Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten

Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Bayern München
65
18%
Schalke 04
20
6%
Werder Bremen
28
8%
Borussia Dortmund
69
19%
Hamburger SV
22
6%
Borussia Mönchengladbach
10
3%
VfB Stuttgart
26
7%
VfL Wolfsburg
1
0%
FC St. Pauli
13
4%
Anderer Verein
108
30%
 
Abstimmungen insgesamt: 362

Benutzeravatar
Swenja
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9939
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Swenja » Donnerstag 25. April 2019, 20:54

Tyrion hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 19:37
...

Bayern und RB Leipzig stehen im DFB-Pokalfinale. Wir gratulieren aufs Herzlichste... :roll:
ich freu mich drauf - aber Werder hätte ich es auch gegönnt... ;)

:mrgreen:
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2243
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Donnerstag 25. April 2019, 21:12

Swenja hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 20:54
Tyrion hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 19:37
...

Bayern und RB Leipzig stehen im DFB-Pokalfinale. Wir gratulieren aufs Herzlichste... :roll:
ich freu mich drauf - aber Werder hätte ich es auch gegönnt... ;)

:mrgreen:
Worauf kann man sich denn da freuen??? Zumindest kann Zwayer das Spiel nicht pfeifen..
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
Swenja
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9939
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Swenja » Donnerstag 25. April 2019, 21:28

auf ein tolles spiel, ähnlich gestern...
...und wie schon geschrieben - "Zumindest kann Zwayer das Spiel nicht pfeifen." ;)
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2045
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Donnerstag 25. April 2019, 22:24

Tyrion hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 19:37
Wenn Schalke in die Relegation geht, kollidiert das mit dem Rammstein-Konzert in der Arena. Muss Schalke halt nach Dortmund ausweichen. :mrgreen:
Das wäre echt die Härte :lach:
Tyrion hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 19:37
Bayern und RB Leipzig stehen im DFB-Pokalfinale. Wir gratulieren aufs Herzlichste... :roll:
Musste ja irgendwann so kommen :roll:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Swenja
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9939
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Swenja » Donnerstag 25. April 2019, 23:48

kein grund, mit den augen zu rollen, jungs ;)
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2045
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Freitag 26. April 2019, 00:22

Swenja hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 23:48
kein grund, mit den augen zu rollen, jungs ;)
Warum nicht? :lach:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2243
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Freitag 26. April 2019, 20:40

Also bei so einem Elfmeter kurz vor Schluss darf man schon mal mit den Augen rollen! :roll: :roll: :roll:
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2243
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Samstag 27. April 2019, 17:36

Die beiden Platzverweise für Dortmund waren ja richtig, aber der Handelfmeter war wieder so :wuetend: Da habe ich mich direkt gefragt, warum Manuel Gräfe nicht so ein Spiel leitet? Das hat das Spiel zwar nicht entschieden, aber maßgeblich beeinflusst.

Und Hannover hat ein Spiel gewonnen! Wobei Mainz (vor allem beim Tor) ganz kräftig mitgeholfen hat..
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
Versingled
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9020
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Versingled » Samstag 27. April 2019, 18:09

Tyrion hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 17:36
Die beiden Platzverweise für Dortmund waren ja richtig, aber der Handelfmeter war wieder so :wuetend: Da habe ich mich direkt gefragt, warum Manuel Gräfe nicht so ein Spiel leitet? Das hat das Spiel zwar nicht entschieden, aber maßgeblich beeinflusst.
Der Borusse in mir stimmt Dir da zu. Beide Karten waren absolut verdient und auch der Handelfmeter an sich gehen in Ordnung. Womit ich ein Problem habe ist die Zeitspanne zwischen dem Handspiel und Zeitpunkt an dem das Spiel dann unterbrochen wurde, damit Herr Zwayer mal einen Blick auf den Monitor wirft. Er und seine Assistenten hatte wohl kein Handspiel gesehen und die Sache weiterlaufen lassen. Habe ich was falsch verstanden ... soll nicht der Schwarzkittel auf dem Platz der eigentliche Entscheider sein?

Dann mault der Darkroom und ... nun ja, wir kennen das Resultat.

Die Art und Weise, wann welcher Darkroom wie und warum eingreift ist nach wie vor mehr als unterirdisch gelöst. Ich kann einfach nicht verstehen warum solcher Dinge in der AFL, NRL und NFL funktionieren, aber im Rundball von FIFAs Gnaden nicht ... :evil:
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Sei es durch Unglücke, Krieg, Hunger, Ignoranz, Geldgier, Umweltverschmutzung, Verbrechen, was weiß ich ... es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2243
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Samstag 27. April 2019, 21:20

Versingled hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 18:09
Womit ich ein Problem habe ist die Zeitspanne zwischen dem Handspiel und Zeitpunkt an dem das Spiel dann unterbrochen wurde, damit Herr Zwayer mal einen Blick auf den Monitor wirft. Er und seine Assistenten hatte wohl kein Handspiel gesehen und die Sache weiterlaufen lassen. Habe ich was falsch verstanden ... soll nicht der Schwarzkittel auf dem Platz der eigentliche Entscheider sein?
Ja, der Schiedsrichter auf dem Feld trifft die Entscheidung. Aber wenn er einen eindeutigen Fehler gemacht hat (aus Sicht des VAR) oder eine möglicherweise schwerwiegende Situation gar nicht gesehen hat ("serious missed incident"), hat er die Möglichkeit den Hauptschiedsrichter darauf aufmerksam zu machen. So ist die Handhabung. Also hat Zwayer die Situation gar nicht gesehen und der VAR hat ihm mitgeteilt, dass die Hand am Ball (oder besser: der Ball an der Hand) war und Zwayer daraufhin wohl gefragt, ob er die Szene bemerkt hat. Weil Zwayer offenbar verneint hatte, hat der VAR ihn daraufhin empfohlen die Szene am Monitor zu begutachten und sich selbst ein Bild zu machen. Das hat Zwayer getan und seine Entscheidung gefällt. Auch wenn das für mich eine Fehlentscheidung war. Weigl macht einen Ausfallschritt nach vorne, weil er mit dem Fuß zum Ball geht und nimmt deshalb logischerweise den Arm raus (aus Gründen des Gleichgewichts). Dabei schießt Embolo ihm den Ball aus einem halben Meter an diesen Arm. Wer mal Fußball gespielt hat oder sich mal in Bewegung gesetzt hat, kann sowas doch nicht als etwas Strafbares bezeichnen! :roll: Immer wieder Zwayer...
Versingled hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 18:09
Die Art und Weise, wann welcher Darkroom wie und warum eingreift ist nach wie vor mehr als unterirdisch gelöst. Ich kann einfach nicht verstehen warum solcher Dinge in der AFL, NRL und NFL funktionieren, aber im Rundball von FIFAs Gnaden nicht ... :evil:
Naja, es ist auch ein anderer Sport. Klingt erstmal trivial, aber es gibt wichtige Unterschiede. Der (europäische) Fußball ist ein Sport der Nettospielzeit. Das Spiel wird in der Regel nicht angehalten (außer bei schwerwiegenden Verletzungen hat man eine längere Unterbrechungszeit). Im American Football ist das Spiel ständig unterbrochen. Da hat man natürlich den Raum für solche Überprüfungen. Ein Fußballspiel lebt eher davon, dass das Spiel nicht unterbrochen wird. Wenn eine Mannschaft Druck aufbaut entstehen Torchancen. Wird das Spiel unterbrochen, ist dieser Druck erstmal weg. Heutzutage sind viele Mannschaften darauf erpicht das Spiel ganz schnell zu machen. Sofort nach vorne spielen und den Gegner ungeordnet überraschen. Das hat teilweise was von Flipper, weil es hin und her geht. Wann da (im Sinne des Spiels) unterbrechen und prüfen?
Zum zweiten ist die Frage, was man überprüft. In anderen Sportarten bin ich regeltechnisch wenig bis gar nicht bewandert. Ich weiß nicht, welche Entscheidungen dort überprüft werden. Im Fußball ist es ein wenig kompliziert, weil es ein Kontaktsport ist, aber man entscheiden muss, welcher Kontakt vertretbar und welcher geahndet werden muss. Oder welche Handberührung strafbar ist und welche nicht. Manuel Gräfe hat gesagt, dass ihm der VAR bei faktischen Entscheidungen hilft. Also bei der Frage Abseits ja oder nein. Oder bei der Frage, ob das Foulspiel im oder außerhalb des Strafraums war. Also nicht die Frage, OB es ein Foul war, sondern WO.

Ich finde, man sollte auch endlich den Leuten diese ganze "Handspielauslegung" aus den Köpfen schlagen. Was dort über Jahre erzählt worden ist ("unnatürliche Handhaltung", "Vergrößerung der Körperfläche" usw.) ist völliger Quark! Es zählt allein die Absicht! So steht es in Regel 12 und das ist nie verändert worden.
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
Versingled
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9020
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Versingled » Sonntag 28. April 2019, 08:28

Tyrion hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 21:20
Versingled hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 18:09
Die Art und Weise, wann welcher Darkroom wie und warum eingreift ist nach wie vor mehr als unterirdisch gelöst. Ich kann einfach nicht verstehen warum solcher Dinge in der AFL, NRL und NFL funktionieren, aber im Rundball von FIFAs Gnaden nicht ... :evil:
Naja, es ist auch ein anderer Sport. Klingt erstmal trivial, aber es gibt wichtige Unterschiede. Der (europäische) Fußball ist ein Sport der Nettospielzeit. Das Spiel wird in der Regel nicht angehalten (außer bei schwerwiegenden Verletzungen hat man eine längere Unterbrechungszeit). Im American Football ist das Spiel ständig unterbrochen. Da hat man natürlich den Raum für solche Überprüfungen.
Die NFL ist sicher sehr speziell ... das ist wirklich Rasenschach. Allerdings rennen da ja auch zig Zebras rum und denen entgeht eher selten etwas, weil sie auch immer nur einen kleinen Bereich des Spielfelds überwachen.
Tyrion hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 21:20
Ein Fußballspiel lebt eher davon, dass das Spiel nicht unterbrochen wird. Wenn eine Mannschaft Druck aufbaut entstehen Torchancen. Wird das Spiel unterbrochen, ist dieser Druck erstmal weg. Heutzutage sind viele Mannschaften darauf erpicht das Spiel ganz schnell zu machen. Sofort nach vorne spielen und den Gegner ungeordnet überraschen. Das hat teilweise was von Flipper, weil es hin und her geht. Wann da (im Sinne des Spiels) unterbrechen und prüfen?
Zum zweiten ist die Frage, was man überprüft. In anderen Sportarten bin ich regeltechnisch wenig bis gar nicht bewandert. Ich weiß nicht, welche Entscheidungen dort überprüft werden. Im Fußball ist es ein wenig kompliziert, weil es ein Kontaktsport ist, aber man entscheiden muss, welcher Kontakt vertretbar und welcher geahndet werden muss. Oder welche Handberührung strafbar ist und welche nicht. Manuel Gräfe hat gesagt, dass ihm der VAR bei faktischen Entscheidungen hilft. Also bei der Frage Abseits ja oder nein. Oder bei der Frage, ob das Foulspiel im oder außerhalb des Strafraums war. Also nicht die Frage, OB es ein Foul war, sondern WO.
Weder im Aussie Rules noch in der NRL wird das Spiel unterbrochen, es sei denn es gibt eine Verletzung. Dort wird der Videoschiedsrichter allerdings auch nicht von sich aus aktiv, sondern nur auf Anforderung vom Hauptschiedsrichter auf dem Feld. Ansonsten hält er seine Klappe ... und das sehe ich als die Grundproblematik an - er hat sich nicht von sich aus einzumischen. Punkt.

Das setzt allerdings voraus, dass der Schwarzkittel genügend "Größe" besitzt und sich eingestehen kann, dass er sich bei einer Entscheidung nicht sicher ist und darum bittet selbige zu überprüfen. Das mag man Gräfe zutrauen können, Zwayer vielleicht nicht.
Tyrion hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 21:20
Ich finde, man sollte auch endlich den Leuten diese ganze "Handspielauslegung" aus den Köpfen schlagen. Was dort über Jahre erzählt worden ist ("unnatürliche Handhaltung", "Vergrößerung der Körperfläche" usw.) ist völliger Quark! Es zählt allein die Absicht! So steht es in Regel 12 und das ist nie verändert worden.
Ich habe schon lange den Eindruck, dass zur Auslegung dieser Regel inzwischen Quantenphysik hergenommen wird um nun wirklich jeden Fall genauestens abdecken zu können ...
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Sei es durch Unglücke, Krieg, Hunger, Ignoranz, Geldgier, Umweltverschmutzung, Verbrechen, was weiß ich ... es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2243
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Sonntag 28. April 2019, 10:07

Versingled hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 08:28
Dort wird der Videoschiedsrichter allerdings auch nicht von sich aus aktiv, sondern nur auf Anforderung vom Hauptschiedsrichter auf dem Feld. Ansonsten hält er seine Klappe ... und das sehe ich als die Grundproblematik an - er hat sich nicht von sich aus einzumischen. Punkt.
Kann man so machen, aber dann wird es auch wieder Ärger geben, wenn der Hauptschiedsrichter einen sehr offensichtlichen Fehler gemacht hat, den man leicht per Fernsehbild korrigieren kann, aber der Videoassistent nichts sagt, weil er nicht gefragt wurde. Zum Beispiel wenn der Hauptschiedsrichter einen Spieler verwechselt und dem Falschen eine rote Karte zeigt. Dann hat man ja wieder Aufregung, weil der Schiedsrichter am Monitor das wusste, aber nichts gesagt hat.
Versingled hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 08:28
Das setzt allerdings voraus, dass der Schwarzkittel genügend "Größe" besitzt und sich eingestehen kann, dass er sich bei einer Entscheidung nicht sicher ist und darum bittet selbige zu überprüfen.
Und das der Hauptschiedsrichter keinen Wahrnehmungsfehler hat. Dann ist er sich ja auch komplett sicher, dass er alles richtig gesehen hat, macht es dennoch komplett falsch und der Assistent korrigiert trotz besseren Wissens nicht. Alles nicht so einfach. Am besten ist es, wenn dort Leute am Werk sind, die fachlich top sind (trifft in Deutschland leider nur auf drei bis vier Schiedsrichter zu) und die in der Lage sind miteinander zu kommunizieren (hat im Pokal in Bremen ja überhaupt nicht funktioniert).
Versingled hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 08:28
Ich habe schon lange den Eindruck, dass zur Auslegung dieser Regel inzwischen Quantenphysik hergenommen wird um nun wirklich jeden Fall genauestens abdecken zu können ...
Eigentlich ist die Regel, wie bereits erwähnt, recht klar. Absicht muss halt vorliegen. Der dritte Unterpunkt dieser Regel lässt viele wohl zu Philosophen werden. Dort heißt es, dass für die Absicht auch die "Position der Hand" beachtet werden muss. Was hat das zu bedeuten? Nun, das heißt eigentlich nur soviel, dass man als Feldspieler nicht mit ausgestreckten Armen wie ein Torwart rumlaufen soll. Aber um diese Feinheiten zu verstehen müsste man schon selber ein wenig Fußball gespielt haben. Dann weiß man, dass bei gewissen Bewegungen nun mal der Arm etwas weiter weg vom Körper ist. Das ist aber nicht unnatürlich, sondern aus Gründen des Gleichgewichts logisch. Zwayer hat ja noch gemeint, dass hier eine "unnatürliche Körpervergrößerung" vorliegt. Herr Zwayer benötigt bei einer Bewegung also seine Arme nicht, um ggf. das Gleichgewicht zu halten. Ein sehr natürlicher Mensch! :roll: Man merkt durch den VAR wirklich, welcher Schiri ein bisschen Ahnung vom Fußball und Bewegungsabläufen hat und welcher nicht.
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
Swenja
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9939
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Swenja » Sonntag 28. April 2019, 10:52

https://www.zeit.de/sport/2019-04/dfb-p ... ket-newtab

" Der falsche Elfmeter von Bremen
Auf den Videobeweis wird viel geschimpft. Doch das Problem ist nicht der Videobeweis. Das Problem ist die Qualität deutscher Schiedsrichter. ... "
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2045
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Sonntag 28. April 2019, 10:58

Ehrlich gesagt verstehe ich das ganze Gemaule nicht. Jahre lang haben alle gefordert einen VAR einzurichten, weil die Fehlentscheidungen auf dem Feld beständig zugenommen haben. Dann führen sie das ein, es läuft am Anfang schwer an, jeder mault rum dass man sich das anders vorgestellt hat. Dann läuft es rund und jetzt mault jeder, dass es zu Gut funktioniert. Ich finde den VAR gut. Seine Aufgabe ist es genauso solche Situationen zu analysieren. Und wenn das heißt es wird im nachhinein anders entschieden, dann ist das so. Unterm Strich bringt der VAR deutlich mehr Vorteile als Nachteile.
Swenja hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 10:52
https://www.zeit.de/sport/2019-04/dfb-p ... ket-newtab

" Der falsche Elfmeter von Bremen
Auf den Videobeweis wird viel geschimpft. Doch das Problem ist nicht der Videobeweis. Das Problem ist die Qualität deutscher Schiedsrichter. ... "
Wir brauchen endlich Profi-Schiedsrichter.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Versingled
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9020
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Versingled » Sonntag 28. April 2019, 13:49

Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 10:58
Wir brauchen endlich Profi-Schiedsrichter.
Dem ist sowieso nichts hinzu zu fügen!
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Sei es durch Unglücke, Krieg, Hunger, Ignoranz, Geldgier, Umweltverschmutzung, Verbrechen, was weiß ich ... es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 928
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von ComebackCat » Sonntag 28. April 2019, 17:21

Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 10:58
Ehrlich gesagt verstehe ich das ganze Gemaule nicht. Jahre lang haben alle gefordert einen VAR einzurichten, weil die Fehlentscheidungen auf dem Feld beständig zugenommen haben. Dann führen sie das ein, es läuft am Anfang schwer an, jeder mault rum dass man sich das anders vorgestellt hat. Dann läuft es rund und jetzt mault jeder, dass es zu Gut funktioniert. Ich finde den VAR gut. Seine Aufgabe ist es genauso solche Situationen zu analysieren. Und wenn das heißt es wird im nachhinein anders entschieden, dann ist das so. Unterm Strich bringt der VAR deutlich mehr Vorteile als Nachteile.
Sehe ich genauso, als ob der BVB der einzige Verein wäre, der mal (angeblich) benachteiligt wurde. Lulu sollte sich an seine eigene Nase fassen. Wenn man gegen ein extrem offensivschwaches und komplett verunsichertes Schalke zuhause vier Gegentore bekommt (als ob man aus der letzten Saison rein gar nichts gelernt hätte), sollte man lieber froh sein, dass der Klassenerhalt schon gesichert ist. :-)

Plus das Geheule wegen des Feuerzeugs.... sowas passiert halt, wenn man vor der gegnerischen Fankurve jubelt (und wenn kein Rauchverbot in deutschen Stadien herrscht).

SALIF SANE FUSSBALLGOTT!!!
“Courage is not having the strength to go on; it is going on when you don't have the strength.”

(Theodore Roosevelt)

Benutzeravatar
Versingled
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9020
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Versingled » Sonntag 28. April 2019, 19:27

ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 17:21
Plus das Geheule wegen des Feuerzeugs.... sowas passiert halt, wenn man vor der gegnerischen Fankurve jubelt (und wenn kein Rauchverbot in deutschen Stadien herrscht).
Ich weiß schon, warum mir Rugby, Aussie Rules und NFL lieber sind ... da ist das nämlich nicht die Normalität, die Du damit ansprichst.
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Sei es durch Unglücke, Krieg, Hunger, Ignoranz, Geldgier, Umweltverschmutzung, Verbrechen, was weiß ich ... es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2243
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Sonntag 28. April 2019, 19:48

Swenja hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 10:52
https://www.zeit.de/sport/2019-04/dfb-p ... ket-newtab

" Der falsche Elfmeter von Bremen
Auf den Videobeweis wird viel geschimpft. Doch das Problem ist nicht der Videobeweis. Das Problem ist die Qualität deutscher Schiedsrichter. ... "
Den Autor Oliver Fritsch finde ich ganz wunderbar! Seine Texte sind wirklich immer sehr lesenswert und zu den Schiedsrichtern hat er sich schon oft geäußert.
Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 10:58
Dann läuft es rund und jetzt mault jeder, dass es zu Gut funktioniert. Ich finde den VAR gut. Seine Aufgabe ist es genauso solche Situationen zu analysieren. Und wenn das heißt es wird im nachhinein anders entschieden, dann ist das so. Unterm Strich bringt der VAR deutlich mehr Vorteile als Nachteile.
Finde ich ehrlich gesagt nicht, dass alles rund läuft. Es sind auch in dieser Saison einige haarsträubende Dinge passiert. Der ehemalige Weltklasseschiedsrichter Urs Meier hat gesagt, dass der Videoassistent erst ein Erfolg ist, wenn die Fehlerquote nahezu bei 0 Prozent ist. Dass ungefähr 80 Prozent der Fehler korrigiert wurden sei nicht ausreichend. Manchmal finde ich es auch erschreckend, wo der VAR überall korrigieren muss. Bei einigen Dingen MUSS das der Schiedsrichter auch selbst sehen. Die Qualität der Schiris ist teilweise erschreckend. Und dass Zwayer sogar FIFA-Schiedsrichter (also Elite-Schiri) ist, erschließt sich mir nicht. Eigentlich dürfte der gar nichts mehr pfeifen, wenn man seine Geschichte kennt...
Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 10:58
Wir brauchen endlich Profi-Schiedsrichter.
Bin ich auch der Meinung. Heute ärgere ich mich, dass ich selbst nie auf die Idee gekommen bin Schiedsrichter zu werden.
ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 17:21
Sehe ich genauso, als ob der BVB der einzige Verein wäre, der mal (angeblich) benachteiligt wurde. Lulu sollte sich an seine eigene Nase fassen. Wenn man gegen ein extrem offensivschwaches und komplett verunsichertes Schalke zuhause vier Gegentore bekommt (als ob man aus der letzten Saison rein gar nichts gelernt hätte), sollte man lieber froh sein, dass der Klassenerhalt schon gesichert ist. :-)
Derby ist immer anders. Da spielt die Tabellenkonstellation keine Rolle. Der Eckball war wieder einmal ein Schwachpunkt, der sich beim BVB durch die ganze Saison zieht. Die anderen Gegentore waren aber schwerer zu verteidigen. Und wenn man mit 2 Mann in Unterzahl ist, dann kann man froh sein, dass man aus dem Spiel heraus nur ein Gegentor bekommen hat. Aber der Handelfmeter hat das Spiel beeinflusst, da ist der Ärger verständlich. Und ich ärgere mich auch, wenn die Bayern Meister werden! :fluchen:
ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 17:21
Plus das Geheule wegen des Feuerzeugs.... sowas passiert halt, wenn man vor der gegnerischen Fankurve jubelt (und wenn kein Rauchverbot in deutschen Stadien herrscht).
Dein Ernst??? Da ist jemand fast erblindet, weil ein asozialer Vollpfosten meinte, er müsse einfach mal mit einem Feuerzeug nach Menschen werfen, weil sein Lieblingsverein ein Gegentor bekommen hat. Sowas kann sogar dazu führen, dass ein Spiel abgebrochen wird. Sowas passiert nicht halt. Bitte vertausche nicht die Täter mit den Opfern!
ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 17:21
SALIF SANE FUSSBALLGOTT!!!
In der zweiten Liga für Hannover bestimmt...
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2045
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Sonntag 28. April 2019, 20:04

ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 17:21
Sehe ich genauso, als ob der BVB der einzige Verein wäre, der mal (angeblich) benachteiligt wurde. Lulu sollte sich an seine eigene Nase fassen. Wenn man gegen ein extrem offensivschwaches und komplett verunsichertes Schalke zuhause vier Gegentore bekommt (als ob man aus der letzten Saison rein gar nichts gelernt hätte), sollte man lieber froh sein, dass der Klassenerhalt schon gesichert ist. :-)

Plus das Geheule wegen des Feuerzeugs.... sowas passiert halt, wenn man vor der gegnerischen Fankurve jubelt (und wenn kein Rauchverbot in deutschen Stadien herrscht).

SALIF SANE FUSSBALLGOTT!!!
Was noch viel schlimmer ist, damit hat sich Schalke nun vermutlich gerettet :crybaby: Ich hatte so gehofft diese Plage von Verein loszuwerden. Schalke sollte einen auf HSV machen, aber ne...da kriege ich schon wieder nen dicken Hals auf den BVB :lach:
Tyrion hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 19:48
Finde ich ehrlich gesagt nicht, dass alles rund läuft. Es sind auch in dieser Saison einige haarsträubende Dinge passiert. Der ehemalige Weltklasseschiedsrichter Urs Meier hat gesagt, dass der Videoassistent erst ein Erfolg ist, wenn die Fehlerquote nahezu bei 0 Prozent ist. Dass ungefähr 80 Prozent der Fehler korrigiert wurden sei nicht ausreichend. Manchmal finde ich es auch erschreckend, wo der VAR überall korrigieren muss. Bei einigen Dingen MUSS das der Schiedsrichter auch selbst sehen. Die Qualität der Schiris ist teilweise erschreckend. Und dass Zwayer sogar FIFA-Schiedsrichter (also Elite-Schiri) ist, erschließt sich mir nicht. Eigentlich dürfte der gar nichts mehr pfeifen, wenn man seine Geschichte kennt...
Urs Meier :roll: Also ich finde es läuft gut. Das VAR System greift in der Regel und schwere Fehlentscheidungen werden auch entsprechend gut korrigiert. Ich denke dass es bei der perfekten Umsetzung auch daran mangelt, wie der DFB die Regeln definiert. Der VAR ist ja angewiesen nicht jede Entscheidung auch zu prüfen bzw. dem Referee zu melden.
Tyrion hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 19:48
Bin ich auch der Meinung. Heute ärgere ich mich, dass ich selbst nie auf die Idee gekommen bin Schiedsrichter zu werden.
Die Meinung vertreten ja viele. In anderen Verbänden hat das Umdenken ja schon eingesetzt. In England gibt es schon einige Profischiedsrichter. Aber gut, beim DFB sieht man eh immer erst spät Handlungsbedarf. Muss der schlechte Einfluss der FIFA sein :mrgreen: Wenn ich mal so drüber nachdenken wie lange Assistenzsysteme gefordert wurden und wie lange es gedauert hat bis sie auch eingesetzt wurden... :roll:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Versingled
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9020
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Versingled » Sonntag 28. April 2019, 20:06

Tyrion hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 19:48
ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 17:21
Plus das Geheule wegen des Feuerzeugs.... sowas passiert halt, wenn man vor der gegnerischen Fankurve jubelt (und wenn kein Rauchverbot in deutschen Stadien herrscht).
Dein Ernst??? Da ist jemand fast erblindet, weil ein asozialer Vollpfosten meinte, er müsse einfach mal mit einem Feuerzeug nach Menschen werfen, weil sein Lieblingsverein ein Gegentor bekommen hat. Sowas kann sogar dazu führen, dass ein Spiel abgebrochen wird. Sowas passiert nicht halt. Bitte vertausche nicht die Täter mit den Opfern!
Dem ist nichts hinzu zu fügen ... :daumen:
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Sei es durch Unglücke, Krieg, Hunger, Ignoranz, Geldgier, Umweltverschmutzung, Verbrechen, was weiß ich ... es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste