Lektüre zur Selbsthilfe

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Antworten
Benutzeravatar
Bummi
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 326
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Lektüre zur Selbsthilfe

Beitrag von Bummi » Dienstag 5. Februar 2019, 17:46

Bitte keine Diskussionen über den Unsinn von Selbsthilfelektüre.
Hab Selbsthilfebücher selbst jahrelang abgelehnt ("alles Humbug und Geldmacherei"; "macht nur den Autor selbst glücklich"), mich mehr auf Therapie und ähnliches konzentriert, bis ich gemerkt habe, dass ich auch hier wohl mehr der autodidaktische Typ bin.

Welche Bücher oder anderes Material haben euch überzeugt?
Gerne auch das Nennen von Romanen und auch gerne Themen neben der AB-Problematik, wie zb Mobbing

"Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst" von Cassandra Philipps - 5 Sterne von mir, es war sozusagen das erste Selbsthilfebuch, welches mich restlos überzeugt hatte. Die Aufteilung in den unterlegenen und den überlegenen Part scheint manchen sicher befremdlich zu sein. So kam es mir vor, als ich mich darüber unterhalten habe.
Der unterlegene und der überlegene Part entsteht durch den oft unterschiedlichen Grad an "Bedürftigkeit" zweier Menschen beim Kennenlernen oder bei der Anbahnung einer romantischen Beziehung. Ich habe mich beim jeweiligen Kennenlernen in beiden Rollen wieder gefunden. Die Rolle des überlegenen Parts finde ich aber viel schwieriger zu überwinden, so dass aus dem Kennenlernen mehr Nähe entstehen kann. Hier gibt es auch nicht so viele "Tipps" was man dagegen machen kann. Es wird mehr dazu geraten, sich mit der Entstehung dieser Rolle auseinander zu setzen.Wer sich in der Rolle des unterlegenen Parts fühlt, für den finde ich das Buch sehr hilfreich.
Daneben wirkt das Buch leider hin und wieder reichlich altbacken, gerade was die Rollenverteilung angeht.

"Solotanz - Anleitung zum Alleinsein. Glück und Unglück einer neuen Lebensform" von Marie-France Hirigoyen - das Buch habe ich noch nicht gelesen, kenne die Autorin aber von dem ausgezeichneten Buch:

"Masken der Niedertracht" von Marie France Hirigoyen über Mobbing und Narzissmus

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste