Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1531
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von Melli » Mittwoch 24. April 2019, 09:09

Oxymoron hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 22:22
Wem wird hinterhergerannt? Eher dem Arschloch.
In der Verallgemeinerung ist die Arschlochtheorie schon eine handfeste Beleidigung.
Oxymoron hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 22:22
Weil der, wenn auch fälschlicherweise, Selbstbewusstsein und Stärke ausstrahlt.
Nein, er strahlt aus, daß er ein Arschloch ist.

Kann natürlich immer mal vorkommen, daß es mit einem OdB (auch wenn das zunächst einen guten Eindruck machte) nicht sehr glücklich lief, und man sich dann denkt: "Was für ein ..."
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3187
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von Brax » Mittwoch 24. April 2019, 09:47

Oxymoron hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 06:53
Bei mir persönlich ist es z. B. so, dass es immer heißt "ich bin doch noch nicht bereit für eine Beziehung" "Eigentlich will ich ja gar keine Beziehung", "Du bist so toll und ich hab so große Gefühle für dich" - 2 Tage später "Mein Ex ist meine große Liebe du bist ein Versager"
Oxymoron hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 22:22
Es geht nicht um die Signale. Sondern bspw. sagen sehr sehr viele Frauen "Ach ich hätte doch gerne einen Mann der mich wertschätzt, der immer für mich da ist blabla."

Wem wird hinterhergerannt? Eher dem Arschloch.
Wenn das immer deine Erfahrung mit Frauen ist, dann ändere dein Beuteschema. Manchmal habe ich den Eindruck, dass die Männer, die behaupten, alle Frauen wollten A*löcher, eigentlich selbst auf die weiblichen Pendants stehen.

Oxymoron hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 06:53
Und ich frage sie wirklich nicht drängend.
Das kann aus ihrer Sicht anders sein.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5610
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 24. April 2019, 12:16

Brax hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 09:47
Wenn das immer deine Erfahrung mit Frauen ist, dann ändere dein Beuteschema. Manchmal habe ich den Eindruck, dass die Männer, die behaupten, alle Frauen wollten A*löcher, eigentlich selbst auf die weiblichen Pendants stehen.
Ich habe öfters den Eindruck, dass Menschen mit psychischen Problemen (unbewusst?) die besten Chancen bei anderen Menschen mit psychischen Problemen haben.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3187
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von Brax » Mittwoch 24. April 2019, 12:41

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 12:16
Brax hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 09:47
Wenn das immer deine Erfahrung mit Frauen ist, dann ändere dein Beuteschema. Manchmal habe ich den Eindruck, dass die Männer, die behaupten, alle Frauen wollten A*löcher, eigentlich selbst auf die weiblichen Pendants stehen.
Ich habe öfters den Eindruck, dass Menschen mit psychischen Problemen (unbewusst?) die besten Chancen bei anderen Menschen mit psychischen Problemen haben.
Ob sie bei denen die besten Chancen haben, weiß ich nicht. Aber man wird (unbewusst) am meisten von dem angezogen, was man kennt. Selbst wenn das etwas Negatives ist.

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4948
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von Montecristo » Mittwoch 24. April 2019, 12:50

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 12:16
Ich habe öfters den Eindruck, dass Menschen mit psychischen Problemen (unbewusst?) die besten Chancen bei anderen Menschen mit psychischen Problemen haben.
Nach meiner Erfahrung ist das genaue Gegenteil der Fall.

Wenn man "haben" durch "suchen" ersetzt würde ich allerdings zustimmen.
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5610
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 24. April 2019, 12:55

Das scheint es wirklich besser zu treffen. Mir ist hier aufgefallen, dass die Leute, die beklagen, dass an ihnen meistens/ausschließlich Leute mit psychischen Problemen Interesse haben, meist welche sind, die selbst welche haben.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Oxymoron
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 392
Registriert: Mittwoch 14. Juni 2017, 20:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Irgendwo

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von Oxymoron » Mittwoch 24. April 2019, 13:00

Ja, da stimme ich hundertprozentig zu. Man sagt ja so schön "Gleich und gleich gesellt sich gern". Trifft bei mir auch vollkommen zu.
Meine Posts beziehen sich auf meine persönlichen Erfahrungen und pauschalisieren nicht alle Menschen, sondern auf die welche ich leider kennenlernen durfte. Bevor wieder jemand Tränen in die Augen bekommt und die rosarote Welt zu zerbrechen droht.

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6766
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von Nonkonformist » Mittwoch 24. April 2019, 13:01

Einige meiner OdBs hatten mit sicherheit psychische probleme - nichts wirklich gravierendes, aber komplett ausgeglichen war anders.

Im künstlerbereich findet man sowieso meist nicht diejenigen die mit ein normales, balanziertes leben zufrieden sind. Kunst ist meist ein ausgleich für probleme. Kreative energie kommt selten aus zufriedenheit.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8518
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 24. April 2019, 13:34

Oxymoron hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 21:49
Niemand will einen offenkundigen Anfänger im Bett.
Also ich hätte nichts gegen eine Abine. :oops: :oops: Dann sind wir beide auf dem gleichen Niveau.
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2154
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von knopper » Donnerstag 25. April 2019, 15:09

Mit müden Augen hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 13:34
Oxymoron hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 21:49
Niemand will einen offenkundigen Anfänger im Bett.
Also ich hätte nichts gegen eine Abine. :oops: :oops: Dann sind wir beide auf dem gleichen Niveau.
ich auch nicht...Problem (ich setz mich mal wieder in die Nesseln :D )...es gibt nicht mehr so viele :mrgreen:

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von Undomiel » Donnerstag 25. April 2019, 16:47

knopper hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 15:09
Mit müden Augen hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 13:34
Oxymoron hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 21:49
Niemand will einen offenkundigen Anfänger im Bett.
Also ich hätte nichts gegen eine Abine. :oops: :oops: Dann sind wir beide auf dem gleichen Niveau.
ich auch nicht...Problem (ich setz mich mal wieder in die Nesseln :D )...es gibt nicht mehr so viele :mrgreen:
Wohl eher nicht so viele, die deinen Ansprüchen genügen 😜
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von Undomiel » Donnerstag 25. April 2019, 16:48

Bei mir ist es einer, vor Ewigkeiten. Und darauf hätte ich auch gerne verzichtet.
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12022
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von NBUC » Donnerstag 25. April 2019, 17:13

Oxymoron hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 21:49
Niemand will einen offenkundigen Anfänger im Bett.
Das dürfte wohl erheblich davon abhängen, wie/warum man da gemeinsam im Bett gelandet ist.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Eidechse
Ist frisch dabei
Beiträge: 25
Registriert: Montag 22. Oktober 2018, 21:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von Eidechse » Freitag 26. April 2019, 20:22

Ich hatte bisher einen Kusspartner. Das war nicht meine Ehemann, sondern ein Anderer mit dem ich mich (nach meiner Trennung!) in der Erdinger Therme getroffen habe. Ab dem nächsten Tag habe ich nie wieder was von ihm gehört :-(

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3187
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von Brax » Freitag 26. April 2019, 23:47

Eidechse hat geschrieben:
Freitag 26. April 2019, 20:22
Ich hatte bisher einen Kusspartner. Das war nicht mein Ehemann
Aber du hast/hattest einen Ehemann? Und den hast du nie geküsst? :gruebel:

Benutzeravatar
marwie
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2919
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 13:52
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von marwie » Samstag 27. April 2019, 01:32

Brax hat geschrieben:
Freitag 26. April 2019, 23:47
Eidechse hat geschrieben:
Freitag 26. April 2019, 20:22
Ich hatte bisher einen Kusspartner. Das war nicht mein Ehemann
Aber du hast/hattest einen Ehemann? Und den hast du nie geküsst? :gruebel:
Zu Heiraten, ohne sich geküsst zu haben, wäre schon etwas strange... (oder war das eine arrantierte Ehe?)

Eidechse
Ist frisch dabei
Beiträge: 25
Registriert: Montag 22. Oktober 2018, 21:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von Eidechse » Montag 29. April 2019, 02:19

Brax hat geschrieben:
Freitag 26. April 2019, 23:47
Eidechse hat geschrieben:
Freitag 26. April 2019, 20:22
Ich hatte bisher einen Kusspartner. Das war nicht mein Ehemann
Aber du hast/hattest einen Ehemann? Und den hast du nie geküsst? :gruebel:
Ich war 15 Jahre mit ihm verheiratet und in der Zeit hat er mich keine 10 x leicht auf den Mund geküßt. Durch sein Asperger Syndrom fand er richtiges Küssen mit Zunge ebenso ekelhaft wie vieles andere. Sex wollte er nur wenn er leicht betrunken war und dann auch nur im Dunklen. Seine Liebesworte hatte er aus Filmen auswendig gelernt. Am Anfang unserer Beziehung war ich so unendlich froh darüber, dass sich überhaupt jemand für mich interessierte, dass ich dachte dies sei der berechtigte Preis dafür, dass er jemanden wie mich nimmt.

Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3092
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wie viele Kusspartner hattet ihr bereits?

Beitrag von fidelchen » Montag 29. April 2019, 11:08

Eidechse hat geschrieben:
Montag 29. April 2019, 02:19
Brax hat geschrieben:
Freitag 26. April 2019, 23:47
Eidechse hat geschrieben:
Freitag 26. April 2019, 20:22
Ich hatte bisher einen Kusspartner. Das war nicht mein Ehemann
Aber du hast/hattest einen Ehemann? Und den hast du nie geküsst? :gruebel:
Ich war 15 Jahre mit ihm verheiratet und in der Zeit hat er mich keine 10 x leicht auf den Mund geküßt. Durch sein Asperger Syndrom fand er richtiges Küssen mit Zunge ebenso ekelhaft wie vieles andere. Sex wollte er nur wenn er leicht betrunken war und dann auch nur im Dunklen. Seine Liebesworte hatte er aus Filmen auswendig gelernt. Am Anfang unserer Beziehung war ich so unendlich froh darüber, dass sich überhaupt jemand für mich interessierte, dass ich dachte dies sei der berechtigte Preis dafür, dass er jemanden wie mich nimmt.
krassss...
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cylon, Nonkonformist, subway98 und 39 Gäste