Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Lakritzdrop

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Lakritzdrop » Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:29

Fred91 hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:21
Wie gesagt. Ich kenne einige Frauen mit denen ich privat zu tun habe und die ähnlich große/geformte Brüste haben und die werden sicherlich keine OP gemacht haben ;)

Dann sollte für dich auch klar ersichtlich sein, dass solche Frauen nicht annäherend in den Bereich "dürr" oder "mager" fallen.
Sollten dir wahrscheinlich schon im Fitnessstudio aufgefallen sein, dass gerade jene ziemlich hart trainieren und dazu noch einer entsprechenden Diät folgen.
Ich finde das auch irgendwie witzig, dass hier direkt irgendwelche Mädels als nahezu "magersüchtig" oder "dürr" dargestellt werden, nur weil man sich damit absolut nicht identifizieren kann oder es den Leuten nicht gönnt und die vermeintlich "normalen" Frauen da ins schlechte Licht gerückt werden, weil sie nicht so "hungern" oder Sport treiben.
Wahrnehmung ist offenbar sehr unterschiedlich, darüber brauchen wir uns sicher nicht streiten.

Da ich aber selbst eine ähnliche Figur habe und mich dafür auch oft rechtfertigen muss und musste, sehe ich das schon sehr kritisch. Frauen mit dieser Figur liegen in den allermeisten Fällen (deutlich) unter dem BMI, auch wenn dieser nur ein Richtwert sein kann. Es ist aber ein Unterschied, ob man einfach einen entsprechenden Stoffwechsel hat oder ob man bewusst hart trainiert und eine Diät macht, um dann so auszusehen. Und zweiteres halte ich eben für falsch.

Fred91

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Fred91 » Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:36

Lakritzdrop hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:29
Fred91 hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:21
Wie gesagt. Ich kenne einige Frauen mit denen ich privat zu tun habe und die ähnlich große/geformte Brüste haben und die werden sicherlich keine OP gemacht haben ;)

Dann sollte für dich auch klar ersichtlich sein, dass solche Frauen nicht annäherend in den Bereich "dürr" oder "mager" fallen.
Sollten dir wahrscheinlich schon im Fitnessstudio aufgefallen sein, dass gerade jene ziemlich hart trainieren und dazu noch einer entsprechenden Diät folgen.
Ich finde das auch irgendwie witzig, dass hier direkt irgendwelche Mädels als nahezu "magersüchtig" oder "dürr" dargestellt werden, nur weil man sich damit absolut nicht identifizieren kann oder es den Leuten nicht gönnt und die vermeintlich "normalen" Frauen da ins schlechte Licht gerückt werden, weil sie nicht so "hungern" oder Sport treiben.
Wahrnehmung ist offenbar sehr unterschiedlich, darüber brauchen wir uns sicher nicht streiten.

Da ich aber selbst eine ähnliche Figur habe und mich dafür auch oft rechtfertigen muss und musste, sehe ich das schon sehr kritisch. Frauen mit dieser Figur liegen in den allermeisten Fällen (deutlich) unter dem BMI, auch wenn dieser nur ein Richtwert sein kann. Es ist aber ein Unterschied, ob man einfach einen entsprechenden Stoffwechsel hat oder ob man bewusst hart trainiert und eine Diät macht, um dann so auszusehen. Und zweiteres halte ich eben für falsch.
Was ist daran falsch hart zu trainieren und einer entsprechenden Diät zu folgen?

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3849
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Wuchtbrumme » Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:38

Dead Milkman hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:21
Wuchtbrumme hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:15
Das ist ja das schlimme, dass die Wahrnehmung der Menschen heutzutage offenbar so verkorkst ist, dass die etwas so Übertriebenes als schön empfinden. In meiner Jugend durften die schönen Frauen noch wesentlich mehr wiegen.
Hör mal auf, in Selbstmitleid zu baden. Ich kenne genug Männer (auch hier im Forum), die auf Frauen mit etwas mehr Pfunden stehen. Ich selbst gehöre dazu - und ja, ich gestehe, dass ich die gepostete Dame auch durchaus niedlich und nicht zu abgemagert finde. Deutlich ästhetischer finde ich aber dann doch die Molligeren.

Im Endeffekt ist es jedem selbst überlassen, was er schön findet, und ganz sicher muss sich niemand "verkorkste Wahrnehmung" vorwerfen lassen. Geht's noch?
Ich empfinde kein Selbstmitleid und ich kann sehr gut für mich selbst eintreten. Ich spreche für die, die schüchtern und zurückhaltend sind und sich wegen solcher Fotos von Frauen mit gestreamlineter Figur unsicher werden und sich fett und hässlich finden obwohl sie schlank und gut aussehend sind.

Wenn Du aufmerksam gelesen hättest hättest Du gemerkt, dass es mir nicht an Selbstbewusstsein mangelt und dass man mich mit sowas nicht verunsichern kann. Und Du wüsstest, wenn Du meine bisherigen Posts kenntest, dass ich trotz meines unterdurchschnittlichen Aussehens und obwohl ich dick bin meinen Freund erobert habe.

Ich spreche an dieser Stelle als Nicht-Abine für die Frauen, die sich nicht trauen, Euch etwas entgegen zu setzen und auf die keine Rücksicht genommen wird, denn Rücksicht ist in diesem Forum offenbar etwas, was nur Männern zugestanden wird.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3849
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Wuchtbrumme » Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:42

Fred lies doch bitte meinen vorherigen Post. Ich habe genau gesagt, worum es mir geht.

Ich werde das nicht noch einmal schreiben, denn es steht schon da und das Schreiben auf einem kleinen Ipad ist sehr mühsam für jemanden, der seine Texte normalerweise in 10 Finger Schreibweise herunterrattert.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Lakritzdrop

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Lakritzdrop » Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:43

Fred91 hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:36
Lakritzdrop hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:29
Fred91 hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:21
Wie gesagt. Ich kenne einige Frauen mit denen ich privat zu tun habe und die ähnlich große/geformte Brüste haben und die werden sicherlich keine OP gemacht haben ;)

Dann sollte für dich auch klar ersichtlich sein, dass solche Frauen nicht annäherend in den Bereich "dürr" oder "mager" fallen.
Sollten dir wahrscheinlich schon im Fitnessstudio aufgefallen sein, dass gerade jene ziemlich hart trainieren und dazu noch einer entsprechenden Diät folgen.
Ich finde das auch irgendwie witzig, dass hier direkt irgendwelche Mädels als nahezu "magersüchtig" oder "dürr" dargestellt werden, nur weil man sich damit absolut nicht identifizieren kann oder es den Leuten nicht gönnt und die vermeintlich "normalen" Frauen da ins schlechte Licht gerückt werden, weil sie nicht so "hungern" oder Sport treiben.
Wahrnehmung ist offenbar sehr unterschiedlich, darüber brauchen wir uns sicher nicht streiten.

Da ich aber selbst eine ähnliche Figur habe und mich dafür auch oft rechtfertigen muss und musste, sehe ich das schon sehr kritisch. Frauen mit dieser Figur liegen in den allermeisten Fällen (deutlich) unter dem BMI, auch wenn dieser nur ein Richtwert sein kann. Es ist aber ein Unterschied, ob man einfach einen entsprechenden Stoffwechsel hat oder ob man bewusst hart trainiert und eine Diät macht, um dann so auszusehen. Und zweiteres halte ich eben für falsch.
Was ist daran falsch hart zu trainieren und einer entsprechenden Diät zu folgen?
Wenn das evtl. negative gesundheitliche Folgen hat ist es schon falsch.

Ich bin aber wohl auch der falsche Gesprächspartner bei diesem Thema. Ich finde es ehrlich gesagt albern, auf ein spezielles Aussehen hinzutrainieren, mein Trainingsziel ist immer der sportliche Erfolg. Deswegen klinke ich mich hier mal aus. :winken:

Benutzeravatar
Pierre
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1166
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 15:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Pierre » Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:56

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 11:07
die ist von Natur aus schmal und hat sich für die Mode heruntergehungert.
Das meine ich. Die ist nicht nur dünn, die leidet Hunger. Muß wohl eins von diesen afrikanischen Kindern sein.

Fred91

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Fred91 » Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:57

Lakritzdrop hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:43
Fred91 hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:36
Lakritzdrop hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:29


Wahrnehmung ist offenbar sehr unterschiedlich, darüber brauchen wir uns sicher nicht streiten.

Da ich aber selbst eine ähnliche Figur habe und mich dafür auch oft rechtfertigen muss und musste, sehe ich das schon sehr kritisch. Frauen mit dieser Figur liegen in den allermeisten Fällen (deutlich) unter dem BMI, auch wenn dieser nur ein Richtwert sein kann. Es ist aber ein Unterschied, ob man einfach einen entsprechenden Stoffwechsel hat oder ob man bewusst hart trainiert und eine Diät macht, um dann so auszusehen. Und zweiteres halte ich eben für falsch.
Was ist daran falsch hart zu trainieren und einer entsprechenden Diät zu folgen?
Wenn das evtl. negative gesundheitliche Folgen hat ist es schon falsch.

Ich bin aber wohl auch der falsche Gesprächspartner bei diesem Thema. Ich finde es ehrlich gesagt albern, auf ein spezielles Aussehen hinzutrainieren, mein Trainingsziel ist immer der sportliche Erfolg. Deswegen klinke ich mich hier mal aus. :winken:
Es ist wahrscheinlich eher der Irrglaube, dass "Diät" zwangsläufig mit Gewichtsabnahme zu tun hat. Diät bedeutet einfach eine Umstellung der Ernährung um sportliche Ziele besser zu unterstützen und das geht mit einer Mangelernährung ganz bestimmt nicht. (Auch eine Zunahme von Muskelmasse ist ein "sportliches Ziel")

Aber wahrscheinlich meinst du eher, dass du nicht viel davon hältst, dass man seinen Körper nicht für die eigentliche körperliche Belastung in einem anderen Bereich hintrainiert, sondern die Athletik lediglich der Optik wegen erreichen möchte.
Joa, das ist natürlich wieder Ansichtssache, ob man das gut findet oder nicht.

@Wuchtbrumme
Jeder wird wohl wissen, dass ein Ideal immer nur ein Ideal bleiben wird und dass jeder, der hier seine Ideale postet, diese selbst auch als unerreichbar ansieht und daher schon gar nicht als relevanten Maßstab hält.
Sehe das also als weniger problematisch an.
Natürlich werden aber trotzdem gewisse Frauen eher bevorzugt als andere, aber andersrum ist es genau so mit Männern. Ich habe jetzt noch von keiner Frau gehört, dass ihr Ideal ein kleiner Mann mit Bierbauch und Halbglatze ist.

Talbot
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 933
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Talbot » Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:27

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:38

Ich empfinde kein Selbstmitleid und ich kann sehr gut für mich selbst eintreten. Ich spreche für die, die schüchtern und zurückhaltend sind und sich wegen solcher Fotos von Frauen mit gestreamlineter Figur unsicher werden und sich fett und hässlich finden obwohl sie schlank und gut aussehend sind.

Wenn Du aufmerksam gelesen hättest hättest Du gemerkt, dass es mir nicht an Selbstbewusstsein mangelt und dass man mich mit sowas nicht verunsichern kann. Und Du wüsstest, wenn Du meine bisherigen Posts kenntest, dass ich trotz meines unterdurchschnittlichen Aussehens und obwohl ich dick bin meinen Freund erobert habe.

Ich spreche an dieser Stelle als Nicht-Abine für die Frauen, die sich nicht trauen, Euch etwas entgegen zu setzen und auf die keine Rücksicht genommen wird, denn Rücksicht ist in diesem Forum offenbar etwas, was nur Männern zugestanden wird.
Und du bist jetzt die Autorität darin zu entscheiden welche optischen Vorlieben/Vorstellungen noch in Ordnung und damit erlaubt und welche falsch sind und damit ausgemerzt gehören?
Jedem Menschen steht seine eigene Meinung zu was er attraktiv/am attraktivsten findet und daher darf natürlich auch jeder in einem Thread wie diesem Beispiele posten, die dies seiner Meinung nach erfüllen.
Und nur weil diese Vorstellung nunmal ausgerechnet der Mehrheitsmeinung der heutigen Gesellschaft entspricht und diese dir nicht gefällt/passt ändert sich an diesem Recht auf eigene Meinung auch nichts.
Zu jeder Zeit und in jeder Gesellschaft gab/gibt es immer irgendwelche Idealvorstellungen und genauso wird es immer Leute geben, die dadurch benachteiligt werden.
Als ob es dabei um Rücksicht gehen würde.
Ich wette wenn jemand Beth Ditto posten würde wärst du direkt da und würdest ihn dabei unterstützen/dafür feiern auch wenn das gleichzeitig eventuell irgendwelche Abinen verletzten könnte, die selber sehr dünn/schlank sind und darunter leiden,weil sie keine/wenig Kurven haben.
Jedes Mal, wenn ich eine solche Diskussion mitbekommen wird für mich irgendwie immer schwieriger jemandem seine "Ich bin vollkommen zufrieden mit meiner übergewichtigen Figur"-Phrasen abzukaufen.
Jemand der so zufrieden ist mit seiner Figur reagiert normalerweise nicht so allergisch auf gewisse Themen und fängt garantiert nicht an irgendwelche anderen Figuren madig zu reden.

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1235
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Captain Unsichtbar » Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:32

lieschenmueller hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:22
Dann hast du anscheinend noch nie in Youtube, Facebook oder andere größer Diskussionsforen reingeschaut.

Ich finde es bedenklich, Menschen anhand von Hochglanzbildern (meistens sowieso bis zum geht nicht mehr gephotoshoped) als Traumfrau oder Traummann zu bezeichnen. Die Realität wird dadurch ziemlich verzerrt. Der normale Durchschnittsmensch (ob Frau oder Mann) sieht nun mal anders aus. Nicht nur von der Figur her.
Und darum geht es hier den anderen auch, denke ich.
Das bezog sich eigentlich auf den Kontext. Dass gerade ABs, die dauernd über Unverständnis der Gesellschaft klagen, selbst nicht besser sind. Dass es auf der Welt einen ganzen Haufen, abscheulicher Menschen gibt, weiss ich selbst. ;)

Welche Realität? Deine, meine, wem seine? Welche Verzerrung? Ich sags gerne nochmal: ich kenne sehr dünne Frauen, privat. Und keine davon ist in irgendeiner Art und Weise krankhaft. Krankhaft ist viel mehr das Bild unserer Gesellschaft... Oder wohl eher zu tiefst doppelmoralisch.
Und was ist nun normal und was nicht? Wer definiert das? Der Durchschnitt? Wohl kaum. Dann wäre es in den USA normal übergewichtig zu sein. Was ebenfalls ungesund ist, möchte ich anmerken.

Was mir auch immer wieder auffällt: es sind hauptsächlich Frauen, die über ihre Geschlechtsgenossinnen herziehen. Dazu gibt es sogar Studien, die belegen, dass Frauen untereinander weniger Toleranz zeigen, denn Männer. Und hinterher dann: "ach Männer sind ja sooo oberflächlich" Ja schaut mal in den Spiegel… :roll:

Nur um das nochmal klar zu machen: ich finde das Darüberherziehen in die eine, wie in die andere Richtung inakzeptabel.
"You talk about redefining my identity. I want a guarantee that I can still be myself."
"There isn't one. Why would you wish to? All things change in a dynamic environment. Your effort to remain what you are is what limits you."
- GITS

Benutzeravatar
Pierre
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1166
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 15:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Pierre » Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:51

Talbot hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:27
Ich wette wenn jemand Beth Ditto posten würde
Okay, fassen wir das zusammen: die Menschen wissen nicht mehr, was *schön* ist, und suchen stattdessen nur noch eine überdrehte Freakshow der Extreme. In jeglicher Richtung.

BTW: ich habe dünne Frauen kennengelernt. Und weiss auch welche psychische Störung das Dünnsein bewirkt (mangelndes Selbstwertgefühl).

Fred91

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Fred91 » Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:57

Pierre hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:51
Okay, fassen wir das zusammen: die Menschen wissen nicht mehr, was *schön* ist, und suchen stattdessen nur noch eine überdrehte Freakshow der Extreme. In jeglicher Richtung.
Wer bestimmt was Schönheit ist?
Pierre hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:51
BTW: ich habe dünne Frauen kennengelernt. Und weiss auch welche psychische Störung das Dünnsein bewirkt (mangelndes Selbstwertgefühl).
Aha, das ist ja eine sehr krasse Unterstellung. Meinst du nicht?
Damit würdest du sagen, dass so gut wie alle dünnen Frauen an einer psychischen Störung leiden. Inwiefern entspricht diese Unterstellung jetzt der Realität?

Benutzeravatar
Dead Milkman
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 819
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Dead Milkman » Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:00

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:38
Ich empfinde kein Selbstmitleid und ich kann sehr gut für mich selbst eintreten. Ich spreche für die, die schüchtern und zurückhaltend sind und sich wegen solcher Fotos von Frauen mit gestreamlineter Figur unsicher werden und sich fett und hässlich finden obwohl sie schlank und gut aussehend sind.

Wenn Du aufmerksam gelesen hättest hättest Du gemerkt, dass es mir nicht an Selbstbewusstsein mangelt und dass man mich mit sowas nicht verunsichern kann. Und Du wüsstest, wenn Du meine bisherigen Posts kenntest, dass ich trotz meines unterdurchschnittlichen Aussehens und obwohl ich dick bin meinen Freund erobert habe.

Ich spreche an dieser Stelle als Nicht-Abine für die Frauen, die sich nicht trauen, Euch etwas entgegen zu setzen und auf die keine Rücksicht genommen wird, denn Rücksicht ist in diesem Forum offenbar etwas, was nur Männern zugestanden wird.
Liebe Wuchtbrumme, irgendwie hat das Posten dieses Fotos dich emotional getriggert, anders kann ich mir diese unsachliche Art von dir nicht erklären. Dass du über genügend Selbstbewusstsein verfügst, glaube ich dir; was ich nicht glaube, ist, dass es hier so viele von uns rücksichtslosen Männern unterdrückte, unsichere ABinen gibt, für die du dich zum Sprachrohr aufschwingen müsstest. Auf deren Interessen wird hier, dank eines aufmerksamen Moderatorenteams und ebensolcher User, mit Sicherheit Rücksicht genommen.

Ich habe dir geschrieben, dass deine Vorurteile, zumindest was mich angeht, nicht zutreffen, und ich bin sicher, dass mir viele Männer da zustimmen werden. Wenn du wieder zur Ruhe gekommen bist, wirst du das vielleicht auch so sehen. :)
Whatever floats your boat...

lieschenmueller

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von lieschenmueller » Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:01

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:32


Was mir auch immer wieder auffällt: es sind hauptsächlich Frauen, die über ihre Geschlechtsgenossinnen herziehen. Dazu gibt es sogar Studien, die belegen, dass Frauen untereinander weniger Toleranz zeigen, denn Männer. Und hinterher dann: "ach Männer sind ja sooo oberflächlich" Ja schaut mal in den Spiegel… :roll:

Da gebe ich dir Recht. Das macht es leider auch nicht besser. Und woher kommt das? Wohl daher, dass bei Frauen der Fokus immer auf das Aussehen gerichtet wird, wodurch die Medien mit ihrer meist unrealistischen Darstellung von der idealen Frau erheblich dazu beitragen.

Unter Männern bekomme ich ein ähnliches Konkurrenzgehabe jedoch auch des öfteren mit. Nur hierbei dreht es sich seltener um Äußerlichkeiten, als um Verhalten. So jedenfalls mein subjektiver Eindruck.

Nebenbei sehe ich zb bei meinem Beitrag kein abwertendes Verhalten. Ich wollte darauf hinweisen, dass diese Hochglanzbilder (hierbei überproportional große Brüste im Vergleich zum mageren (ja, ich finde, er ist mager!) Körperbau; aber auch zb makelose Haut) doch etwas unrealistisch wirkt.

Nichts für ungut, aber diese Diskussion mit so großen Worten wie Intoleranz (wo es doch schließlich um etwas ganz anderes ging, wie hier bereits von anderen Schreibern erläutert wurde) in Verbindung zu bringen, finde ich etwas überzogen.
Zuletzt geändert von lieschenmueller am Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:21, insgesamt 1-mal geändert.

Saraj
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1986
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Saraj » Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:02

Fred91 hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:57
Pierre hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:51
BTW: ich habe dünne Frauen kennengelernt. Und weiss auch welche psychische Störung das Dünnsein bewirkt (mangelndes Selbstwertgefühl).
Aha, das ist ja eine sehr krasse Unterstellung. Meinst du nicht?
Damit würdest du sagen, dass so gut wie alle dünnen Frauen an einer psychischen Störung leiden. Inwiefern entspricht diese Unterstellung jetzt der Realität?
:lach: Ich ahnte ja immer schon, dass ich psychisch leicht gestört bin. Vielleicht sollte ich einfach 10 Kilo zunehmen, dann sind alle Probleme gelöst.

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3849
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Wuchtbrumme » Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:08

@ Talbot

Wieso wilst Du mir die Berechtigung absprechen, einen Mißstand in dieser Gesellschaft anzurangern? Was hast Du davon?

Es geht mir darum Euch auf eine Übertreibung hinzuweisen, die einen sehr schädlichen Effekt auf die Frauen der heutigen Zeit hat. Die Figur dieses Mädchens ist eben nicht normal schlank sondern extrem schlank und wer erwartet, dass seone Freundin genauso extrem schlank ist setzt, auf die ganze Gesellschaft gesehen, ungute Mechanismen n Gang.

Warum kommst Du denn jetzt mit Beth Ditto an? Die hat doch gar keine Kurven? Allerdings kann sie toll auf der Bühne performen und röhren. Das ist doch ein Wert an sich?
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Fred91

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Fred91 » Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:11

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:08
@ Talbot

Wieso wilst Du mir die Berechtigung absprechen, einen Mißstand in dieser Gesellschaft anzurangern? Was hast Du davon?

Es geht mir darum Euch auf eine Übertreibung hinzuweisen, die einen sehr schädlichen Effekt auf die Frauen der heutigen Zeit hat. Die Figur dieses Mädchens ist eben nicht normal schlank sondern extrem schlank und wer erwartet, dass seone Freundin genauso extrem schlank ist setzt, auf die ganze Gesellschaft gesehen, ungute Mechanismen n Gang.

Warum kommst Du denn jetzt mit Beth Ditto an? Die hat doch gar keine Kurven? Allerdings kann sie toll auf der Bühne performen und röhren. Das ist doch ein Wert an sich?
Und Frauen haben nicht ihre eigenen Maßstäbe beim Mann?
Beth Ditto ist aber einfach fett.

Benutzeravatar
Shisouka
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1312
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Am Rockzipfels Berlins

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Shisouka » Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:25

Ich habe zu dem Thema ne einfache Lösung:
Es ist zu wenig, wenn man nur mit den Augen die Rippen auf Vollständigkeit prüfen kann.
Es ist zu viel, wenn man dafür ein Röntgengerät braucht.
Für alles dazwischen kann man seine Hände nutzen .. :pfeif:
Samy Molcho erklärt das Flirten: http://www.youtube.com/watch?v=Xk0w0Fq5wVg

Es passiert allen: https://www.youtube.com/watch?v=qtsNbxgPngA

Talbot
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 933
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Talbot » Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:29

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:08
Wieso wilst Du mir die Berechtigung absprechen, einen Mißstand in dieser Gesellschaft anzurangern? Was hast Du davon?

Es geht mir darum Euch auf eine Übertreibung hinzuweisen, die einen sehr schädlichen Effekt auf die Frauen der heutigen Zeit hat. Die Figur dieses Mädchens ist eben nicht normal schlank sondern extrem schlank und wer erwartet, dass seone Freundin genauso extrem schlank ist setzt, auf die ganze Gesellschaft gesehen, ungute Mechanismen n Gang.

Warum kommst Du denn jetzt mit Beth Ditto an? Die hat doch gar keine Kurven? Allerdings kann sie toll auf der Bühne performen und röhren. Das ist doch ein Wert an sich?
Weil es zunächst mal nur ein Mißstand ist, den du als solchen definiert hast.
Ich muss das deswegen doch nicht genauso sehen.
Für mich persönlich wäre es jedenfalls deutlich angenehmer, wenn sich mehr Frauen an einem solchen Idealbild orientieren würden.
Und mir ist natürlich durchaus bewusst, dass eine solche Figur nur ein Idealbild darstellt und daher auch niemals für die Durchschnittsfrau erreichbar ist.
Die Tatsache, dass die Durchschnittsfrau auch mit entsprechendem Einsatz und Willen nicht daran kommen wird ändert doch nichts daran, dass ich es besonders attraktiv finden kann.

Beth Ditto war einfach das erste Beispiel, das mir eingefallen ist, für eine Frau, die immer dafür gefeiert wird/wurde sich nicht dem "Schlankheitsdiktat" der Medienwelt zu beugen. Da ließen sich sicherlich auch noch andere Beispiele finden, wenn ich danach suchen würde.

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3849
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Wuchtbrumme » Donnerstag 14. Dezember 2017, 15:08

Adele. Die ist eine schöne, wenn auch übergewichtige Frau.

Ich sage ja gar nicht, dass Frauen übergewichtig sein sollen. Genauso wenig sollte aber unsicheren Frauen solch ein Bild vorgehalten werden. Das ist einfach mies und zeugt von Doppelmoral. Männer sollen geschützt werden und von Frauen gefälligst für das geschätzt werden, was sie sind Frauen sollen aber überirdisch schön sein, "normal" genügt nicht.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3849
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wer kickt dich am Beispiel medialer Frauen und Männer?

Beitrag von Wuchtbrumme » Donnerstag 14. Dezember 2017, 15:12

Fred91 hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:11
Wuchtbrumme hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:08
@ Talbot

Wieso wilst Du mir die Berechtigung absprechen, einen Mißstand in dieser Gesellschaft anzurangern? Was hast Du davon?

Es geht mir darum Euch auf eine Übertreibung hinzuweisen, die einen sehr schädlichen Effekt auf die Frauen der heutigen Zeit hat. Die Figur dieses Mädchens ist eben nicht normal schlank sondern extrem schlank und wer erwartet, dass seone Freundin genauso extrem schlank ist setzt, auf die ganze Gesellschaft gesehen, ungute Mechanismen n Gang.

Warum kommst Du denn jetzt mit Beth Ditto an? Die hat doch gar keine Kurven? Allerdings kann sie toll auf der Bühne performen und röhren. Das ist doch ein Wert an sich?
Und Frauen haben nicht ihre eigenen Maßstäbe beim Mann?
Beth Ditto ist aber einfach fett.
Meine Freunde und Bekannten sind mit hundsgewöhnlichen, freundlichen und umgänglichen Männern zusammen. An denen ist nichts "toll", die sind auch alle nicht finessstudiogestählt. Ich weiß nicht, woher Ihr das immer habt.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 41 Gäste