AB weil Abstinenzler?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Pferdedieb
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 302
Registriert: Freitag 11. April 2014, 15:16
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Pferdedieb » Mittwoch 17. Juli 2019, 17:43

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Montag 15. Juli 2019, 20:25
btw. bin ich eigentlich der Einzige, der Getränke wie Wein und Bier vom Geschmack her einfach nur widerlich findet? Ich habe bis heute nicht verstanden was daran so lecker oder sonst wie toll sein soll. Aber so gesehen: das selbe Problem habe ich auch mit Kaffee. :mrgreen:
Ich mag Alkohol eigentlich auch nicht und trinke ihn daher praktisch nie. Finde Bier eklig, Wein auch, Sekt auch ... und die harten Sachen auch.

Jedenfalls hat mir das Nicht-Trinken in der Vergangenheit oft genug Probleme beschert. :sadman:
Believe it or not, ich war damals nicht mal auf meiner eigenen Abi-Party. Ich wusste, wenn ich hingehe, werde ich wie alle anderen rotzbesoffen im Straßengraben liegen oder wo auch immer. Wenn dutzende Leute auf dich einreden und dir Bier und Schnaps hinhalten, irgendwann gibst du nach oder gehst beleidgt (und nüchtern) nach Hause. "Saufen" war nie meine Welt und ich habe daher lieber auf die Party verzichtet, statt mich abfüllen zu lassen.

Auch im Studium war ich NIE auf Partys.

Nach dem Studium habe ich ein halbes Jahr branchenfremd in einer Fabrik gearbeitet. Ich war beliebt und wurde auch zur Weihnachtsfeier der Abteilung eingeladen mit dem Hinweis "Wir saufen da mal ordentlich". Trigger-Wort "Wir saufen".
Und prompt bin ich nicht zu der Weihnachtsfeier, weil man mich da auch solange bequatscht hätte, bis ich was trinke.
Nach dem Wochenende haben dann alle erzählt, wie geil die Feier war und wie dicht sie waren - und ich wurde abermals gefragt, warum ich nicht kommen wollte. Ich hatte eine Ausrede parat. Dass ich keinen Alkohol trinken MAG, akzeptieren viele Leute irgendwie nicht.

Ich denke, dass ein Abstinenzler-AB seine Probleme noch verschlimmert, weil das "social drinking" dann auch wegfällt.
Du bist dann nicht nur der "komische, schüchterne Typ", sondern "der komische, schüchterne Typ, der nicht mal ein Bier trinkt".

Also ich stimmt dem TE zu - ohne Alkohol hat man es als AB schwerer, als es ohnehin schon ist.

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1300
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Talbot » Mittwoch 17. Juli 2019, 22:50

Also an der reinen Abstinenz wird fehlender Erfolg beim anderen Geschlecht nie liegen.
Ich habe durchaus schon alle möglichen Szenarien durch:
-Kein Erfolg und sehr viel trinken
-Kein Erfolg und nichts trinken
-Erfolg und nichts trinken (und das auch in den üblichen "trinkfesten" Umgebungen wie Partys/Clubs)
-Erfolg mit trinken
Ein gewisser Zusammenhang zwischen Trinken und Erfolgen lässt sich durchaus erkennen (einfach aufgrund der Tatsache, dass ich mich mit Trinken öfters das Ansprechen von Frauen getraut habe), aber längst nicht so weitgehend wie er hier teilweise beschrieben wurde/wird.
Wo ich überhaupt keinen Zusammenhang sehen konnte ist zwischen dem "sozialen Status" innerhalb der Gruppe bzw. der Art und Weise wie ich von anderen behandelt wurde und der Frage ob ich getrunken habe oder nicht.
Zum Beispiel habe ich zu meiner aktivsten Partyzeit sogar nie was getrunken und war trotzdem bei jeder Party dabei (und meistens war ich sogar der letzte aus der Gruppe der noch da war und teilweise am Ende auch noch ne zeitlang alleine im Club unterwegs).
Natürlich hat es anfangs jeden verwirrt bzw. die meisten konnte es kaum glauben, dass ich nüchtern war, aber danach wurde mir zwar öfters mal beiläufig was angeboten, aber wenn ich dann abgelehnt habe war es absolut kein Problem und es hat mich nie jemand damit genervt.
Hängt ganz einfach damit zusammen wie man ansonsten rüber kommt.
Wenn man natürlich wie ein Trauerkloß am Rand steht bzw. um halb 3 schon anfängt mit einem genervten "Wann fahren wir endlich?" braucht man sich nicht beschweren, wenn es die Leute irgendwann nervt, dass man nichts trinkt.
Am besten noch gepaart mit regelmäßigen Belehrungen darüber wie schädlich Alkohol ja ist und wie kindisch alle damit werden.
Und dazu dann noch so eine gewisse Überheblichkeit, die viele!!(nicht alle) "Aus Prinzip"-Abstinenzler immer dabei rüberbringen und man muss sich über den schlechten Ruf des Spaßverderbers nicht beschweren.
Aus genau dem Grund habe ich selbst zu den Zeiten wo ich selbst nichts getrunken habe eher wenig Lust auf andere Nüchterne bei Partys gehabt und war froh wenn alle anderen getrunken haben.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7165
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Reinhard » Mittwoch 17. Juli 2019, 23:02

Und ich fühl mich gerade falsch auf diesem Planeten, wenn halb 3 mit "schon" assoziiert wird. Bild

Was will ich hier überhaupt noch? :gruebel: :gruebel:
Temporäre Signatur bis jeder das Video gesehen hat:

https://www.youtube.com/watch?v=vmkG5l7CaGw :hierlang:

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1085
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von ComebackCat » Mittwoch 17. Juli 2019, 23:10

Reinhard hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 23:02
Und ich fühl mich gerade falsch auf diesem Planeten, wenn halb 3 mit "schon" assoziiert wird. Bild

Was will ich hier überhaupt noch? :gruebel: :gruebel:
Kommt auch immer auf das Land an. Der gute Talbot geht wohl eher nicht in Staaten feiern, in denen es einen last call gibt. Dort könnte er maximal auf der Afterparty um halb 3 noch Bier bekommen (oder halt kein Bier).
When I'm sad
I stop being sad
and be awesome instead.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1744
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Melli » Mittwoch 17. Juli 2019, 23:15

Ich kann nur empfehlen, alleine zu gehen (fahren, Taxi nehmen), wann man will :neutral:
Es genügt nicht, Löcher in die Luft zu starren, man muß auch den Blick durch sie hindurch wagen.

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9016
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Tania » Donnerstag 18. Juli 2019, 00:01

Reinhard hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 23:02
Und ich fühl mich gerade falsch auf diesem Planeten, wenn halb 3 mit "schon" assoziiert wird. Bild

Was will ich hier überhaupt noch? :gruebel: :gruebel:
Du bist nicht falsch - Du bist nur Ü35 :frech2:

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4152
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Wuchtbrumme » Donnerstag 18. Juli 2019, 04:49

Gilbert hat geschrieben:
Dienstag 16. Juli 2019, 08:53
Der Asiate hat geschrieben:
Dienstag 16. Juli 2019, 07:03
Nun ja, trinkst du Alkohol, bist dabei. Trinkst du nicht, bist du raus.
Wenn man ohne Alkohol genauso gesellig, weniger eigenbrötlerisch und etwas extrovertierter wäre, scheinbar keinen Stock im Hintern hätte, würde es ggf. noch nicht mal auffallen und auch keiner Erwähnung wert. Nur ist das bei den meisten Leuten in unseren Breiten selten der Fall und sie helfen dann in puncto Wohlfühl-Lockerheit etwas nach.....
Ich bin so wie Du beschreibst. Ich kann such ohne Alkohol lustig und locker Sein. Alkohol trinke ich trotzden, weil ich ihn gern mag: Sekt oder Cocktails oder Weßwein. Manchmal trinke ich auch keinen, damit ich nicht sofort auf dem Sofa einschlafe.

Alkohol zu trinken hat mit nicht geschsdet.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6838
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 18. Juli 2019, 08:12

Ich mag wein, longdrinks wie caipirinha, manchmal auch bier, obwohl radler mir besser schmecken.
Auf partys wo wirklich mal was abgegangen ist war ich auch mal betrunken; wie Captain Unsichtbar schon erwähnte, macht es als einzige nüchterne unter betrunkenen auch nicht unbedingt spaß. Es hilft mir auch als introvertierter ein paar stunden extravertiert zu sein. Oder um dort mal eine OdB dürch die haare zu streicheln.

Auch afterwork gab es mal ein bierchen oder ein rot oder weißwein.

Aber nur im gesellschaft, und nur so ab und zu.
Es gehen auch monate vorbei ohne alkohol.

Was OdBs angeht; auf dates gab es auch mal wein und bier.
Sich gegenseitig bekochen und dann ein kerzenlichtessen mit wein hat schon was.
Und auch in einen lokal oder auf eine terrasse draussen ist es schön.
Ein bisschen alkohol macht mir auch etwas lockerer und weniger verklemmt.

Einer meinen liebesgeständnisse verdanke ich sogar der kombi Wodka-RedBull.
Diese kann ich aber nicht empfehlen.
(Stinkbesoffen und hellwach und sehr aktiv ist wirklich keine gute kombi...)
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Zwerg
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 310
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Zwerg » Donnerstag 18. Juli 2019, 08:16

Nonkonformist hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 08:12
Einer meinen liebesgeständnisse verdanke ich sogar der kombi Wodka-RedBull.
Man spricht aufgrund der Ähnlichkeit nicht umsonst von Liebesrausch... :mrgreen:

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6838
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 18. Juli 2019, 08:46

Zwerg hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 08:16
Nonkonformist hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 08:12
Einer meinen liebesgeständnisse verdanke ich sogar der kombi Wodka-RedBull.
Man spricht aufgrund der Ähnlichkeit nicht umsonst von Liebesrausch... :mrgreen:
Es war auf eine Halloween-Party.
Meine OdB war verkleidet wie Pris aus Blade Runner.
Aber sie hat mit einen anderen rumgeknutscht. Einer der weniger zögerlich war als ich.
Es war ein American Party; jeder hatte seine eigene getränke dabei.
Ich habe aus reiner frust mein Wodka-RedBull zu schnell erledigt. (Also, eine ganze flasche wodka...)
Aus späteren gesprächen würde mich klar das ich gedächtnislücke an diesen abend hatte.
Und dass das auch besser so sei.
Jedemfalls war ich nie betrunkener als an diesen abend; gedächtnislücke hatte ich weder vorher oder nachher.

Das höhepunkt kam beim verabschiedung.
An diese erinnere ich mich schon.
Zwei meiner kumpel meinten das ich mich genug zum affen gemacht habe, und wollten mich nach hause begleiten.
Ich wollte mich aber unbedingt noch von der gastgeberin, meine OdB, verabschieden.

Ich fand diese mit meinen rivalen in einen anderen WG-zimmer.
Er hat am boden geliegt.
Sie saß auf ihm.
(Beide völlig bekleidet.)
Sie war eine Dänin, mein geständnis war auf englisch.
"Before I go, I have to tell you that I really, really love you."
Beide haben mich erstaunt angeblickt.
So wie meine beide kumpel.
"Jetzt komm!" sagte einer von denen, hat an mich gezerrt.
"Please stay." sagte meine OdB leise, weil sie mich in meinen augen blickte und lächelte, kopf leicht schräg.
Auch nicht wirklich was ich erwartet hatte.
"I think, I really, really have to go." war ich plötzlich wieder feige.
Und bin gegangen.
Laut geschichten haben die zwei anschließend aufgehört mit weiter knutschen, und hat er sich enschließend einen anderen gewidmet.

Am nächsten arbeitstag haben meine kumpel diese letzte szene bestätigt, ich war mir nicht sicher ob ich völlig im alkoholrausch war und ich mich das alles richtig erinnert habe.
"Was du auch machst; entschüldige dich nicht!", sagte einer dieser beiden kumpel, ein Normalo mit viel erfahrung mit frauen. "Sie soll auf dich zukommen. Du hast da noch chancen. Aber du müß soverän bleiben"
Aber ich habe mich geschämt, entschüldigte mich und bin sie anschließend krass aus dem weg gegangen.
Auch wann ihre antwort war das alles paletti war.
Ende dieser geschichte.
Dann kam eine frühere Mega-OdB zurück in meinen leben und habe ich die wieder gedatet.

Wie denn auch; vorsicht mit Wodka-RedBull.

(Unsere Pris ist jetzt verheiratet. Und hat mich letztes jahr noch mal auf ein kaffee eingeladen.)
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Darth Bane
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1333
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:57
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niederrhein

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Darth Bane » Donnerstag 18. Juli 2019, 11:00

Melli hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 14:27
Darth Bane hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 11:41
Und nach einem üppigen Essen sage ich auch nicht "Nein" zu einem Malteser, Jägermeister oder Ramazzotti.
Ich habe mal gelesen, wenn man jemanden einlädt, und der verlangt nach dem Essen nach einem Schnaps, hat man etwas falsch gemacht: entweder hat man schlecht gekocht, oder man hat sich den falschen Gast eingeladen :mrgreen:
Das kann ich so nicht bestätigen. Mir fällt inbesondere nach Feiern in Restaurants (runde Geburtstage, Silber- und Goldhochzeiten) auf, dass die Bedienungen unaufgefordert nach dem Dessert mit Tabletts mit derartigen Getränken von Tisch zu Tisch gehen, und diese auch gerne von den Gästen angenommen werden.
Genau zwei sollen es sein. Nicht mehr, nicht weniger. Einer, der die Macht verkörpert, und einer, der nach ihr giert.

Benutzeravatar
Hathor
Moderatorin
Beiträge: 1062
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 17:12
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Hathor » Donnerstag 18. Juli 2019, 12:24

Wenn die Gäste nach einem Schnaps fragen müssen, macht man sowieso was falsch. Den bietet man selbstverständlich von sich aus an. :D
Ich bin jetzt genau im richtigen Alter! :flirten:
Ich muss nur noch 'rauskriegen, für was ...

Nur weil sich etwas nicht bewegt, heißt es nicht, dass es tot ist.

Darth Bane
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1333
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:57
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niederrhein

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Darth Bane » Donnerstag 18. Juli 2019, 12:34

Es gibt ja auch Anlässe, wo Schnaps getrunken wird, ohne dass es vorher eine üppige Mahlzeit gab. Ich denke da so an den traditionellen Spruch des Zimmermanns beim Richtfest. Gründe gibt es immer. :mrgreen:
Genau zwei sollen es sein. Nicht mehr, nicht weniger. Einer, der die Macht verkörpert, und einer, der nach ihr giert.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7165
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Reinhard » Donnerstag 18. Juli 2019, 19:14

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 00:01
Reinhard hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 23:02
Und ich fühl mich gerade falsch auf diesem Planeten, wenn halb 3 mit "schon" assoziiert wird. Bild

Was will ich hier überhaupt noch? :gruebel: :gruebel:
Du bist nicht falsch - Du bist nur Ü35 :frech2:
Nee. Ich war schon immer so. Früher vielleicht sogar mehr. Ich habe das nie als Wettbewerb gesehen, wer am längsten aufbleiben kann oder so. Am nächsten Morgen ist ja auch noch ein Tag, also wozu noch heute?

Aber solche Leute sind ja nicht gefragt.
Temporäre Signatur bis jeder das Video gesehen hat:

https://www.youtube.com/watch?v=vmkG5l7CaGw :hierlang:

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9016
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Tania » Donnerstag 18. Juli 2019, 19:23

Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 19:14
Am nächsten Morgen ist ja auch noch ein Tag, also wozu noch heute?
Weil die Menschen, mit denen man an diesem Abend noch ins Gespräch kommen könnte, am nächsten Tag schon ganz woanders sind.

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2940
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von NeC » Donnerstag 18. Juli 2019, 19:58

Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 19:14
Ich habe das nie als Wettbewerb gesehen, wer am längsten aufbleiben kann oder so. Am nächsten Morgen ist ja auch noch ein Tag, also wozu noch heute?
Das ist auch kein Wettbewerb.

Ich war/bin oft einer, der am Schluss der Party noch ein wenig mit aufräumt. Ich habe nie wirklich darüber nachgedacht, warum eigentlich. Ich fand es immer blöd, auf irgendwelche letzten Fahrtmöglichkeiten angewiesen zu sein, d.h. die noch unbedingt erwischen zu müssen und somit eine Deadline zu haben, aber der man wirklich aufbrechen muss. Wenn möglich richte ich es so ein, dass es sowas nicht gibt.

Vermutlich möchte ich das Event, wenn ich denn schon mal da bin, auch komplett auskosten. Die für mich immernoch seltene Gesellschaft ist angenehm, und der Abend verändert sich auch etwas mit fortschreitender Zeit und damit oft auch schrumpfenden Teilnehmerkreis. Ein bischen Neugierde darauf spielt vermutlich auch mit rein. Und vielleicht auch der Wunsch, die Gastgeber nicht komplett mit der Aufräumarbeit sitzen zu lassen.

Es ist schon richtig, dass der folgende Tag dann oft nicht mehr wirklich produktiv genutzt werden kann - erst recht nicht, wenn man auch ganz gut mitgetrunken hat. Aber das sehe ich dann eher als Wellness-Tag und kleiner Pause vom normalen Hamsterrad, also durchaus mal willkommen. Übrigens ist es auch eine schöne Erfahrung, so einen Hangover in der Gemeinschaft zu erleben, d.h. am nächsten Tag ganz gemütlich ungezwungen und stundenlang zusammen zu frühstücken. :D

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3613
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Ringelnatz » Donnerstag 18. Juli 2019, 20:20

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 00:01
Reinhard hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 23:02
Und ich fühl mich gerade falsch auf diesem Planeten, wenn halb 3 mit "schon" assoziiert wird. Bild

Was will ich hier überhaupt noch? :gruebel: :gruebel:
Du bist nicht falsch - Du bist nur Ü35 :frech2:
haha, das hab ich auch grade gedacht, als ich Reinhards Post gelesen habe. Heute wäre mir halb 3 auch viiiieeeel zu spät. Aber ich erinnere mich gut, dass Parties oft am Ende am schönsten waren. Wenn schon viele gegangen waren und nur noch ein kleiner Kern am Ende zusammen gefeiert hat.
:shylove: hach...

Naja, jetzt bin ich dafür zu alt und denke auch immer gleich daran, wie es mir am nächsten Tag wohl geht.

Alkohol mag ich übrigens nicht und mochte ich noch nie. Meine Erfahrung ist, dass es besser klappt je konsequenter man das Nichttrinken durchzieht - ohne dabei missionarisch zu sein, was das Trinkverhalten anderer Leute betrifft. Irgendwann weiß dann jeder "Ringelnatz trinkt alkoholfrei" und dann versucht es auch keiner mehr mit alkoholischen Angeboten ;) Keine Ahnung ob manche meine Abstinenz uncool finden/fanden. Alle die mir wichtig waren haben es akzeptiert, dass ich nicht trinke. Ok, bei Trinkspielen konnte ich tatsächlich nie mitmachen...
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2056
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Captain Unsichtbar » Donnerstag 18. Juli 2019, 20:44

Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 19:14
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 00:01
Reinhard hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 23:02
Und ich fühl mich gerade falsch auf diesem Planeten, wenn halb 3 mit "schon" assoziiert wird. Bild

Was will ich hier überhaupt noch? :gruebel: :gruebel:
Du bist nicht falsch - Du bist nur Ü35 :frech2:
Nee. Ich war schon immer so. Früher vielleicht sogar mehr. Ich habe das nie als Wettbewerb gesehen, wer am längsten aufbleiben kann oder so. Am nächsten Morgen ist ja auch noch ein Tag, also wozu noch heute?
Ich bin da noch viel merkwürdiger.
Bis 3 arbeiten? Kein Problem. Ausgehen? Nope. :mrgreen:
"I never asked for this."

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6838
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 18. Juli 2019, 21:25

Ich habe früher auch mal bis frühmorgens sechs oder sieben durchgefeiert.
Habe im anschluß nur etwa drei tage gebraucht um mich völlig zu erholen.

Bezweiffele ob ich es jetzt noch kann.
(Das letzte mal ist etwa fünf jahre her...)
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7165
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: AB weil Abstinenzler?

Beitrag von Reinhard » Donnerstag 18. Juli 2019, 21:28

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 19:23
Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 19:14
Am nächsten Morgen ist ja auch noch ein Tag, also wozu noch heute?
Weil die Menschen, mit denen man an diesem Abend noch ins Gespräch kommen könnte, am nächsten Tag schon ganz woanders sind.

Hmm. :gruebel: Entweder man kommt bald wieder zusammen oder sie sind nicht wichtig.
Temporäre Signatur bis jeder das Video gesehen hat:

https://www.youtube.com/watch?v=vmkG5l7CaGw :hierlang:

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Asrael, Google [Bot] und 26 Gäste