Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6914
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Reinhard » Donnerstag 1. November 2018, 10:12

Ich stelle hier mal einen Link herein -- Erklärung Auseinandersetzung, Kritik -- vielleicht findet das ja noch jemand interessant:

Incels (35 Minuten, englisch)
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2766
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Dienstag 11. Dezember 2018, 22:20

Lilia hat geschrieben:
Montag 23. Juli 2018, 08:24
Ich denke mal, der wesentliche Satz ist der:
Ein eigenständiges deutsches Incel-Forum gibt es noch nicht, bekannt ist höchstens das harmlose Forum Abtreff, dass Menschen mit wenig oder keiner Beziehungserfahrung zusammenführen will.
Der Autor sagt ja selbst, dass das Forum in Hinsicht von Incels und Co harmlos ist. Dass es in diesem Zusammenhang genannt wird, ist sicher erst einmal schockierend, aber kaum verwunderlich, wenn man darüber nachdenkt, dass es durchaus immer wieder mal User gibt, die behaupten, dass es Frauen leichter hätten oder die in der Gleichberechtigung eine Minimierung der Chancen für Männer sehen. Weitere sehen ihre Lebensaufgabe darin, den Nachweis zu erbringen, dass Männer grundsätzlich benachteiligt sind. Pauschalisierungen sind die Grundlage für eine Radikalisierung, den "anderen" eine gewisse Anerkennung zu versagen, bringt nur eine Negativspirale in Gang, denn gegenseitige Anerkennung (bei Männern und Frauen) ist nun mal Grundlage für einen Austausch und letztendlich Voraussetzung für eine Beziehung.
Es ist keine Frage, dass man mal frustriert ist, aber wenn der Frust das Leben beherrscht, kann das die Grundlage für eine Radikalisierung sein. Die Einstufung des Forums als "harmlos" ist sicher der konsequenten Moderation zu verdanken, die dafür sorgt, dass solche geistigen Brandstifter auf Dauer keinen Platz im Forum haben und den Usern, die sich offen gegen die immer wieder mal auftauchenden Incel-Sympathisanten stellen.
Wenn man so darüber nachdenkt, ist es fast schon erstaunlich, daß es in der AB-Szene nicht zugeht wie bei den Incels.

Zum Glück haben wir immer noch eine Mehrheit an vernünftig denkenden Leuten, die sich noch nicht von irgendeiner Toxizität haben erfassen lassen und bis heute auch die Admins und Mods stellen. Aber zwischen dem Incel-Jargon und dem AB-Jargon gibt es beispielsweise auffallend viele Überschneidungen (z. B. "KHHV" = "HC+AB", "Chad" = "Alphastecher", "Hicel" = "Anspruchs-AB"). Und hier scheinen ja immer wieder Leute aufzutauchen mit einer teilweise so deutlichen Incel-Attitüde, daß die Moderation einschreiten muß.

Ich persönlich habe keine großen Befürchtungen, daß es im AB-Treff bald zugehen wird wie in der Incel-Szene. Aber ich kann nur hoffen, daß nicht irgendwann der AB-Treff umgeben ist von einer durch und durch toxisch gewordenen AB-Szene, die die AB-Treff-User als einen Haufen Blue Pills diffamiert. Denn wenn ich mich nicht ganz falsch an eine Zeit vor einigen Jahren erinnere, waren die Incels früher einfach nur englischsprachige ABs – bis sich dort die Ideologie der Manosphere und der Red Pill ausbreitete und der Incel vom allgemein beziehungsunerfahrenen Menschen zum beziehungsunerfahrenen Misogynisten umdefiniert werden mußte.

Es gab ja früher Incel-Foren, die dem AB-Treff nicht ganz unähnlich waren bis eben darauf, daß sie die Thematik aus überwiegend amerikanischer Sicht betrachteten. Irgendwann aber wurden auch sie von der Red Pill heimgesucht, der Kampf der Mods gegen die Misogynie war einer gegen Windmühlen, die vernünftigen Regulars wurden vertrieben, und nicht viel später übernahmen die Red und Black Pills die Foren entweder komplett, oder diese fielen in eine Art Totenstarre, weil kaum mehr jemand postete, nachdem die Red und Black Pills vertrieben bzw. von sich aus gegangen waren.

Inzwischen scheinen sich viele englischsprachige ABs und Dauersingles vom Begriff Incel zu distanzieren und sich statt dessen als „forever alone“ zu bezeichnen.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8586
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Tania » Dienstag 11. Dezember 2018, 22:38

Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Dienstag 11. Dezember 2018, 22:20
....
Zéro, echt schön dass Du wieder da bist. Deine Beiträge sind ein Genuss für die Hirnwindungen. :daumen:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Ferienhaus » Dienstag 11. Dezember 2018, 22:41

Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Dienstag 11. Dezember 2018, 22:20
Inzwischen scheinen sich viele englischsprachige ABs und Dauersingles vom Begriff Incel zu distanzieren und sich statt dessen als „forever alone“ zu bezeichnen.
Forever alone auf Reddit scheint übrigens ganz gut moderiert zu ein und sich auch in der Art und Weise, wie dort vorgegangen wird, bewusst von der Incel-Szene abheben zu wollen. Ich lese dort gerne ab und zu.


Benutzeravatar
NickP
Ein guter Bekannter
Beiträge: 106
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 22:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von NickP » Mittwoch 12. Dezember 2018, 00:54

Habe durch den Artikel zum ersten mal von diesen Incels gehört. So viele Worte, meine Gedanken dazu zu beschreiben, aber so wenige sind Forums tauglich.... Sagen wir einfach, ohne mich wirklich tief damit zu befassen, stecke ich die einfach mal in eine Schublade mit diesen Reichsbürgern, der Flat Earth Society, Trump Wählern usw.
Ist nicht meine Art, so schnell Menschen über einen Kamm zu scheren, mein Gefühl sagt mir aber, das ich in diesem Fall nicht besonders falsch liegen kann.

LG Nick
Was ich heute Abend mache? Das selbe wie (fast) jeden Abend. Ich sitze vorm PC, surfe hier, surfe da, schalalala und versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen!

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von AviferAureus » Mittwoch 12. Dezember 2018, 01:52

NickP hat geschrieben:
Mittwoch 12. Dezember 2018, 00:54
Habe durch den Artikel zum ersten mal von diesen Incels gehört. So viele Worte, meine Gedanken dazu zu beschreiben, aber so wenige sind Forums tauglich.... Sagen wir einfach, ohne mich wirklich tief damit zu befassen, stecke ich die einfach mal in eine Schublade mit diesen Reichsbürgern, der Flat Earth Society, Trump Wählern usw.
Ist nicht meine Art, so schnell Menschen über einen Kamm zu scheren, mein Gefühl sagt mir aber, das ich in diesem Fall nicht besonders falsch liegen kann.

LG Nick
Okay, knapp die Hälfte der US-Amerikaner, die ihr Wahlrecht bei den letzten Präsidentschaftswahlen wahrnahmen, werden also in die nämliche Schublade wie Reichsbürger und Flacherdler von dir gesteckt.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7289
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Kief » Mittwoch 12. Dezember 2018, 03:54

NickP hat geschrieben:
Mittwoch 12. Dezember 2018, 00:54
stecke ich die einfach mal in eine Schublade mit diesen Reichsbürgern,
Ich kenne einen Reichsbuerger, der mal in einem Interview ausgefuehrt hat, dass nur ein verschwindend geringer Teil der sich selbst so bezeichnenden Leute zu dem rechten Spektrum gehoert, welches damit diffamiert werden soll.
Und was es daneben noch an Reichsbuergern gibt.
Es ist also ein Diffamierungsbegriff, der gezielt missbraucht wird.
Und natuerlich gern in diffamierendem Kontext in den Medien auftaucht.
Soviel zur Schublade ... ;-)


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3847
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Lilia » Mittwoch 12. Dezember 2018, 07:34

Kief hat geschrieben:
Mittwoch 12. Dezember 2018, 03:54
NickP hat geschrieben:
Mittwoch 12. Dezember 2018, 00:54
stecke ich die einfach mal in eine Schublade mit diesen Reichsbürgern,
Ich kenne einen Reichsbuerger, der mal in einem Interview ausgefuehrt hat, dass nur ein verschwindend geringer Teil der sich selbst so bezeichnenden Leute zu dem rechten Spektrum gehoert, welches damit diffamiert werden soll.
Und was es daneben noch an Reichsbuergern gibt.
Es ist also ein Diffamierungsbegriff, der gezielt missbraucht wird.
Und natuerlich gern in diffamierendem Kontext in den Medien auftaucht.
Soviel zur Schublade ... ;-)


K
Ehrlich gesagt ist mir gleich, wie viele "Reichsbürger" rechtsradikal und wie viele viele Incels frauenfeindlich sind, es geht doch eher darum, ob man als Angehöriger einer Gruppe in der Lage ist, sich nach außen hin vom Tun Einzelner zu distanzieren oder ob man sich eher darauf beschränkt, es innerlich "nicht richtig" zu finden, aber nach außen nicht als Nestbeschmutzer gelten und die Gruppenidentität nicht infrage zu stellen. Erinnern wir uns doch mal, dass genau das uns (jedenfalls den Österreichern und Deutschen) vor 80 Jahren zum Verhängnis wurde, dass man sich nicht mehr distanzieren wollte/konnte, obwohl man ja gar kein Nazi war (zumindest offiziell - nach dem Krieg).

Da muss man sich nicht wundern, dass man an den Taten der radikalsten Mitglieder der Gruppe gemessen wird, wenn man sich nicht ausreichend distanziert. Denn ich als Außenstehender muss und kann auch nicht differenzieren. Wie denn auch, wenn mein Gegenüber nicht für mich sichtbar und nachvollziehbar Position bezieht?

Es ist sicher ein Verdienst der Moderation, dass sie - stellvertretend für viele Schweigende - sich dieser Aufgabe verschrieben hat, sich einerseits von der Incel-Szene zu distanzieren und andererseits das Forum für alle Interessierte offen zu halten, auch wenn es Stimmen gibt, die "Normalos" und und "Ex-ABs" aus dem Forum verbannen wollen. Denn Abschottung nach außen würde bedeuten, dass man sich als AB an den nach Publikum lechzenden Krakelern anderer Foren messen lassen müsste, die ich persönlich nicht zu den Leuten zählen würde, mit denen ich mein Leben in irgendeiner Form verbringen möchte. Hier hat man die Möglichkeit, sich zu distanzieren, sich anders als radikal, durchgeknallt, etc. zu zeigen und das Bild nach außen zu transportieren, dass man als AB einfach mehr Pech im Leben hatte als andere.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7289
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Kief » Mittwoch 12. Dezember 2018, 15:01

Lilia hat geschrieben:
Mittwoch 12. Dezember 2018, 07:34
Kief hat geschrieben:
Mittwoch 12. Dezember 2018, 03:54
Es ist also ein Diffamierungsbegriff, der gezielt missbraucht wird.
Und natuerlich gern in diffamierendem Kontext in den Medien auftaucht.
Soviel zur Schublade ... ;-)
Ehrlich gesagt ist mir gleich, wie viele "Reichsbürger" rechtsradikal und wie viele viele Incels frauenfeindlich sind, es geht doch eher darum, ob man als Angehöriger einer Gruppe in der Lage ist, sich nach außen hin vom Tun Einzelner zu distanzieren oder ob man sich eher darauf beschränkt, es innerlich "nicht richtig" zu finden, aber nach außen nicht als Nestbeschmutzer gelten und die Gruppenidentität nicht infrage zu stellen.
Das kann man sicherlich erwarten, wenn die Nestbeschmutzer das Problem sind, und man sich organisieren kann.

Wenn allerdings die Nestbeschmutzer gezielt als Suendenbock aufgebauscht werden, wenn das zu einem Machtinstrument wird, mit einer Medienmacht, die das wuenscht und unterstuetzt wie DSDS,
dann versuch mal als Splittergruppe in der Bevoelkerung dagegenzuhalten.

Hast Du derlei mal versucht? Dass Du von denen erwartest, dagegenzuhalten?
Sogar staatliche Behoerden missbrauchen den Vorwurf fuer uebereilte Aktionen - ne Bekannte ist vom Staatsanwalt als Reichsbuergerin tituliert worden, und hat daher mal angefordert, was daran ueberhaupt der Anklagepunkt sein soll - kam nix.
Wenn solch eine Diffamierung medial praesent ist, dann komm mal dagegen an ...

schau Dir mal die PU-Coaches an, es reichen ein paar Aasgeier, die die gesamte Medienlandschaft dominieren und das miserable Bild zeichnen, damit ein paar Verzweifelte ihnen auf den Leim gehen. Diejenigen, die respektvoll und fair mit Leuten umgehen, die distanzieren sich lieber von dem Begriff, als den Begriff verteidigen zu wollen.
Eine Lobby aufzubauen, um Missbrauch zu verhindern, ist immer im Nachteil gegenueber jenen, die mit Missbrauch ihr Geld verdienen, und dafuer skrupellos ihre Tricks entwerfen.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 996
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von t385 » Mittwoch 12. Dezember 2018, 15:50

Auf reddit gibt es auch eine Teilmenge der Incels, die sich vom Hass distanziert: https://www.reddit.com/r/IncelsWithoutHate/.

Natürlich ist es für die Medien einfacher, lieber von den bösen Incels zu berichten, als die ganze Sache differenziert zu betrachten und auch dementsprechend zu kommunizieren.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5589
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 13. Dezember 2018, 23:40

t385 hat geschrieben:
Mittwoch 12. Dezember 2018, 15:50
Auf reddit gibt es auch eine Teilmenge der Incels, die sich vom Hass distanziert: https://www.reddit.com/r/IncelsWithoutHate/.

Natürlich ist es für die Medien einfacher, lieber von den bösen Incels zu berichten, als die ganze Sache differenziert zu betrachten und auch dementsprechend zu kommunizieren.
Vllt. ändert sich das mal, mein Eindruck ist, dass die Medien etwa über Videospiele deutlich differenzierter als noch für 15 Jahren berichten. Manchmal sind Medien lernfähig.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7289
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Kief » Freitag 14. Dezember 2018, 00:59

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 13. Dezember 2018, 23:40
Vllt. ändert sich das mal, mein Eindruck ist, dass die Medien etwa über Videospiele deutlich differenzierter als noch für 15 Jahren berichten. Manchmal sind Medien lernfähig.
Von selbst wohl nicht.
Solange dramatisierte Berichterstattung mehr Aufmerksamkeit und damit mehr Geld bringt, solange wird ausgewogene Berichterstattung wohl im Nachteil sein.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3847
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Lilia » Freitag 14. Dezember 2018, 06:01

Es ist halt die Frage, ob man sich zum Beispiel "Nazi" nennen, sich aber vom Holocaust distanzieren kann. Oder ob es nicht so ist, dass das Umfeld, das man wählt, nicht automatisch Einfluss auf das eigene Denken hat.
Selbst wenn man davon ausgeht, dass man sich als Incel vom Hass gegen Frauen distanzieren möchte, wieso tut man es nicht auch durch den Namen, den man sich gibt? Wie definiert man sich selbst? Muss man denn zu einer Gruppe gehören, wenn man sich teilweise von deren Denken distanzieren möchte?

Das wesentliche Problem bei Incels ist doch nicht der Frauenhass, das ist nur das, was am ehesten (von außen meist negativ) wahrgenommen wird. Das größte Problem ist die Selbstwahrnehmung und die Wahrnehmung der Gesellschaft. Muss ich mich zum Beispiel an der Länge meines Penisses messen (lassen)?

Es ist doch klar, wenn ich mir irgendwelche verschwurbelte Theorien anhöre (mit einem kleinen Penis hast du keinen Erfolg bei Frauen), ist da kein Raum mehr dafür, diese Entscheidung einer interessierten Frau zu überlassen. Und so bestätigt sich die Theorie selbst. Nicht wegen der Gesellschaft, der Frauen, sondern weil man ein zementiertes Bild im Kopf hat.

Das sind Männer, die nie mein Partner werden könnten, nicht weil ich sie ablehne, sondern weil sie mir nicht die Chance geben, mich für sie zu entscheiden. Diese Option ist in ihrem Kopf gar nicht existent. Und diese Form der Entmündigung finde ich persönlich schlimmer als der Frauenhass, über den in den Medien so viel berichtet wird.

Es wäre vielleicht mal einen Thread wert, inwieweit sich User auch hier im Forum von der reinen Begrifflichkeit "HC-AB" vereinnahmen lassen. Ob diese Begrifflichkeit ihr Denken, ihre Selbstwahrnehmung bestimmt oder ob es nur ein Unterscheidungsmerkmal ist (so wie ich Deutscher bin, es zwar Auswirkungen auf mein Leben hat, ich mich aber nicht wesentlich darüber definiere). Das Forum lässt einem aus meiner Sicht genug Freiraum, sich ganz vielfältig wahrzunehmen, es doktriniert einem nicht auf, die AB-Thematik ist nicht omnipräsent. Bei Incels sehe ich dies ein bisschen anders.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Clochard » Freitag 14. Dezember 2018, 09:25

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 13. Dezember 2018, 23:40
Vllt. ändert sich das mal, mein Eindruck ist, dass die Medien etwa über Videospiele deutlich differenzierter als noch für 15 Jahren berichten. Manchmal sind Medien lernfähig.
weil das plötzlich ein Riesenmarkt geworden ist

Benutzeravatar
RomeoKnight
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 149
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von RomeoKnight » Freitag 14. Dezember 2018, 09:53

Lilia hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 06:01
Das sind Männer, die nie mein Partner werden könnten, nicht weil ich sie ablehne, sondern weil sie mir nicht die Chance geben, mich für sie zu entscheiden. Diese Option ist in ihrem Kopf gar nicht existent. Und diese Form der Entmündigung finde ich persönlich schlimmer als der Frauenhass, über den in den Medien so viel berichtet wird.
Interessante Sichtweise. In meinen verkorksten Ohren klingt das aber auch ein wenig wie manche Firmen bei ihren Personalentscheidungen : "Wer sich nicht, oder nicht richtig bewirbt, braucht sich nicht wundern, wenn wir ihn nicht nehmen."

Mr. Lonely
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 815
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Mr. Lonely » Freitag 14. Dezember 2018, 10:00

RomeoKnight hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 09:53
Interessante Sichtweise. In meinen verkorksten Ohren klingt das aber auch ein wenig wie manche Firmen bei ihren Personalentscheidungen : "Wer sich nicht, oder nicht richtig bewirbt, braucht sich nicht wundern, wenn wir ihn nicht nehmen."
Was ist daran bitte falsch?
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Benutzeravatar
RomeoKnight
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 149
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von RomeoKnight » Freitag 14. Dezember 2018, 10:15

Mr. Lonely hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 10:00
Was ist daran bitte falsch?
Das dem innewohnende vergente Machtverhältnis.

Mr. Lonely
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 815
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Mr. Lonely » Dienstag 23. Juli 2019, 22:42

Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Entdecker90
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 74
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2019, 01:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Der harmlose Abtreff und die Incels - Zeit Online

Beitrag von Entdecker90 » Dienstag 13. August 2019, 13:52

Lilia hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 06:01
Das wesentliche Problem bei Incels ist doch nicht der Frauenhass, das ist nur das, was am ehesten (von außen meist negativ) wahrgenommen wird. Das größte Problem ist die Selbstwahrnehmung und die Wahrnehmung der Gesellschaft. Muss ich mich zum Beispiel an der Länge meines Penisses messen (lassen)?

Es ist doch klar, wenn ich mir irgendwelche verschwurbelte Theorien anhöre (mit einem kleinen Penis hast du keinen Erfolg bei Frauen), ist da kein Raum mehr dafür, diese Entscheidung einer interessierten Frau zu überlassen. Und so bestätigt sich die Theorie selbst. Nicht wegen der Gesellschaft, der Frauen, sondern weil man ein zementiertes Bild im Kopf hat.

Das sind Männer, die nie mein Partner werden könnten, nicht weil ich sie ablehne, sondern weil sie mir nicht die Chance geben, mich für sie zu entscheiden. Diese Option ist in ihrem Kopf gar nicht existent. Und diese Form der Entmündigung finde ich persönlich schlimmer als der Frauenhass, über den in den Medien so viel berichtet wird.

Es wäre vielleicht mal einen Thread wert, inwieweit sich User auch hier im Forum von der reinen Begrifflichkeit "HC-AB" vereinnahmen lassen. Ob diese Begrifflichkeit ihr Denken, ihre Selbstwahrnehmung bestimmt oder ob es nur ein Unterscheidungsmerkmal ist (so wie ich Deutscher bin, es zwar Auswirkungen auf mein Leben hat, ich mich aber nicht wesentlich darüber definiere). Das Forum lässt einem aus meiner Sicht genug Freiraum, sich ganz vielfältig wahrzunehmen, es doktriniert einem nicht auf, die AB-Thematik ist nicht omnipräsent. Bei Incels sehe ich dies ein bisschen anders.
Oh, was für ein heikles Thema. Eigentlich ist Incel ja nur eine 1:1-Übersetzung für AB, für den englischen Sprachraum.

Es ist in der Tat besorgniserregend, wie viele dieser Männer, die sich auf Incel-Foren herumtreiben, in den USA Massaker verübt haben. Aus meiner Sicht sind diese Leute eine Gefahr für die Gesellschaft. Auch wenn ich ihre Verzweiflung verstehen kann, unbedingt Nähe, Anerkennung und Sex haben zu wollen. Aber aus meiner Sicht ziehen sie mit ihrem Frauenhass äusserst fragwürdige Schlüsse. Wer sagt denn, dass das Problem die Frauen sind? Das Problem könnten doch auch die zu vielen Männer sein, die gewisse Frauen erst dazu verleiten, wählerisch zu werden! Anstatt die Frauen für ihr wählerisch-sein zu hassen, könnten sie ja genau so gut die sexuell begehrten Männer hassen. Aber so könnten sie ihren Frauenhass nicht mehr ausleben, was ein Pech aber auch :frech:

Eine Alternative zu dem ganzen Hass wäre natürlich, entweder die Dienste einer Professionellen in Anspruch zu nehmen und sie mit Wertschätzung und Dankbarkeit behandeln - denn so kann auch ein Incel eine sexuelle Erfahrung machen, ohne jemandem Gewalt anzutun.
Und zusätzlich führt kein Weg daran vorbei, an sich selbst zu arbeiten, sich mit anderen Menschen auszutauschen... das, was wir hier in diesem Forum auch tun.

Ich bin froh und dankbar, dass mir auch bei Misserfolgen nie Gedanken kommen wie "alle Frauen sind hinterhältig" o.ä. Wenn, dann kommen mir dann eher Gedanken wie "die Frauen haben eine solch riesige Auswahl" - aber für eine riesige Auswahl können die Frauen ja nichts!

Auffallend, und wenig überraschend, ist, dass die gewalttätigen Incel scheinbar fast ausschliesslich Männer sind. Frauen, die ihre sexuellen Bedürfnisse nicht befriedigen können, können ihre Verzweiflung offensichtlich deutlich besser kontrollieren.

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cylon und 2 Gäste