Fördern Freunde die eigene psychologische Resilienz?

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2450
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Fördern Freunde die eigene psychologische Resilienz?

Beitrag von Hoppala » Dienstag 25. April 2017, 00:09

Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Online
Reinhard
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5210
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Fördern Freunde die eigene psychologische Resilienz?

Beitrag von Reinhard » Dienstag 25. April 2017, 00:14

Melde mich als Gegenbeispiel.

OK, ich habe jetzt nur die Überschrift des Artikels gelesen. :roll: :roll: :hammer:

Muss jetzt ins Bett :schlafen: und über meine Beziehungslosgkeit heulen. :cry:

(Das letzte war ein Scherz.)
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
Sommersprosse
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 904
Registriert: Sonntag 20. November 2016, 16:59
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Hessen

Re: Fördern Freunde die eigene psychologische Resilienz?

Beitrag von Sommersprosse » Dienstag 25. April 2017, 06:36

Reinhard hat geschrieben:Melde mich als Gegenbeispiel.
Schließe mich an (und ich hab den ganzen Artikel gelesen)...
Und am Ende suchen wir doch alle nur jemanden, bei dem wir unsere Maske fallen lassen können.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2450
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Fördern Freunde die eigene psychologische Resilienz?

Beitrag von Hoppala » Dienstag 25. April 2017, 09:19

Indiivduelle "Bei mir ist das anders"-Feststellungen taugen nicht als Gegenbeispiel für "viele" und "könnten".
Sie bestätigen im Gegenteil, wie richtig es war, "viele" und "könnte" zu schreiben statt "alle" und "immer ist".
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3088
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Fördern Freunde die eigene psychologische Resilienz?

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 25. April 2017, 10:14

Ich kann mir das zwar sehr gut vorstellen, hatte/ habe aber selber kaum wirklich gute Freunde. :crybaby:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 6382
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Fördern Freunde die eigene psychologische Resilienz?

Beitrag von BartS » Dienstag 25. April 2017, 15:26

Wenn es eine rein persönliche Ja-Nein-Frage sein soll, da antworte ich aus eigener Erfahrung ganz klar mit ja. Ob es vielen Menschen hilft, da kann ich nur spekulieren.

@Reinhard und Sommersprosse, hemmen eure Freude euch bei der eigenen psychologische Resilienz oder haben sie schlichtweg keinen Einfluss?
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast