Training und Ernährung

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
OnkelAndy
Ist frisch dabei
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. September 2018, 17:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Training und Ernährung

Beitrag von OnkelAndy » Montag 1. Oktober 2018, 00:43

Hi Leute ich heiße Andreas, Ich bin kein Fitness trainer aber blicke mittlerweile auf 14 Jahre erfahrun im bereich Fitnesstraining, Kraftsport und Bodybuilding zurück.
Ich möchte den Leuten helfen wenn sie sei es Abnehmen oder Muskeln aufbauen wollen also wenn ihr irgendwelche Fragen habt könnt ihr mich gerne Fagen.

Mr. Lonely
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 724
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: Training und Ernährung

Beitrag von Mr. Lonely » Montag 1. Oktober 2018, 02:07

Wie kann ich Muskeln aufbauen und abnehmen ohne zu trainieren und dabei essen soviel und was ich will?
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Benutzeravatar
kreisel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1812
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Training und Ernährung

Beitrag von kreisel » Montag 1. Oktober 2018, 07:04

:gruebel: :lol:

Benutzeravatar
OnkelAndy
Ist frisch dabei
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. September 2018, 17:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Training und Ernährung

Beitrag von OnkelAndy » Montag 1. Oktober 2018, 11:01

Mr. Lonely hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 02:07
Wie kann ich Muskeln aufbauen und abnehmen ohne zu trainieren und dabei essen soviel und was ich will?
Also ohne Training geht kein Muskel aufbau, Abnehmen Prinzipiell auch nicht, durch Ernährungs umstellung verliert man max. 5-8kg aber dann hörts auf. Du kannst schon viel essen darf aber kein Schrott sein (Süßigkeiten, Gebäck oder zu Fettiges) das verhältnis Eiweiß, Kohlehydrate und Fett muss halt für dich passen dann ist es auch keine Quälerei ich hab mit Training und Diät 15kg abgenommen (3 monate, jeden tag 4 mal essen)

Benutzeravatar
Hachiko
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 215
Registriert: Sonntag 1. April 2018, 15:12
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Training und Ernährung

Beitrag von Hachiko » Montag 1. Oktober 2018, 11:27

Mr. Lonely hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 02:07
Wie kann ich Muskeln aufbauen und abnehmen ohne zu trainieren und dabei essen soviel und was ich will?
Hallo Mr. Lonely,
das eine geht eigentlich nicht ohne das andere...

Fett absaugen wäre vielleicht eine Möglichkeit, wie du wenigstens temporär abnimmst, ohne zu trainieren!

Gruß
Hachi
Ein Traumpartner ist nur so lange ein Traum, wie keiner an ihn glauben will.... :cooler:
Früher war ich dumm und habe nur aus Fehlern gelernt,...heute versuche ich in jedem auch eine Chance zu sehen!

Eine bloße Chance im Leben kann buchstäblich alles verändern...

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3697
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Training und Ernährung

Beitrag von Ninja Turtle » Montag 1. Oktober 2018, 15:54

OnkelAndy hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 11:01
ich hab mit Training und Diät 15kg abgenommen (3 monate, jeden tag 4 mal essen)
Wie sah denn deine Diät aus?
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
Wolleesel
Moderator
Beiträge: 1924
Registriert: Dienstag 18. November 2014, 18:24
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Berlin

Re: Training und Ernährung

Beitrag von Wolleesel » Montag 1. Oktober 2018, 17:39

Gibt's reverse butterfly ähnliche Übungen mit eigenem Körpergewicht oder so ohne Geräte halt? ^^
Gomennasai
Daijoubu?
Hai...watashi...daijoubu
;_;

Benutzeravatar
OnkelAndy
Ist frisch dabei
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. September 2018, 17:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Training und Ernährung

Beitrag von OnkelAndy » Montag 1. Oktober 2018, 18:12

Ninja Turtle hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 15:54
OnkelAndy hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 11:01
ich hab mit Training und Diät 15kg abgenommen (3 monate, jeden tag 4 mal essen)
Wie sah denn deine Diät aus?
die sah so aus Frühstück:100g Früchtemüsli und 250g 3,5%joghurt dann 1 bis 1 1/2 stunden Training und die restlichen 3 mahlzeiten 200 g reis mit 300-400g hackfleisch und Gemüse

Benutzeravatar
OnkelAndy
Ist frisch dabei
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. September 2018, 17:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Training und Ernährung

Beitrag von OnkelAndy » Montag 1. Oktober 2018, 18:17

Wolleesel hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 17:39
Gibt's reverse butterfly ähnliche Übungen mit eigenem Körpergewicht oder so ohne Geräte halt? ^^
Reverse butterfly kannst du entweder für den Trapezius oder hintere schulter machen kommt drauf an was du speziel trainieren wills, wenn du keine gewichte oder geräte zur hand hast schnapst dir erstmal 2 volle Wasserflaschen 1.5l gehst mit dem oberkörper nach vorne und machst die bewegung wenns zu leicht ist nimmst dir nen beutel und packst den mit flaschen voll bis es reicht

Benutzeravatar
°°°Raupe
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1374
Registriert: Samstag 18. Februar 2012, 04:41
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Training und Ernährung

Beitrag von °°°Raupe » Dienstag 2. Oktober 2018, 23:46

Hachiko hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 11:27

Fett absaugen wäre vielleicht eine Möglichkeit, wie du wenigstens temporär abnimmst, ohne zu trainieren!
Am meisten Gewicht kannst Du eigentlich durch eine Amputation verlieren.
This is not supposed to be positive, this music is negative because the streets are negative. (ICE-T)

Benutzeravatar
AviferAureus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 364
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Training und Ernährung

Beitrag von AviferAureus » Mittwoch 3. Oktober 2018, 13:03

OnkelAndy hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 18:12
[....] die sah so aus Frühstück:100g Früchtemüsli und 250g 3,5%joghurt dann 1 bis 1 1/2 stunden Training und die restlichen 3 mahlzeiten 200 g reis mit 300-400g hackfleisch und Gemüse
Das klingt nicht sehr abwechsungsreich. Hast du da nicht ein bisschen variiert und auch den Verzehr von Obst mit eingebaut?

Benutzeravatar
OnkelAndy
Ist frisch dabei
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. September 2018, 17:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Training und Ernährung

Beitrag von OnkelAndy » Mittwoch 3. Oktober 2018, 14:04

AviferAureus hat geschrieben:
Mittwoch 3. Oktober 2018, 13:03
OnkelAndy hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 18:12
[....] die sah so aus Frühstück:100g Früchtemüsli und 250g 3,5%joghurt dann 1 bis 1 1/2 stunden Training und die restlichen 3 mahlzeiten 200 g reis mit 300-400g hackfleisch und Gemüse
Das klingt nicht sehr abwechsungsreich. Hast du da nicht ein bisschen variiert und auch den Verzehr von Obst mit eingebaut?
Das ist halt richtig Oldschool (einfach aber stupide) und nimmt mir den Stress immer zu Kochen und ich kann dann die Mahlzeiten auf 2 Tage vorbereiten, vitamine mineralien und Ballaststoffe bekomm ich vom Müsli und dem Gemüse

Benutzeravatar
SLopes
Ist frisch dabei
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 18. September 2018, 14:01
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Training und Ernährung

Beitrag von SLopes » Freitag 12. Oktober 2018, 11:30

Wie sieht das als Frau aus? Welche Übungen kann man da zum Abnehmen machen? Sollte man Kohlenhydrate so gut wie weglassen also wenig Pasta und Brot und so weiter?
Was wenn man nicht Joggen darf gesundheitlich? Bsp. durch Knieprobleme oder was am Fuß?
Naschst du ab und zu was?
Liebe Grüße
Sofia :D <3

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1242
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Training und Ernährung

Beitrag von Talbot » Freitag 12. Oktober 2018, 16:19

SLopes hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 11:30
Wie sieht das als Frau aus? Welche Übungen kann man da zum Abnehmen machen? Sollte man Kohlenhydrate so gut wie weglassen also wenig Pasta und Brot und so weiter?
Was wenn man nicht Joggen darf gesundheitlich? Bsp. durch Knieprobleme oder was am Fuß?
Naschst du ab und zu was?
Bin zwar nicht der TE, aber kann ebenfalls auf ~10 Jahre Erfahrung und eine Menge an Wissen aus dem Bereich zurückgreifen, daher antworte ich einfach mal drauf.
Grundsätzlich ist es für Frauen nicht viel anders als für Männer abgesehen davon, dass Frauen in der Regel aufgrund von weniger Gewicht und weniger Muskeln deutlich weniger verbrauchen als viele Männer.
Daher kann es schon schwieriger werden alles unter einen Hut zu bringen was die Nährstoffe angeht, da man weniger Pufferkalorien hat.
Außerdem muss man bei Frauen immer auch die Periode mitberücksichtigen, da diese zu deutlichen Schwankungen im Bereich Wasserhaushalt führen kann und damit z.B Gewichtsverluste verdecken kann.
Übungen zum Abnehmen gibt es schon mal generell keine.
Sportliche Betätigung ist zwar immer gut, aber 90% des Abnehmerfolges finden in der Küche statt.
Man kann auch durchaus völlig ohne Sport abnehmen, auch wenn es schwieriger und nicht gerade sinnvoll ist.
Grundsätzlich gilt Kraftsport>>>>Ausdauersport, wenn es darum geht eine Diät sinnvoll zu unterstützten.
Ein gewisses Level an Bewegung schadet zwar nie, aber gerade zu viel Ausdauersport kann schnell negativ in einer Diät wirken.
Was Kohlenhydrate angeht da gibts immer verschiedene Lager.
Grundsätzlich funktioniert jede Gewichtsabnahme darüber ein Kaloriendefizit herzustellen.
Entweder gezielt oder indirekt indem man gewisse (oft kalorienhaltige) Dinge verbietet und dadurch die Leute automatisch ein Kaloriendefizit erzeugen.
Bei Kohlenhydraten ist es so, dass sie der am wenigsten essentiell ist und damit prädestiniert dafür ist gestrichen zu werden.
Eiweiß ist erstens essentiell wichtig um die Muskulatur zu erhalten und sättigt zweitens am meisten und ist daher kaum geeignet um ihn zu reduzieren.
Fett ist äußerst wichtig für die Herstellung von Hormonen und daher sollte auch ein gewisses Mindestmaß konsumiert werden.
Ob und wenn ja wie stark man zB Kohlenhydrate während einer Diät einschränkt ist äußerst individuell.
Grundsätzlich würde ich sagen:
Umso fetter jemand ist umso eher würde ich die Kohlenhydrate reduzieren.
Umso weniger Sport jemand macht umso eher würde ich die Kohlenhydrate reduzieren.
Im Endeffekt musst du aber auch die Diät durchhalten können und wenn jemand rein kopfmäßig eine Diät nicht ohne Paste oder Brot übersteht macht es wenig Sinn darauf zu bestehen.
Am Ende ist ne durchgezogen 70% effektive Diät immernoch besser als ne 100% effektive Diät, die ständig unterbrochen bzw. durch irgendwelche Fressflashs in die länge gezogen wird.
Das einfachste Konzept ist immer noch:
Kalorienmenge ausrechnen die geeignet ist.
Mindestmenge an Eiweiß und Fett pro Tag festlegen und einhalten.
Auf genügend Gemüse+Obst achten.
Den Rest der Kalorien frei auffüllen.
Und ja, da passt dann z.b auch mal nen Schokoriegel rein, wenn da noch 200 Kalorien offen sind und man da Lust drauf hat.

Benutzeravatar
Tyrion
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1982
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Training und Ernährung

Beitrag von Tyrion » Freitag 12. Oktober 2018, 16:43

Also ich bin der Meinung, dass beim Abnehmen die Ernährung das A und O ist. Damit habe ich vor Jahren 20 Kg abgerissen - da noch ohne Sport. Mittlerweile esse ich meist den Tag über wenig: zwei Stullen (Schwarzbrot) und einen Apfel. Dann gehe ich dreimal pro Woche zum Sport (für mindestens 2 Stunden). Ich mache immer einen Tag dazwischen Pause, damit sich die Muskeln erholen können - mit Ausnahme der Bauchmuskeln, die man jeden Tag trainieren kann. Nachdem ich abends beim Training war, esse ich wie ein Scheunendrescher. Da darf es dann eigentlich fast alles sein - aber ich achte dennoch auf eher ausgewogene Sachen. Danach noch ein großer Teller mit Obst. Das Schöne ist, dass eine Stunde nach dem Sport der Stoffwechsel so gut angeregt ist, dass gar nichts ansetzen kann. Verstärkt wird dieser Effekt dadurch, dass ich den Tag über wenig zu mir nehme. Dadurch ist mein Blutzuckerspiegel im Keller und der Körper giert dann richtig nach den Nährstoffen.
Wovon ich abraten würde ist Industriezucker - in welcher Form auch immer. Der macht krank (Krebs, Depressionen und Hautkrankheiten u. a.) und süchtig! Ich nehme nur Obstzucker zu mir - der macht aber nicht süchtig. ;)
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3993
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Training und Ernährung

Beitrag von Wuchtbrumme » Freitag 12. Oktober 2018, 16:51

Tyrion hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 16:43
Also ich bin der Meinung, dass beim Abnehmen die Ernährung das A und O ist. Damit habe ich vor Jahren 20 Kg abgerissen - da noch ohne Sport. Mittlerweile esse ich meist den Tag über wenig: zwei Stullen (Schwarzbrot) und einen Apfel. Dann gehe ich dreimal pro Woche zum Sport (für mindestens 2 Stunden). Ich mache immer einen Tag dazwischen Pause, damit sich die Muskeln erholen können - mit Ausnahme der Bauchmuskeln, die man jeden Tag trainieren kann. Nachdem ich abends beim Training war, esse ich wie ein Scheunendrescher. Da darf es dann eigentlich fast alles sein - aber ich achte dennoch auf eher ausgewogene Sachen. Danach noch ein großer Teller mit Obst. Das Schöne ist, dass eine Stunde nach dem Sport der Stoffwechsel so gut angeregt ist, dass gar nichts ansetzen kann. Verstärkt wird dieser Effekt dadurch, dass ich den Tag über wenig zu mir nehme. Dadurch ist mein Blutzuckerspiegel im Keller und der Körper giert dann richtig nach den Nährstoffen.
Wovon ich abraten würde ist Industriezucker - in welcher Form auch immer. Der macht krank (Krebs, Depressionen und Hautkrankheiten u. a.) und süchtig! Ich nehme nur Obstzucker zu mir - der macht aber nicht süchtig. ;)
Fruchtzucker ist äußerst schädlich. Du solltest nur wenig Obst essen. Glukose ist auch ungesund aber nicht so schlimm wie Fruktose.

Quelle: meine Ärzte, als sie bei mir Diabetes vermuteten.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1242
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Training und Ernährung

Beitrag von Talbot » Freitag 12. Oktober 2018, 17:12

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 16:51
Fruchtzucker ist äußerst schädlich. Du solltest nur wenig Obst essen. Glukose ist auch ungesund aber nicht so schlimm wie Fruktose.

Quelle: meine Ärzte, als sie bei mir Diabetes vermuteten.
Und das ist so pauschal ziemlicher Quatsch.
Ganz egal ob es von Ärzten kommt oder nicht.
Übermäßige Zufuhr von Fruktose kann im Kalorienüberschuss sehr schädlich sein, aber solange man nicht im Überschuss ist gibt es da keine Probleme.
Fruktose wird halt deutlich schneller verstoffwechselt und wird daher auch deutlich schneller in Körperfett umgewandelt, wenn man einen Kalorienüberschuss hat.
Glukose dagegen wird z.b in Muskeln gespeichert und kann daher nur deutlich schwerer zu Körperfett umgewandelt werden.
Bei Obst würde ich mir da aber keine großen Gedanken machen.
Die Mengen an Obst, die man essen müsste um signifikant Fruktose aufzunehmen sind schon recht ordentlich.
Problematisch ist dagegen eher der Konsum von zuviel Haushaltszucker, der zur Hälfte auch aus Fruktose besteht oder irgendwelchen Fruktose-Gemischen, die zum Süßen eingesetzt werden.
Z.B Maissirup ist in den USA ein enorm großer Faktor was Übergewicht angeht, da es überall in großen Mengen reingepackt wird.

Benutzeravatar
Tyrion
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1982
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Training und Ernährung

Beitrag von Tyrion » Freitag 12. Oktober 2018, 17:19

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 16:51
Fruchtzucker ist äußerst schädlich. Du solltest nur wenig Obst essen. Glukose ist auch ungesund aber nicht so schlimm wie Fruktose.

Quelle: meine Ärzte, als sie bei mir Diabetes vermuteten.
Ja, wenn man Diabetes hat, dann sollte man generell bei der Ernährung aufpassen. Aber als gesunder Mensch ist Obst bedenkenlos konsumierbar. Ich kenne auch diese Studie, die besagt, dass Obst das Gift des Teufels ist, um es mal übertrieben zu formulieren. Interessant bei Studien ist ja immer, wer gibt sie in Auftrag und welches Interesse könnte derjenige damit verfolgen? Wenn Ferrero die Obststudie in Auftrag gibt, dann wundert es auch nicht, dass sowas bei rum kommt. Denn die Kinder sollen fleißig Nutella naschen, weil Palmöl die Gesundheit pur ist.
Bei Ärzten ist das dann auch immer so eine Sache. Befrage 10 Ärzte dazu und du wirst 13 Meinungen erhalten.
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3993
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Training und Ernährung

Beitrag von Wuchtbrumme » Freitag 12. Oktober 2018, 17:21

Ich trinke seitdem keinen Fruchtsaft mehr und meide alles, was gesund tut aber viel Fruchtzucker enthält. Diabetes habe ich nicht, abnehmen möchte ich aber auch nicht.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3993
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Training und Ernährung

Beitrag von Wuchtbrumme » Freitag 12. Oktober 2018, 17:23

Gegen die leckersten Obstsorten bin ich eh allergisch: Äpfel, Birnen, Aprikosen, Kirschen. Da bleibt nur Melone. Aber das macht nichts, als Durstlöscher taugt die allemal.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste