Sind hier Hundehalter?

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
Optimistin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1719
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 19:12
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: auf'm Dorf in der Nähe von Gießen

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Optimistin » Montag 2. April 2018, 21:09

Ich bin auch mit Hund unterwegs und für ein Hundetreffen zu haben, sofern in erreichbarer Nähe (mit 4Beiner möchte ich nicht 5h Autofahren, wie ich das schon für AB-Treffen gemacht habe).
:D
Entspanne Dich.
Lass das Ruder los.
Trudle durch die Welt - Sie ist so schön.
(Kurt Tucholsky)

Wenona

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Wenona » Dienstag 3. April 2018, 01:12

Gitarrenlady hat geschrieben:
Montag 2. April 2018, 20:12
Hatte mich neulich mal mit einer Frau getroffen die einen total abgemagerten humpelnden Hund hatte und es irgendwie nicht für nötig hielt zum Tierarzt zu gehen. Da hatte ich auch kein Bedürfnis mich mit der Dame noch mal zu treffen.
Tierschutz kontaktieren??

Ich hab damals über ca. 5 Monate Gassitreffs (offline) über Ebay organisiert (also in meiner direkten Umgebung), und es hat funktioniert. War zwar ne Menge Aufwand, aber es hat geklappt. Etwa 40 Leute haben sich gemeldet, ca. 20 sind tatsächlich zu Treffen gekommen, ca. 10 davon regelmäßig. 2 davon waren echte Perlen.
Zu Treffen, die andere (über Hundeforen) organisiert haben, bin ich vorher auch gegangen, das war meistens auch recht nett. Da hab ich auch anderthalb Stunden Fahrt (S-Bahn) in Kauf genommen.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3408
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Lilia » Dienstag 3. April 2018, 07:48

Wenona hat geschrieben:
Montag 2. April 2018, 19:57
Und warum ist es für den Hund gefährlich?
Deswegen:
Wenona hat geschrieben:
Montag 2. April 2018, 15:44
Haste ihn wenigstens weggetreten?
Wenn du einen Menschen mit Schuhen trittst erfüllt das den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung, weil Schuhe eben dazu taugen, jemanden schwerer als ohne zu verletzen. Das dürfte mit einem Hund nicht anders sein. Ich sehe die Gefahr, dass man dem Hund innere Verletzungen zufügt. Das wäre vllt angebrachrt, wenn er beißen wollte, nicht aber beim Aufreiten/Umklammern des Beines.
Wenona hat geschrieben:
Montag 2. April 2018, 19:57
Nenn mir eine Möglichkeit.
Pfoten am Bein lösen, wegschieben, normale Erziehungsmaßnahme. Ist mir selbst bei einem fremden liebestollen Schäferhund gelungen, als ich nach heißer Hündin roch. Verstehen Rüden meist besser als manche Männer, wenn Hündin/ Frau nicht mit ihnen poppen will.
Was machst du denn normalerweise, wenn dein Hund sich falsch verhält?

Benutzeravatar
Swenja
Meisterschreiberling
Beiträge: 7666
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Swenja » Dienstag 3. April 2018, 08:25

Wenona hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 01:12
Gitarrenlady hat geschrieben:
Montag 2. April 2018, 20:12
Hatte mich neulich mal mit einer Frau getroffen die einen total abgemagerten humpelnden Hund hatte und es irgendwie nicht für nötig hielt zum Tierarzt zu gehen. Da hatte ich auch kein Bedürfnis mich mit der Dame noch mal zu treffen.
Tierschutz kontaktieren??
:daumen:
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Nobody
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1372
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 12:03
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: LU

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Nobody » Dienstag 3. April 2018, 10:22

Lilia hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 07:48
Wenona hat geschrieben:
Montag 2. April 2018, 19:57
Und warum ist es für den Hund gefährlich?
Deswegen:
Wenona hat geschrieben:
Montag 2. April 2018, 15:44
Haste ihn wenigstens weggetreten?
Wenn du einen Menschen mit Schuhen trittst erfüllt das den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung, weil Schuhe eben dazu taugen, jemanden schwerer als ohne zu verletzen. Das dürfte mit einem Hund nicht anders sein. Ich sehe die Gefahr, dass man dem Hund innere Verletzungen zufügt. Das wäre vllt angebrachrt, wenn er beißen wollte, nicht aber beim Aufreiten/Umklammern des Beines.

Ich glaube gerade nicht, dass gefährliche Körperverletzung beim Tier juristisch möglich ist. Ist das nicht eine Form der "Sachbeschädigung" und würde im Prinzip unter das Tierschutzgesetz fallen?

Gitarrenlady
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 17. März 2018, 20:20
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Gitarrenlady » Dienstag 3. April 2018, 12:39

@Wenona:
Was soll der Tierschutz da machen, wenn man maximal den Namen und Wohnort des Hundehalters kennt?

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3408
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Lilia » Dienstag 3. April 2018, 14:38

Nobody hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 10:22
Lilia hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 07:48
Wenona hat geschrieben:
Montag 2. April 2018, 19:57
Und warum ist es für den Hund gefährlich?
Deswegen:
Wenona hat geschrieben:
Montag 2. April 2018, 15:44
Haste ihn wenigstens weggetreten?
Wenn du einen Menschen mit Schuhen trittst erfüllt das den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung, weil Schuhe eben dazu taugen, jemanden schwerer als ohne zu verletzen. Das dürfte mit einem Hund nicht anders sein. Ich sehe die Gefahr, dass man dem Hund innere Verletzungen zufügt. Das wäre vllt angebrachrt, wenn er beißen wollte, nicht aber beim Aufreiten/Umklammern des Beines.

Ich glaube gerade nicht, dass gefährliche Körperverletzung beim Tier juristisch möglich ist. Ist das nicht eine Form der "Sachbeschädigung" und würde im Prinzip unter das Tierschutzgesetz fallen?
Es geht doch nicht um die Strafwürdigkeit eines Verhaltens. "Nur" darum, dass man einem Lebewesen möglichst keine Verletzungen zufügt.
Ich habe mal als Schülerin in einer Tierarztpraxis ein Praktikum gemacht, da hab ich so einiges Unschönes gesehen. Daher weiß ich, dass Tritte nicht unbedingt harmlos ausgehen müssen.
Als Halter habe ich mal jemanden, der auf eine Katze geschossen und sie auch getroffen hat, angezeigt. Die Ermittlungen sind irgendwann eingestellt worden, weil Aussage gegen Aussage stand und das, obwohl die Katze ein Projektil im Körper hatte. Leider passiert lange Zeit nichts, auch oft nicht bei Kindern.
Aber das ist jetzt auch OT.

Mit müden Augen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5534
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Mit müden Augen » Dienstag 3. April 2018, 14:40

Lilia hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 14:38
Als Halter habe ich mal jemanden, der auf eine Katze geschossen und sie auch getroffen hat, angezeigt. Die Ermittlungen sind irgendwann eingestellt worden, weil Aussage gegen Aussage stand und das, obwohl die Katze ein Projektil im Körper hatte.
Schade dass die Katze nicht zurückschießen kann (mit dem großen Kaliber). :evil:
geboren um zu leiden
chronisch müde

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3408
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Lilia » Dienstag 3. April 2018, 14:41

Gitarrenlady hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 12:39
@Wenona:
Was soll der Tierschutz da machen, wenn man maximal den Namen und Wohnort des Hundehalters kennt?
Über den Account die Kontaktdaten herausfinden?

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3408
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Lilia » Dienstag 3. April 2018, 14:44

Mit müden Augen hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 14:40
Lilia hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 14:38
Als Halter habe ich mal jemanden, der auf eine Katze geschossen und sie auch getroffen hat, angezeigt. Die Ermittlungen sind irgendwann eingestellt worden, weil Aussage gegen Aussage stand und das, obwohl die Katze ein Projektil im Körper hatte.
Schade dass die Katze nicht zurückschießen kann (mit dem großen Kaliber). :evil:
Laune des Schicksals: Ein halbes Jahr später war er tot. Er hat sich selbst erschossen.

Gitarrenlady
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 17. März 2018, 20:20
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Gitarrenlady » Dienstag 3. April 2018, 15:53

@Lilia:
Sowas geht aus Datenschutzgründen in Deutschland doch nur bei schweren Straftaten und ein Tierschutzverein kann sowas schon mal gar nicht.

Benutzeravatar
Swenja
Meisterschreiberling
Beiträge: 7666
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Swenja » Dienstag 3. April 2018, 16:17

@ Gitarrenlady - hattest du nicht geschrieben, du hättest dich mit der frau getroffen?
hast du sie mit ihrem account angesprochen?
ihr habt euch doch unterhalten - oder habe ich da was falsch verstanden?
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3408
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Lilia » Dienstag 3. April 2018, 16:48

Gitarrenlady hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 15:53
@Lilia:
Sowas geht aus Datenschutzgründen in Deutschland doch nur bei schweren Straftaten und ein Tierschutzverein kann sowas schon mal gar nicht.
Man kann sich aber verabreden/mit der Person in Kontakt treten. Oft ist die Telefonnummer oder eine PLZ angegeben, man kann sie anschreiben, sie anrufen. Immerhin sucht sie jemanden zum Gassi gehen - in der Nähe ihres Wohnorts. Man kann als Treffpunkt die Adresse der Halterin wählen (ich hol dich vorm Haus ab :pfeif: ).
Beim Termin kann man sich auch den Wuffel unauffällig genauer anschauen. Man kann, zum Beispiel durch die Nummer auf der Hundemarke über den Amtstierarzt oder das Ordnungsamt den Halter des Hundes samt Anschrift herausfinden (lassen).
Man muss halt etwas kreativ sein und schauspielern können und die Ämter mit einbeziehen. :holy:
Es gibt diverse Tipps, die unter den Leuten vom Tierschutz kursieren, wie man so was herausfindet.

Wenona

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Wenona » Dienstag 3. April 2018, 21:52

Lilia hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 07:48
Wenn du einen Menschen mit Schuhen trittst erfüllt das den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung, weil Schuhe eben dazu taugen, jemanden schwerer als ohne zu verletzen. Das dürfte mit einem Hund nicht anders sein. Ich sehe die Gefahr, dass man dem Hund innere Verletzungen zufügt. Das wäre vllt angebrachrt, wenn er beißen wollte, nicht aber beim Aufreiten/Umklammern des Beines.
Dann haben wir beide unterschiedliche Vorstellungen von 'Treten'.
Lilia hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 07:48
Wenona hat geschrieben:
Montag 2. April 2018, 19:57
Nenn mir eine Möglichkeit.
Pfoten am Bein lösen, wegschieben, normale Erziehungsmaßnahme.
Das ist keine Erziehungsmaßnahme, sondern 'sich befreien aus der Situation'. ;)

Gitarrenlady
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 17. März 2018, 20:20
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Gitarrenlady » Mittwoch 4. April 2018, 12:49

Mir ist das hier mittlerweile zu Off-Topic. Daher bin ich raus aus dem Faden.

Wenona

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Wenona » Mittwoch 4. April 2018, 22:14

Und wen interessiert das? :gruebel: :hammer:

Benutzeravatar
Swenja
Meisterschreiberling
Beiträge: 7666
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Swenja » Freitag 13. April 2018, 08:21

ein bißchen ot ... aber interessant

" Das Tier und wir
Ob Katze, Hund oder Hamster - viele Menschen lieben Haustiere. Warum behandeln wir sie oft wie Familienmitglieder? "

https://www.spektrum.de/news/warum-wir- ... en/1427923
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Silvina
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2604
Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 21:34
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Silvina » Montag 16. April 2018, 17:26

Ich hab auch seit ein paar Tagen nach vielen Jahren wieder einen Hund. Ursprünglich stammt er aber aus Bulgarien, wurde als Welpe von einer Müllkippe gerettet. Zuletzt war auf einer Pflegestelle, hat sich aber nicht mit den anderen Hunden der Dame verstanden. Naja, ich find ihn voll toll, und mit unserer Hündin versteht er sich auch super :shylove:

Was mich gerade aber echt betroffen macht: Diese Einrichtung, die meinen Hund als Welpen gerettet hat, macht Ende des Monats zu, weil die Frau, die das macht, auswandert. 80 Hunde brauchen bis dahin ein Zuhause oder eine Pflegestelle, ansonsten landen sie wieder auf der Straße. Die Welpen und die alten Hunde, die da keine Überlebensschance hätten, werden eingeschläfert. Heftig :sadwoman:
Manchmal muss man das Chaos nur ein bisschen schütteln, und es wird ein Wunder draus.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3408
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Sind hier Hundehalter?

Beitrag von Lilia » Montag 16. April 2018, 20:11

Silvina hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 17:26
Ich hab auch seit ein paar Tagen nach vielen Jahren wieder einen Hund. Ursprünglich stammt er aber aus Bulgarien, wurde als Welpe von einer Müllkippe gerettet. Zuletzt war auf einer Pflegestelle, hat sich aber nicht mit den anderen Hunden der Dame verstanden. Naja, ich find ihn voll toll, und mit unserer Hündin versteht er sich auch super :shylove:

Was mich gerade aber echt betroffen macht: Diese Einrichtung, die meinen Hund als Welpen gerettet hat, macht Ende des Monats zu, weil die Frau, die das macht, auswandert. 80 Hunde brauchen bis dahin ein Zuhause oder eine Pflegestelle, ansonsten landen sie wieder auf der Straße. Die Welpen und die alten Hunde, die da keine Überlebensschance hätten, werden eingeschläfert. Heftig :sadwoman:
Dann wäre doch das Forum dazu geeignet, einen Aufruf in einem eigenen Thread zu starten und mitzuhelfen, die Hunde zu vermitteln.

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste