Star Trek oder Star Wars ?

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten

Was magst Du lieber ?

Star Trek
77
32%
Star Wars
53
22%
beides
76
31%
keines davon sondern...
11
5%
überhaupt kein Science fiction-Fan
25
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 242

Möwe75
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1324
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 14:45
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Raum Stuttgart

Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Möwe75 » Mittwoch 8. Mai 2013, 01:19

Und weil ich gerade mal in Umfrage-Laune bin, noch eine zweite. ;) Da ich mich mal zu den Trekkies oute ( wovon es hier wohl einige im Forum gibt ) will ich mal wissen, wieviel Star Wars Fans gibt es im Gegenzug ? Oder lieber beides ? Oder gar keines ?
( Ich weiß, es gibt noch viele andere Weltraumserien, doch die Beiden sind ein bisschen wie der Vergleich zwischen Rolling Stones und den Beatles. )
Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen. P. Picasso

hailo
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 127
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 05:15
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von hailo » Mittwoch 8. Mai 2013, 02:25

Bin da ganz klar der Star Wars Fan . War da ne zeitlang richtig süchtig nach ^^

Mit Star Trek hab ich mich eigentlich nie richtig befasst . ned so meins
Ich Cringe gerade so durchs Leben

Benutzeravatar
Diddlina
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 586
Registriert: Dienstag 6. November 2012, 01:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Diddlina » Mittwoch 8. Mai 2013, 03:55

Auch Trekki !!! Geht ihr in den neuen Film ???
Beziehungsstatus : Sherlocked

scheffkoch
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 51
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2013, 17:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Mittelhessen

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von scheffkoch » Mittwoch 8. Mai 2013, 04:59

Ich find beides gut. Samstag geht's in den neuen Star Trek.

Lion

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Lion » Mittwoch 8. Mai 2013, 09:36

Warum sich entscheiden müssen? :)

Ich finde allerdings die neueren Filme jeweils besser als die alten Sachen. Die wirken für mich erwachsener, fortgeschrittener und natürlich auch von der Tricktechnik realistischer.

Also: Die neuen Starwars-Episoden sehe ich mir lieber an, als die Schinken aus den 70er Jahren.

Die Folgen der TV-Serie Star-Trek kann ich mir gar nicht mehr antun, so blöd finde ich die (als Kind hab ich die geliebt ...). Auch die frühen Star-Trek-Kinofilme laufen für mich mehr und mehr unter "Komödie".

Stefan73

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Stefan73 » Mittwoch 8. Mai 2013, 09:58

Ich liebe beide. Star Treck kann ich allerdings erst ab Picard ansehen, die alten Folgen mit Kirk und Co. wirken häufig unfreiwillig komisch.

Benutzeravatar
marwie
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2904
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 13:52
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von marwie » Mittwoch 8. Mai 2013, 10:35

Ich mag auch beides, jedoch bei Star Trek hauptsächlich TNG (Picard und co ist einfach die beste Crew und die Effekte und Technik sind auch ok) und bei Star Wars ep IV bis VI

Benutzeravatar
Baghira444
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 382
Registriert: Mittwoch 8. August 2012, 23:01
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Baghira444 » Mittwoch 8. Mai 2013, 12:34

Ich bin sowohl Fan von Star Trek, als auch von Star Wars. Von Star Trek besitze ich die kompletten Staffeln aller fünf Serien, sowie alle Filme. Zudem lese ich momentan die Buchreihe Star Trek - New Frontier über die Geschichten des Raumschiffes Excalibur im thallonianischem Raumsektor mit Captain Makenzie Calhoun (der Befreier von Xenex), Commander Elizabeth Shelby (aus "In den Händen der Borg"), Doktor Selar (aus "Das fremde Gedächnis"), Robin Lefler (aus "Gefährliche Spielsucht"), Si Cwan (der letzte thallonianische Aristokrat), etc. Sehr interessant, besonders die Entwicklung der Charaktere, die in "Star Trek - The Next Generation" vorkamen.
Bewahre immer einen Teil deiner Kindheit tief in deinem Herzen.

Lion

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Lion » Mittwoch 8. Mai 2013, 12:56

Stefan73 hat geschrieben:Ich liebe beide. Star Treck kann ich allerdings erst ab Picard ansehen, die alten Folgen mit Kirk und Co. wirken häufig unfreiwillig komisch.

Jaja ... die Helden in Nicki-Schlafanzügen. :lol:

Man darf halt nicht vergessen, dass die erste Serie Mitte der 60er Jahre lief. Auch wenn das bei Sci-Fi eine eigentlich blödsinnige Aussage ist: Der letzte Star-Trek-Film (also mit dem "jungen" Kirk, dem "jungen" Spock etc.) wirkt authentischer und auch irgendwie ruppiger (z.B. wie der jugendliche Kirk den Oldtimer von seinem Stiefvater schrottet, oder die Prügelei in der Kneipe, wo man anschließend auch lädierte Gesichter sieht).

reborn09

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von reborn09 » Mittwoch 8. Mai 2013, 13:20

Keines von beidem. :) Star-Wars gucke ich mir vielleicht mal an, aber wohl vor Allem, weil ich das als Kind ziemlich cool fand. Die neusten zwei Teile habe ich auch gar nicht mehr gesehen. Science-Fiction-Filme finde ich nicht zwangsläufig schlecht, aber viele fallen mir gerade nicht ein, die mir gefallen.

fab_tom
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 4060
Registriert: Montag 4. Mai 2009, 22:16

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von fab_tom » Mittwoch 8. Mai 2013, 14:33

Die alten drei Teile der Star Wars Saga waren fantastisch. Zudem habe ich eine Zeit lang gerne Star Wars Galaxies gespielt.
Bei Star Trek kenne ich die alte Serie Raumschiff Enterprise und den aktuellen neuen Kinofilm und werde mir auch den (morgen?) erscheinenden zweiten Teil anschauen.
Das Leben eines Menschen ist das, was seine Gedanken daraus machen. (Marc Aurel)
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)

DannyDark

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von DannyDark » Mittwoch 8. Mai 2013, 14:51

Diddlina hat geschrieben:Auch Trekki !!! Geht ihr in den neuen Film ???
Ja tue Ich, nebenbei bemerkt bin Ich für beides...

challenger81

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von challenger81 » Mittwoch 8. Mai 2013, 15:10

eindeutig Star Trek und meiner Lieblingsserie war DS 9. Besonders als das Dominion auftauchte...

dfg82

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von dfg82 » Mittwoch 8. Mai 2013, 15:42

Episode I und II sind, in meinen Augen, die schlimmsten Filme der Star-Wars-Reihe. Besonders Episode II ist ein einziger CGI-Overkill ohne Handlung und mit grottenschlechten Dialogen. Die Liebesszenen zwischen Anakin und der Königin erreichen fast GZSZ-Niveau. Dazu kommt noch das hölzerne Spiel von Hayden Christensen. Was für ein Desaster!

Episode I besticht durch die nervigste CGI-Kreatur, die jemals erschaffen wurde und durch Charaktere, die einem völlig egal sind. Qui-Gon stirbt? Unwichtig, denn es ist ja nicht so, dass er vorher auch nur irgendetwas dafür getan hätte, dass seinen Tod bedauernswert macht.

Episode III war dann wenigstens ein halbwegs versöhnlicher Abschluss, auch wenn ich fand, dass, gegen Ende, zuviele alte Referenzen hineingequetscht wurden.

Nein, die neue Trilogie lässt all das vermissen, was die alte Trilogie zu Klassikern gemacht hat.

Zu Star Trek:

Der Neustart war für mich nicht mehr als ein durchschnittlicher moderner Actionfilm mit vielen Effekten. Für mich endet Star Trek mit dem letzten Film der TNG-Crew. An Picard und Co. kommt einfach nichts ran! :)

Lion

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Lion » Mittwoch 8. Mai 2013, 15:53

dfg82 hat geschrieben:
Nein, die neue Trilogie lässt all das vermissen, was die alte Trilogie zu Klassikern gemacht hat.

Na komm, bei der Meinung ist auch viel frühkindliche Prägung dabei. Du bist aus dem Ei geschlüpft und hast als Erstes die klassische SW-Trilogie gesehen. ;) ... welche damals -jugendlicher/kindlicher Leichtsinn sei dank- kritiklos aufgesogen wurde.

Was ist denn an den alten SW-Folgen so besonders? Auch "nur" Unterhaltung durch Weltraum-Geballere, Mystery ("die Macht"), Pathos ("isch bin voll krass dein Vadder, Alder ey"), Komik und eine Prise Liebesgeschichte (Han Solo / Prinzessin Leia).

Shinji

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Shinji » Mittwoch 8. Mai 2013, 17:53

Möwe75 hat geschrieben:Und weil ich gerade mal in Umfrage-Laune bin, noch eine zweite. ;) Da ich mich mal zu den Trekkies oute ( wovon es hier wohl einige im Forum gibt ) will ich mal wissen, wieviel Star Wars Fans gibt es im Gegenzug ? Oder lieber beides ? Oder gar keines ?
( Ich weiß, es gibt noch viele andere Weltraumserien, doch die Beiden sind ein bisschen wie der Vergleich zwischen Rolling Stones und den Beatles. )
Ich habe es ja schon mal an anderer Stelle geschrieben, aber oute mich nochmals als Trekkie.Bild
Besonders TNG, VOY, ST1 - ST6, DS9 und TOS.

Aber die neuen Star Trek Filme (Alternate Universe) sind eigentlich nur noch Schrott.
Ich dachte ja ursprünglich, "Star Trek" wäre ein Prequel.
Aber nein, J. J. Abrams, der Star Trek überhaupt nicht mochte, musste ja ein von jeglichen Visonen Gene Roddenberry's beraubtes Reboot daraus machen. (Rote Materie? Vulkan sprengen? Geht's noch? Klingt schon fast nach Absicht eines Star Trek-Hassers!)Bild
Im Grunde Star Trek Light für den durchschnittlichen, verblödeten, Knall-Bumm-Spezialeffekte, Mainstream-Kinogänger.

Star Wars mag ich auch, aber im Grunde ist der erste Star Wars Film (Episode IV, bähBild) nur Akira Kurosawa im Weltall.
Und Yoda spricht mit japanischer Grammatik... Bild
Aber...
Lion hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Nein, die neue Trilogie lässt all das vermissen, was die alte Trilogie zu Klassikern gemacht hat.

Na komm, bei der Meinung ist auch viel frühkindliche Prägung dabei. Du bist aus dem Ei geschlüpft und hast als Erstes die klassische SW-Trilogie gesehen. ;) ... welche damals -jugendlicher/kindlicher Leichtsinn sei dank- kritiklos aufgesogen wurde.

Was ist denn an den alten SW-Folgen so besonders? Auch "nur" Unterhaltung durch Weltraum-Geballere, Mystery ("die Macht"), Pathos ("isch bin voll krass dein Vadder, Alder ey"), Komik und eine Prise Liebesgeschichte (Han Solo / Prinzessin Leia).
...wer kam z.B. auf die Idee, für die Macht irgendwelche Mikroorganismen verantwortlich zu machen, anstatt einem alles durchdringenden Energiefeld?
Oder wieviele Kampfdroiden wurden in Episode IV - VI benutzt? Hätten doch noch welche rumliegen müssen!
Außerdem wirkt die Technik in den neuen Filmen zu neu; zu glatt.
In den alten Star Wars Filmen wirkte alles schon ziemlich gebraucht und mitgenommen.
Selbst die Sternenzerstörer machten den Eindruck, als wären sie schon einige Zeit im Dienst gewesen. Wie z.B. heutige Flugzeugträger.

Was ich bei den neuen Filmen auch nie verstanden habe, ist der gesamte Plot.
Also, hinter den Separatisten stecken die bösen Sith, während sich gleichzeitig der Ober-Sith zum Kanzler wählen lässt und gegen die Separatisten erstmal mit einer ominösen Klon-Armee Krieg führt, die zunächst von den Jedi befehligt wird, aber im endeffekt diese ausschalten soll? Häh?Bild

Die Anspielungen auf die "alte Republik" im ersten Film und das offensichtlich darauf folgende Imperium hatten irgendwie interessante Parallelen zu der Weimarer Republik und der Nazi-Zeit.
DAS war noch interessant!

Oder auch die Sache mit Anakin: Nachdem was der Imperator mit Luke angestellt hat, hätte ich gedacht, der Imperator hätte Anakin mit Gewalt gefügig gemacht.
Aber nein, nur ein paar Psychotricks und Verbrennungen durch Lava.

Außerdem lauter austauschbare Charaktere, zu denen man überhaupt keinen emotionalen Bezug herstellen konnte.

Zu den neuen Star Wars(und Star Trek) Filmen kann ich daher nur sagen: "Do not want!"

Lion

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Lion » Mittwoch 8. Mai 2013, 20:05

Shinji hat geschrieben: Und Yoda spricht mit japanischer Grammatik...
Am witzigsten finde ich diese außerirdischen "Könige", die versnobt mit einem französischen Akzent vor sich hin näseln. :mrgreen:

...wer kam z.B. auf die Idee, für die Macht irgendwelche Mikroorganismen verantwortlich zu machen, anstatt einem alles durchdringenden Energiefeld?
Why not?

Wahrscheinlich wegen einer gewissen Ähnlichkeit zur Realität: http://de.wikipedia.org/wiki/Mitochondrium

Übrigens weiß ich jetzt gar nicht, ob die Midi-Chlorianer mit der "Macht" gleichzusetzen sind. Vielleicht sind sie nur das Medium, dass ein Wesen befähigt, die Macht für sich zu nutzen.

Giebenrath
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 817
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 21:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hessen

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Giebenrath » Mittwoch 8. Mai 2013, 22:16

Ich bin praktisch mit Star Trek - The Nex Generation groß geworden. Als Teenager war ich ein richtiger Trekkie und las Romane und entsprechende Zeitschriften.
Wenn ich heute mal die ein oder andere Folge ansehe, kommt mir die Handlung meist ziemlich flach vor. Mittlerweile habe ich an der Originalserie mit ihrer meist irgendwie drastischeren und weniger vorsehbaren Handlung gefallen gefunden. Auch die frühen Staffel von Deep Space 9, in den die Charaktere der Crew noch häufig in Konflikt geraten, die Handlungen weniger actionreich, dafür aber düster waren, gefallen mir mittlerweile sehr gut; als ich jung war, konnte ich sie nicht ausstehen.
(Babylon 5 ist ohnehin die bessere Serie.) :roll:

Ansonsten halte ich die neuen Kinofilme für verflachte Actionfilme, deren Pointen in Form von nerdigen Anspielungen und Genre-Zitaten mich nicht mehr ansprechen.

Star Wars hat mich nie verzaubert. Ich habe noch nicht mal alle Filme in voller Länge gesehen. :?
Aber bei Star Wars gibt es natürlich die schöneren Frauen.
Zuletzt geändert von Giebenrath am Mittwoch 8. Mai 2013, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.
Give a man a mask and he will show his true face. - Oscar Wilde

Benutzeravatar
Birdfood
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1151
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 18:54
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Blaue Banane

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Birdfood » Mittwoch 8. Mai 2013, 22:21

Lion hat geschrieben:
Stefan73 hat geschrieben:Ich liebe beide. Star Treck kann ich allerdings erst ab Picard ansehen, die alten Folgen mit Kirk und Co. wirken häufig unfreiwillig komisch.
Jaja ... die Helden in Nicki-Schlafanzügen. :lol:
Warum tragen die Schlafanzüge? Weil sie 24 Stunden am Tag im Einsatz sind. Oder hat schon mal jemand einen Schichtwechsel auf der Brücke gesehen? Also raus aus den Federn und sofort eisatzbereit. :daumen: :mrgreen:
I can´t find on google but it´s delicious

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2463
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von calcetto » Mittwoch 8. Mai 2013, 22:24

Von den neueren Star Trek Serien (Das nächste Jahrhundert, Deep Space Nine, Raumschiff Voyager, Enterprise) habe ich wohl alle Folgen gesehen. Von der Originalserie nicht so viele. Die Star Wars Filme kenne ich auch alle, von Episode 2 war ich nicht so überzeugt aber das ganze Gebashe auf Episode 1 habe ich nie verstanden. Mich hat der Film gut unterhalten,

Seit neuestem habe ich aber Doctor Who und den Ableger Torchwood für mich entdeckt. Das macht mir auch richtig Spaß :)

Und am Samstag geht es natürlich in "Into Darkness"

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste