Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Fridakahlo
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 08:20
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Fridakahlo » Dienstag 10. April 2018, 22:32

Die Stadt der träumenden Bücher
Herr der Ringe
Das Bildnis des Dorian Gray

In letzter Zeit komme ich leider gar nicht so richtig zum lesen 🤔
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Stabil » Montag 4. Juni 2018, 17:52

Lese gerade mit grossem Interesse zwei wissenschaftliche Fachbücher auf Englisch.
Es geht um die Genetische Psychologie.

THE RED QUEEN
Sex and the Evolution of Human Nature
MATT RIDLEY
1993

The Evolution of Desire
STRATEGIES OF HUMAN MATING
REVISED EDITION 2003
DAVID M. BUSS

Das ist spannend. Beide Bücher gehen gründlich tief in die Materie. Der Inhalt weicht stark von den populären Vorurteilen ab.
Aus gutem Grund gibt es zu den Themen bereits recht ausgefeilte Untersuchungen.
Beide Bücher empfehle ich uneingeschränkt allen, die Interesse an den Themen Sex, Attraktivität und Beziehungen haben.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

zumsel

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von zumsel » Montag 4. Juni 2018, 18:08

Ich habe gerade begonnen das psychologie Buch zulesen. Danach verstehe ich euch alle :mrgreen: Auf der Rückseite findet man auch ein paar AB-Relevante Themen

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Stabil » Montag 11. Juni 2018, 17:13

[+]
Stabil hat geschrieben:
Montag 4. Juni 2018, 17:52
Lese gerade mit grossem Interesse zwei wissenschaftliche Fachbücher auf Englisch.
Es geht um die Genetische Psychologie.

THE RED QUEEN
Sex and the Evolution of Human Nature
MATT RIDLEY
1993

The Evolution of Desire
STRATEGIES OF HUMAN MATING
REVISED EDITION 2003
DAVID M. BUSS

Das ist spannend. Beide Bücher gehen gründlich tief in die Materie. Der Inhalt weicht stark von den populären Vorurteilen ab.
Aus gutem Grund gibt es zu den Themen bereits recht ausgefeilte Untersuchungen.
Beide Bücher empfehle ich uneingeschränkt allen, die Interesse an den Themen Sex, Attraktivität und Beziehungen haben.
In das folgende Buch schaue ich immer wieder gerne hinein. Selbstwertschätzung ist ein persönlich lohnendes Thema. Sozusagen ein ewiges Thema.

The Six Pillars Of Self Esteem
Nathaniel Branden

Das gibt es auch auf deutsch.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Hachiko
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 215
Registriert: Sonntag 1. April 2018, 15:12
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Hachiko » Montag 11. Juni 2018, 21:11

Pferdefreundin hat geschrieben:
Montag 12. März 2018, 19:22
Freue mich schon auf eure Papierschätze! :-)
Hallo Pferdefreundin,
da mir zu lange Bücher zu anstrengend werden, da sie sich oft nur ewig ziehen, obwohl früh schon alles klar ist, bevorzuge ich es eher kurz und knackig mit einer ordentlichen Portion Humor zum schmunzeln!

Mein liebstes Buch schimpft sich "Nur einen Klick entfernt" von Gembri, Kira (252 Seiten).

War wunderbar zu lesen, brachte mich X Male zum lachen und die Hintergründe machten etwas nachdenklich....
Gegen Ende wurde es leider ein bisschen zu einfach und relativ schnell zu einem Abschluss gebracht, doch ändert es nichts daran, dass mir das Buch super gefiel!

Gruß
Hachi
Ein Traumpartner ist nur so lange ein Traum, wie keiner an ihn glauben will.... :cooler:
Früher war ich dumm und habe nur aus Fehlern gelernt,...heute versuche ich in jedem auch eine Chance zu sehen!

Eine bloße Chance im Leben kann buchstäblich alles verändern...

Panic Girl

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Panic Girl » Donnerstag 28. Juni 2018, 17:14

Ich habe eine Lieblingsautorin und zwei ihrer Bücher sind meine absoluten Lieblingsbücher:

- Saeculum
- Erebos

Beide von Ursula Poznanski.

Ansonsten lese ich auch die Bücher "Malala" und "Maia oder als Miss Minton ihr Korsett in den Amazonas warf" von Eva Ibbotson.
Letzteres habe ich schon mit 12 Jahren geschenkt bekommen und verschlungen und das hat sich seitdem nicht geändert. Ich lese es noch immer unglaublich gerne :3

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4515
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von bettaweib » Donnerstag 28. Juni 2018, 17:37

Ich fand die Biographie zu Malala Yousafzai total spannend und interessant.
Und ich habe hier noch das Buch von Stephen Hawking, "Eine kurze Geschichte der Zeit" liegen.
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!”

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Stabil » Donnerstag 28. Juni 2018, 18:27

[+]
Genetische Psychologie.

THE RED QUEEN
Sex and the Evolution of Human Nature
MATT RIDLEY
1993

The Evolution of Desire
STRATEGIES OF HUMAN MATING
REVISED EDITION 2003
DAVID M. BUSS

Selbstwertschätzung ist ein persönlich lohnendes Thema.

The Six Pillars Of Self Esteem
Nathaniel Branden
Jetzt ist mir gerade wieder ein "neueres" PUA Buch in die Hände gefallen. Wirklich neu ist es nicht, aber immerhin um vieles besser als die Gruselgeschichten aus der PUA Gründerzeit, wo Manipulation und "anything goes" im Vordergrund standen.
Zu dieser Literatur Sparte habe ich eine sehr kritische Distanz.
Erstens war ich nie, bin ich nicht und werde ich nie ein "Verführer" sein. (Auch wenn ich noch so gerne verführe, identifiziere ich mich nicht damit.)
Zweitens werden diese Bücher immer zu Vermarktung von Seminar- und Beratungsangeboten geschrieben.
Drittens haben die Autoren blinde Flecken, was länger dauernde Beziehungen betrifft, da scheint der Erfahrungshintergrund zu fehlen.
Dass diese Bücher nicht den Anforderungen an wissenschaftliche Veröffentlichungen genügen, und das was oft als Theorien präsentiert wird, den Namen nicht verdient, stört mich dabei weniger. Auch aus Romanen kann man Erkenntnisse gewinnen.

Mit der nötigen kritischen Distanz gelesen, kommt man zu erstaunlichen Einsichten über manche Zusammenhänge.

EVERYTHING OUT OF HER MOUTH IS A TEST:
A Man's Guide To Satisfying The Emotional Needs Of Women
By Frank B. (Because-I-Have-To-Be) Kermit
2006

Wie der Name sagt, geht es um die Bedürfnisse der Frauen.

Schon früher gelesen und immer wieder interessant ist:

Models
A Comprehensive Guide to Attracting Women
By Mark Manson
2011

Model heisst hier Vorbild. Und gemeint sind die Vorbilder für eine "neue Männlichkeit".
Es geht viel um die Einstellungen, die einem helfen, attraktiv zu sein.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7376
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Reinhard » Donnerstag 28. Juni 2018, 18:40

Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 18:27
Model heisst hier Vorbild. Und gemeint sind die Vorbilder für eine "neue Männlichkeit".
Es geht viel um die Einstellungen, die einem helfen, attraktiv zu sein.
Naja, vielleicht kannst du mal in ein paar Sätzen zusammenfassen, was denn nun "Männlichkeit" oder "männliches Verhalten" ist. Bisher habe ich leider nur den Eindruck bekommen, dass "Männlichkeit" immer in Richtung Arroganz, Rücksichtslosigkeit und Selbstvermarktung geht, was zu allem Überfluss auch noch von Feministen (oder die sich dafür halten) bestätigt wird. Sollte es auch in die Richtung gehen, dann WILL ich mich damit eigentlich nicht beschäftigen ... :hut:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3638
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Ringelnatz » Donnerstag 28. Juni 2018, 19:43

Panic Girl hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 17:14
- Erebos
ach, das habe ich auch mal gelesen und fand es sehr spannend. Ich kann mich erinnern, dass Erebos sogar Leute begeistert hat, die von sich selbst meinten, nicht gerne zu lesen und schon gar keine ganze Bücher. Jetzt interessiert mich Saeculum auch. Danke für den Tipp!
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Stabil » Donnerstag 28. Juni 2018, 21:39

Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 18:40
.. dass "Männlichkeit" immer in Richtung Arroganz, Rücksichtslosigkeit und Selbstvermarktung geht ...
Keine Ahnung wo das immer propagiert wird.
Interessanter Weise geht es in dem Buch von Manson - er ist auch ein PUA Autor, habe ich vergessen zu erwähnen - mehr um Ehrlichkeit, Verletzlichkeit, Selbstwertschätzung, usw.
Leider habe ich nicht die Zeit, hier eine Rezension zu schreiben, aber im Netz findet man so etwas immer. Aber, wenn jemand eines der Bücher gelesen hat, diskutiere ich gerne darüber. Am Besten in einem eigenen Thread dann.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7376
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Reinhard » Freitag 29. Juni 2018, 11:14

Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 21:39
Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 18:40
.. dass "Männlichkeit" immer in Richtung Arroganz, Rücksichtslosigkeit und Selbstvermarktung geht ...
Keine Ahnung wo das immer propagiert wird.
Das zeitliche Schlüsselwort meiner Aussage war "bisher" ...

Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 21:39
Interessanter Weise geht es in dem Buch von Manson - er ist auch ein PUA Autor, habe ich vergessen zu erwähnen - mehr um Ehrlichkeit, Verletzlichkeit, Selbstwertschätzung, usw.
Ich tue mich schwer damit, ein normales menschliches Verhalten mit breiter Streuung auf Geschlechterrollen anzuwenden. "Ehrlichkeit" ist da ein Paradebeispiel ... !

Soll das heißen, Männer sind ehrlicher und Frauen unehrlicher, verlogener? Verhält sich ein lügender Mann unmännlich? Wirkt eine wahrheitsliebende Frau männlicher? :gruebel: :hammer:

Vielleicht ist das dann eher so gemeint, dass es männlich ist, wenn man seinen Standpunkt vertritt und auch dann behauptet, wenn Gegenwind kommt. Das kann durchaus "Männlichkeit" sein, bin mir aber da nicht so sicher, wie männerspezifisch das ist ... aber auch da merke ich mal an, dass man das eben auch hin zur Rücksichtslosigkeit auslegen kann ("ich vertrete meine Meinung und versuche nicht mal zu verstehen, warum du eine andere hast") oder zur Selbstvermarktung ("Seht her, wie toll ich bin und wie verbissen ich meine Meinung verteidige").

Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 21:39
Leider habe ich nicht die Zeit, hier eine Rezension zu schreiben, aber im Netz findet man so etwas immer. Aber, wenn jemand eines der Bücher gelesen hat, diskutiere ich gerne darüber. Am Besten in einem eigenen Thread dann.
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Stabil » Freitag 29. Juni 2018, 11:40

Reinhard hat geschrieben:
Freitag 29. Juni 2018, 11:14
...
Keine Ahnung wo das "bisher" "immer propagiert" wird. Sorry, kann ich nicht nach vollziehen.
Soll das heißen, Männer sind ehrlicher und Frauen unehrlicher, verlogener? Verhält sich ein lügender Mann unmännlich? Wirkt eine wahrheitsliebende Frau männlicher?
Nein das soll das nicht heissen. Auf die Idee käme ich nie.

Das ist jetzt oT im Bücherthread. In einem Thread über Männlichkeit würde ich mit diskutieren.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6172
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 29. Juni 2018, 17:48

Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 18:40
Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 18:27
Model heisst hier Vorbild. Und gemeint sind die Vorbilder für eine "neue Männlichkeit".
Es geht viel um die Einstellungen, die einem helfen, attraktiv zu sein.
Naja, vielleicht kannst du mal in ein paar Sätzen zusammenfassen, was denn nun "Männlichkeit" oder "männliches Verhalten" ist. Bisher habe ich leider nur den Eindruck bekommen, dass "Männlichkeit" immer in Richtung Arroganz, Rücksichtslosigkeit und Selbstvermarktung geht, was zu allem Überfluss auch noch von Feministen (oder die sich dafür halten) bestätigt wird. Sollte es auch in die Richtung gehen, dann WILL ich mich damit eigentlich nicht beschäftigen ... :hut:
So ist es auch in der Pickup-Literatur fast immer und deswegen warne ich auch immer davor. Wobei das aber meist nicht direkt so gesagt wird und Leute, die wenig nachdenken, gar nicht merken, was da mit ihnen negatives im Kopf passiert. Der Zweck heiligt eben nicht immer die Mittel.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Stabil » Freitag 29. Juni 2018, 20:10

LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 29. Juni 2018, 17:48
[+]
Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 18:40
Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 18:27
Model heisst hier Vorbild. Und gemeint sind die Vorbilder für eine "neue Männlichkeit".
Es geht viel um die Einstellungen, die einem helfen, attraktiv zu sein.
Naja, vielleicht kannst du mal in ein paar Sätzen zusammenfassen, was denn nun "Männlichkeit" oder "männliches Verhalten" ist. Bisher habe ich leider nur den Eindruck bekommen, dass "Männlichkeit" immer in Richtung Arroganz, Rücksichtslosigkeit und Selbstvermarktung geht, was zu allem Überfluss auch noch von Feministen (oder die sich dafür halten) bestätigt wird. Sollte es auch in die Richtung gehen, dann WILL ich mich damit eigentlich nicht beschäftigen ... :hut:
So ist es auch in der Pickup-Literatur fast immer und deswegen warne ich auch immer davor. Wobei das aber meist nicht direkt so gesagt wird und Leute, die wenig nachdenken, gar nicht merken, was da mit ihnen negatives im Kopf passiert. Der Zweck heiligt eben nicht immer die Mittel.
Ganz offensichtlich hast auch du das Buch, um das hier geht, nicht gelesen.
Lies doch mal, statt alte überholte Vorurteile aufzuwärmen. Von der Wiederholung werden sie auch nicht gültiger, sondern nur langweiliger.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6172
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von LonesomeCoder » Samstag 30. Juni 2018, 01:01

Richtig, dieses eine Buch habe ich nicht gelesen. Das was Stephan Landsiedel (vor dem NLP-Trip) schrieb, finde ich gut. Aber bei einer Literaturgattung, wo 95 % schädlich sind, sehe ich es als sinnvoller an, vor der Gattung zu warnen und nur einzelne Dinge zu empfehlen anstatt die Gattung zu empfehlen und nur vor einzelnen Dingen zu warnen.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Glockenspiel
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Glockenspiel » Samstag 30. Juni 2018, 02:02

Stabil hat geschrieben:
Freitag 29. Juni 2018, 20:10
LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 29. Juni 2018, 17:48
[+]
Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 28. Juni 2018, 18:40

Naja, vielleicht kannst du mal in ein paar Sätzen zusammenfassen, was denn nun "Männlichkeit" oder "männliches Verhalten" ist. Bisher habe ich leider nur den Eindruck bekommen, dass "Männlichkeit" immer in Richtung Arroganz, Rücksichtslosigkeit und Selbstvermarktung geht, was zu allem Überfluss auch noch von Feministen (oder die sich dafür halten) bestätigt wird. Sollte es auch in die Richtung gehen, dann WILL ich mich damit eigentlich nicht beschäftigen ... :hut:
So ist es auch in der Pickup-Literatur fast immer und deswegen warne ich auch immer davor. Wobei das aber meist nicht direkt so gesagt wird und Leute, die wenig nachdenken, gar nicht merken, was da mit ihnen negatives im Kopf passiert. Der Zweck heiligt eben nicht immer die Mittel.
Ganz offensichtlich hast auch du das Buch, um das hier geht, nicht gelesen.
Lies doch mal, statt alte überholte Vorurteile aufzuwärmen. Von der Wiederholung werden sie auch nicht gültiger, sondern nur langweiliger.
Vor allem gehört es für einen kritischen Menschen dazu nicht emotional eine Position zu beziehen, sondern sich sachlich und objektiv die Dinge anzugucken.
Anderenfalls ist man nicht besser als die typischen Hater von Trump, die ihn für dumm halten.

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1028
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von t385 » Samstag 30. Juni 2018, 06:05

Und wenn man sachlich zu dem objektiven Ergebnis gekommen ist, dass Trump dumm ist? :mrgreen:

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Stabil » Samstag 30. Juni 2018, 07:01

LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 01:01
Richtig, dieses eine Buch habe ich nicht gelesen. Das was Stephan Landsiedel (vor dem NLP-Trip) schrieb, finde ich gut. Aber bei einer Literaturgattung, wo 95 % schädlich sind, sehe ich es als sinnvoller an, vor der Gattung zu warnen und nur einzelne Dinge zu empfehlen anstatt die Gattung zu empfehlen und nur vor einzelnen Dingen zu warnen.
Nachdem du nur auf deinen veralteten Kenntnisstand wiederholst, klinke ich mich aus der Diskussion aus.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6172
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 4. Juli 2018, 17:39

t385 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 06:05
Und wenn man sachlich zu dem objektiven Ergebnis gekommen ist, dass Trump dumm ist? :mrgreen:
Zu dieser Erkenntnis kann man aufgrund seiner Wissens- und Logiklücken kommen. Er ist sehr alt, kann aber auch einer Demenz geschuldet sein und er realisiert gar nicht mehr komplett (ich vermute, "covfefe" war keine Absicht), was er twittert. Das Gutachten, was ihm beste Gesundheit bescheinigt, ist doch sowas von gekauft.
Stabil hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 07:01
Nachdem du nur auf deinen veralteten Kenntnisstand wiederholst, klinke ich mich aus der Diskussion aus.
Wenige Jahre bezeichne ich hier nicht als "veralteten" Kenntnisstand. Frauen kennenlernen ist ja nicht wie die IT-Branche schnellen und häufigen Veränderungen unterworfen. Wobei aber selbst da die Grundlagen noch immer gelten.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste