Empathie und Perspektivübernahme: Wie soziale Fähigkeiten aufgebaut sind

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Calliandra, Wolleesel, Esperanza, Obelix, Finnlandfreundin, LesHommes, otto-mit-o

Antworten

Zwerg
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 755
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Empathie und Perspektivübernahme: Wie soziale Fähigkeiten aufgebaut sind

Beitrag von Zwerg » Dienstag 17. November 2020, 13:33

Ein interessanter Artikel, den ich aber aus Zeitgründen nur überflogen habe. Spontan bilde ich mir ein, dass gerade die Fähigkeit zum Perspektivwechsel zu schwinden scheint. Das würde ich nicht nur als "politischer" Beobachter behaupten, sondern betrifft auch andere Lebensbereiche. Mit der Fähigkeit für und gegen etwas zu argumentieren -eine schon ziemlich alte Methode- sollte diese Kompetenz doch eigentlich auch mit trainiert werden können, oder?

Vielleicht ist gerade das Verdrängen der herkömmlichen Kommunikation durch elektronische Formen dem nicht gerade förderlich.
Giftzwerg

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1686
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Empathie und Perspektivübernahme: Wie soziale Fähigkeiten aufgebaut sind

Beitrag von Volta » Mittwoch 18. November 2020, 10:14

Und was soll uns das jetzt sagen?

Jedenfalls gibt es im Forum einige schon krass unempathische Leute, die nach eigener Aussage viel Erfolg bei Frauen haben.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 3029
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Sachsen

Re: Empathie und Perspektivübernahme: Wie soziale Fähigkeiten aufgebaut sind

Beitrag von Finnlandfreundin » Mittwoch 18. November 2020, 10:24

Interessanter Artikel

Komischerweise habe ich aber nur soziale Probleme, wenn es um Partnerschaftlichkeit geht. Irgendwas überlagert dann meine Fähigkeiten. Wenn es einfach nur um soziale Kontakte geht, habe ich keine Probleme Beziehungen aufzubauen.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4051
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Empathie und Perspektivübernahme: Wie soziale Fähigkeiten aufgebaut sind

Beitrag von Hoppala » Freitag 20. November 2020, 01:14

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Mittwoch 18. November 2020, 10:24
Interessanter Artikel

Komischerweise habe ich aber nur soziale Probleme, wenn es um Partnerschaftlichkeit geht. Irgendwas überlagert dann meine Fähigkeiten. Wenn es einfach nur um soziale Kontakte geht, habe ich keine Probleme Beziehungen aufzubauen.
Das ist doch gut für dich zu wissen.
Dann kannst du dich auf die vermutlichen Probleme mit (viel) Nähe konzentrieren, und kannst das Sozialthema für dich abhaken.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 3029
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Sachsen

Re: Empathie und Perspektivübernahme: Wie soziale Fähigkeiten aufgebaut sind

Beitrag von Finnlandfreundin » Freitag 20. November 2020, 11:32

Hoppala hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 01:14
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Mittwoch 18. November 2020, 10:24
Interessanter Artikel

Komischerweise habe ich aber nur soziale Probleme, wenn es um Partnerschaftlichkeit geht. Irgendwas überlagert dann meine Fähigkeiten. Wenn es einfach nur um soziale Kontakte geht, habe ich keine Probleme Beziehungen aufzubauen.
Das ist doch gut für dich zu wissen.
Dann kannst du dich auf die vermutlichen Probleme mit (viel) Nähe konzentrieren, und kannst das Sozialthema für dich abhaken.
Fragt sich nur, wie ich die beheben kann. Bräuchte dazu einen Mann, der das "Projekt" Nähe zulassen auch angehen will. Mit Normalos fühle ich mich schnell überfordert und wie eine Aussätzige.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4051
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Empathie und Perspektivübernahme: Wie soziale Fähigkeiten aufgebaut sind

Beitrag von Hoppala » Freitag 20. November 2020, 14:02

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 11:32
Hoppala hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 01:14
Das ist doch gut für dich zu wissen.
Dann kannst du dich auf die vermutlichen Probleme mit (viel) Nähe konzentrieren, und kannst das Sozialthema für dich abhaken.
Fragt sich nur, wie ich die beheben kann. Bräuchte dazu einen Mann, der das "Projekt" Nähe zulassen auch angehen will. Mit Normalos fühle ich mich schnell überfordert und wie eine Aussätzige.
Das kommt auf die Mechanismen an, die das Problem erzeugen.
Das herauszufinden, gibt es viele Wege. Aber alle setzen logischerweise an deinen (bewusssten und unbewussten) Erlebnissen und Gefühlen an. Geeignete Werkzeuge wären folglich in der "Psycho"-Ecke zu suchen.

Das wird dir nun aber nicht neu sein.
Ebenso wenig ist das Problemfeld neu. Es besteht also gute Aussicht, Menschen (Profis?) zu finden, die mit diesem Thema ihre Erfahrungen haben und dir wenigstens jeweils ein spürbares Stück weiterhelfen.

Oder du nimmst dir "einfach" vor, dich künftig in relevanten Situation so zu verhalten, dass du es hnterher richtig und gut so findest. :-)
)Denn das herzustellen, darum geht es doch wohl letzten Ende, oder?
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Jack
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 173
Registriert: Sonntag 26. Januar 2020, 23:01
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Hamburg

Re: Empathie und Perspektivübernahme: Wie soziale Fähigkeiten aufgebaut sind

Beitrag von Jack » Freitag 20. November 2020, 14:33

Theoretisch bin ich sowohl in Empathie als auch Perspektivübernahme sehr gut. Allerdings muss ich mit Menschen sprechen da ich üble Probleme habe Mimik und ähnliches korrekt zu interpretieren.

Das letzte Mal habe ich geweint weil in einer Serie eine Tochter den Vater verloren und geweint hat. Ich weiß zwar das das keine echten Personen sind, hilft aber nicht....
--
suche: Freunde

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste