10 Minuten Stille

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4152
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Wuchtbrumme » Mittwoch 24. Juli 2019, 21:55

Pferdedieb hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 17:01
Brax hat geschrieben: Wie lernt man denn Smalltalk? Kann man das wirklich lernen? Ich meine, klar, man kann sich ein paar Sätze zurechtlegen, aber ich glaube, es ist eher so, dass man das eben kann oder nicht. Richtig lernen tut das doch keiner.
Nein aber durch viele soziale Kontakte schon im Kindesalter. Für die meisten Leute ist Smalltalk selbstverständlich und funktioniert problemlos.
Ich weiß oft nicht was ich sagen soll -.-
Die meisten Leute müssen den Umgang mit anderen Menschen erst mühsam lernen. Was Du bemerkst ist das Ergebnis von viel Trial und Error. Es spielen ja auch Eltern ihren Part, die ihren Kindern ein Verhalten nahelegen daß ihnen gefällt, die Kinder aber daran hindert, mit anderen gut auszukommen.

Smalltalk ist wichtig. Er öffnet die Tür für weitergehende Unterhaltungen.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

yes_or_no

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von yes_or_no » Mittwoch 24. Juli 2019, 22:01

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 19:24
Ich hatte solche Situationen auch schon, bei mir liegt es allerdings an meiner sozialen Phobie. Ich traue mich nie mit Frauen -- welche ich potentiell interessant fände -- zu reden, wenn andere dabei sind und zuhören. Alleine geht eigentlich, wenn auch nicht immer gleich auf Anhieb reibungslos. :schwitzen:
Stimmt, vor anderen ist es generell schwieriger.
Geht mir auch so und kann ich auch verstehen.

Online
Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9844
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Versingled » Mittwoch 24. Juli 2019, 22:19

Pferdedieb hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 17:01
Brax hat geschrieben: Wie lernt man denn Smalltalk? Kann man das wirklich lernen? Ich meine, klar, man kann sich ein paar Sätze zurechtlegen, aber ich glaube, es ist eher so, dass man das eben kann oder nicht. Richtig lernen tut das doch keiner.
Nein aber durch viele soziale Kontakte schon im Kindesalter. Für die meisten Leute ist Smalltalk selbstverständlich und funktioniert problemlos.
Ich weiß oft nicht was ich sagen soll -.-
Smalltalk kann jeder. Solange es keine für die Person unangenehme Situtation ist, weil Erfahrung fehlt oder weiß der Geier was. Ich kann Smalltalk gut. Solange es nicht um das Geschlecht der Begierde geht ... ist die Begierde mal weg habe ich auch kein Problem.
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 635
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Finnlandfreundin » Mittwoch 24. Juli 2019, 22:32

HenryD.Thoreau hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 19:37

Online kann ich durch ein ausgefülltes Profil bereits eine Vertrauensbasis aufbauen und bin viel weniger gehemmt eine Frau anzuschreiben.
Und wenn es dann zum ersten realen Treffen kommt, hält das dann nicht an?

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 635
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Finnlandfreundin » Mittwoch 24. Juli 2019, 22:32

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 22:32
HenryD.Thoreau hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 19:37

Online kann ich durch ein ausgefülltes Profil bereits eine Vertrauensbasis aufbauen und bin viel weniger gehemmt eine Frau anzuschreiben.
Und wenn es dann zum ersten realen Treffen kommt, hält das dann nicht an?
Denkfehler von mir - ging um Smaltalk.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 635
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Finnlandfreundin » Donnerstag 25. Juli 2019, 00:20

Polarfuchs hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 17:17
Pferdedieb hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 17:01
Brax hat geschrieben: Wie lernt man denn Smalltalk? Kann man das wirklich lernen? Ich meine, klar, man kann sich ein paar Sätze zurechtlegen, aber ich glaube, es ist eher so, dass man das eben kann oder nicht. Richtig lernen tut das doch keiner.
Nein aber durch viele soziale Kontakte schon im Kindesalter. Für die meisten Leute ist Smalltalk selbstverständlich und funktioniert problemlos.
Ich weiß oft nicht was ich sagen soll -.-
Doch, das könnte ich mir schon vorstellen, daß man Smalltalk lernen kann.
Im Kindesalter war ich ganz zurückhaltend und hatte fast nichts gesagt. Das änderte sich erst im Studium, heißt nicht, dass ich heute wie ein Wasserfall rede 😆 Das meiste, was ich dort praktizierte, war Smaltalk. Wurde mit der Zeit immer mehr. Smaltalk lernen ist vielleicht das falsche Wort, aber umso öfter man einfach mit Leuten drauflos schwafelt, desto selbstverständlicher wird es. Und da ist es egal, ob jemand einem optisch gefällt oder nicht.
Meine Oma konnte das ihr ganzes Leben lang, egal ob im Supermarkt, in der Gaststätte, am Strand ... sie hat sich mit jedem unterhalten.

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1507
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Milkman » Donnerstag 25. Juli 2019, 09:34

Pferdedieb hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 16:32
Plötzlich ist eine junge Frau aufgetaucht, ca. Anfang 20, sehr attraktiv, bauchfreies Oberteil, Bauchnabelpiercing, knappe Hose :shylove:
(...)

Sie hat sich mit den beiden über Gott und die Welt unterhalten, war sehr gut drauf und unterhaltsam. Nebenbei hat sie erwähnt dass ihr Freund vor ein paar Wochen mit ihr Schluss gemacht und dass sie einen sucht, der sie nicht mit einer anderen betrügt :schuechtern:

Ich habe es tatsächlich "geschafft", bei dieser Konversation kein einziges Wort zu sagen. Es ging nicht. Sie hat mich zwar ab und zu angeschaut und wohl gedacht "Mh, der komische Typ sagt nix, also sag ich zu dem auch nix." :sadman: (...)
Wow, noch kein über dich hereinbrechender Shitstorm, wie du es wagen konntest, die arme Frau so eiskalt zu ignorieren bzw. dass da was ganz ganz Großes draus hätte entstehen können und du es ganz allein verbockt hast? Ist doch sonst Tradition hier im Forum. :frech2:

Im Ernst: Mach dir nichts draus. Natürlich ist es schade, dass du kein Wort herausgebracht hast. Aber so what? Sie hätte dich ja auch direkt um deine Meinung fragen können oder irgendwas. Hat sie nicht. Auch okay.

Im Endeffekt hättest du für dich da im Optimalfall ein paar Übungsminuten zum Thema Smalltalk rausholen können. Aber die kommen wieder. Du hast dich jetzt über dich selbst geärgert, das ist sicherlich auch eine gute Motivation fürs nächste Mal, es "besser" zu machen. :daumen:
40,000 men and women everyday
40,000 men and women everyday
Another 40,000 coming everyday

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2940
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von NeC » Donnerstag 25. Juli 2019, 10:27

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juli 2019, 00:20
Polarfuchs hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 17:17
Pferdedieb hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 17:01


Nein aber durch viele soziale Kontakte schon im Kindesalter. Für die meisten Leute ist Smalltalk selbstverständlich und funktioniert problemlos.
Ich weiß oft nicht was ich sagen soll -.-
Doch, das könnte ich mir schon vorstellen, daß man Smalltalk lernen kann.
Im Kindesalter war ich ganz zurückhaltend und hatte fast nichts gesagt. Das änderte sich erst im Studium, heißt nicht, dass ich heute wie ein Wasserfall rede 😆 Das meiste, was ich dort praktizierte, war Smaltalk. Wurde mit der Zeit immer mehr. Smaltalk lernen ist vielleicht das falsche Wort, aber umso öfter man einfach mit Leuten drauflos schwafelt, desto selbstverständlicher wird es. Und da ist es egal, ob jemand einem optisch gefällt oder nicht.
Das kann ich bestätigen. :yes:
Ich war selbst auch so ein stiller Typ, und habe mich irgendwann mal per Willensanstrengung dazu gebracht, hier und da im Alltag mal ein paar belanglose und eigentlich unnötige Worte mit anderen Menschen (egal welchen Alters oder Geschlecht) zu wechseln. Heutzutage bin ich oft erstaunt, dass wenn ich mich als den zurückhaltenden und stillen Typ beschreibe, als den ich mich eigentlich kenne, eine überraschte Reaktion vom Gegenüber erfolgt: "Waas?!? Du bist doch gar nicht so still!" :klassiker:

Also ja: man scheint das "so nebenbei" lernen zu können. Und wenn man sich daran gewöhnt, mit irgendwelchen Menschen zu reden, wird es in der Tat auch einfacher, wenn man dann mal jemandem gegenübersteht, den man besonders gut findet. Obwohl letzteres natürlich immer etwas schwieriger bleibt. ;)

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2940
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von NeC » Donnerstag 25. Juli 2019, 10:35

Milkman hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juli 2019, 09:34
Pferdedieb hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 16:32
Ich habe es tatsächlich "geschafft", bei dieser Konversation kein einziges Wort zu sagen. Es ging nicht. Sie hat mich zwar ab und zu angeschaut und wohl gedacht "Mh, der komische Typ sagt nix, also sag ich zu dem auch nix." :sadman: (...)
Im Ernst: Mach dir nichts draus. Natürlich ist es schade, dass du kein Wort herausgebracht hast. Aber so what?
(...)
Du hast dich jetzt über dich selbst geärgert, das ist sicherlich auch eine gute Motivation fürs nächste Mal, es "besser" zu machen. :daumen:
Jepp, da stimme ich auch voll zu! :daumen:

Zumal noch dies hier beachtenswert wäre: ...
Pferdedieb hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 16:32
Ich habe mich mit zwei "älteren" Männern unterhalten (beide Anfang 60), die ein kleines Geschäft besitzen, wo ich regelmäßig etwas kaufe.

Plötzlich ist eine junge Frau aufgetaucht, ca. Anfang 20, sehr attraktiv, bauchfreies Oberteil, Bauchnabelpiercing, knappe Hose :shylove:
Sie kannte die beiden auch gut und schaute nur kurz vorbei. Also stehen da die zwei Männer, Pferdedieb und diese junge Frau.

Sie hat sich mit den beiden über Gott und die Welt unterhalten, war sehr gut drauf und unterhaltsam. (...)
...d.h. sowohl Pferdedieb als auch die schöne Unbekannte haben einen gemeinsamen Stammladen, in dem sie sich gelegentlich einfinden, und dazu mit den beiden Besitzern zwei (vermutlich wohlwollende) gemeinsame Bekannte. Die Chance ist nicht gering, dass man sich irgendwann wiedersieht! :D Das wird dann aber auch wieder überraschend sein - aber Pferdedieb: Du könntest Dich trotzdem schon mal mental auf diese Möglichkeit einstellen, um beim nächsten mal vielleicht nicht mehr ganz so blockiert zu sein.
:vielglueck:

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3230
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Brax » Donnerstag 25. Juli 2019, 11:32

NeC hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juli 2019, 10:35
Zumal noch dies hier beachtenswert wäre: ...
Pferdedieb hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 16:32
Ich habe mich mit zwei "älteren" Männern unterhalten (beide Anfang 60), die ein kleines Geschäft besitzen, wo ich regelmäßig etwas kaufe.

Plötzlich ist eine junge Frau aufgetaucht, ca. Anfang 20, sehr attraktiv, bauchfreies Oberteil, Bauchnabelpiercing, knappe Hose :shylove:
Sie kannte die beiden auch gut und schaute nur kurz vorbei. Also stehen da die zwei Männer, Pferdedieb und diese junge Frau.
...d.h. sowohl Pferdedieb als auch die schöne Unbekannte haben einen gemeinsamen Stammladen, in dem sie sich gelegentlich einfinden, und dazu mit den beiden Besitzern zwei (vermutlich wohlwollende) gemeinsame Bekannte. Die Chance ist nicht gering, dass man sich irgendwann wiedersieht!
Ich würde noch hinzufügen: Er könnte auch die beiden Besitzer mal fragen, wer denn die nette junge Frau war? :pfeif:
Vielleicht stecken dir ihr das ja und es kommt ein Kontakt zustande?

Benutzeravatar
kreisel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2139
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von kreisel » Donnerstag 25. Juli 2019, 12:01

Pferdedieb hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 17:01
Brax hat geschrieben: Wie lernt man denn Smalltalk? Kann man das wirklich lernen? Ich meine, klar, man kann sich ein paar Sätze zurechtlegen, aber ich glaube, es ist eher so, dass man das eben kann oder nicht. Richtig lernen tut das doch keiner.
Nein aber durch viele soziale Kontakte schon im Kindesalter. Für die meisten Leute ist Smalltalk selbstverständlich und funktioniert problemlos.
Ich weiß oft nicht was ich sagen soll -.-
Ich kenn dieses gelähmt sein und das Gefühl von Nichts im Kontakt auch.
Bin dann irritiert, unkonzentriert und kann keine angemessene Brücke finden.

Andererseits fände ich es auch schwer, bei ner fremden Person, die im Laden vom fremd gehen ihres Freundes erzählt, anzuknüpfen.
Wäre mir too much für Smalltalk, da direkt eine Meinung zu zu haben.

Und in gewisser Weise würde ich mich als fremde Person ignoriert fühlen, weil mit so nem intimen Thema m.Mng nach die Bekannten angesprochen werden

Denke da wohl zu kompliziert, vielleicht muss man auch nur ordentlich mitmischen und das gegebene als Einladung sehen. Und selbst wenn ich wie Luft angesehen würde, muss ich die Rolle ja nicht annehmen.

Der Typ Frau mit bauchfrei würde mich auch irritieren, so ein cooler stylisher ganz anderer Typ Mensch wie ich.

Aber so als Schnupperkurs, Begegnung mit einem extrovertierten Menschen, ggf interessant.

Ich wüsste halt, dass ich lang nicht so cool und offen wäre, und da zwei Welten wären, wo ich im Traum nicht reinpasse.

Fühle mich auch sehr minderwertig bei agilen cool gekleideten Menschen, die ein Leben haben und es öffentlich teilen.
Da weiß ich nicht, was ich gleichwertiges hab und was ich denen im Laden oder beim Friseur erzählen sollte, und ob das spannend für die unbeteiligten dritten drumrum wäre.
Vielleicht macht mich die Absurdität, die dann in meinem Kopf entsteht, auch mundtot.

Aber so ein kleines hallo, aktiv zuhören, kleine Bemerkungen, wäre vielleicht ein Anfang, um Kontakt zu üben.

Auch wenn man in meinem Gefühl eine nebulöse Randerscheinung bleibt gegenüber einem präsenten Wirbelsturm.
Eher ein selbstentfremdetes Gefühl.

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1776
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Dérkesthai » Donnerstag 25. Juli 2019, 13:10

Brax hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 16:48
Wie lernt man denn Smalltalk? Kann man das wirklich lernen? Ich meine, klar, man kann sich ein paar Sätze zurechtlegen, aber ich glaube, es ist eher so, dass man das eben kann oder nicht. Richtig lernen tut das doch keiner.
Ich würde sagen über Umwegen. Dessen muss man sich bewusst sein. Das wird einem nicht in den Schoß fallen, wenn man etwaige Abzweigungen nicht genommen hat oder es gar noch nie gut konnte. Wichtig ist: nicht demotivieren lassen.

Introversion, Asperger, Sozialphobie etc. pp. -> Ich würde zu einer Verhaltenstherapie gehen mit Schwerpunkt auf Kommunikationsstrategien lernen und entsprechenden Übungen (also, das man die Übungen in der Therapie mit der Therapeutin, dem Therapeuten, oder gar sogar mit wechselnden Klienten machen kann.

Man sollte sich auch im Klaren sein, dass man es selbst ist, der sich im Wege steht. Das ist nicht bös, unverschämt, etc. pp. gemeint und ich möchte damit auch niemanden zu nahe treten. Aber ohne diese Einsicht ergibt das keinen Sinn.

Es ist nicht der Small-Talk, der den Fehler macht. Es sind mind. die zwei, die miteinander kommunizieren wollen. Das Gegenüber könnte ja auch nachfragen, was los ist, wenn es stockt. Andersherum bauen sich aber auch schnell Blockaden auf, weil man sich zu viele Gedanken macht. Und nein, saufen oder andere Drogen sind keine Hilfe.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Fleur bleue
Ist frisch dabei
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: ...am See

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Fleur bleue » Donnerstag 25. Juli 2019, 20:22

Habe ich auch ab und zu schon so erlebt, dieses gelähmt sein, gerade wenn es um das erste Ansprechen einer Frau geht, die einem gefällt. Habe aber die letzten Male mehr Mut gefasst und ein paar Regeln für mich gefunden, die mich dann doch ausreichend motivieren, trotz der Aufregung (die irgendwie immer mitschwingt - und das ist auch in Ordnung) einen Anfang zu machen. Und da habe ich jetzt implizit schon etwas wichtiges gesagt: Wenn ich was von einer Dame will, kann ich auch den ersten Schritt machen. Einfach nur in der Gegenwart von anderen zu sein bringt mich an dieser Stelle nicht weiter.

Ein anderer Punkt: Ich muss nicht gleich was wirklich Geistreiches, Witziges oder Umwerfendes bringen. Das machen die wenigsten. Und mit denen muss ich mich nicht vergleichen, das lähmt nur. Das Leben ist keine Sitcom, wo jeder Satz ein Treffer ist.

Dann finde ich wichtig, meine Aufmerksamkeit von mir weg und auf mein Gegenüber zu lenken. Denn in dem Moment, wo ich das tue, überprüfe ich nicht ständig, was ich gerade mache, was sonst schon einmal gern zu einer Art Erstarrung geführt hatte. Lieber gar nichts machen als das Falsche. Nein. Lieber etwas machen als gar nichts. Ja.

Bewusster Augenkontakt hilft mir auch.

Und ansonsten kann ich auch bestätigen, dass das Lernen so auf dem Weg erfolgt. Rückschläge, die ja fast unausweichlich sind, kann man analysieren und daraus dann hoffentlich Schlüsse ziehen, wie es das nächste Mal besser klappt.

Ich wünsche dir, lieber Pferdedieb, dass du insbesondere diesen letzten Punkt vielleicht ja doch umsetzen kannst und solche Lähmung nicht als etwas Unveränderliches in deiner Person siehst! :vielglueck:

Oreo
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 242
Registriert: Montag 11. Juli 2016, 17:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Süddeutschland

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Oreo » Donnerstag 25. Juli 2019, 21:31

Solche Situationen kenne ich aus eigener Erfahrung. Man weiß, dass man jetzt etwas - vielleicht noch geistreiches - beitragen müsste und findet einfach keine Worte. Je mehr man darüber nachdenkt, umso schlimmer wird es...
Wuchtbrumme hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 21:55
Die meisten Leute müssen den Umgang mit anderen Menschen erst mühsam lernen. Was Du bemerkst ist das Ergebnis von viel Trial und Error.
Das versuche ich mittlerweile auch so zu sehen. Nach jeder Chance die vertan ist, besteht die Möglichkeit es beim nächsten Mal besser zu machen.

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 404
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von alex321 » Donnerstag 25. Juli 2019, 22:37

Pferdedieb hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 16:32
Ich fühle mich so schlecht ... ich stand so wort- und hilflos daneben und war total blockiert.
Kein Wunder, wenn man nie Smalltalk "gelernt" hat, dann sieht das eben so aus :/
Du solltest nicht so hart zu dir sein. Es hängt nämlich auch von der Gruppe ab ob du zu Wort kommst und dich einbringen kannst. Wenn 2 Leute reden wie Wasserfälle ist es auch für Normalos schwer in das Gespräch einzusteigen.
Außerdem hätte die Frau ja auch ein Gespräch beginnen können. Ein versierter Smalltalker erkennt es wenn sein Gegegenüber blockiert und schüchtern ist und er die Initiative ergreifen muss. Das setzt natürlich ein Interesse an einem Gespräch voraus.

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4152
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Wuchtbrumme » Freitag 26. Juli 2019, 01:20

Oreo hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juli 2019, 21:31
Solche Situationen kenne ich aus eigener Erfahrung. Man weiß, dass man jetzt etwas - vielleicht noch geistreiches - beitragen müsste und findet einfach keine Worte. Je mehr man darüber nachdenkt, umso schlimmer wird es...
Wuchtbrumme hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 21:55
Die meisten Leute müssen den Umgang mit anderen Menschen erst mühsam lernen. Was Du bemerkst ist das Ergebnis von viel Trial und Error.
Es muss doch gar nicht etwas Geistreiches sein. Konversation ist das Knüpfen von Beziehungen da reicht am Anfang schonmal, etwas Gesagtem zuzustimmen. Versuche mitzureden und mit denen, die sich unterhalten in Beziehung zu treten. Vielleicht fällst Du ja beim nächsten Mal positiv auf.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

TheHoff
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 267
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von TheHoff » Freitag 26. Juli 2019, 07:58

schmog hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 17:50
Ich kann Smalltalk trotz Stottern!
Nur will ich NICHT jederzeit mit jedem Deppen im öffentlichen Raum reden, wenn mir nicht danach ist.
Worüber auch? vom verrückten Sommer oder so ....

Vermerk: Bitte in der Parallelwelt treffenden Kommentar dazu! 8-)
Was für ein Menschenbild...

TheHoff
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 267
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von TheHoff » Freitag 26. Juli 2019, 08:01

Fleur bleue hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juli 2019, 20:22
Ein anderer Punkt: Ich muss nicht gleich was wirklich Geistreiches, Witziges oder Umwerfendes bringen. Das machen die wenigsten. Und mit denen muss ich mich nicht vergleichen, das lähmt nur. Das Leben ist keine Sitcom, wo jeder Satz ein Treffer ist.
+1

Genau so! Lieber irgendwas sagen als gar nichts. Man hat viel weniger zu verlieren, als man immer glaubt.

Benutzeravatar
Gatem
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 703
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Gatem » Freitag 26. Juli 2019, 09:49

Also die Situation als solche kenne ich auch, allerdings unabhängig vom Geschlecht des jeweiligen Hinzukommenden.
Wenn jemand zu einer Gruppe stößt und die Gesprächsführung praktisch übernimmt, womöglich auch mit einem Thema, zu dem ich nichts zu sagen habe, dann geht es mir auch so, dass ich dann nur noch dabei stehe, auch wenn ich evtl. vorher teilgenommen habe (obwohl auch das bei mir jetzt eher selten ist).
Dazu muss die neue Person weder weiblich, noch besonders attraktiv sein. ;) Bei dieser Kategorie ärgert man sich halt nur mehr, dass man nichts zu sagen hatte.

Pferdedieb
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 302
Registriert: Freitag 11. April 2014, 15:16
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: 10 Minuten Stille

Beitrag von Pferdedieb » Freitag 26. Juli 2019, 14:21

Fleur bleue hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juli 2019, 20:22
Ein anderer Punkt: Ich muss nicht gleich was wirklich Geistreiches, Witziges oder Umwerfendes bringen. Das machen die wenigsten. Und mit denen muss ich mich nicht vergleichen, das lähmt nur. Das Leben ist keine Sitcom, wo jeder Satz ein Treffer ist.
Leider habe ich in meinem bisherigen Leben viele Leute kennengelernt, die genau SO waren / sind.
Leute, die am laufenden Band witzig sind (bzw. sein wollen), was aber dann bei Smalltalk wahnsinnig gut ankommt.
Wenn Frauen in solchen Runden dabei sind, lachen diese dann über diese Witze / Sprüche, weil sie sich dadurch unterhalten fühlen.

Diese beiden Männer, von denen ich erzählt habe, die sind ja tatsächlich auch so - ich mag die beiden zwar, aber die können dich bei Bedarf in Grund und Boden quatschen. Und mit was für nem Sch .... Das Mädel vorgestern hat sich aber prächtig amüsiert. Vielleicht weil sie auch selbst so ist?

Grundsätzlich haben es die Sprücheklopfer leichter, denn diese bringen Leute zum Lachen - ein schweigender Pferdedieb nicht.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Asrael, Google [Bot] und 31 Gäste