Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Esperanza, Peter, Calliandra

Antworten
TheAbyss
Ist frisch dabei
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 1. September 2019, 20:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von TheAbyss » Dienstag 12. November 2019, 23:47

Hi, ich möchte gerne mal fragen ob Ihr euch Erotikfilme bzw. Pornos anschaut. Ich mag quasi so Filme wie Basic Instinct. Ich frage deswegen, weil Ich habe halt manchmal das Verlangen sowas wie Sex zumindest mal zu sehen. Andererseits endet das bei mir eben wieder in den AB-Typischen Gedanken.

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3492
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von Melli » Mittwoch 13. November 2019, 00:52

Nein. Was hätte ich davon? Ich bin skeptisch, ob das sehr lehrreich wäre :shock: Falls ich nicht gleich im RL bei einer In-Aussicht-Stellung bestimmter Praktiken panisch schreiend mein Heil in der Flucht suchen würde 😱

Aber die meisten Filme haben mit meinem Leben nichts zu tun, und für an den Haaren herbeigezogene Plots kann ich mich nicht begeistern. Ich bin schon oft genug ganz blasphemisch vor dem Fernseher eingeschlafen :schlafen:
»So viel Wissen über unser Nichtwissen und über den Zwang, unter Unsicherheit handeln und leben zu müssen, gab es noch nie.« (Jürgen Habermas)

Guhhran
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 185
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2019, 02:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von Guhhran » Mittwoch 13. November 2019, 15:27

Ja, hin und wieder kommt das schon vor. Aber das ist in den letzten Jahren deutlich weniger geworden. Im Grunde ist es doch eh immer dasselbe.
Ein warmer Schimmer, ein heller Schein, dringt sanft aus jedem Fenster.
Nur ich steh' noch immer draußen allein' und mich jagen die Gespenster.


Ich bin der beste darin Ich zu sein, denn es gibt nur einen!

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11940
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von Lazarus Long » Mittwoch 13. November 2019, 16:39

Basic Instinct hab ich als Thriller gesehen, nicht als erotischen Film.
9 1/2 Wochen hätte ich als erotischen Film betrachtet, ich persönlich fand ihn aber einfach doof. Es ist mir damals total entgangen, was gerade Frauen daran so toll fanden.

Diverse Softsexfilme aus den 60er/70er Jahren fand ich irgendwas zwischen lustig, erotisch und doof.
Darf man die Filme von David Hamilton eigentlich noch erwähnen (wg. minderjähriger Hauptdarstellerinnen)?
Den ersten Emanuelle-Film fand ich sehenswert, die Nachfolger eher nicht.

Hardcore Pornos interessieren mich unrerdessen nicht mehr. Den ersten habe ich gesehen, da war ich Mitte 30, den letzten so etwa 10 Jahre danach.

Ich finde Filme, wie auch Bücher, mit "Stellen" anregender ...

Darf ich Fragen, warum dich das interessiert?
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

TheHoff
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 685
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von TheHoff » Mittwoch 13. November 2019, 17:50

Melli hat geschrieben:
Mittwoch 13. November 2019, 00:52
Aber die meisten Filme haben mit meinem Leben nichts zu tun, und für an den Haaren herbeigezogene Plots kann ich mich nicht begeistern. Ich bin schon oft genug ganz blasphemisch vor dem Fernseher eingeschlafen :schlafen:
Das trifft dann für dich aber auch auf Nicht-Erotikfilme zu, oder?

TheAbyss
Ist frisch dabei
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 1. September 2019, 20:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von TheAbyss » Mittwoch 13. November 2019, 18:37

Ich frage halt auch, weil ich vl. durch das schauen solcher Filme bzw. Szenen, eine falsche Vorstellung von Sex usw. bekomme oder schon bekommen habe. Das wiederum behindert dann mein Selbstvertrauen Frauen anzusprechen weil man sich selbst zu sehr unter Druck setzt. Auch weil man selbst dann Zuviel von der Partnerin erwartet.

TheHoff
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 685
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von TheHoff » Mittwoch 13. November 2019, 18:47

TheAbyss hat geschrieben:
Mittwoch 13. November 2019, 18:37
Ich frage halt auch, weil ich vl. durch das schauen solcher Filme bzw. Szenen, eine falsche Vorstellung von Sex usw. bekomme oder schon bekommen habe. Das wiederum behindert dann mein Selbstvertrauen Frauen anzusprechen weil man sich selbst zu sehr unter Druck setzt. Auch weil man selbst dann Zuviel von der Partnerin erwartet.
Hmm, schwer zu beantworten.
Meinst du nur Erotikfilme oder auch Pornos?

Gerade bei Pornos sollte dir klar sein: Die machen das in erster Linie, weil sie dafür Geld bekommen. Die Sexanbahnungen sind völlig an den Haaren herbeigezogen. Außerdem fehlt eine Menge: Kuscheln, streicheln, herumalbern, etc. Der Sex an sich wird mitunter auch im echten Leben so praktiziert wie da zu sehen. Nur eben nicht so lange, so ausdauernd, jede Stellung durchexerzierend, usw.

Und vor allem: Du musst wissen, dass der Sex darin so stattfindet, dass der Zuschauer am meisten davon hat. Gerade gegen Ende einer Szene.

Wenn du das verstanden hast, dann wirst du wahrscheinlich kein falsches Bild von Sex bekommen. Und so lange es nicht zur Sucht wird, spricht nichts dagegen, dass du dir ab und zu mal so einen Film ansiehst.

Benutzeravatar
Himbeere
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 402
Registriert: Montag 23. September 2013, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von Himbeere » Mittwoch 13. November 2019, 19:57

TheAbyss hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 23:47
Andererseits endet das bei mir eben wieder in den AB-Typischen Gedanken.
Was sind denn diese AB-typischen Gedanken? Kann mir da spontan nichts drunter vorstellen.
Die meisten Pornos die ich sah, fand ich nicht allzu berauschend. Sie sind halt in der Regel für Männer gemacht. Ich bekam mal den Tipp, es mit Schwulenpornos zu versuchen, und das gute daran war, dass man bzw. frau dort Männer in Aktion sieht, nicht nur den Körper der Frau und einen bzw. mehrere Pimmel bei der Arbeit. Insgesamt aber war auch das nicht der große Burner. Dass man durch Pornos falsche Vorstellungen von Sex bekommt, da bin ich ziemlich sicher. Ihr Zweck ist ja Aufgeilung, nicht Aufklärung.
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11940
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von Lazarus Long » Mittwoch 13. November 2019, 20:15

Ich sage es mal so: Glaubt jemand, daß man bei Krimis echte Polizeiarbeit sieht?

Spielfilme zeigen nicht bzw. nur sehr bedingt die Realität. ;)
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3492
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von Melli » Mittwoch 13. November 2019, 21:41

TheHoff hat geschrieben:
Mittwoch 13. November 2019, 17:50
Melli hat geschrieben:
Mittwoch 13. November 2019, 00:52
Aber die meisten Filme haben mit meinem Leben nichts zu tun, und für an den Haaren herbeigezogene Plots kann ich mich nicht begeistern. Ich bin schon oft genug ganz blasphemisch vor dem Fernseher eingeschlafen :schlafen:
Das trifft dann für dich aber auch auf Nicht-Erotikfilme zu, oder?
Ja, genau das meinte ich.

Aber vielleicht steht eines schönen Tages doch einmal ein Einhorn hinterm Haus, um sich dort an Nektar zu laben 🦄
»So viel Wissen über unser Nichtwissen und über den Zwang, unter Unsicherheit handeln und leben zu müssen, gab es noch nie.« (Jürgen Habermas)

TheAbyss
Ist frisch dabei
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 1. September 2019, 20:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von TheAbyss » Mittwoch 13. November 2019, 22:32

Was sind denn diese AB-typischen Gedanken?
Naja damit meine ich diese Gedanken a la "keine Frau mag mich" , "ich bin nicht gut genug" usw.

Bezüglich Pornos: Also dieses Filmgenre das ich meinte sind Erotic-Thriller, also Krimis wo freizügige Sex-Szenen drin vorkommen...eben wie Basic Instinct (Der Film gefällt mir sehr gut, jetzt noch nicht mal wegen der Sex Szenen) . Oder The Neighbours Wife, wobei das eher ein B oder C-Movie ist. :oops:
Ob die Filme vl. unrealistisch sind, ist mir in dem Moment leider egal...ich sehe da dann einen Typen, der was hat/bekommt, was ich auch gerne endlich mal hätte. Aber das nicht wissen wie, zieht mich runter.

Diese Kurzvideos, wo die Kamera quasi nur Geschlechtsteile und künstliche Brüste filmt, sind für mich eher abstoßend.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 7861
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 13. November 2019, 22:43

TheAbyss hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 23:47
Hi, ich möchte gerne mal fragen ob Ihr euch Erotikfilme bzw. Pornos anschaut.
Nein. Als Teeny sah ich mal ein paar Streifen aus Interesse. Aber sonst nicht mehr. Mich reizen die Filme nicht und ich schaue auch nur ungern anderen bei Sachen zu, die ich selber gern hätte, aber nicht habe.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Hanuta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1888
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von Hanuta » Mittwoch 13. November 2019, 22:59

TheAbyss hat geschrieben:
Mittwoch 13. November 2019, 18:37
Ich frage halt auch, weil ich vl. durch das schauen solcher Filme bzw. Szenen, eine falsche Vorstellung von Sex usw. bekomme oder schon bekommen habe. Das wiederum behindert dann mein Selbstvertrauen Frauen anzusprechen weil man sich selbst zu sehr unter Druck setzt. Auch weil man selbst dann Zuviel von der Partnerin erwartet.
Inwiefern setzen dich da Pornos unter Druck oder erhöht die Erwartung an die Partnerin? :gruebel:

TheHoff
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 685
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von TheHoff » Mittwoch 13. November 2019, 23:11

TheAbyss hat geschrieben:
Mittwoch 13. November 2019, 22:32
Was sind denn diese AB-typischen Gedanken?
Naja damit meine ich diese Gedanken a la "keine Frau mag mich" , "ich bin nicht gut genug" usw.

Bezüglich Pornos: Also dieses Filmgenre das ich meinte sind Erotic-Thriller, also Krimis wo freizügige Sex-Szenen drin vorkommen...eben wie Basic Instinct (Der Film gefällt mir sehr gut, jetzt noch nicht mal wegen der Sex Szenen) . Oder The Neighbours Wife, wobei das eher ein B oder C-Movie ist. :oops:
Ob die Filme vl. unrealistisch sind, ist mir in dem Moment leider egal...ich sehe da dann einen Typen, der was hat/bekommt, was ich auch gerne endlich mal hätte. Aber das nicht wissen wie, zieht mich runter.

Diese Kurzvideos, wo die Kamera quasi nur Geschlechtsteile und künstliche Brüste filmt, sind für mich eher abstoßend.
Hmm, dann kann ich deine Gedanken aber noch umso weniger nachvollziehen. Ein Thriller ist ja noch mal weiter weg von der Realität als manch anderes. Der Typ hat was, was du willst, hat im nächsten Moment aber evtl auch den Eispickel zwischen den Rippen stecken. Das nicht wissen wie ist natürlich blöd, hat aber ja mit dem Film nichts zu tun.

Sieht so aus, als müsstest du hier gedankliche Verknüpfungen lösen.

TheAbyss
Ist frisch dabei
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 1. September 2019, 20:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von TheAbyss » Donnerstag 14. November 2019, 00:58

Inwiefern setzen dich da Pornos unter Druck oder erhöht die Erwartung an die Partnerin?
Wahrscheinlich möchte ich gerne, dass das eines Tages bei mir und einer Partnerin genauso abläuft wie in den Filmen. Ich gebe zu, dass das wahrscheinlich nur dann möglich ist, wenn man sich liebt und einander vertraut.
Sieht so aus, als müsstest du hier gedankliche Verknüpfungen lösen.
Ja das mögen Thriller sein, und der Charakter der im Film das Vergnügen hat, läuft Gefahr vl. hinterher umgebracht zu werden. Mir geht es nur um die Szene an sich, also meine Wunschvorstellung ist eben, dass das mit einer Partnerin genauso abläuft wie in der Bettszene im Film.

Benutzeravatar
Hanuta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1888
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von Hanuta » Donnerstag 14. November 2019, 01:12

TheAbyss hat geschrieben:
Donnerstag 14. November 2019, 00:58
Wahrscheinlich möchte ich gerne, dass das eines Tages bei mir und einer Partnerin genauso abläuft wie in den Filmen. Ich gebe zu, dass das wahrscheinlich nur dann möglich ist, wenn man sich liebt und einander vertraut.
Meinst du jetzt Pornos, wo die Männer in der Regel vor allem rammeln was das Zeug hält?
Ich finde ansonsten bei den Filmchen jetzt nichts außergewöhnliches zwischenmenschlich.
Und wenn du romantische Filme meinst, dann solltest du dir auch bewusst machen, dass da viel mit Musik und Kameraperspektive gespielt wird, sodass es überhaupt diesen Effekt erzeugt. Ohne diese Effekte wäre es wohl auch weniger spektakulär.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 7577
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von Peter » Dienstag 19. November 2019, 10:01

Ich schaue mir Filme aus den verschiedensten Genres an. Bin da wenig festgelegt. Allerdings nicht, weil der jeweilige Film einem bestimmten Genre zugehört, sondern weil mich der Film aus irgend einem Grund interessiert.
Das kann dann auch ein Erotikthriller sein. Dann aber nicht explizit wegen der Ansicht von nackten Körpern.
Um mal ein Beispiel zu nennen: „Bitter Moon“ von Roman Polanski.

Darüber hinaus gibt es kaum ein Genre, in dem nicht auch mal erotische Szenen vorkommen können. Filme mit solchen Szenen suche ich weder gezielt aus, noch umgehe ich sie.

Was jetzt Pornografie angeht, da gibt es im Bereich Autorenkino oder Underground Filme, die die Kamera explizit drauf halten. Was aber im künstlerischen Gesamtkonzept aufgeht.
Bekanntester Film ist hier wohl „Im Reich der Sinne“ von Nagisa Ôshima.
Interessanterweise wurde der Film sogar mehrfach im deutschen Fernsehen ungeschnitten gezeigt.

Lars von Triers Nymphomaniac gehört wohl auch in diesen Bereich. Allerdings gibt es eine längere und explizitere Fassung und eine kürzere. Ich habe bisher nur die Fassung der Arte-Ausstrahlung gesehen, die deutlich entschärft sein soll.

Wobei diese Filme wenig erotisch sind. Erotische Atmosphäre ist nicht ihr Ziel.

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3082
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von klecks » Dienstag 19. November 2019, 11:41

Mir geht es wie Peter - nur, dass Peter vermutlich deutlich mehr Filme anschaut als ich.

Filme sind Unterhaltungsprodukte (mit mehr oder weniger künstlerischem Anspruch). Es sind keine "Gebrauchsanweisungen" fürs Leben ...

Ich finde es übrigens sogar häufiger lästig, dass mir in realen Sexsituationen plötzlich Film- oder Pornosequenzen durch den Kopf schießen. Mich persönlich macht das nicht an. Vielleicht, weil ich an meine eigene Originalität glauben will. 8-) :mrgreen:

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3484
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von knopper » Mittwoch 20. November 2019, 10:15

klecks hat geschrieben:
Dienstag 19. November 2019, 11:41
Mir geht es wie Peter - nur, dass Peter vermutlich deutlich mehr Filme anschaut als ich.

Filme sind Unterhaltungsprodukte (mit mehr oder weniger künstlerischem Anspruch). Es sind keine "Gebrauchsanweisungen" fürs Leben ...

Ich finde es übrigens sogar häufiger lästig, dass mir in realen Sexsituationen plötzlich Film- oder Pornosequenzen durch den Kopf schießen. Mich persönlich macht das nicht an. Vielleicht, weil ich an meine eigene Originalität glauben will. 8-) :mrgreen:
lol...das geht mir aber ähnlich :D ...Gedanken die man nur sehr schwer loswird. Liegt aber vermutlich am jahrelangem Konsum. :hammer:
Das ich meinen Körper immer möglichst perfekt halten will, führe ich ebenfalls darauf zurück....

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3082
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Schaut Ihr euch Erotikfilme/Pornos an?

Beitrag von klecks » Mittwoch 20. November 2019, 11:38

Kennst du das Buch von dem Sexualtherapeuten Christoph Joseph Ahlers: Himmel auf Erden und Hölle im Kopf? Er beschreibt darin ausführlich, wozu Pornos gut sind, wozu nicht. Und er befasst sich auch mit der Frage, warum wir unseren Körper immer mehr optimieren (wollen), um ihn gewinnbringend buchstäblich zu Markte tragen zu können.

Ich fand das Buch eine anregende Lektüre ...

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], knopper und 40 Gäste