Star Trek oder Star Wars ?

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten

Was magst Du lieber ?

Star Trek
77
32%
Star Wars
53
22%
beides
76
31%
keines davon sondern...
11
5%
überhaupt kein Science fiction-Fan
25
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 242

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8237
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Tania » Sonntag 5. August 2018, 22:56

Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 21:42
Frauen werden als überlegen dargestellt, statt wie früher als gleichberechtigte Partner.
Ja, ich habe Lt. Uhura auch immer als gleichberechtigt wahrgenommen. Sie durfte sogar durch ihren Nackttanz entscheidend zum Erfolg einer wichtigen Mission beitragen.

Und all die anderen weiblichen Führungsoffiziere unter James Tiberius Kirk waren natürlich auch total gleichberechtigt. Zum Beispiel... äh ... :gruebel:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6698
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Reinhard » Sonntag 5. August 2018, 23:04

Tania hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 22:56
Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 21:42
Frauen werden als überlegen dargestellt, statt wie früher als gleichberechtigte Partner.
Ja, ich habe Lt. Uhura auch immer als gleichberechtigt wahrgenommen. Sie durfte sogar durch ihren Nackttanz entscheidend zum Erfolg einer wichtigen Mission beitragen.

Und all die anderen weiblichen Führungsoffiziere unter James Tiberius Kirk waren natürlich auch total gleichberechtigt. Zum Beispiel... äh ... :gruebel:
Das ist nicht "früher", das ist "ganz früher". :)
Er dachte wohl eher an Deanna Troi, Tasha Yar oder Captain Janeway ...
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8237
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Tania » Sonntag 5. August 2018, 23:11

Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 23:04
Tania hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 22:56
Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 21:42
Frauen werden als überlegen dargestellt, statt wie früher als gleichberechtigte Partner.
Ja, ich habe Lt. Uhura auch immer als gleichberechtigt wahrgenommen. Sie durfte sogar durch ihren Nackttanz entscheidend zum Erfolg einer wichtigen Mission beitragen.

Und all die anderen weiblichen Führungsoffiziere unter James Tiberius Kirk waren natürlich auch total gleichberechtigt. Zum Beispiel... äh ... :gruebel:
Das ist nicht "früher", das ist "ganz früher". :)
Er dachte wohl eher an Deanna Troi, Tasha Yar oder Captain Janeway ...
Du hast Dr. Crusher vergessen!!! :shock: Sakrileg! :nudelholz:

Und was für Dich "ganz früher" ist, ist in meinem Alter "früher" :oma: :frech2:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2254
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Axolotl » Sonntag 5. August 2018, 23:23

Tania hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 22:56
Ja, ich habe Lt. Uhura auch immer als gleichberechtigt wahrgenommen. Sie durfte sogar durch ihren Nackttanz entscheidend zum Erfolg einer wichtigen Mission beitragen.
War sie das nicht? Sie war ein wichtiger Offizier, eine Spezialistin für Linguistik und Führungsoffizier auf einem, wenn nicht dem, Raumschiff der Föderation. Und sie wurde absolut gleichberechtigt behandelt.

Natürlich sucht Frau sich genau die eine Szene in 69 Episoden und sechs Filmen raus, wo sie einmal nackt tanzt :roll:
Tania hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 22:56
Und all die anderen weiblichen Führungsoffiziere unter James Tiberius Kirk waren natürlich auch total gleichberechtigt. Zum Beispiel... äh ... :gruebel:
Das liegt aber nicht daran, dass es nicht mehr hätte geben sollte. Das Studio war aber schon mit einem Asiaten, einem Russen und einer schwarzen Frau, nebst einem satanisch anmutenden Alien total überfordert. Es lag also nicht am Erfinder ;)
Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 23:04
Das ist nicht "früher", das ist "ganz früher". :)
Er dachte wohl eher an Deanna Troi, Tasha Yar oder Captain Janeway ...
Um nur einige Beispiele zu nennen.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6698
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Reinhard » Sonntag 5. August 2018, 23:28

Tania hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 23:11
Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 23:04
Tania hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 22:56


Ja, ich habe Lt. Uhura auch immer als gleichberechtigt wahrgenommen. Sie durfte sogar durch ihren Nackttanz entscheidend zum Erfolg einer wichtigen Mission beitragen.

Und all die anderen weiblichen Führungsoffiziere unter James Tiberius Kirk waren natürlich auch total gleichberechtigt. Zum Beispiel... äh ... :gruebel:
Das ist nicht "früher", das ist "ganz früher". :)
Er dachte wohl eher an Deanna Troi, Tasha Yar oder Captain Janeway ...
Du hast Dr. Crusher vergessen!!! :shock: Sakrileg! :nudelholz:
Sei lieber froh, dass ich aufgehört hab, bevor ich Seven-of-Nine genannt hab. :mrgreen:

Tania hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 23:11
Und was für Dich "ganz früher" ist, ist in meinem Alter "früher" :oma: :frech2:
Solange du mir nicht vorschwärmst, wie schön Schwarz-Weiß-Fernsehen war ... :pfeif:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
Nordlicht84
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 923
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 07:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Nordlicht84 » Montag 6. August 2018, 20:23

Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 23:23
[...]
Das liegt aber nicht daran, dass es nicht mehr hätte geben sollte. Das Studio war aber schon mit einem Asiaten, einem Russen und einer schwarzen Frau, nebst einem satanisch anmutenden Alien total überfordert. Es lag also nicht am Erfinder ;)
[...]
Tatsächlich war die Rolle der Tasha Yar schon für die originale Star Trek Serie vorgesehen. Roddenberry konnte sich aber nicht damit durchsetzen, weil die Produzenten eine Frau als Sicherheitsoffizierin auch für die Zukunft als zu unrealistisch (!) hielten. :D
"Frauen sind wie... Kühlschränke! Sie sind 2m hoch, 300 Pfund schwer und verbreiten eine Eiseskälte" Homer

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Clochard » Montag 6. August 2018, 20:32

Star Trek oder Star Wars, Hauptsache Italien!

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2254
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Axolotl » Montag 6. August 2018, 20:37

Nordlicht84 hat geschrieben:
Montag 6. August 2018, 20:23
Tatsächlich war die Rolle der Tasha Yar schon für die originale Star Trek Serie vorgesehen. Roddenberry konnte sich aber nicht damit durchsetzen, weil die Produzenten eine Frau als Sicherheitsoffizierin auch für die Zukunft als zu unrealistisch (!) hielten. :D
Ja, die Studiobosse haben sogar explizit verboten das Frauen in leitender Position auf dem Schiff sein dürfen. Und der eher philosophische Grundtenor wurde zu lasten von actionlastiger Story verworfen. Im ursprünglichen Konzept der Serie, wie es in "The Cage" zu sehen ist, waren Frauen nicht nur viel präsenter, sondern auch in wichtigen Rollen besetzt. Zum Beispiel als erster Offizier.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Clochard » Montag 6. August 2018, 20:47

eine Frau als Sicherheitsoffizierin gabs aber auf der Orion!

und Dietmar Schönherrs Chefin in der terrestrischen Kommandozentrale war auch ne Frau - mit dem wunderbaren Rollennamen "Lydia van Dyke"

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5177
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Mannanna » Montag 6. August 2018, 20:58

Axolotl hat geschrieben:
Montag 6. August 2018, 20:37
Nordlicht84 hat geschrieben:
Montag 6. August 2018, 20:23
Tatsächlich war die Rolle der Tasha Yar schon für die originale Star Trek Serie vorgesehen. Roddenberry konnte sich aber nicht damit durchsetzen, weil die Produzenten eine Frau als Sicherheitsoffizierin auch für die Zukunft als zu unrealistisch (!) hielten. :D
Ja, die Studiobosse haben sogar explizit verboten das Frauen in leitender Position auf dem Schiff sein dürfen. Und der eher philosophische Grundtenor wurde zu lasten von actionlastiger Story verworfen. Im ursprünglichen Konzept der Serie, wie es in "The Cage" zu sehen ist, waren Frauen nicht nur viel präsenter, sondern auch in wichtigen Rollen besetzt. Zum Beispiel als erster Offizier.
zuerst war die spätere Krankenschwester als Chefärztin vorgesehen. Dann kam doch McCoy.
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2254
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Axolotl » Montag 6. August 2018, 21:06

Mannanna hat geschrieben:
Montag 6. August 2018, 20:58
zuerst war die spätere Krankenschwester als Chefärztin vorgesehen. Dann kam doch McCoy.
Ja weil es eben nicht sein durfte, das Frauen Führungsrollen auf dem Schiff haben.
Clochard hat geschrieben:
Montag 6. August 2018, 20:47
eine Frau als Sicherheitsoffizierin gabs aber auf der Orion!

und Dietmar Schönherrs Chefin in der terrestrischen Kommandozentrale war auch ne Frau - mit dem wunderbaren Rollennamen "Lydia van Dyke"
Da war man eben schon etwas weiter. Auch wenn die Rollen der Frauen auf der Orion nahezu gleich denen auf der Enterprise war.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10471
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Lazarus Long » Montag 6. August 2018, 21:12

Lydia van Dyke ist Generalin und Kommandantin der Hydra und hatte nach meiner dunklen Erinnerung das Kommando über einen Flottenverband.
Die Dame an Bord der Orion war Helga Legrelle.

Ach und dann gab es noch Croma mit dem Matriachat, wenn auch etwas albern dargestellt.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2471
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von calcetto » Montag 6. August 2018, 21:17

Nicht zu vergessen die Aufpasserin vom GSD: Tamara Jagellovsk.

McLane war trotzdem ein ziemlicher Chauvie aus heutiger Sicht. Man schaue sich nur die Episode an, wo die Orion auf einem Planeten landet, der ausschließlich von Frauen regiert wird. Der kam ja so gar nicht klar in meiner Erinnerung.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Clochard » Montag 6. August 2018, 21:24

und auf den Loveboat gabs Judy, die Kreuzfahrtmanagerin... der Käptn da war auch ziemlich vertrottelt so wie Kirk auf der Enterprise

p.s.:

"In der Comedy-Reihe Saturday Night Live (1994) wird neben Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert auch das Love Boat parodiert. Picard-Darsteller Patrick Stewart trägt hier eine Kapitänsmütze und steht an einem Steuerrad auf der Brücke der Enterprise. Am Modell des Raumschiffs Enterprise ist die Pacific Princess mit der Untertassensektion verschmolzen. Nach der typischen Star Trek-Einleitung, die von Stewart etwas anders interpretiert wird (sie beginnt mit „Love, the final frontier …“), wird der Vorspann mit dem Love-Boat-Intro unterlegt."

[Wikipedia]

korrektur, Julie, nicht Judy... und McCoy als Nachname :mrgreen:

Benutzeravatar
SLopes
Ist frisch dabei
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 18. September 2018, 14:01
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von SLopes » Freitag 12. Oktober 2018, 15:13

Hallo,

also ich bin aufjedenfall im Team STAR WARS!!!!! Ich liebe diese Filme. Am anfang konnte ich Sie nicht austehen. Bis ich Sie mir dann doch mal angesehen habe und...die geschichte von Anakin wie er sich verändert und welche Folgen das dann in Zukunft hat das sein eigener Sohn ihn bekämpft... das hat mich einfach voll mitgerissen.

Meine Lieblingsfigur ist Yoda, ich liebe es er redet: Yoda der beste immer schon sein! :lol: :lol: :lol:

Ist noch jemand hier Star Wars Fan ?
Liebe Grüße
Sofia :D <3

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6471
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Nonkonformist » Samstag 13. April 2019, 12:00

Es gibt ein erster teaser trailer for SW9.

War nicht begeistert vom Last Jedi, und die trailers sehen eigentlich immer gut aus.
Abwarten, mal....

https://www.youtube.com/watch?v=i6pbI9niN4k
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5177
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Mannanna » Samstag 13. April 2019, 12:08

Nonkonformist hat geschrieben:
Samstag 13. April 2019, 12:00
Es gibt ein erster teaser trailer for SW9.

War nicht begeistert vom Last Jedi, und die trailers sehen eigentlich immer gut aus.
Abwarten, mal....

https://www.youtube.com/watch?v=i6pbI9niN4k
Die letzten beiden Teile + das Han Solo-dingen (und den habe ich nichtmals gesehen) haben zum favorisieren von Star Trek geführt. Die flitschen auch einfach so durch den Äther und müssen keine Flüge buchen. :fluchen:
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6471
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Nonkonformist » Samstag 13. April 2019, 13:42

Mannanna hat geschrieben:
Samstag 13. April 2019, 12:08
Die letzten beiden Teile + das Han Solo-dingen (und den habe ich nichtmals gesehen) haben zum favorisieren von Star Trek geführt. Die flitschen auch einfach so durch den Äther und müssen keine Flüge buchen. :fluchen:
Ich liebe die alten Star Trek serien.

Alles seit den Reboot hat für mich aber mit Star Trek auch nicht viel mehr zu tun.
Zuviel popcorn, achterbahn und militarismus und zu wenig von den alten utopischen visionen.
Kirk, Spock & co pubertieren zu sehen war auch nie auf meine wünschliste....
Eigentlich sind beide franchises für mich mehr oder weniger gestorben.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2254
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von Axolotl » Samstag 13. April 2019, 15:30

Nonkonformist hat geschrieben:
Samstag 13. April 2019, 12:00
Es gibt ein erster teaser trailer for SW9.

War nicht begeistert vom Last Jedi, und die trailers sehen eigentlich immer gut aus.
Abwarten, mal....

https://www.youtube.com/watch?v=i6pbI9niN4k
Der einzig gute Star Wars mit der Maus war Roque One. Episode sieben und acht waren nur leicht veränderte Nacherzählungen der ersten beiden Star Wars Teile und nicht mal wirklich gute. Der Trailer wirkt echt bescheuert. Ich meine da sieht man mal wieder, was Rey für eine Mary Sue ist. Sie kann sogar zu Fuß Tie Jäger zerlegen.
Nonkonformist hat geschrieben:
Samstag 13. April 2019, 13:42
Ich liebe die alten Star Trek serien.
Wir, also die Anhänger der Vision von Roddenberry, nennen sie zur Unterscheidung von der "Prime Deception" (also alles was neu ist) jetzt "Original Canon".
Nonkonformist hat geschrieben:
Samstag 13. April 2019, 13:42
Alles seit den Reboot hat für mich aber mit Star Trek auch nicht viel mehr zu tun.
Zuviel popcorn, achterbahn und militarismus und zu wenig von den alten utopischen visionen.
Kirk, Spock & co pubertieren zu sehen war auch nie auf meine wünschliste....
Eigentlich sind beide franchises für mich mehr oder weniger gestorben.
Kann ich verstehen. Selbst die eigene Fanbasis mag das neue Star Trek nicht. Wobei Discovery (STD) ja die Kinofilme (JJTrek) noch um Längen unterbietet was deine genannten Inhalte angeht.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
NickP
Ein guter Bekannter
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 22:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Star Trek oder Star Wars ?

Beitrag von NickP » Sonntag 14. April 2019, 01:03

Es ist schon seltsam oder? Das die zwei größten SciFi Franchises parallel gegen die Wand gefahren werden. Was ist an dem neuen Kram so schlecht? Schauspieler? Überwiegend Top! Effekte? Super! Soundtrack? Nix zu meckern! Charaktere? Die meisten gut bis sehr gut! Story? Jep, da haben wirs: Müll!!!
Der schwache Versuch altes mit neuem zu verbinden. Alte Fans abzuholen, neue zu gewinnen und zwar in jeder Altersstufe. Das kann nicht funktionieren. Dazu noch überall Logiklöcher ohne Ende und erst diese Klingonen in Discovery..... :fluchen: :wuetend: :upps:

Das Schlimmste aber sind diese DRECKSVERSCHISSENEN MISTVERWICHSTEN LENS FLARES!!!
So das musste mal raus.

Werde ich mir trotzdem alles anschauen was künftig mit Star Trek oder Star Wars im Titel rauskommt? Logisch. :fessel:
Selbst schlechtes Star Trek/ Star Wars ist immer noch besser als gar kein Star Trek/ Star Wars.

LG Nick
Was ich heute Abend mache? Das selbe wie (fast) jeden Abend. Ich sitze vorm PC, surfe hier, surfe da, schalalala und versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen!

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: LoveMeDo und 1 Gast