Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten

Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Bayern München
66
18%
Schalke 04
20
5%
Werder Bremen
29
8%
Borussia Dortmund
69
19%
Hamburger SV
23
6%
Borussia Mönchengladbach
10
3%
VfB Stuttgart
28
8%
VfL Wolfsburg
1
0%
FC St. Pauli
13
4%
Anderer Verein
109
30%
 
Abstimmungen insgesamt: 368

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2124
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Donnerstag 13. Juni 2019, 00:00

fifaboy1981 hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 18:36
Ja wenn du 50 +1 kippst, kann das auch bedeuten das Bayern noch mehr Geld bekommt und dann erst recht von 102 möglichen pkt. 120 holen :mrgreen:
Ist was dran. Andererseits erlaubt das der BuLi international konkurrenzfähiger zu werden. Wann hat zum letzten Mal ein Klub außer dem FC Bayern einen internationalen Titel gewonnen? Spanien und England dominieren unter Anderem leider auch, weil dort das Geld sehr viel lockerer sitzt.
fifaboy1981 hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 18:36
Normal müsste die Fifa oder UEFA da einen deckel drauf setzen an die Gehälter und Ablöse Summen. Aber die wollen ja auch nur noch Geld Geld Geld...................
Müsste, könnte, hätte, sollte wenn und aber. Ist leider nicht. Und scheint mir auch schlecht umsetzbar. Dann werden kreative Methoden gefunden dazu umgehen. Die Einzige Möglichkeit ist gleiche Voraussetzungen zu schaffen. Strenge Reglementierung wäre wünschenswert, aber erscheint mir unwahrscheinlich.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7648
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: KL

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von fifaboy1981 » Freitag 14. Juni 2019, 08:25

Axolotl hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 00:00
Ist was dran. Andererseits erlaubt das der BuLi international konkurrenzfähiger zu werden. Wann hat zum letzten Mal ein Klub außer dem FC Bayern einen internationalen Titel gewonnen? Spanien und England dominieren unter Anderem leider auch, weil dort das Geld sehr viel lockerer sitzt.
Das ist der einzige Grund der immer vorgeschoben wird, auch von den Bayern. Aber natioanl sagen sie immer, die anderen müssen besser arbeiten. Klar ist in anderen Ländern mehr Geld, aber ob das auf dauer gut geht? die langeweile führt schon dazu das ich spiele der Bayern eigentlich gar nicht mehr kucke, auch wenn es mal ein Live Spiel im Free TV ist, ist zu langweilig. Es geht nicht darum ob die Bayern mal zu schlagen sind sondern nur wie hoch sie am ende gewinnen.
Axolotl hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 00:00
Müsste, könnte, hätte, sollte wenn und aber. Ist leider nicht. Und scheint mir auch schlecht umsetzbar. Dann werden kreative Methoden gefunden dazu umgehen. Die Einzige Möglichkeit ist gleiche Voraussetzungen zu schaffen. Strenge Reglementierung wäre wünschenswert, aber erscheint mir unwahrscheinlich.
Wenn ich aber von der UEFA oder FIFA aus sage, das ist die grenze an gehalt und Ablösesummen, dann geht es eben nicht mehr darum wo ich das meiste Geld verdienen kann, sondern man muss auch anderweitig spieler von sich überzeugen.

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2124
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Freitag 14. Juni 2019, 09:03

fifaboy1981 hat geschrieben:
Freitag 14. Juni 2019, 08:25
Das ist der einzige Grund der immer vorgeschoben wird, auch von den Bayern. Aber national sagen sie immer, die anderen müssen besser arbeiten. Klar ist in anderen Ländern mehr Geld, aber ob das auf dauer gut geht?
Klar, was sollen sie auch anderes sagen? Wenn du kein Geld hast, musst du versuchen das Defizit anders auszugleichen. Aber grade Bayern zeigt, dass man mit Fremdinvestitionen erfolgreich ist. Immerhin haben da diverse Unternehmen nicht grade geringe Anteil am Verein.
Axolotl hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 00:00
Wenn ich aber von der UEFA oder FIFA aus sage, das ist die grenze an gehalt und Ablösesummen, dann geht es eben nicht mehr darum wo ich das meiste Geld verdienen kann, sondern man muss auch anderweitig spieler von sich überzeugen.
Das halte ich für blauäugig. Bisher wurde noch immer ein Weg gefunden Regeln zu umgehen.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Swenja
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10185
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Swenja » Samstag 15. Juni 2019, 08:04

1908: Der saarländische Fußballverein FC 08 Homburg wird gegründet.
https://de.wikipedia.org/wiki/15._Juni
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7648
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: KL

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von fifaboy1981 » Samstag 15. Juni 2019, 08:10

Axolotl hat geschrieben:
Freitag 14. Juni 2019, 09:03
Klar, was sollen sie auch anderes sagen? Wenn du kein Geld hast, musst du versuchen das Defizit anders auszugleichen. Aber grade Bayern zeigt, dass man mit Fremdinvestitionen erfolgreich ist. Immerhin haben da diverse Unternehmen nicht grade geringe Anteil am Verein.
Auch weil sie national über Jahre hin jeder der Ihnen gefährlich wurde, durch abwerben der besten Spieler geschwächt haben und somit an der Spitze blieben. Etwas was den Bayern national nie passiert ist. Und nun beschweren sie sich, ich sage mal selber schuld.

Dann hätten sie im Ausland gute spieler abwerben sollen. Geld genug hatten sie ja um die Summen zu bezahlen.
Axolotl hat geschrieben:
Freitag 14. Juni 2019, 09:03
Das halte ich für blauäugig. Bisher wurde noch immer ein Weg gefunden Regeln zu umgehen.
Ich auch, weil sie alle Geldgeil sind, es war ja auch nur eine Idee wie es gehen könnte, das die das nicht machen ist mir auch klar.
Auch wenn ich den Sport an sich mag, mir gerne Fussball anschaue und selbst auf der PS4 zocke, aber diese Geldmacherei immer mehr und mehr finde ich zum kotzen.

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2124
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Samstag 15. Juni 2019, 16:59

fifaboy1981 hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 08:10
Auch weil sie national über Jahre hin jeder der Ihnen gefährlich wurde, durch abwerben der besten Spieler geschwächt haben und somit an der Spitze blieben. Etwas was den Bayern national nie passiert ist. Und nun beschweren sie sich, ich sage mal selber schuld.

Dann hätten sie im Ausland gute spieler abwerben sollen. Geld genug hatten sie ja um die Summen zu bezahlen.
Aber eben genau das würde isch eben dadurch erledigen. Denn wenn die Bayern nicht mehr das dickste Festgeldkonto haben, dann haben diese Vereine auch etwas mehr Spielraum Spieler zu halten. Es ist irgendwie klar, dass wenn einer für 50 oder 60 Millionen Spieler abwirbt, da niemand wirklich nein sagen kann. Vor allem dann, wenn Spieler mit astronomischen Gehältern geködert werden.
fifaboy1981 hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 08:10
Ich auch, weil sie alle Geldgeil sind, es war ja auch nur eine Idee wie es gehen könnte, das die das nicht machen ist mir auch klar.
Auch wenn ich den Sport an sich mag, mir gerne Fussball anschaue und selbst auf der PS4 zocke, aber diese Geldmacherei immer mehr und mehr finde ich zum kotzen.
Ich frage mich nicht, ob sie das wollen, sondern ob das überhaupt machbar wäre. Überleg mal, vor 30 Jahren hat man am Vertragsende noch Ablösen für Spieler gezahlt. Dann gab es das Bosman-Urteil und nun fließen die Ablösen als Handgelder den Spielern zu. Wenn man jetzt Begrenzungen bei Ablösen und Gehältern einführt, dann werden eben andere Zuwendungen dafür steigen. Vereine sind heute auch Wirtschaftsunternehmen und da sitzen Leute die dann kreativ werden. Ich meine wie zahlen Unternehmen wie Amazon oder Facebook keine Steuern? Richtig, weil sie kreativ sind und Lücken ausnutzen. Wünschenswert wäre es schon. Die Massen an Geld die inzwischen im Fußball bewegt werden könnten sinnvoller investiert werden.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11718
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von NBUC » Samstag 15. Juni 2019, 17:09

Axolotl hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 16:59
Die Massen an Geld die inzwischen im Fußball bewegt werden könnten sinnvoller investiert werden.
Man müßte ihnen nur das Geld wegnehmen und dem wohlmeinenden, wohlwissenden Staatsrat zuführen. Oder warum nicht direkt den Leuten wegnehmen, von denen sie das Geld letztlich haben, all denen, welche direkt oder indirekt für Fussball zahlen. Dann können sie das erst gar nicht mehr "falsch" ausgeben.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7648
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: KL

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von fifaboy1981 » Sonntag 16. Juni 2019, 12:16

Axolotl hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 16:59
Aber eben genau das würde isch eben dadurch erledigen. Denn wenn die Bayern nicht mehr das dickste Festgeldkonto haben, dann haben diese Vereine auch etwas mehr Spielraum Spieler zu halten. Es ist irgendwie klar, dass wenn einer für 50 oder 60 Millionen Spieler abwirbt, da niemand wirklich nein sagen kann. Vor allem dann, wenn Spieler mit astronomischen Gehältern geködert werden.
Ich glaube nicht das dann nur die anderen mehr Geld hätten, die Bayern wären da sofort auch mit dabei.
Axolotl hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 16:59
Ich frage mich nicht, ob sie das wollen, sondern ob das überhaupt machbar wäre. Überleg mal, vor 30 Jahren hat man am Vertragsende noch Ablösen für Spieler gezahlt. Dann gab es das Bosman-Urteil und nun fließen die Ablösen als Handgelder den Spielern zu. Wenn man jetzt Begrenzungen bei Ablösen und Gehältern einführt, dann werden eben andere Zuwendungen dafür steigen. Vereine sind heute auch Wirtschaftsunternehmen und da sitzen Leute die dann kreativ werden. Ich meine wie zahlen Unternehmen wie Amazon oder Facebook keine Steuern? Richtig, weil sie kreativ sind und Lücken ausnutzen. Wünschenswert wäre es schon. Die Massen an Geld die inzwischen im Fußball bewegt werden könnten sinnvoller investiert werden.
Wenn ich etwas ändern möchte, gibts es immer wege, nur wenn ich nicht will, gibt es auch keine möglichkeit, in der Formel 1 wird immer wenn 1 Fahrer oder Rennstall zu dominant ist die Regel geändert um wieder mehr Spannung zu erzeugen. Im Fussball passiert da nichts.

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2124
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Axolotl » Sonntag 16. Juni 2019, 13:10

fifaboy1981 hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 12:16
Ich glaube nicht das dann nur die anderen mehr Geld hätten, die Bayern wären da sofort auch mit dabei.
Habe ja auch nicht gesagt, dass dem nicht so wäre. Nur hätten kleinere Vereine, oder zumindest finanziell schwächere Vereine als die Bayern eine größere Chance sich gegen diesen Raubkauf zu wehren.
fifaboy1981 hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 12:16
Wenn ich etwas ändern möchte, gibts es immer wege, nur wenn ich nicht will, gibt es auch keine möglichkeit, in der Formel 1 wird immer wenn 1 Fahrer oder Rennstall zu dominant ist die Regel geändert um wieder mehr Spannung zu erzeugen. Im Fussball passiert da nichts.
Was aber auch dazu führt, dass bei der Formel 1 niemand mehr durchblickt und dann merkwürdige Strafen verhängt werden, die letztlich sogar eher noch die Dominanz mancher Fahrer begünstigt. Siehe letzte Woche.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste