Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
Frangipani210
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 853
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 19:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Frangipani210 » Donnerstag 7. Juni 2018, 22:11

Kalypso hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 22:03
Frangipani210 hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 22:02
Wir waren ja schon zusammen bevor wir uns das erste Mal so richtig gesehen haben.
Wie geht denn das? :gruebel:
Ich glaube, dass das die wenigsten Menschen nachvollziehen können.
Wir haben ca. 3 Monate lang nur geschrieben und telefoniert. Mir wurde in dieser Zeit sehr schnell klar, dass wir zwei super zusammenpassen würden. Ich brauchte dafür auch kein Treffen um das herauszufinden. Ihm ging es auch so.
Und dann waren wir uns beide einig, dass wir ein Paar sind. Ca. 2 Wochen später haben wir uns dann zum ersten Mal gesehen.
Das ist jetzt schon über ein Jahr her und wir sind immer noch zusammen :good:
Die einzigen 3 Dinge, die ein Mann an seiner Frau verändern sollte:

Ihren Nachnamen, ihre Adresse und ihre Sicht auf Männer

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 6389
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Kief » Donnerstag 7. Juni 2018, 22:32

Rohdiamant hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 20:53
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 19:40
Hast Du hier schon mal nach nem Übungsdate gesucht?
Nein habe ich noch nicht, bin ehrlich. :schwitzen: Bin aber auch ziemlich am Arsch der Welt, im tiefsten nirgendwo wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen! :hammer: Ob noch jemand aus dem AB-Forum in meiner Nähe ist glaube ich wohl kaum?
zumsel hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 19:59
Was hält dich denn davon konkret ab ?
Ich kann Frauen einfach nicht ansprechen, da habe ich innerlich einfach eine Blockade. Wieso weiß ich einfach nicht,
Wenn ich jemanden in meiner Gegend habe, der mich um Hilfe fragt, dann wuerde ich der Gruendlichkeit halber noch ein bissel weiter eingrenzen, falls es da noch weitere wichtige Details gibt - bevor man dann gemeinsam nen Weg entwirft.
Wie: betrifft das ausschliesslich Frauen? Oder auch wenn ein Mann an der Kasse sitzt?
Altersunabhaengig, oder nur wenn die Person bestimmte Eigenschaften erfuellt, Dir gefaellt?

Als erste grobe Idee wuerde ich dann pruefen, ob das mit vereinfachten Umstaenden dann besser klappt, und es vielleicht einen Fortschritt gibt.
Beispielsweise indem diese Gespraechs-Situation nicht dermassen bedeutungsueberfrachtet wie ein Flirt ist. Indem das Gespraech nicht das Ziel ist, sondern Werkzeug und nebensaechlich. Kannst Du mit einer Frau sprechen, wenn es beispielsweise ein Beratungsgespraech ist? Wenn Du ueber irgendetwas sprichst, bei dem Du Dich sicher fuehlst? Wenn die Frau fuer Dich weniger interessant ist?
Ich wuerde eben nach irgendwelchen Umstaenden suchen, welche Deine Nervositaet bzw. Konzentration auf irgendetwas umleiten, wobei Du Klarheit hast, Dich auf einem sicheren Pfad fuehlst.

Hast Du da Ideen, ob und wie Dir das hilft, mit wem Du derlei ausprobieren kannst?


K

Benutzeravatar
Rohdiamant
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 480
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 22:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Oberbayern

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Rohdiamant » Samstag 9. Juni 2018, 14:09

Kief hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 22:32
Rohdiamant hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 20:53
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 19:40
Hast Du hier schon mal nach nem Übungsdate gesucht?
Nein habe ich noch nicht, bin ehrlich. :schwitzen: Bin aber auch ziemlich am Arsch der Welt, im tiefsten nirgendwo wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen! :hammer: Ob noch jemand aus dem AB-Forum in meiner Nähe ist glaube ich wohl kaum?
zumsel hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 19:59
Was hält dich denn davon konkret ab ?
Ich kann Frauen einfach nicht ansprechen, da habe ich innerlich einfach eine Blockade. Wieso weiß ich einfach nicht,
Wenn ich jemanden in meiner Gegend habe, der mich um Hilfe fragt, dann wuerde ich der Gruendlichkeit halber noch ein bissel weiter eingrenzen, falls es da noch weitere wichtige Details gibt - bevor man dann gemeinsam nen Weg entwirft.
Wie: betrifft das ausschliesslich Frauen? Oder auch wenn ein Mann an der Kasse sitzt?
Altersunabhaengig, oder nur wenn die Person bestimmte Eigenschaften erfuellt, Dir gefaellt?

Als erste grobe Idee wuerde ich dann pruefen, ob das mit vereinfachten Umstaenden dann besser klappt, und es vielleicht einen Fortschritt gibt.
Beispielsweise indem diese Gespraechs-Situation nicht dermassen bedeutungsueberfrachtet wie ein Flirt ist. Indem das Gespraech nicht das Ziel ist, sondern Werkzeug und nebensaechlich. Kannst Du mit einer Frau sprechen, wenn es beispielsweise ein Beratungsgespraech ist? Wenn Du ueber irgendetwas sprichst, bei dem Du Dich sicher fuehlst? Wenn die Frau fuer Dich weniger interessant ist?
Ich wuerde eben nach irgendwelchen Umstaenden suchen, welche Deine Nervositaet bzw. Konzentration auf irgendetwas umleiten, wobei Du Klarheit hast, Dich auf einem sicheren Pfad fuehlst.

Hast Du da Ideen, ob und wie Dir das hilft, mit wem Du derlei ausprobieren kannst?


K
Kief ich habe allgemein Probleme mit Frauen die Um mein Alter und Jünger sind. Bei älteren Frauen habe ich da nicht so ein Problem da weiß ich ja glaube ich innerlich das ich diesen Frauen nichts beweisen muss.

Das was was bringen könnte, was du auch schon geschrieben hast Konfrontation mit Frauen. Mit Ihnen einfach sprechen, dafür muss ich aber erste meine Schüchternheit überwinden.

Nein habe niemanden mit den ich Probieren kann.

Gruß Rohdiamant
Puh muss ich mir was neues einfallen lassen! :gruebel:

Teenage Kicks

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Teenage Kicks » Samstag 9. Juni 2018, 15:52

Er war nicht wirklich hübsch, aber das schreckte mich nicht ab. Die beiden Typen vorher hatten ziemlich gut ausgesehen und mich nicht besonders gut behandelt. Ich dachte, vielleicht weiß ein Mann, der nicht so hübsch ist, dass er sofort jede Frau haben kann, es eher zu schätzen, wenn ihn eine Frau mag, vielleicht behandelt er mich besser.
Bin ich eigentlich der Einzige der findet das sie dieses (grauenhafte) Date irgendwie verdient hat? :gruebel:

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1049
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von inVinoVeritas » Samstag 9. Juni 2018, 17:46

Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 15:52
Er war nicht wirklich hübsch, aber das schreckte mich nicht ab. Die beiden Typen vorher hatten ziemlich gut ausgesehen und mich nicht besonders gut behandelt. Ich dachte, vielleicht weiß ein Mann, der nicht so hübsch ist, dass er sofort jede Frau haben kann, es eher zu schätzen, wenn ihn eine Frau mag, vielleicht behandelt er mich besser.
Bin ich eigentlich der Einzige der findet das sie dieses (grauenhafte) Date irgendwie verdient hat? :gruebel:
Ich finde das jedenfalls nicht, ganz im Gegenteil: dieser Mann hat sich absolut unattraktiv, sozial inkompetent und übergriffig verhalten.
Ob das seiner Aufregung / Verzweiflung geschuldet war oder auch nicht, es zählt was beim Empfänger (dieser Frau) ankommt, und da schaudert es mich wenn ich diesen Artikel lese. Jede andere Frau wäre wahrscheinlich schon nach dem ersten Drittel des Dates nach Hause gegangen, diese Frau hingegen hat trotzdem durchgehalten und wäre sogar bis fast zum Ende des Dates hin bereit gewesen mit ihm ins Bett zu gehen - und das obwohl er sich so bescheuert verhalten hat. Sie hat ihm unfassbar viele Chancen gegeben... das dann trotzdem zu versemmeln muss man echt erst mal hinbekommen. ;-)

Teenage Kicks

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Teenage Kicks » Samstag 9. Juni 2018, 18:04

inVinoVeritas hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 17:46
Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 15:52
Er war nicht wirklich hübsch, aber das schreckte mich nicht ab. Die beiden Typen vorher hatten ziemlich gut ausgesehen und mich nicht besonders gut behandelt. Ich dachte, vielleicht weiß ein Mann, der nicht so hübsch ist, dass er sofort jede Frau haben kann, es eher zu schätzen, wenn ihn eine Frau mag, vielleicht behandelt er mich besser.
Bin ich eigentlich der Einzige der findet das sie dieses (grauenhafte) Date irgendwie verdient hat? :gruebel:
Ich finde das jedenfalls nicht, ganz im Gegenteil: dieser Mann hat sich absolut unattraktiv, sozial inkompetent und übergriffig verhalten.
Ob das seiner Aufregung / Verzweiflung geschuldet war oder auch nicht, es zählt was beim Empfänger (dieser Frau) ankommt, und da schaudert es mich wenn ich diesen Artikel lese. Jede andere Frau wäre wahrscheinlich schon nach dem ersten Drittel des Dates nach Hause gegangen, diese Frau hingegen hat trotzdem durchgehalten und wäre sogar bis fast zum Ende des Dates hin bereit gewesen mit ihm ins Bett zu gehen - und das obwohl er sich so bescheuert verhalten hat. Sie hat ihm unfassbar viele Chancen gegeben... das dann trotzdem zu versemmeln muss man echt erst mal hinbekommen. ;-)
Natürlich hat er sich unattraktiv, sozial inkompetent und übergriffig verhalten, deswegen ja auch die Bezeichnung "grauenhaft".
Es geht mir aber eher darum (bitte die von mir zitierte Stelle lesen!) das sie ihn als (äußerlich) unattraktiv bezeichnet, und ihn nur gedatet hat weil sie dachte "hey der sieht nicht besonders toll aus, also behandelt der mich nicht so sch :upps: ße wie die Schönlinge davor".
Ich finde das nicht besonders nett von ihr :dont: und finde daher dass sie ein solch grauenhaftes Date verdient hat.

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1180
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Talbot » Samstag 9. Juni 2018, 18:45

Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 18:04
Es geht mir aber eher darum (bitte die von mir zitierte Stelle lesen!) das sie ihn als (äußerlich) unattraktiv bezeichnet, und ihn nur gedatet hat weil sie dachte "hey der sieht nicht besonders toll aus, also behandelt der mich nicht so sch :upps: ße wie die Schönlinge davor".
Ich finde das nicht besonders nett von ihr :dont: und finde daher dass sie ein solch grauenhaftes Date verdient hat.
Ist das nicht genau das, was sich hier öfters von Männern so vehement gewünscht/gefordert wird?
Dass Frau sich nicht vom guten Aussehen blenden lässt und versucht dahinter zu blicken?
Dass Frauen sich weniger auf die gutaussehenden Arschlöcher stürzen sollten und stattdessen lieber hinter den lieben/sie gut behandelnden Durchschnittstypen her sein sollten?
Dass sie ja AB´s sind, weil sie viel zu lieb sind und Frauen nur auf Äußerlichkeiten und Machoverhalten stehen würden?
Und wenn jetzt ne Frau mal genau danach handelt und dem Mann dabei sogar einige Fehler beim Date durchgehen lassen würde passt es auf einmal auch nicht?

Teenage Kicks

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Teenage Kicks » Samstag 9. Juni 2018, 19:41

Talbot hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 18:45
Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 18:04
Es geht mir aber eher darum (bitte die von mir zitierte Stelle lesen!) das sie ihn als (äußerlich) unattraktiv bezeichnet, und ihn nur gedatet hat weil sie dachte "hey der sieht nicht besonders toll aus, also behandelt der mich nicht so sch :upps: ße wie die Schönlinge davor".
Ich finde das nicht besonders nett von ihr :dont: und finde daher dass sie ein solch grauenhaftes Date verdient hat.
Ist das nicht genau das, was sich hier öfters von Männern so vehement gewünscht/gefordert wird?
Dass Frau sich nicht vom guten Aussehen blenden lässt und versucht dahinter zu blicken?
Dass Frauen sich weniger auf die gutaussehenden Arschlöcher stürzen sollten und stattdessen lieber hinter den lieben/sie gut behandelnden Durchschnittstypen her sein sollten?
Dass sie ja AB´s sind, weil sie viel zu lieb sind und Frauen nur auf Äußerlichkeiten und Machoverhalten stehen würden?
Und wenn jetzt ne Frau mal genau danach handelt und dem Mann dabei sogar einige Fehler beim Date durchgehen lassen würde passt es auf einmal auch nicht?
Erstens steckt sie ihn nur aufgrund des Aussehens in eine Schublade, zweitens sagt sie damit ja auch ganz klar das er nur die Zweite/Dritte Wahl ist.
Kann sein das manche Männer es toll finden für eine Frau nur Zweite oder gar Dritte Wahl zu sein, ich persönlich sehe dies aber nicht gerade als wünschenswert an :gruebel:

Benutzeravatar
Glockenspiel
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Glockenspiel » Samstag 9. Juni 2018, 19:46

Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 18:04
inVinoVeritas hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 17:46
Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 15:52


Bin ich eigentlich der Einzige der findet das sie dieses (grauenhafte) Date irgendwie verdient hat? :gruebel:
Ich finde das jedenfalls nicht, ganz im Gegenteil: dieser Mann hat sich absolut unattraktiv, sozial inkompetent und übergriffig verhalten.
Ob das seiner Aufregung / Verzweiflung geschuldet war oder auch nicht, es zählt was beim Empfänger (dieser Frau) ankommt, und da schaudert es mich wenn ich diesen Artikel lese. Jede andere Frau wäre wahrscheinlich schon nach dem ersten Drittel des Dates nach Hause gegangen, diese Frau hingegen hat trotzdem durchgehalten und wäre sogar bis fast zum Ende des Dates hin bereit gewesen mit ihm ins Bett zu gehen - und das obwohl er sich so bescheuert verhalten hat. Sie hat ihm unfassbar viele Chancen gegeben... das dann trotzdem zu versemmeln muss man echt erst mal hinbekommen. ;-)
Natürlich hat er sich unattraktiv, sozial inkompetent und übergriffig verhalten, deswegen ja auch die Bezeichnung "grauenhaft".
Es geht mir aber eher darum (bitte die von mir zitierte Stelle lesen!) das sie ihn als (äußerlich) unattraktiv bezeichnet, und ihn nur gedatet hat weil sie dachte "hey der sieht nicht besonders toll aus, also behandelt der mich nicht so sch :upps: ße wie die Schönlinge davor".
Ich finde das nicht besonders nett von ihr :dont: und finde daher dass sie ein solch grauenhaftes Date verdient hat.
Ich verstehe nicht warum man das Aussehen nicht vergleichen sollen und seine Schlüsse daraus ziehen darf.
Ist doch völlig normal.

Talbot hat das sehr gut dargelegt, dass gerade viele Typen doch darauf pochen, dass die Frau mal einen Blick auf die inneren Werte wagt anstatt direkt aufgrund des Aussehens eine Abfuhr gibt. Ist doch genau das, was viele Männer wollen. Andersrum gilt das natürlich nicht.

Teenage Kicks

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Teenage Kicks » Samstag 9. Juni 2018, 19:53

Glockenspiel hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 19:46
Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 18:04
inVinoVeritas hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 17:46


Ich finde das jedenfalls nicht, ganz im Gegenteil: dieser Mann hat sich absolut unattraktiv, sozial inkompetent und übergriffig verhalten.
Ob das seiner Aufregung / Verzweiflung geschuldet war oder auch nicht, es zählt was beim Empfänger (dieser Frau) ankommt, und da schaudert es mich wenn ich diesen Artikel lese. Jede andere Frau wäre wahrscheinlich schon nach dem ersten Drittel des Dates nach Hause gegangen, diese Frau hingegen hat trotzdem durchgehalten und wäre sogar bis fast zum Ende des Dates hin bereit gewesen mit ihm ins Bett zu gehen - und das obwohl er sich so bescheuert verhalten hat. Sie hat ihm unfassbar viele Chancen gegeben... das dann trotzdem zu versemmeln muss man echt erst mal hinbekommen. ;-)
Natürlich hat er sich unattraktiv, sozial inkompetent und übergriffig verhalten, deswegen ja auch die Bezeichnung "grauenhaft".
Es geht mir aber eher darum (bitte die von mir zitierte Stelle lesen!) das sie ihn als (äußerlich) unattraktiv bezeichnet, und ihn nur gedatet hat weil sie dachte "hey der sieht nicht besonders toll aus, also behandelt der mich nicht so sch :upps: ße wie die Schönlinge davor".
Ich finde das nicht besonders nett von ihr :dont: und finde daher dass sie ein solch grauenhaftes Date verdient hat.
Ich verstehe nicht warum man das Aussehen nicht vergleichen sollen und seine Schlüsse daraus ziehen darf.
Ist doch völlig normal.

Talbot hat das sehr gut dargelegt, dass gerade viele Typen doch darauf pochen, dass die Frau mal einen Blick auf die inneren Werte wagt anstatt direkt aufgrund des Aussehens eine Abfuhr gibt. Ist doch genau das, was viele Männer wollen. Andersrum gilt das natürlich nicht.
Darf man, heißt aber nicht automatisch das normal auch richtig ist.
Logik daraus wäre ja:
Hübscher Mann = Ar :upps: loch
Unattraktiver Mann = Heiliger Samariter

Hat sich natürlich am Ende nicht für sie bestätigt, aber ich finde es schon heftig wenn ein 33 jähriger Mensch so an das andere Geschlecht herantritt, und dann(!!) mutmaßt das der andere wenig Erfahrung mit dem anderen Geschlecht hat :gruebel:

Benutzeravatar
Glockenspiel
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Glockenspiel » Samstag 9. Juni 2018, 20:48

Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 19:53
Glockenspiel hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 19:46
Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 18:04


Natürlich hat er sich unattraktiv, sozial inkompetent und übergriffig verhalten, deswegen ja auch die Bezeichnung "grauenhaft".
Es geht mir aber eher darum (bitte die von mir zitierte Stelle lesen!) das sie ihn als (äußerlich) unattraktiv bezeichnet, und ihn nur gedatet hat weil sie dachte "hey der sieht nicht besonders toll aus, also behandelt der mich nicht so sch :upps: ße wie die Schönlinge davor".
Ich finde das nicht besonders nett von ihr :dont: und finde daher dass sie ein solch grauenhaftes Date verdient hat.
Ich verstehe nicht warum man das Aussehen nicht vergleichen sollen und seine Schlüsse daraus ziehen darf.
Ist doch völlig normal.

Talbot hat das sehr gut dargelegt, dass gerade viele Typen doch darauf pochen, dass die Frau mal einen Blick auf die inneren Werte wagt anstatt direkt aufgrund des Aussehens eine Abfuhr gibt. Ist doch genau das, was viele Männer wollen. Andersrum gilt das natürlich nicht.
Darf man, heißt aber nicht automatisch das normal auch richtig ist.
Logik daraus wäre ja:
Hübscher Mann = Ar :upps: loch
Unattraktiver Mann = Heiliger Samariter

Hat sich natürlich am Ende nicht für sie bestätigt, aber ich finde es schon heftig wenn ein 33 jähriger Mensch so an das andere Geschlecht herantritt, und dann(!!) mutmaßt das der andere wenig Erfahrung mit dem anderen Geschlecht hat :gruebel:
Ich denke wir sind alle keine Engel, wenn es darum geht Menschen zu beurteilen. Jeder hat ja ein gewisses Bild von der Person im Kopf bevor man sie tatsächlich getroffen hat.
Wünschenswert wäre es halt immer unvoreingenommen ranzugehen, aber das wird man nicht erwarten können. Ich denke die allermeisten Menschen würden da ähnlich ticken.
Ihre Schlussfolgerung war aber nicht die, die du da oben dargelegt hast. Sie hat ja damit argumentiert, dass die Wahrscheinlichkeit bei einem weniger hübschen Mann wohl höher ist, dass er die Frau besser behandelt, da er nicht so viel zur Auswahl hat.

Ich finde das jedenfalls sehr normal, was sie da gedacht hat. Wenn ich Menschen in sozialen Situationen erlebe, dann kann ich es auch nicht unterdrücken, dass ich einige Menschen im sozialen Miteinander weniger Wert einschätze.

Benutzeravatar
Hachiko
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 215
Registriert: Sonntag 1. April 2018, 15:12
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Hachiko » Samstag 9. Juni 2018, 20:51

Stefan_T hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 10:59
Ich habe gestern abend zufällig diesen Artikel gefunden und wollte ihn dem Forum nicht vorenthalten:
[...]
Also ich finde diesen Bericht richtig toll...
Er macht deutlich, wie unbeholfen und zum Teil hilfebedürftig unerfahrene Menschen eigentlich sind (die einen mehr, die anderen weniger - kommt natürlich immer auf die Ursache an)!

Am Ende wird auch noch abgewägt und überlegt, "warum-wieso-weshalb-was_wäre_wenn?" und Bingo, das ist es, was zählt...
Wenn solchen Menschen nur etwas unter die Arme gegriffen werden würde, würden Sie sicher zu absoluten "TPs" (Traumpartnern) werden, da sie auf der Gefühls-Ebene eben ganz anders ticken!

Hier braucht es einfach eine Prise Verständnis, vermischt mit einer LKW-Ladung voll mit Feingefühl. :shy:
Ich behaupte: Es lohnt sich!* :singen:
*Fast immer..

Gruß
Hachi
Ein Traumpartner ist nur so lange ein Traum, wie keiner an ihn glauben will.... :cooler:
Früher war ich dumm und habe nur aus Fehlern gelernt,...heute versuche ich in jedem auch eine Chance zu sehen!

Eine bloße Chance im Leben kann buchstäblich alles verändern...

Benutzeravatar
Rohdiamant
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 480
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 22:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Oberbayern

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Rohdiamant » Samstag 9. Juni 2018, 21:10

Wirklich toll geschrieben! :shylove:
Puh muss ich mir was neues einfallen lassen! :gruebel:

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2656
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Hoppala » Samstag 9. Juni 2018, 21:49

Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 19:41
Erstens steckt sie ihn nur aufgrund des Aussehens in eine Schublade, zweitens sagt sie damit ja auch ganz klar das er nur die Zweite/Dritte Wahl ist.
Kann sein das manche Männer es toll finden für eine Frau nur Zweite oder gar Dritte Wahl zu sein, ich persönlich sehe dies aber nicht gerade als wünschenswert an :gruebel:
Weil sie meint, dass ein Typ aufgrund seines Aussehens vielleicht nicht die aus ihrer Sicht schlechten Sitten besser Aussehender (nach ihrer Skala) hat, ist er zweite Wahl?
Ist er nicht gerade drum erste Wahl - nachdem sie ihre Perspektive verändert hat, nach vorherigen Enttäuschungen?

Vielleicht sollten alle hier drauf verzichten, Gedankengänge anderer negativ zu interpretieren (oder gar erst zu formulieren); ansonsten fallen ihnen diese Gedanken leicht mal selbst auf die Füße.

Hier wird immer so gern mit Mainstream argumentiert: "Wer so und so ist - topp. Wer anders ist - flopp.
Nun scheint hier im Forum die Mehrheit dazu eigene Ansichten zu haben, Es gibt auch welche, die stehen zu ihrem "Mainstrream"-Geschmack.
Aber wieviel Mainstream ist da wirklich, wenn so viele letztlich nach so vielen verschiedenen - ihren eigenen - Maßstäben auf Partnersuche gehen?
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Teenage Kicks

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Teenage Kicks » Sonntag 10. Juni 2018, 10:31

Hoppala hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 21:49
Weil sie meint, dass ein Typ aufgrund seines Aussehens vielleicht nicht die aus ihrer Sicht schlechten Sitten besser Aussehender (nach ihrer Skala) hat, ist er zweite Wahl?
Ist er nicht gerade drum erste Wahl - nachdem sie ihre Perspektive verändert hat, nach vorherigen Enttäuschungen?

Vielleicht sollten alle hier drauf verzichten, Gedankengänge anderer negativ zu interpretieren (oder gar erst zu formulieren); ansonsten fallen ihnen diese Gedanken leicht mal selbst auf die Füße.

Hier wird immer so gern mit Mainstream argumentiert: "Wer so und so ist - topp. Wer anders ist - flopp.
Nun scheint hier im Forum die Mehrheit dazu eigene Ansichten zu haben, Es gibt auch welche, die stehen zu ihrem "Mainstrream"-Geschmack.
Aber wieviel Mainstream ist da wirklich, wenn so viele letztlich nach so vielen verschiedenen - ihren eigenen - Maßstäben auf Partnersuche gehen?
So würde es ein Optimist interpretieren, doch wäre ich vorsichtig mit zu großem Optimismus, denn auch diese Gedanken können einem ganz schnell mal auf die Füße fallen.
Menschen sollten wohl eher darauf achten Gedankengänge anderer realistisch zu interpretieren, ohne dabei in eines der beiden Extreme zu rutschen.

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1340
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Stabil » Sonntag 10. Juni 2018, 20:12

Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 15:52
Bin ich eigentlich der Einzige der findet das sie dieses (grauenhafte) Date irgendwie verdient hat? :gruebel:
Niemand, weder Frau noch Mann hat ein grauenhaftes Date verdient.
Grauenhafte Dates passieren nun mal, ebenso wie Körbe und respektvolle Dates, wo man einfach nicht zusammen passt.

Ich wünsche der Frau, so wie allen Daterinnen und Datern, dass sie sich das nicht so zu Herzen nimmt.
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 16:57
Es muss sich nicht zwingend um einen AB handeln. Auch Beziehungserfahrene können sich um Kopf und Kragen reden und handeln.
... ohne dabei auf die Frau einzugehen.
Das halte ich für die wesentlichen zwei Punkte zu dem Aufsatz:
Bloss weil ABs sich mitunter ungeschickt verhalten können, wird der Mann gleich als AB klassifiziert. Das halte ich für eine unzlässige Verallgemeinerung.
Der Mann hat die Frau nicht wahrgenommen. Das tut dem Gegenüber weh.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5679
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Gilbert » Montag 11. Juni 2018, 08:44

Stabil hat geschrieben:
Sonntag 10. Juni 2018, 20:12
Bloss weil ABs sich mitunter ungeschickt verhalten können, wird der Mann gleich als AB klassifiziert. Das halte ich für eine unzlässige Verallgemeinerung.
Der Mann hat die Frau nicht wahrgenommen.
Das sehe ich auch so.

Es ist oftmals typisch für dieses Forum, alles thematisch sowie unbedingt in eine AB-Raster zu quetschen. Dabei sind Unterschiede bei vielen Themenkomplexen und Verhaltensweisen mitunter nur sehr marginal auszumachen.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3389
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Ringelnatz » Montag 11. Juni 2018, 09:00

Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 9. Juni 2018, 15:52
Er war nicht wirklich hübsch, aber das schreckte mich nicht ab. Die beiden Typen vorher hatten ziemlich gut ausgesehen und mich nicht besonders gut behandelt. Ich dachte, vielleicht weiß ein Mann, der nicht so hübsch ist, dass er sofort jede Frau haben kann, es eher zu schätzen, wenn ihn eine Frau mag, vielleicht behandelt er mich besser.
Bin ich eigentlich der Einzige der findet das sie dieses (grauenhafte) Date irgendwie verdient hat? :gruebel:
Verdient vielleicht nicht, aber ich finde "Anna-Lena" klingt nicht gerade wie die hellste Kerze auf der Torte ;) Ich denke, das ist eine Frau mit ohnehin schon angeknackstem Selbstbewusstsein, die auf ein zugegebenermaßen ungeschicktes Kompliment (mit dem Dekolleté) ebenso kindisch wie patzig auf seine (fehlende) Haarpracht hinweist. Was sie da von sich gibt klingt insgesamt sehr unreif für eine 35jährige. Meine persönliche Meinung ist, dass dieses Date von beiden Seiten verpatzt wurde, nicht nur von Seiten des Mannes.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2656
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Hoppala » Montag 11. Juni 2018, 15:23

Teenage Kicks hat geschrieben:
Sonntag 10. Juni 2018, 10:31
So würde es ein Optimist interpretieren, doch wäre ich vorsichtig mit zu großem Optimismus, denn auch diese Gedanken können einem ganz schnell mal auf die Füße fallen.
Menschen sollten wohl eher darauf achten Gedankengänge anderer realistisch zu interpretieren, ohne dabei in eines der beiden Extreme zu rutschen.
Nein. So analysiert man, wenn man die Sache erst mal neutral betrachtet. Ein Optimist würde sich damit nun größere, ein Pessimist schlechtere Chancen ausmalen.
Und "der AB" analysiert sich eine arrogante Welt.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Online
Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5813
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Annalena (35): Mein Date mit einem Absolute Beginner

Beitrag von Tania » Montag 11. Juni 2018, 17:41

Ringelnatz hat geschrieben:
Montag 11. Juni 2018, 09:00
Meine persönliche Meinung ist, dass dieses Date von beiden Seiten verpatzt wurde, nicht nur von Seiten des Mannes.
Puh, ich fürchtete schon, ich wäre die Einzige, die in dieser Richtung denkt :schuechtern:

Irgendwie klang mir der Artikel sehr nach "da lass ich mich nun schon mal dazu herab, mich mit so einem Grottenolm zu treffen, und gebe ihm die faire Chance, mich von seinen Qualitäten zu überzeugen - und dann verkackt der dermaßen. Das KANN doch nur daran liegen, dass er AB ist. Und wahrscheinlich nur völlig verschüchtert - hätte er doch sagen können, dann hätte er vielleicht noch ne Chance bekommen. Ich hab es nämlich gerade echt nötig. "

Auf die Idee, dass der Mann vielleicht einfach nur ein mieses Flirtverhalten hat, oder dass er von ihr so unbeeindruckt war, dass er sich keine Mühe gegeben hat, auch nur ansatzweise nett zu sein, kommt sie gar nicht. Das würde ja ihr Menschenbild oder gar ihre Selbsteinschätzung in Frage stellen.

Und wer weiß - vielleicht ist ihr Bericht ja auch etwas subjektiv eingefärbt. Denn wo sie vielleicht bei Mr. Adonis geschmeichelt gelächelt hätte, wenn der etwas zu ihrem noch festen Busen gesagt hätte, steht Mr.Grottenolm eine solche Bemerkung natürlich nicht zu.

Glaubt bloß nicht alles, was ich schreibe. Würde ich wirklich wissen, wie Beziehungen funktionieren, hätte ich kaum dieses Forum entdeckt ;)

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BTVS, Ein Freund und 5 Gäste