Koch-Rezepte

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Lion

Re: Koch-Rezepte

Beitrag von Lion » Samstag 29. Dezember 2012, 21:52

Ergänzung: Backzeit ca. 15 Minuten.

Die Prüllkes werden nicht kugelrund, sondern können ganz schön unförmig werden (jenachdem, wie der Teigklumpen aussah).

Auch die Größenangaben oben sind zirka-Angaben. Man kann die Dinger auch ruhig etwas größer machen.

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 18971
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Koch-Rezepte

Beitrag von Einsamer Igel » Dienstag 10. September 2013, 20:22

Dreierlei-Pommes

Süßkartoffeln, Gorgonzola-Kürbis und normale Kartoffeln, zu gleichen Teilen

schälen, Kürbis entkernen
in 1cm dicke Stifte schneiden
in wenig Olivenöl wälzen
auf Backbleche verteilt in den Ofen bei ca. 160 Grad (Umluft)
20-25 min. backen
salzen

Servieren mit oder ohne Ketchup, Mayo... etc.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

zebulon

Re: Koch-Rezepte

Beitrag von zebulon » Dienstag 10. September 2013, 20:44

Leckere Vorspeise:

Frische (nicht eingelegte) Champignons abziehen und vierteln, mit einer kleinen, gewürfelten Zwiebel in gutem (also hoch erhitzbarem Öl, z.B. Rapsöl) scharf anbraten, einem Spritzer dunklem Balsamico, frischem, schwarzem Pfeffer und einer Brise Salz abschmecken und lauwarm servieren!

Voila!

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 18971
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Koch-Rezepte

Beitrag von Einsamer Igel » Freitag 18. August 2017, 09:57

Statt Rezept mal eine Frage: Wenn im Rezept steht, man gebe Saft und Schale einer Zitrone ins Gericht und entferne die Schale nach dem Köcheln wieder... dann ist nicht gemeint, dass man die Schale gerieben haben soll. Kann man die ausgepressten Zitronenhälften im Ganzen reinwerfen? Die kann man hinterher zumindest gut wieder rausfischen... oder wird das Essen dann bitter, weil noch das weiße Innenleben der Zitrone dran ist? Wie macht man das am besten?
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Basti-MD

Re: Koch-Rezepte

Beitrag von Basti-MD » Montag 21. August 2017, 13:53

Einsamer Igel hat geschrieben:
Freitag 18. August 2017, 09:57
Statt Rezept mal eine Frage: Wenn im Rezept steht, man gebe Saft und Schale einer Zitrone ins Gericht und entferne die Schale nach dem Köcheln wieder... dann ist nicht gemeint, dass man die Schale gerieben haben soll. Kann man die ausgepressten Zitronenhälften im Ganzen reinwerfen? Die kann man hinterher zumindest gut wieder rausfischen... oder wird das Essen dann bitter, weil noch das weiße Innenleben der Zitrone dran ist? Wie macht man das am besten?
Die Schale (das Weiße) enthält viele Bitterstoffe, das Gelbe viele ätherische Öle. Es empfielt sich nicht die ganze Zitrone zu verwenden. Alternativ kannst du eingelegte (gesalzene) Zitronen im Ganzen verwenden. Ich kenne die aus Marokko und nehm die Beispielsweise für verschiedene Tajine.

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 18971
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Koch-Rezepte

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 21. August 2017, 14:30

Dann schäle ich die Zitrone am besten noch vor dem Auspressen (?) mit einem Sparschäler, so dass die Schalen groß genug sind, um sie später wieder aus der Fliederbeersuppe zu entfernen.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Basti-MD

Re: Koch-Rezepte

Beitrag von Basti-MD » Montag 21. August 2017, 14:34

Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 21. August 2017, 14:30
Dann schäle ich die Zitrone am besten noch vor dem Auspressen (?) mit einem Sparschäler, so dass die Schalen groß genug sind, um sie später wieder aus der Fliederbeersuppe zu entfernen.
Genau vorher schälen oder Zesten mit einem Zestenreißer abschälen und dann auspressen. Eventuell die Schale in ein Teeei geben oder in ein Gewürztuch einwickeln. Dann bekommst du die danach einfacher raus.

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 18971
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Koch-Rezepte

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 21. August 2017, 15:02

Vielen Dank für die Tipps! :daumen: Ich habe ein Teeei aus Edelstahl, möchte das aber wegen der hohen Säuremenge in dem Essen nicht in die Suppe hängen. Ich werde es daher mit einem Papier-Teebeutel versuchen. Gewürztuch klingt auch interessant.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 18971
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Koch-Rezepte

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 13. August 2018, 21:07

Ich suche ein Rezept für Pastete (im Teigmantel). Ich habe schon gesehen, dass die meisten im Blätterteig sind. Ich suche eine fettarme Variante. Hat jemand einen guten Tipp? :koch:
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
kreisel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1741
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Koch-Rezepte

Beitrag von kreisel » Dienstag 14. August 2018, 06:16

Hab ich in der Kombination noch nicht probiert, aber über technische Aspekte des Kochens mach ich
mir schon öfters Gedanken. Alternativ wird wohl bei dieser Teigpastete Mürbeteig genommen,
der auch arg fetthaltig ist, dafür ist Mürbeteig aber dicht und stabil genug.

Was mir aber eingefallen ist, wenn Blätterteig geht, es gibt
türkische Yufka Teigplatten die sind lange nicht so fett wie normaler Blätterteig, haben aber
eine ähnliche Konsistenz.

Ginge vielleicht auch Hefeteig? hier z B, das soll dann eher nach russischer Art sein.

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste