Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Antworten
Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 664
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Solstice » Dienstag 5. März 2019, 11:23

Escape Room, im Kino.

Horrorthriller. Solider Film. Nichts weltbewegendes, hat man alles schon mal gesehen (z.B. Saw-Reihe).
Fazit: Kann man machen.

Next up: Captain Marvel.

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 664
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Solstice » Montag 11. März 2019, 11:57

Captain Marvel, im Kino.

Brie Larson fand ich als Titelheldin cool. Der Film an sich war solides Popcornkino.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6327
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Peter » Montag 11. März 2019, 20:32

Da ich erkältet bin, habe ich endlich mal die Gelegenheit, meinen Stapel noch nicht gesehener Filme abzuarbeiten. Heute war dran:
Orlacs Hände von Robert Wiene. Österreichische Produktion.

Ich steh einfach auf so was :tanzen2: Und Conrad Veidt könnte ich stundenlang zusehen :coolgun: :cooler:
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6327
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Peter » Dienstag 12. März 2019, 13:24

So, weiter geht es mit Tag zwei meiner Erkältung und dem nächsten Film vom Stapel der abzuarbeitenden Filme.
Heute Morgen gesehen:

Sie tötete in Ekstase von Jess Franco.

Trash. Zweifellos. Obwohl ich dem Trash nicht abgeneigt bin, war mir dieser Film dann doch zu langatmig. Das hat Franco auch schon besser gemacht.
Je nach Vorliebe kann man den Film natürlich wegen Horst Tappert oder Soledad Miranda trotzdem mal schauen.
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16858
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von schmog » Mittwoch 13. März 2019, 08:01

Jenseits von Eden USA 1955 auf ARTE!

:daumen:
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6327
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Peter » Mittwoch 13. März 2019, 12:23

Wahrscheinlich interessiert es niemanden, welche Filme ich während meiner Erkältung schaue. Aber wo ich einmal damit angefangen habe, bringe ich es auch zu ende.

Heute Vormittag habe ich Holy Motors von Leos Carax gesehen.

Wirklich toller Film. Sehr zu empfehlen :good:
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16858
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von schmog » Mittwoch 13. März 2019, 13:07

Peter hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 12:23
Wahrscheinlich interessiert es niemanden, welche Filme ich während meiner Erkältung schaue. Aber wo ich einmal damit angefangen habe, bringe ich es auch zu ende.

Heute Vormittag habe ich Holy Motors von Leos Carax gesehen.

Wirklich toller Film. Sehr zu empfehlen :good:
Ich kenne leider kaum neuere Filme. ;)

Wünsche gute Besserung! :vielglueck:
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 664
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Solstice » Mittwoch 13. März 2019, 13:16

Peter hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 12:23
Wahrscheinlich interessiert es niemanden, welche Filme ich während meiner Erkältung schaue.
Oh doch! Habe sogar kurz über die Filme recherchiert, weil sie mir so gar nichts sagten :D

Ich schließe mich schmog an und wünsche gute Besserung!

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6327
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Peter » Donnerstag 14. März 2019, 10:53

Heute gesehen:

Der Trip von Roger Corman.

Ich hatte mehr erwartet.

Morgen werde ich übrigens einen Tatort sehen. Ich habe mit Tatort eigentlich nichts am Hut und habe bisher nur einen einzigen gesehen. Aber da gibt es einen ganz besonderen, der aus bundesdeutscher Fernsehhistorie heraus betrachtet etwas besonderes ist. Schon seit Jahren auf meiner To Do Liste.
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Benutzeravatar
Unearthly Trance
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 42
Registriert: Donnerstag 26. September 2013, 23:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Unearthly Trance » Freitag 15. März 2019, 02:37

Beale Street von Barry Jenkins. Läuft jetzt im Kino.

Nach Moonlight (Oscar-Gewinner mit (queerem) AB-Thema) der nächste sehr schöne Film von Jenkins. Leider etwas in seiner abgeschmackten 70er Ästhetik gefangen, aber die Großaufnahmen, die es kaum noch im heutigen (Mainstream-)Kino gibt, sind einfach wunderschön. Und Jenkins ist einer der heute selten gewordenen Regisseure, die wirklich noch an die Große Liebe glauben.

Normalerweise sind Hollywood-Romanzen Beziehungsdramen. Aber Jenkins nimmt die Romanvorlage von James Baldwin ernst und zeigt uns den (noch heute relevanten) strukturellen Rassismus im Amerika der 70er statt eine endlose Rangelei zwischen zwei Liebespartnern. Das macht die Liebe im Film so kraftvoll und gibt den schönen Bildern zusätzlichen Ausdruck. Ich bin neidisch auf Jenkins, denn ich habe eigentlich den Glauben an die Große Liebe schon lange abgelegt. Vielleicht hilft mir der Film wieder auf diese Spur zu kommen.
Was it integrity that kept my hands to myself or
Just the thought of getting too far ahead of you?
Was it that I got too tired of the consequence?
Or was I just scared?

Benutzeravatar
Bummi
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 384
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Bummi » Samstag 16. März 2019, 00:59

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 10:53

Morgen werde ich übrigens einen Tatort sehen. Ich habe mit Tatort eigentlich nichts am Hut und habe bisher nur einen einzigen gesehen. Aber da gibt es einen ganz besonderen, der aus bundesdeutscher Fernsehhistorie heraus betrachtet etwas besonderes ist. Schon seit Jahren auf meiner To Do Liste.
Welche Folge?

Hat mich jetzt inspiriert, doch nochmal zu schauen, ob ich eine bestimmte Tatortfolge (Hexentanz, 2003) im Netz finde. Bisher gab es da nichts. Und tatsächlich bei einem Anbieter nun fündig geworden. :daumen:
Werde mir den Hexentanz dieses Wochenende reinziehen und freue mich schon drauf. Obwohl ich Krimis nicht so mag.

Gute Besserung!

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6327
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Peter » Samstag 16. März 2019, 09:07

Bummi hat geschrieben:
Samstag 16. März 2019, 00:59
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 10:53

Morgen werde ich übrigens einen Tatort sehen. Ich habe mit Tatort eigentlich nichts am Hut und habe bisher nur einen einzigen gesehen. Aber da gibt es einen ganz besonderen, der aus bundesdeutscher Fernsehhistorie heraus betrachtet etwas besonderes ist. Schon seit Jahren auf meiner To Do Liste.
Welche Folge?
Tote Taube in der Beethovenstraße
Der Film wurde von dem amerikanischen Regisseur Samuel Fuller gedreht, der für harte Action Thriller bekannt war.

Er sprengte die damaligen Sehgewohnheiten der bundesdeutschen Zuschauer, weshalb viele dem Film nicht folgen konnten.

Damals rief man noch persönlich beim Fernsehsender an um sich zu beschweren, wenn man das Programm für schlecht empfand. Das fasziniert mich. Heute schauen die Leute Sendungen, obwohl sie wissen, dass sie schlecht sind.

Mich hat interessiert, wie damals ein Film sein musste, damit er die Sehgewohnheiten sprengte.
Allerdings ist mir was dazwischen gekommen, weshalb ich ihn am Freitag doch noch nicht gesehen habe.

Der Film hat darüber hinaus noch ein paar Besonderheiten.

Er wurde auf englisch gedreht und anschließend für die Fernsehausstrahlung synchronisiert.
Er kam in den USA in die Kinos. Vermutlich als einziger Tatort.
Der Fernsehkommissar wurde schon zu beginn des Films verletzt und deshalb ermittelte ein amerikanischer Privatdetektiv.
Soundtrack kam von der Band Can.
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Benutzeravatar
Bummi
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 384
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Bummi » Samstag 16. März 2019, 16:00

Peter hat geschrieben:
Samstag 16. März 2019, 09:07


Mich hat interessiert, wie damals ein Film sein musste, damit er die Sehgewohnheiten sprengte.
Allerdings ist mir was dazwischen gekommen, weshalb ich ihn am Freitag doch noch nicht gesehen habe.
Klingt alles sehr spannend. Werde ich mir auch mal anschauen. Die Schauplätze Bonn und Köln finde ich ebenfalls ganz interessant und die Kölner Band Can kannte ich bisher noch nicht.
Dann hast du ja noch was Schönes vor dir, viel Spaß beim Schauen!

Benutzeravatar
marcus80
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 172
Registriert: Freitag 30. November 2018, 10:17
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Bremer Umland

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von marcus80 » Samstag 16. März 2019, 17:11

Swimming with Men (2018)

Ein echt lustiger "gute Laune" Film. Gut besetzt und schräge Charaktere :)
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht."

"Ich verlasse mich auf meine Sinne:
Irrsinn, Wahnsinn und Blödsinn!"

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3500
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von bettaweib » Samstag 16. März 2019, 17:44

Gestern Abend Kal Ho Na Ho.....wie schöööön :shylove:
Hach, so richtig was fürs Herz und zum losheulen..schluchz...war das mal wieder großes Gefühlskino. :amor:
"Die Frau ist eine raffinierte Mischung aus Brandstifter und Feuerwehr."
Marcel Aymé

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2434
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von calcetto » Samstag 16. März 2019, 23:12

Heute Captain Marvel im Kino. Jetzt hab ich Angst vor Katzen :mrgreen:

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1721
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Axolotl » Samstag 16. März 2019, 23:36

calcetto hat geschrieben:
Samstag 16. März 2019, 23:12
Heute Captain Marvel im Kino. Jetzt hab ich Angst vor Katzen :mrgreen:
Den Anti-Mann-Agenda-Film schlechthin? :mrgreen:
Es ist möglich keine Fehler zu machen und trotzdem zu verlieren. Das ist keine Schwäche, das ist das Leben.

Früher habe ich mich darüber geärgert, dass das Leben nicht fair ist. Dann habe ich erkannt, dass es noch viel schlimmer wäre, wenn das Leben fair wäre.

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2583
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Montag 18. März 2019, 19:25

Der Tag, an dem die Erde stillstand
(The Day The Earth Stood Still)
Das Original von 1951 mit Michael Rennie als Klaatu. Die Blu-Ray-Fassung ist von einer hochwertigen Kopie digitalisiert und gründlich restauriert; leider kann die deutsche Synchro qualitativ nicht mithalten, was ich auch erst im Film selbst bemerkte.

Die Edition, die ich habe, kommt obendrein mit mehreren Stunden an sehr interessanten Extras. Der Abend wurde also ausgesprochen lang.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16858
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von schmog » Mittwoch 20. März 2019, 08:57

Vogelfrei (Sans toit ni loi) Drama, F1985, auf ARTE!

:daumen:
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16858
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von schmog » Mittwoch 20. März 2019, 14:22

Nachtrag zum obigen Filmdrama:

VOGELFREI ist ein Film, der einen so schnell nicht losläßt, Mona beschäftigt einen weiter, sie ist radikal, ist nie Opfer, nie bedauernswert, doch ihr Tod hinterläßt ein schlechtes Gewissen. »Ich wollte einen bewegenden Film machen, der auch über einige Gedanken meditiert, wie den der Freiheit (dieses strapazierte Wort!) und der ein gut ausgedachtes Puzzle ist; bei dem aber einige Stücke fehlen.« (Agnes Varda)

http://www.filmzentrale.com/rezis/vogelfreiss.htm

Ein nachdenklicher Spielfilm ohne Happy End: Mona wollte frei sein und erfror am Schluss elend, einsam im Strassengraben. :sadman:
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste