Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Gesperrt
Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4138
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Ninja Turtle » Mittwoch 3. Juli 2019, 21:02

Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 14:46
Ich habe ein interessantes Video entdeckt dass das Ganze wirklich auf den Punkt bringt, vielleicht mag es dem ein oder anderem die Augen öffnen:

https://www.youtube.com/watch?v=h2UhJE6 ... &index=165
Ooook, hab‘s jetzt gesehen. Und muss zugeben, dass ich es gar nicht mal soooo blöd finde.
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3060
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Hoppala » Mittwoch 3. Juli 2019, 21:39

Neveryoung hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 20:35
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen... man sollte ich eine Bücherei gehen, um Frauen zu verstehen. :wuetend:
Spar dir deine Wut und versuch erst mal zu verstehen, was du gelesen hast. Bitte.

Im Vergleich dazu, so nen hergelaufenen Videofritzen und seine offensichtlich schwerst schmalspurigen Sichtweisen für "realitätsnah" zu halten, ist der Besuch einer Bibliithek zu empfehlen.
"Um Frauen zu verstehen" - wenn das dein Plan ist, kannst du schon mal dein lebenslanges Scheitern kalkulieren. Du verstehst ja nicht mal "die Männer". Wie willst du eine anonyme Masse Menschen in ihrem Individualverhalten - und nur das zählt beim Beziehungsfinden - verstehen lernen? Geht nicht, klappt nicht. Kannste abhaken.

Ich dachte ja, du möchtest etwas realitätsnäher und praktischer erfahren, wie du auch mal zeitnah die Richtige findest, indem du das Richtige tust. Völlig andere Baustelle.
Neveryoung hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 20:35
Mal angenommen, du möchtest schwimmen lernen. Gehst du dann in die Bücherei um zu erfahren wie das geht oder gehst du in ein Freibad und versuchst dort im Nicht-Schwimmer Becken, wie das funktioniert?
Ich guck mir sicher kein Video an, wo ein Schwimmlehrer ohne erkennbare Qualifikation mir zeigt, wie Iron Man Sieger durchs Freiwasser kraulen und untalentierte Dummbatzen mit Bleigewichten ins Tiefe springen.

Ich hab dir die Altenative, mit der lieber selbst möglichst viele Erfahrungen zu sammeln, ja selbst vorgeschlagen. Fein, dass du sie selbst in Erwägung ziehst. Im Nichtschwimmerbecken dürfte es, als nützlicher Nebeneffekt, mit YT-gucken auch eher schwierig werden.


Im übrigen: falls ich dauernd untergehe und keinen qualfizierten Schwimmlehrer finde - würde ich sehr wohl in die Bibliothek gehen, um mich über Voraussetzungen und Bedingungen für den menschlichen Schwimmkörper zu befassen. Da würd ch dann was über Auftrieb und Bewegungskoordination etc. lernen, könnte meine eigenen Bewegungsmuster mit dem Beschriebenen abgleichen und meine wesentlichen Schwachstellen a) näher erkennen und dann b) ggf. passsend trainieren oder c) die Sache aufgeben, wenn's mir zu mühsam zu werden droht.
Sicher würd ich mir nicht angucken, wie Sptzensportler schwimmen und noch Untalentiertere als ich untergehen. Und sollte ein Schwimmlehrer so für sich werben, wüsste ich, dass ich garantiert einen anderen brauche als ausgerechnet den.

Von dem "Rasse"-Geschwätz mal ganz zu schweigen. Das ist doch schon für sich ein ausreichender Ausschlussgrund.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11861
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von NBUC » Mittwoch 3. Juli 2019, 22:23

Neveryoung hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 20:35
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen... man sollte ich eine Bücherei gehen, um Frauen zu verstehen. :wuetend:

Mal angenommen, du möchtest schwimmen lernen. Gehst du dann in die Bücherei um zu erfahren wie das geht oder gehst du in ein Freibad und versuchst dort im Nicht-Schwimmer Becken, wie das funktioniert? Vielleicht belegst du ja auch gleich dort einen Kurs wo dir schwimmen beigebracht wird. Und dann, nachdem du es gelernt hast, wie verbessert du deine Fähigkeiten im Schwimmen? Indem du in eine Bücherei gehst und dir Bücher übers Schwimmen liest oder einfach durch Übung?

Tut mir leid aber du echauffierst dich über etwas was du nicht kennst und nicht einmal das Video gesehen hast.
Solche Bücher gibt es tatsächlich .. und ich habe aus dem Fernsehen abgeschaut wie Schmetterlingsschwimmen geht.
Ok, wenn man nicht zufällig Glück oder halbwegs Talent hat sind die Chancen ganz gut da Mist bei zu aufzugreifen, aber es bringt zumindest deutlich mehr Überlebenschance als ins tiefe Wasser zu hüpfen - denn genau das ist ein Kernproblem des AB : das Lehrschwimmbecken ist für ihn zu!
Und die Kurse leider ohne jegliche Qualitätssicherung!
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5223
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 4. Juli 2019, 12:14

Neveryoung hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 13:31
Ich habe kein sportlich aktives Umfeld und die Frauen mit denen ich Dates hatte, waren auch alle eher weniger sportlich. Manche waren schlank von Natur an, andere hatte etwas mehr Gewicht, was aber völlig ok war. Es ist ein Irrtum wenn du glaubst, Frauen suchen sich ein männliches Ebenbild von sich selbst, so dass dicke Frauen auch dicke Männer suchen, das stimmt nicht. Männer mit Muskeln wirken natürlich attraktiver auf Frauen, weil das Gesundheit und Stärke suggeriert, ebenso breitere Schultern suggerieren dass man die Frau beschützen kann. UND JA, da ist natürlich kein MUSS aber es kann HELFEN, seine eigene Attraktivität zu verbessern.
Ja, kann helfen. Aber meinen Beobachtungen nach nur in geringen Umfang. So vllt. +2 % Attraktivität. Kann zwischen zwei Schönlingen den Unterschied machen, wer die Frau bekommt, aber jemanden, der ein +200 % bräuchte, nur aufm Durchschnitt zu kommen, dem hilft das nicht. Ein Mitschüler von mit ebenfalls 165 cm machte massiv Krafttraining, er wurde "Kampfzwerg" genannt, hatte aber wegen der Größe wie sich unsere Wege nach der Schule trennten, auch noch nie was mit einer Frau.
Kief hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 13:42
Weder abschreckend-uebergriffig, aber auch nicht sexuell anziehend.
Sondern ertraeglich bis angenehm auf nicht-sexueller Ebene.

Um die sexuelle Ebene anzuregen reicht es eben nicht aus, nett zu sein, und Grenzen einzuhalten.
Wie ginge das mit einer kindlichen Optik? Ich rede von den ersten Sekunden der Annäherung, da scheitert es bei mir und nicht dran, dass ich es nicht schaffe, in einem gut laufenden Gespräch Körperkontakt zu suchen o.ä.
Neveryoung hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 20:35
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen... man sollte ich eine Bücherei gehen, um Frauen zu verstehen. :wuetend:

Mal angenommen, du möchtest schwimmen lernen. Gehst du dann in die Bücherei um zu erfahren wie das geht oder gehst du in ein Freibad und versuchst dort im Nicht-Schwimmer Becken, wie das funktioniert? Vielleicht belegst du ja auch gleich dort einen Kurs wo dir schwimmen beigebracht wird. Und dann, nachdem du es gelernt hast, wie verbessert du deine Fähigkeiten im Schwimmen? Indem du in eine Bücherei gehst und dir Bücher übers Schwimmen liest oder einfach durch Übung?
Du kannst was wie Schwimmen nicht mit Frauen kennenlernen vergleichen. Das erste kann man lernen, das zweite nicht. Auch wenn PU es anders suggeriert. Ob jemand erfolgreich bei der Partnersuche ist oder nicht, hängt von seinen Erfahrungen, sondern von seinen Eigenschaften ab.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3060
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Hoppala » Donnerstag 4. Juli 2019, 13:06

NBUC hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 22:23
denn genau das ist ein Kernproblem des AB : das Lehrschwimmbecken ist für ihn zu!
Das glaubst du.

Ein Erwachsener lernt nur anders als ein 4jähriger. Anders - nicht gar nicht.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3727
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Automobilist » Donnerstag 4. Juli 2019, 13:13

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 12:14

Du kannst was wie Schwimmen nicht mit Frauen kennenlernen vergleichen. Das erste kann man lernen, das zweite nicht.
Auch nicht immer ! Man hat lange Zeit versucht, mir das beizubringen - ich kann Dir heute noch die Bewegungen erklären - aber gebracht hat das außer excessiven " Trinkens " von Chlorbrühe rein gar nichts.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7223
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Kief » Donnerstag 4. Juli 2019, 13:51

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 12:14
Kief hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 13:42
Weder abschreckend-uebergriffig, aber auch nicht sexuell anziehend.
Sondern ertraeglich bis angenehm auf nicht-sexueller Ebene.

Um die sexuelle Ebene anzuregen reicht es eben nicht aus, nett zu sein, und Grenzen einzuhalten.
Wie ginge das mit einer kindlichen Optik?
Da das eine fuer mich nicht einschaetzbare Variable ist, und wir uns ja nichtmal persoenlich erlebt haben bisher, kann ich diese Frage nicht beantworten.
Wobei mein Thema ja auch nicht die Loesung fuer diese Ebene behandelte - sondern dass Du bei der Skalierung dem Schoenling nicht essentiell nahe kommst, solange Du die sexuelle Ebene nicht erreichst.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 479
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Donnerstag 4. Juli 2019, 17:00

Hoppala hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 21:39
....
Ich verstehe nicht was du überhaupt mir sagen möchtest. Du hast das Video nicht einmal gesehen, also wovon redest du überhaupt? Tut mir leid aber das empfinde ich als Zeitverschwendung von uns beiden wenn du mich in eine Diskussion verwickeln möchtest.

Ninja Turtle hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 21:02
Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 14:46
Ich habe ein interessantes Video entdeckt dass das Ganze wirklich auf den Punkt bringt, vielleicht mag es dem ein oder anderem die Augen öffnen:

https://www.youtube.com/watch?v=h2UhJE6 ... &index=165
Ooook, hab‘s jetzt gesehen. Und muss zugeben, dass ich es gar nicht mal soooo blöd finde.
Geht doch, an dem Video ist auch nichts verkehrtes dran, es gefällt nur vielen nicht, was darin gesagt wird.

Das nennt man gemeinhin, Blue Pill People ;)
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 479
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Donnerstag 4. Juli 2019, 17:09

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 12:14

Ja, kann helfen. Aber meinen Beobachtungen nach nur in geringen Umfang. So vllt. +2 % Attraktivität. Kann zwischen zwei Schönlingen den Unterschied machen, wer die Frau bekommt, aber jemanden, der ein +200 % bräuchte, nur aufm Durchschnitt zu kommen, dem hilft das nicht. Ein Mitschüler von mit ebenfalls 165 cm machte massiv Krafttraining, er wurde "Kampfzwerg" genannt, hatte aber wegen der Größe wie sich unsere Wege nach der Schule trennten, auch noch nie was mit einer Frau.
Die Auswirkung ist schon etwas größer, als die 2%. Ich bin mir ziemlich sicher dass der Kampfzwerg nicht mehr lange eine Jungfrau geblieben ist, wenn er seine kleine Größe durch viel Sport und Selbstbewusstsein kompensieren konnte.
LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 12:14
Wie ginge das mit einer kindlichen Optik? Ich rede von den ersten Sekunden der Annäherung, da scheitert es bei mir und nicht dran, dass ich es nicht schaffe, in einem gut laufenden Gespräch Körperkontakt zu suchen o.ä.
Um auf die sexuelle Ebene zu kommen, muss man nicht unbedingt gleich Körperkontakt suchen, ein paar erotische Witze, Anspielungen und Komplimente, reichen bereits aus. Wenn es der Frau gefällt und sie darauf anspringt, ist dies der Startschuss für mehr.
LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 12:14
Du kannst was wie Schwimmen nicht mit Frauen kennenlernen vergleichen. Das erste kann man lernen, das zweite nicht. Auch wenn PU es anders suggeriert. Ob jemand erfolgreich bei der Partnersuche ist oder nicht, hängt von seinen Erfahrungen, sondern von seinen Eigenschaften ab.
Nein das ist falsch, und ich rede auch nicht von PU. Den Umgang mit Frauen kann man lernen durch Übung, je mehr man Dates hatte, je mehr man Frauen kennen gelernt hat, desto besser wird man mit jedem mal. Es ist schwer zu beschreiben, aber wie bei allen Sachen im Leben, Übung macht den Meister. Und man lernt am besten bei: learning by doing.

Das ist übrigens beim Sex genauso.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4138
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Ninja Turtle » Donnerstag 4. Juli 2019, 17:29

Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 17:00
Ninja Turtle hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 21:02
Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 14:46
Ich habe ein interessantes Video entdeckt dass das Ganze wirklich auf den Punkt bringt, vielleicht mag es dem ein oder anderem die Augen öffnen:

https://www.youtube.com/watch?v=h2UhJE6 ... &index=165
Ooook, hab‘s jetzt gesehen. Und muss zugeben, dass ich es gar nicht mal soooo blöd finde.
Geht doch, an dem Video ist auch nichts verkehrtes dran, es gefällt nur vielen nicht, was darin gesagt wird.

Das nennt man gemeinhin, Blue Pill People ;)
Na ja, ich hätte schon einiges zum rummäkeln.

Aber ich sehe das auch so, dass viele einfach nicht die simple Wahrheit ertragen, dass sie eben auch nur normale Menschen sind.
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11861
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von NBUC » Donnerstag 4. Juli 2019, 17:29

Hoppala hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 13:06
NBUC hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 22:23
denn genau das ist ein Kernproblem des AB : das Lehrschwimmbecken ist für ihn zu!
Das glaubst du.

Ein Erwachsener lernt nur anders als ein 4jähriger. Anders - nicht gar nicht.
Das wäre das Äquivalent zu "ein Erwachsener lernt nicht mehr schwimmen".
Beim Fehlenden Lehrschwimmbecken geht es darum, dass einem keine Masse an ebenfalls noch lernenden und damit eher Fehler verzeihenden Beziehungssuchenden mehr zur Verfügung steht.

Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 17:09
Nein das ist falsch, und ich rede auch nicht von PU. Den Umgang mit Frauen kann man lernen durch Übung, je mehr man Dates hatte, je mehr man Frauen kennen gelernt hat, desto besser wird man mit jedem mal. Es ist schwer zu beschreiben, aber wie bei allen Sachen im Leben, Übung macht den Meister. Und man lernt am besten bei: learning by doing.
Dazu muss man die Dates/Flirts überhaupt erst einmal haben!
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6600
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Peter » Donnerstag 4. Juli 2019, 17:38

Kief hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 12:56
Der hübsche Mann ist eben nicht nur hübsch, sondern spricht auch auf angenehme Weise an. Gibt der Frau Fluchtraum, bedrängt sie nicht, schafft eine angenehme Atmosphäre.

Der weniger gut aussehende Mann als Gegenbeispiel macht genau das Gegenteil. Versperrt den Weg, zeigt sich uncharmant, bedrängend sie und zwingt ihr Körperkontakt auf.
Neben der Variable Optik spricht Peter hier noch die Variable Verhalten/Gespraechsfuehrung an.

Wenn ich die reine Optik vergleichen will, dann haetten die Versuchspersonen sich identisch benehmen sollen.
Was vermutlich nur funktioniert, wenn es dieselbe Person ist, mit verschiedenem Aussehen.
Diese Versuchsanordnung ist schwer umzusetzen, wenn ich nicht mitten waehrend der Dreharbeiten Augenfehlstellung und Gesichtsgeometrie beeinflussen kann.
In begrenztem Masse mit Maskenbildnern waere das moeglich - da haett ich sogar ne konkrete Umsetzung.
Vorher allerdings nehme ich an waere auszuprobieren, welche optischen Makel an der Versuchsperson den welchen Unterschied ausmachen ...
und was es da an Vielfalt gibt, das alles auszuprobieren stelle ich mir unmoeglich vor.

Was aber durchaus machbar ist, dass ich nicht die Optik sondern verschiedene Verhaltensweisen derselben Person beobachte - und das dann mit zwei Personen verschiedener Optik. Wobei es dann schon gute Schauspieler sein sollten, wenn sie solch diffizilen Unterschiede zwischen creepy und nicht-creepy nicht nur als Maske aufsetzen sollen.
Da möchte ich noch etwas zu ergänzen. Das Optik relevant ist, möchte ich gar nicht bestreiten.

Aber wenn man sich das erste Video anschaut, sieht man, dass die beiden auf verschiedenen Ebenen
ganz gut zusammen passen. Alter, Kleidung, Typ, Art zu Lächeln, sich zu bewegen, aktuelle Lebensphase etc.

Wenn ich mit dem jungen Mann unterwegs gewesen wäre um Frauen anzusprechen, hätte ich ihm empfohlen, es eben bei dieser Dame zu versuchen. Von den Eindrücken die man über das Beobachten gewinnen kann, harmonieren die beiden erst mal genug um in das Gespräch zu kommen.

Bei den Damen aus den beiden anderen Videos kann man das Gesicht und somit vieles, was man aus dem Gesicht heraus lesen kann, nicht sehen. Aber zumindest bei dem zweiten Video ist es recht offensichtlich, dass er und sie wenig Schnittmengen haben. Das passt auf verschiedenen Ebenen eben nicht.

Und wenn dann noch so eine aggressiv wirkende Körpersprache und Verhalten hinzu kommt, kommt halt auch eine abweisende Reaktion heraus.

Die nächste Frage wäre, wieso der Youtuber überhaupt soviel Wert darauf legt, dass Frauen sich geschmeichelt fühlen, wenn ein attraktiver Mann sie an spricht. Wird in der Regel wohl stimmen. Trifft auch auf uns Männer zu, wenn uns umgekehrt eine attraktive Frau anspricht. So weit so Banane. Null Erkenntnisgewinn.

Aber aus dieser Erkenntnis vereinfacht er dann viel zu extrem. Hübsch spricht hübsch an = Empfundenes Kompliment.

Unattraktiv spricht hübsch an = Empfundene Beleidigung

Und das fasst natürlich viel zu kurz. Nimmt man diese These mal der Einfachheit halber als gegeben hin, so ignoriert sie doch völlig die Bandbreite von Attraktivität, eigene Einschätzung der Attraktivität und die Vielfältigkeit der Kombinationen und Reaktionen.

Wie sieht es damit aus, ein sehr attraktiver Mann spricht eine sehr weit vom gängigen Schönheitsideal entfernte Frau an? Dieses Szenario hat unser Frauenheldyoutuber zwar nicht auf der Platte, aber würde sie sich geschmeichelt fühlen? Oder verarscht?

Besteht auch die Möglichkeit, keine „1o – Die Traumfrau“ anzusprechen? Diese Möglichkeit kommt in den Szenen die ich gesehen habe, nicht vor.

Diese blöde Einstufung von 1 bis 10 übernehme ich widerwillig der Einfachheit wegen. Eine männlich 5 (Oh Gott, was für eine Formulierung) hat mit Sicherheit ein breites Spektrum nach oben und nach unten, dass er ansprechen könnte, ohne das die Frau sich beleidigt fühlen würde.

Aber solche Gedanken hat der Coach nicht. Dafür weiß er, was bei Frau IMMER der Fall ist und was Männer IMMER TUN MÜSSEN.

Die Gedanken des Youtubers sind leider in der Suppe ertrunken, weil er nicht bis zum Tellerrand kam. Erst recht nicht darüber hinaus.
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 479
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Donnerstag 4. Juli 2019, 17:53

Nicht ganz, er sprach ja die Hypergamie an. Das bedeutet dass Frauen automatisch nach einem Mann suchen der "Höher" ist als die Frau, das heißt: Ein 5er Mann, wird bei einer 8er Frau keine Chancen haben, aber dafür bei allen Frauen unter 5. Außer er schafft es durch Money oder Status, sich in der Skala nach oben zu schummeln. :mrgreen:
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7223
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Kief » Donnerstag 4. Juli 2019, 17:59

Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 17:00
Geht doch, an dem Video ist auch nichts verkehrtes dran, es gefällt nur vielen nicht, was darin gesagt wird.

Das nennt man gemeinhin, Blue Pill People ;)
Was hier an sachlicher Kritik geaeussert wird, bist Du sicher, dass Du den Inhalt verstanden hast (und diesbezueglich einfach nur anderer Meinung bist)?
Oder kann es sein, dass Du die Ebene der Kritikpunkte nicht kennst?


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4138
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Ninja Turtle » Donnerstag 4. Juli 2019, 18:04

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 17:38
Aber solche Gedanken hat der Coach nicht. Dafür weiß er, was bei Frau IMMER der Fall ist und was Männer IMMER TUN MÜSSEN.
Das hat mich auch gestört. Andererseits ist das jetzt auch nur Ebsenzählerei.
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8221
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Tania » Donnerstag 4. Juli 2019, 18:11

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 17:38

Dem Coach seine Gedanken ...
Aua ....

Ist das die Folge zu intensiven Videoschauens ... äh, von zu intensivem Anschauen von dem Coach seinem Video?

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6600
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Peter » Donnerstag 4. Juli 2019, 18:22

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 18:11
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 17:38

Dem Coach seine Gedanken ...
Aua ....

Ist das die Folge zu intensiven Videoschauens ... äh, von zu intensivem Anschauen von dem Coach seinem Video?
Folge vom Schreiben von zu viel Text bei Hitze.
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Entdecker90
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 59
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2019, 01:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Entdecker90 » Donnerstag 4. Juli 2019, 18:25

Ninja Turtle hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 21:02
Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 14:46
Ich habe ein interessantes Video entdeckt dass das Ganze wirklich auf den Punkt bringt, vielleicht mag es dem ein oder anderem die Augen öffnen:

https://www.youtube.com/watch?v=h2UhJE6 ... &index=165
Ooook, hab‘s jetzt gesehen. Und muss zugeben, dass ich es gar nicht mal soooo blöd finde.
Ich habe mir auch mal einen grossen Teil des Videos angeschaut. Von der Logik und den Worten her erinnert es ein wenig an die Pick-Up-Szene, kann das sein?


Oh Burak, wenn das mit der Rasse stimmt, müsstest du als türkischer Müskelberg :mrgreen: aber eine türkische Frau finden! Oder bezieht er das mit der Erhaltung der Rasse auf die menschliche Rasse allgemein?

Ist ja interessant, dass der Typ im Video aus den USA sogar als attraktiv durchgeht. Der sieht eher dünn und schlaksig aus, im Gegensatz zu diesem Burak. Der junge Mann aus den USA wirkt auch gar nicht wie ein Macho, sondern smart und schlicht sympathisch. Aber solche angenehmen Begegnungen habe ich auch schon gehabt, abgestaubte Handynummer inklusive - aber in den allerwenigsten Fällen wurde dann etwas daraus, oder es kam nur schon zu einem Date.

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 479
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Donnerstag 4. Juli 2019, 18:25

Kief hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 17:59
Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 17:00
Geht doch, an dem Video ist auch nichts verkehrtes dran, es gefällt nur vielen nicht, was darin gesagt wird.

Das nennt man gemeinhin, Blue Pill People ;)
Was hier an sachlicher Kritik geaeussert wird, bist Du sicher, dass Du den Inhalt verstanden hast (und diesbezueglich einfach nur anderer Meinung bist)?
Oder kann es sein, dass Du die Ebene der Kritikpunkte nicht kennst?


K
Kritik an der Machart des Videos ist uninteressant, Kritik am Inhalt, gab es so gut wie gar nicht, was ich sehr schade finde. Aber wie soll man auch, offensichtliche Fakten und Tatsachen wie z.B dass das Aussehen auf dem Partnermarkt sehr wichtig ist, auch widerlegen können.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Entdecker90
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 59
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2019, 01:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Entdecker90 » Donnerstag 4. Juli 2019, 18:36

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 18:11
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 17:38

Dem Coach seine Gedanken ...
Aua ....

Ist das die Folge zu intensiven Videoschauens ... äh, von zu intensivem Anschauen von dem Coach seinem Video?
Du machst dich doch nicht über Onkel Burak lustig :dont:

Dem seine Frau findet... dieses Video... sicher sehr erotisch. Mit seinen Muskeln und seiner tiefen Stimme.

Zum Teil gibt er durchaus sinnvolle Dinge mit auf den Weg, wie bei ca. Minute 11:00 die Zufriedenheit in sich selbst zu finden.
Um anschliessend wieder sehr biologisch zu werden: "An die Frauen da draussen: haltet euer Aussehen jugendlich". Ich befürchte in der Tat, dass viele Männer eine junge Frau suchen - daher können sich junge Frauen den Partner auch aus ganz vielen Männern aussuchen - weil Männer im Alter von 20 bis 50 um die hübsche 25jährige buhlen. Aber es gibt auch bei den Männern durchaus solche, die nicht nur auf jüngere Frauen aus sind. Gefühlt ist es aber tatsächlich eine Minderheit. Mich betrübt diese Oberflächlichkeit auch, aber dass sie möglicherweise gesellschaftlich verbreitet ist, erscheint mir schon denkbar.

Gesperrt

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste