RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) thematisiert AB-Problematik

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7742
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: KL

Re: RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) thematisiert AB-Problematik

Beitrag von fifaboy1981 » Donnerstag 18. Juli 2019, 07:59

zumindest hat sie jetzt eine Fake Beziehung :mrgreen:
Wenn auch eher aus beruflichen gründen 8-)

klex
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) thematisiert AB-Problematik

Beitrag von klex » Montag 22. Juli 2019, 19:56

Und es geht weiter mit Toni. :)

Folge 6802 (Mo, 15.07.2019)
- Kap. 1, 02:13
- Kap. 1, 06:20 (ohne Toni)
- Kap. 1, 07:32
- Kap. 1, 08:13 (ohne Toni)
- Kap. 1, 10:29
- Kap. 2, 07:39
- Kap. 2, 09:00
[+] konkreter
Toni zeigt Frau Knappe die Mitteilung „ABBRECHEN!!!“ und fordert und bittet um den Abbruch des Einsatzes, da es sich um eine Falle handele. Nach einem Hin und Her bricht Frau Knappe den Einsatz ab. Die Übergabe der Ware in einer Kiste findet ohne Komplikationen statt.

Zum Erstaunen von Erik befinden sich in der Kiste lediglich Glückskekse. Jan klärt auf, dass es sich bei der Übergabe um einen Vertrauenstest gehandelt und Erik den Test bestanden habe.

Frau Knappe ist verärgert darüber, Jan gehen gelassen zu haben.

Nina (Tonis Mutter) erzählt Robert (Ninas Kollege), dass sie gerne mit Toni über ihre Beziehung mit Erik sprechen möchte, da diese untragbar sei und die anderen Bekannten diese niemals gutheißen werden.

Toni kommt wütend nach Hause. Kurz darauf kommt Erik und gibt bei ihr ein Päckchen für ihren Bruder Luis ab. Sie stellt Erik zur Rede und er klärt auf, dass es sich bei der Übergabe um eine Falle gehandelt habe, um einen Test, ob er Toni alarmiert hat. Toni versteht und beruhigt sich. Erik gibt ihr einen Glückskeks und dass dies die Ware gewesen sei. Toni kommentiert, dass Jan einen Sinn für Humor habe, was Erik aber nicht witzig findet. Weiterhin überreicht Erik ihr eine Geburtstagskarte von ihm (Erik). Sie nickt, er geht.

In der WG verabreden sich die Mädels (Sunny, Lilly und Shirin) zum Essen, wobei Shirin Lillys Vorschlag, Toni mitzunehmen, ablehnt. Toni bedankt sich per Textnachricht bei Nina für ein Paar neuer Schuhe und isst den Glückskeks, dessen Spruch sinngemäß lautet, dass man lieber von sich selbst viel fordern und weniger Erwartungen an andere stellen sollte, um Ärger zu vermeiden.

Jan ist stolz auf Erik und äußert es auch ihm gegenüber. Erik versichert, sich nicht gegen Jan zu stellen. Jan bekräftigt, dass er nun Erik trauen könne, und bittet ihn darum, seine rechte Hand zu sein. Erik willigt ein.

Folge 6803 (Di, 16.07.2019)
- Kap. 1, 06:50
- Kap. 1, 10:50 (ohne Toni)
- Kap. 2, 01:29 (ohne Toni)
- Kap. 2, 06:05 (ohne Toni)
[+] konkreter
Shirin entdeckt in der WG die Geburtstagskarte von Erik an Toni und stellt Toni zur Rede. Diese betont, dass es sie nichts angehe und Erik nur ein Paket abgeliefert habe. Shirin wird wütend und erklärt ihr, dass sie sich gerne woanders von ihm „flachlegen“ könne, wo sie mag, nur nicht in der WG. Außerdem wolle Erik nur an Informationen gelangen, wie er sie fertigmachen könne. Toni verweist auf das psychologische Gutachten, was Shirin abweist. Sie droht Toni mit dem Rauswurf aus der WG, sollte sie Erik hereinlassen.

John (Shirins Freund) argumentiert für Toni, dass sie nicht mehr tun könne, als Erik nicht in die WG zu lassen. Shirin widerspricht, denn Toni könne sich „einen neuen Stecher suchen“. John versucht, ihre Stimmung zu heben, aber Shirin weist ab, worauf auch John sie abweist und geht ins Mauerwerk.

Sunny schlägt sich auf Shirins Seite.

Aufgrund mehrerer nicht angenommener Telefonate auf seinem Handy vermutet John, dass Erik Shirin bedrohen würde. Er eilt nach Hause, erfährt dort aber, dass keine Gefahr vorliegt, sondern stattdessen Shirin lediglich neue Vermutungen über Erik aufgrund seiner Geburtstagskarte angestellt hat. John ist verärgert, tut Shirins Bedenken als Verschwörungstheorien ab und will bald nichts mehr davon wissen.

Folge 6804 (Mi, 17.07.2019)
- Kap. 1, 01:36 (ohne Toni)
- Kap. 2, 06:08 (ohne Toni)
- Kap. 2, 07:08 (ohne Toni)
[+] konkreter
Shirin und John streiten sich weiter heftig in der WG über Erik. John sieht die Beziehung zwischen Toni und Erik gelassen und findet, dass Shirin sich da raushalten müsse. Shirin hingegen sieht Erik weiterhin als eine große Gefahr. John äußert, er habe fast das Gefühl, sie (John, Shirin, Erik) würden eine Beziehung zu dritt führen und dass sie (John und Shirin) sich wegen Erik verlieren könnten.

Nach einem DJ-Battle, das John veranstaltet und bei dem eine Teilnehmerin aus Ibiza gewonnen hat, begleitet John die Siegerin in der U-Bahn. Sie verführt John zu einer „Fortsetzung“ der Party oder „andere Sachen“.

John kommt am nächsten Morgen nach Hause und weckt Shirin sanft. Sie fragt ihn, ob er es ernst gemeint habe, dass sie sich verlieren würden. Er verspricht, dass es niemals passieren werde, und umarmt sie.

Folge 6805 (Do, 18.07.2019)
- Kap. 1, 01:07
- Kap. 1, 04:43
- Kap. 1, 07:24
- Kap. 1, 10:57
- Kap. 2, 00:52
- Kap. 2, 05:13 (ohne Toni)
- Kap. 2, 08:16
[+] konkreter
Noch immer am Morgen in der WG. Shirin und Toni treffen neben John aufeinander. Shirin zeigt sich offen und fragt Toni interessiert über sie und Erik. Toni erklärt, dass sie Erik wegen Drogenbesitzes festgenommen und es bei der Vernehmung zwischen ihnen gefunkt habe. Ein paar Tage später hätten sie sich wiedergesehen und … Hier unterbricht Shirin sie und fragt direkt, ob sie dann sofort körperlich wurden. Toni streitet dies ab, zumal es in ihrem Job tabu sei. Shirin entgegnet ihr aber, dass sie es trotzdem mache. Toni versichert ihr, dass Erik sich geändert habe, und verweist erneut auf das psychologische Gutachten. Shirin meint, Erik habe dem Psychologen genau wie Toni selbst etwas vorgemacht. Auf Johns Nachfrage versichert Toni, dass Erik nicht über Shirin spricht. Shirin bleibt standhaft dabei, dass Erik nicht blöd sei, stattdessen aber Toni.

Toni und Erik treffen sich unten am Hauseingang der Familien Seefeld und Ahrens. Sie begrüßen sich mit einem Kuss, während Maren Seefeld dem abgeneigt vorbeiläuft. Erik offenbart Toni ein nächstes Treffen mit der gleichen Bande in den nächsten Tagen und auch, dass es diesmal keine Falle sei, weil Jan ihm vertraue. Eriks Smartphone klingelt: Jan lädt die beiden zum Mittagessen ein. Toni willigt ein und ist zuversichtlich, dass alles bald vorbei sei.

Toni und Erik gehen Händchen haltend ins Restaurant „Mauerwerk“. John sieht die beiden und wendet sich ab. Jan begrüßt Toni freundlich. John will mit Shirin durch die Hintertür hinausgehen, aber Shirin besteht darauf, demonstrierend an Toni und Erik vorbeizugehen Richtung Hauptausgang. John macht unerfreut mit. Jan spricht Erik und Toni auf Shirin und ihre Beziehungen zu ihr an. Toni und Erik antworten kurz und küssen sich leicht verhaltend, was Jan bemerkt.

Jan meint über Erik, dass er in der Vergangenheit „nicht gesellschaftsfähig“ gewesen sei. Toni bejaht mit dem Argument, dass sie seine polizeiliche Akte kenne. Erik geht kurz zur Toilette. Jan lässt sich von Toni bestätigen, in welchem Bereich sie genau arbeite („Schwere und organisierte Kriminalität“) und meint, dass ihr Job in Gegensatz zu seinem (Jans) ein gefährlicher sei. Toni und Jan sehen sich mit erstarrter Mimik gegenseitig an.

Noch immer im „Mauerwerk“. Jan an der Theke. Erik zurück bei Toni. Toni lächelt zu Jan und streichelt Erik an der Schulter, während sie gleichzeitig zu Erik sagt, dass Jan nur so tue, als liefe alles gut (was Erik hingegen glaubt). Jan kommt zurück an den Tisch. Toni verabschiedet sich und bedankt sich bei Jan für die Einladung. Sie küsst Erik zum Abschied und geht. Jan meint zu Erik, dass sie nett und „fast zu nett“ sei. Erik wirkt nachdenklich.

Jan und Erik im Auto. Erik meint, Toni sei total verliebt in ihn, Jan hält dagegen, dass es vielleicht nur Schauspielerei sei. Er gibt Erik Tonis Smartphone wieder und offenbart, dass er die Daten davon ausgelesen habe und sie auswerten lässt. Insbesondere soll damit ermittelt werden, ob ihre Namen in Gesprächen mit Tonis Vorgesetzten erscheinen. Erik schaut besorgt.

Erik an der Tür von Tonis WG. Sie öffnet ihm. Erik verrät, dass Jan Tonis Smartphone auswerten lässt, und gibt es ihr wieder. Im Gegensatz zu Erik reagiert Toni gelassen. Sie erklärt, dass sie im Vorfeld alles Verräterische gelöscht habe. Erik ist erleichtert. Beide hören Shirin und John die Treppe hinaufgehen.

Folge 6806 (Fr, 19.07.2019)
- Kap. 1, 01:08
- Kap. 1, 03:30
- Kap. 1, 06:48
- Kap. 1, 11:37
- Kap. 2, 01:04
- Kap. 2, 08:35
[+] konkreter
Shirin und John betreten die WG und diskutieren über ihren Urlaub. Toni am Kühlschrank fragt, ob sie vielleicht ihren Quark mitgenommen hätten. Shirin spricht sie genervt auf Erik an. Toni schweigt. John verteidigt Toni, dass sie tun könne, was sie will. Erik, in Tonis Zimmer, bekommt den Streit mit. Toni betritt ihr Zimmer und erklärt Erik, dass Shirin und John gerade ein Picknick veranstalten würden, sodass Erik vorübergehend nicht ungesehen die WG verlassen könne. Erik meint, weil Shirin ihre Beziehung kenne, wäre es kein Problem, einfach hinauszugehen, aber Toni erwidert, dass Shirin sie aus der WG werfen würde, wenn sie Erik sieht.

Toni geht mit zwei Bieren auf ihr Zimmer und gibt Erik eines. Sie meint, dass es noch eine Weile dauert würde, bis die Luft rein ist. Erik wird langsam ungeduldig. Er zeigt aus eigener Erfahrung Verständnis dafür, wie schwierig es für Toni sein muss, ihre Freunde anlügen zu müssen, anhand Jans Kinder, die er anlügen müsse. Trotz seiner Vorbehalte bewundert Erik Jan für sein erfülltes Leben (Haus, Garten, Kinder), denn er habe früher von so etwas selbst geträumt.

Erik erzählt, dass er im Gefängnis viel gelesen habe, und leiht sich von Toni ein Buch aus. Er meint zu Toni, dass sie sicherlich eine Musterschülerin gewesen sei, „Papas ganzer Stolz“, mit besten Noten und nachmittagliches Nachgehen von Hobbys wie Sport oder Musik. Erik stellt sich so ein Leben toll vor, was Toni nicht bezeugen kann. Stattdessen habe sie von so einem Leben immer wieder geträumt, wenn ihr Vater mal wieder ihre Mutter verprügelt hat. Toni erzählt von sich, dass sie mit 16 Jahren von zu Hause weggelaufen und ihr Vater weg sei und er nie wieder ihre Familie anfassen solle. Erik ergänzt, dass sein Vater ebenso gewalttätig gewesen sein soll, erst gegen Jan, danach gegen Erik. Das habe sie „zusammengeschweißt“. Die Mutter von Jan sei später mit Jan in eine „bessere Gegend“ umgezogen, während Erik eine Bank ausgeraubt und dann im Knast gelandet sei. Toni lenkt ein, dass man dies verschieden bewerten könne. Erik fügt hinzu, dass Jan studiert habe, was er selbst nie geschafft hätte. Schon sein Vater habe auf ihn eingeredet, dass aus ihm nichts werden würde, dem Erik jetzt zustimmt. Toni hält dagegen, dass Erik jetzt das Richtige tue. Sie fragt ihn, ob es ihm schwerfalle, Jan, also seinen eigenen Bruder, auszuspionieren. Erik verneint, macht bei Jans Kindern aber eine Ausnahme. Allerdings seien ihm auf der anderen Seite diese Kinder völlig egal, würden sie doch später möglicherweise zu den von Jan eingeschmuggelten Drogen greifen, was „zum Kotzen“ sei. Toni mustert Erik.

Am nächsten Morgen wacht Toni im Bett auf, Erik davor. Im Buch hat Erik ein Foto von Toni von früher gefunden und fragt sie, ob sie es behalten könne, damit die Beziehung nach außen authentisch wirkt. Toni mag das Bild von sich nicht, gibt es aber dennoch Erik, der das Foto hingegen sehr schön findet.

Erik und Toni an der Tür zum Treppenhaus. Er bedankt sich bei ihr. Noch bevor er gehen kann, kommt John aus dem Badezimmer und sieht die beiden. Nach einigen Sekunden Schweigen geht Erik und Shirin erscheint und geht ins Badezimmer. John verrät Erik nicht und erinnert Toni an ihr eigenes Versprechen. Toni gibt es zu, dass sie es nicht eingehalten hat, und wird von John verwarnt, besonders falls Shirin etwas zustoßen sollte.

Auf der Straße. Toni telefoniert mit Frau Knappe und gibt ihr Auskunft über die aktuelle Ermittlungslage. Erik, gerade im Dienst, geht auf sie zu. Sie umarmen sich zur Begrüßung. Erik vermutet, dass Jan nichts gefunden haben wird, und Toni unterstreicht dies mit ihrer Kompetenz. Sie verabreden sich auf später. Beim Abschied küssen sie sich zuerst eher freundschaftlich, doch kurz darauf innig, wobei Toni ihre Hand um Eriks Hals legt.

Viel Spaß beim Gucken! :-D
Es ist nicht das Gefühl, auf dem letzten Platz zu stehen, sondern das Gefühl, nicht mitspielen zu dürfen.

klex
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) thematisiert AB-Problematik

Beitrag von klex » Sonntag 28. Juli 2019, 16:12

Es geht weiter:

Folge 6807 (Mo, 22.07.2019)
- Kap. 1, 01:10 (Toni, Erik)
- Kap. 1, 06:56 (Toni, John)
- Kap. 1, 07:58 (Erik, Jan)
- Kap. 2, 02:21 (Erik, Toni)
[+] konkreter
Toni und Erik küssen sich weiter innig, bevor Erik weiter arbeiten geht.

Zu Hause in der WG ermahnt John Toni, Erik nicht noch einmal in die Wohnung zu lassen. Toni bekräftigt erneut, dass Erik sich geändert habe. Trotzdem will John nichts mehr mit ihm zu tun haben. Vorteilhaft sei allerdings, dass Erik Shirin in Ruhe lasse, solange er mit Toni zusammen ist.

Jan bemerkt auf einer Fahrt, dass Erik unkonzentriert ist. Erik antwortet, es läge an Toni, da er mit ihr viel gequatscht habe, was er sonst nicht tue. Es sei auch gut so, meint Erik, dass sie ihren „Müll“ bei ihm ablasse, damit sie Erik weiter an sich heranlässt. Jan lacht zwar, ermahnt Erik aber trotzdem zu mehr Konzentration bei den Dealen.

Toni befragt Erik in der U-Bahn nach dem Treffen mit Jan. Erik sagt aus, der Deal finde am nächsten Dienstag statt, Uhrzeit und Ort noch unbekannt. Auf Tonis Frage, wie viele daran beteiligt sein werden, steckt Erik ihr einen Zettel zu mit den Namen aller Beteiligten. An der nächsten U-Bahn-Station steigt ein Herr ein, der Erik von hinten beim Vorbeigehen anrempelt. Weiterhin übergibt Erik Toni sein Lieblingsbuch während seiner Zeit in der JVA.

Folge 6809 (Mi, 24.07.2019)
- Kap. 1, 05:49 (Erik, Alex, Maren)
- Kap. 1, 09:49 (Toni, Erik, Nina)
- Kap. 1, 10:40 (Nina, Alex, Maren)
- Kap. 2, 03:31 (Alex, Maren)
- Kap. 2, 05:04 (Erik, Nina)
- Kap. 2, 08:34 (zwei Szenen im Wechsel: Toni, Erik; Nina, Maren)
[+] konkreter
Alex bereitet auf der Straße die Neueröffnung seines Kiez-Kaufs vor. Als Erik mit einem Lieferwagen erscheint, spricht Alex ihn an: Er (Alex) werde keine Drogen mehr verkaufen. Erik stimmt zu, droht ihm aber, falls er sie dennoch verraten sollte.

Auf der Straße begrüßt Toni Erik mit einem gekonnten Kuss. Toni fordert Erik auf, Alex in Ruhe zu lassen. Erik verspricht es, zumal Jan sowieso kein Interesse mehr an dem Laden habe. Die beiden werden von der vorbeilaufenden Nina (Tonis Mutter) überrascht. Erik geht auf sie zu, begrüßt sie freundlich mit einem Händedruck und stellt sich kurz vor. Nina will weiter, daher verabschiedet sich Erik erneut freundlich mit einem Händedruck von Nina und mit einem Kuss für Toni.

Nina ist skeptisch und befragt im Kiez-Kauf Maren zu Erik. Maren meint, Erik sei gefährlich und Toni naiv.

Zu Hause beraten sich Alex und Maren darüber, welche Informationen sie an Nina bezüglich der Drogensache im Kiez-Kauf mit Erik geben wollen und welche nicht. Grundtenor ist, dass Nina nichts erfahren dürfe.

Erik liefert im Architekturbüro „Wealth & Living“ ein Paket ab, welches Nina annimmt. Sie kommen ins Gespräch. Erik verzichtet auf das Trinkgeld und beteuert, aus den Fehlern seiner Vergangenheit gelernt zu haben. Toni sei aus seiner Sicht seine zweite Chance, die er nicht vermasseln wolle. Nina lädt ihn spontan auf einen Kaffee mit Toni ein. Erik stimmt zu.

In der U-Bahn treffen sich Toni und Erik. Toni möchte genauere Daten über den nächsten Deal erfahren, aber Erik kann nicht liefern. Sie hofft, dass Jan ihn nicht hintergeht. Erik erzählt vom Gespräch mit Nina und der Einladung. Toni hält die Idee für absurd.

Im Café „Vereinsheim“ erzählt Nina Maren von ihrer Einladung Eriks. Sie hebt dabei seine freundliche Umgangsform hervor, was Maren aber als einschleimend interpretiert. Nina meint, dies sei normal, dass er sich gutstellen wolle, da er ja schließlich mit ihrer Tochter zusammen sei. Maren betont hingegen erneut seine Kriminalität. Nina möchte dem Paar dennoch eine Chance geben – Toni zuliebe – zumal Erik beteuert, sich geändert zu haben. Maren meint aber, Nina dürfe ihm nicht vertrauen, da er gefährlich sei.

Folge 6810 (Do, 25.07.2019)
- Kap. 1, 01:06 (Nina, Maren)
- Kap. 1, 05:20 (Nina, Alex)
- Kap. 1, 09:42 (Toni, Alex, Maren, Jonas)
- Kap. 1, 11:10 (Nina)
- Kap. 2, 01:39 (Toni, Nina)
- Kap. 2, 07:06 (Nina, Alex, Maren)
[+] konkreter
Noch immer im Café „Vereinsheim“. Nina möchte wissen, warum Maren glaubt, dass Erik sich nicht geändert hat. Maren weicht mehrfach aus; sie glaube nicht an Veränderung.

Auch Alex hält sich bedeckt auf Ninas Frage hin, ob er glaubt, dass Erik noch kriminell ist. Nina erfährt durch Zufall, dass Alex nicht mehr mit RPU zusammenarbeitet, angeblich, weil es sich nicht gelohnt habe.

Finanziell und bezüglich der Kundschaft scheint die vorübergehende Schließung dem Kiez-Kauf nicht geschadet zu haben. Alex und Maren streiten über Nina und Erik. Maren bezeichnet Erik als „Arschloch“, was Toni, die gerade hereinkommt, mitbekommt. Toni erkundigt sich, was Nina über Erik weiß und ermahnt Alex und Maren, nichts zu verraten, da es eine Gefahr für sie darstelle. Alex meint, sie müssten Nina beruhigen.

Am Abend recherchiert Nina zu Hause im Internet über Erik, findet dort aber nur die bekannten Geschichten auf Mallorca.

Am nächsten Tag spricht Toni Nina auf Ninas Gespräche mit Maren und Alex über Erik an. Nina versichert, nicht hinter ihrem Rücken zu tratschen, dennoch sei sie besorgt. Toni versucht, sie zu beruhigen. Sie erzählt, dass sie vor ein paar Wochen Erik festgenommen habe, da sie ihn mit Drogen erwischt hat, die aber letztlich doch nicht ihm gehört hätten. Für Maren stehe aber fest, dass Erik deale und kriminell sei, was mit seiner Mallorca-Vergangenheit zu tun habe. Nina stimmt zu, da Alexander dies auch so sehe. Erneut versichert Toni, dass Erik sich wirklich geändert habe, da sie sonst nicht mit ihm zusammen sei. Nina nickt leicht und umarmt Toni.

Im Café „Vereinsheim“ lässt Toni Maren und Alex wissen, dass sie Nina vorerst beruhigen konnte. Maren macht sich Sorgen, was Alex zu Nina sagen solle, falls Toni etwas zustößt.
Wie immer: Viel Spaß beim Gucken!
Es ist nicht das Gefühl, auf dem letzten Platz zu stehen, sondern das Gefühl, nicht mitspielen zu dürfen.

klex
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) thematisiert AB-Problematik

Beitrag von klex » Montag 5. August 2019, 18:57

Und wieder geht es weiter:

Folge 6812 (Mo, 29.07.2019)
- Kap. 1, 02:17 (zwei Szenen im Wechsel: Erik, Jan; Toni, Frau Knappe)
- Kap. 1, 07:29 (Toni, Erik)
- Kap. 2, 00:00 (Toni)
- Kap. 2, 02:38 (Toni, Frau Knappe)
- Kap. 2, 06:54 (Toni, Erik, Frau Knappe)
- Kap. 2, 11:05 (Toni, Erik, Frau Knappe)
[+] konkreter
Erik erfährt, dass der Dealer Antal Sábo in Jans Haus zu einem großen Besuch kommt. Toni unterrichtet Frau Knappe von diesem Treffen. Frau Knappe fordert von Erik, verwanzt zu diesem Treffen zu gehen, was ihm wegen möglichen Getötetwerdens missfällt. Toni überzeugt ihn dennoch davon, denn schließlich habe er sich auf diese ganze Sache eingelassen und kenne die Risiken.

Toni liest die vorhandenen polizeilichen Akten über Sábo und die weiteren Männer. Dabei erfährt sie, wie gefährlich diese Menschen sind, und ihr wird bewusst, was sie Erik zumutet.

Toni versucht, Frau Knappe von dem Vorhaben abzubringen, zumindest von der Verwanzung. Frau Knappe versteht ihre Sorgen. Toni macht schließlich doch mit.

Erik wird verwanzt und instruiert, an bestimmte Informationen zu gelangen.

Erik geht los. Toni verabschiedet sich mit einem „Erik, pass auf dich auf!“.
Es ist nicht das Gefühl, auf dem letzten Platz zu stehen, sondern das Gefühl, nicht mitspielen zu dürfen.

klex
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) thematisiert AB-Problematik

Beitrag von klex » Freitag 9. August 2019, 06:44

Hier noch die anderen Folgen der vergangenen Woche (sorry, etwas verspätet):

Folge 6813 (Di, 30.07.2019)
- Kap. 1, 02:02 (zwei Szenen im Wechsel: Toni, Frau Knappe; Erik, Jan, Sábo plus Gefolgsleute)
- Kap. 1, 09:30 (zwei Szenen im Wechsel: Toni, Frau Knappe; Erik, Jan, Sábo plus Gefolgsleute)
- Kap. 2, 01:26 (Toni, Frau Knappe)
- Kap. 2, 06:06 (zwei Szenen im Wechsel: Toni, Frau Knappe; Erik, Jan, Sábo plus Gefolgsleute)
- Kap. 2, 09:53 (zwei Szenen im Wechsel: Toni, Frau Knappe; Erik, Jan, Sábo plus Gefolgsleute)
[+] konkreter
Der Deal mit den Sábos soll laufen. Jan äußert seinen Wunsch an Erik, dass dieser sich um die Kinder kümmern solle, falls etwas beim Deal schiefgeht, denn bei Sábo wisse man es nie. Erik verspricht es. Die Sábos sind angekommen. Toni und Frau Knappe lauschen den Gesprächen zwischen den Männern aus sicherer Entfernung in einem Auto per Wanze, die Erik trägt.

Jan stellt Erik als seine rechte Hand dem Sábo vor. Sábo lernt Erik im Gespräch als einen mutigen und humorvollen Menschen kennen.

Frau Knappe raucht eine Zigarette außerhalb des Autos. Toni bleibt im Auto und hört das Gespräch der Männer weiter mit. Sábo fragt Erik nach seinen favorisierten Eigenschaften für Frauen. Titten solle sie haben, so Erik. Sábo fragt nach, welche Haarfarbe er bevorzuge: blond, braun oder „beides“. Toni hört gespannt zu. Jan verrät, dass Erik auf rothaarige Frauen stünde, da er eine ebensolche Freundin hat. Sábo kommentiert, dass Rothaarige wild im Bett seien. Toni hört zu, als müsse sie es über sich ergehen lassen.

Frau Knappe sitzt wieder im Auto und hört mit. Jan lässt die Sauna heizen, da dort der Deal stattfinden solle. Erik zeigt sich überrascht. Toni fleht Frau Knappe an, Erik aus der misslichen Lage zu befreien. Frau Knappe hält dagegen. Erik spielt vor der Sauna, dass ihm übel sei, und zögert damit ein Ausziehen seiner Kleidung hinaus. Toni rennt zum Haus und ignoriert Frau Knappes Anweisung, stehen zu bleiben.

Folge 6814 (Mi, 31.07.2019)
- Kap. 1, 01:05 (Erik, Jan, Sábo plus Gefolgsleute)
- Kap. 1, 04:44 (Toni, Frau Knappe)
- Kap. 2, 00:00 (Toni, Erik)
- Kap. 2, 05:56 (zwei Szenen im Wechsel: Erik; Toni)
[+] konkreter
In Jans Haus. Erik soll sich endlich mit dem Ausziehen seiner Kleidung beeilen. Da ertönt ein Auto-Einbruchalarm. Der Sauna-Gang wird abgebrochen und alle Männer bis auf Erik verlassen das Sauna-Vorzimmer. Erik entledigt sich seiner Wanze.

Draußen entdecken die Männer, dass Sábos Autoscheibe mit einem Stein eingeschlagen wurde. Kameras und die Gegend werden von den Männern untersucht.

Frau Knappe droht Toni mit einer Suspendierung, falls sie noch einmal unerlaubt handeln sollte. Es mangele Toni an professioneller Distanz und sie habe Angst um Erik. Toni verteidigt sich.

In einer U-Bahn. Toni begrüßt Erik mit einem gekonnten Kuss auf den Mund. Sie streiten sich wegen des verpatzten Deals bzw. der fehlenden Informationen bzw. wegen der Rettung Eriks. Erik erzählt, dass der Deal in einem Puff ohne ihn stattgefunden habe. Toni interpretiert es so, dass Jan Erik nicht mehr vertraue. Trotz aller Gefahren sieht Erik es nur als einen Job an. Toni stimmt zu. Erik verabschiedet sich mit einem Kuss auf Tonis Mund.

Erik fährt allein in einem Auto durch die Stadt. Er sieht sich Tonis Foto an und erinnert sich an den ersten innigen Kuss mit ihr und dass alles „nur ein Job“ sei. Es folgen weitere ernsthafte Gespräche aus der Erinnerung. Auch Toni erinnert sich an bestimmte Szenen. Erik hält es nicht aus und schreit.

Folge 6816 (Fr, 02.08.2019)
- Kap. 1, 02:03 (Erik, Jan)
- Kap. 1, 03:11 (Toni, Erik, Frau Knappe)
- Kap. 1, 06:54 (Toni, Erik)
- Kap. 1, 09:31 (Toni, Shirin, Sunny)
- Kap. 1, 10:25 (Erik, Jan)
- Kap. 2, 03:23 (Toni, Sunny)
- Kap. 2, 05:42 (Erik, Jan)
- Kap. 2, 06:53 (Erik)
- Kap. 2, 10:00 (Toni, Erik, Sunny)
[+] konkreter
Jan erzählt Erik, dass Jans Tochter Ronja Erik viel cooler findet als ihren Vater. Die Kinder lieben Erik. Jan beauftragt Erik mit einem neuen Auftrag, der große Gewinne erwarten lässt. „Plutonium?“, fragt Erik ohne Antwort.

Erik gibt seine Vermutung, dass es um Zwangsprostitution ginge, an Toni und Frau Knappe weiter, welche jedoch dafür Beweise bräuchten und deshalb warten müssten. Erik wird wütend und will lieber wieder ins Gefängnis anstatt mitzumachen.

Toni versucht Erik zu überreden.

Sunny und Shirin in der WG. Toni kommt nachdenklich heim. Shirin provoziert ein Streitgespräch, dass Erik immer ein Arschloch bleibe. Toni wehrt sich, bis Shirin nichts mehr sagen kann.

Jan erklärt Erik, dass er der Gesellschaft etwas zurückgeben müsse mit Anspielung auf ihre elterliche Herkunft. Er erhält einen Anruf mit der Anweisung, dass die Ware als „Frischfleisch“ anzukommen habe. Jan stimmt zu, bezeichnet nach dem Anruf aber die Sache als „widerlich“.

Toni versucht, über Sunny herauszufinden, warum alle gegen Erik sind. Sunny meint, Shirin habe vor allem Angst. Toni versucht zu überzeugen, dass Erik eine Chance brauche, um sein besseres, aktuelles Ich („sensibel“, „einfühlsam“) zeigen zu können. Sunny meint, Toni sie sehr in ihn verliebt.

Erik packt seine Sachen inklusive Reisepass und dem Buch „Der Steppenwolf“ von Hermann Hesse. Jan überrascht ihn dabei und ist überrascht aber auch erfreut, dass Erik liest. Bildung sei wichtig, behauptet Jan, und dass es „so viele dumme Menschen“ gebe. Erik geht, verspricht aber, pünktlich bei einem Briefing von Jan wieder da zu sein.

In der U-Bahn organisiert Erik per Telefon eine Flucht „möglichst weit weg“. Danach erinnert er sich an das Treffen mit Toni auf ihrem Zimmer, wo er das Buch von Hermann Hesse geliehen hat, weiterhin an seinen innigen Kuss mit Toni und an ihr „Pass auf dich auf!“.

Abends im Treppenhaus der WG stößt Toni auf Erik, der ihr das besagte Buch zurückgeben will. Sunny kommt die Treppe hinauf zur WG und begrüßt dabei die beiden kurz. Erik grüßt zurück. Danach erzählt Erik von dem Buch, dass darin ein einsam lebender Mann einsame Entscheidungen treffe. Toni fragt ihn direkt zurück, ob er flüchten möchte. Erik will darauf nicht antworten und geht los, aber Toni hält ihn auf.
Viel Spaß beim Gucken!
Es ist nicht das Gefühl, auf dem letzten Platz zu stehen, sondern das Gefühl, nicht mitspielen zu dürfen.

klex
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) thematisiert AB-Problematik

Beitrag von klex » Mittwoch 18. September 2019, 18:33

Hallo, liebe Toni-Fans,

ich habe die letzten Male nicht mehr Live-Ticker gespielt, sorry. Hier eine kurze Zusammenfassung aus meiner Erinnerung:
[+] Grobe Zusammenfassung
Erik hatte seinen Job, Informationen zu Jans Netzwerk zu beschaffen, erfolgreich erledigt. Shirin hatte sich unbemerkt in Jans Haus hineingeschlichen, wurde aber von Jan erwischt. Aus Unwissenheit verriet sie ihm, dass Erik nicht ganz sauber ist, wodurch Jan misstrauisch wurde. Heimlich beobachtete er ein Treffen von Toni, Erik und Frau Knappe, woraufhin er beschloss, Erik niederzumachen. Er fuhr mit Erik auf unbemanntes, altes (Industrie-)Gelände, um ihn dort niederzuknüppeln. Shirin erzählte Toni von ihrem Verrat und Toni versuchte Frau Knappe davon zu überzeugen, dass Erik in großer Gefahr ist. Diese sah aber keinen Anlass zur Sorge, worauf Toni zusammen mit Shirin (die über Eriks V-Mann-Aktivität und dessen gespielte Beziehung zu Toni aufgeklärt wurde) auf eigene Faust zum besagten Gelände fuhren (dieses konnten sie mithilfe eines Ortungsgeräts ausmachen, welches Toni in Jans Auto versteckt installiert hatte).

Vor Ort kam es zu einem Kampf: Shirin wurde von Jan überrascht und als Geisel genommen, damit Toni ihre Waffe fallenlässt. Erik, der schwer verletzt am Boden lag, konnte Jan von Shirin trennen, worauf Toni in Jans Bein schoss. Jan verblutet noch an der Stelle. Shirin kam mit einem Schrecken davon und ist nun überzeugt, dass Erik ihr und den anderen nichts mehr antun wird.

Erik wurde versorgt und auf Bewährung freigelassen. Ihm wurde ein Job auf einer Bohrinsel angeboten, den er ablehnte, um stattdessen mit Toni zusammensein zu können. Die beiden wurden ein Paar.
Anschließend kam Folge 6837 (Mo., 02.09.2019), die ich verpasst habe. :-( Scheinbar hat Toni dort Erik erzählt, dass sie noch Jungfrau ist (was ich aus der Rückblende am Anfang der Folge darauf schließe).
[+] anschließend
Erik ist anschließend auf der Suche nach einem Job und einer Wohnung. Toni versucht trotz Gegenwind aus der WG, ihn dort vorerst unterzubringen.
Spätestens mit Folge 6845 (Do., 12.09.2019) in Kapitel 2, 02:15 kann man sich sicher sein, dass Toni noch Jungfrau ist. :good: (aber nur noch bis zur Folge darauf)
Es ist nicht das Gefühl, auf dem letzten Platz zu stehen, sondern das Gefühl, nicht mitspielen zu dürfen.

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7742
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: KL

Re: RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) thematisiert AB-Problematik

Beitrag von fifaboy1981 » Mittwoch 18. September 2019, 20:11

klex hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 18:33
Hallo, liebe Toni-Fans,

ich habe die letzten Male nicht mehr Live-Ticker gespielt, sorry. Hier eine kurze Zusammenfassung aus meiner Erinnerung:
[+] Grobe Zusammenfassung
Erik hatte seinen Job, Informationen zu Jans Netzwerk zu beschaffen, erfolgreich erledigt. Shirin hatte sich unbemerkt in Jans Haus hineingeschlichen, wurde aber von Jan erwischt. Aus Unwissenheit verriet sie ihm, dass Erik nicht ganz sauber ist, wodurch Jan misstrauisch wurde. Heimlich beobachtete er ein Treffen von Toni, Erik und Frau Knappe, woraufhin er beschloss, Erik niederzumachen. Er fuhr mit Erik auf unbemanntes, altes (Industrie-)Gelände, um ihn dort niederzuknüppeln. Shirin erzählte Toni von ihrem Verrat und Toni versuchte Frau Knappe davon zu überzeugen, dass Erik in großer Gefahr ist. Diese sah aber keinen Anlass zur Sorge, worauf Toni zusammen mit Shirin (die über Eriks V-Mann-Aktivität und dessen gespielte Beziehung zu Toni aufgeklärt wurde) auf eigene Faust zum besagten Gelände fuhren (dieses konnten sie mithilfe eines Ortungsgeräts ausmachen, welches Toni in Jans Auto versteckt installiert hatte).

Vor Ort kam es zu einem Kampf: Shirin wurde von Jan überrascht und als Geisel genommen, damit Toni ihre Waffe fallenlässt. Erik, der schwer verletzt am Boden lag, konnte Jan von Shirin trennen, worauf Toni in Jans Bein schoss. Jan verblutet noch an der Stelle. Shirin kam mit einem Schrecken davon und ist nun überzeugt, dass Erik ihr und den anderen nichts mehr antun wird.

Erik wurde versorgt und auf Bewährung freigelassen. Ihm wurde ein Job auf einer Bohrinsel angeboten, den er ablehnte, um stattdessen mit Toni zusammensein zu können. Die beiden wurden ein Paar.
Anschließend kam Folge 6837 (Mo., 02.09.2019), die ich verpasst habe. :-( Scheinbar hat Toni dort Erik erzählt, dass sie noch Jungfrau ist (was ich aus der Rückblende am Anfang der Folge darauf schließe).
[+] anschließend
Erik ist anschließend auf der Suche nach einem Job und einer Wohnung. Toni versucht trotz Gegenwind aus der WG, ihn dort vorerst unterzubringen.
Spätestens mit Folge 6845 (Do., 12.09.2019) in Kapitel 2, 02:15 kann man sich sicher sein, dass Toni noch Jungfrau ist. :good: (aber nur noch bis zur Folge darauf)
War sie ja, und hat versucht ihr erstes mal mit ihm im Hotelzimmer zu haben, hatte sich Mut angetrunken und zu viel getrunken bis er kam :mrgreen:
Aber gut im Film läuft das immer alles so ab.

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste