Frau mit Kind

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 667
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Frau mit Kind

Beitrag von Neveryoung » Mittwoch 31. Juli 2019, 12:08

Früher oder später wird jeder Mann damit konfrontiert, und als AB eher später als früher.

Wie geht man damit um? Ich habe früher mir immer geschworen: Frau mit Kind? Nein danke. Ich möchte schon meine eigenen Kinder großziehen und nicht die von anderen Männern...

Mittlerweile muss ich feststellen, dass ich meinen Prinzipien nicht mehr treu bleiben kann. Ich habe in letzter Zeit einige Frauen kennen gelernt die ein Kind haben und es hat ansonsten alles gepasst, charakterlich und optisch. Ich habe mich zwar noch mit keiner getroffen, aber ein paar Treffen stehen schon quasi an.

Ich habe zwar nichts gegen Kinder, doch sollte die Beziehung mit ihnen klappen, sehe ich mich von 0 gleich auf 300 Katapultiert, kleine Familie und so... dabei wollte ich mit meiner Zukünftigen eigentlich zuerst die Zweisamkeit genießen, sprich spontan irgendwo hingehen, oder einfach den halben Tag im Bett verbringen, irgendwo verreisen und ungezwungen die Welt entdecken.
Aber ein Kind, ist wie ein Anker, der einen an einem bestimmten Ort und an ein bestimmtes Verhalten festbindet. Und dann ist es dann nicht mehr ganz so einfach, die Zweisamkeit zu genießen.

Und daher weiß ich nicht, ob ich wirklich das möchte, auf all die Erfahrungen die mir im früheren Leben verwehrt wurden, auch noch in Zukunft darauf zu verzichten.

Oder könnte man trotz Kind all das genauso erleben? :?
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

TheHoff
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 266
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Frau mit Kind

Beitrag von TheHoff » Mittwoch 31. Juli 2019, 12:13

Klar doch kannst du auch bei einer Partnerin mit Kind all diese Erfahrungen machen. Bei mir ist es umgekehrt, ich habe ein Kind und meine Partnerin nicht, sie ist eher beziehungsunerfahren.

Benutzeravatar
kicky
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 378
Registriert: Samstag 18. Januar 2014, 23:06
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert

Re: Frau mit Kind

Beitrag von kicky » Mittwoch 31. Juli 2019, 14:05

Ich würde sagen, das kommt drauf an. Und zwar darauf wie viele Kinder die Frau hat, wie alt diese sind und ob sie ein gutes Netz zur Unterstützung hat.
Ich finde schon, dass es deutlich anders ist mit Kind als ohne, v.a. bei kleineren Kindern. Man ist nicht so frei und spontan mit Kind. Das heißt aber nicht, dass das schlecht ist, aber anders.

Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3104
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Frau mit Kind

Beitrag von fidelchen » Mittwoch 31. Juli 2019, 14:11

Wenn dich diese Frage so sehr beschäftigt... probiere es einfach aus, ob das funktioniert kann man am besten durch "Learning by Doing" erfahren. Den Kopf kaputt Denken kann man auch noch später.

ich bin übrigens 35 und habe den Eindruck, dass es noch HAUFENWEISE Frauen ohne Kind gibt, die Single sind.
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6837
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Frau mit Kind

Beitrag von Nonkonformist » Mittwoch 31. Juli 2019, 14:18

Ich will gar keine kinder, weder eigene noch fremde.

Aber das müß jeder für sich entscheiden.
Ich glaube kaum das es da regeln gibt, nur vorlieben.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Giebenrath
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 830
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 21:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hessen

Re: Frau mit Kind

Beitrag von Giebenrath » Mittwoch 31. Juli 2019, 14:50

Neveryoung, du denkst ganz schon weit in die Zukunft. :specht:
Nur weil du jetzt eine Mutti datest, wirst du nicht automatisch der Erziehungsverpflichtete ihrer Kinder.

In unseren postmodernen Zeiten sind die Lebensentwürfe ganz verschieden.
Manchmal besteht noch reger Kontakt zum Vater, der die Kinder regelmäßig zu Besuch hat, was der Mutti zumindest an manchen Wochenende ein wildes Singleleben ermöglichen durfte. In anderen Fällen ist der Vater ganz von der Bildfläche verschwunden.
Kurz und knapp: Die Situation kann sich sehr verschieden darstellen.

Ein Freund von mir, der viele Jahre lang Single war, aber kein AB ist, ist jetzt auch mit einer jungen Mutter zusammen und kommt erstaunlich gut mit der kleinen Tochter zurecht. Das hätte vorher wirklich niemand gedacht.
Give a man a mask and he will show his true face. - Oscar Wilde

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5838
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Frau mit Kind

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 31. Juli 2019, 14:51

Ich will generell keine Kinder, weder eigene noch fremde. Minderjährige Kinder sind für mich ein absolutes No-Go und davon lasse ich mich durch nichts und niemanden abbringen. Ich kann Kinder und deren schrilles Geschrei nicht leiden, ich gehe gern in kinderfreie Hotels.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
AB Positiv
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 391
Registriert: Dienstag 19. Januar 2016, 22:46
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Frau mit Kind

Beitrag von AB Positiv » Mittwoch 31. Juli 2019, 15:11

Neveryoung hat geschrieben:
Mittwoch 31. Juli 2019, 12:08
Frau mit Kind? Nein danke. (...) Ich habe zwar nichts gegen Kinder, doch sollte die Beziehung mit ihnen klappen, sehe ich mich von 0 gleich auf 300 Katapultiert, kleine Familie und so... dabei wollte ich mit meiner Zukünftigen eigentlich zuerst die Zweisamkeit genießen, sprich spontan irgendwo hingehen, oder einfach den halben Tag im Bett verbringen, irgendwo verreisen und ungezwungen die Welt entdecken.
Aber ein Kind, ist wie ein Anker, der einen an einem bestimmten Ort und an ein bestimmtes Verhalten festbindet. Und dann ist es dann nicht mehr ganz so einfach, die Zweisamkeit zu genießen.
Das sind für mich unter anderem die Hauptgründe, warum auch ich einen großen Bogen um Frauen mit Kindern mache.
Du kannst mir 10 (und mehr) Fragen per PN stellen, wenn Du Interesse hast. Ich werde sie Dir ehrlich und offen beantworten. 8-) Ich liebe es, Fragen zu beantworten und selbst welche zu stellen. :mrgreen:

yes_or_no

Re: Frau mit Kind

Beitrag von yes_or_no » Mittwoch 31. Juli 2019, 16:28

Neveryoung hat geschrieben:
Mittwoch 31. Juli 2019, 12:08

Und daher weiß ich nicht, ob ich wirklich das möchte, auf all die Erfahrungen die mir im früheren Leben verwehrt wurden, auch noch in Zukunft darauf zu verzichten.
ich würde hier aufs bauchgefühl hören. wenn du es so negativ assoziierst, dann müsstest du es dir permanent schönreden und müsstest da nen stück weit gegen dein eigentliches verhalten ansteuern oder zumindest gegen deine eigene innere stimme, die es dir schlechtredet.

anders ist es natürlich, wenn du eine frau kennen gelernt hast, die es dir wert ist, mit der sonst einfach alles stimmt und wo du langsam selbst ohne zwang die überzeugung bekommst, mehr von ihr zu wollen und es dir vorstellen zu können.
bei online dating glaub ich, ist das eher schwer möglich. da tritt man sich ja als fremde menschen gegenüber und muss dann oftmals beim dritten treffen schon sich festlegen. das ist bei so ner situation eher nicht möglich.

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 667
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Frau mit Kind

Beitrag von Neveryoung » Mittwoch 31. Juli 2019, 23:35

Es macht natürlich keinen Sinn sich im voraus zu viele Gedanken darüber zu machen, noch bevor überhaupt ein Treffen stattgefunden hat.

Ich glaube schon dass da eine Frau in Aussicht ist, die so toll ist, dass ich es mit ihr durchaus versuchen würde, trotz Kind. Mal schauen ob es klappt...
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 628
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Frau mit Kind

Beitrag von Finnlandfreundin » Donnerstag 1. August 2019, 00:57

fidelchen hat geschrieben:
Mittwoch 31. Juli 2019, 14:11

ich bin übrigens 35 und habe den Eindruck, dass es noch HAUFENWEISE Frauen ohne Kind gibt, die Single sind.
In meinem Freundeskreis auf jeden Fall und die sind keine AB's.

Daniog
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 23:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ortenau

Re: Frau mit Kind

Beitrag von Daniog » Dienstag 6. August 2019, 23:43

Ein ehemaliges OdB von mir wäre im Moment wieder solo und waren in letzter Zeit sportbedingt öfters miteinander unterwegs.

Allerdings hat sie zwei Kinder. Für mich ist das beziehungstechnisch ein KO Kriterium. Ich brauch nicht noch mehr Freizeitstress. Noch mehr Faktoren, die meine Zeitplanung noch schwieriger machen.

Darth Bane
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1333
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:57
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niederrhein

Re: Frau mit Kind

Beitrag von Darth Bane » Mittwoch 7. August 2019, 10:37

@Neveryoung
Diese Entscheidung kann Dir hier wirklich keiner abnehmen.
Allerdings kann ich mich einigen meiner Vorredner nur anschließen. Kinder haben für mich niemals zu meinem Lebensentwurf gehört. Eventuell bin ich einfach nur egoistisch, aber in meinen Augen überwiegen die Nachteile. Das fängt doch schon mit der Urlaubsplanung an, wo man auf die Schulferien Rücksicht nehmen muss und somit die Preise der Hauptsaison zahlen muss. Weiterhin habe ich den Eindruck, dass heutzutage entweder junge Eltern ihre Kinder nicht wirklich erziehen, sondern denen alles durchgehen lassen. Oder gefühlte 50% der heutigen Kinder leiden unter ADHS.
Genau zwei sollen es sein. Nicht mehr, nicht weniger. Einer, der die Macht verkörpert, und einer, der nach ihr giert.

HypnoseKroete
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 26. September 2010, 15:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Frau mit Kind

Beitrag von HypnoseKroete » Mittwoch 7. August 2019, 12:02

Nee, lass mal...
Ich will keine Kinder und sollte ich für den unwahrscheinlichen Fall mal anziehend auf Frauen wirken würde ich eine Vasektomie machen lassen.

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2343
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Frau mit Kind

Beitrag von knopper » Donnerstag 8. August 2019, 11:12

hm bin da hin und her gerissen.
Einerseits vergrößert man dadurch natürlich seine Möglichkeiten um überhaupt mal in eine Beziehung zu kommen, da es diese Frauen ja bekanntlich schwerer auf dem Partnermarkt haben...aber andererseits hört man dann gelegentlich so Ratschläge wie "mach das bloß nicht", "das Kind wird bei ihr immer 1. Geige spielen" usw...

Bzw. gibt es da auch ne unschöne Erfahrung bei nem Kumpel, wo es genau aufgrund dieser Tatsache nur Zoff gab und es dann letztendlich auch zur Trennung führt.
Er stand stets an 2. Stelle, und an 1. stand ihr Sohn...das hat sie ihm auch von Beginn an gleich klargemacht. Er ließ sich trotzdem darauf ein...Liebe macht ja bekanntlich blind und so...
Es gab dann ganz schnell noch n weiteres Kind was von ihm war und nun ist das Drama perfekt. N fetter Sorgerechtsstreit, sie abgehauen...und man sieht sich vor Gericht! Endstation sozusagen.... :hammer:

Da bin ich schon ganz froh das ich diesen Stress nicht habe...ganz ehrlich.
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 31. Juli 2019, 14:51
Ich kann Kinder und deren schrilles Geschrei nicht leiden, ich gehe gern in kinderfreie Hotels.
muss leider zugeben, das mich genau das auch jedes Mal innerlich aufwühlt...so im Büro sitzend wenn man es dann draußen hört...
ich weiß nicht aber ist halt so ein Reflex...das nervt einfach nur, also dieses typische Geschrei halt.

fidelchen hat geschrieben:
Mittwoch 31. Juli 2019, 14:11
ich bin übrigens 35 und habe den Eindruck, dass es noch HAUFENWEISE Frauen ohne Kind gibt, die Single sind.
...muss ich dir recht geben, also es git schon noch einige :D

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5838
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Frau mit Kind

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 9. August 2019, 09:41

knopper hat geschrieben:
Donnerstag 8. August 2019, 11:12
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 31. Juli 2019, 14:51
Ich kann Kinder und deren schrilles Geschrei nicht leiden, ich gehe gern in kinderfreie Hotels.
muss leider zugeben, das mich genau das auch jedes Mal innerlich aufwühlt...so im Büro sitzend wenn man es dann draußen hört...
ich weiß nicht aber ist halt so ein Reflex...das nervt einfach nur, also dieses typische Geschrei halt.

fidelchen hat geschrieben:
Mittwoch 31. Juli 2019, 14:11
ich bin übrigens 35 und habe den Eindruck, dass es noch HAUFENWEISE Frauen ohne Kind gibt, die Single sind.
...muss ich dir recht geben, also es git schon noch einige :D
Oder im Restaurant oder Urlaub wenn man nur entspannen will oder im Supermarkt in der Schlange, wenn man wegen dem langen Anstehen eh schon genervt ist oder im Zug wenn dieser eh schon Verspätung hat und dazu kommen meist noch Eltern, die nichts gegen das Geschrei machen.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2343
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Frau mit Kind

Beitrag von knopper » Freitag 9. August 2019, 10:51

LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 9. August 2019, 09:41
oder im Zug wenn dieser eh schon Verspätung hat und dazu kommen meist noch Eltern, die nichts gegen das Geschrei machen.
ja das ist das schlimmste. Aber hey nicht zu laute sagen, denn diese Einstellung ist meist nicht gern gesehen. Trifft man meist nur auf Widerstand ala "nun hab dich nicht so, du warst auch mal Kind".... :D

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8994
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Frau mit Kind

Beitrag von Tania » Freitag 9. August 2019, 12:25

LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 9. August 2019, 09:41
... im Zug wenn dieser eh schon Verspätung hat und dazu kommen meist noch Eltern, die nichts gegen das Geschrei machen.
Was empfiehlst Du den Eltern (die übrigens auch von der Verspätung betroffen sind) denn? Fesseln und Knebeln? Aus dem Fenster werfen? Aussteigen und im nächsten Zug weiter schreien lassen?

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2343
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Frau mit Kind

Beitrag von knopper » Freitag 9. August 2019, 13:45

Tania hat geschrieben:
Freitag 9. August 2019, 12:25
LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 9. August 2019, 09:41
... im Zug wenn dieser eh schon Verspätung hat und dazu kommen meist noch Eltern, die nichts gegen das Geschrei machen.
Was empfiehlst Du den Eltern (die übrigens auch von der Verspätung betroffen sind) denn? Fesseln und Knebeln? Aus dem Fenster werfen? Aussteigen und im nächsten Zug weiter schreien lassen?
naja also ich könnte da vieles empfehlen. ich weiß nur das wir als Kinder (ich und meine Geschwister) bei weitem nicht so waren, wie manche heutzutage....
Das hat sich alles irgendwie verändert....

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6837
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Frau mit Kind

Beitrag von Nonkonformist » Freitag 9. August 2019, 16:13

knopper hat geschrieben:
Freitag 9. August 2019, 13:45
Tania hat geschrieben:
Freitag 9. August 2019, 12:25
LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 9. August 2019, 09:41
... im Zug wenn dieser eh schon Verspätung hat und dazu kommen meist noch Eltern, die nichts gegen das Geschrei machen.
Was empfiehlst Du den Eltern (die übrigens auch von der Verspätung betroffen sind) denn? Fesseln und Knebeln? Aus dem Fenster werfen? Aussteigen und im nächsten Zug weiter schreien lassen?
naja also ich könnte da vieles empfehlen. ich weiß nur das wir als Kinder (ich und meine Geschwister) bei weitem nicht so waren, wie manche heutzutage....
Das hat sich alles irgendwie verändert....
Babys und ganz junge kinder weinen halt, das kann man nicht ändern.
Was älteren kinder angeht; meine eltern haben mich früher das prinzip des anstands beigebracht, das es grenzen gab die repektiert werden müßten, und wann eine klare ansage kam das wir still sein müßten, dann waren wir auch still. Keine ahnung wieso moderne eltern jedem griff verloren scheinen zu haben.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Tiwago, Vidar und 35 Gäste