Pflanzenfreunde?!

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2582
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Knallgrau » Freitag 22. Februar 2019, 20:54

Ihr Lieben,

vermutlich weil der Frühling kommt und meine Pflanzen mehr Aufmerksamkeit brauchten (neue Erde, Dünger usw.) fällt mir das Thema ein.
Mögt ihr Pflanzen/Blumen, habt ihr welche, bestimmte worauf ihr stolz seid? Habt ihr nen grünen Daumen oder tötet ihr Kakteen? :mrgreen: Erzählt mal...

Also ich liebe Pflanzen und Blumen. Meine Mama hat einen tollen Garten. Früher war mir das alles egal, ich konnte nicht mal nen Kaktus durchbringen. :mrgreen: Ich beschäftige mich wohl erst die letzten 10 Jahre mit Blumen und Pflanzen. Wenn ich geistig durch die Wohnung gehe, habe ich 14 Pflanzen. Von Orchideen über Gerberas und Elefantenfuß zu Aloe Vera. Ich denke nicht, dass ich nen besonders grünen Daumen hab, aber ich mag alle meine Pflanzen und hab wohl auch die richtigen Plätze für sie gefunden. Besonders stolz bin ich auf ne Gerbera, die momentan bereits das 8. Jahr in Folge blüht. :shylove:
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

Benutzeravatar
Joeblack
Ist frisch dabei
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 11. Januar 2019, 17:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Joeblack » Freitag 22. Februar 2019, 21:18

Ich habe vier Pflanzen bei mir im Zimmer. Seitdem ich sie habe, fühle ich mich viel wohler im Zimmer. Kakteen gehen bei mir leider ein.

Benutzeravatar
amarus
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 19:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von amarus » Freitag 22. Februar 2019, 21:59

Klar mag ich Pflanzen. Ich hab mich sogar nach einem beliebten Artepitheton benannt :mrgreen: .

Benutzeravatar
Valkyrja
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 128
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 08:38
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Valkyrja » Freitag 22. Februar 2019, 23:07

Sukkulenten, die mag ich gerne und habe ca.10 stück. Sie sind irgendwie so skurril und echte Überlebenskünstler.

Früher glich meine Wohnung immer einem Urwald, aber heute mag ich nur noch meine Sulkulenten und eine Efeutute.

Blumen finde ich auch sehr schön, wenn sie dort stehen, wo sie gewachsen sind, auf Wiesen, Sträuchern und Co und ihrem ganz normalen und natürlichen Prozess durchlaufen können.

Meine Lieblingsblumen sind Narzissen, Rosen und Sonnemblumen.
A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
(George R. R. Martin)

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2582
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Knallgrau » Sonntag 24. Februar 2019, 22:08

Ich fühl mich mit Pflanzen auch wohler. ;)
Wow, die Efeutute kann ja lt. Tante Google richtig groß werden. :shock:
Sonnenblumen mag ich auch sehr. :shylove:
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8687
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 24. Februar 2019, 22:32

Knallgrau hat geschrieben:
Sonntag 24. Februar 2019, 22:08
Sonnenblumen mag ich auch sehr. :shylove:
liegt bestimmt an deinem sonnigen Gemüt.

scnr :oops: :oops:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2582
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Knallgrau » Sonntag 24. Februar 2019, 22:35

Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 24. Februar 2019, 22:32
Knallgrau hat geschrieben:
Sonntag 24. Februar 2019, 22:08
Sonnenblumen mag ich auch sehr. :shylove:
liegt bestimmt an deinem sonnigen Gemüt.

scnr :oops: :oops:
Echt, du denkst ich hätte ein sonniges Gemüt? Auch nicht immer...still working on it...:schuechtern: Was für schönes ein Kompliment, dank dir. :umarmung2:
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8687
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Mit müden Augen » Montag 25. Februar 2019, 12:54

Knallgrau hat geschrieben:
Sonntag 24. Februar 2019, 22:35
Echt, du denkst ich hätte ein sonniges Gemüt?
Ich kann jedenfalls nichts negatives über dich sagen. :daumen:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Kalypso
Meisterschreiberling
Beiträge: 5797
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Kalypso » Montag 25. Februar 2019, 14:10

Ich liebe meine Pflanzen. Besonders mag ich meine Yucca-Palmen, meine Pilea-Sammlung (durch Vermehrung hab ich da inzwischen eine richtige Familie) und meine anderen Grünpflanzen, deren Namen ich nicht weiß.
Auf meinem Balkon züchte ich Hauswurzen und Lewisien und erfreue mich jeden Sommer an meinen Kräutern, die ich im Herbst abernte und zu Sirup einkoche oder einfach so einfriere.
Die Beschäftigung mit Pflanzen hat etwas beruhigendes: Es erfreut mein Auge und mein Herz.

Mit Orchideen hatte ich nie Glück, sie haben nach der ersten Blüte nie wieder geblüht.
Im Moment beschäftigt mich mein Oleander, der im Winterquartier leider von Schädlingen befallen wurde.
'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Benutzeravatar
Hathor
Moderatorin
Beiträge: 1062
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 17:12
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Hathor » Montag 25. Februar 2019, 14:34

Ich sag's mal so: ich habe eigentlich gar nichts gegen Zierpflanzen. Aber egal ob auf der Terrasse oder in der Wohnung: Sie hassen mich und gehen mir meist in Rekordgeschwindigkeit ein, auch die vermeintlich robusten, pflegeleichten Arten. Bis auf Unkräuter. Die wachsen und gedeihen rund um die Terrasse wie blöd. :fluchen2:

Erschwerend kommt hinzu, dass mich nahezu alle mit der Pflanzenpflege einhergehenden Arbeiten unfassbar langweilen. Und Umtopfen finde ich richtig ätzend. Ich tue es, aber nur mit großem Widerwillen, vielleicht spüren sie das? :mrgreen: Das einzige, was ich nicht ganz so ungern mache, ist Rasenmähen. Leider widersetzt sich natürlich auch der Rasen hartnäckig allen Bemühungen, ihn zu einem dichten, grünen Teppich heranzuziehen und besteht nur noch aus vereinzelten Grashalmen auf kahler Erde, mit großen Flächen Moos, Klee und Gundermann dazwischen. :roll:

Das einzige, was schon seit vielen Jahren bzw. Jahrzehnten bei mir gedeiht, sind Geldbäumchen, die zu beachtlicher Größe herangewachsen sind und im November/Dezember mal wieder üppig geblüht haben. Und diverse Aloen, die derart schnell und zuverlässig Ableger hervorbringen, dass ich mich des Segens kaum zu erwehren weiß.
Ich bin jetzt genau im richtigen Alter! :flirten:
Ich muss nur noch 'rauskriegen, für was ...

Nur weil sich etwas nicht bewegt, heißt es nicht, dass es tot ist.

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8687
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Mit müden Augen » Montag 25. Februar 2019, 16:56

Ich erfreue mich am "Unkraut" (in Anführungszeichen) vor meiner Tür. Habe extra einen Zettel hingehängt der Gärtner möge dort nicht mähen. Mal sehen ob es was bringt.
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2582
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Knallgrau » Montag 25. Februar 2019, 19:17

Mit müden Augen hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 12:54
Knallgrau hat geschrieben:
Sonntag 24. Februar 2019, 22:35
Echt, du denkst ich hätte ein sonniges Gemüt?
Ich kann jedenfalls nichts negatives über dich sagen. :daumen:
Geht mir ebenso! ;-)
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2582
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Knallgrau » Montag 25. Februar 2019, 19:35

Kalypso hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 14:10
Ich liebe meine Pflanzen. Besonders mag ich meine Yucca-Palmen, meine Pilea-Sammlung (durch Vermehrung hab ich da inzwischen eine richtige Familie) und meine anderen Grünpflanzen, deren Namen ich nicht weiß.
Auf meinem Balkon züchte ich Hauswurzen und Lewisien und erfreue mich jeden Sommer an meinen Kräutern, die ich im Herbst abernte und zu Sirup einkoche oder einfach so einfriere.
Die Beschäftigung mit Pflanzen hat etwas beruhigendes: Es erfreut mein Auge und mein Herz.

Mit Orchideen hatte ich nie Glück, sie haben nach der ersten Blüte nie wieder geblüht.
Im Moment beschäftigt mich mein Oleander, der im Winterquartier leider von Schädlingen befallen wurde.
Oh die Pilea kenn ich, wusste aber nicht, dass sie so heißt. Hübsch! :shylove: Die Hauswurz find ich auch toll, hat meine Mama ne Schale voll, sieht toll aus. ;-)
Bei Orchideen ists meiner Erfahrung nach der Standort und regelrechtes Ignorieren. :mrgreen: Ich mache mit ihnen ein Tauchbad alle 2 Wochen (gut abtropfen lassen) und ignoriere sie sonst und sie blühen wie irre. :mrgreen: Meine älteste ist 6 Jahre alt. Ich habe 4 zu Hause und 5 @ work. Wichtig am Anfang, wenn man eine kauft oder kriegt: In neues Orchideensubstrat umtopfen oder zumindest im vorhandenen gucken ob ein Schwamm mit im Substrat ist, weil sonst sind/bleiben sie oft zu nass und die Wurzeln faulen weg (2x passiert)
Hathor hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 14:34
Ich sag's mal so: ich habe eigentlich gar nichts gegen Zierpflanzen. Aber egal ob auf der Terrasse oder in der Wohnung: Sie hassen mich und gehen mir meist in Rekordgeschwindigkeit ein, auch die vermeintlich robusten, pflegeleichten Arten. Bis auf Unkräuter. Die wachsen und gedeihen rund um die Terrasse wie blöd. :fluchen2:

Erschwerend kommt hinzu, dass mich nahezu alle mit der Pflanzenpflege einhergehenden Arbeiten unfassbar langweilen. Und Umtopfen finde ich richtig ätzend. Ich tue es, aber nur mit großem Widerwillen, vielleicht spüren sie das? :mrgreen: Das einzige, was ich nicht ganz so ungern mache, ist Rasenmähen. Leider widersetzt sich natürlich auch der Rasen hartnäckig allen Bemühungen, ihn zu einem dichten, grünen Teppich heranzuziehen und besteht nur noch aus vereinzelten Grashalmen auf kahler Erde, mit großen Flächen Moos, Klee und Gundermann dazwischen. :roll:

Das einzige, was schon seit vielen Jahren bzw. Jahrzehnten bei mir gedeiht, sind Geldbäumchen, die zu beachtlicher Größe herangewachsen sind und im November/Dezember mal wieder üppig geblüht haben. Und diverse Aloen, die derart schnell und zuverlässig Ableger hervorbringen, dass ich mich des Segens kaum zu erwehren weiß.
Ehrlich: Ich glaub sie spüren das wirklich. :mrgreen: Ich hab ne Pflanze von ner Kollegin geerbt, die in Mutterschutz ging und nach nem Jahr hab ich ihr gedroht "Entweder du blühst oder du fliegst in 6 Monaten in den Biomüll" und tada seither blüht sie jedes Jahr brav. :mrgreen:
Gras ist so ein Ding...braune Stellen sind doof, aber Klee sieht doch hübsch aus...
Ich nenne seit kurzem eine Aloe Codmo mein Eigen und hab ein bissl Panik, weil ich keine Erfahrung habe. Hoffe ich gieße sie nicht zu wenig, wie oft gießt du deine Aloen? :gruebel:
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2477
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von calcetto » Montag 25. Februar 2019, 19:53

Mir wurde mal nachgesagt, ich würde bei Pflanzen aktive Sterbehilfe betreiben.

Aber ich kann Rasen mähen.

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2582
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Knallgrau » Montag 25. Februar 2019, 20:17

calcetto hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 19:53
Mir wurde mal nachgesagt, ich würde bei Pflanzen aktive Sterbehilfe betreiben.

Aber ich kann Rasen mähen.
Das ist ja auch schon mal was. :mrgreen:
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

Benutzeravatar
Hathor
Moderatorin
Beiträge: 1062
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 17:12
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Hathor » Montag 25. Februar 2019, 22:04

Knallgrau hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 19:35
Ich nenne seit kurzem eine Aloe Codmo mein Eigen und hab ein bissl Panik, weil ich keine Erfahrung habe. Hoffe ich gieße sie nicht zu wenig, wie oft gießt du deine Aloen? :gruebel:
Im Winter kriegen sie alle 14 Tage ein Schlückchen; die Erde muss nicht vollständig durchnässt werden. Im Sommer stehen sie auf der Terrasse, dann gieße ich immer dann, wenn die Erde im Topf durchgetrocknet ist, und dann auch großzügig. Wenn die Blätter zu dünn und ausgemergelt sind, wird es definitiv mal wieder Zeit zum Gießen; eine Aloe, die noch gut mit Wasser versorgt ist, hat dicke, fleischige Blätter.

Gießfehler nehmen sie aber gelassen hin, auch wenn ich sie im Winter mal nur alle drei Wochen gieße oder wenn ihnen im Sommer nach einem Gewitter mal für ein paar Stunden das Wasser im Topf bis zur Halskrause steht. ;)
Ich bin jetzt genau im richtigen Alter! :flirten:
Ich muss nur noch 'rauskriegen, für was ...

Nur weil sich etwas nicht bewegt, heißt es nicht, dass es tot ist.

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2582
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Knallgrau » Montag 25. Februar 2019, 22:21

Hathor hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 22:04
Knallgrau hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 19:35
Ich nenne seit kurzem eine Aloe Codmo mein Eigen und hab ein bissl Panik, weil ich keine Erfahrung habe. Hoffe ich gieße sie nicht zu wenig, wie oft gießt du deine Aloen? :gruebel:
Im Winter kriegen sie alle 14 Tage ein Schlückchen; die Erde muss nicht vollständig durchnässt werden. Im Sommer stehen sie auf der Terrasse, dann gieße ich immer dann, wenn die Erde im Topf durchgetrocknet ist, und dann auch großzügig. Wenn die Blätter zu dünn und ausgemergelt sind, wird es definitiv mal wieder Zeit zum Gießen; eine Aloe, die noch gut mit Wasser versorgt ist, hat dicke, fleischige Blätter.

Gießfehler nehmen sie aber gelassen hin, auch wenn ich sie im Winter mal nur alle drei Wochen gieße oder wenn ihnen im Sommer nach einem Gewitter mal für ein paar Stunden das Wasser im Topf bis zur Halskrause steht. ;)
Aloe CoSmo - sorry Getippe am Handy... :roll:
Vielen Dank für die Tipps Hathor. :daumen:
Noch eine Frage hätt ich: Wie sind deine Erfahrungen auf der Terrasse die Sonneneinstrahlung betreffend? Ich hab Mittags- und Abendsonne am Balkon... direkte Sonne kann sie ja nicht so ab hab ich gelesen, oder? :gruebel:
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19926
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 25. Februar 2019, 22:55

Ich habe eine Aloe vera. Seit ich sie nicht mehr gieße und sie vom Fenster weggeholt habe, geht es ihr viel besser.

Dann habe ich noch 3 geschenkte Kakteen. Ich bin kein Kaktusfan. Aber nun sind sie schon mal da...

Dann habe ich noch eine Zamie. Unsere Beziehung ist nicht störungsfrei. Aber noch lebt sie.

In der Küche habe ich noch eine kleine Sansiverie.
Die mag ich. Ist unkompliziert und scheint mich zu lieben. Ich kann zumindest nix falsch machen. :good:

Ich halte Ausschau nach einer Grünlilie. Alternativ kommt ein Efeu in die Wohnung.

Meine Bromelien sind leider eingegangen. Schade, die Kindel sahen so gut aus.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Valkyrja
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 128
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 08:38
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Valkyrja » Montag 25. Februar 2019, 23:28

Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 22:55
Ich habe eine Aloe vera. Seit ich sie nicht mehr gieße und sie vom Fenster weggeholt habe, geht es ihr viel besser.

Ich habe ein Nordfenster, da gedeihen sie wirklich prächtig, habe 3 verschiedene Aloen.

Besonders eine, färbt sich im Sommer immer etwas rötlich. Sieht wirklich hübsch aus

Nordfenster passen gut mit Sukkulenten zusammen.

Und ich giesse meine nur alle 2-3 Wochen ordentlich, die meiste Zeit stehen die trocken.
Und sie wachsen und gedeihen :)
A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
(George R. R. Martin)

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19926
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Pflanzenfreunde?!

Beitrag von Einsamer Igel » Dienstag 26. Februar 2019, 00:05

Valkyrja hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 23:28
Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 22:55
Ich habe eine Aloe vera. Seit ich sie nicht mehr gieße und sie vom Fenster weggeholt habe, geht es ihr viel besser.

Ich habe ein Nordfenster, da gedeihen sie wirklich prächtig, habe 3 verschiedene Aloen.

Besonders eine, färbt sich im Sommer immer etwas rötlich. Sieht wirklich hübsch aus

Nordfenster passen gut mit Sukkulenten zusammen.

Und ich giesse meine nur alle 2-3 Wochen ordentlich, die meiste Zeit stehen die trocken.
Und sie wachsen und gedeihen :)
Also ich habe auch ein Nordfenster, aber da ging mir die Aloe vera fast ein. Nun steht sie einen Meter von einem Südfenster entfernt und ist happy.

Ich glaub, die A. vera ist einfach heikel.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste