Einsamkeit

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6118
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Oberpfalz

Re: Einsamkeit

Beitrag von Reinhard » Sonntag 7. Oktober 2018, 23:53

Ich pack das mal hier rein:

„All the lonely people“

Einsamkeit macht krank — und ist politisch gewollt.
Sozial eingebundene, in ihren emotionalen Bedürfnissen gesättigte Menschen kaufen weniger Handys, streamen kaum Content und suchen nicht in Markenklamotten einen kläglichen Identitätsersatz. Zufriedene Menschen fallen als Wirtschaftsfaktor weitgehend aus.
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1222
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Einsamkeit

Beitrag von Volta » Montag 8. Oktober 2018, 00:13

Hättest wenigstens dazuschreiben können, dass der Artikel zu 90% aus Werbung für Herrn Spitzer besteht.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7180
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Einsamkeit

Beitrag von Tania » Montag 8. Oktober 2018, 00:23

Volta hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 00:13
Hättest wenigstens dazuschreiben können, dass der Artikel zu 90% aus Werbung für Herrn Spitzer besteht.
Der kann ja auch mal was Sinnvolles erkennen ;)
.... viele Einsame erproben dann abweisende Verhaltensweisen, die dazu dienen, einer erwarteten Ablehnung durch Nicht-Einsame zuvorzukommen. Wer „niemanden braucht“, kann auch von niemandem verletzt werden. So passiert es nicht selten, dass man sich von jemandem, der kaum Freunde hat, schroff und aus scheinbar nichtigem Anlass zurückgewiesen sieht, während einen der Vielgeliebte mit routiniertem Charme seinem „Harem“ hinzufügt.
Ob so die Mär vom Anspruchs-AB entstanden ist? :gruebel:

Bestätigt aber die schon oft gelesene Erfahrung, dass an einen mAB viel schwerer ranzukommen ist als an einen "Normalo"

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Einsamkeit

Beitrag von Endura » Montag 8. Oktober 2018, 05:44

Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 7. Oktober 2018, 23:53
Einsamkeit macht krank — und ist politisch gewollt.
Sozial eingebundene, in ihren emotionalen Bedürfnissen gesättigte Menschen kaufen weniger Handys, streamen kaum Content und suchen nicht in Markenklamotten einen kläglichen Identitätsersatz. Zufriedene Menschen fallen als Wirtschaftsfaktor weitgehend aus.
Interessant, als Einsamer scheiß ich auf teure Klamotten und teure Smartphones, weil alleine daheim brauch eich das alles nicht.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Einsamkeit

Beitrag von Clochard » Montag 8. Oktober 2018, 09:14

Einsamkeit korreliert mit Armut und der Arme hat eh keine Kohle für iPhone und Markenklamotten. Da hinkt die These ziemlich. Außerdem verursacht Einsamkeit zahlreiche Krankheiten, die vom Gesundheitssystem getragen werden müssen. "Zum Glück" sind Einsame wie Raucher und sterben früher, entlasten also die Rentenkassen.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16988
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Einsamkeit

Beitrag von schmog » Montag 8. Oktober 2018, 09:16

Endura hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 05:44
Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 7. Oktober 2018, 23:53
Einsamkeit macht krank — und ist politisch gewollt.
Sozial eingebundene, in ihren emotionalen Bedürfnissen gesättigte Menschen kaufen weniger Handys, streamen kaum Content und suchen nicht in Markenklamotten einen kläglichen Identitätsersatz. Zufriedene Menschen fallen als Wirtschaftsfaktor weitgehend aus.
Interessant, als Einsamer scheiß ich auf teure Klamotten und teure Smartphones, weil alleine daheim brauch eich das alles nicht.
Das sehe ich auch so!
Da ich als einsamer Stubenhocker 95% zu Hause herumhocke, brauche ich kaum neue Schuhe und Kleider.
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 923
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hannover

Re: Einsamkeit

Beitrag von t385 » Montag 8. Oktober 2018, 18:14

Volta hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 00:13
Hättest wenigstens dazuschreiben können, dass der Artikel zu 90% aus Werbung für Herrn Spitzer besteht.
Außerdem: https://www.psiram.com/de/index.php/Rubikon_News

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Einsamkeit

Beitrag von Clochard » Montag 8. Oktober 2018, 19:59

Manche Dinge konsumieren Einsame in der Tat überdurchschnittlich z. B. Alkohol. Andere Dinge dagegen deutlich weniger, z. B. Reisen.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6118
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Oberpfalz

Re: Einsamkeit

Beitrag von Reinhard » Montag 8. Oktober 2018, 22:37

Volta hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 00:13
Hättest wenigstens dazuschreiben können, dass der Artikel zu 90% aus Werbung für Herrn Spitzer besteht.
Da hatte ich beim Schreiben sogar einen Halbsatz dazu drin, aber dann dachte ich, das steht eh im "Spitzer"-Thread ... :?

t385 hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 18:14
Außerdem: https://www.psiram.com/de/index.php/Rubikon_News

Danke fürs Verlinken. Ich empfehle jedem, sich mit der "Arbeitsweise" von Psiram vertraut zu machen. :hierlang:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

FlorianMaurer
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2018, 14:30
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Einsamkeit

Beitrag von FlorianMaurer » Dienstag 6. November 2018, 11:38

Ich finde, dass der oben genannte Artikel das Problem auf den Punkt bringt. Heutzutage und vermehrt in näherer Zukunft vereinsamen mehr und mehr Menschen, da wir immer weniger auf einander und mehr auf das Internet und Computer angewiesen sind. Da finde ich es gar nicht verwunderlich, dass mehr und mehr Menschen vereinsamen. Ein Problem zur Lösung des Problems wäre z.B. gezielt wieder unter Leute gehen oder an Aktivitäten teilnehmen bei denen man Menschen kennenlernt. Diese Entwicklung ist äußerst bedenklich.

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10264
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Einsamkeit

Beitrag von Lazarus Long » Dienstag 6. November 2018, 11:57

FlorianMaurer hat geschrieben:
Dienstag 6. November 2018, 11:38
Heutzutage und vermehrt in näherer Zukunft vereinsamen mehr und mehr Menschen, da wir immer weniger auf einander und mehr auf das Internet und Computer angewiesen sind.
Das bezweifele ich. Aber vielleicht hast du ja einfach das falsche Wort gewählt?
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16988
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Einsamkeit

Beitrag von schmog » Sonntag 11. November 2018, 10:19

Einsamkeit; Wege aus der Isolation:
https://www.beobachter.ch/gesellschaft/ ... -isolation
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16988
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Einsamkeit

Beitrag von schmog » Sonntag 11. November 2018, 14:12

Meine Einsamkeit könnte mich schlussendlich das Leben kosten! (es wäre mir egal)
Soweit bringt mich die jahrelange, verfluchte Einsamkeit. :sadman:

Ich ging Ende 2017 (weil ich das Haus nicht verlassen mochte) zu spät zum Arzt wegen der Krankheit.
Zuletzt geändert von schmog am Sonntag 11. November 2018, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 7125
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Einsamkeit

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 11. November 2018, 14:18

Ach schmog. :sadman:
Einsamkeit ist schon scheiße. :umarmung2: :vielglueck:
geboren um zu leiden
chronisch müde

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16988
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Einsamkeit

Beitrag von schmog » Sonntag 11. November 2018, 14:20

Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 14:18
Ach schmog. :sadman:
Einsamkeit ist schon scheiße. :umarmung2: :vielglueck:
Danke! :klassiker:

Einsamkeit ist eine Pest und schlimme Plage! :shock:
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19508
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Einsamkeit

Beitrag von Einsamer Igel » Sonntag 11. November 2018, 14:37

schmog hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 14:12
Meine Einsamkeit könnte mich schlussendlich das Leben kosten! (es wäre mir egal)
Soweit bringt mich die jahrelange, verfluchte Einsamkeit. :sadman:

Ich ging Ende 2017 (weil ich das Haus nicht verlassen mochte) zu spät zum Arzt wegen der Krankheit.
:umarmung2:
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16988
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Einsamkeit

Beitrag von schmog » Sonntag 11. November 2018, 14:39

Einsamer Igel hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 14:37
schmog hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 14:12
Meine Einsamkeit könnte mich schlussendlich das Leben kosten! (es wäre mir egal)
Soweit bringt mich die jahrelange, verfluchte Einsamkeit. :sadman:

Ich ging Ende 2017 (weil ich das Haus nicht verlassen mochte) zu spät zum Arzt wegen der Krankheit.
:umarmung2:
Danke! ;)
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Online
Benutzeravatar
Valkyrja
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 113
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 08:38
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Einsamkeit

Beitrag von Valkyrja » Mittwoch 20. Februar 2019, 01:51

schmog hat geschrieben:
Montag 7. Mai 2018, 18:08
Mr. Lonely hat geschrieben:
Montag 7. Mai 2018, 18:03
Ich behaupte mal, es gab auch schon einsame Menschen vor der Digitalisierung.
Ich fühlte mich schon vor über 40 Jahren oft einsam! :sadman:

Das ist keine Frage der Digitalisierung.

Nein, ist es nicht.
Ich gehe auch schon seit mehr als 40 Jahren allein durchs Leben, ich musste immer allein klarkommen, mir immer selbst genug sein und das schon lange vor der Digitalisierung.

Ich kenne es auch nicht anders, es ist immer so gewesen, mein Leben..
A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
(George R. R. Martin)

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 849
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Einsamkeit

Beitrag von Ferienhaus » Donnerstag 21. Februar 2019, 14:26

Der von Reinhard im Anfangspost verlinkte Artikel greift sicherlich einige wichtige Punkte auf, ist aber für meinen Geschmack zu stark von Interpretationen, die die antikapitalistischen politischen Präferenzen des Autors widerspiegeln, durchsetzt.


Bei dem von schmog vernetzten Artikel (https://www.beobachter.ch/gesellschaft/ ... -isolation) war ich ganz baff, als ich las, Frauen seien deutlich öfter einsam als Männer.

Ohne jetzt in einen Geschlechterkrieg auszuarten, aber ich kann mir diese Verteilung nur durch die starke Überrepräsentation von Witwen im höheren Lebensalter vorstellen wenn bei einer Umfrage alle Altersschichten abgefragt werden.

Im jüngeren Lebensalter scheinen alle Frauen riesige Freundeskreise zu haben. Das das auf jüngere Personen so zutrifft - vielleicht ein Trugschluss - wäre so entgegengesetzt mit allem was man selbst sieht und für gesellschaftlichen Standard hält, dass ich hochgradig überrascht wäre oder mir man das erstmal verklickern müsste. :gruebel:

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7180
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Einsamkeit

Beitrag von Tania » Donnerstag 21. Februar 2019, 17:26

Ferienhaus hat geschrieben:
Donnerstag 21. Februar 2019, 14:26
Bei dem von schmog vernetzten Artikel (https://www.beobachter.ch/gesellschaft/ ... -isolation) war ich ganz baff, als ich las, Frauen seien deutlich öfter einsam als Männer.

Ohne jetzt in einen Geschlechterkrieg auszuarten, aber ich kann mir diese Verteilung nur durch die starke Überrepräsentation von Witwen im höheren Lebensalter vorstellen wenn bei einer Umfrage alle Altersschichten abgefragt werden.

Im jüngeren Lebensalter scheinen alle Frauen riesige Freundeskreise zu haben. Das das auf jüngere Personen so zutrifft - vielleicht ein Trugschluss - wäre so entgegengesetzt mit allem was man selbst sieht und für gesellschaftlichen Standard hält, dass ich hochgradig überrascht wäre oder mir man das erstmal verklickern müsste. :gruebel:
Verwechsel nicht Alleinsein mit Einsamkeit. Man kann durchaus einen sichtbaren Freundeskreis oder einen Ehemann haben und sich brutal einsam fühlen. Entscheidend ist, was innen ankommt. Und vielleicht brauchen Männer auch einfach weniger, um sich nicht einsam zu fühlen?

Ansonsten würde ich Brecht zitieren
Denn die einen sind im Dunkeln
und die andern sind im Licht
und man siehet die im Lichte
die im Dunkeln sieht man nicht
Die jungen Frauen, die "man so sieht", sind oft die, die ein soziales Leben haben. Die, die einsam zu Hause hocken, sieht man nicht.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste