Das Energiefeld des Herzens

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy, Wolleesel, Peter

Antworten
Benutzeravatar
Tintenmalerin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 431
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 23:02

Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Tintenmalerin » Montag 26. Juni 2017, 23:41

Klingt vielleicht ein wenig esoterisch, es geht dabei aber um ein wissenschaftliches und in meinen Augen sehr spannendes Konzept.
Das Leben ist einzigartig und wunderschön. Auch wenn es gerade schwer zu ertragen ist.

Online
Kief
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5148
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Kief » Dienstag 27. Juni 2017, 00:13

Das lese ich nicht zum ersten Mal.
Weiss aber nicht, was ich davon halten soll, oder was man daraus mitnehmen sollte.

Mir ist klar, dass das Herz ein besonderer Muskel ist.
Die Herzmuskeln sind eine separate Muskelklasse - mit einer immensen "Energiewirtschaft". Kein Wunder, wenn die besonders aktiv sind, und ob ihrer exzessiven Aktivitaet ein eigenes Magnetfeld aufbauen.

Das mit den Wechselwirkungen mit anderen Leuten nehme ich als wilde Hypothese, wie bestimmte, gezielte Gruppendynamiken sich uebertragen koennten.
Koennte auch noch andere Phaenomene erklaeren, aber das ist mir dann zu spekulativ.


CU, Kief

Mit müden Augen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3408
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Mit müden Augen » Dienstag 27. Juni 2017, 00:54

Ich bringe meine Meinung mal ganz deutlich auf den Punkt: pseudowissenschaftlicher, esoterischer Scheiß, wen wunderts mit kommerziellem Hintergrund.

Schon der zweite Satz:
Jüngste wissenschaftliche Untersuchungen zeigen
Welche Untersuchungen? In welchen annerkannten Fachmagazinen mit Peer-Review wurden diese Untersuchungen veröffentlicht?
Darüber hinaus haben zahlreiche Experimente gezeigt,
Welche? Siehe oben.
Die Grundlagenforschung am HeartMath Institut zeigt,
Siehe Psiram, dort wird auch die kommerzielle Sache erwähnt.

Auch so manch anderer Artikel (lange habe ich nicht geguckt) auf dieser Seite geht ziemlich eindeutig in Richtung Unsinn:
Promis bestätigen geheimen Kontakt zu Außerirdischen
Andreas Kalcker im ersten Gespräch mit Dagmar Neubronner – Unheilbar war gestern
Andreas Kalcker ist kein Arzt, sondern Biophysiker, und bringt mit seiner grundlegenden Entdeckung des “kleinsten gemeinsamen Nenners aller Krankheiten” (= Energiemangel bzw. fehlender Fluss der Energie) eine wohltuende Ordnung in die Vielfalt der Krankheitsphänomene und die Behandlungsmöglichkeiten. [...]
— JESUS IST DER SOHN EINES ALIENS — So will der Vatikan eine neue Weltreligion verkaufen
Christoph Poth im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Es dürfte mittlerweile vielen Menschen bewußt sein, daß die Menschheit von einem sehr mächtigen Kartell in eine hegemoniale Neue Weltordnung getrieben wird. Nur den wenigsten Menschen ist jedoch bewußt, daß die Jesuiten das Zentrum dieses Machtkartells bilden und seit über 100 Jahren an einer Neuen Weltreligion nach scientologischem Vorbild arbeiten. [...]
Auf der am Ende des Artikels verlinkten Seite findet sich ähnliches Zeug. Argh, wo sind meine Globuli? :roll:

Benutzeravatar
Xanopos
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2072
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Kakanien

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Xanopos » Dienstag 27. Juni 2017, 06:44

Tintenmalerin hat geschrieben:Klingt vielleicht ein wenig esoterisch, es geht dabei aber um ein wissenschaftliches und in meinen Augen sehr spannendes Konzept.
Eine triviale Tatsache, vermengt mit einer Menge Psydowissenschaft.

Tyralis Fiena
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 499
Registriert: Samstag 13. Juni 2015, 23:25
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Tyralis Fiena » Dienstag 27. Juni 2017, 11:29

So aus meiner Sicht als Laie/Nichtstudierter:
Hm, eine Seite übernimmt es von einer anderen. Zurückverfolgend stellt sich der eine Link als tot heraus und der andere folgt zur Hauptseite dieses Instituts. :?

Was ist ein sozial-emotionales Feld? (wissenschaftlich gesehen)


Zitat aus dem Artikel: "Die magnetische Komponente ist etwa 5000-mal stärker als das Magnetfeld des Gehirns und kann mehrere Meter vom Körper entfernt mit empfindlichen Magnetometern nachgewiesen werden."

Wenn ich dagegen die Information von Wiki danebenlege, schaut es ganz anders aus. Danach sind die kardialen Magnetfelder sehr schwach (20-80 Picotesla). Mittels Magnetokardiogramm lässt sich das zwar nachweisen, aber die Sensorik befindet sich schon recht dicht am Körper und muss natürlich auch gegenüber externen Störeinflüssen abgeschirmt sein.

Hmmm...irgendwie fehlt mir da etwas Belastbares. :gruebel: Wobei ich schon von anderen Quellen zum Beispiel über das Broken-Heart-Syndrom gelesen habe. Wechseleinflüsse zwschen Herz und Hirn wird es also sicher geben. Nur was die zwischenmenschliche Wechselwirkung angeht, erscheint mir das auch etwas zu spekulativ.

Benutzeravatar
Berglöwe
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 939
Registriert: Samstag 16. Januar 2016, 10:29
Geschlecht: männlich

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Berglöwe » Dienstag 27. Juni 2017, 13:47

Ich sehe das wie Mit müden Augen. Ein paar vlt. wahre Fakten mit denen pseudowissenschaftlich (und mit den dafür typischen Phrasen) irgendetwas zusammenkonstruiert wird. Es sollte da eigentlich jeder stutzig werden, wenn de keine Quellen sinnvoll verlinkt werden. Diese komische Seite da unten zählt nicht als solche. Mit müden Augen hat ein paar schöne Sätze markiert, für die ich jetzt belastbares Material irgendwo gut sichtbar verlinkt oder verwiesen sehen möchte.

Man vergleiche das mal mit einem Beitrag z.B. auf der Seite der Max-Planck-Forschung. Seht ihr, was da rechts oben als Zusatzinformationen gut sichtbar steht? Ansprechpartner und Verweis auf die Originalpublikation.
https://www.mpg.de/7868999/quantencompu ... er_diamant

Benutzeravatar
Hoppala
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2035
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Hoppala » Dienstag 27. Juni 2017, 15:19

Ich habe nach den ersten paar Zeilen auch aufgehlört zu lesen, noch ein paar Absätze überflogen, das war's dann.

Denn was nach meiner Einschätzung hier groß´aufgeblasen wird, sind wissenschaftliche Trivialitäten. Die allerdings nicht ganz triviale Folgen haben, die im Alltag oft untergehen. Um das zu erkennen, braucht man aber den offensichtlich verkleisternden Wortschwall nicht (warum der so verkleistern soll, kann ich nur vermuten: Geld machen).

Der ganze Körper ist von Nervenzellen und Nervenzentren durchzogen, Nicht nur das Gehrn steuert den Körper. Nach dem "Darmhirn" ("die Intelligenz im Bauch") wurde das "Herzhirn" entdeckt. Und es gibt ein "Muskelhirn", ein "Leberhirn" usw usf. Hier wird nur immer ein Fokus auf einzelne Selbstverständlichkeiten gelegt, was nach der weit verbreiten Mär, das Hirn allein besitmme die Geschicke des Menschen, einerseits nachvollziehbar ist, andererseits den Fehler wiederholt.

Man muss hier nicht von "Energiefeldern" schwadronieren. Klar, irgendwie ist alles Energie. Angesichts der Tatsache, dass man das Phänomen aber weit präziser beschreiben kann, darf man schon fragen, warum hier dieser Rückfall ins "Unerklärliche" vollzogen wirrd ... vermutlich, um "Erkenntnisse" hervorzuuzaubern, die keine sind.

Dass Menschen mit physischen und emotionalen Harmonisierungsprozessen aufeinander reagieren, ist altbekannt und erst seit einigen Jahrzehnten auch mit physikaliscchen Meßmethoden in mancher Hinsicht belegt. Vom Menstruationszyklus über gemeinsam Lachen bis hin zum "auf einer Wellenlänge liegen".
Spannend in dieser Hinsicht auch Experimente zur neuronalen Harmonisierung gemeinsam musizierender Menschen, verbunden mit allerlei emotionalen und sozialen Effekten, die wir gemeinhin "positiv" wahrnehmen. Es dürfte kein Zufall sein, dass praktisch jede menschliche Gemeinschaft soziale Riten mit Rhythmus, Musik und Tanz entwickelt hat. (Umgekehrt könnte man fragen, was es für eine Gesellschaft bedeutet, wenn sie solche gemeinsam verbindenden Rituale nicht mehr pflegt. Aber das ist ein anderes Thema)

Benutzeravatar
Tintenmalerin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 431
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 23:02

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Tintenmalerin » Dienstag 27. Juni 2017, 18:05

Mit müden Augen hat geschrieben:pseudowissenschaftlicher, esoterischer Scheiß
Mit müden Augen hat geschrieben:Welche Untersuchungen? In welchen annerkannten Fachmagazinen mit Peer-Review wurden diese Untersuchungen veröffentlicht?
Muss jede solcher Erkenntnisse immer wissenschaftlich hieb- und stichfest sein, amtlich beglaubigt? Ich habe von dem Thema in einem Printmedium gelesen und "nur" etwas gegooglt, was in etwa denselben Inhalt wiedergibt. Und nein, ich weiß nicht mehr, wo genau ich es gelesen habe, von daher kann ich auch nicht sagen, ob der Originalartikel für deine Ansprüche seriös bzw. wissenschaftlich genug war. Für mich war er das.
Mit müden Augen hat geschrieben:Auch so manch anderer Artikel (lange habe ich nicht geguckt) auf dieser Seite geht ziemlich eindeutig in Richtung Unsinn
Ich muss zugeben, dass ich weitere Artikel auf der Seite nicht gelesen habe.
Mit müden Augen hat geschrieben:Argh, wo sind meine Globuli? :roll:
Bluthochdruck?

Ansonsten bin ich raus. Ich dachte, vielleicht interessiert jemanden das Thema an sich. Mir ging es nicht um Wissenschaftlichkeit oder Belege, daher werde ich da auch keine suchen, um sie eventuell nachzuliefern.
Das Leben ist einzigartig und wunderschön. Auch wenn es gerade schwer zu ertragen ist.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2180
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 27. Juni 2017, 18:14

Ich frage mich, ob sich meine Herzrhythmusstörung negativ auf mein Gehirn usw. auswirken kann. Das würde so einiges erklären. :gruebel:
Und wenn man das weiterdenkt, müsste sich ja meine Beziehung positiv auf mein Herz ausüben. Also auch im technischen Sinne. :mrgreen:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Mit müden Augen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3408
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Mit müden Augen » Dienstag 27. Juni 2017, 18:17

Tintenmalerin hat geschrieben:Ansonsten bin ich raus. Ich dachte, vielleicht interessiert jemanden das Thema an sich. Mir ging es nicht um Wissenschaftlichkeit oder Belege, daher werde ich da auch keine suchen, um sie eventuell nachzuliefern.
Verlange ich auch gar nicht. Zum Thema Wissenschaftlichkeit, du schriebst oben "wissenschaftliches [...] Konzept", aber wissenschaftlich ist dieser Kram bestimmt nicht.
Aber wie dem auch sei, es steht dir selbstverständlich frei dich mit solchen Sachen zu beschäftigen.

Benutzeravatar
Tintenmalerin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 431
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 23:02

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Tintenmalerin » Dienstag 27. Juni 2017, 18:27

Mit müden Augen hat geschrieben:Zum Thema Wissenschaftlichkeit, du schriebst oben "wissenschaftliches [...] Konzept", aber wissenschaftlich ist dieser Kram bestimmt nicht.
Für meine Ansprüche hat es im Originalartikel gereicht.
Anscheinend habe ich da einen dubiosen Link rausgepickt. Mein Fehler.
Mit müden Augen hat geschrieben:Aber wie dem auch sei, es steht dir selbstverständlich frei dich mit solchen Sachen zu beschäftigen.
Danke, deine Erlaubnis ist mir natürlich sehr wichtig...
Das Leben ist einzigartig und wunderschön. Auch wenn es gerade schwer zu ertragen ist.

Tyralis Fiena
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 499
Registriert: Samstag 13. Juni 2015, 23:25
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Tyralis Fiena » Dienstag 27. Juni 2017, 19:21

Tyralis Fiena hat geschrieben:Nur was die zwischenmenschliche Wechselwirkung angeht, erscheint mir das auch etwas zu spekulativ.
Vielleicht sollte ich noch hinzufügen, dass ich mich lediglich auf die Wechselwirkung, die im Artikel aufgeworfen wird, beziehe. Neuronale Harmonisierung via musikalischer Betätigung bis hin zur möglichen Angleichung physiologischer Parameter untereinander sind in der Tat schon länger belegt.

Benutzeravatar
Hoppala
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2035
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Hoppala » Dienstag 27. Juni 2017, 23:54

Ninja Turtle hat geschrieben:Ich frage mich, ob sich meine Herzrhythmusstörung negativ auf mein Gehirn usw. auswirken kann. Das würde so einiges erklären. :gruebel:
Und wenn man das weiterdenkt, müsste sich ja meine Beziehung positiv auf mein Herz ausüben. Also auch im technischen Sinne. :mrgreen:
Auswirken bzw. Wechselwirkungen gibt es garantiert. Ob sie (für dich) feststellbar sind, und ob du sie dann als positiv empfindest, wäre dann abzuwarten.
Generell geht man davon aus, dass stabile Beziehungen unter anderem auch der Herzgesundheit zu gute kommen.
Solange es dir mit Beziehung besser geht als ohne, ist ja schon mal alles gut.
Tyralis Fiena hat geschrieben:Vielleicht sollte ich noch hinzufügen, dass ich mich lediglich auf die Wechselwirkung, die im Artikel aufgeworfen wird, beziehe. Neuronale Harmonisierung via musikalischer Betätigung bis hin zur möglichen Angleichung physiologischer Parameter untereinander sind in der Tat schon länger belegt.
Angesichts der bei silchen Untersuchungen aufgezeigten Wechselwirkungsmechanismen ist es schon plausibel anzunehmen, dass auch andere sensorisch wahrnehmbare "Schwingungen" solche interpersonellen Prozesse mitgestalten.
Dass der Herzschlag Wirkung hat, merkt man spätestens, wenn man etwas länger sehr eng Körperkontakt hat. Es würde mich wundern -aber gegenteilig auch nicht übermäßig verblüffen - wenn das auch auf Handschlagdistanz noch relevant wäre. In größeren Menschengruppen vielleicht wieder, so nach Art der sich synchronisierenden Pendel.
Weil das alle so komplex ist (und wir vieles nicht wirklich wissen), ist es ja unter anserem für den Alltag nicht sinnvoll, alles rational erfassen und erklären zu wollen; und stattdessen auf "fühlt sich gut an / fühlt sich nicht so gut an / könnte mit dieser oder jener Änderung vielleicht besser sein" zurück zu greifen.

Benutzeravatar
Hathor
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 350
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 17:12
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Hathor » Mittwoch 28. Juni 2017, 02:43

Tintenmalerin hat geschrieben:
Mit müden Augen hat geschrieben:pseudowissenschaftlicher, esoterischer Scheiß
Mit müden Augen hat geschrieben:Welche Untersuchungen? In welchen annerkannten Fachmagazinen mit Peer-Review wurden diese Untersuchungen veröffentlicht?
Muss jede solcher Erkenntnisse immer wissenschaftlich hieb- und stichfest sein, amtlich beglaubigt?
...

Mir ging es nicht um Wissenschaftlichkeit oder Belege, daher werde ich da auch keine suchen, um sie eventuell nachzuliefern.
:shock:
Ohne Belege ist es eben keine Erkenntnis, sondern nur eine Behauptung. Behaupten kann man viel, und das darf jeder zu jedem Thema, egal ob er was davon versteht oder nicht. In der Bild-Zeitung wird auch viel behauptet - und am Stammtisch - und beim Kaffeekränzchen ... ;)
Sorry, aber wo soll da die Basis für eine ernsthafte Diskussion sein?
Ich bin jetzt genau im richtigen Alter! :flirten:
Ich muss nur noch 'rauskriegen, für was ...

Nur weil sich etwas nicht bewegt, heißt es nicht, dass es tot ist.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2180
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Das Energiefeld des Herzens

Beitrag von Ninja Turtle » Mittwoch 28. Juni 2017, 04:41

Hathor hat geschrieben:Sorry, aber wo soll da die Basis für eine ernsthafte Diskussion sein?
Ich glaube so "ernsthaft" war das gar nicht angedacht. Und für alles andere war es ausreichend. ;)
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sonderbärchen und 4 Gäste