"Reportage" über "Incels"

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Esperanza, Wolleesel, Calliandra, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin

Benutzeravatar
DaRealOnionhead
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 468
Registriert: Samstag 14. September 2019, 02:46
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: HB

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von DaRealOnionhead » Samstag 1. August 2020, 11:38

Clochard hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 09:02
die Nazifraktion bei den Incels macht am meisten Radau, deshalb denken Außenstehende, die Incels seien alle so
Ich habe immer meine Zweifel, dass im Mainstream dieses "Phänomen Incel" überhaupt angelangt ist. Man nimmt die Symptomatik Fremdenfeindlichkeit, Menschenhass war...vielleicht noch den Frauenhass. Mehr aber auch nicht. Zumindest habe ich in den täglichen Sendungen des ÖRR nie den Begriff Incel gehört, wenn über Halle und Hanau im heute journal oder den Tagesthemen oder Mima berichtet wurde.
Ich frage mich, ob bei einer Straßenumfrage in D überhaupt annähernd 50 % den Begriff schonmal gehört haben. :gruebel:
Generell finde ich solche Funk-Formate wie "Die Frage" um Längen kreativer als solche vom Y-Kollektiv.

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3021
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Samstag 1. August 2020, 14:06

Clochard hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 09:02
die Nazifraktion bei den Incels macht am meisten Radau, deshalb denken Außenstehende, die Incels seien alle so
Wenn sie unter 20 sind, sind sie meisten noch nicht einmal Nazis. Sie führen sich nur so auf, weil sie es cool finden und sich damit aufspielen können als harte, nihilistische Edgelords. Also plappern sie einfach nach und schmücken sich mit Nazi-Symbolik, aber wirklich verstehen tun sie nichts davon.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.

Ich kann es euch erklären. Ich kann es aber nicht für euch verstehen. Das müßt ihr schon selbst tun.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2563
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Captain Unsichtbar » Samstag 1. August 2020, 23:20

Es gibt gute Incels? Wäre mir neu. Scheint mir fast schon ein Oxymoron zu sein...
"I never asked for this."

Benutzeravatar
Hanuta
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2285
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Hanuta » Mittwoch 5. August 2020, 03:36

Fand die Reportage insgesamt sehr gut. Ein Dorn im Auge bleibt mir aber das Ende, da der junge und ohnehin schon verzweifelte Incel dann auch noch in einer zwei gegen eins Situation bloßgestellt wurde. Gerade die Reporterin hätte sich bitte mal zurücknehmen sollen. So ein unprofessionelles Verhalten.
Verstehe auch nicht warum sie die vorgeschickt haben. Da ist ein Mann, der Frauen hasst und wen schicken sie vor? Natürlich eine Frau und dann auch noch eine, die vermutlich sehr für political correctness und Gender einsteht. Da redet der junge Mann dann sicherlich und fühlt sich nicht verarscht.
Wirkte eher so als wollte sie ihm einen Denkzettel verpassen und ihm ins Gesicht sagen, dass das so nicht geht.

Benutzeravatar
Giebenrath
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1204
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 21:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Giebenrath » Mittwoch 5. August 2020, 10:01

Aufgrund der vielen Reaktion auf das Video haben die beiden Reporter eine kurzen Video nachgereicht, indem sie Fragen der Zuschauer beantworten.
Es wird auch auf darauf eingegangen, warum das Interview damals gescheitert ist - auch mit einem Eingeständnis der Reporterin, dass sie beim Interview emotional zu aufgebracht und überfordert bei dem Treffen war.

Q&A I Incels – Eine Welt voller Hass I Y-Kollektiv
https://www.youtube.com/watch?v=eI2yZZIKt1k
Give a man a mask and he will show his true face. - Oscar Wilde

Benutzeravatar
Two-Tone
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 254
Registriert: Mittwoch 25. April 2018, 22:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Schwabenland
Kontaktdaten:

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Two-Tone » Mittwoch 5. August 2020, 11:04

Giebenrath hat geschrieben:
Mittwoch 5. August 2020, 10:01
Es wird auch auf darauf eingegangen, warum das Interview damals gescheitert ist - auch mit einem Eingeständnis der Reporterin, dass sie beim Interview emotional zu aufgebracht und überfordert bei dem Treffen war.

Q&A I Incels – Eine Welt voller Hass I Y-Kollektiv
https://www.youtube.com/watch?v=eI2yZZIKt1k
Ganz öberflächlich betrachtet könnte ich mir so Lilia vorstellen. :oops:
Jedenfalls sollten die Reporter vom Y-Kollektiv mal HC-ABs anschauen. Die meisten HC-ABs sind meilenweit vom Inceltum entfernt, aber ich bin mir sicher, die Reporterin wird, bevor sie wieder emotional wird, lieber das Weite suchen und ein Interview abbrechen. Weil dazugelernt hat sie offenbar.

Benutzeravatar
Hanuta
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2285
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Hanuta » Donnerstag 6. August 2020, 15:23

Two-Tone hat geschrieben:
Mittwoch 5. August 2020, 11:04
Giebenrath hat geschrieben:
Mittwoch 5. August 2020, 10:01
Es wird auch auf darauf eingegangen, warum das Interview damals gescheitert ist - auch mit einem Eingeständnis der Reporterin, dass sie beim Interview emotional zu aufgebracht und überfordert bei dem Treffen war.

Q&A I Incels – Eine Welt voller Hass I Y-Kollektiv
https://www.youtube.com/watch?v=eI2yZZIKt1k
Ganz öberflächlich betrachtet könnte ich mir so Lilia vorstellen. :oops:
Jedenfalls sollten die Reporter vom Y-Kollektiv mal HC-ABs anschauen. Die meisten HC-ABs sind meilenweit vom Inceltum entfernt, aber ich bin mir sicher, die Reporterin wird, bevor sie wieder emotional wird, lieber das Weite suchen und ein Interview abbrechen. Weil dazugelernt hat sie offenbar.
Was haben HC-ABs mit Incels zu tun?

Benutzeravatar
Two-Tone
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 254
Registriert: Mittwoch 25. April 2018, 22:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Schwabenland
Kontaktdaten:

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Two-Tone » Donnerstag 6. August 2020, 17:32

Hanuta hat geschrieben:
Donnerstag 6. August 2020, 15:23
Was haben HC-ABs mit Incels zu tun?
Man wift gerne vor, HC-ABs suhlen sich in Selbstmitleid, verlangen dass Frauen ihnen etwas schuldig sind (z.B. Zärtlichkeiten oder Mitleid), etc. etc. Also wie bei Incels auch, nur dass Incels gewaltätig sind. Perfekt, wenn Y-Tours bei uns vorbeischaut und mal welche von uns interviewen.

Benutzeravatar
Hanuta
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2285
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Hanuta » Donnerstag 6. August 2020, 17:44

Two-Tone hat geschrieben:
Donnerstag 6. August 2020, 17:32
Hanuta hat geschrieben:
Donnerstag 6. August 2020, 15:23
Was haben HC-ABs mit Incels zu tun?
Man wift gerne vor, HC-ABs suhlen sich in Selbstmitleid, verlangen dass Frauen ihnen etwas schuldig sind (z.B. Zärtlichkeiten oder Mitleid), etc. etc. Also wie bei Incels auch, nur dass Incels gewaltätig sind. Perfekt, wenn Y-Tours bei uns vorbeischaut und mal welche von uns interviewen.
Wo genau wird einem HC-AB das vorgeworfen?
Es gibt wenige Individuen auf die das sicher zutrifft, aber das heißt ja nicht, dass der Großteil so ist.

Benutzeravatar
Giebenrath
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1204
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 21:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Giebenrath » Donnerstag 6. August 2020, 17:49

Two-Tone hat geschrieben:
Donnerstag 6. August 2020, 17:32
Man wift gerne vor, HC-ABs suhlen sich in Selbstmitleid, verlangen dass Frauen ihnen etwas schuldig sind (z.B. Zärtlichkeiten oder Mitleid), etc. etc. Also wie bei Incels auch, nur dass Incels gewaltätig sind. Perfekt, wenn Y-Tours bei uns vorbeischaut und mal welche von uns interviewen.
Nicht alle Incels sind gewalttätig ...
Die spezielle Eigenschaft der Incels als Online-Szene ist ihr Jargon bzw. ihre "Ideologie" bzw. ihr Austausch in Interforen. Wer weder die Ideologie noch den Jargon teilt, ist meiner Meinung auch kein Incel. Nicht alle Menschen, die beim Geschlechtsverkehr oder der Partnersuche zu kurz kommen, sind als Incels zu bezeichnen.
Im übrigen scheint ein großer Teil der Incels aus dem in der Reportage untersuchten Forum noch zu jung zu sein, dass sie noch nicht mal die üblichen Altersgrenzen (18 oder doch 20?) erreicht haben, um überhaupt in die Kategorie Absolute Beginners eingeordnet werden zu können.
Give a man a mask and he will show his true face. - Oscar Wilde

Benutzeravatar
Two-Tone
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 254
Registriert: Mittwoch 25. April 2018, 22:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Schwabenland
Kontaktdaten:

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Two-Tone » Donnerstag 6. August 2020, 17:59

Hanuta hat geschrieben:
Donnerstag 6. August 2020, 17:44
Wo genau wird einem HC-AB das vorgeworfen?
Es gibt wenige Individuen auf die das sicher zutrifft, aber das heißt ja nicht, dass der Großteil so ist.
Also: Y-Kollektiv soll sich genau solche "Individuen" rauspicken, und ich bin mir sicher, die verlassen fluchtartig das Interview. Aus dem Grund, weil es sehr anstrengend wird, mit diesen Menschen zu diskutieren, siehe auch die letzten Minuten im großen Interview, wo die Moderatorin ausgeflippt ist.

Benutzeravatar
Hanuta
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2285
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Hanuta » Donnerstag 6. August 2020, 18:08

Two-Tone hat geschrieben:
Donnerstag 6. August 2020, 17:59
Hanuta hat geschrieben:
Donnerstag 6. August 2020, 17:44
Wo genau wird einem HC-AB das vorgeworfen?
Es gibt wenige Individuen auf die das sicher zutrifft, aber das heißt ja nicht, dass der Großteil so ist.
Also: Y-Kollektiv soll sich genau solche "Individuen" rauspicken, und ich bin mir sicher, die verlassen fluchtartig das Interview. Aus dem Grund, weil es sehr anstrengend wird, mit diesen Menschen zu diskutieren, siehe auch die letzten Minuten im großen Interview, wo die Moderatorin ausgeflippt ist.
Sie ist wohl eher ausgeflippt, weil sie ihre Wut über 9 Monate angestaut hat und es dann an dem armen Jungen auslassen konnte. Diese Welten passen absolut gar nicht zueinander. Ich bin mir sicher, dass ich mit den Ansichten der "Reporterin" ebenfalls nicht d'accord gehe und da wird ein Incel, der genau das extreme Gegenteil von ihr ist sie noch stärker triggern. Wie man ja am Ende auch gesehen hat.

Verstehe jetzt aber nicht warum jemand fluchtartig das Interview verlassen sollte. Die sich selbst bemitleidenden Menschen wollen ja auch lediglich Bestätigung und keinen Austausch.
Eine Diskussion würde daher sowieso zu nichts führen, wenn man gar nicht gewillt ist überhaupt andere Standpunkte zu akzeptieren, sondern lediglich ein Publikum dafür sucht, das die eigenen Ängste bestätigt.

Benutzeravatar
Two-Tone
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 254
Registriert: Mittwoch 25. April 2018, 22:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Schwabenland
Kontaktdaten:

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Two-Tone » Donnerstag 6. August 2020, 18:23

Hanuta hat geschrieben:
Donnerstag 6. August 2020, 18:08
Verstehe jetzt aber nicht warum jemand fluchtartig das Interview verlassen sollte. Die sich selbst bemitleidenden Menschen wollen ja auch lediglich Bestätigung und keinen Austausch.
Ich würde sagen, dass Austausch doch stattfindet, jedoch zweitrangig. Ansonsten, Bestätigung eben. In der Hoffnung, vielleicht von der Moderatorin in den Arm genommen zu werden, oder dass sie sonst Mitleid zeigt, oder dass sich eine Sympathie entwickelt, Freundschaften entstehen, etc. Ist, wie ich finde, nichts falsches daran.

Aber das wird die Moderatorin höchstwahrscheinlich abschrecken, wenn manche HC-ABs um Verständnis bitten. Und ich selbst bin ganz ehrlich: Ich würde mich gerne auf ein Interview einlassen, damit ich die Moderatorin dazu bringen kann, mich nicht als Monster zu sehen, nur weil ich sehr schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht habe. Schaffe ich das, dann kann ich wenigstens einmal gute Erfahrungen mit einer Frau nach Hause nehmen.

Benutzeravatar
Hanuta
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2285
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: "Reportage" über "Incels"

Beitrag von Hanuta » Donnerstag 6. August 2020, 18:34

Two-Tone hat geschrieben:
Donnerstag 6. August 2020, 18:23
Aber das wird die Moderatorin höchstwahrscheinlich abschrecken, wenn manche HC-ABs um Verständnis bitten. Und ich selbst bin ganz ehrlich: Ich würde mich gerne auf ein Interview einlassen, damit ich die Moderatorin dazu bringen kann, mich nicht als Monster zu sehen, nur weil ich sehr schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht habe. Schaffe ich das, dann kann ich wenigstens einmal gute Erfahrungen mit einer Frau nach Hause nehmen.
Um Verständnis zu bitten ist ja nichts verwerfliches. Glaube nicht, dass die meisten Menschen darauf allergisch reagieren würden, wenn man seine Lebensgeschichte so schildert und es erkennbar wird, dass die Person nur schlechte Erfahrungen gemacht hat. Problematisch wird es erst dann, wenn pauschal die Schuld bei Frauen gesucht wird und die für die eigene Misere verantwortlich gemacht wird.
Ich glaube jedenfalls nicht, dass die Reporterin da jeden als Monster sieht, sondern nur mit dem arbeiten kann was sie vor sich stehen hat.
Ich bezweifle auch, dass die Reporterin keinen Unterschied zwischen HC-ABs und Incels macht. Incel ist ja nochmal etwas anderes als HC-AB.

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste