Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Esperanza, Peter, Calliandra

Antworten
Vidar
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 966
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich
Wohnort: im Norden

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Vidar » Montag 9. März 2020, 22:48

Daher meine Frage, würdet ihr es verstehen wenn man(n) in solch einem fortgeschrittenen Alter für den ersten Sex bezahlt um sein Selbstbewusstsein zu Pushen und eventuell lockerer und unverklemmter zu werden? Oder denkt ihr viel mehr dass es nicht so wirklich etwas ändern würde??
Es ist dein Leben. Wenn ich glaube, dass gewisse Dinge mir weiterhelfen, probiere ich es aus. Was interessiert mich das Verständnis von Anderen? Vielleicht bringt es dich voran, vielleicht auch nicht, vielleicht fühlst du dich danach auch schlechter. Schlauer ist man hinterher:)

Benutzeravatar
LesHommes
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 564
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 12:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von LesHommes » Montag 9. März 2020, 23:23

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 18:55
Ich habe mehreren meiner OdBs liebesgestaendnisse gemacht, was immer in korben geendet ist.
Ich habe noch nie das gefuehl gehabt, mich dabei zu blamieren.
Haufig wuerden daraus jahrenlangen kumpelfreundschaften.
Das finde ich ein paar sehr motivierende Sätze, ich schwanke nämlich auch noch zwischen der eigenen Scham nach der "Korb-Situation" und dem Wunsch nach Freundschaftserhalt.

zum eigentlichen Thema: bitte berücksichtigt, dass Sexarbeit eine Dienstleistung ist, die wie Küchenaufbau/Möbelpacker/Heizungsableser und IT-Spezialist etc. gebührend bezahlt werden muss. Bitte nicht für nen Dumpingpreis über eine Frau aus Osteuropa rutschen, der man die Papiere weggenommen und tolle Jobs versprochen hat und die mit dem Geld ihre Zuhälter, die übertriebene Zimmermiete, die nicht vorhandene Krankenversicherung, die nächsten fünf Abtreibungen und ihre drei Kinder in Bulgarien versorgen muss. Das hat niemand nötig & ich hoffe, alle, die sowas tun, fühlen sich schlecht hinterher.

Es gibt auch Kuscheltherapeuten, um Berührungsängste zu nehmen, das finde ich eine weitaus charmantere und wohlwollendere Kontaktvariante!
Everyone is in one room; and I'm in the next room.

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4549
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Wuchtbrumme » Dienstag 10. März 2020, 04:06

Informatiker hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 22:24
Ich habe schon öfter darüber nachgedacht ein paar hundert Euro zu investieren und die Sache mit einer Escortdame hinter mich zu bringen. Ich bin aber immer wieder davon abgekommen, da ich mich durch die Bezahlung in ein noch größeres Loch stürzen würde. Für Normalos ist begehrt zu werden die normalste Sache deer Welt.
Das stimmt so nicht. Auch Normalos haben Schiss Frauen anzusprechen, haben Angst vor Zurückweisung. Warum wohl handeln so viele Geschichten und Filme davon.

Vergiss den Gedanken, das das erste Mal romantisch und innig sein muss. Wenn es sl ist: perfekt! Normalerweise besteht es aus langsamem Herantasten oder es klappt gar nicht und/oder man merkt, dass man nicht zusammen passt.

TE, wenn Du zeitnah Sex möchtest gehe zu einer Prostituierten, ansonsten schaffe Dir Gelegenheiten Frauen kennenzulernen und tue was. Das passiert nicht von allein.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

MINOÖNIOBK_PIRAT
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Montag 2. März 2020, 16:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von MINOÖNIOBK_PIRAT » Dienstag 10. März 2020, 09:24

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 04:06
Informatiker hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 22:24
Ich habe schon öfter darüber nachgedacht ein paar hundert Euro zu investieren und die Sache mit einer Escortdame hinter mich zu bringen. Ich bin aber immer wieder davon abgekommen, da ich mich durch die Bezahlung in ein noch größeres Loch stürzen würde. Für Normalos ist begehrt zu werden die normalste Sache deer Welt.
Das stimmt so nicht. Auch Normalos haben Schiss Frauen anzusprechen, haben Angst vor Zurückweisung. Warum wohl handeln so viele Geschichten und Filme davon.

Vergiss den Gedanken, das das erste Mal romantisch und innig sein muss. Wenn es sl ist: perfekt! Normalerweise besteht es aus langsamem Herantasten oder es klappt gar nicht und/oder man merkt, dass man nicht zusammen passt.

TE, wenn Du zeitnah Sex möchtest gehe zu einer Prostituierten, ansonsten schaffe Dir Gelegenheiten Frauen kennenzulernen und tue was. Das passiert nicht von allein.
Frauen kennenzulernen ist echt schwer für mich wenn ich Mal ganz ehrlich sein soll. Ich gehe mittlerweile annähernd jeden Tag in einem Fitnessstudio trainieren und sehe dort oft Frauen die tatsächlich mein Typ wären. Allgemein traue ich mich nicht auf Frauen zuzugehen alleine schon aus Angst vor Zurückweisung und vor negativen Erfahrungen, ich will mich ja auch nicht nur Monate oder Jahre lang blamieren bis auf die Knochen. Daher auch die Idee zu einer Professionellen zu gehen, ich weiß ja generell nicht ob ich überhaupt Mal eine Freundin finden würde. Oder ich Versuche doch nochmal mich auf Dating-Apps anständig in Szene zu setzen und vielleicht auf diesem Weg ein Onenightstand zu ergattern.

Schlomo
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 351
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2020, 13:28
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Schlomo » Dienstag 10. März 2020, 09:45

Ich bin in vielerlei Hinsicht in einer ähnlichen Situation wie du. Nur noch 3 Jahre älter. Ich kann mich vermutlich sehr gut in die Sachen reinversetzen, die in deinem Schädel vorgehen.

Ich empfehle, das nicht zu tun. Mach dein Ding so weiter wie bisher. Arbeite an dir in sozialer und körperlicher Hinsicht. Wenn du mit dir zufrieden bist, sollte man dir das anmerken. Und dann wirst du, im Gegensatz zu mir, auch Frauen treffen, die du attraktiv findest und Gelegenheiten haben, mit denen zu reden. Der Rest wird sich dann schon ergeben.

Dass du Frauen treffen wirst, schließe ich aus
Ich gehe mittlerweile annähernd jeden Tag in einem Fitnessstudio trainieren und sehe dort oft Frauen die tatsächlich mein Typ wären.
Deswegen sehe ich da gute Chancen für dich.

Für mich sieht das alles etwas anders aus. Ich habe in meiner Krüppel-Version eines Gyms in anderthalb Jahren evtl. 2-3 Frauen gesehen, die ich toll fand. Und DANN kommen da die dir bekannten Selbstbewusstseinsprobleme noch drauf. Die musst du überwinden, dann... naja, siehe oben.

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4549
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Wuchtbrumme » Dienstag 10. März 2020, 10:08

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 09:24
Wuchtbrumme hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 04:06
Informatiker hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 22:24
Ich habe schon öfter darüber nachgedacht ein paar hundert Euro zu investieren und die Sache mit einer Escortdame hinter mich zu bringen. Ich bin aber immer wieder davon abgekommen, da ich mich durch die Bezahlung in ein noch größeres Loch stürzen würde. Für Normalos ist begehrt zu werden die normalste Sache deer Welt.
Das stimmt so nicht. Auch Normalos haben Schiss Frauen anzusprechen, haben Angst vor Zurückweisung. Warum wohl handeln so viele Geschichten und Filme davon.

Vergiss den Gedanken, das das erste Mal romantisch und innig sein muss. Wenn es sl ist: perfekt! Normalerweise besteht es aus langsamem Herantasten oder es klappt gar nicht und/oder man merkt, dass man nicht zusammen passt.

TE, wenn Du zeitnah Sex möchtest gehe zu einer Prostituierten, ansonsten schaffe Dir Gelegenheiten Frauen kennenzulernen und tue was. Das passiert nicht von allein.
Frauen kennenzulernen ist echt schwer für mich wenn ich Mal ganz ehrlich sein soll. Ich gehe mittlerweile annähernd jeden Tag in einem Fitnessstudio trainieren und sehe dort oft Frauen die tatsächlich mein Typ wären. Allgemein traue ich mich nicht auf Frauen zuzugehen alleine schon aus Angst vor Zurückweisung und vor negativen Erfahrungen, ich will mich ja auch nicht nur Monate oder Jahre lang blamieren bis auf die Knochen. Daher auch die Idee zu einer Professionellen zu gehen, ich weiß ja generell nicht ob ich überhaupt Mal eine Freundin finden würde. Oder ich Versuche doch nochmal mich auf Dating-Apps anständig in Szene zu setzen und vielleicht auf diesem Weg ein Onenightstand zu ergattern.
Wenn Du bei einer Prostituierten warst, weißt Du, was Sex ist, es wird Dir aber nicht die Angst nehmen, Frauen anzusprechen. Vor etwas Angst zu haben ist keine Schande, eher ein Hindernis.

Du wirst beim Lesen feststellen, dass Dein Problem hier sehr verbreitet ist. Für Probleme bei der Partnersuche gibt es Coachings (zum Beispiel von Nina Deißler).

In Deinem Fitnesstudio könntest Du fürs erste versuchen, allgemein Bekanntschaft mit Frauen zu schließen, ohne Datingabdichten und nicht nur mit Frauen, die Dir gefallen. DS macht das Kontakte schließen irgendwann einfacher.

Wenn eine Frau dabei keine Lust hat, sich mit Dir zu unterhalten, kann es auch einfach daran liegen, dass sie in dem Moment keine Lust dazu hat. Es muss nicht bedeuten, dass die Dich für immer abweist.

Im Übrigen machst Du Dich nicht lächerlich, wenn jemand Deinen Kontaktversuch ablehnt. Es liegt auch bestimmt niemand auf der Lauer im Studio um Dich anschließend auszulachen. Das sind dorr keine Teenies mehr. Also nur Mut und kleine Schritte machen!
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

MINOÖNIOBK_PIRAT
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Montag 2. März 2020, 16:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von MINOÖNIOBK_PIRAT » Dienstag 10. März 2020, 10:09

Schlomo hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 09:45
Ich bin in vielerlei Hinsicht in einer ähnlichen Situation wie du. Nur noch 3 Jahre älter. Ich kann mich vermutlich sehr gut in die Sachen reinversetzen, die in deinem Schädel vorgehen.

Ich empfehle, das nicht zu tun. Mach dein Ding so weiter wie bisher. Arbeite an dir in sozialer und körperlicher Hinsicht. Wenn du mit dir zufrieden bist, sollte man dir das anmerken. Und dann wirst du, im Gegensatz zu mir, auch Frauen treffen, die du attraktiv findest und Gelegenheiten haben, mit denen zu reden. Der Rest wird sich dann schon ergeben.

Dass du Frauen treffen wirst, schließe ich aus
Ich gehe mittlerweile annähernd jeden Tag in einem Fitnessstudio trainieren und sehe dort oft Frauen die tatsächlich mein Typ wären.
Deswegen sehe ich da gute Chancen für dich.

Für mich sieht das alles etwas anders aus. Ich habe in meiner Krüppel-Version eines Gyms in anderthalb Jahren evtl. 2-3 Frauen gesehen, die ich toll fand. Und DANN kommen da die dir bekannten Selbstbewusstseinsprobleme noch drauf. Die musst du überwinden, dann... naja, siehe oben.
Zwischen all den zugekleisterten und geschminkten Fitnessgirls finden sich mittlerweile oft etwas rundlichere, kurvige hübsche junge Frauen die zu 1000 Prozent mein Typ wären und allgemein suche ich auch kein Durchtrainiertes Supermodel sondern einfach nur eine erste Partnerin mit einer normalen Figur mit der ich meine verpassten ersten Erfahrungen nachholen könnte. Ich muss aber auch zu meiner Schande gestehen dass die Idee mit bezahltem Sex nicht von mir kommt. Diese Idee hatten zwei Kameraden meiner Freiwilligen Feuerwehr, beide meinten man könnte dadurch schon selbstbewusster werden und Hemmungen abbauen wenn es darum ginge auf Frauen zuzugehen, zu flirten oder allgemein mit Frauen in Kontakt zu treten.

Schlomo
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 351
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2020, 13:28
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Schlomo » Dienstag 10. März 2020, 10:13

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 10:09
Diese Idee hatten zwei Kameraden meiner Freiwilligen Feuerwehr, beide meinten man könnte dadurch schon selbstbewusster werden und Hemmungen abbauen wenn es darum ginge auf Frauen zuzugehen, zu flirten oder allgemein mit Frauen in Kontakt zu treten.
Klar, möglich ist es, ich kann da nur für mich sprechen, aber ich persönlich denke das nicht. Ich denke, die Tatsache, das die Dame letzten Endes nur ihren Job macht, wirst du im Endeffekt merken. Wenn sie gut ist, wirst du es nicht merken, während du mit ihr zu tun hast, aber im Nachhinein wirst du es immer wissen. Viel mehr als "Wie fühlt sich das an" und "Scheiße, ich bin schon fertig", wird da nicht passieren.

Ich will es dir nicht völlig ausreden, aber ich halte davon momentan nichts.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8149
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Nonkonformist » Dienstag 10. März 2020, 10:16

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 10:09
Zwischen all den zugekleisterten und geschminkten Fitnessgirls finden sich mittlerweile oft etwas rundlichere, kurvige hübsche junge Frauen die zu 1000 Prozent mein Typ wären und allgemein suche ich auch kein Durchtrainiertes Supermodel sondern einfach nur eine erste Partnerin mit einer normalen Figur mit der ich meine verpassten ersten Erfahrungen nachholen könnte. Ich muss aber auch zu meiner Schande gestehen dass die Idee mit bezahltem Sex nicht von mir kommt. Diese Idee hatten zwei Kameraden meiner Freiwilligen Feuerwehr, beide meinten man könnte dadurch schon selbstbewusster werden und Hemmungen abbauen wenn es darum ginge auf Frauen zuzugehen, zu flirten oder allgemein mit Frauen in Kontakt zu treten.
1) Spreche die Frauen doch mal an. Frage nicht sofort nach dates, zuerst mal ein paar nette gespraeche. Und wenn das gut lauft, dann vielleicht mal auf einen kaffee einladen.

2) Was den prostituierten angeht: hoere nicht auf deinen kameraden, hoere nicht auf uns. Hoere auf deinen inneren stimme. Lass dich besser nicht fremdsteuern.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Prachtkerl
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 239
Registriert: Sonntag 9. Februar 2020, 14:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Prachtkerl » Dienstag 10. März 2020, 10:17

Ich habe in dem Alter auch darüber nachgedacht und mir online schon welche rausgesucht, aber dann kam es doch mitmal zu meinem ersten Mal auf anderem Wege. Ansonsten hätte ich das wohl aber über kurz oder lang auch ausprobiert. Einfach um ein wenig Erfahrungen zu sammeln, damit man einfach ein wenig routinierter ist, wenn man mitmal doch mit einer Frau im Bett landet, die nicht aus diesem Gewerbe kommt und Mann einen überzeugenden Liebesakt vorführen darf.
Ansonsten würden mich Prostituierte aber gar nicht reizen. Ich möchte mit einer Frau schlafen, die heiss auf mich ist und es nicht nur wegen des Geldes macht. Gibt mir gar nichts.

MINOÖNIOBK_PIRAT
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Montag 2. März 2020, 16:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von MINOÖNIOBK_PIRAT » Dienstag 10. März 2020, 10:38

Mittlerweile bekomm ich im Training ,meistens von Männern oft gesagt dass man den Gewichtsverlust aktuell mehr denn je sieht weil der Bauch immer weniger wird und meine Oberschenkel nicht mehr so furchtbar dick sind. Ich hab Anfang Februar auch schon meine Krampfadern am linken Bein entfernen lassen und mein Gesicht wird auch allgemein Stück für Stück etwas schmaler. Ich habe auch schon des öfteren überlegt mal Frauen einfach anzulächeln während des Trainings und ihre Reaktion darauf abzuwarten aber bisher hab ich mich nicht getraut, man ist dort ja auch um zu Trainieren und nicht um angesprochen zu werden.

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4549
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Wuchtbrumme » Dienstag 10. März 2020, 10:54

Natürlich darfst Du Frauen anlächeln. Du kannst das ja tun ohne sie anzusprechen. Freundlich zu sein ist immer gut!

Schlecht ist nur von einer Geste zu viel an Reaktion zu erwarten.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

MINOÖNIOBK_PIRAT
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Montag 2. März 2020, 16:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von MINOÖNIOBK_PIRAT » Dienstag 10. März 2020, 11:01

Schlomo hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 10:13
MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 10:09
Diese Idee hatten zwei Kameraden meiner Freiwilligen Feuerwehr, beide meinten man könnte dadurch schon selbstbewusster werden und Hemmungen abbauen wenn es darum ginge auf Frauen zuzugehen, zu flirten oder allgemein mit Frauen in Kontakt zu treten.
Klar, möglich ist es, ich kann da nur für mich sprechen, aber ich persönlich denke das nicht. Ich denke, die Tatsache, das die Dame letzten Endes nur ihren Job macht, wirst du im Endeffekt merken. Wenn sie gut ist, wirst du es nicht merken, während du mit ihr zu tun hast, aber im Nachhinein wirst du es immer wissen. Viel mehr als "Wie fühlt sich das an" und "Scheiße, ich bin schon fertig", wird da nicht passieren.

Ich will es dir nicht völlig ausreden, aber ich halte davon momentan nichts.
Ich war allgemein jahrelang zu fett und unförmig für eine erste Partnerin und mittlerweile bin ich auf einem guten Weg was körperliche Attraktivität und eine halbwegs ansehnliche Körperliche Ästhetik angeht. Ich fühle mich noch nicht zu Hundert Prozent wohl in meiner Haut aber es ist schonmal besser wie noch vor fünf oder sechs Jahren. Aber für mich wäre es auch nur der aller aller aller aller letzte Ausweg für den ersten Sex zu zahlen. Zumal er wahrscheinlich grottenschlecht werden würde und ich ja alles vorherige wie Beispielsweise küssen, Frauen ansprechen, Vertrauen und Zuneigung aufbauen durch diesen Sex mit einer Professionellen überhaupt nicht lernen würde. Es wäre im Prinzip nur ein kurzes plumpes rein und Raus und ob sich das ganz ohne Körperliche Nähe so toll und erregend anfühlen würde wage ich jetzt Mal zu bezweifeln.

MINOÖNIOBK_PIRAT
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Montag 2. März 2020, 16:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von MINOÖNIOBK_PIRAT » Dienstag 10. März 2020, 11:04

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 10:54
Natürlich darfst Du Frauen anlächeln. Du kannst das ja tun ohne sie anzusprechen. Freundlich zu sein ist immer gut!

Schlecht ist nur von einer Geste zu viel an Reaktion zu erwarten.
Ja, da hast du definitiv Recht. Ich sollte es schon probieren Frauen anzulächeln oder generell an einem allgemein freundlicheren oder auch offeneren Auftreten meiner Seite zu arbeiten. Egal ob ich jetzt bei Frauen landen will oder nicht, man wirkt dann eventuell auch anders auf Fremde Menschen.

Prachtkerl
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 239
Registriert: Sonntag 9. Februar 2020, 14:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Prachtkerl » Dienstag 10. März 2020, 11:05

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 10:54
Natürlich darfst Du Frauen anlächeln. Du kannst das ja tun ohne sie anzusprechen. Freundlich zu sein ist immer gut!

Schlecht ist nur von einer Geste zu viel an Reaktion zu erwarten.
Man sollte aber auch mit sehr negativen Reaktionen der Frauen rechnen, so selten ist das nun auch nicht. Von einem peinliche berührten Gesichtsausdruck, über einen angewiderten Gesichtsausdruck, bis hin zu offensichtlicher Belustigung ist das alles drin. Und die Pumper, die für ihre großen Empathiefähigkeiten bekannt sind, werden womöglich auch irgendwie entsprechend auf diese Show reagieren.

Zwerg
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 624
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Zwerg » Dienstag 10. März 2020, 11:06

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 10:38
...
Vielleicht bemühst Du erst die Suchfunktion, denn es gibt dazu bereits zahllose Beiträge und Erfahrungsberichte. Da Du dich bisher nicht vorgestellt und auch nicht näher geschildert hast, wo deine Probleme liegen (könnten), wird Dir auch niemand sagen können, ob es Dir irgendwie weiterhelfen könnte.

Nebenbei erwähnt halte ich deinen Beitrag auch für taktisch unklug. Du schießt Dich damit bei gar nicht wenigen Frauen hier ins Abseits. Das ist aber ein Selbsthilfeforum dürften viele jetzt antworten. Wo sonst könnte jemand offen seine Probleme ansprechen werden sie sagen. Stimmt. Trotzdem lassen die Beiträge und die Art des Schreibens Rückschlüsse auf eine Person zu. Das lässt sich doch gar nicht vermeiden. In einem halben Jahr, wenn Du auf den Gedanken kommst es hier im Forum mit einer Kontaktanzeige zu versuchen fällt Dir das, was Du mit so großer Offenheit geschrieben hast, auf die Füße. Vielleicht wirst Du dann wie so mancher andere dein Leid klagen, warum Du auch hier keine Reaktion bekommst....
Giftzwerg

Schlomo
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 351
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2020, 13:28
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Schlomo » Dienstag 10. März 2020, 12:02

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 11:01
Ich war allgemein jahrelang zu fett und unförmig für eine erste Partnerin und mittlerweile bin ich auf einem guten Weg was körperliche Attraktivität und eine halbwegs ansehnliche Körperliche Ästhetik angeht. Ich fühle mich noch nicht zu Hundert Prozent wohl in meiner Haut aber es ist schonmal besser wie noch vor fünf oder sechs Jahren. Aber für mich wäre es auch nur der aller aller aller aller letzte Ausweg für den ersten Sex zu zahlen. Zumal er wahrscheinlich grottenschlecht werden würde und ich ja alles vorherige wie Beispielsweise küssen, Frauen ansprechen, Vertrauen und Zuneigung aufbauen durch diesen Sex mit einer Professionellen überhaupt nicht lernen würde. Es wäre im Prinzip nur ein kurzes plumpes rein und Raus und ob sich das ganz ohne Körperliche Nähe so toll und erregend anfühlen würde wage ich jetzt Mal zu bezweifeln.
Wie gesagt, ich weiß ziemlich genau, wie das ist. Ich bin in der gleichen Position. Schon um einiges zufriedener, aber eklig fühle ich mich immer noch.

Und die zitierten Gedankengänge hatte ich auch, daher riet und rate ich ab.

Ich halte mir die Option offen für den Fall, dass ich die Hoffnung auf eine Beziehung vollends aufgebe und tatsächlich nur mal einen wegstecken will, um es wenigstens gemacht zu haben. Danach hi-hüpfe ich vermutlich von der nächsten Brücke, aber wir wollen mal in diese dunklen Bereiche nicht gehen.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3871
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Brax » Dienstag 10. März 2020, 12:03

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 11:04
Ich sollte es schon probieren Frauen anzulächeln oder generell an einem allgemein freundlicheren oder auch offeneren Auftreten meiner Seite zu arbeiten. Egal ob ich jetzt bei Frauen landen will oder nicht, man wirkt dann eventuell auch anders auf fremde Menschen.
Das halte ich für eine sehr gute Idee. Wenn du so große Hemmungen hast, wie du sie hier schilderst, solltest du mit kleinen Schritten anfangen. Also Frauen erstmal anlächeln. Dazu musst du noch nicht mal was sagen. Wenn du das schaffst und dich wohlfühlst damit, kannst du weitere Schritte machen, z. B. ein nettes Gespräch anfangen. Und so fort. Mit lauter kleinen Schritten kommst du am Ende auch zum Ziel und hast immer wieder kleine Erfolgserlebnisse. Das bringt im Endeffekt mehr als wenn du dir gleich vornimmst, Sex zu haben, das nicht klappt und du dich dann als Versager fühlst.

Und ja, ein allgemein freundliches Auftreten macht einen Unterschied. Das merken die Leute schon.

TheHoff
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 685
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von TheHoff » Dienstag 10. März 2020, 12:52

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 18:11
Naja, mittlerweile wiege ich 111,2 Kilo bei einer Körpergröße von 1.96m und angefangen hab ich im Frühjahr 2016 mit 153 Kilo. Ich weiß halt nicht genau ob es der erste Sex wirklich wert ist zu warten oder ob es mittlerweile viel zu überhyped und zu sehr romantisiert wird. Und ich würde nicht in ein billiges Bordell fahren für das erste Mal Sex. Sondern entweder in einen Saunaclub mit angeschlossenem Bordell oder in eine Private Wohnung zu einer Prostituierten um dort Sex zu haben.
Ich denke, wenn man es sonst nicht schafft, die Erfahrung zu machen, kann man durchaus zur Prostituierten gehen, sehe es aber auch so, dass es da viele gibt, die das nicht freiwillig machen. Daher doch eher eine gehobene Dame, die mehr verlangt und die sich aussuchen kann, wen sie als Kunde akzeptiert. Dann ist das auch mit dem "mich will sonst keine" auch nicht so ausschlaggebend.

Oder eben Swingerclub, da kostet es auch was als Mann, aber die Damen dort sind privat und freiwillig da. Das halte ich für die beste Lösung, da man da sicher auch Privatkontakte knüpfen kann. Vielleicht kannst du die Damen dort ja begeistern und eine erfahrene Frau nimmt dich etwas unter die Fittiche und kann dich etwas aufbauen und dir helfen, wenn es ums normale Kennenlernen von Frauen geht. Das halte ich nicht für abwegig, man muss halt nur offen sein.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3789
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Hoppala » Dienstag 10. März 2020, 15:10

@MINOÖNIOBK_PIRAT
Vielleicht wäre doch anzuraten, dass du es erst mal dait versuchstm, deine antrainierten Ängste abzubauen/zu überwinden. Wie Training geht, weißt du ja durch deine Gewichtsabnahme. So lässt sich auch Verhalten trainieren.
Klappt es dann dauerhaft immer noch nicht, kannst du ja vielleicht noch mal an Paysex denken. Im Moment halt eich das für verfrüht denn deinen Schildeungen nach hast du bisher ja noch gar nichts "normales" versucht.
Wenn du dich in dieser Hinsicht nicht selbst trainieren kannst, sind eventuell auch verhaltenstherapeutische Maßnahmen eine Idee. Im Unterschied zum Paysex wirken sie wenn, dann langfristig.

Was ich da bisher von dir lese, sind vor allem Ängste und Kopfkino.
Und Durchhaltevermögen. Nutz das.
Prachtkerl hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 11:05
Man sollte aber auch mit sehr negativen Reaktionen der Frauen rechnen, so selten ist das nun auch nicht.
Man sollte auch mit sehr positiven Reaktionen einer oder mehrere Frauen rechnen.
Das erscheint nur deshalb selten, weil 1 zur Zeit meistens völlig genügt und man dann nicht weiter macht.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _Ghostwriter_ und 50 Gäste