Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Calliandra, Wolleesel, Peter, Lerche, Obelix, otto-mit-o, Esperanza

Antworten
Krausig
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2454
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Krausig » Montag 13. Januar 2020, 16:48

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:26
Krausig hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:07
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:27


Leichter gesagt, als getan 😫
Gab es denn noch nie Mnner die an dir interessiert schienen/es waren?
Bei Singleplattformen gibt es Sexanfragen - das will ich nicht, hat auch was mit Scham zu tun.
Und es gab mehrere einzelne Dates, dass heißt Anfangsinteresse musste da gewesen sein, aber selten war der Mann für ein zweites Date zu gewinnen. Ich wähle vermutlich unter den Falschen und nicht unter denen, die Interesse haben (wenn es welche gibt), weil ich es nicht mitbekomme.
Im realen Leben begegnen mir außer meinen Kollegen keine Männer. - Schon abgecheckt, keiner dabei, der Single ist von den wenigen Männern. Es gibt einen hohen Frauenüberschuss.
Als ich 24 war hatte mal ein 18-jähriger Interesse. Da war mir der Altersunterschied zu groß.
Hm ja, ich meinte schon ehr im realen Leben. Schade wenn dir da aktuell kaum ein Mann begegnet.
Aus meiner eigenen Erfahrung heraus würde ich dir trotzdem raten, wenn du da mal irgendwann bei einem Mann Interesse bemerkst, schau dir den genauer an. Auch wenn er vielleicht auf den ersten Blick nichts "Besonderes" ist.

Dieses suchen aus Singleplatformen stelle ich mir auch recht schwierig vor. Aber ist wohl oft die einzige Alternative wenn man nicht auf den Zufall warten will.

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5269
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Montecristo » Montag 13. Januar 2020, 16:56

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:26
Ich wähle vermutlich unter den Falschen und nicht unter denen, die Interesse haben (wenn es welche gibt), weil ich es nicht mitbekomme.
Bei einer Singlebörse? Da solltest Du doch in jedem Fall mitkriegen, wenn Interesse da ist...

RL ist sicher was anderes. :kopfstand:
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Vidar
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 631
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Vidar » Montag 13. Januar 2020, 17:11

Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:49
Brax hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:45
Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 10:55
Ich kann ja nur Frauen erwählen, die sich für mich interessieren. [...] Die Frau sucht sich den Mann aus.

Der Prinz wird von der Frau (und jeder anderen auch) gewollt. Das steht außer Frage. Die Frau hat die Rolle der Auserwählten. Können wir hier vernachlässigen. Weil Märchen.
[...]
Die häufigste Variante. In diesen Filmen erwählt eine Frau den Mann
[...]
Bei der dritten Art sind die Rollen vertauscht. Der Mann will die Frau, sie aber nicht ihn. Diese Kriegssituation wird bevorzugt in Form der Komödie präsentiert. Weil die Komik dieses Vorhabens offensichtlich ist.

Klar, alles nur Film. Aber irgendwie runtergebrochen doch ein bisschen aus dem Leben für das Leben.
Ist das wirklich so?
Auch Frauen können nur jemanden erwählen, der sie auch haben will.

Mir fällt da eine Begebenheit aus meinem eigenen Leben ein: Ich hatte mal einen Arbeitskollegen, der ist mir erstmal null aufgefallen. Natürlich habe ich gemerkt, dass er da ist, so wie alle anderen Arbeitskollegen auch da waren. Aber er war in keinster Weise interessant für mich. Dann stand er aber immer wieder bei mir im Büro und fing an, mit mir zu flirten und neckische Sprüche rauszuhauen... und ich hab mich total in ihn verknallt!

Also hat er doch mich ausgewählt und nicht ich ihn...
Wart ihr zusammen gekommen?
Ich verstehe Peters Sichtweise, die ein wenig IVVs Vorgehensweise ähnelt, also erstmal schauen, ob die/eine Frau Interesse zeigt. Hat mir bis dato allerdings bis auf eine Ausnahme Mitte letzten Jahres kein einziges Mal ein Erfolgserlebnis beschert. Und das lag nicht daran, dass ich das Interesse nicht wahrnehme oder nicht darauf reagieren würde, letztes Jahr war es bei dem einen Fall sehr offensichtlich zu sehen.
Der folgende Beitrag hier z.B. erinnerte mich teilweise an mich selbst. ;)
Nordlicht84 hat geschrieben:
Samstag 11. Januar 2020, 15:51
Ich muss da auch immer an einen HC-AB aus meinem Freundeskreis denken, der eigentlich ALLES hat, was einen Mann ausmachen soll, der aber leider einfach beim Äußeren die Arschkarte gezogen hat. Bis heute hatte er noch nie ein Date oder eine Frau geküsst. Dabei ist im Studium auf sämtlichen Parties gewesen, hat für die Uni-Zeitung geschrieben und war viel auf dem Campus unterwegs. Hat unheimlich viele Kontakte geknüpft, hat Charme, kann sich gut ausdrücken, hat seinen Master mit 1,0 gemacht, engagiert sich sozial und kann hervorragend mit Leuten umgehen. Aber von Frauen wird er immer abgelehnt. Ich denke, dass das Äußere schon wichtiger ist, als es die meisten hier im Forum zugeben wollen.
Andererseits offensivere Vorgehensweise wie bei Brax' Beispiel letztendlich doch auch einige Male zu einem "Treffer" geführt. Man(n) muss bei dieser halt damit klar kommen, dass man dabei ordentlich in "Vorleistung" geht und dennoch sehr häufig abgelehnt wird. Das geht schon auch aufs Gemüt, wenn immer und wieder nichts zurückkommt, aber wenn man andernfalls nie Interesse seitens einer Frau gezeigt bekäme?

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Knallgrau » Montag 13. Januar 2020, 17:36

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 09:41
Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 06:11
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 01:11


Wenn man zufrieden ist, sollte man nicht irgendwas suchen, was nicht so ist. Was ist schon zu jung? Die Freundin vom Wendler ist zu jung für ihn.
Das stimmt ganz klar, ich wollte nur verdeutlichen, wenn man am Gegenüber was finden will, findet man immer was. Im konkreten Fall: Er 27, Ich 35 - I give a f*** 🤷🏻‍♀️
Solange euch der Altersunterschied nicht stört, finde ich das ok. Nur weil jemand älter ist, ist er nicht zwangsläufig vom Wesen her älter.
Ich weiß es nicht, ob es ihn stört, er hat das Alter bzw. den Altersunterschied noch nie thematisiert. Mich stört es inzwischen nicht mehr.
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Knallgrau » Montag 13. Januar 2020, 17:43

Siegfried hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 12:21
Knallgrau hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 21:08
Siegfried hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 20:28
Frauen sind auch Augenmenschen. Wenn ich sehe was Online z.B. bei Facebook SB-Gruppen abgeht. Wenn ein Mann wie Rory Graham (Rag’n’Bone Man) da in die Runde mal ein Hallo posten würde könnte er froh sein überhaupt mal 1-2 Likes zu bekommen. Aber was glaubt ihr was da abgeht wenn da mal ein Sixpack Männermodel "Hallo" postet :lol: Das ganze wird nur noch bei weitem davon übertroffen wenn eine schlanke attraktive 25-30 Jährige Frau ein Hallo postet. :lach:
Ich glaube Online sind die Leute ehrlicher was ihren Idealvorstellungen (unabhängig von den realen Möglichkeiten) entspricht und entsprechend kann man ja versuchen dem nachzujagen. Je nach Voraussetzungen wird das mehr oder weniger erfolgreich sein. Die Erfolglosen werden sich wohl nach unten anpassen müssen oder müssen damit leben keinen Partner zu finden.
Natürlich sind Frauen auch Augenmenschen, aber so nen "Prachtkerl", den 80% der Frauen anhimmeln, den würd ich nicht für ne Beziehung haben wollen, auch wenn ich ihn mir gern ansehe.

Warum?

Weil ein Mann mehr haben muss als die bloße Optik, es muss mich an ihm einfach was reizen/interessieren (und dafür muss er nicht Johnny Depp o.ä. sein)
Ich brauche Gemeinsamkeiten, ein gutes Gefühl mit ihm, gute Gespräche, jemand auf meiner Wellenlänge, jemand der mich auch ungeschminkt im Bett angrinst ( :shylove: ) und niemand mit dem man sich nicht unterhalten kann und der sich dann viell. denkt "Na da hat sie jetzt über Nacht aber nen Pickel bekommen, den müsste sie mal abdecken."
Und wer sagt das das nicht auch mit einem "Prachtkerl" möglich wäre ? Jeder Mann der gut aussieht ist nicht gleich nur ein oberflächliches Arschloch. Genauso wie auch nicht jede top aussehende Frau eine oberflächliche Tussi ist.
Im Gegenteil würde ich sogar sagen das das mit der passenden Persönlichkeit bei einem "Prachtkerl" noch einfacher zu finden ist.
Ich gehe einfach davon aus das so jemand über einen wesentlich größeren Erfahrungsschatz was das Thema soziales Zusammensein oder Beziehung betrifft als jemand unterdurchschnittliches oder sogar zu AB's.
Steckt da insgeheim nicht einfach die Angst für so jemanden einfach nicht gut genug zu sein und ständig Angst zu haben im Konkurrenzkampf zu verlieren weil an der nächsten Ecke eine bessere stehen könnte.
Viell. ist es möglich mit einem Prachtkerl. Ich für mich kann es mir mit so einem "Prachtkerl" nicht vorstellen. Bei solchen Schönlingen hätt ich das Gefühl optisch nicht mithalten zu können und ich würd mich mit so einem Mann nicht wohl fühlen.
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Knallgrau » Montag 13. Januar 2020, 17:45

Kalypso hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:52
Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 06:11
Im konkreten Fall: Er 27, Ich 35 - I give a f*** 🤷🏻‍♀️
So ist's richtig, Knallgrau. :good:
;-) Kaly! :umarmung2:
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Benutzeravatar
John Brown
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 234
Registriert: Freitag 30. August 2019, 14:36
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von John Brown » Montag 13. Januar 2020, 17:56

Tania hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:17
Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 13:19
Der klassische kriegt sie ihn Film. Die häufigste Variante. Der Evergreen im Bereich romantischer Filme. In diesen Filmen erwählt eine Frau den Mann, aber er ist schwer und erst durch Irrungen und Wirrungen zu bekommen. Wie bei „Über den Dächern von Nizza“.
Eine Unterart dabei ist, dass die Frau sich selbst dabei im Wege steht und erst zu sich selbst und ihren wirklichen Bedürfnissen finden muss, um zu erkennen, dass sie ihn eigentlich will. Aber von diesem Zeitpunkt an ist durch die bisherigen Geschehnisse alles nicht mehr so einfach und sie kriegt ihn erst nach einigem hin und her. Bei Tragödien auch manchmal gar nicht.

Bei der dritten Art sind die Rollen vertauscht. Der Mann will die Frau, sie aber nicht ihn. Diese Kriegssituation wird bevorzugt in Form der Komödie präsentiert. Weil die Komik dieses Vorhabens offensichtlich ist.

Klar, alles nur Film. Aber irgendwie runtergebrochen doch ein bisschen aus dem Leben für das Leben.
Ähm .. also eine Frau, die einen Mann will, kriegt den nach diversen Irrungen und Wirrungen immer, es sei denn, sie steht sich selbst im Wege und weiß anfangs nicht, dass sie ihn will?

Ich weiß nicht ... mir fallen spontan Dutzende von Frauen ein (mich selbst eingeschlossen), die durchaus sehr überzeugt einen Mann woll(t)en, ihn aber nicht bekommen haben. Sogar hier im Forum dürfte es ein paar davon geben. Könnten diese Filme vielleicht doch ein bisschen neben der Realität liegen?

Ich guck ja lieber realitätsnähere Werke, z.B. Criminal Minds. Realitätsnah nicht wegen der vielen kranken Psychopathen, sondern wegen der hochintelligenten, sensiblen, liebevollen, aber nicht unbedingt hübschen technischen Analystin Penelope, die vom hübschen durchtrainierten Ermittler Morgan ganz tief in die Friendzone gesteckt wird, dann eine Beziehung mit einem ebenfalls hochintelligenten, noch etwas unansehnlicheren Technikerkollegen beginnt, sich durch diverse Kommunikationsprobleme kämpft und am Ende wieder Single ist, während besagter Morgan eine hübsche, durchtrainierte Dame heiratet.

Die Threadfrage würde ich beantworten mit "Es kommt darauf an, jemanden zu erwählen, der einen ebenfalls erwählen würde" ;) Das weiter einzugrenzen ist schwierig, weil jeder seine eigenen "Erwählungsmaßstäbe" hat. Aber allgemein scheint es hilfreich zu sein, innerhalb seiner eigenen Attraktivitätsklasse oder ein bisschen darunter zu wählen. Wie auch immer man seine Attraktivitätsklassen definiert ....
https://vignette.wikia.nocookie.net/cri ... 1002223412
ich find schon dass sie hübsch is
mach pink was dich pink macht

Online
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1806
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Finnlandfreundin » Montag 13. Januar 2020, 18:40

Montecristo hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:56
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:26
Ich wähle vermutlich unter den Falschen und nicht unter denen, die Interesse haben (wenn es welche gibt), weil ich es nicht mitbekomme.
Bei einer Singlebörse? Da solltest Du doch in jedem Fall mitkriegen, wenn Interesse da ist...

RL ist sicher was anderes. :kopfstand:
Naja. Ich schreibe sehr oft an, teils kommt eine Reation, teils nicht - das ist aber ok. Manchmal entsteht ein schönes Gespräch und hin und wieder fragt einer nach einem Treffen. Das wiederum mache ich nicht. Habe ja schon den ersten Schritt gemacht 🤣 Meistens bleibt es bei einem Date. "Du bist ja nett, aber es passt nicht." - kommt entweder gleich oder am nächsten Tag. Oder auch "Also nochmal müssen wir uns nicht treffen." Manchmal wird dennoch der schriftliche Kontakt hinterher wieder aufgenommen. Also wirkliches Interesse sieht anders aus.

Im RL bin ich immer die gute Kumpeline, es bleibt auf der Ebene gute Bekannte.

Online
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1806
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Finnlandfreundin » Montag 13. Januar 2020, 18:42

Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:36
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 09:41
Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 06:11


Das stimmt ganz klar, ich wollte nur verdeutlichen, wenn man am Gegenüber was finden will, findet man immer was. Im konkreten Fall: Er 27, Ich 35 - I give a f*** 🤷🏻‍♀️
Solange euch der Altersunterschied nicht stört, finde ich das ok. Nur weil jemand älter ist, ist er nicht zwangsläufig vom Wesen her älter.
Ich weiß es nicht, ob es ihn stört, er hat das Alter bzw. den Altersunterschied noch nie thematisiert. Mich stört es inzwischen nicht mehr.
Dann wird es ihn nicht stören.

Online
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1806
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Finnlandfreundin » Montag 13. Januar 2020, 21:30

Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 20:39

Hab ich das je bestritten? Klar bin ich verliebt. Mega. Ich war noch nie so (unglücklich) verliebt wie seit ihm. Aber er war 2017 definitiv die auslösende und treibende Kraft, ich hatte ihn vor den ganzen Gesprächen - allein wegen des Alters - nicht auf dem Schirm...nicht annährend...
Wusstest du von Anfang an wie alt er ist? Ich verschätze mich da oft gewaltig.

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Knallgrau » Montag 13. Januar 2020, 21:31

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:30
Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 20:39

Hab ich das je bestritten? Klar bin ich verliebt. Mega. Ich war noch nie so (unglücklich) verliebt wie seit ihm. Aber er war 2017 definitiv die auslösende und treibende Kraft, ich hatte ihn vor den ganzen Gesprächen - allein wegen des Alters - nicht auf dem Schirm...nicht annährend...
Wusstest du von Anfang an wie alt er ist? Ich verschätze mich da oft gewaltig.
Ja, wir waren Arbeitskollegen.
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Online
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1806
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Finnlandfreundin » Montag 13. Januar 2020, 21:38

Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:31
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:30
Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 20:39

Hab ich das je bestritten? Klar bin ich verliebt. Mega. Ich war noch nie so (unglücklich) verliebt wie seit ihm. Aber er war 2017 definitiv die auslösende und treibende Kraft, ich hatte ihn vor den ganzen Gesprächen - allein wegen des Alters - nicht auf dem Schirm...nicht annährend...
Wusstest du von Anfang an wie alt er ist? Ich verschätze mich da oft gewaltig.
Ja, wir waren Arbeitskollegen.
Ich weiß nicht von allen Kollegen das konkrete Alter und wenn man im Gespräch drauf kommt und ich schätzen soll, liege ich daneben, denn sie sind jünger als gedacht. Naja, mich schätzen Viele jünger als ich bin, aber das war schon immer so, auch wenn ich finde, dass es sich gebessert hat.

Heutzutage wäre mir aber egal, wenn mein Partner 6 Jahre jünger wäre, mit 24 sah ich das noch nicht so, leider.

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Knallgrau » Montag 13. Januar 2020, 21:42

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:38
Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:31
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:30


Wusstest du von Anfang an wie alt er ist? Ich verschätze mich da oft gewaltig.
Ja, wir waren Arbeitskollegen.
Ich weiß nicht von allen Kollegen das konkrete Alter und wenn man im Gespräch drauf kommt und ich schätzen soll, liege ich daneben, denn sie sind jünger als gedacht. Naja, mich schätzen Viele jünger als ich bin, aber das war schon immer so, auch wenn ich finde, dass es sich gebessert hat.

Heutzutage wäre mir aber egal, wenn mein Partner 6 Jahre jünger wäre, mit 24 sah ich das noch nicht so, leider.
Nein, ich wusste es. ;-) Drum hatte ich ihn ja nicht auf dem Schirm. ;-)
Naja vom Gefühl her ist mit 24 ein 6 Jahre jüngerer Kerl auch eine andere Hausnummer als mit 37 oder?
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Krausig
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2454
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Krausig » Montag 13. Januar 2020, 21:45

Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:42
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:38
Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:31


Ja, wir waren Arbeitskollegen.
Ich weiß nicht von allen Kollegen das konkrete Alter und wenn man im Gespräch drauf kommt und ich schätzen soll, liege ich daneben, denn sie sind jünger als gedacht. Naja, mich schätzen Viele jünger als ich bin, aber das war schon immer so, auch wenn ich finde, dass es sich gebessert hat.

Heutzutage wäre mir aber egal, wenn mein Partner 6 Jahre jünger wäre, mit 24 sah ich das noch nicht so, leider.
Nein, ich wusste es. ;-) Drum hatte ich ihn ja nicht auf dem Schirm. ;-)
Naja vom Gefühl her ist mit 24 ein 6 Jahre jüngerer Kerl auch eine andere Hausnummer als mit 37 oder?
Klar! In deinem hohen Alter ist 6 Jahre jünger immer noch alt! :lol:

scnr ;)

Ernsthafter: wenn es passt, dann passt es. Mach dir deswegen keine Gedanken!

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Knallgrau » Montag 13. Januar 2020, 21:53

Krausig hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:45
Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:42
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:38


Ich weiß nicht von allen Kollegen das konkrete Alter und wenn man im Gespräch drauf kommt und ich schätzen soll, liege ich daneben, denn sie sind jünger als gedacht. Naja, mich schätzen Viele jünger als ich bin, aber das war schon immer so, auch wenn ich finde, dass es sich gebessert hat.

Heutzutage wäre mir aber egal, wenn mein Partner 6 Jahre jünger wäre, mit 24 sah ich das noch nicht so, leider.
Nein, ich wusste es. ;-) Drum hatte ich ihn ja nicht auf dem Schirm. ;-)
Naja vom Gefühl her ist mit 24 ein 6 Jahre jüngerer Kerl auch eine andere Hausnummer als mit 37 oder?
Klar! In deinem hohen Alter ist 6 Jahre jünger immer noch alt! :lol:

scnr ;)

Ernsthafter: wenn es passt, dann passt es. Mach dir deswegen keine Gedanken!
Ähm ich Finnlandsfreundin Alter gespoilert 🙈...ich bin 35 (und er ist 8 und nicht 6 Jahre jünger als ich :mrgreen:)

Aber es stimmt, wenns passt dann passts und für mich hats viell. in der 1. Anbahnungsphase 2017 ne Rolle gespielt...heute nicht mehr...
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Online
Daniog
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 302
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 23:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ortenau

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Daniog » Montag 13. Januar 2020, 23:08

Lilia hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 07:03
Daniog hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 23:43
yes_or_no hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 20:57


Bei mir gehts null ums Umfeld bei meinen Ansprüchen. Ich hab kaum ein Umfeld und scheiß notfalls völlig auf Menschen, die mir bei Dingen reinreden, die ich selbst entscheide.
das kann ich mir leider nicht erlauben, die Familie ist nicht wirklich empfindlich bzw. die meine Ansichten und die der eher problematischen Mitglieder sind sehr ähnlich.

Eine Partnerin muss auch mal zum einen geschäftlichen Ding mit, da verursache ich im Moment schon genug Durcheinander, da ich immer alleine komme.
Warum muss die Partnerin heutzutage noch zu einem geschäftlichen Ding mit? Traut dein Chef dir nicht zu, alleine irgendwo hingehen zu können? Selbst unsere Staatsoberhäupter schaffen es, zu offiziellen Termine alleine zu gehen, ohne schmückendes Beiwerk an der Seite.
Wenn der Arbeitgeber meine Partnerwahl beeinflussen würde, würde ich daran zweifeln, den richtigen Job zu haben. :omg:
Ich bin mein eigener Arbeitgeber. In Deutschland geht das alle ohne Probleme.

Ich mache aber auch Geschäfte mit Übersee und da ist es teilweise üblich den Anhang zum Business Dinner mit zu nehmen. Oder man bekommt eine Einladung zu einer Safari, Segelturn oder so was. Alle bringen die Gattin mit und man steht alleine dabei, ist manchmal komisch oder unpassend.

Online
Daniog
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 302
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 23:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ortenau

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Daniog » Montag 13. Januar 2020, 23:17

yes_or_no hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 09:50
Lilia hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 07:03
Daniog hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 23:43


das kann ich mir leider nicht erlauben, die Familie ist nicht wirklich empfindlich bzw. die meine Ansichten und die der eher problematischen Mitglieder sind sehr ähnlich.

Eine Partnerin muss auch mal zum einen geschäftlichen Ding mit, da verursache ich im Moment schon genug Durcheinander, da ich immer alleine komme.
Warum muss die Partnerin heutzutage noch zu einem geschäftlichen Ding mit? Traut dein Chef dir nicht zu, alleine irgendwo hingehen zu können? Selbst unsere Staatsoberhäupter schaffen es, zu offiziellen Termine alleine zu gehen, ohne schmückendes Beiwerk an der Seite.
Wenn der Arbeitgeber meine Partnerwahl beeinflussen würde, würde ich daran zweifeln, den richtigen Job zu haben. :omg:
Ich kann das gut verstehen, solche Fälle gibts bestimmt.
Wenn jemand eben diesen Vorzeige-Anspruch an eine Beziehung stellt, ist es schlicht weg so und lässt sich dann wohl auch nicht so leicht wegreden. Jemand mit großem wichtigen Freundeskreis würd mit ner Partnerin nicht glücklich sein, die sich dort nicht zurechtfinden kann oder wenn die Familie nen großen Einfluss hat, muss die Partnerin auch mit der Familie klar kommen - gut das mit Job ist vielleicht etwas ungewöhnlicher, aber dann trotzdem ein Kriterium.

Ein bisschen hab ich die Befürchtung, dass jemand, der selbst ein schlechtes Selbstbewusstsein hat, hierbei kritischer bei der Partnerwahl ist - also jemand der sich selbst mehr Fehler verzeiht und sich annimmt wie er ist, würde auch die Kilos (zb) der Freundin weniger negativ bewerten und könnte da souveräner "das ist meine Freundin/Frau/Partnerin" sagen ohne zu denken "ohhh jee hoffentlich finden die anderen sie nicht komisch".
Aber man muss sich letzten Endes wohlfühlen, mit seinem Partner/in.
Und mit ner introvertierten Partnerin ständig auf Veranstaltungen zu rennen, wird so oder so nicht funktionieren, zumindest bei stärkerer Introvertiertheit ._.
es geht nicht um ein Vorzeigepüppchen. Eine Partnerin muss nicht wie ein Topmodel oder Playmate aussehen, dass tun die Partnerinnen meiner Geschäftspartner auch nicht. Es geht darum jemanden mitzubringen, weil es Usus ist.

Cylon
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2237
Registriert: Donnerstag 15. November 2007, 17:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Cylon » Dienstag 14. Januar 2020, 02:03

Ich stand mal mit meiner damals besten Freundin in unserem Hauseingang.

Irgendwie ergab sich folgendes Gespräch (kurzgefasst):
Ich sagte zu ihr: "Ich machen jetzt einen Schwedischkurs!"
Sie meinte:"Oh, ich habe gehört, die haben da sehr hübsche Frauen!"
Ich antwortete:"Ja, aber die sind Riiiiiiiiieeeeeeeeeesengroß", wobei ich meinen rechten Arm so hoch streckte wie ich konnte und zusätzlich noch auf den Zehenspitzen stand.
Sie fragte:"Ist das ein Problem für dich?"
Ich antwortete:"Was? Für MICH? Äh, nein. Eher für die..."
Sie sagte:"Meinste?"

In dem Moment dachte ich, dass wären alles nur meine Komplexe......
Albert Einstein: "Eine Frage raubt mir den Verstand: Bin ICH verrückt oder all die anderen im Land?"

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3976
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Lilia » Dienstag 14. Januar 2020, 06:24

Daniog hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 23:08
Lilia hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 07:03
Daniog hat geschrieben:
Sonntag 12. Januar 2020, 23:43


das kann ich mir leider nicht erlauben, die Familie ist nicht wirklich empfindlich bzw. die meine Ansichten und die der eher problematischen Mitglieder sind sehr ähnlich.

Eine Partnerin muss auch mal zum einen geschäftlichen Ding mit, da verursache ich im Moment schon genug Durcheinander, da ich immer alleine komme.
Warum muss die Partnerin heutzutage noch zu einem geschäftlichen Ding mit? Traut dein Chef dir nicht zu, alleine irgendwo hingehen zu können? Selbst unsere Staatsoberhäupter schaffen es, zu offiziellen Termine alleine zu gehen, ohne schmückendes Beiwerk an der Seite.
Wenn der Arbeitgeber meine Partnerwahl beeinflussen würde, würde ich daran zweifeln, den richtigen Job zu haben. :omg:
Ich bin mein eigener Arbeitgeber. In Deutschland geht das alle ohne Probleme.

Ich mache aber auch Geschäfte mit Übersee und da ist es teilweise üblich den Anhang zum Business Dinner mit zu nehmen. Oder man bekommt eine Einladung zu einer Safari, Segelturn oder so was. Alle bringen die Gattin mit und man steht alleine dabei, ist manchmal komisch oder unpassend.
Aber selbst wenn du eine Partnerin hättest, müsste sie ihre finanzielle Sicherheit und ihre Karriere aufgeben, um deinen Geschäftspartnern den Gefallen zu tun. Und wenn Kinder da sind, käme noch dazu, dass sie sich nicht regelmäßig um die Kinder kümmern könnte.
Würdest du das wollen? Oder wäre das kleinere Übel, den Geschäftspartnern zu erklären, dass Frauen in Deutschland nicht unbedingt darauf aus sind, ihren Mann/ Partner zum Lebensmittelpunkt zu machen?

Online
Daniog
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 302
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 23:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ortenau

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Daniog » Dienstag 14. Januar 2020, 07:01

Lilia hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 06:24
Daniog hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 23:08
Lilia hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 07:03


Warum muss die Partnerin heutzutage noch zu einem geschäftlichen Ding mit? Traut dein Chef dir nicht zu, alleine irgendwo hingehen zu können? Selbst unsere Staatsoberhäupter schaffen es, zu offiziellen Termine alleine zu gehen, ohne schmückendes Beiwerk an der Seite.
Wenn der Arbeitgeber meine Partnerwahl beeinflussen würde, würde ich daran zweifeln, den richtigen Job zu haben. :omg:
Ich bin mein eigener Arbeitgeber. In Deutschland geht das alle ohne Probleme.

Ich mache aber auch Geschäfte mit Übersee und da ist es teilweise üblich den Anhang zum Business Dinner mit zu nehmen. Oder man bekommt eine Einladung zu einer Safari, Segelturn oder so was. Alle bringen die Gattin mit und man steht alleine dabei, ist manchmal komisch oder unpassend.
Aber selbst wenn du eine Partnerin hättest, müsste sie ihre finanzielle Sicherheit und ihre Karriere aufgeben, um deinen Geschäftspartnern den Gefallen zu tun. Und wenn Kinder da sind, käme noch dazu, dass sie sich nicht regelmäßig um die Kinder kümmern könnte.
Würdest du das wollen? Oder wäre das kleinere Übel, den Geschäftspartnern zu erklären, dass Frauen in Deutschland nicht unbedingt darauf aus sind, ihren Mann/ Partner zum Lebensmittelpunkt zu machen?
Warum die Karriere aufgeben? Ich habe nicht jede Woche so eine Veranstaltung, da sind vielleicht 3 - 5 Tage Urlaub im Jahr notwendig. Manchmal lässt sich was mit dem Jahresurlaub verbinden, mache ich im Moment auch so.

Kinder sind für mich kein Thema. Ich möchte keine Kinder.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Daniog, DieLara, Finnlandfreundin und 39 Gäste