Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Wolleesel, Esperanza, Calliandra, LesHommes

Antworten
Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 801
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von AviferAureus » Mittwoch 12. Februar 2020, 21:32

Caligari hat geschrieben:
Mittwoch 12. Februar 2020, 19:37
AviferAureus hat geschrieben:
Mittwoch 12. Februar 2020, 00:45
Soko 5113 natürlich nur mit Kriminalobermeister Diether Herle (Diether Krebs), das war 1978-1986.
Etwas vor meiner Zeit :lol:
Aber mittlerweile hat ja gefühlt jede Kleinstadt ihre eigene Soko im Fernsehen. Dazu noch die ganzen Tatorte und sonstige Krimis. Heute Ausnahmen, die da herausstechen, sind echt selten.
Die Grundidee von Soko 5113 war eine halbwegs realistische Krimiserie mit Observationen, Kollegen, Vorgesetzten und einem Privatleben der Polizisten, eine Idee, die sich in den neuen Sokos gar nicht mehr findet. Von den aktuellen Sachen schaue ich mir noch die Serie Der Staatsanwalt ab und an, aber sonst auch nichts.

Ältere Produktionen müssen ja nicht schlecht sein, wenn man beispielsweise an Das Kabinett des Dr. Caligari denkt (am Anfang des Threads ging es vor allem um Filme aus der Stummfilmzeit).

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3059
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Donnerstag 13. Februar 2020, 15:45

Heavy Metal

Leider nicht die Loud Edition, sondern die reguläre, aber immerhin mit interessantem Bonusmaterial.

Es war aber bemerkenswert zu sehen, was aus einem Film wird, wenn überbordende Ambition auf eine Kombination aus knappem Budget (das dann auch noch für Musiklizenzen gebraucht wurde), knapper Zeit, nicht gerade Disney-Animatoren in einer Unzahl an Indie-Studios und noch nicht so fortschrittlichen Technologien trifft – zumal es Sequenzen gibt, die damals niemand, der klar denken konnte, in 2D-Cel-Animation gedreht hätte oder überhaupt als Tricksequenz. Aus heutiger Sicht sträuben sich einem die Nackenhaare, aber irgendwie macht dieser Stil zu erheblichen Teilen den Charme des Films aus – neben dem Soundtrack natürlich. Meines Erachtens könnte man ihn nicht adäquat remaken, nicht nur, aber auch, weil er alles andere als politisch korrekt ist.

Damals gab es generell nicht viel an Trickfilm. Disney dominierte den Markt und hatte nahezu ein Monopol. Der einzige sonst, der abendfüllende Trickfilme für Erwachsene drehte, war Ralph Bakshi. Generell war das eine Zeit, in der westliche Animation ein Qualitätsproblem hatte, denn Disney setzte auf Gewinnmaximierung bei gleichzeitiger Minimierung der Kosten bis zum Gehtnichtmehr, und alle anderen hatten bei weitem nicht die Budgets, die Disney hätte haben können, hätten sie denn gewollt.
schmog hat geschrieben:
Freitag 10. Januar 2020, 16:58
The Cassandra Crossing (Treffpunkt Todesbrücke) D/I/GB 1976.

:daumen:

Mit Internationaler Besetzung.

Die europäische Koproduktion entstand unter der Regie von George Pan Cosmatos und im Sog der Katastrophenfilm-Welle, die in den 1970er Jahren von den USA nach Europa geschwappt war. Start in Deutschland war am 31. März 1977.
Als Thriller ziemlich brauchbar. Als Eisenbahnfilm komplett unbrauchbar, unnötig unrealistisch, fehlerstrotzend und regelrecht hirnbefreit.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.

Ich kann es euch erklären. Ich kann es aber nicht für euch verstehen. Das müßt ihr schon selbst tun.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
Caligari
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 23. Mai 2018, 13:52
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Caligari » Donnerstag 13. Februar 2020, 15:55

AviferAureus hat geschrieben:
Mittwoch 12. Februar 2020, 21:32
Ältere Produktionen müssen ja nicht schlecht sein, wenn man beispielsweise an Das Kabinett des Dr. Caligari denkt (am Anfang des Threads ging es vor allem um Filme aus der Stummfilmzeit).
Das stimmt. Ich glaube, man kann an meinem Usernamen ja auch ganz gut sehen, dass ich Das Kabinett des Dr. Caligari mag.
Dazu gibt's übrigens auch ein hervorragendes Buch.
Allgemein find ich Filme aus der Weimarer Zeit spannend. Nosferatu und Metropolis z.B. sind auch echte Meisterwerke.
In über 100 Jahren Filmgeschichte gibts echt viel tolles zu entdecken.
Nothing in this world that's worth having comes easy

One of the painful things about our time is: those who feel certainty are stupid and those with any imagination and understanding are filled with doubt and indecision

One of the great human failings is to prefer to be right than to be effective

Daniog
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 23:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Daniog » Samstag 15. Februar 2020, 22:49

Habe mir Bangkok Hilton reingezogen.

Nicole Kitman und Denholm Elliot toller drei Teiler

Prachtkerl
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 355
Registriert: Sonntag 9. Februar 2020, 14:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Prachtkerl » Sonntag 16. Februar 2020, 15:12

The Taste of Tea
Vielleicht nicht die optimale Wahl, wenn man angetrunken um Mitternacht nachhause kommt und schon leicht müde ist und sich nur noch mit Anstrengung auf die Untertitel konzentrieren kann, abewr gefiel mir trotzdem. Das nächste Mal schaue ich ihn aber wacher. ;)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19734
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von schmog » Sonntag 16. Februar 2020, 15:14

Zum Teufel mit den Millionen (For Richer or Poorer) Filmkomödie, USA 1997.
In den Hauptrollen mit Tim Allen und Kirstie Alley.

Greetings from Amish People! :daumen:
"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19734
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von schmog » Mittwoch 19. Februar 2020, 08:56

Ghostbusters – Die Geisterjäger Science-Fiction-Fantasy-Komödie USA 1984.

:good:
"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Benutzeravatar
Heathcliff
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1363
Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: HSK

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Heathcliff » Mittwoch 19. Februar 2020, 18:52

schmog hat geschrieben:
Mittwoch 19. Februar 2020, 08:56
Ghostbusters – Die Geisterjäger Science-Fiction-Fantasy-Komödie USA 1984.

:good:
Die Version von 2016 finde ich auch sehr gelungen, vor allem die durchgeknallte Ingenieurin ... :shylove:
Wer keinen Mut zu träumen hat, der hat auch keine Kraft zu kämpfen!
(Che Guevara)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19734
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von schmog » Donnerstag 20. Februar 2020, 10:03

Heathcliff hat geschrieben:
Mittwoch 19. Februar 2020, 18:52
schmog hat geschrieben:
Mittwoch 19. Februar 2020, 08:56
Ghostbusters – Die Geisterjäger Science-Fiction-Fantasy-Komödie USA 1984.

:good:
Die Version von 2016 finde ich auch sehr gelungen, vor allem die durchgeknallte Ingenieurin ... :shylove:
Ich kenne leider nur den 1. Teil von 1984.

Misery nach Stephen King, USA 1990.
Regie: Rob Reiner. In den Hauptrollen: James Caan und Kathy Bates.

Eine der besten Stephen King Verfilmungen! :daumen:
"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Benutzeravatar
Mondi
Ist frisch dabei
Beiträge: 26
Registriert: Montag 27. Januar 2020, 14:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Mondi » Donnerstag 20. Februar 2020, 15:29

schmog hat geschrieben:
Donnerstag 20. Februar 2020, 10:03
Misery nach Stephen King, USA 1990.
Regie: Rob Reiner. In den Hauptrollen: James Caan und Kathy Bates.

Eine der besten Stephen King Verfilmungen! :daumen:
Und ich hab gestern grade "Es Kapitel 2" gesehen. Ist relativ gelungen, erinnert an "Nightmare on Elm Street". Highlight ist der Cameo-Auftritt von S. King himself als mies gelaunter Kramhändler. Der war echt gruselig :) Naja, und der Schriftsteller, der schlechte Enden schreibt.

Der letzte AB Film: Virgin Mountain. Eine echte Perle. Sollte sich jeder hier im Forum mal angucken.

Benutzeravatar
Milvus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 819
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 18:08
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Im Norden

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Milvus » Freitag 21. Februar 2020, 21:24

Iron Sky
Aber es muß gehen... andere machen es doch auch!

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 801
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von AviferAureus » Freitag 21. Februar 2020, 22:15

Den Film Rocker (1972) - nicht so kultig, wie im zugehörigen Wikipedia-Artikel dargestellt. Ganz witzig ist die coole Reaktion eines LKW-Fahrers auf die Provokationen von einem Rocker.
Seitdem ich hier im Forum bin, achte ich irgendwie immer auf die Liebesszenen (das sollen wir ABs ja auch machen, um für's Leben zu lernen), wie auf die mit 1970er-Musike unterlegte Liebesszene im Film "Rocker" samt Befragung eines ABs.

Am Überlegen bin ich, ob ich in den Film Lassie (2020) gehe.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19734
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von schmog » Sonntag 23. Februar 2020, 10:47

Kehraus, Satire, D 1983, B3.

:daumen:

Mit Gerhard Polt, Gisela Schneeberger, Jochen Busse, Dieter Hildebrandt.
"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1797
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Milkman » Montag 24. Februar 2020, 10:02

Midsommar
Hammerfilm. Unwohlsein ist immer noch nicht wirklich gewichen.
Two points for honesty
It must make you sad to know that
Nobody cares at all


(Guster)

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4325
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Melli » Montag 24. Februar 2020, 11:04

Gesehen, naja... Wir wollten nach langer Zeit mal wieder "A Touch of Zen" sehen. Also wir kennen den schon und finden den gut. Ich kuschele mich in meine Schmusedecke, und es kommt wie es kommen muß... Ich schlummere ein :shy:
»Whether the leaf falls on the thorn, or the thorn falls on the leaf, it is the leaf that suffers.« (Malayāḷi proverb)

Benutzeravatar
Ruxpin
Ein guter Bekannter
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 11. August 2017, 16:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Niedersachsen

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Ruxpin » Mittwoch 26. Februar 2020, 17:27

Da ich zurzeit Urlaub habe, mache ich zur Urlaubs-Rundum-Wohlfühl-Entspannung jeden Tag einen DVD-Abend, heißt, ich mach's mir gemütlich, zünde ein paar Kerzen an, esse was Leckeres und werf ne DVD in den Player, je nachdem, wonach mir gerade ist. Es geht also in die verschiedensten Richtungen :D

Gestern Abend habe ich "Maleficent - Die Dunkle Fee" von 2014 mit Angelina Jolie geschaut.
Vorgestern Abend "Das Nervenbündel" von 1975 mit Jack Lemmon, und davor "Poseidon Inferno" von 1972 mit Gene Hackman.
Heute Abend gibt's "Maleficent - Mächte der Finsternis", alsoTeil 2, von 2019, und dann mal schauen :).
Wenn du in den Seilen hängst, mach das Beste draus und schaukel 'ne Runde.
----------------------------------------------------------------
100 % wahrhaftige Liebe besteht zu 50 % aus Knuddel und zu 50 % aus Kuschel.

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 20767
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Einsamer Igel » Mittwoch 26. Februar 2020, 22:19

Ein Lied für Nour

Der Film ist zweigeteilt. Die erste Hälfte erzählt die Kindheit des Sängers und die zweite Hälfte dann seine Versuche, seinen Traum zu verwirklichen. Es lohnt sich, dranzubleiben. :daumen:
Lieber nen Lappen am Mund, als nen Zettel am Zeh!

Onkel ABobert
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 603
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 20:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Wohnort: Bayern / Baden-Württemberg (Grenzgebiet)

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Onkel ABobert » Donnerstag 27. Februar 2020, 13:13

Onkel ABobert hat geschrieben:
Montag 20. Januar 2020, 16:39
"Hinter Gittern - der Frauenknast", RTL-Serie ca. 1997 bis 2007.
Damals regelmäßig mit Begeisterung geschaut. Seit einigen Monaten kam eine Wiederholung auf RTLplus, die jetzt aber leider nach ca. 50 der 400 Folgen eingestellt wurde. Drum habe ich mir jetzt die DVD-Box gegönnt :mrgreen: :mrgreen:

Reicht für 'ne Weile - über 400 Folgen à 45 Minuten.
Gestern abend die Folgen 104 bis 109. Läuft :mrgreen:
Es grüßt euch

Onkel ABobert

Benutzeravatar
Pinja
Ist frisch dabei
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 06:15
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Pinja » Montag 2. März 2020, 20:52

Ich habe gestern "Little Women" im Kino gesehen. Sehr, sehr schön. In Rezensionen war davon die Rede, dass er den Roman "behutsam entstaubt" habe, aber das empfand ich nicht. Da lag nie Staub drauf. Die Konflikte des Films sind auch in der Vorlage angelegt, die Schicksale der Figuren ebenfalls. Vielleicht ist die Lesart etwas moderner. Jedenfalls fand ich ihn reinigend, rührend und er hat mich an manches erinnert, das ich im Alltag verloren hatte. Mehr kann man von einem Film nicht erwarten. Und Jo March bleibt die Beste. 8)

Benutzeravatar
Caligari
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 23. Mai 2018, 13:52
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Beitrag von Caligari » Montag 2. März 2020, 23:32

Da gerade noch Klausurenphase an der Uni ist, ist es mit Filme gucken gerade etwas schwieriger. Aber ein paar sind es in den letzten 2 Wochen doch gewesen:

Aladdin (2019)
Bei den Disney-Realverfilmungen bin ich immer skeptisch, aber Aladdin find ich als Geschichte ganz schön und die Zeichentrick-Version kenn ich natürlich noch aus der Kindheit. Deswegen hab ich mir den dann doch mal angeguckt. Und doch, der Film ist echt nicht schlecht. Will Smith als Dschinni ist zwar nicht Robin Williams, aber er schafft seine ganz eigne Version der Rolle, die mir auch gefallen hat. Aladdin und Prinzessin Jasmin sind auch gut besetzt und die Chemie zwischen den beiden stimmt auch. Ich glaub, der Film ist auch der Traum von jedem Production Designer. Sieht toll aus und hat wirklich Spaß gemacht.

Revenge (2017)
Thriller, indem sich eine Frau an ihren Peinigern rächt. Das ganze ist stylisch inszeniert und die Wüste bietet eine tolle Kulissen. Schauspieler sind okay. Aber naja, muss ich nicht unbedingt nochmal haben.

Jet Generation (1968)
Deutscher Film über eine Amerikanerin, die nach Deutschland kommt und ihren verschollenen Bruder suchen will. Dabei verliebt sie sich in einen schmierigen Fotografen, der mit der Sache vielleicht was zu tun hat. Gut an sich ist der Film nicht, die Charaktere verhalten sich unglaubwürdig, es zieht sich und an anderen Stellen springt die Handlung viel zu schnell. Aber ich guck solche Filme trotzdem irgendwie ganz gern, weil man du mal sieht wie damals deutsches Kino aussah und auch die Atmosphäre in Deutschland der späten 60er Jahre kommt ganz gut rüber. Ist wohl eher filmhistorisches Interesse bei mir, als Interesse am eigentlichen Film.

Josefine Mutzenbucher (1970)
Eine Sexklamotte von 1970. Sowas könntest du in dem Ton heute nicht mehr drehen, was auch ganz gut so ist. Ich mein, das ist bestimmt kein guter Film, aber diese Naivität mit der an bestimmte Themen rangegangen wurde, ist schon kurios mitanzusehen. Auch sowas läuft bei mir eher unter filmhistorischem Interesse, als Interesse am eigentlichen Film. Waren echt andere Zeiten. :hammer:

Werk ohne Autor (2018)
Und noch ein deutscher Film, der sogar für 2 Oscars nominiert war. Wow, das war echt ein tolles Filmerlebnis. In 3 Stunden wird hier die Lebensgeschichte des Malers Gerhard Richter mit einigen fiktiven Abweichungen erzählt. Da sind echt beeindruckende und bedrückende Szenen dabei. Der Film hat keine Längen, sieht wunderschön aus und das Casting ist auch perfekt. Die drei Hauptdarsteller Tom Schilling, Paula Beer und Sebastian Koch stechen nochmal heraus. Kamera und Regie sind auch toll gelungen. Neben der Before-Trilogie der beste Film, den ich dieses Jahr bisher gesehen hab.
Nothing in this world that's worth having comes easy

One of the painful things about our time is: those who feel certainty are stupid and those with any imagination and understanding are filled with doubt and indecision

One of the great human failings is to prefer to be right than to be effective

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste