Wirres Geschweife zum Thema Anbahnung

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Calliandra, Wolleesel, Peter, Lerche, Obelix, otto-mit-o, Esperanza

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 7695
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 13. Januar 2020, 17:32

Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:25
Hier muss man mal schauen, was unter "offensivere Vorgehensweise" gemeint ist. Etwas Necken und ein bisschen Flirten empfinde ich nicht als offensiv.
Was ist für dich "offensiv" dann?
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3554
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Brax » Montag 13. Januar 2020, 17:37

Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:00
Nur, wenn ihr nicht zusammen gekommen sein solltet, hätte das mit dem Erwählen nicht funktioniert.

edit: Ich glaube, jetzt habe ich den letzten Satz verstanden. Du hast die Firma verlassen und er war in einer Beziehung. Wenn das so war, war das aber doch eher ein bisschen flirten unter Kollegen, dass nicht zwangsläufig aus Weiterverfolgung ausgelegt war.
Korrekt. Und ich glaube auch nicht, dass er mehr von mir wollte als ein bisschen Flirten.

Aber deine Aussage war ja, dass es i.d.R. nur zu einer Beziehung kommt, wenn das Interesse der Frau zuerst da ist und der Mann dieses bemerkt.
In meinem Beispiel, in dem es eben umgekehrt war, wäre jedenfalls von meiner Seite aus Interesse an mehr da gewesen (unter anderen Umständen). Das Problem wäre für mich jedenfalls nicht gewesen, dass ich nicht die Person war, die zuerst Interesse hatte.
Meinst du, dass er, wäre er Single gewesen, dann nicht mit mir geflirtet hätte? Hätte er dann "richtiges" Interesse an mir gehabt, hätte er das nicht gezeigt?
Heißt das gar, dass ich aus einem Flirten ohne vorherige "Einladung" meinerseits schlussfolgern kann/muss/soll, dass er gerade eben nicht an mir interessiert ist? Das scheint mir nicht sonderlich logisch. :gruebel:

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 7278
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Peter » Montag 13. Januar 2020, 17:46

Brax hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:37
Aber deine Aussage war ja, dass es i.d.R. nur zu einer Beziehung kommt, wenn das Interesse der Frau zuerst da ist und der Mann dieses bemerkt.
Zunächst: In der Regel heißt auch nicht immer. Bei wem das Interesse zuerst da war, lässt sich ohnehin kaum feststellen. Da man nicht in den Kopf des anderen hineinsehen kann. Mir geht es lediglich um den Zeitpunkt, wann der Mann zielstrebig eine Anbahnung beginnt anzusteuern.
Brax hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:37
Meinst du, dass er, wäre er Single gewesen, dann nicht mit mir geflirtet hätte?
Nein.
Brax hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:37
Hätte er dann "richtiges" Interesse an mir gehabt, hätte er das nicht gezeigt?
Nein, meine ich auch nicht.
Brax hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:37
Heißt das gar, dass ich aus einem Flirten ohne vorherige "Einladung" meinerseits schlussfolgern kann/muss/soll, dass er gerade eben nicht an mir interessiert ist? Das scheint mir nicht sonderlich logisch. :gruebel:
Nein, meine ich ebenfalls nicht.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3554
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Brax » Montag 13. Januar 2020, 17:56

Was meinst du denn dann?

Und was funktioniert jetzt an der Konstellation "Mann hat zuerst Interesse, dann die Frau" nicht? Du hast ja nicht umsonst von Märchen und Komödie gesprochen.

Krausig
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2454
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Krausig » Montag 13. Januar 2020, 18:00

Brax hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:56
Und was funktioniert jetzt an der Konstellation "Mann hat zuerst Interesse, dann die Frau" nicht? Du hast ja nicht umsonst von Märchen und Komödie gesprochen.
Auch wenn die Frage nicht an mich ging, ich wollte mit meiner Zustimmung zu Peters Aussage nicht schreiben, dass nur Erstinteresse der Frau richtig oder zielführend ist. Sondern dass es für MICH nur so geht. Weil ich selbst kaum aktiv anspreche oder so.
Natürlich gehts auch mit männlichem Interesse und die Frau geht drauf ein.

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Knallgrau » Montag 13. Januar 2020, 18:01

Brax hat geschrieben: Mir fällt da eine Begebenheit aus meinem eigenen Leben ein: Ich hatte mal einen Arbeitskollegen, der ist mir erstmal null aufgefallen. Natürlich habe ich gemerkt, dass er da ist, so wie alle anderen Arbeitskollegen auch da waren. Aber er war in keinster Weise interessant für mich. Dann stand er aber immer wieder bei mir im Büro und fing an, mit mir zu flirten und neckische Sprüche rauszuhauen... und ich hab mich total in ihn verknallt!

Also hat er doch mich ausgewählt und nicht ich ihn...
Ich hab ein bissl quer gelesen und find die These, man kann nur erwählen, wer einen erwählt so ca. spannend und bin dann an deinem Beitrag, Brax, hängen geblieben. Ich hab mich versucht zurückzuerinnern. Mein Arbeitskollege fiel mir ja auch nie auf und dann ein paar Mal geplaudert, in gr. Runde beim Mittagessen, wir 2 blieben noch sitzen, dann stand er immer wieder in meinem Büro, suchte das Gespräch, hat geflirtet und dann war ich bei ihm im Büro, tel., getroffen, "plötzlich" wollte er doch unbedingt "meine" Serie gucken. Wenn ich das ganze nochmal durchdenke, hat wohl zuerst er mich erwählt, sich um mich bemüht und ich hab mich dann verliebt.
Momentan bin sicher ich die treibende Kraft und man wird sehen, wie erfolgreich...aber lange Rede, kurzer Sinn, alles in allem ein interessanter Gedanke mit dem auswählen/erwählen...hab ich nie so gesehen...
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Benutzeravatar
yes_or_no
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 583
Registriert: Samstag 12. Oktober 2019, 23:08
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: im Chiemgau

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von yes_or_no » Montag 13. Januar 2020, 18:08

ich denk schon, dass es in der anbahnungsphase ausreichend ist, wenn einer von beiden interesse hat und der andere dann durch das interesse aufmerksam wird. es darf sich halt nicht die rolle einbürgern, dass der eine nur auf abruf ist, wenn der andere sich bemüht oder so.
sondern es muss da wirklich auf beiden seiten verlangen entstehen.
ich wüsst aber auch nicht, ob das nicht so normal ist oder obs wirklich oft komplett gleichzeitig "klick" macht.
ich denk mal, dass dieses erste interesse ja auch noch sehr harmlos ist, eben nur interesse und das verlieben dann vielleicht später beidseitig geschieht, wenn es beim anderen angekommen ist, dass da interesse ist.... bin mir aber auch nicht sicher....

Vidar
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 631
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Vidar » Montag 13. Januar 2020, 18:17

Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:25
Vidar hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:11
Andererseits offensivere Vorgehensweise wie bei Brax' Beispiel letztendlich doch auch einige Male zu einem "Treffer" geführt. Man(n) muss bei dieser halt damit klar kommen, dass man dabei ordentlich in "Vorleistung" geht und dennoch sehr häufig abgelehnt wird. Das geht schon auch aufs Gemüt, wenn immer und wieder nichts zurückkommt, aber wenn man andernfalls nie Interesse seitens einer Frau gezeigt bekäme?
Hier muss man mal schauen, was unter "offensivere Vorgehensweise" gemeint ist. Etwas Necken und ein bisschen Flirten empfinde ich nicht als offensiv.
Erst mal schauen ob Interesse besteht, heißt nach Peter nicht, dass man sich gänzlich neutral verhält ;)
Zeitnah, d.h. nach einigen Tagen oder wenigen Wochen, in denen man sich mehrmals unterhalten bzw. die grundlegenden Interessen usw. abgeklopft hat inkl. des genannten Neckens und Co., die Frau z.B. zu einem Film des aktuellen Filmfestivals einzuladen.
Also z.B.: Ich bin derjenige, der das erste Gespräch initiiert, wohl auch noch mindestens das Zweite, zuerst flirtet, und dann eben auch die Einladung ausspricht bzw. den Vorschlag macht. Dann auch nach einem solchen Treffen - sofern dieses zustande kam - die Frage nach einem Nächsten stellt, und/oder auch mal etwas auf Tuchfühlung geht mit leichtem Körperkontakt und/oder irgendwann auch zum Kuss ansetzt (Ja, nicht in den ersten 3 minuten des ersten Treffens, das ist mir auch klar). Diese Schritte kamen wie gesagt bisher mit einer Ausnahme immer zu 100% von mir, andernfalls wäre ich wohl auch noch HC+AB trotz sehr aktivem Sozialleben.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 7278
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Peter » Montag 13. Januar 2020, 18:45

Brax hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:56
Was meinst du denn dann?

Und was funktioniert jetzt an der Konstellation "Mann hat zuerst Interesse, dann die Frau" nicht? Du hast ja nicht umsonst von Märchen und Komödie gesprochen.
Du bist Zeugin geworden, wie ich ebenso hemmungslos wie leichtfüßig dies getan habe:
Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 13:19
Weil ich gestern „Über den Dächern von Nizza“ gesehen habe, lasse ich mal im erweiterten Sinne meine Gedanken in eine vielleicht nicht ganz zulässige Richtung weiter schweifen.
So etwas tue ich gerne.

Und am Ende hat mich das Schweifen zu diesem Gedanken geführt:
Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 13:19
Klar, alles nur Film. Aber irgendwie runtergebrochen doch ein bisschen aus dem Leben für das Leben.
Kein Großer Gedanke. Aber er gefällt mir.
Du bist herzlich Eingeladen mitzuschweifen. Zu welchen Gedanken es Dich wohl führt?

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 7278
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Peter » Montag 13. Januar 2020, 20:35

Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 18:01
Ich hab ein bissl quer gelesen und find die These, man kann nur erwählen, wer einen erwählt so ca. spannend und bin dann an deinem Beitrag, Brax, hängen geblieben. Ich hab mich versucht zurückzuerinnern. Mein Arbeitskollege fiel mir ja auch nie auf und dann ein paar Mal geplaudert, in gr. Runde beim Mittagessen, wir 2 blieben noch sitzen, dann stand er immer wieder in meinem Büro, suchte das Gespräch, hat geflirtet und dann war ich bei ihm im Büro, tel., getroffen, "plötzlich" wollte er doch unbedingt "meine" Serie gucken. Wenn ich das ganze nochmal durchdenke, hat wohl zuerst er mich erwählt, sich um mich bemüht und ich hab mich dann verliebt.
Momentan bin sicher ich die treibende Kraft und man wird sehen, wie erfolgreich...aber lange Rede, kurzer Sinn, alles in allem ein interessanter Gedanke mit dem auswählen/erwählen...hab ich nie so gesehen...
Tiefer Blick zu Knallgrau. Direkt in die Augen.

Deine Geschichte mit den ganzen Unsicherheiten, wie er wohl zu Dir steht, wieviel und welches Interesse er an Dir hat, ist geradezu eine Blaupause für meine geäußerten Gedanken. Du hast Dich so etwas von eindeutig in ihn verliebt bevor Du Dir über seine Absichten sicher warst ;) :mrgreen: :lol: :D

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Knallgrau » Montag 13. Januar 2020, 20:39

Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 20:35
Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 18:01
Ich hab ein bissl quer gelesen und find die These, man kann nur erwählen, wer einen erwählt so ca. spannend und bin dann an deinem Beitrag, Brax, hängen geblieben. Ich hab mich versucht zurückzuerinnern. Mein Arbeitskollege fiel mir ja auch nie auf und dann ein paar Mal geplaudert, in gr. Runde beim Mittagessen, wir 2 blieben noch sitzen, dann stand er immer wieder in meinem Büro, suchte das Gespräch, hat geflirtet und dann war ich bei ihm im Büro, tel., getroffen, "plötzlich" wollte er doch unbedingt "meine" Serie gucken. Wenn ich das ganze nochmal durchdenke, hat wohl zuerst er mich erwählt, sich um mich bemüht und ich hab mich dann verliebt.
Momentan bin sicher ich die treibende Kraft und man wird sehen, wie erfolgreich...aber lange Rede, kurzer Sinn, alles in allem ein interessanter Gedanke mit dem auswählen/erwählen...hab ich nie so gesehen...
Tiefer Blick zu Knallgrau. Direkt in die Augen.

Deine Geschichte mit den ganzen Unsicherheiten, wie er wohl zu Dir steht, wieviel und welches Interesse er an Dir hat, ist geradezu eine Blaupause für meine geäußerten Gedanken. Du hast Dich so etwas von eindeutig in ihn verliebt bevor Du Dir über seine Absichten sicher warst ;) :mrgreen: :lol: :D
Hab ich das je bestritten? Klar bin ich verliebt. Mega. Ich war noch nie so (unglücklich) verliebt wie seit ihm. Aber er war 2017 definitiv die auslösende und treibende Kraft, ich hatte ihn vor den ganzen Gesprächen - allein wegen des Alters - nicht auf dem Schirm...nicht annährend...
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 7278
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Peter » Montag 13. Januar 2020, 21:39

Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 20:39
Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 20:35
Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 18:01
Ich hab ein bissl quer gelesen und find die These, man kann nur erwählen, wer einen erwählt so ca. spannend und bin dann an deinem Beitrag, Brax, hängen geblieben. Ich hab mich versucht zurückzuerinnern. Mein Arbeitskollege fiel mir ja auch nie auf und dann ein paar Mal geplaudert, in gr. Runde beim Mittagessen, wir 2 blieben noch sitzen, dann stand er immer wieder in meinem Büro, suchte das Gespräch, hat geflirtet und dann war ich bei ihm im Büro, tel., getroffen, "plötzlich" wollte er doch unbedingt "meine" Serie gucken. Wenn ich das ganze nochmal durchdenke, hat wohl zuerst er mich erwählt, sich um mich bemüht und ich hab mich dann verliebt.
Momentan bin sicher ich die treibende Kraft und man wird sehen, wie erfolgreich...aber lange Rede, kurzer Sinn, alles in allem ein interessanter Gedanke mit dem auswählen/erwählen...hab ich nie so gesehen...
Tiefer Blick zu Knallgrau. Direkt in die Augen.

Deine Geschichte mit den ganzen Unsicherheiten, wie er wohl zu Dir steht, wieviel und welches Interesse er an Dir hat, ist geradezu eine Blaupause für meine geäußerten Gedanken. Du hast Dich so etwas von eindeutig in ihn verliebt bevor Du Dir über seine Absichten sicher warst ;) :mrgreen: :lol: :D
Hab ich das je bestritten? Klar bin ich verliebt. Mega. Ich war noch nie so (unglücklich) verliebt wie seit ihm. Aber er war 2017 definitiv die auslösende und treibende Kraft, ich hatte ihn vor den ganzen Gesprächen - allein wegen des Alters - nicht auf dem Schirm...nicht annährend...
Na, ich hoffe doch stark, dass Du glücklich verliebt bist.

Bezüglich wer zu erst muss ich wohl bei Gelegenheit noch mal erklären wie ich es meine. Jedenfalls ist Deine Geschichte tatsächlich eine Blaupause dafür. Musst Du mir jetzt einfach mal glauben ;)

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Knallgrau » Montag 13. Januar 2020, 21:43

Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:39
Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 20:39
Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 20:35

Tiefer Blick zu Knallgrau. Direkt in die Augen.

Deine Geschichte mit den ganzen Unsicherheiten, wie er wohl zu Dir steht, wieviel und welches Interesse er an Dir hat, ist geradezu eine Blaupause für meine geäußerten Gedanken. Du hast Dich so etwas von eindeutig in ihn verliebt bevor Du Dir über seine Absichten sicher warst ;) :mrgreen: :lol: :D
Hab ich das je bestritten? Klar bin ich verliebt. Mega. Ich war noch nie so (unglücklich) verliebt wie seit ihm. Aber er war 2017 definitiv die auslösende und treibende Kraft, ich hatte ihn vor den ganzen Gesprächen - allein wegen des Alters - nicht auf dem Schirm...nicht annährend...
Na, ich hoffe doch stark, dass Du glücklich verliebt bist.

Bezüglich wer zu erst muss ich wohl bei Gelegenheit noch mal erklären wie ich es meine. Jedenfalls ist Deine Geschichte tatsächlich eine Blaupause dafür. Musst Du mir jetzt einfach mal glauben ;)
Momentan eher unsicher/unglücklich verliebt.
Muss ich das? Ich würd gern! Erklär mal...;-)
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Vidar
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 631
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Vidar » Dienstag 14. Januar 2020, 00:20

Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:43
Peter hat geschrieben: Bezüglich wer zu erst muss ich wohl bei Gelegenheit noch mal erklären wie ich es meine. Jedenfalls ist Deine Geschichte tatsächlich eine Blaupause dafür. Musst Du mir jetzt einfach mal glauben ;)
Momentan eher unsicher/unglücklich verliebt.
Muss ich das? Ich würd gern! Erklär mal...;-)
Ich verstehe auch nicht, wie das nun genau diese These stützen soll. In diesem Fall hier hat zuerst der Kerl Zeit & Energie investiert, um sie überhaupt erstmal auf sich aufmerksam zu machen.
Mein Arbeitskollege fiel mir ja auch nie auf und dann ein paar Mal geplaudert, in gr. Runde beim Mittagessen, wir 2 blieben noch sitzen, dann stand er immer wieder in meinem Büro, suchte das Gespräch, hat geflirtet und dann war ich bei ihm im Büro, tel., getroffen, "plötzlich" wollte er doch unbedingt "meine" Serie gucken.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3976
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Lilia » Dienstag 14. Januar 2020, 06:30

Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 10:55
Bin ich eigentlich hier der einzige Mann, für den sich die Fragestellung im gelebten Alltag aus einem schlichten Grund nie wirklich gestellt hat?

Ich kann ja nur Frauen erwählen, die sich für mich interessieren. Und Frauen, die Interesse an mir bisher gezeigt haben, waren entweder kleiner oder ungefähr gleich groß wie ich.
Ich finde das eigentlich einen spannenden Gedanken, dass die Frauen Interesse am Mann zeigen und Männer darauf reagieren.
Wie merkt man denn als Mann, dass eine Frau Interesse hat? Und wie unterscheidet man zwischen freundschaftlichem und sexuellem Interesse? Als Mann müsste man ja dann frühzeitig darauf reagieren, vielleicht ungefähr zur gleichen Zeit, wenn sich die Frau selbst erst mit dem Gedanken beschäftigt, dass sie mehr von dem Mann als nur Freundschaft möchte.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4487
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 14. Januar 2020, 06:51

Lilia hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 06:30
Peter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 10:55
Bin ich eigentlich hier der einzige Mann, für den sich die Fragestellung im gelebten Alltag aus einem schlichten Grund nie wirklich gestellt hat?

Ich kann ja nur Frauen erwählen, die sich für mich interessieren. Und Frauen, die Interesse an mir bisher gezeigt haben, waren entweder kleiner oder ungefähr gleich groß wie ich.
Ich finde das eigentlich einen spannenden Gedanken, dass die Frauen Interesse am Mann zeigen und Männer darauf reagieren.
Wie merkt man denn als Mann, dass eine Frau Interesse hat? Und wie unterscheidet man zwischen freundschaftlichem und sexuellem Interesse? Als Mann müsste man ja dann frühzeitig darauf reagieren, vielleicht ungefähr zur gleichen Zeit, wenn sich die Frau selbst erst mit dem Gedanken beschäftigt, dass sie mehr von dem Mann als nur Freundschaft möchte.
Frühzeitig muss das zum Glück nicht immer sein. Kann auch mal ein Jahr dauern. Aber wenn sie dir (jemandem) dann immer noch sagt, dass du (jemand) einen tollen Arsch hast, ist das ziemlich eindeutig. ;) :mrgreen:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 7278
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Peter » Dienstag 14. Januar 2020, 10:41

Knallgrau hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:43
Muss ich das? Ich würd gern! Erklär mal...;-)
Gar nicht so leicht zu erklären. Insbesondere in diesem Forum, in dem immer sofort in Extremen gedacht wird.
Lilia hat meinen Gedanken glaube ich recht gut verstanden.
Lilia hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 06:30
Ich finde das eigentlich einen spannenden Gedanken, dass die Frauen Interesse am Mann zeigen und Männer darauf reagieren.
Wie merkt man denn als Mann, dass eine Frau Interesse hat? Und wie unterscheidet man zwischen freundschaftlichem und sexuellem Interesse? Als Mann müsste man ja dann frühzeitig darauf reagieren, vielleicht ungefähr zur gleichen Zeit, wenn sich die Frau selbst erst mit dem Gedanken beschäftigt, dass sie mehr von dem Mann als nur Freundschaft möchte.
Wie starte ich? Am besten damit, dass ich vorausschicke, mit man meine ich nicht jeden. Wer also unter meinen Text drunter schreibt, „bei mir nicht/ich aber nicht“ muss ohne Abendessen ins Bett.
Und noch mal zur Sicherheit: Mit man/Mann meine ich nicht jeden.

Das wäre schon mal geklärt.

Als nächstes sollte man Mann durchaus auch zutrauen, dass er sensible Antennen für weibliches Interesse an ihm haben kann. Und dass das gar nicht so selten ist.

Und kann man das ganze nun irgendwie auf einen knackigen Satz zusammenfassen? Kann man wahrscheinlich sogar richtig gut. Aber mir fällt kein richtig guter Satz ein, deshalb muss dieser reichen:

Am Anfang nicht schneller laufen als die Frau.

Aufschließen und überholen kommt später.

Kleine Exkursion wie es bei mir so ist. Ich bin tatsächlich ein Mann, der sich mit einer Frau unterhalten kann, ohne sich geistig damit zu beschäftigen, ob sie Interesse an mir hat. Das geht. Ich bemerke durchaus, wenn sie attraktiv ist. Und ich nehme wahr, dass sie sympathisch ist. Aber deswegen beschäftige ich mich noch lange nicht damit, ob ich bei ihr landen könnte und versuche dies auch gar nicht bewusst.

Eine weitere Exkursion: An anderer Stelle habe ich mal geschrieben, dass Frauen mit Männern anders sprechen als mit Frauen. Und Männer sprechen ebenfalls anders mit Frauen als mit Männern.
Das ist bei mir nicht anders. Auf einer eher intuitiven als bewussten Ebene ist dieses „anders Sprechen“ umso stärker, je attraktiver und sympathischer man das Gegenüber wahrnimmt.

Halten wir diesen Gedanken mal fest. Pflegen beide dieses „Anders“ stärker als üblich, würde ein guter Beobachter sagen, zwischen den beiden stimmt die Chemie. Das heißt aber noch lange nicht, dass einer oder beide auch Gedanken Richtung „Beziehung“ ernsthaft entwickeln. So etwas passiert sogar dann, wenn beide treu verheiratet sind. Und aus so einer Situation kann sich auch mal ein launiges, flirtiges Geplänkel entwickeln.
Passiert so etwas zum Beispiel mit einer Arbeitskollegin :mrgreen: , heißt das noch lange nicht, dass ich mich auch auf irgendetwas Richtung Beziehung oder Sex einlassen würde. Und ich weiß das auch noch nicht von ihr.

Exkursionen beendet. Ein Mann spricht also mit einer Dame. Mit der Arbeitskollegin wäre das sogar regelmäßig. Die Chemie stimmt. Und jetzt passiert etwas. Der Mann spürt, dass dieses anders Sprechen von ihrer Seite befeuert wird. Sie öffnet mental die Tür. Und zunehmend auch so, dass es erkennbar wird. Vidar würde wohl ein kleiner Spalt reichen. Krausig bräuchte eher eine sperrangelweit geöffnete Tür mit Hinweisschild. Aber ohne das die Tür zumindest etwas geöffnet ist, werden beide draußen stehen bleiben, wenn sie zu früh die Klinge selbst in die Hand genommen haben.

Und jetzt kommt der finale Gedankengang: Bei den allermeisten geglückten Anbahnungen ist das die Reihenfolge. Sie öffnet und er tritt ein.
Knallgrau ist gerade in der Phase, in der sie sich nicht sicher ist, ob ihr Arbeitskollegen auch dauerhaft die Tür hinter sich schließt und mit ihr in einem Raum bleibt.

Und ganz am Schluss noch ein Link zu einer schönen Geschichte, die sehr gut zu meinen Erfahrungen und meinen Beobachtungen aus meinem Umfeld passt:
viewtopic.php?f=1&t=25965&p=1162300#p1162300

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3554
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Brax » Dienstag 14. Januar 2020, 11:17

Peter hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 10:41
Ein Mann spricht also mit einer Dame. Mit der Arbeitskollegin wäre das sogar regelmäßig. Die Chemie stimmt. Und jetzt passiert etwas. Der Mann spürt, dass dieses anders Sprechen von ihrer Seite befeuert wird. Sie öffnet mental die Tür. Und zunehmend auch so, dass es erkennbar wird.
Du hattest mich doch eingeladen, meine Gedanken dazu schweifen zu lassen, also: Nichts für ungut, aber meine Gedanken sagen mir, du willst nicht zugeben, dass das, was du gesagt hattest, eben doch nicht ganz so hinkommt und du es jetzt entsprechend hinbiegst. Wenn wir Frauen meinen, der Mann hätte zuerst Interesse gehabt, dann war unser eigenes Interesse wohl einfach nur unbewusst und somit hast du doch recht. Wenn du meinst. Ich hab nochmal über die Situation mit meinem Arbeitskollegen nachgedacht und bin mir sicher, dass ich meine Tür erst deswegen für ihn aufgemacht habe, weil ich eben gemerkt habe, dass er mich gut findet.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 7278
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Peter » Dienstag 14. Januar 2020, 11:43

Brax hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 11:17
Peter hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 10:41
Ein Mann spricht also mit einer Dame. Mit der Arbeitskollegin wäre das sogar regelmäßig. Die Chemie stimmt. Und jetzt passiert etwas. Der Mann spürt, dass dieses anders Sprechen von ihrer Seite befeuert wird. Sie öffnet mental die Tür. Und zunehmend auch so, dass es erkennbar wird.
Du hattest mich doch eingeladen, meine Gedanken dazu schweifen zu lassen, also: Nichts für ungut, aber meine Gedanken sagen mir, du willst nicht zugeben, dass das, was du gesagt hattest, eben doch nicht ganz so hinkommt und du es jetzt entsprechend hinbiegst. Wenn wir Frauen meinen, der Mann hätte zuerst Interesse gehabt, dann war unser eigenes Interesse wohl einfach nur unbewusst und somit hast du doch recht. Wenn du meinst. Ich hab nochmal über die Situation mit meinem Arbeitskollegen nachgedacht und bin mir sicher, dass ich meine Tür erst deswegen für ihn aufgemacht habe, weil ich eben gemerkt habe, dass er mich gut findet.
Das ist aber jetzt nicht schweifen sondern auf einen Punkt fokusieren.
Das bietet sich auch an, da Du jetzt auf einen Beitrag von mir antwortest, in dem ich nicht meine Vorliebe für Schweifen gefrönt habe.

Zunächst müsste ich Dich eigentlich ohne Abendessen ins Bett schicken.

Als zweites glaube ich Dir umgehend, dass Du gemerkt hast, dass er Dich gut findet.

Und ich glaube Dir auch, dass Du Deine Tür erst geöffnet hast, als Du dies bemerkt hast.

Dem Thema gut finden habe ich einen recht breiten Raum in meinem Text gegeben. Nur mit anderer Wortwahl.

Bezüglich des Hinbiegens ist das so eine Sache. Habe ich nicht getan. Aber mir ist schon aufgefallen, dass Du öfter schlechte Absichten siehst. Bei mir schon mehrmals. Ich kann Dir versichern, aber wohl nicht davon überzeugen, dass Du zumindest bei mir schlechte Absichten siehst, wo keine sind.

Gedankenaustausch bedeutet nicht Gedankenfronten. Von daher sollten wir auch keine solche ziehen.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3554
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Worauf kommt es an? Größe, Gewicht, ...

Beitrag von Brax » Dienstag 14. Januar 2020, 11:57

Peter hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 11:43
Zunächst müsste ich Dich eigentlich ohne Abendessen ins Bett schicken.
Findest du, dass sowas "auf Augenhöhe" ist?

Peter hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 11:43
Aber mir ist schon aufgefallen, dass Du öfter schlechte Absichten siehst.
Danke fürs Feedback.

Peter hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 11:43
Bei mir schon mehrmals. Ich kann Dir versichern, aber wohl nicht davon überzeugen, dass Du zumindest bei mir schlechte Absichten siehst, wo keine sind.
Eigentlich sehe ich keine schlechten Absichten bei dir. Also keine Absicht. Und schlecht würde ich das auch nicht nennen. Ich sehe eher den Impuls, unbedingt recht haben zu wollen. Das nur ebenso als Feedback.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Daniog, Finnlandfreundin, Leoncino und 42 Gäste