Ansprüche an potenzielle Partner

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Hanuta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 906
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Hanuta » Dienstag 13. August 2019, 13:09

Milkman hat geschrieben:
Dienstag 13. August 2019, 11:01
Ehrlich? Nein, das glaube ich nicht - weil sie im Regelfall nicht weiß, wie groß das Risiko ist und wie sehr sie vielleicht verletzt wird. Du kannst das für dich super einschätzen, du weißt, welche Resultate für dich zu erwarten sind, und dass sie verkraftbar sind (</s>wobei Tränen, wenn auch nur kurz, immer sch***e sind, zeigen sie doch, dass da ein ganz sensibler Punkt getroffen wurde).
Naja, suchst du eine Frau auf Augenhöhe, eine die zu dir aufschaut oder eine zu der du aufschauen kannst?
Wenn du eine Frau auf Augenhöhe suchst, dann würde ich ihr zumindest den selben Respekt einräumen ohne sie zu bemuttern zu müssen.
Wenn du fähig selbst Entscheidungen zu treffen und dafür Verantwortung zu tragen, dann wäre es nur fair, wenn du das auch von deinem Gegenüber verlangen kannst.
Milkman hat geschrieben:
Dienstag 13. August 2019, 11:01
Bei dir ja. Anderswo bekommt man die Verantwortung ungefragt aufgedrückt. Anders kann ich mir nicht erklären, dass Schmerzensbekundungen oft auch mit einem anklagenden Zeigefinger ans Gegenüber verknüpft sind (nicht nur hier im Forum, sowas habe ich auch des öfteren im RL mitbekommen).
Das hat dann aber nichts mit dir zu tun, sondern mit ihnen selbst, da es einfacher ist einen Sündenbock zu suchen als sich selbst Gedanken über das eigene Verhalten zu machen. Viele Frauen mögen einen Mann der sich von solchen kleinen Spielereien nicht einschüchtern lässt und dem selbstbewusst entgegentritt.

Benutzeravatar
Girassol
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1311
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Girassol » Dienstag 13. August 2019, 17:16

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 13. August 2019, 12:15
Entdecker90 hat geschrieben:
Montag 12. August 2019, 22:36
Du möchtest also Sex ohne grosse emotionale Nähe, aber gleichzeitig keine Professionelle in Anspruch nehmen, habe ich dich richtig verstanden? Ich vermute, dass dies sehr schwierig ist, denn viele Männer möchten ja Gelegenheitssex ohne Beziehung... Damit möchtest du etwas, was viele Männer wollen -> viel Konkurrenz -> und laut deinen Aussagen hast du in Bezug auf dein Aussehen Nachteile -> das Aussehen dürfte indes bei sexuellen Beziehungen ohne anderweitige emotionale Nähe wichtig sein.

Ich kann deinen Wunsch schon nachvollziehen und finde es gut, dass du ihn äusserst, und kein Versteckspiel machst. Ich befürchte einfach, dass sich dein Wunsch sehr schwer erfüllen lässt.
Ja, ich suche was, was viele andere Männer auch suchen, aber nur sehr wenig Frauen anbieten. Da ist die Konkurrenz leider riesig. Zu groß, um als einer der untersten 5 % zum Zuge zu kommen.
Zum Zuge kommt man v.a. auch dann nicht, wenn man nichts (zielführendes) dafür tut. Soll die passende Frau denn vom Himmel fallen? Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es ein paar (nicht viele) Frauen gibt, die sich auf sowas einlassen würden, aber die findet man halt nicht ohne Weiteres im männerlastigen, dörflichen Umfeld. In die Stadt ziehen willst du nicht, auf Sexportalen meinst du keine Chance zu haben, alle Hobbies, die nicht nerdmäßig und einzelgängerisch sind, sprechen dich nicht an.

Denkst du denn, dass es irgendwo eine (oder auch mehrere) Frau, die für dich infrage kommt, gibt? Falls ja, wie könntest du die kennenlernen? Ich glaube nicht, dass die Kaltansprache einer Frau, die gerade in der Bahn sitzt, hier irgendwas bringt. Das ist viel zu beliebig für das, was du suchst.
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6764
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 13. August 2019, 19:17

Im Nachtleben, bei Tinder, während des Studiums und bei Reisen in Großstädte ist es aber auch nicht anders. Ich weiß schon, wo es gehäuft den Typ Frau geben würden, den ich suche, aber da habe ich wegen dem großen Unterschied zwischen Nachfrage durch Männer und Angebot von Frauenseite auch keine Chance.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

GoldenHeart
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 09:41
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von GoldenHeart » Dienstag 8. Oktober 2019, 13:10

Ansprüche an eine potenzielle Partnerin - mhm.
Also ihr Beruf bzw. ihre Ausbildung steht für mich absolut im Hintergrund. Das ist IHR Berufsleben und IHRE Entscheidung. Na gut.....Polizistin oder Politikerin fände ich jetzt nicht so prickelnd. Aber ihr wisst was ich meine.

Ansonsten muss die Chemie stimmen. Hört sich banal an, ist aber so. Sprich: Ich bin gerne in Ihrer Gesellschaft und fühle mich wohl - und natürlich umgekehrt. Gegenseitiges Interesse, Zuneigung, Wohlwollen.

Charakter: Empathisch/Einfühlsam, gute Zuhörerin, Herzlicher Umgang mit Menschen, Treu, Hilfsbereit, NICHT dominant sondern zurückhaltend, gerne auch gute Köchin/Haushälterin ;)

Aussehen: brutal schwierig....freundliche Ausstrahlung, sie sollte weiblich rüberkommen, gerne auch etwas Übergewicht, Haarfarbe alles was normal ist (also kein grün oder pink)

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1264
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Finnlandfreundin » Dienstag 8. Oktober 2019, 13:30

samoht hat geschrieben:
Montag 12. August 2019, 23:06

...eine interessante Sichtweise. Ehrlich gesagt wäre es bei mir vielleicht eher andersrum. Meine "potenzielle" Frau sollte vielleicht nicht unbedingt mehr verdienen als ich;) Ob sie dagegen größer ist als ich wäre mir egal
Warum ist es dir so wichtig, dass du mehr verdienst? Wenn du über 4000 netto liegst, ist die Wahrscheinlichkeit gegeben.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1264
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Finnlandfreundin » Dienstag 8. Oktober 2019, 13:39

GoldenHeart hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:10
Ansprüche an eine potenzielle Partnerin - mhm.
Also ihr Beruf bzw. ihre Ausbildung steht für mich absolut im Hintergrund. Das ist IHR Berufsleben und IHRE Entscheidung. Na gut.....Polizistin oder Politikerin fände ich jetzt nicht so prickelnd. Aber ihr wisst was ich meine.

Ansonsten muss die Chemie stimmen. Hört sich banal an, ist aber so. Sprich: Ich bin gerne in Ihrer Gesellschaft und fühle mich wohl - und natürlich umgekehrt. Gegenseitiges Interesse, Zuneigung, Wohlwollen.

Charakter: Empathisch/Einfühlsam, gute Zuhörerin, Herzlicher Umgang mit Menschen, Treu, Hilfsbereit, NICHT dominant sondern zurückhaltend, gerne auch gute Köchin/Haushälterin ;)

Aussehen: brutal schwierig....freundliche Ausstrahlung, sie sollte weiblich rüberkommen, gerne auch etwas Übergewicht, Haarfarbe alles was normal ist (also kein grün oder pink)
Gegen Polizisten oder Politiker hätte ich zwar auch nichts, mir wäre der Bestatter unangenehmer.
Aber im Großen und Ganzen ist mir der Beruf oder der Verdienst egal. Ich weiß, dass es andersherum hin und wieder nicht der Fall ist. Manche Männer kommen sich klein vor, wenn sie weniger verdienen oder nicht studiert haben. Ich finde es wichtiger, dass man für sich was gefunden hat und wenn man schon zeitig weiß, was man machen möchte, kann man den entsprechenden Abschluss anstreben. Wozu muss man studieren, wenn man einen Ausbildungsberuf erlernen möchte.

Ansonsten sollte wirklich einfach die Chemie stimmen.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1264
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Finnlandfreundin » Dienstag 8. Oktober 2019, 13:44

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 13. August 2019, 12:15
Entdecker90 hat geschrieben:
Montag 12. August 2019, 22:36
Du möchtest also Sex ohne grosse emotionale Nähe, aber gleichzeitig keine Professionelle in Anspruch nehmen, habe ich dich richtig verstanden? Ich vermute, dass dies sehr schwierig ist, denn viele Männer möchten ja Gelegenheitssex ohne Beziehung... Damit möchtest du etwas, was viele Männer wollen -> viel Konkurrenz -> und laut deinen Aussagen hast du in Bezug auf dein Aussehen Nachteile -> das Aussehen dürfte indes bei sexuellen Beziehungen ohne anderweitige emotionale Nähe wichtig sein.

Ich kann deinen Wunsch schon nachvollziehen und finde es gut, dass du ihn äusserst, und kein Versteckspiel machst. Ich befürchte einfach, dass sich dein Wunsch sehr schwer erfüllen lässt.
Ja, ich suche was, was viele andere Männer auch suchen, aber nur sehr wenig Frauen anbieten. Da ist die Konkurrenz leider riesig. Zu groß, um als einer der untersten 5 % zum Zuge zu kommen.
Männer, die eine Beziehung suchen, haben definitiv mehr Auswahl. Ich glaube auch nicht, dass es Unterschiede im Alter der Mehrheit der Frauen gibt.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6764
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 8. Oktober 2019, 13:50

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:44
Männer, die eine Beziehung suchen, haben definitiv mehr Auswahl. Ich glaube auch nicht, dass es Unterschiede im Alter der Mehrheit der Frauen gibt.
Mein Eindruck: so von 15 bis 25 gibts deutlich mehr Frauen (aber deutlich weniger als Männer, die das selbe wollen), die (auch) lockere Bettgeschichten suchen als Ü 25. Ü 25 (meist eher schon so ab 20) wäre dann die Phase vom "Hörner abstoßen", die eigene Sexualität und die Männerwelt erkunden vorbei (falls sie jemals da war, nicht jede Frau hatte diesen Bedarf). Wenn das Leben als "Nomade" langweilig geworden ist und neue Orte nicht mehr interessant sind, wird sich "sesshaft" gemacht. Und auch wegen der inneren Uhr und Kinderwunsch wird es dann bei den meisten Zeit, sich was "ernstes/festes" zu suchen. Ich habe von Leuten, die nach lockeren Bettgeschichten suchten und diese auch hatten, gelesen, dass irgendwann das Interesse und die Faszination davon erschöpft ist.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 641
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von AviferAureus » Dienstag 8. Oktober 2019, 13:56

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:39
....Männer kommen sich klein vor, wenn sie weniger verdienen oder nicht studiert haben....
Nein, die Männer wissen, dass die Frauen bei nächstbester Chance weg sind. So eine Aussage meines OdBs. Ähnlich äußerte sich eine (eher unattraktive) Kumpelin von mir, die von von Angeboten ihr gegenüber berichtete, dass eine Beziehung (anscheinend mehr in Richtung Freundschaft+) mit ihr okay wäre, bis man jemand besser Aussehendes gefunden habe.
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:39
...Ich finde es wichtiger, dass man für sich was gefunden hat und wenn man schon zeitig weiß, was man machen möchte, kann man den entsprechenden Abschluss anstreben...
So die klare Anweisung der Oma meines OdBs an die Tochter ihres Patenkindes.

Benutzeravatar
Zigg
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 361
Registriert: Montag 9. September 2019, 10:23
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Zigg » Dienstag 8. Oktober 2019, 13:59

GoldenHeart hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:10
Haarfarbe alles was normal ist (also kein grün oder pink)
Damit bin ich wohl durchgefallen... :crybaby:
Und ich mag mein Pink.

Entschuldigung, der musste sein. :mrgreen:
R+ P-
P+ R-

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1264
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Finnlandfreundin » Dienstag 8. Oktober 2019, 14:05

AviferAureus hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:56
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:39
....Männer kommen sich klein vor, wenn sie weniger verdienen oder nicht studiert haben....
Nein, die Männer wissen, dass die Frauen bei nächstbester Chance weg sind. So eine Aussage meines OdBs. Ähnlich äußerte sich eine (eher unattraktive) Kumpelin von mir, die von von Angeboten ihr gegenüber berichtete, dass eine Beziehung (anscheinend mehr in Richtung Freundschaft+) mit ihr okay wäre, bis man jemand besser Aussehendes gefunden habe.
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:39
...Ich finde es wichtiger, dass man für sich was gefunden hat und wenn man schon zeitig weiß, was man machen möchte, kann man den entsprechenden Abschluss anstreben...
So die klare Anweisung der Oma meines OdBs an die Tochter ihres Patenkindes.
Ich lebe aber nicht mit dem Beruf oder dem Verdienst des Mannes zusammen, sondern mit dem Mann. Er bleibt der Gleiche, egal ob er studiert hat oder nicht, ob er Handwerker oder Arzt ist.

Wenn jemand sich auf die faule Haut legt, ob, damit kann ich nichts anfangen.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1264
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Finnlandfreundin » Dienstag 8. Oktober 2019, 14:07

Zigg hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:59
GoldenHeart hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:10
Haarfarbe alles was normal ist (also kein grün oder pink)
Damit bin ich wohl durchgefallen... :crybaby:
Und ich mag mein Pink.

Entschuldigung, der musste sein. :mrgreen:
😉🤣

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 875
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Gatem » Dienstag 8. Oktober 2019, 14:38

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:39
Gegen Polizisten oder Politiker hätte ich zwar auch nichts, mir wäre der Bestatter unangenehmer.
Aber im Großen und Ganzen ist mir der Beruf oder der Verdienst egal. Ich weiß, dass es andersherum hin und wieder nicht der Fall ist. Manche Männer kommen sich klein vor, wenn sie weniger verdienen oder nicht studiert haben. Ich finde es wichtiger, dass man für sich was gefunden hat und wenn man schon zeitig weiß, was man machen möchte, kann man den entsprechenden Abschluss anstreben. Wozu muss man studieren, wenn man einen Ausbildungsberuf erlernen möchte.

Ansonsten sollte wirklich einfach die Chemie stimmen.
Also die wenigen Bestatter, die ich bisher so kennen gelernt habe (im Urlaub) waren eigentlich alles recht nette Leute. Da hätte ich kein Problem mit.

Ich wäre aber schon dafür, dass die Frau mehr verdient als ich… wie soll ich sonst guten Gewissens meinen Job hinschmeißen und mich von ihr aushalten lassen. :frech:

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1264
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Finnlandfreundin » Dienstag 8. Oktober 2019, 14:50

Gatem hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 14:38
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:39
Gegen Polizisten oder Politiker hätte ich zwar auch nichts, mir wäre der Bestatter unangenehmer.
Aber im Großen und Ganzen ist mir der Beruf oder der Verdienst egal. Ich weiß, dass es andersherum hin und wieder nicht der Fall ist. Manche Männer kommen sich klein vor, wenn sie weniger verdienen oder nicht studiert haben. Ich finde es wichtiger, dass man für sich was gefunden hat und wenn man schon zeitig weiß, was man machen möchte, kann man den entsprechenden Abschluss anstreben. Wozu muss man studieren, wenn man einen Ausbildungsberuf erlernen möchte.

Ansonsten sollte wirklich einfach die Chemie stimmen.
Also die wenigen Bestatter, die ich bisher so kennen gelernt habe (im Urlaub) waren eigentlich alles recht nette Leute. Da hätte ich kein Problem mit.

Ich wäre aber schon dafür, dass die Frau mehr verdient als ich… wie soll ich sonst guten Gewissens meinen Job hinschmeißen und mich von ihr aushalten lassen. :frech:
Du lernst Bestatter im Urlaub kennen? Das ist mir noch nicht passiert.

Job hinschmeißen meinte ich damit nicht. Ich finde einfach, nicht jeder muss studiert haben und 3000 Euro mit nach Hause bringen. Das wichtigste ist, dass man was gefunden hat, wo man sich verwirklichen kann.

Benutzeravatar
Zigg
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 361
Registriert: Montag 9. September 2019, 10:23
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Zigg » Dienstag 8. Oktober 2019, 15:02

AviferAureus hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:56
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:39
....Männer kommen sich klein vor, wenn sie weniger verdienen oder nicht studiert haben....
Nein, die Männer wissen, dass die Frauen bei nächstbester Chance weg sind. So eine Aussage meines OdBs. Ähnlich äußerte sich eine (eher unattraktive) Kumpelin von mir, die von von Angeboten ihr gegenüber berichtete, dass eine Beziehung (anscheinend mehr in Richtung Freundschaft+) mit ihr okay wäre, bis man jemand besser Aussehendes gefunden habe.
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:39
...Ich finde es wichtiger, dass man für sich was gefunden hat und wenn man schon zeitig weiß, was man machen möchte, kann man den entsprechenden Abschluss anstreben...
So die klare Anweisung der Oma meines OdBs an die Tochter ihres Patenkindes.
Nein, nicht alle Frauen.
Mir ist das sowas von egal, wie viel der Partner verdient, so lange er sein Leben selbst finanzieren kann.

Was hab ich eigentlich für Ansprüche?
100 Millionen auf dem Konto, 1 Yacht in Nizza, 1 Schloss in Irland und immer auf Reisen. :lach:

Nein, natürlich nicht. :mrgreen:
Ich bin ehrlich, ich hab optische Vorlieben. Ich mag Männer mit weichen Gesichtszügen. I. R. sind sie dann auch noch blond, und ich mag es, wenn er nicht zu schlacksig ist, aber auch kein Muskelprotz.
Vom Charakter her, jemand der bodenständig ist. Ich brauche keinen Partygänger. Aber trotzdem mit mir Pferde stehlen geht.
Jemand, der auch mal mit mir zusammen unterwegs ist.
Jemand, dem ich vertrauen kann.
R+ P-
P+ R-

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2756
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von knopper » Dienstag 8. Oktober 2019, 15:25

AviferAureus hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:56
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:39
....Männer kommen sich klein vor, wenn sie weniger verdienen oder nicht studiert haben....
Nein, die Männer wissen, dass die Frauen bei nächstbester Chance weg sind. So eine Aussage meines OdBs. Ähnlich äußerte sich eine (eher unattraktive) Kumpelin von mir, die von von Angeboten ihr gegenüber berichtete, dass eine Beziehung (anscheinend mehr in Richtung Freundschaft+) mit ihr okay wäre, bis man jemand besser Aussehendes gefunden habe.
ja, glaube ich, dass es diesen Typ Frau gibt. Leider noch viel zu oft....

Benutzeravatar
Hanuta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 906
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Hanuta » Dienstag 8. Oktober 2019, 15:36

knopper hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 15:25
AviferAureus hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:56
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:39
....Männer kommen sich klein vor, wenn sie weniger verdienen oder nicht studiert haben....
Nein, die Männer wissen, dass die Frauen bei nächstbester Chance weg sind. So eine Aussage meines OdBs. Ähnlich äußerte sich eine (eher unattraktive) Kumpelin von mir, die von von Angeboten ihr gegenüber berichtete, dass eine Beziehung (anscheinend mehr in Richtung Freundschaft+) mit ihr okay wäre, bis man jemand besser Aussehendes gefunden habe.
ja, glaube ich, dass es diesen Typ Frau gibt. Leider noch viel zu oft....
Mit solchen Frauen will Mann sowieso nicht zusammen sein wollen.
Gibt ja auf beiden solche Menschen. Man darf nur nicht den Fehler machen solche Ausnahmen als Repräsentation für die Allgemeinheit zu sehen.

Benutzeravatar
Romeca
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 167
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 15:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von Romeca » Dienstag 8. Oktober 2019, 15:59

Ich hatte schon 2 Partner, die einen weniger guten Job/Ausbildung als ich hatten.

Mir wäre das mittlerweile zu anstrengend, denn ersterer hat sich auf meinem Gehalt ausgeruht (weshalb das die einzige von 4 Beziehung war, die nur ein paar Monate hielt) und letzterer wurde durch mich motiviert nach seinem abgebrochenem Studium endlich auf eigene Beine zu kommen. Das war anstrengend, da finanziell wieder ich der Anker war und ... nunja, es wäre total schön, sich auch einfach Mal als Paar wirklich etwas leisten zu können.
Die gesamte Situation war leider auch für die Beziehung eine große Belastung und sie zerbrach kurz vor seinem Abschluss. Ich bin trotzdem froh für ihn, dass er durch unsere Beziehung zu seiner Ausbildung kam und jetzt sehr gut verdient.


"Mein" AB war finanziell auch nicht so gut aufgestellt.

Eigentlich war nur mein erster Partner wirklich gut verdienend und es war schon schön auch fachlich auf einer Ebene zu sein - wir waren aus derselben Branche und konnten uns darum auch gut in den Anderen hineinversetzen, wenn es um arbeitstechnische Probleme ging.


Mittlerweile bin ich selbstständig und kann und will meinen Partner nicht mehr finanziell tragen, ich komme alleine klar, aber derzeit noch ohne Luxus. Mindestens sich selbst sollte der Mann also versorgen können. Wobei ich es auch schön fände, wenn Geld in einer Beziehung nicht für unnötige Sorgen beitragen würde, sobald man die Haushalte zusammen schmeißt.


Für betreutes Wohnen kommt es wohl stark auf die Hintergründe an und inwieweit das Ganze sowohl zwischenmenschlich, als auch finanziell zu einer dauerhaften Belastung werden könnte.
Er fand mich süß und hübsch und das hätte den Rest unseres Lebens gereicht, wenn das verf**** Schicksal keine anderen Pläne geschmiedet hätte.. in loving memory :sadwoman:

fredstiller
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 816
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von fredstiller » Dienstag 8. Oktober 2019, 18:41

GoldenHeart hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:10
Na gut.....Polizistin oder Politikerin fände ich jetzt nicht so prickelnd. Aber ihr wisst was ich meine.
Was ist falsch an Polizistinnen?
Die müssen doch sicher Fitness- und Verhaltenstests bestehen.
Also da stellen sie ja wohl (hoffentlich) mental vernünftige und keine „durchgeknallten“ ein.
Und die Arbeitsbekleidung kann auch gut aussehen.
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:39
mir wäre der Bestatter unangenehmer.
Nachbar und guter Bekannter eines Verwandten ist das in zweiter oder mehrfacher Generation. Hat quasi (aber auch wortwörtlich) als Kind schon zwischen den Särgen gespielt. Privat ein extreme, wirklich ausserordentlich offener und lockerer Typ. Gleichzeitig kann er aber - was ihm wahrscheinlich professionell sehr zugute kommt - auch eine Einfühlsamkeit an den Tag legen, mit der er sich auch dezent zurücknehmen kann.

Wüsste nicht, was dagegen spricht?!
Romeca hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 15:59
Das war anstrengend, da finanziell wieder ich der Anker war und ... nunja, es wäre total schön, sich auch einfach Mal als Paar wirklich etwas leisten zu können.
So in etwa dürften es nicht wenige sehen.

Und wenn man sich als Paar gemeinsam „was leistet“, ist es gesellschaftlich halt viel akzeptierter, wenn ein Mann 70% oder 100% der Kosten trägt - als wenn es umgekehrt eine Frau ist.

Das gilt auch im Freundes- und Bekanntenkreis. Wenn man sich als Mann nicht gerade eine richtige „Goldgräberin“ angelacht hat, juckt es niemanden, wenn „er“ die Traumreise auf die Malediven oder das teure Auto ganz alleine bezahlt hat. Oder der - um ein reales mir bekanntes Beispiel zu nennen - der Bankdirektor mit der Friseurin zusammen ist. Umgekehrt hingegen werden schnell die Augenbrauen hoch gezogen.

Eine Ausnahme sind da die kreativen Künstler und evtl. noch Sportler und sozial-gemeinnützig Engagierte, die quasi „ausser Konkurrenz“ laufen.

samoht
Ein guter Bekannter
Beiträge: 94
Registriert: Freitag 12. Juli 2019, 23:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Ansprüche an potenzielle Partner

Beitrag von samoht » Dienstag 8. Oktober 2019, 21:58

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 13:30
samoht hat geschrieben:
Montag 12. August 2019, 23:06

...eine interessante Sichtweise. Ehrlich gesagt wäre es bei mir vielleicht eher andersrum. Meine "potenzielle" Frau sollte vielleicht nicht unbedingt mehr verdienen als ich;) Ob sie dagegen größer ist als ich wäre mir egal
Warum ist es dir so wichtig, dass du mehr verdienst? Wenn du über 4000 netto liegst, ist die Wahrscheinlichkeit gegeben.
...ich bin ganz ehrlich: Ich bin ein Gentleman der alten Schule:)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: knopper und 38 Gäste