Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Calliandra, Obelix, Wolleesel, Finnlandfreundin, LesHommes, Esperanza, otto-mit-o

Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Bayern München
70
18%
Schalke 04
21
5%
Werder Bremen
30
8%
Borussia Dortmund
74
19%
Hamburger SV
23
6%
Borussia Mönchengladbach
10
3%
VfB Stuttgart
32
8%
VfL Wolfsburg
1
0%
FC St. Pauli
14
4%
Anderer Verein
120
30%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 395

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2637
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Dienstag 30. Juni 2020, 20:40

Axolotl hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 22:57
Tyrion hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 22:28

Waren das nicht die Spieler, die Klinsmann geholt hat und die laut seiner ominösen Liste einen hohen Mehrwert haben?
Imo hat Hertha da durchaus gut transferiert.
Dafür, dass der Verein in der Winterpause mehr investiert hat als alle anderen Bundesligisten zusammen und mehr als jeder andere Verein in Europa, ist Platz 10 in der Rückrundentabelle ein bisschen wenig. Wenn Klinsmann wenigsten in seiner Liste geschrieben hätte, dass die Mannschaft einen vernünftigen Trainer braucht, hätte man dem ja noch was abgewinnen können. Ansonsten ist die Feststellung, dass der Kader eher so mittel ist, nicht so bahnbrechend. Das hätte ich aus mehreren hundert Kilometern auch analysieren können. Brauch ich noch nicht mal ein Facebookvideo für machen und mich wundern, dass in Deutschland die Manager gern auch auf der Bank sitzen. Kann auch gut sein, dass Preetz sehr viele Fehler gemacht hat, aber komplette Machtfülle für Klinsmann wäre auch ein Desaster gewesen. Die hätten mit dem Geld lieber in die Infrastruktur, den Nachwuchs und in Know-how investieren sollen anstatt sofort in den Kader.
Axolotl hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 22:57
Tyrion hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 22:28
Ich habe jetzt mal nachgelesen und es heißt tatsächlich, dass es keine Kaufoption, sondern eine -pflicht gibt, die wohl bei zehn Millionen Euro liegen soll. Wobei ich nicht weiß, ob das nach Corona noch so zu halten ist. Eventuell kommt die Hertha Werder da noch entgegen.
Die Hofpresse berichtet 12 Millionen. Selbst 10 wären aber noch mehr, als man für das Unglück bezahlt hat. Und das ist fix. Denke nicht, dass Hertha davon abweicht. Die Bremer sind ja auch selbst schuld, wenn sie sich sowas in die Vereinbarung schreiben lassen. Maximal könnte ich mir vorstellen, dass man Selke mit etwas verrechnet. Rashica wäre ein Kandidat. So a la Rashica = Selke + Kleingeld. Hertha will Selke nicht wieder haben.
Weniger Geld und ein Spieler wäre eine Variante. Müsste man dann aber einen finden, der auch zur Hertha will. Rashica wäre wohl eher einer für einen Verein auf den ersten 5 Plätzen. Will die Hertha nicht mal einen neuen Torwart holen? Pavlenka wäre doch da was. Wenn sie nicht Schwolow holen wollen, wo er jetzt vermutlich doch nicht zu Schalke geht.
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3095
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Dienstag 30. Juni 2020, 21:21

Tyrion hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 20:40

Dafür, dass der Verein in der Winterpause mehr investiert hat als alle anderen Bundesligisten zusammen und mehr als jeder andere Verein in Europa, ist Platz 10 in der Rückrundentabelle ein bisschen wenig. Wenn Klinsmann wenigsten in seiner Liste geschrieben hätte, dass die Mannschaft einen vernünftigen Trainer braucht, hätte man dem ja noch was abgewinnen können.
Genaugenommen ist Platz zehn generell zu wenig. Selbst ohne die Verstärkungen. Aber in Berlin ist man Anspruchslosigkeit gewohnt. Und Preetz war ja so "kompetent" mit einem bundesligaunerfahrenen Trainer und einem komplett gescheiterten Trainer zu spielen. Hätte er nach dem Abgang von Klinsmann gleich Labbadia geholt, wäre vielleicht mehr drin gewesen.
Tyrion hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 20:40

Ansonsten ist die Feststellung, dass der Kader eher so mittel ist, nicht so bahnbrechend. Das hätte ich aus mehreren hundert Kilometern auch analysieren können. Brauch ich noch nicht mal ein Facebookvideo für machen und mich wundern, dass in Deutschland die Manager gern auch auf der Bank sitzen. Kann auch gut sein, dass Preetz sehr viele Fehler gemacht hat, aber komplette Machtfülle für Klinsmann wäre auch ein Desaster gewesen. Die hätten mit dem Geld lieber in die Infrastruktur, den Nachwuchs und in Know-how investieren sollen anstatt sofort in den Kader.
Das hat Preetz nur erfunden. Das kam ja als "Überraschung" auf der PK raus. In allen Gesprächen vorher hatte er das mit keinem Wort erwähnt. Selbst Windhorst, dem Klinsmann ja Rechenschaft schuldete, wusste zunächst mal nichts davon 🤷‍♂️ Kein Hertha-Fan glaubt diese Mär. Klinsmann wird Preetz gesagt haben, dass er gerne bleibt aber dafür sich was an den Strukturen ändern muss. Das schreibt er ja auch in seinen Tagebüchern so. Und Preetz wird das nicht gefallen haben. Die Wahrheit wird eher sein, dass Klinsmann was ändern wollte, Preetz darauf keinen Bock hatte und Klinsmann sich dann gesagt hat dass es auch egal ist und gegangen ist. Das wie kann man ihm ankreiden, das warum finde ich mehr als verständlich.
Tyrion hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 20:40

Weniger Geld und ein Spieler wäre eine Variante. Müsste man dann aber einen finden, der auch zur Hertha will. Rashica wäre wohl eher einer für einen Verein auf den ersten 5 Plätzen. Will die Hertha nicht mal einen neuen Torwart holen? Pavlenka wäre doch da was. Wenn sie nicht Schwolow holen wollen, wo er jetzt vermutlich doch nicht zu Schalke geht.
Pavlenka ist keine wirkliche Verbesserung zu Jarstein. abgesehen davon dass er jünger ist. Aber das passt perfekt in Preetz' Beuteschema. Aber da ist man eher an Kobel von Hoffenheim/Stuttgart dran, weil der genau das Niveau hat was man such. Mittelmäßiger Zweitligakicker. Du weißt, schon mal für Zukunft vorsorgen. :frech: Wenn ich nen Torwart aus der BL holen würde, dann Schwolow. Besser gefallen würde mir allerdings Jonas Omlin vom FC Basel.

Labbadia sucht ja noch einen Stürmer. Weil neun reichen ja nicht. Daher wäre Rashica durchaus drin, wenn man den verrechnet kriegt. Rashica ist deutlich mehr wert als Selke.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2637
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Mittwoch 1. Juli 2020, 22:25

Axolotl hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 21:21
Tyrion hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 20:40

Dafür, dass der Verein in der Winterpause mehr investiert hat als alle anderen Bundesligisten zusammen und mehr als jeder andere Verein in Europa, ist Platz 10 in der Rückrundentabelle ein bisschen wenig. Wenn Klinsmann wenigsten in seiner Liste geschrieben hätte, dass die Mannschaft einen vernünftigen Trainer braucht, hätte man dem ja noch was abgewinnen können.
Genaugenommen ist Platz zehn generell zu wenig. Selbst ohne die Verstärkungen. Aber in Berlin ist man Anspruchslosigkeit gewohnt. Und Preetz war ja so "kompetent" mit einem bundesligaunerfahrenen Trainer und einem komplett gescheiterten Trainer zu spielen. Hätte er nach dem Abgang von Klinsmann gleich Labbadia geholt, wäre vielleicht mehr drin gewesen.
Er hätte Labbadia gleich statt Covic nehmen können/sollen. Dass er nach Klinsmann erst mal Nouri hat machen lassen, fand ich dann nachvollziehbar. So schnell wie Klinsmann ging, konnte er keinen neuen holen und hätte er Nouri freigestellt (was dann komisch ausgesehen hätte), wäre Preetz angekreidet worden, dass dies ohne Not war und er nun soundso viele Trainer auf der Gehaltsliste hat.
Axolotl hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 21:21
Tyrion hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 20:40

Ansonsten ist die Feststellung, dass der Kader eher so mittel ist, nicht so bahnbrechend. Das hätte ich aus mehreren hundert Kilometern auch analysieren können. Brauch ich noch nicht mal ein Facebookvideo für machen und mich wundern, dass in Deutschland die Manager gern auch auf der Bank sitzen. Kann auch gut sein, dass Preetz sehr viele Fehler gemacht hat, aber komplette Machtfülle für Klinsmann wäre auch ein Desaster gewesen. Die hätten mit dem Geld lieber in die Infrastruktur, den Nachwuchs und in Know-how investieren sollen anstatt sofort in den Kader.
Das hat Preetz nur erfunden. Das kam ja als "Überraschung" auf der PK raus. In allen Gesprächen vorher hatte er das mit keinem Wort erwähnt. Selbst Windhorst, dem Klinsmann ja Rechenschaft schuldete, wusste zunächst mal nichts davon 🤷‍♂️ Kein Hertha-Fan glaubt diese Mär.
Also ich habe diese Mär vom Facebook-Video von Jürgen Klinsmann. Da hat er ja lang und breit erklärt, dass er das Modell England bevorzuge, wo es nur den Trainer, der ja aus Gründen Teammanager heißt, wie er betont hatte, und den Klubboss gibt. Es gibt da, laut Klinsmann, keine weiteren Leute dazwischen. Mit anderen Worten: diese Machtfülle des Trainers sagt ihm mehr zu und er hätte das auch ganz gern. Sehr viel eindeutiger hätte er es gar nicht sagen können. Aussagen von Preetz oder Windhorst habe ich weder gehört noch gelesen. Die PK hat mich schon gar nicht mehr interessiert. Ich beziehe mich lediglich auf diese Primärquelle.
Axolotl hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 21:21
Tyrion hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 20:40

Weniger Geld und ein Spieler wäre eine Variante. Müsste man dann aber einen finden, der auch zur Hertha will. Rashica wäre wohl eher einer für einen Verein auf den ersten 5 Plätzen. Will die Hertha nicht mal einen neuen Torwart holen? Pavlenka wäre doch da was. Wenn sie nicht Schwolow holen wollen, wo er jetzt vermutlich doch nicht zu Schalke geht.
Pavlenka ist keine wirkliche Verbesserung zu Jarstein. abgesehen davon dass er jünger ist. Aber das passt perfekt in Preetz' Beuteschema. Aber da ist man eher an Kobel von Hoffenheim/Stuttgart dran, weil der genau das Niveau hat was man such. Mittelmäßiger Zweitligakicker. Du weißt, schon mal für Zukunft vorsorgen. :frech: Wenn ich nen Torwart aus der BL holen würde, dann Schwolow. Besser gefallen würde mir allerdings Jonas Omlin vom FC Basel.

Labbadia sucht ja noch einen Stürmer. Weil neun reichen ja nicht. Daher wäre Rashica durchaus drin, wenn man den verrechnet kriegt. Rashica ist deutlich mehr wert als Selke.
Einen sehr viel besseren Torwart als Pavlenka wird die Hertha kaum bekommen. Alle genannten Torhüter sind in etwa auf einem Niveau. Pavlenka hatte kein gutes Jahr, das stimmt. Dennoch ist sein Potential gut und in den Jahren zuvor hat er sich als guter Bundesligatorwart erwiesen. Ich hatte noch eine ganz verrückte Idee: die Hertha leiht jetzt für die nächsten zwei Jahre den Nübel von den Bayern aus. Ein Gewinn für jeden. Denke aber nicht, dass es dazu kommen wird.

Rashica wird eher kein Herthaner in den nächsten ein, zwei Jahren. Der geht seinen Weg eine Etage höher.
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3095
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Mittwoch 1. Juli 2020, 22:59

Tyrion hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 22:25

Er hätte Labbadia gleich statt Covic nehmen können/sollen. Dass er nach Klinsmann erst mal Nouri hat machen lassen, fand ich dann nachvollziehbar. So schnell wie Klinsmann ging, konnte er keinen neuen holen und hätte er Nouri freigestellt (was dann komisch ausgesehen hätte), wäre Preetz angekreidet worden, dass dies ohne Not war und er nun soundso viele Trainer auf der Gehaltsliste hat.
Das ist leider auch nur die halbe Wahrheit. Denn unsere Haus- und Hofpresse selbst hat berichtet, dass Preetz und Labbadia schon vorher am verhandeln waren. Labbadia wollte aber nicht nur als Feuerwehrmann herhalten und Preetz ihn nur bis Saisonende verpflichten. Wie schon Covic und auch Klinsmann/Nouri war er als Übergangslösung geplant, bis Preetz einen Trainer mit Format an Land ziehen kann. Leider hat Preetz zwei Dinge vergessen. Erstens Hertha ist nicht Dortmund oder Bayern und zweitens weiß jeder halbwegs informierte Trainer in was für einen Sauhaufen man da hinein gerät.

Nouri war also wohl eher die Notlösung, weil keiner kurzfristig kommen wollte. Als Pretz dann gemerkt hat, der Nouri ist ohne Klinsi noch weniger wert als mit, hat er sich dann eben doch durchgerungen jemanden zu holen, der ihm auch längerfristig passt. Und das ist eben Labbadia. Wa, mehr durch Zufall als durch Kompetenz, eine vernünftige Entscheidung war.
Tyrion hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 22:25
]

Also ich habe diese Mär vom Facebook-Video von Jürgen Klinsmann. Da hat er ja lang und breit erklärt, dass er das Modell England bevorzuge, wo es nur den Trainer, der ja aus Gründen Teammanager heißt, wie er betont hatte, und den Klubboss gibt. Es gibt da, laut Klinsmann, keine weiteren Leute dazwischen. Mit anderen Worten: diese Machtfülle des Trainers sagt ihm mehr zu und er hätte das auch ganz gern. Sehr viel eindeutiger hätte er es gar nicht sagen können. Aussagen von Preetz oder Windhorst habe ich weder gehört noch gelesen. Die PK hat mich schon gar nicht mehr interessiert. Ich beziehe mich lediglich auf diese Primärquelle.
Etwa zu präferieren und es dann letztlich zu fordern, was ja Gegenbauer und Preetz unterstellt haben, sind ja zwei paar Schuhe. Ich finde das englische System auch besser, was nicht heißt dass die Machtfülle so unendlich ist wie das impliziert wurde. Preetz hätte immer noch Geschäftsführer sein können. Damit hätte er noch genug Einfluss gehabt und Transfers absegnen müssen, aber hätte selbst keine Spieler mehr kaufen können. Genau das wollte Klinsmann und das hat er auch so geschrieben und gesagt. Denn eins ist klar, nicht wenige Spieler hier sind nicht vom Trainer geholt worden. Und das geht schon seit Favre hier war so. Eigentlich war das sogar schon unter Hoeneß so, wenn ich so drüber nachdenke 🤔
Tyrion hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 22:25

Alle genannten Torhüter sind in etwa auf einem Niveau.
Auf dem gleiche Niveau? Wie Pavlenka? :lach: Guter Witz. Pavlenka ist ein Fliegenfänger. Der Spielt auf dem selben Niveau wie Kobel. Mittleres Zweitliganiveau. Schwolow ist definit schon eine, wenn nicht zwei Klassen besser als Pavlenka. Omlin ist nochmal ne Klasse drüber, aber eher unwahrscheinlich.
Tyrion hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 22:25

Rashica wird eher kein Herthaner in den nächsten ein, zwei Jahren. Der geht seinen Weg eine Etage höher.

Daran glaube ich auch nicht, aber es wär ein Modell 🤷‍♂️
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Cascade
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1055
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Cascade » Freitag 3. Juli 2020, 00:05

Das war schon mal nichts mit Bremen im Hinspiel. Wenn sie es im Rückspiel auch vermasseln, hätte Bremen ohne Relegation gleich direkt absteigen können.

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3095
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Freitag 3. Juli 2020, 09:35

Positiv denken :good:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 14515
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von NBUC » Freitag 3. Juli 2020, 10:14

Echte Heimspiele gibt es ja gerade nicht und mit der Auswärtstorregelung liegt der Vorteil im Moment leider bei Werder
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
DaRealOnionhead
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 505
Registriert: Samstag 14. September 2019, 02:46
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: HB

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von DaRealOnionhead » Donnerstag 9. Juli 2020, 00:19

Die Relegation is voll fürn Anus. Die höherklassigen Teams sind u. a. durch die Fernsehgelder klar im Vorteil. Auch die Glubberer werden's machen. :roll:
Werder hat die Corona-Pause in die Karten gespielt... :pfeif:

Benutzeravatar
Der Asiate
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 357
Registriert: Sonntag 7. Juli 2019, 15:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: nahe Frankfurt am Main

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Der Asiate » Freitag 17. Juli 2020, 21:52

André Schürrle beendet seine Karriere im Alter von nur 29 Jahren und spricht über den Druck im Profifußball.
Das wichtigste im Leben sind deine Familie, deine Freunde und deine Gesundheit. Nimm dir Zeit für deine Familie und Freunde, sonst nimmt die Zeit sie dir. Dann bist du irgendwann nicht nur krank, sondern auch ganz allein.​

https://abtreff.de/viewtopic.php?f=21&t=25601

Benutzeravatar
Versingled
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11601
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Versingled » Freitag 17. Juli 2020, 22:20

Der Asiate hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 21:52
André Schürrle beendet seine Karriere im Alter von nur 29 Jahren und spricht über den Druck im Profifußball.
Naja .. der Druck wird dem gemeinen Volk am Gluteus Maximus vorbei gehen. Hauptsache panem et circensis ...
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3095
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Freitag 17. Juli 2020, 23:32

Der Asiate hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 21:52

André Schürrle beendet seine Karriere im Alter von nur 29 Jahren und spricht über den Druck im Profifußball.
Was Schürrle da beschriebt ist schlichtweg ganz normaler Arbeitsalltag. Macht jeder Arbeitnehmer durch. Nur die meisten verdienen dabei keine Millionen. 🤷‍♂️
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2637
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Samstag 18. Juli 2020, 00:05

Leeds United ist wieder in der Premier League! Und das auch noch mit Bielsa! Freue mich unheimlich, dass es mit diesem Trainer geklappt hat. 2001 noch Halbfinalist in der Champions League und nun wieder zurück in der englischen Eliteliga. Das lauteste Stadion der Welt, wie einige sagen.
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2096
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Clochard » Sonntag 19. Juli 2020, 19:55

Falls demnächst wieder Zuschauer erlaubt sein sollten... vielleicht werden dann ja wenigstens die Hopp- durch Tönnies-Plakate ersetzt :mrgreen:

Benutzeravatar
DaRealOnionhead
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 505
Registriert: Samstag 14. September 2019, 02:46
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: HB

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von DaRealOnionhead » Sonntag 19. Juli 2020, 20:31

Clochard hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 19:55
Falls demnächst wieder Zuschauer erlaubt sein sollten... vielleicht werden dann ja wenigstens die Hopp- durch Tönnies-Plakate ersetzt :mrgreen:
Falls demnächst wieder Zuschauer erlaubt sein sollten (nach DFL-Konzeption)...für Hertha und 96 wird sich dann bei Heimspielen so gut wie nix ändern. :hammer:

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3095
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Sonntag 19. Juli 2020, 22:36

DaRealOnionhead hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 20:31

Falls demnächst wieder Zuschauer erlaubt sein sollten (nach DFL-Konzeption)...für Hertha und 96 wird sich dann bei Heimspielen so gut wie nix ändern. :hammer:
:mrgreen:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Der Asiate
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 357
Registriert: Sonntag 7. Juli 2019, 15:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: nahe Frankfurt am Main

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Der Asiate » Montag 20. Juli 2020, 12:18

Axolotl hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 23:32
Der Asiate hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 21:52

André Schürrle beendet seine Karriere im Alter von nur 29 Jahren und spricht über den Druck im Profifußball.
Was Schürrle da beschriebt ist schlichtweg ganz normaler Arbeitsalltag. Macht jeder Arbeitnehmer durch. Nur die meisten verdienen dabei keine Millionen. 🤷‍♂️
Die meisten haben aber auch keine Millionen sog. Fans, die einen beschimpfen, wenn es mal nicht läuft.
Das wichtigste im Leben sind deine Familie, deine Freunde und deine Gesundheit. Nimm dir Zeit für deine Familie und Freunde, sonst nimmt die Zeit sie dir. Dann bist du irgendwann nicht nur krank, sondern auch ganz allein.​

https://abtreff.de/viewtopic.php?f=21&t=25601

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3095
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Montag 20. Juli 2020, 12:29

Der Asiate hat geschrieben:
Montag 20. Juli 2020, 12:18

Die meisten haben aber auch keine Millionen sog. Fans, die einen beschimpfen, wenn es mal nicht läuft.
Wenn er als Profi darüber nicht stehen kann, dann war er eh nicht tauglich Profi zu sein.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Der Asiate
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 357
Registriert: Sonntag 7. Juli 2019, 15:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: nahe Frankfurt am Main

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Der Asiate » Montag 20. Juli 2020, 19:03

Würdest du das auch über Robert Enke sagen?
Das wichtigste im Leben sind deine Familie, deine Freunde und deine Gesundheit. Nimm dir Zeit für deine Familie und Freunde, sonst nimmt die Zeit sie dir. Dann bist du irgendwann nicht nur krank, sondern auch ganz allein.​

https://abtreff.de/viewtopic.php?f=21&t=25601

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2096
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Clochard » Montag 20. Juli 2020, 19:11

Der Asiate hat geschrieben:
Montag 20. Juli 2020, 12:18
Axolotl hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 23:32
Der Asiate hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 21:52

André Schürrle beendet seine Karriere im Alter von nur 29 Jahren und spricht über den Druck im Profifußball.
Was Schürrle da beschriebt ist schlichtweg ganz normaler Arbeitsalltag. Macht jeder Arbeitnehmer durch. Nur die meisten verdienen dabei keine Millionen. 🤷‍♂️
Die meisten haben aber auch keine Millionen sog. Fans, die einen beschimpfen, wenn es mal nicht läuft.
nee, nur mobbende Chefs und Kollegen

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3095
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Montag 20. Juli 2020, 21:31

Der Asiate hat geschrieben:
Montag 20. Juli 2020, 19:03
Würdest du das auch über Robert Enke sagen?
Das muss ich mit Ja beantworten. Fußballer wissen, worauf sie sich einlassen. Ebenso wie Politiker, Promis oder andere Personen des öffentlichen Lebens. Dass es da nicht immer nur Friede, Freude, Eierkuchen ist, ist bekannt. Bei Enke ist daher die Frage angebracht, wieso er nicht vorher die Reißleine gezogen und sich aus dem öffentlichen leben zurückgezogen hat, um seine Krankheit behandeln zu lassen.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste