Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5578
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 14. August 2019, 10:33

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 10:27
ja gut so viele waren es jetzt bei mir noch nicht. :D Aber so auf ca, 10 komme ich...alle mit negativem Ausgang.
Muss eben noch viel viel mehr werden.... geht nur so.
Ja, 10 ist viel zu wenig für eine repräsentative Aussage.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Einsamkeit_is_doof
Ein guter Bekannter
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 4. September 2011, 16:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Köln

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von Einsamkeit_is_doof » Mittwoch 14. August 2019, 15:46

Erstmal meinen Respekt!!!
Ich wünschte ich wäre so weit. Aber es zeigt auch wieder, was man eigentlich weiss. Nur zu Hause zu sitzen und sich selber zu bemitleiden bringt einen nicht weiter. :specht: Man muss einfach machen. Allerdings ist das verdammt schwer. Ich habe es mir in meiner Komfortzone so richtig bequem gemacht und finde nun nicht mehr hinaus.
Von daher kann ich dich nur beglückwünschen, dass du das geschafft hast. :good: Ja, ok du hast eine Korb bekommen, aber ich würde es an deiner Stelle so sehen, dass es ja nicht an dir lag. Sie ist vergeben und da hätte (wahrscheinlich) jeder einen Korb bekommen. Auf jeden Fall kann man dich zu deinem Mut nur beglückwünschen. Weiter so!!! :boxing:
Wenn einem die Sch... bis zum Hals steht, sollte man nicht auch noch den Kopf hängen lassen!

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5578
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 14. August 2019, 19:21

Einsamkeit_is_doof hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 15:46
Sie ist vergeben und da hätte (wahrscheinlich) jeder einen Korb bekommen.
Generell kann "ich habe einen Freund" aber auch eine Notlüge einer Single-Frau sein.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Einsamkeit_is_doof
Ein guter Bekannter
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 4. September 2011, 16:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Köln

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von Einsamkeit_is_doof » Mittwoch 14. August 2019, 19:32

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 19:21
Einsamkeit_is_doof hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 15:46
Sie ist vergeben und da hätte (wahrscheinlich) jeder einen Korb bekommen.
Generell kann "ich habe einen Freund" aber auch eine Notlüge einer Single-Frau sein.
Da hat du sicher Recht. Es könnte aber auch stimmen. Und selbst wenn es nicht stimmen sollte, finde ich diese Art von Korb doch wesentlich netter wie: "HAU AB! WAS BILDEST DU DIR EIN?"
Wenn einem die Sch... bis zum Hals steht, sollte man nicht auch noch den Kopf hängen lassen!

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5578
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 14. August 2019, 19:36

Das stimmt, aber am liebsten wäre mir eine ehrliche Begründung.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Egil
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 74
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2018, 20:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von Egil » Mittwoch 14. August 2019, 21:29

Witzig. Meine anderthalbte (und bisher letzte) Kaltansprache verlief fast genauso, nur war ich der Verkäufer und sie die Kundin.
I don't care too much for the money, and money can't buy me love,
Can't buy me love, no no no.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7288
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von Kief » Mittwoch 14. August 2019, 23:28

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 19:36
Das stimmt, aber am liebsten wäre mir eine ehrliche Begründung.
Diese wirst Du grundsaetzlich schwerlich kriegen.
Manchmal ist das moeglich, dazu braucht die Person aber Mut, oder sonstwie eine Portion Vertrauen.
Und sinnvollerweise Selbstreflektion, wenn sie unterbewusste Dinge erkennen soll.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Einsamkeit_is_doof
Ein guter Bekannter
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 4. September 2011, 16:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Köln

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von Einsamkeit_is_doof » Donnerstag 15. August 2019, 08:26

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 19:36
Das stimmt, aber am liebsten wäre mir eine ehrliche Begründung.
Aber vielleicht war es ja sogar eine ehrliche Begründung?!
Wenn einem die Sch... bis zum Hals steht, sollte man nicht auch noch den Kopf hängen lassen!

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8579
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von Tania » Donnerstag 15. August 2019, 08:43

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 19:21
Einsamkeit_is_doof hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 15:46
Sie ist vergeben und da hätte (wahrscheinlich) jeder einen Korb bekommen.
Generell kann "ich habe einen Freund" aber auch eine Notlüge einer Single-Frau sein.
Nicht generell - ausnahmsweise. Denn wie hier ja oft genug geschrieben wird, haben die meisten Frauen einen Freund, und die attraktiveren sowieso. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie die Wahrheit sagt, ist also recht hoch.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
yes_or_no
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 882
Registriert: Montag 22. April 2019, 10:24
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: im Chiemgau

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von yes_or_no » Donnerstag 15. August 2019, 08:47

naja ein persoenlich hilfreiches feedback kann man nach einer kaltansprache noch nicht machen.
ob man jetzt nen freund hat oder wen kennenlernt oder in wen verliebt ist, macht fuer den mann auch keinen unterschied.

oder man war grad in eile oder hat keine lust, fuehlt sich ueberrumpelt oder der erste eindruck ist irgendwie nicht so gut.
tieferes feedback kann ja gar nicht kommen bei sowas.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1508
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von Melli » Donnerstag 15. August 2019, 09:07

Kief hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 23:28
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 19:36
Das stimmt, aber am liebsten wäre mir eine ehrliche Begründung.
Diese wirst Du grundsaetzlich schwerlich kriegen.
In der hier zur Debatte stehenden Art von Situation schon gar nicht. Wenn man eine Kaltansprache mit einem "Nein" einfach nur gleich beenden möchte, ist es keine gute Idee, sich auf eine Diskussion einzulassen.

Aber auch wenn man sich mit jemandem, den man schon ein bißchen kannte, zerstreitet, sollte man sich von dem nichts hilfreiches erwarten.
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
kreisel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2091
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von kreisel » Donnerstag 15. August 2019, 09:56

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 08:43
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 19:21
Generell kann "ich habe einen Freund" aber auch eine Notlüge einer Single-Frau sein.
Nicht generell - ausnahmsweise. Denn wie hier ja oft genug geschrieben wird, haben die meisten Frauen einen Freund, und die attraktiveren sowieso. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie die Wahrheit sagt, ist also recht hoch.
ein Teufelskreis :kopfstand: aber ja, das wäre die logische Ableitung.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5578
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 15. August 2019, 10:13

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 08:43
Nicht generell - ausnahmsweise. Denn wie hier ja oft genug geschrieben wird, haben die meisten Frauen einen Freund, und die attraktiveren sowieso. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie die Wahrheit sagt, ist also recht hoch.
Bei einer Frau ab 25 würde ich meist von der Wahrheit ausgehen.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6719
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 15. August 2019, 13:45

Es gibt Ü25 und sogar Ü30 single frauen, sogar sehr hübsche - aber sie sind selten und man kann davon nicht ausgehen.
In meinen künstlerkreisen gab es überdurchschnittlich viele.

So ab 35 werden single frauen aber auch da mangelware.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7288
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von Kief » Donnerstag 15. August 2019, 14:11

Nonkonformist hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 13:45
Es gibt Ü25 und sogar Ü30 single frauen, sogar sehr hübsche - aber sie sind selten und man kann davon nicht ausgehen.
In meinen künstlerkreisen gab es überdurchschnittlich viele.

So ab 35 werden single frauen aber auch da mangelware.
Das erlebe ich anders ... also ich treffe immer wieder mal Single-Frauen ... nur suchen die wen anderes als mich.
Aber ansprechen kann ich genug.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6719
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 15. August 2019, 14:17

Kief hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 14:11
Nonkonformist hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 13:45
Es gibt Ü25 und sogar Ü30 single frauen, sogar sehr hübsche - aber sie sind selten und man kann davon nicht ausgehen.
In meinen künstlerkreisen gab es überdurchschnittlich viele.

So ab 35 werden single frauen aber auch da mangelware.
Das erlebe ich anders ... also ich treffe immer wieder mal Single-Frauen ... nur suchen die wen anderes als mich.
Aber ansprechen kann ich genug.


K
Na ja, ab so 40 kommen dann die geschiedenen mit kinder.
Aber kinder sind für mich ein No-Go kriterium....

Weiteren Ü35 singles ohne kinder sind dann meist sehr polyamorös-promisku-bindungsunfähig. Auch ein absolutes No-Go für mich.
Ich stehe eher auf der romantisch-monogame sorte.

Ab einen bestimmten alter hatte ich so das idee das in meinen eigenen altersklasse kaum noch kompatibelen frauen da waren.
(So viele verwitwete knderlosen frauen wird es wohl nicht geben...)
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5578
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 15. August 2019, 14:34

Kief hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 14:11
Das erlebe ich anders ... also ich treffe immer wieder mal Single-Frauen ... nur suchen die wen anderes als mich.
Aber ansprechen kann ich genug.
Du bist auch in der Singlehauptstadt Berlin. Aber die vergleichsweise hohen Singlequoten dort bedeuten nicht, dass es für ABs einfacher wäre, sondern sind das Resultat davon, dass es Normalos schwerer haben.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2140
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von knopper » Donnerstag 15. August 2019, 15:09

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 14:34
Kief hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 14:11
Das erlebe ich anders ... also ich treffe immer wieder mal Single-Frauen ... nur suchen die wen anderes als mich.
Aber ansprechen kann ich genug.
Du bist auch in der Singlehauptstadt Berlin. Aber die vergleichsweise hohen Singlequoten dort bedeuten nicht, dass es für ABs einfacher wäre, sondern sind das Resultat davon, dass es Normalos schwerer haben.
was die jungen Singlefrauen betrifft in den Großstädten betrifft, so bin ich mir sicher dass ein gewisser Anteil von Ihnen es freiwillig ist bzw. sich einfach kein passender Mann findet.

Benutzeravatar
Der Asiate
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 7. Juli 2019, 15:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: nahe Frankfurt am Main

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von Der Asiate » Donnerstag 15. August 2019, 17:36

Nonkonformist hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 14:17
Ab einen bestimmten alter hatte ich so das idee das in meinen eigenen altersklasse kaum noch kompatibelen frauen da waren.
(So viele verwitwete knderlosen frauen wird es wohl nicht geben...)
Verwitwet? Vielleicht solltest du deine Ansprüche nochmal überdenken.
Chinesisches Tierkreiszeichen: Hund 🐶

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6719
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Meine allererste Kaltansprache und die "Vorgeschichte"

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 15. August 2019, 17:50

Der Asiate hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 17:36
Nonkonformist hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 14:17
Ab einen bestimmten alter hatte ich so das idee das in meinen eigenen altersklasse kaum noch kompatibelen frauen da waren.
(So viele verwitwete knderlosen frauen wird es wohl nicht geben...)
Verwitwet? Vielleicht solltest du deine Ansprüche nochmal überdenken.
Wie gesagt; ich will weder eine familie (auch keine enkelkinder etc) noch eine promiskue frau.
Zweisamkeit mit eine sehr monogam eingestellte frau ist die einzige option für mich.
Ich wollte nie ONS, nie affären; auch keine seriell-monogame zweijahrsbeziehungen; ausschließlich eine zweisamkeit-beziehung fürs leben mit eine 'seelenverwandtin'.
Da wird meine auswahl nicht sehr groß sein.
Und ich bleibe lieber AB als da große kompromisse zu machen.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bob Andrews, Don Rosa, Herausforderung, huschhusch und 20 Gäste