Eurovision Song Contest

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Pocolino
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1176
Registriert: Montag 13. April 2015, 14:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Pocolino » Sonntag 13. Mai 2018, 16:56

nix Boah Alter ;-)

Benutzeravatar
Kalypso
Meisterschreiberling
Beiträge: 5591
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Kalypso » Sonntag 13. Mai 2018, 17:19

Pocolino hat geschrieben:
Sonntag 13. Mai 2018, 16:56
nix Boah Alter ;-)
Wenn du so weiter machst, reicht Nacktputzen nicht mehr. :nudelholz:
U.N.V.E.U. :gewinner:

'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

FrankieGoesTo...

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von FrankieGoesTo... » Sonntag 13. Mai 2018, 17:24

Kalypso hat geschrieben:
Sonntag 13. Mai 2018, 17:19
Pocolino hat geschrieben:
Sonntag 13. Mai 2018, 16:56
nix Boah Alter ;-)
Wenn du so weiter machst, reicht Nacktputzen nicht mehr. :nudelholz:
Kommt dann das :peitsche:?

Benutzeravatar
Pocolino
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1176
Registriert: Montag 13. April 2015, 14:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Pocolino » Sonntag 13. Mai 2018, 17:24

Ich habe kein Interesse mehr dieses Gespräch fortzuführen.

Benutzeravatar
Eliza Jane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 19. Juli 2015, 09:22
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Bielefeld

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Eliza Jane » Montag 14. Mai 2018, 16:35

Pocolino hat geschrieben:
Sonntag 13. Mai 2018, 10:10
Akustisch war das Siegerlied wirklich Schrott. Sie sollte weniger singen und mehr Sport treiben. :-D Aber es war zumindest - um im jüdischen zu bleiben - meschugge. :hammer:
Das sehe ich auch so. Miss Piggy im Rinderwahn..... :tanzen2:

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 965
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von t385 » Dienstag 15. Mai 2018, 08:18

Fat shaming ist abartig.

Ich wollte, dass sie gewinnt, auch wenn mir das Lied nicht gefallen hat. Allein aus dem Grund, damit sich die Antisemiten und Alt-Right-Anhänger wieder aufregen. Das hat ja geklappt. 12 Punkte für Israel! Ein Sieg für die Diversität. :gewinner:

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4075
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Wuchtbrumme » Dienstag 15. Mai 2018, 08:26

Ein absurdes Lied, ein dämlicher Auftritt und ein albernes Manga Outfit. Was soll das? Hatten wir beim ESC nicht genug Trash um des Trashs Willen?

Es sollte etwas Schönes gewinnen.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Benutzeravatar
Pferdefreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 505
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 23:31

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Pferdefreundin » Dienstag 15. Mai 2018, 08:31

t385 hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 08:18
Fat shaming ist abartig.

Ich wollte, dass sie gewinnt, auch wenn mir das Lied nicht gefallen hat. Allein aus dem Grund, damit sich die Antisemiten und Alt-Right-Anhänger wieder aufregen. Das hat ja geklappt. 12 Punkte für Israel! Ein Sieg für die Diversität. :gewinner:
:good: Wenn ich die ganzen widerwärtigen Kommentare bezüglich ihrer Figur lese, freut es mich umso mehr, dass sie gewonnen hat. Da werden die Menschenfeinde ganz schön gertriggert. Allein schon deswegen hat sich der Sieg gelohnt. :) Niemand hat das Recht, über sie zu urteilen und wie lautet der wohlklingende Artikel 1 des Grundgesetzes: Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Suderant

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Suderant » Dienstag 15. Mai 2018, 08:47

t385 hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 08:18
Fat shaming ist abartig.
Das ist es. Ich wünsche jedem, der sich über etwas dickere Menschen lustig macht, mal mt ein paar Kilo zusätzlich rumlaufen zu müssen.
Ich wollte, dass sie gewinnt, auch wenn mir das Lied nicht gefallen hat. Allein aus dem Grund, damit sich die Antisemiten und Alt-Right-Anhänger wieder aufregen. Das hat ja geklappt. 12 Punkte für Israel! Ein Sieg für die Diversität. :gewinner:
Der ESC ist wohl eine politische Veranstaltung geworden. Um so mehr freut es mich, dass Israel so viele Freund ein Europa hat. :good:

Benutzeravatar
Don Rosa
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1240
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 23:33
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Don Rosa » Dienstag 15. Mai 2018, 10:39

Suderant hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 08:47
Der ESC ist wohl eine politische Veranstaltung geworden
Super, dann gewinnt man mit jedem akustischen Unfall. Hauptsache ist, es betrifft die aktuelle politische Sau, die gerade durchs Dorf getrieben wird. :wuetend: gacker, gacker, #metoo und zack ist ESC gewonnen. :hammer:
PS. Für die Leute, die sich etwas schwer tun mit dem Verstehen: Es geht mir nicht um die Beurteilung von #metoo, sondern um die Politisierung des ESC. siehe https://www.eurovision.de/event/Die-Reg ... ln103.html

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6598
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Peter » Dienstag 15. Mai 2018, 10:59

Naja, ich schaue jedes Jahr den ESC. Ich habe nicht den Eindruck, dass es jemals um gute Musik gegangen wäre.
Wenn ich gute Musik hören will, schaue ich nicht den ESC.

Ich finde es gut, dass Netta gewonnen hat. Schon allein deshalb, weil sie diejenige war, über deren Sieg sich am meisten aufgeregt wird. Gegen den Strom schwimmen und gewinnen ist :daumen:

Das Lied selbst? Nicht mein Geschmack, aber auch nicht schlechter wie der Rest der Beiträge. Aber mutiger und origineller.
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19781
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Einsamer Igel » Dienstag 15. Mai 2018, 12:08

Peter hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 10:59
Naja, ich schaue jedes Jahr den ESC. Ich habe nicht den Eindruck, dass es jemals um gute Musik gegangen wäre.
Wenn ich gute Musik hören will, schaue ich nicht den ESC.

Ich finde es gut, dass Netta gewonnen hat. Schon allein deshalb, weil sie diejenige war, über deren Sieg sich am meisten aufgeregt wird. Gegen den Strom schwimmen und gewinnen ist :daumen:

Das Lied selbst? Nicht mein Geschmack, aber auch nicht schlechter wie der Rest der Beiträge. Aber mutiger und origineller.
Schön auf den Punkt gebracht. :daumen:
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Suderant

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Suderant » Dienstag 15. Mai 2018, 12:09

Don Rosa hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 10:39
Suderant hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 08:47
Der ESC ist wohl eine politische Veranstaltung geworden
Super, dann gewinnt man mit jedem akustischen Unfall. Hauptsache ist, es betrifft die aktuelle politische Sau, die gerade durchs Dorf getrieben wird. :wuetend: gacker, gacker, #metoo und zack ist ESC gewonnen. :hammer:
PS. Für die Leute, die sich etwas schwer tun mit dem Verstehen: Es geht mir nicht um die Beurteilung von #metoo, sondern um die Politisierung des ESC. siehe https://www.eurovision.de/event/Die-Reg ... ln103.html
Ich nehme das zurück, der ESC war schon immer eine politische Veranstaltung. Oder war zum Beispiel "Ein bißchen Frieden" in dem Jahr der akustische Ausnahmesong?

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5174
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 18. Mai 2018, 16:00

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 08:26
Ein absurdes Lied, ein dämlicher Auftritt und ein albernes Manga Outfit. Was soll das? Hatten wir beim ESC nicht genug Trash um des Trashs Willen?

Es sollte etwas Schönes gewinnen.
Viel Selbstbewusstsein und feminine Kurven sind das doch :)
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Clochard » Samstag 19. Mai 2018, 12:06

Peter hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 10:59
Ich finde es gut, dass Netta gewonnen hat. Schon allein deshalb, weil sie diejenige war, über deren Sieg sich am meisten aufgeregt wird. Gegen den Strom schwimmen und gewinnen ist :daumen:
Ich habs dieses Jahr nicht gesehen aber so bei der Nachbetrachtung wundere ich mich überhaupt nicht, dass sie gewonnen hat - sie bedient ja gerade genau den medialen Mainstream derzeit (#metoo usw.) und füttert genau die aktuellen "Debatten". War also eigentlich ziemlich klar, dass sie gewinnt. Buchmacherfavoritin war sie wohl auch von Anfang an.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5174
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von LonesomeCoder » Sonntag 20. Mai 2018, 11:02

Ja, neben Zypern war sie bei den Buchmachern vorn.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Clochard » Sonntag 20. Mai 2018, 21:00

Tja, heutzutage muss man künstlerisch nix drauf haben, man muss nur die richtigen gesellschaftlichen Themen adressieren... am besten mit dem Holzhammer. Dann hat man als Künstler Erfolg.

Für mich die Anti-Definition von Kunst. Und irgendwie genauso wie beim Adolf damals, da gabs auch "gute und richtige" Kunst, das war die, die politisch auf Linie war, und alles andere konnte nur von gestörten Menschen kommen (damals die "Entarteten", heute die, die nicht mit dem "linksprogressivem" Mainstream schwimmen).

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6598
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Peter » Sonntag 20. Mai 2018, 22:38

Clochard hat geschrieben:
Sonntag 20. Mai 2018, 21:00
Für mich die Anti-Definition von Kunst. Und irgendwie genauso wie beim Adolf damals, da gabs auch "gute und richtige" Kunst, das war die, die politisch auf Linie war, und alles andere konnte nur von gestörten Menschen kommen (damals die "Entarteten", heute die, die nicht mit dem "linksprogressivem" Mainstream schwimmen).
Das ist jetzt derb daneben. Wollte eigentlich was sachliches zu deinem Beitrag weiter oben schreiben. Aber das schenke ich mir jetzt.
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Clochard » Sonntag 20. Mai 2018, 22:47

wieso kannst du dazu nichts Sachliches schreiben?

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6598
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Eurovision Song Contest

Beitrag von Peter » Montag 21. Mai 2018, 01:45

Clochard hat geschrieben:
Sonntag 20. Mai 2018, 22:47
wieso kannst du dazu nichts Sachliches schreiben?
Weil ich bei einer solchen Verharmlosung des Dritten Reichs keine Lust mehr dazu habe. Auch wenn ich von extremer Gedankenlosigkeit ausgehe.
Über 50 Millionen Tote. Industrieller Massenmord...
Okay, du beziehst dich nur auf die Kunst. Ist dir klar, was es für einen Künstler bedeutet hat, ins Visier von Goebbels Propagandamaschine zu kommen? Im Dritten Reich als Künstler leben zu müssen (sofern man nicht geflohen ist bzw. fliehen konnte)? Weißt du, wo „Nesthäckchen“ Else Ury gestorben ist?
Und du ziehst Parallelen zu so etwas trivialen wie den ESC und dann auch noch zu einer israelischen Gewinnern des Wettbewerbs?
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste