Immer die gleiche frage

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1726
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Melli » Samstag 17. August 2019, 13:05

Ahab1985 hat geschrieben:
Samstag 17. August 2019, 12:39
Was würdet ihr da machen?
Das folgende als Antwort wäre doch absolut genial :mrgreen:
Ahab1985 hat geschrieben:
Samstag 17. August 2019, 12:39
ist ja ned so als müsste man nur zum nächsten Baum gehen und dran rutteln bis eine Frau runter fählt
Es genügt nicht, Löcher in die Luft zu starren, man muß auch den Blick durch sie hindurch wagen.

Benutzeravatar
Ahab1985
Ein guter Bekannter
Beiträge: 103
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Ahab1985 » Samstag 17. August 2019, 13:07

Melli hat geschrieben:
Samstag 17. August 2019, 13:05
Ahab1985 hat geschrieben:
Samstag 17. August 2019, 12:39
Was würdet ihr da machen?
Das folgende als Antwort wäre doch absolut genial :mrgreen:
Ahab1985 hat geschrieben:
Samstag 17. August 2019, 12:39
ist ja ned so als müsste man nur zum nächsten Baum gehen und dran rutteln bis eine Frau runter fählt
Ja schon nur die diskusion nach der antwort will ich mir ned geben und die stimmung danach
Für die ganzen schreibfehler Entscheidunge ich mich schon mal vorab😁

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2339
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von knopper » Sonntag 18. August 2019, 17:03

hm...recht seltsam dass ein Zahnarzt das fragt ja. Also meiner fragt das nicht.

Aber bzgl. Gynäkologe bzw. Urologe....wie sieht es denn da aus? Kann mir bspw-. beim Urologen irgendwie mal die Frage kommt "haben sie regelmäßig Geschlechtsverkehr" bzw. "wie lange ist der der letzte her" oder so.
Und wenn man dann antwortet, "ich habe noch nie welchen gehabt"...kommt das selbst bei einem Arzt doch relativ seltsam rüber...obwohl das "Phänomen" AB ja mittlerweile recht bekannt sein sollte.

War jemand schon mal in der Situation? Wie hat der Arzt da reagiert? :D

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1726
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Melli » Sonntag 18. August 2019, 17:35

Nein, ich kenne nur manchmal Fragen nach der letzten Periode oder einer eventuellen Schwangerschaft, wenn Röntgen ansteht.

Wobei Röntgen nun auch bei Zahn- oder anderen Ärzten mal anstehen kann.
Es genügt nicht, Löcher in die Luft zu starren, man muß auch den Blick durch sie hindurch wagen.

Kaya
Ist frisch dabei
Beiträge: 17
Registriert: Montag 29. Juli 2019, 06:45
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Kaya » Sonntag 18. August 2019, 17:53

Also wenn meine Frauen Ärztin mich frag, bezüglich Abstriche für Krankheiten, sag ich ihr das ich kein Freund habe und so auch nicht mit jemanden geschlafen habe.

Ist für mich auch irgendwie was anderes, meine Zahnärztin hat ja direkt gesagt "darf ich fragen ob du mittlerweile einen Freund hast?"

Online
Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 397
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von alex321 » Montag 19. August 2019, 22:39

knopper hat geschrieben:
Sonntag 18. August 2019, 17:03
hm...recht seltsam dass ein Zahnarzt das fragt ja. Also meiner fragt das nicht.

Aber bzgl. Gynäkologe bzw. Urologe....wie sieht es denn da aus? Kann mir bspw-. beim Urologen irgendwie mal die Frage kommt "haben sie regelmäßig Geschlechtsverkehr" bzw. "wie lange ist der der letzte her" oder so.
Und wenn man dann antwortet, "ich habe noch nie welchen gehabt"...kommt das selbst bei einem Arzt doch relativ seltsam rüber...obwohl das "Phänomen" AB ja mittlerweile recht bekannt sein sollte.
Ist es leider nicht. Offline, also in der echten Welt, habe ich noch nie jemanden über Absolute Beginner reden hören. Ich selbst kenne den Begriff auch erst seit ein paar Jahren.
Single zu sein ist nichts ungewöhnliches, aber gar keine Erfahungen zu haben können sich Normalos so ab ca. 25 gar nicht vorstellen wie es mir scheint. Deshalb wurde ich auch schon lange nicht mehr nach vergangen Beziehungen und Erfahrungen gefragt. Wird wahrscheinlich einfach angenommen dass ich die schon hatte. Werde ich gefragt ob ich jetzt gerade eine Freundin habe, sage ich einfach nein. Für das Singledasein an sich schäme ich mich eigentlich nicht. So etwas persönliches werde ich aber auch selten gefragt. Schon gar nicht vom Zahnarzt^^

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6022
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Gilbert » Dienstag 20. August 2019, 00:02

knopper hat geschrieben:
Sonntag 18. August 2019, 17:03
Kann mir bspw-. beim Urologen irgendwie mal die Frage kommt "haben sie regelmäßig Geschlechtsverkehr" bzw. "wie lange ist der der letzte her" oder so.
Und wenn man dann antwortet, "ich habe noch nie welchen gehabt"...kommt das selbst bei einem Arzt doch relativ seltsam rüber...obwohl das "Phänomen" AB ja mittlerweile recht bekannt sein sollte.

War jemand schon mal in der Situation? Wie hat der Arzt da reagiert? :D
Ja, war ich schon öfters. Bin seit 3 Jahrzehnten in urologischer Behandlung. Nach einer Regelmäßigkeit des GVs wurde ich noch nicht gefragt. Auch nicht, wie lange es zurückliegt.
Der Urologe stellt Dir gewissermaßen Standardfragen. Er will hauptsächlich wissen, ob der Urin problemlos und schmerzfrei in entsprechender Menge abfließt. Desweiteren, ob man ohne Schwierigkeiten eine Erektion bekommt und sie halten kann.
Nähere Details interessieren ihn dazu nicht.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10790
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Lazarus Long » Dienstag 20. August 2019, 07:27

Bei mir hat sich einmal ein Urologe dafür interessiert und zwar, als ich ihn in seiner Funktion als Androloge in Anspruch genommen habe. Er war verwundert, daß jemand mit Mitte 50 noch keine Partnerin hatte, hat es dann auch nicht groß thematisiert, nur noch in einem Nebensatz gefragt, ob ich schon einmal über eine Psychotherapie nachgedacht hätte. Hatte ich zu dem Zeitpunkt schon hinter mir.

Ansonsten kann ich das von Gilbert geschriebene bestätigen.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Kaya
Ist frisch dabei
Beiträge: 17
Registriert: Montag 29. Juli 2019, 06:45
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Kaya » Dienstag 20. August 2019, 07:50

Eine Therapeutin hat mal zu mir gesagt dass es ja auch merkwürdig ist mit 25 noch nie so richtig verliebt gewesen zu sein... fand ich ja mega professionell :hammer: war fürs Ego ein schöner Schlag ins Gesicht.
Grade wenn man ich ja sowieso schon für "ausgestoßen" fühlt.

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1505
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Milkman » Dienstag 20. August 2019, 09:04

NeC hat geschrieben:
Samstag 17. August 2019, 11:46
Milkman hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 11:29
Zwerg hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 09:59
Eine Antwort wie "Hätten Sie denn Interesse?" wäre aber auf diese Frage durchaus eine angemessene Reaktion.
wenn ich es mir recht überlege, auch dann nicht, wenn sie nichts [von ihrem Freund] erzählt hätte. Die spielte einfach etliche Ligen über mir, so eine Frage ""hätten Sie denn Interesse" aus meinem Mund wäre wohl ziemlich komisch rübergekommen.
Nein, glaub ich nicht! Das ist gerade der Trick, den man benutzen kann, um sich eine solche Antwort zu trauen!
(...)
Das schöne am Flirten ist: Es ist nicht ernst gemeint, und man kann es mit jedem/jeder machen.
Du stellst dir das so fluffig-leicht und zauberhaft vor. Aber versuch' mal so einen Spruch (wie von dir vorgeschlagen) zu landen, wenn

a) du eine Zahnpolitur und Fluoridierung hinter dir hast und dein ganzer Mund taub ist
b) dich diese forsche Nachfragerei wieder mal an deinem wundesten Punkt getroffen hat und dir so nach lockeren Sprüchen gar nicht zumute ist und
c) du befürchten musst, dass wiederum deine Antwort bei ihr Grenzen überschreitet. "Hätten Sie denn Interesse?" kann die Stimmung durchaus kippen lassen, wenn man nicht exakt die Dosis Augenzwinkern mit reinpackt, damit die Dame das versteht.

Ich tue mich seit jeher schwer, mein (Ex-/HC-/sonstwas)AB-Tum zu bagatellisieren und als Basis für belanglose kleine Neckereien zu nehmen, nur um der Dame eine Wohlfühlatmosphäre zu bereiten. Aber gut, das erklärt sicherlich, wieso ich aus dem Thema nie wirklich rauskomme...
40,000 men and women everyday
40,000 men and women everyday
Another 40,000 coming everyday

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2339
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von knopper » Dienstag 20. August 2019, 11:24

Gilbert hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 00:02

Der Urologe stellt Dir gewissermaßen Standardfragen. Er will hauptsächlich wissen, ob der Urin problemlos und schmerzfrei in entsprechender Menge abfließt. Desweiteren, ob man ohne Schwierigkeiten eine Erektion bekommt und sie halten kann.
Nähere Details interessieren ihn dazu nicht.
nun ja...letzteres ist ja auch mit Geschlechtsverkehr verbunden. Erektion bekommen ja...aber ob ausreichend für diese "Tätigkeit"?
Kann mir vorstellen, dass wenn man diesbzgl. Beschwerden äußert, als nächstes die Frage kommt "na funktioniert denn der Sex?"...oder so. :D

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6022
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Gilbert » Dienstag 20. August 2019, 13:33

knopper hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 11:24
nun ja...letzteres ist ja auch mit Geschlechtsverkehr verbunden. Erektion bekommen ja...aber ob ausreichend für diese "Tätigkeit"?
Kann mir vorstellen, dass wenn man diesbzgl. Beschwerden äußert, als nächstes die Frage kommt "na funktioniert denn der Sex?"...oder so. :D
Knopper.....stell Dich doch bitte nicht so an! Zur erfolgreichen Masturbation benötigst Du ebenfalls eine Erektion. Das weiß auch der Arzt, jedoch fragt er nicht spezifisch danach. Er will nur grob abchecken, ob eine körperlich-physische Einschränkung vorliegen könnte oder nicht. Der Zustand Deines Kopfinneren interessiert ihn in dem Augenblick weniger. Was Du ihm via Detail offenbarst, obliegt allein Dir. Wenn Du mit 'Ja' oder 'alles okay' antwortest, wird er nicht weiter nachfragen.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Darth Bane
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1332
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:57
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niederrhein

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Darth Bane » Dienstag 20. August 2019, 15:08

desigual hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 15:28
Ich werde in letzter Zeit vermehrt gefragt, ob ich denn Kinder habe und dann noch, warum nicht. Besonders schlimm finde ich die Frage, warum ich denn keine Kinder wolle.
Diese Frage lässt sich doch heutzutage kinderleicht auskontern. Meines Wissens erzeugt ein Mensch im Verlauf seines Lebens so um die 56 t CO2. Bei dem ganzen aktuellen Hype um Umweltschutz und Klimawandel lässt sich der Verzicht auf eigene Kinder somit doch gut als prophylaktische Maßnahme verkaufen.
Genau zwei sollen es sein. Nicht mehr, nicht weniger. Einer, der die Macht verkörpert, und einer, der nach ihr giert.

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2339
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von knopper » Dienstag 20. August 2019, 15:17

Darth Bane hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 15:08
Diese Frage lässt sich doch heutzutage kinderleicht auskontern. Meines Wissens erzeugt ein Mensch im Verlauf seines Lebens so um die 56 t CO2. Bei dem ganzen aktuellen Hype um Umweltschutz und Klimawandel lässt sich der Verzicht auf eigene Kinder somit doch gut als prophylaktische Maßnahme verkaufen.
...bei aller Liebe zur Umwelt und "wir müssen den Klimawandel aufhalten, wird immer wärmer" - bla bla
Das Argument wird bei den wenigsten zählen da Kinder immer nur noch alle dem stehen, von mir aus auch über den ständig sich erwärmenden Sommern....
Aber ja im Grunde ist es so!

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 627
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Finnlandfreundin » Dienstag 20. August 2019, 15:50

Kaya hat geschrieben:
Sonntag 18. August 2019, 17:53
Also wenn meine Frauen Ärztin mich frag, bezüglich Abstriche für Krankheiten, sag ich ihr das ich kein Freund habe und so auch nicht mit jemanden geschlafen habe.

Ist für mich auch irgendwie was anderes, meine Zahnärztin hat ja direkt gesagt "darf ich fragen ob du mittlerweile einen Freund hast?"
Außenstehende machen sich häufig mal Sorgen. Auch ich werde mal hin und wieder gefragt, ob ich denn auch einen Freund habe. Das sind aber eher Nachbarn bei meinem Elternhaus, Eltern von Freunden ..., Ärzte nicht. Habe da nicht so den Draht. Der "Familienzahnarzt" lebt nicht mehr.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 627
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Finnlandfreundin » Dienstag 20. August 2019, 15:57

desigual hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 15:28
Ich werde in letzter Zeit vermehrt gefragt, ob ich denn Kinder habe und dann noch, warum nicht. Besonders schlimm finde ich die Frage, warum ich denn keine Kinder wolle. Ich würde ja welche wollen, aber allein ist halt schwierig. :roll: (Wenn ich nicht gerade einen passenden Mann "unfreiwillig" dazu zwingen will... Und selbst das wäre nicht einfach... Aber immer noch realistischer als darauf zu hoffen, dass sich einer findet, der mit mir eine Familie gründen will...)

Neulich hat mich das sogar die Mutter einer Schülerin gefragt, bei einem Klassengrillen. Klar war das eine typische Smalltalksituation und die anwesenden Kollegen wurden auch befragt, mit dem Unterschied, dass die welche haben. Dazu dann noch der Kommentar, dass heutzutage viele so spät Mutter werden, was ja aus medizinischer Sicht (sie ist Ärztin) nicht sinnvoll ist. Solche Situationen sind echt zum Kotzen. Und dann war es ja auch noch Arbeitskontext, also musste ich ja netten Smalltalk machen.
Ja, solche Situationen gibt es. Eltern sind neugierig wie ihre Kinder. Bei Kindern reicht es, wenn ich sage, dass ich doch 22 Kinder habe und das reicht mir. Bei den Eltern gibt es eine ähnliche Antwort.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 627
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Finnlandfreundin » Dienstag 20. August 2019, 16:00

Nonkonformist hat geschrieben:
Samstag 17. August 2019, 06:31
Melli hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 21:43
desigual hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 15:28
Wenn ich nicht gerade einen passenden Mann "unfreiwillig" dazu zwingen will... Und selbst das wäre nicht einfach...Aber immer noch realistischer als darauf zu hoffen, dass sich einer findet, der mit mir eine Familie gründen will...
Nein, bitte nicht :( Das kann man doch leichtens vorhersehen, daß Du damit Dich selbst, das Kind und den Mann unglücklich machst :wahrsagerin:
Als zeugungsunfähiger kann mir sowas nicht mal passieren, aber eine frau die mich ein kind unterjubelt, würde ich bis meinen letzten atemzug abgrundstief hassen - das wäre für mich verrat hoch siebenundzwanzig, und sofortiger trennngsgrund....

Desigual, suche dir ein Mann der auch selbst kinder will.
Wann du nicht mehreren leben auf einmal zerstören willst....
Ich nehme an, dass das eher ironisch gemeint war.

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6022
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Gilbert » Dienstag 20. August 2019, 16:08

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 16:00
Ich nehme an, dass das eher ironisch gemeint war.
Nee, das meint der ernsthaft....womit er auch seine Verkorkstheit offenbart.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 627
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Finnlandfreundin » Dienstag 20. August 2019, 16:12

Gilbert hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 16:08
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 16:00
Ich nehme an, dass das eher ironisch gemeint war.
Nee, das meint der ernsthaft....womit er auch seine Verkorkstheit offenbart.
Bezog sich auf Desigials Ausführungen und die Reaktionen darauf

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6022
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Immer die gleiche frage

Beitrag von Gilbert » Dienstag 20. August 2019, 16:20

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 20. August 2019, 16:12
Bezog sich auf Desigials Ausführungen und die Reaktionen darauf
....jaja, das war mir schon klar. Wenn man jahrelang im Forum mitliest, kann man manche Aussagen eher einsortieren.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alex321, Bing [Bot], Google [Bot] und 26 Gäste