Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy, Wolleesel, Peter

Benutzeravatar
Wenona
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1557
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 02:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Wenona » Freitag 28. Oktober 2016, 13:25

Brax hat geschrieben:
Wenona hat geschrieben: latenter sexueller Missbrauch in der Kindheit/Jugend
Was ist darunter zu verstehen?
Das ist, wenn nicht wirklich ein körperlicher Übergriff stattfindet, also keiner, den man strafrechtlich anzeigen könnte, das Kind/der Jugendliche aber von dem Erwachsenen trotzdem lüstern angeschaut wird, oder er immer wieder mit sexualisierten Fragen konfrontiert und beschämt wird, oder eben, wie oben beschrieben, der Erwachsene ihm von seinen sexuellen Erfahrungen berichtet. Oder wenn nur leichte 'ungewöhnliche'/'eigenartige' Berührungen vorkommen. Oder das Kind/der Jugendliche vom Erwachsenen besonders gern nackt gesehen wird.
Auch das kann prägend sein, und gravierende Spätfolgen nach sich ziehen, und einen AB hervorbringen.
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=20&t=23117

Benutzeravatar
Wenona
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1557
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 02:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Wenona » Freitag 28. Oktober 2016, 13:29

Also dann hätte ich noch einen Punkt zur Ergänzung:
- Untergewicht bei Männern. War bei mir tatsächlich schon mal ein Ausscheidungskriterium. Ich glaube, ich denke mir dabei, bewusst und unbewusst, dass, wenn er noch nicht mal essen kann, kann er auch viele andere grundlegende Dinge nicht.
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=20&t=23117

Benutzeravatar
Logan 5
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1756
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 11:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: wo man den Sommer am warmen Regen erkennt

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Logan 5 » Freitag 28. Oktober 2016, 14:14

Wenona hat geschrieben:Also dann hätte ich noch einen Punkt zur Ergänzung:
- Untergewicht bei Männern.
Freut mich, dass ich scheinbar noch eine Anregung liefern konnte :mrgreen:
Wenona hat geschrieben:Ich glaube, ich denke mir dabei, bewusst und unbewusst, dass, wenn er noch nicht mal essen kann, kann er auch viele andere grundlegende Dinge nicht.
:gruebel: :shock: :gruebel:
Even if it´s hopeless, continue with style...
-------------------------------------------------------------------------------
Anton: Grushenko? Isn´t he the young coward all St. Petersburg is talking about?
Boris Grushenko: I´m not so young. I´m thirty-five...

- Love and Death

Benutzeravatar
Wenona
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1557
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 02:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Wenona » Freitag 28. Oktober 2016, 14:16

Naja.
Hey, ihr Männer macht euch auch über die absurdesten Dinge Gedanken.
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=20&t=23117

Benutzeravatar
Logan 5
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1756
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 11:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: wo man den Sommer am warmen Regen erkennt

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Logan 5 » Freitag 28. Oktober 2016, 14:36

Ich denke, wir schlanken Männer essen schon alle recht gut bis sehr vernünftig ;)
Wenona hat geschrieben:Hey, ihr Männer macht euch auch über die absurdesten Dinge Gedanken.
Nein, machen wir niemals. Auf gar keinen Fall. Niemals nicht! ;)
Even if it´s hopeless, continue with style...
-------------------------------------------------------------------------------
Anton: Grushenko? Isn´t he the young coward all St. Petersburg is talking about?
Boris Grushenko: I´m not so young. I´m thirty-five...

- Love and Death

Tom_der_Baum
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 116
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 16:10
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Mittelhessen

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Tom_der_Baum » Freitag 28. Oktober 2016, 14:55

Wenona hat geschrieben: oder eben, wie oben beschrieben, der Erwachsene ihm von seinen sexuellen Erfahrungen berichtet. [...]
...und ihn mit in Sexshows schleppt, ihn dann später auch mit seinen Gespielinnen verkuppelt, und das über einen längeren Zeitraum hinweg, bis sich dissoziative Erinnerungslücken manifestieren.
Wenona hat geschrieben: Hey, ihr Männer macht euch auch über die absurdesten Dinge Gedanken.
:) ich finde es z.B. sympatisch, wenn auch Frauen ein schrilles Denkwerk pflegen :)

Gruß

Maharadscha von Absurdistan, äh Tom_der_Baum

Benutzeravatar
Wenona
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1557
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 02:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Wenona » Mittwoch 1. März 2017, 22:40

Falls es noch nicht genannt wurde:
- der AB weiß gar nicht, was er eigentlich will (von/ mit/ ob einem/n Partner; was für einen Partner)
- hat keine Vorstellungskraft und dementsprechend auch kein Umsetzungsvermögen, bzgl. Beziehung/ Beziehungsanbahnung etc.
- hat kein Bewusstsein über die Ursachen, also z.B. Ungepflegtsein oder schrulliges Gebaren, und gar nicht den Willen, evtl. noch nicht mal die Idee, das zu ergründen und dann ggf. zu ändern

Also die drei Punkte zusammengefasst: Er/sie hängt an einem Punkt fest, und die Gedanken können nicht weitertreiben, nicht voranschreiten. Er dreht sich im Kreis "ich hab keinen Partner, ich bin so arm dran .. .
Jeder Geisteszustand verfolgt seine positive Absicht. Wohl auch dieser.
Erst wenn man keinen Mehrwert mehr davon hat, möchte man es ändern.
Oft ist es auch einfach ein erlernter Mechanismus. Gelernte Hilflosigkeit. Es besteht ein Problem. Punkt.

Helfen würde, wenn man sich z.B. konkrete Listen macht:
- Was führt jemanden / mich / andere zum Erfolg?
- Welche Schritte / Teilschritte brauche ich dafür?
- Was will ich eigentlich? Was will ich nicht?
Oder z.B. ganz konkret:
- Was sind (allgemeingültige) Attraktivitätsmerkmale? Treffen diese auf mich zu? Warum einige nicht? Wie/wann/wo kann ich das ändern?
- Was haben andere schon an mir bemängelt / kritisiert / gelobt? (Sogut wie jede Aussage enthält immer mindestens einen kleinen Teil Wahrheit, und wenn sie von noch so unsympathischen Menschen kommt.) Wie kann ich das ändern / verstärken?

Wär mal ne interessante Umfrage, wer das schonmal für sich selbst gemacht hat, oder wem das zu albern ist.
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=20&t=23117

Volta
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 401
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Berlin

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Volta » Mittwoch 1. März 2017, 22:55

Wenona hat geschrieben:Falls es noch nicht genannt wurde:
- der AB weiß gar nicht, was er eigentlich will (von/ mit/ ob einem/n Partner; was für einen Partner)
- hat keine Vorstellungskraft und dementsprechend auch kein Umsetzungsvermögen, bzgl. Beziehung/ Beziehungsanbahnung etc.
- hat kein Bewusstsein über die Ursachen, also z.B. Ungepflegtsein oder schrulliges Gebaren, und gar nicht den Willen, evtl. noch nicht mal die Idee, das zu ergründen und dann ggf. zu ändern

Also die drei Punkte zusammengefasst: Er/sie hängt an einem Punkt fest, und die Gedanken können nicht weitertreiben, nicht voranschreiten. Er dreht sich im Kreis "ich hab keinen Partner, ich bin so arm dran .. .
Jeder Geisteszustand verfolgt seine positive Absicht. Wohl auch dieser.
Erst wenn man keinen Mehrwert mehr davon hat, möchte man es ändern.
Oft ist es auch einfach ein erlernter Mechanismus. Gelernte Hilflosigkeit. Es besteht ein Problem. Punkt.

Helfen würde, wenn man sich z.B. konkrete Listen macht:
- Was führt jemanden / mich / andere zum Erfolg?
- Welche Schritte / Teilschritte brauche ich dafür?
- Was will ich eigentlich? Was will ich nicht?
Oder z.B. ganz konkret:
- Was sind (allgemeingültige) Attraktivitätsmerkmale? Treffen diese auf mich zu? Warum einige nicht? Wie/wann/wo kann ich das ändern?
- Was haben andere schon an mir bemängelt / kritisiert / gelobt? (Sogut wie jede Aussage enthält immer mindestens einen kleinen Teil Wahrheit, und wenn sie von noch so unsympathischen Menschen kommt.) Wie kann ich das ändern / verstärken?

Wär mal ne interessante Umfrage, wer das schonmal für sich selbst gemacht hat, oder wem das zu albern ist.
Also, wie werde ich Mainstream?

Mit müden Augen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3401
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 1. März 2017, 22:57

@Wenona
Was ist eigentlich dein AB-Status?

Benutzeravatar
Wenona
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1557
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 02:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Wenona » Mittwoch 1. März 2017, 23:06

Volta, dafür, dass du alles zitiert hast, hat deine Antwort recht wenig mit dem Zitat zu tun.
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=20&t=23117

Volta
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 401
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Berlin

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Volta » Mittwoch 1. März 2017, 23:08

Und was meinst du?

Benutzeravatar
Wenona
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1557
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 02:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Wenona » Mittwoch 1. März 2017, 23:28

Naja, auf deine Antwort bezogen (mainstream) ...

Das ist gar nicht unbedingt nötig. Würde zwar immens helfen, aber muss man ja nicht.

Ein einfaches Beispiel: Nehmen wir an, ein männlicher AB ist ungepflegt. Er wünscht sich eine Freundin, will aber sein Ungepflegtsein nicht aufgeben. Musser auch nicht. Er möchte eine Freundin, die ihn so nimmt wie er ist. Ist voll ok.
Was ist also zu tun.
1. Er muss sich überlegen, wo er Frauen ohne Geruchssinn findet. (ohne Sehsinn und ohne Tastsinn lassen wir hier im Beispiel der Einfachheit halber mal weg)
2. Er muss sich überlegen, wie er für eben konkret diese Frau(en) möglichst attraktiv rüberkommt. Diese achten vielleicht besonders auf einen speziellen Musikgeschmack / Wissen darüber.
3. Die Überlegung, wie und wann er sie anspricht und Kontaktdaten austauscht.

usw.

Also jegliche Situation / Konstellation / "Abnormität" lässt sich letztendlich in einer to-do-Liste (nach der Bestandsaufnahme) ausdrücken, und führt am Ende m.o.w. zum immer gleichen Ergebnis. Also die ernsthafte und konkrete Bemühung der Kontaktaufnahme. Vorhergehend eben die Anpassung von Wunsch und Ist-Zustand, bzw. die konstruktive Suche nach einer Lösung.
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=20&t=23117

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2180
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Ninja Turtle » Donnerstag 2. März 2017, 05:12

Wenona hat geschrieben:Wär mal ne interessante Umfrage, wer das schonmal für sich selbst gemacht hat, oder wem das zu albern ist.
Ich mach das eigentlich ständig. Desshalb wurde mir schon gesagt, dass ich "berechnend" sei. Seitdem versuche ich mich etwas mehr "treiben" zu lasse. :mrgreen:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Benutzeravatar
zumsel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 12:10
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: OWL / Bielefeld

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von zumsel » Donnerstag 2. März 2017, 05:51

Wenona hat geschrieben:Naja, auf deine Antwort bezogen (mainstream) ...

Das ist gar nicht unbedingt nötig. Würde zwar immens helfen, aber muss man ja nicht.

Ein einfaches Beispiel: Nehmen wir an, ein männlicher AB ist ungepflegt. Er wünscht sich eine Freundin, will aber sein Ungepflegtsein nicht aufgeben. Musser auch nicht. Er möchte eine Freundin, die ihn so nimmt wie er ist. Ist voll ok.
Was ist also zu tun.
1. Er muss sich überlegen, wo er Frauen ohne Geruchssinn findet. (ohne Sehsinn und ohne Tastsinn lassen wir hier im Beispiel der Einfachheit halber mal weg)
2. Er muss sich überlegen, wie er für eben konkret diese Frau(en) möglichst attraktiv rüberkommt. Diese achten vielleicht besonders auf einen speziellen Musikgeschmack / Wissen darüber.
3. Die Überlegung, wie und wann er sie anspricht und Kontaktdaten austauscht.

usw.

Also jegliche Situation / Konstellation / "Abnormität" lässt sich letztendlich in einer to-do-Liste (nach der Bestandsaufnahme) ausdrücken, und führt am Ende m.o.w. zum immer gleichen Ergebnis. Also die ernsthafte und konkrete Bemühung der Kontaktaufnahme. Vorhergehend eben die Anpassung von Wunsch und Ist-Zustand, bzw. die konstruktive Suche nach einer Lösung.
Supergut zusammengefasst Wenona! Diese Vorgehensweise finde ich wirklich ziehlführend. Wenn man es so umsetzt wie du schreibst hat man zwar immer noch keine Garantie, dass man irgendwann Erfolg hat, aber man schlägt mit Sicherheit einen Weg ein, der einen näher zum Ziel führt. Das gute bei dieser Vorgehensweise ist auch, dass man auf Enttäuschungen reagieren kann, evtl. IST-Wert und SOLL-Wert korrigiert oder beim nächsten Mal etwas anders handelt als zuvor. Man kann durch dieses Vorgehen immer neue Antworten und Möglichkeiten für sich entdecken, wie man sein Ziel erreichen könnte. Sie bietet sich gerade zu an kleine Schritte zu machen und das ist viel besser als einen großen Sprung zu machen, zu sehen, dass es nicht klappt und dann wieder bei Null zu stehen. Das führt dann nur zum Schwarz-Weiß denken.

Leider trifft die von dir genannte Methode oft auf Ablehnung wie du ja hier schon gemerkt hast, weil sehr viele ABs Angst haben nicht mehr sie selbst zu sein, wenn sie etwas im Leben ändern. Aber wie du es ja auch versucht hast aufzuschlüsseln: Man muß sich nicht verbiegen, um voran zu kommen. Und deshalb empfinde ich es als Ausrede, wenn jemand sich hinter solchen Argumenten versteckt. Ich kann nicht ergründen woran es liegt. Es sind bestimmt zum Teil auch Ängste. Aber aus meiner Sicht spielt auch viel Lustlosigkeit und wenig Interesse an sich selber mit hinein. Das möchte ich an dieser Stelle einfach mal so behaupten. Und letztendlich ist jeder für sich selber verantwortlich. Wer keinen Weg gehen möchte, der bleibt halt da wo er ist. Nur fehlt mir dann manchmal der Respekt, wenn sich dann beklagt wird. Umso mehr freue ich mich aber mit ABs, die den Mut haben sich auf den Weg zu machen ihr Glück zu finden.
Unser Leben kann nicht immer voller Freude,
aber immer voller Liebe sein.

Benutzeravatar
Nell The Sentinel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2337
Registriert: Samstag 21. März 2015, 18:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Nell The Sentinel » Donnerstag 2. März 2017, 09:22

@Zumsel: Ich hab grad überlegt, warum ich damit so ein Problem habe. Bestes Beispiel ist bei mir dafür Make Up. Ich habe dann das Gefühl, ich setze mir eine Maske auf und spiele optisch etwas vor, das nicht den Tatsachen entspricht. Ein Mann findet mich dann vielleicht interessant, aber was ist mit dem, das unter der Maske liegt? Wird das auch gemocht oder kriege ich, sobald ich mir das Gesicht gewaschen habe, ein "Oh nee, lass mal. Ich glaub, das wird nix mit uns"?

Das Beispiel lässt sich so bei mir auf alle Bereiche übertragen; optische Änderungen und auch charakterliches Neuland.
Der Normopath in mir

Im Prinzip sind wir auch Würmer: Wir sind lang und dünn und bewegen uns vorwärts"

Benutzeravatar
schwarzkaeppchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2837
Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 17:44
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von schwarzkaeppchen » Donnerstag 2. März 2017, 18:12

Nell The Sentinel hat geschrieben:@Zumsel: Ich hab grad überlegt, warum ich damit so ein Problem habe. Bestes Beispiel ist bei mir dafür Make Up. Ich habe dann das Gefühl, ich setze mir eine Maske auf und spiele optisch etwas vor, das nicht den Tatsachen entspricht. Ein Mann findet mich dann vielleicht interessant, aber was ist mit dem, das unter der Maske liegt? Wird das auch gemocht oder kriege ich, sobald ich mir das Gesicht gewaschen habe, ein "Oh nee, lass mal. Ich glaub, das wird nix mit uns"?

Das Beispiel lässt sich so bei mir auf alle Bereiche übertragen; optische Änderungen und auch charakterliches Neuland.
Dann mach es, wie Wenona geraten hat: Überlege, wo du auf Männer treffen könntest, die auf wenig oder kein Make Up stehen, d.h. auf natürliche Frauen. Kleiner Tipp: Auf AB-Treffen habe ich von einigen Mabs gehört, dass sie geschminkten Frauen nichts abgewinnen könnten.
"Bewahre deine Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber nicht weiter leben." - Mark Twain

vs

"Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." - Hans Christian Andersen

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4288
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Mannanna » Donnerstag 2. März 2017, 18:47

Nell The Sentinel hat geschrieben:@Zumsel: Ich hab grad überlegt, warum ich damit so ein Problem habe. Bestes Beispiel ist bei mir dafür Make Up. Ich habe dann das Gefühl, ich setze mir eine Maske auf und spiele optisch etwas vor, das nicht den Tatsachen entspricht. Ein Mann findet mich dann vielleicht interessant, aber was ist mit dem, das unter der Maske liegt? Wird das auch gemocht oder kriege ich, sobald ich mir das Gesicht gewaschen habe, ein "Oh nee, lass mal. Ich glaub, das wird nix mit uns"?
.
Schminkst du dich denn so stark, daß man deine eigentlichen Gesichtszüge nicht mehr erkennen kann?
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Benutzeravatar
Wenona
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1557
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 02:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Wenona » Donnerstag 2. März 2017, 18:48

Ninja Turtle hat geschrieben:
Wenona hat geschrieben:Wär mal ne interessante Umfrage, wer das schonmal für sich selbst gemacht hat, oder wem das zu albern ist.
Ich mach das eigentlich ständig. Desshalb wurde mir schon gesagt, dass ich "berechnend" sei. Seitdem versuche ich mich etwas mehr "treiben" zu lasse. :mrgreen:
Musst du ja niemandem erzählen. ;)
Nell The Sentinel hat geschrieben:@Zumsel: Ich hab grad überlegt, warum ich damit so ein Problem habe. Bestes Beispiel ist bei mir dafür Make Up. Ich habe dann das Gefühl, ich setze mir eine Maske auf und spiele optisch etwas vor, das nicht den Tatsachen entspricht. Ein Mann findet mich dann vielleicht interessant, aber was ist mit dem, das unter der Maske liegt? Wird das auch gemocht oder kriege ich, sobald ich mir das Gesicht gewaschen habe, ein "Oh nee, lass mal. Ich glaub, das wird nix mit uns"?
Das Beispiel lässt sich so bei mir auf alle Bereiche übertragen; optische Änderungen und auch charakterliches Neuland.
Geht mir ähnlich. Dabei hilft dann die Überlegung, dass man es ja nicht gleich übertreiben muss. Also weg vom ganz-oder-gar-nicht-Denken. Vielleicht erst mal ein bisschen Wimperntusche - peppt die Optik ja auch schon etwas auf, ohne dass man sich direkt "verändert".
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=20&t=23117

Benutzeravatar
Wenona
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1557
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 02:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Wenona » Donnerstag 2. März 2017, 19:00

Also man kann es von zwei Seiten angehen.

Entweder man anvisiert sein bestimmtes OdB / Gruppe von bevorzugten Kandidaten/innen, findet heraus, auf was sie steht/stehen, und passt sich dem an,
oder
man sucht gezielt nach Menschen, die so sind wie man selber, oder die kein Problem mit den eigenen Macken/ "Fehlern" haben, oder die sogar darauf stehen.

Dem vorangehend muss man, wie gesagt, in beiden Fällen, erst mal, in vielleicht etwas umfangreicherer Selbstergründung, herausfinden, was/wen man eigentlich will / nicht will.

Und dann aktiv werden. Der größte Feind des Erfolgs ist die Passivität. Und dabei geht es gar nicht darum, direkt rauszugehen, und eine Kaltansprache nach der anderen zu machen, sondern sich überhaupt erst mal Gedanken darum zu machen, woran es eigentlich liegt. Einfach mal aufschreiben.
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=20&t=23117

Benutzeravatar
Nell The Sentinel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2337
Registriert: Samstag 21. März 2015, 18:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Gründe und Ursachen des ABtums (Listen)

Beitrag von Nell The Sentinel » Donnerstag 2. März 2017, 20:00

@alle, die auf meinen Beitrag geantwortet haben:

Es ist wohl eher eine Befürchtung, weil mein Äußeres eher wenig wohlwollend aufgenommen wurde bisher. Zu überdecken, was meine Haut unschön aussehen lässt und auszugleichen, was unweiblich wirkt, versteckt ja nur. Ich komme mir dann vor wie eine Betrügerin, die etwas vorgibt, das nicht da ist.

Ich habe gerade begonnen, mich neu einzudecken und einfach für mich ein bisschen zu experimentieren und netter zu meinem Gesicht zu sein. Darüber hinaus weiß ich nicht, wie andere Männer das dann finden würden. Es gibt ja den fliegenden Satz "this is why I have trust issues" wenn Frauen sich ungeschminkt zeigen.
Der Normopath in mir

Im Prinzip sind wir auch Würmer: Wir sind lang und dünn und bewegen uns vorwärts"

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste