen ich weiss, dass wir uns nie verstehen werden auf jeden Fall, aber sicher gut genug um einen Tag zusammen zu verbringen.

Am nächsten Tag wollte ich mich einer Frau für eine andere Tour anschliessen. Da waren sie schon genug Teilnehmer. Gleichzeitig sprach mich ein anderer Deutsche an, ob er auch mitkommen könne. Also machte ich die Tour halt mit ihm.

Mir ist es egal, ob mich eine Frau oder ein Mann fragt, hauptsache ich finde die Person einigermassen sympathisch.

Wenn man sich sympathisch findet, dann geht man vllt noch mals zusammen auf ne Tour oder ne Stadtbesichtigung oder zusammen essen. Odrr man tauscht Facebook oder Whatsapp aus. Sei es auch nur, um sich die Fotos zu schicken. Ein Typ, mit dem ich die Stadt angeschaut hatte an Ort X, fragte mich ein paar Tage später über Whatsapp, in welchem Hostel ich in Ort Y sei. Also kam er dann auch da hin.

Einige Backpacker-Freundschaften bestehen nur aus: man verbringt gemeinsam einen Tag, addet sich auf Facebook und likt dann ab und zu die Fotos voneinander. Andere widerum schreibe ich dann durchaus an wenn ich ihr Land besuche, auch wenn zuvor kein Kontakt mehr herrschte. Hab auch mal einen Landsmann auf Reisen getroffen, mit dem ich mich dann auch zu Hause öfters traf.

Bonuspunkt für euch: Deutsche sind ständig und überall am Reisen! Die Chance, dass da wirklich was entstehen und dann in DE fortgesetzt werden könnte, ist gross.

Habe von dem Typen oben auch die Handynummer von 2 Schweizern erhalten, die in der Nähe unterwegs sind. Ich kenne sie nicht. Aber wir updaten uns fleissig und werden uns mal treffen wenn es klappt.

Von daher: einfach offen sein.

Ich muss allerdings sagen, dass ich es schwieriger finde, in europäischen Städten in Hostels Leute kennen zu lernen als in Asien, weil es dort viel einfacher ist alleine unterwegs zu sein, weil man keine Touren machen muss und darum auch keine Tipps austauschen muss. Und die Hostels viel grösser sind. Unbedingt möglichst kleine Hostels auswählen, wo man sich so oder so über den Weg läuft.
Genauso!!! 100 Prozent Zustimmung.

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Volta » Donnerstag 13. Juni 2019, 13:41

Xiangni hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 13:20
Ich muss allerdings sagen, dass ich es schwieriger finde, in europäischen Städten in Hostels Leute kennen zu lernen als in Asien, weil es dort viel einfacher ist alleine unterwegs zu sein, weil man keine Touren machen muss und darum auch keine Tipps austauschen muss. Und die Hostels viel grösser sind. Unbedingt möglichst kleine Hostels auswählen, wo man sich so oder so über den Weg läuft.
Also so "super easy" ist es dann wohl doch nicht.

Benutzeravatar
Xiangni
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 14:14
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Schweiz

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Xiangni » Donnerstag 13. Juni 2019, 13:54

Volta hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 13:41
Xiangni hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 13:20
Ich muss allerdings sagen, dass ich es schwieriger finde, in europäischen Städten in Hostels Leute kennen zu lernen als in Asien, weil es dort viel einfacher ist alleine unterwegs zu sein, weil man keine Touren machen muss und darum auch keine Tipps austauschen muss. Und die Hostels viel grösser sind. Unbedingt möglichst kleine Hostels auswählen, wo man sich so oder so über den Weg läuft.
Also so "super easy" ist es dann wohl doch nicht.
Es ist in Südostasien definitiv einfacher. Einfach weil die Hostels kleiner sind. Alle im Aufenthaltsraum rumhängen, man an den verschiedsten Orten Touren machen kann. Sich das Taxi für Ausflüge teilen. Europäische Städte kennen wir ja und wissen wie die funktionieren. Da braucht man nicht zwingend Tipps.
Hier würde ich mich auf die Leute aus meinem Uimmer konzentrieren. Kleine Hostels oder Partyhostels wählen.
Am besten funktioniert das backpacken aber immer noch in Südostasien. Europa geht auch, zieht aber häufig auch Koffer-Reisende an... oder Gruppen von Asiaten, die keine Gesellschaft brauchen. Ist meine Erfahrung.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5844
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 13. Juni 2019, 16:43

Volta hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 13:41
Also so "super easy" ist es dann wohl doch nicht.
Darfst auch nicht vergessen, das sie eine junge, hübsche Frau ist.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7408
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Kief » Donnerstag 13. Juni 2019, 17:07

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 16:43
Volta hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 13:41
Also so "super easy" ist es dann wohl doch nicht.
Darfst auch nicht vergessen, das sie eine junge, hübsche Frau ist.
Ich kann mich gern nochmal zitieren:
Kief hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 23:41
Volta hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 22:00
Eben drum können das Frauen denke ich schlechter beurteilen, wie einfach es ist, Kontakt zu bekommen.
Rein Kontakte knuepfen, das kriege ich auch als optisch-suboptimaler Kerl hin.
Ich bleib halt einfach dran, wenn mich was interessiert - so ist es eben auch keine Masche, sondern authentische Neugier am anderen Menschen.

Dass dann [ ned klappt, ]
Aber reine Kontakte sind auch als Mann moeglich ...

K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Arsonist
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 377
Registriert: Sonntag 14. Februar 2016, 15:48
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Arsonist » Donnerstag 13. Juni 2019, 17:55

Als jemand der in der Vergangenheit viel mit dem Rucksack gereist ist, kann ich hier gerne meine Erfahrungen teilen:

Grundsätzlich lernt man im Hostel unglaublich leicht andere Leute kennen, selbst wenn man nicht so der große Kommunikator ist. Am besten sind Hostel die eine Bar haben. Da setzt man sich einfach dazu und kommt ins Gespräch. Was Kontakte zum anderen Geschlecht angeht: Super easy. Wenn du in ein Hostel gehst das eine Pub Crawl macht, dann kommt man noch leichter mit Frauen in Kontakt :) In Europa sind eher jüngere Leute unterwegs, würde sagen bis Mitte 20, in Asien und Südamerika trifft man auf Leute von Mitte 20 bis Mitte 30. Was für Leute man trifft, ist auch ein bisschen Glückssache. Manchmal kam ich auf die Leute in meinem Hostel nicht klar und habe mich da eher am Rande gehalten, manchmal sind aber auch super nette Leute im Hostel mit denen ich ein paar Tage zusammen abgehangen und Unternehmungen gemacht habe.

Die meisten Leute in Hostels sind Singles (kaum verwunderlich), und ich würde sagen dass tendenziell mehr Frauen als Männer unterwegs sind. Daher sind die grundsätzlichen Aussichten nich schlecht. Ich kann dir nur raten es mal zu versuchen. Vor allem Europa ist extrem einfach zu bereisen und die Standards in den Unterkünften sind im Vergleich zu Asien und Südamerika ziemlich hoch

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5844
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 14. Juni 2019, 12:57

Kief hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 17:07
Ich kann mich gern nochmal zitieren:
Kief hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 23:41
Volta hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 22:00
Eben drum können das Frauen denke ich schlechter beurteilen, wie einfach es ist, Kontakt zu bekommen.
Rein Kontakte knuepfen, das kriege ich auch als optisch-suboptimaler Kerl hin.
Ich bleib halt einfach dran, wenn mich was interessiert - so ist es eben auch keine Masche, sondern authentische Neugier am anderen Menschen.

Dass dann [ ned klappt, ]
Aber reine Kontakte sind auch als Mann moeglich ...
Hättest du auch über belanglosen Smalltalk hinausgehende Kontakte mit passenden Frauen haben können inkl. der Option auf mehr, so wie sie der TE gern hätte?
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Zitronenkuchen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 117
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 03:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Zitronenkuchen » Samstag 15. Juni 2019, 03:22

Sorry dass ich die Spaßbremse hier spielen muss.

Wenn ich auf Reisen bin, will ich meine Ruhe, da gibts nur mich, meine Kopfhörer, Musik und mein Smartphone. Auch im Hostel, da will ich nicht angesprochen werden und ich werde da auch niemanden ansprechen. Ein kurzes Gespräch zu spezifischen Sachen wie ob das Bett neben , unter, oder über einen noch frei ist oder wem die Tasche gehört, ist möglich aber dann reicht das auch schon.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5844
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von LonesomeCoder » Samstag 15. Juni 2019, 09:58

Zitronenkuchen hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 03:22
Wenn ich auf Reisen bin, will ich meine Ruhe, da gibts nur mich, meine Kopfhörer, Musik und mein Smartphone. Auch im Hostel, da will ich nicht angesprochen werden und ich werde da auch niemanden ansprechen. Ein kurzes Gespräch zu spezifischen Sachen wie ob das Bett neben , unter, oder über einen noch frei ist oder wem die Tasche gehört, ist möglich aber dann reicht das auch schon.
Warum gehst du dann in ein Hostel und nimmst dir nicht ein EZ in einem (günstigen, wenn das Geld knapp ist) Hotel? Da hättest du sicher deine Ruhe.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Vidar
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 339
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Vidar » Samstag 15. Juni 2019, 16:10

Danke auch für alle weiteren Anregungen! Kam die letzten Tage leider nur dazu, diese zu lesen, nicht um diese zu beantworten.
Bin zum Glück kein kompletter Novize, was Hostels etc. angeht; ich war - als ich noch jung und knackig war - auch schon als Backpacker außerhalb Europas unterwegs. Werde auf jeden Fall solche Hostels suchen, bei denen die Rückmeldungen dahin gehen, dass es sich gut zum Kontakte knüpfen eignet. In einigen der Städten kenne ich auch Frauen (ehem. Erasmusstudentinnen), mit denen ich etwas zusammen unternehmen kamn.

Benutzeravatar
Zitronenkuchen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 117
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 03:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Zitronenkuchen » Montag 17. Juni 2019, 14:17

LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 09:58
Zitronenkuchen hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 03:22
Wenn ich auf Reisen bin, will ich meine Ruhe, da gibts nur mich, meine Kopfhörer, Musik und mein Smartphone. Auch im Hostel, da will ich nicht angesprochen werden und ich werde da auch niemanden ansprechen. Ein kurzes Gespräch zu spezifischen Sachen wie ob das Bett neben , unter, oder über einen noch frei ist oder wem die Tasche gehört, ist möglich aber dann reicht das auch schon.
Warum gehst du dann in ein Hostel und nimmst dir nicht ein EZ in einem (günstigen, wenn das Geld knapp ist) Hotel? Da hättest du sicher deine Ruhe.
Weil ich ein Geizkragen bin und so wenig wie möglich ausgeben will. Ein Hotel ist mir da schlicht zu teuer.

chriseas
Ein guter Bekannter
Beiträge: 99
Registriert: Mittwoch 10. April 2013, 13:16
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von chriseas » Montag 17. Juni 2019, 15:12

Ich war nur 1x in einem Hostel und das hat mir ehrlich gesagt gereicht. War da mit einer Gruppe anderer Jungs auf einem Zimmer, die sich alle schon kannten und lag dann nur in meinen Bett, während die über ihre alte Zeit geredet haben. Kann man vielleihct auch mehr Glück haben, aber wenn man eh nicht kommunikativ ist, tut sich dann auch manchmal keine neue Tür auf. Von einem ONS kann ich da bis heute nur träumen.

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1085
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von ComebackCat » Montag 17. Juni 2019, 17:24

Xiangni hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 13:20

Bonuspunkt für euch: Deutsche sind ständig und überall am Reisen!
Sowas sehe ich eher negativ. Die Deutschen sind ja nicht unbedingt das sympathischste Volk und dann nervt es schon etwas, wenn man mit diesen grumpy people auch noch im Urlaub konfrontiert ist. :-)
When I'm sad
I stop being sad
and be awesome instead.

Benutzeravatar
Zitronenkuchen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 117
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 03:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Habt ihr Erfahrungen mit Interrailreisen? (u.a. bezüglich Kontakte zum anderen Geschlecht)

Beitrag von Zitronenkuchen » Donnerstag 20. Juni 2019, 17:07

ComebackCat hat geschrieben:
Montag 17. Juni 2019, 17:24
Xiangni hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 13:20

Bonuspunkt für euch: Deutsche sind ständig und überall am Reisen!
Sowas sehe ich eher negativ. Die Deutschen sind ja nicht unbedingt das sympathischste Volk und dann nervt es schon etwas, wenn man mit diesen grumpy people auch noch im Urlaub konfrontiert ist. :-)
Dem stimme ich uneingeschränkt zu.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kisuli, SchwarzeZeder und 29 Gäste