Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Calliandra, Wolleesel, otto-mit-o, Esperanza, Obelix, Finnlandfreundin, LesHommes

Benutzeravatar
Black_Magic_Man
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 266
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 21:32
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ostfalen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Black_Magic_Man » Donnerstag 25. November 2010, 15:15

Bergfan hat geschrieben:Geht es wirklich darum, Ansprüche "herunterzuschrauben"? Warum nicht erst mal herauszufinden, was DIR in deinem Leben und in einer evtl. Partnerschaft wirklich wichtig wäre? Ich vermute eher, dass Du das nämlich selbst noch nicht weißt, und deshalb noch niemand näher an dich herangelassen hast...
Erstens das und
zweitens würd ich mir eine Prioritätenliste machen was dir an Männern wirklich wichtig ist.
So wie ich dich bisher gelesen haben wird da einiges zusammenkommen.

Dann würd ich daran arbeiten was dir in deinem Leben wirklich wichtig ist, so das du weniger "beziehungsgeil" wirst (was ja abtörnend ist).
Irgendwann wirst du wahrscheinlich an einem Punkt ankommen wo du einfach nur noch einen Mann mit den wichtigsten zwei, drei Eigenschaften haben möchtest.

Bea

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Bea » Donnerstag 25. November 2010, 15:24

Black_Magic_Man hat geschrieben:Dann würd ich daran arbeiten was dir in deinem Leben wirklich wichtig ist, so das du weniger "beziehungsgeil" wirst (was ja abtörnend ist).
Mooooooment mal! :D Ich glaube nicht, dass ich das wirklich bin. Letztes Jahr habe ich die ersten Versuche gemacht, weil ich einfach neugierig war und ich mir sonst garantiert vorgeworfen hätte, feige und bequem zu sein. Als das ohne Erfolg blieb, habe ich es sein lassen und checke auch neue Bekanntschaften nicht groß auf mögliche Beziehungsfähigkeiten ab.

orchideen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von orchideen » Donnerstag 25. November 2010, 16:00

Bist du denn schon mal einen Mann begegnet, der zu 80-100% deine Erwartungen (also die schnell feststellbaren) erfüllt hat? Wenn ja, versuch den mal zu Daten und zu verführen um festzustellen, ob es dann bei dem funkt und du dir mehr wünschen würdest. Warst du schon mal verknallt? Das was man sich rational wünscht ist oft nicht das was man emotional gerne hätte. Dann wäre mein Tip weniger als mit der inneren verstandesmässigen Checklist zu arbeiten und mehr auf deine Herz hören.

Benutzeravatar
Black_Magic_Man
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 266
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 21:32
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ostfalen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Black_Magic_Man » Donnerstag 25. November 2010, 16:02

Bea hat geschrieben:Mooooooment mal! :D Ich glaube nicht, dass ich das wirklich bin. Letztes Jahr habe ich die ersten Versuche gemacht, weil ich einfach neugierig war und ich mir sonst garantiert vorgeworfen hätte, feige und bequem zu sein. Als das ohne Erfolg blieb, habe ich es sein lassen und checke auch neue Bekanntschaften nicht groß auf mögliche Beziehungsfähigkeiten ab.
Irgendwie fällt mir zu diesem Absatz der Begriff "fehlende Lockerheit" ein.
Ich kann nun nicht viel dazu sagen (dazu müsste ich dich sehen)
Aber viele Frauen empfinden ja Männer als sooo "süß".
Vielleicht wärs an der Zeit mal einen von denen einfach zu vernaschen (bzw sich vernaschen zu lassen *g*).
Mag ja sein, das das eine unbewusste Blokade löst.

Donnie.Darko

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Donnie.Darko » Donnerstag 25. November 2010, 16:07

@ Ijhana: Ist zwar jetzt quasi off-topic, aber ich finde rote Haare eigentlich recht sexy, rrrrrrrrrrrrrr ;) !

Bea

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Bea » Donnerstag 25. November 2010, 16:14

orchideen hat geschrieben:Bist du denn schon mal einen Mann begegnet, der zu 80-100% deine Erwartungen (also die schnell feststellbaren) erfüllt hat?
3 Männer. Der eine war vergeben (und lebte augenscheinlich in einer wunderbaren Ehe mit 2 Kindern), der andere hatte den Fehler, dass er bi war. Da habe ich mich dann etwas geekelt, wenn ich ehrlich bin. Nummer 3 war plötzlich und unerwartet verliebt, aber nicht in mich.
Bei ca. 70 % kenne ich auch noch einen, dem habe ich aber (ganz, ganz schlau) früh einen Korb gegeben, den sollte ich besser nicht mehr kontaktieren.

@Black_Magic_Man: Ich bin in manchen Sachen nicht wirklich locker, das weiß ich auch. Und was das vernaschen lassen angeht: Ich war ja schon so weit, aber dann war er plötzlich liiert und weit, weit weg. Pech.

orchideen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von orchideen » Donnerstag 25. November 2010, 16:25

Den nächsten passenden solltest du Daten einfach um vlt festzustellen, wie wichtig die Eigenschaften sind. Vlt nerven einige ja bei näherer Betrachtung.

Benutzeravatar
Black_Magic_Man
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 266
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 21:32
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ostfalen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Black_Magic_Man » Donnerstag 25. November 2010, 16:43

Bea hat geschrieben:@Black_Magic_Man: Ich bin in manchen Sachen nicht wirklich locker, das weiß ich auch. Und was das vernaschen lassen angeht:
<b> Ich war ja schon so weit, aber dann war er plötzlich liiert und weit, weit weg.</b> Pech.
Ah ja, hier haben wir ja was.
"Plötzlich liiert" und "weit weit weg", das ist eine Aussage, die mich mächtig stört.

Ich bräuchte hierzu eigentlich mehr (und detailiertere) Informationen warum das so abgelaufen ist.
Wahrscheinlich ist das ein (oder DER) Schlüssel warum du Männer in die Flucht schlägst.

Wenn es nun zu intim werden sollte, es geht auch über PN.

Bea

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Bea » Donnerstag 25. November 2010, 16:50

Nö, das ist nicht besonders intim. Bevor ich ihn ein 2. Mal sehen konnte (vorher war Mail plus Telefon angesagt) hat er sich in eine andere verliebt und verbringt jede freie Minute in Skandinavien. Vorher lief es eigentlich richtig, gut, aber da war halt Ende.

Valentine

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Valentine » Donnerstag 25. November 2010, 16:50

Was mir zu Perfektionismus und Beziehung einfällt ist folgendes: Den perfekten Partner wird es nicht geben, weil jeder Mensch Schwächen hat. Viele Schwächen, insbesondere charakterliche Schwächen und dumme Gewohnheiten wirst du eh erst im Laufe einer Beziehung entdecken. Auch du, eine Frau die tagtäglich nach Perfektionismus strebt, wirst auch deine Schwächen haben. Du wirst sie vielleicht noch nicht kennen, aber spätestens wenn du in deiner ersten Beziehung bist, wird dir dein Partner deine Schwächen aufzeigen. Ich denke, wenn man keine Beziehungserfahrung hat, stellt man sich alles zu rational vor.
Vielleicht hilft dir diese "Erkenntnis" in der Partnersuche etwas lockerer zu sein und auch mal über den einen oder anderen Fehler hinwegzusehen. Wie gesagt, der perfekte Mensch muss noch gebacken werden.

Benutzeravatar
Black_Magic_Man
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 266
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 21:32
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ostfalen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Black_Magic_Man » Donnerstag 25. November 2010, 17:58

Bea hat geschrieben:Nö, das ist nicht besonders intim. Bevor ich ihn ein 2. Mal sehen konnte (vorher war Mail plus Telefon angesagt) hat er sich in eine andere verliebt und verbringt jede freie Minute in Skandinavien.
Ich bleib dabei.
Irgendwas auf dem Weg dahin läuft mächtig schief (und das vermittelst du ungewollt schon beim ersten Sehen).
Der eine ist ein vergebener Ehemann, der andere plötzlich liiert. Der dritte ist bi (ich vermute mal er hat das absichtlich gesagt).

Bea, für mich als Mann klingst du einerseits ziemlich lecker und begehrenhaft, aber irgendwas in mir schreit auch laut "nimm sie NICHT".
Bea hat geschrieben: Vorher lief es eigentlich richtig, gut, aber da war halt Ende.
Das ist DEINE Sicht.
Interessant wäre die Sicht der anderen Männer, warum der Kontaktabbruch folgte.
Solange wir hier keine näheren Informationen haben, wird vermutlich niemand hier im Forum die richtige Lösung wissen.
BMM

Bea

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Bea » Donnerstag 25. November 2010, 18:01

..und ich glaube, Du irrst und stellst vorschnell Vermutungen auf. Aber das zu erläutern, wäre nun wirklich zu intim. :D

Trotzdem Danke!

Benutzeravatar
Black_Magic_Man
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 266
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 21:32
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ostfalen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Black_Magic_Man » Donnerstag 25. November 2010, 18:03

Bea hat geschrieben:..und ich glaube, Du irrst und stellst vorschnell Vermutungen auf. Aber das zu erläutern, wäre nun wirklich zu intim. :D

Trotzdem Danke!
Sie dürfen´s mir gerne per PN schreiben.

Benutzeravatar
Dana
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1847
Registriert: Samstag 30. Januar 2010, 14:35
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: vergeben.

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Dana » Donnerstag 25. November 2010, 20:03

Ich hab so ziemlich das gleiche Problem.
Männern eine Chance gegeben und meine Abneigungen wurden größer...
Ganz ehrlich, ich glaube das geht einfach nicht!
Entweder die Schmetterlinge kommen, oder sie bleiben aus. Wenn sie aus bleiben, dann ist es halt einfach nicht der richtige...
Ist es denn wirklich so, dass du ein so intensiv gemaltes Bild in deinem Kopf (Aussehen, Charakter, bildung) hast und jeder, der diesem bild entspricht bei dir Schmetterlinge auslöst und jeder, der nicht exakt dem Bild entspricht, eben nicht?
Das ist bestimmt nicht so, oder? Deine OdBs waren doch sicherlich auch alles vollkommen verschiedene Menschen, oder?

Ich stelle mir ja viel eher die Frage, weshalb bei mir NIE die Schmetterlinge bei den Männern kommen, bei denen ich welche auslöse und andersrum. Von der Natur kann das ja eigentlich nicht so ganz gewollt sein und wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis umschaue kommt es eher selten bis gar nicht vor, dass jemand in jemanden verliebt ist, der die Gefühle nicht erwiedert (ob man letztenendlich zusammenkommt ist was anderes).
Wäre das nicht schon fast therapiebedürftig?

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4681
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von bettaweib » Donnerstag 25. November 2010, 20:12

Jemanden schön zu denken ist eine möglichkeit, aber klingt mir zu sehr nach schön saufen...un das endet in einem morgendlichen Desaster....

Ansprüche...was sind schon Ansprüche?! Die hat doch eh JEDER! Und Vernaschen lassen kann man sich nur von Männern die einen auch vernaschen wollen.

Ich stehe überhaupt nicht auf blonde Männer, trotzdem hatte ich mich mal mit einem Blonden getroffen und dabei gemerkt das ich auch weiterhin nicht auf blonde Männer stehe. Dazu war er auch noch zu geizig 80cent für ne Kugel Eis auszugeben...

Ich hatte mich ja mit einem Verehrer verabredet. 1mal, 2 mal, 3mal, 4mal, 5mal....und trotzdem, ich hatte einfach keine Gefühle für ihn. Das einzigste WAS ich fühlte war das ich um 30 Jahre gealtert bin und mir vorkam wie ein altes Ehepaar das mindestens 60 Jahre zusammenlebt und der Mann entsprechend hinter mir her trottete...keine erquickende Erfahrung. Die Krönung war auf dem Balkon, er nahm meine Hand und sagte wirklich "weißt du, manchmal kommt es mir so vor als wären wir ein altes Ehepaar" da war dann endgültig die Klappe gefallen, Affe tot...

Und nun stehe ich auf einen Raucher, obwohl ich selbst Nichtraucherin bin. Ich stand sogar mal auf einen dunkleblonden Typ der nicht so ganz schlank war und gern am Computer spielte.
Ich stand auf einen kleineren Mann der Geheimratsecken hatte (und das mit Anfang 20). Ich stand auf den Klassenliebling der Mädchen, obwohl er das totale Vakuum im Kopf hatte. Also doch recht unterschiedliche Charaktere. Und alle hatte eins gemeinsam: ein wunderbares Lächeln. SO einfach bin ich zu überzeugen....

Und trotzdem, es gibt einfach niemanden der mich gedanklich von meinem OdB wegbringt. Niemand der mich überzeugt, weil er einfach nicht vorhanden ist. Also bleib eich solange beim OdB, besser als nichts, eine wage Hoffnung ist immerhin besser als keine Hoffnung.

Und wie man im Erfolgsthread gesehen hat, es geht manchmal auch noch nach 2 hoffnungslosen Jahren etwas...
---------------------------------------------------------------------------------------
Un jour sans chocolat, c'est comme un jour sans soleil.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19978
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von schmog » Donnerstag 25. November 2010, 20:19

Ohne jetzt alles gelesen zu haben.
Wie tief runterschrauben? Ich würde mich schon mit einer psychisch kranken Freundin zufrieden geben. Tiefer runter geht nicht mehr.
(Das ist nicht gegen psychisch Kranke gerichtet)
"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Bea

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Bea » Donnerstag 25. November 2010, 20:23

@Dana: Es ist nicht direkt wie eine Gleichung nach dem Motto: Humorvoll, markant, groß, selbstbewusst, intelligent = Liebe. Aber es ist dann nicht unwahrscheinlich, ich habe mich halt noch nie in einen Mann verliebt, der nicht vielen meiner Ideale (nicht allen) entsprach. Insofern stimmt *völlig* unterschiedlich nicht ganz, aber sie sahen auch nicht aus wie Brüder.
Bei mir sind die Schmetterlinge sehr, sehr selten und wenn sie überhaupt kommen, dann eher in Pärchen als in Massen. Könnten ruhig mal häufiger vorbeischauen... :flirten:

orchideen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von orchideen » Donnerstag 25. November 2010, 20:58

hmm dann scheinst du gut zu wissen in wen du dich verlieben kannst und in wen nicht ohne einen Faktor charm, karisma oder so vorher kennen zu müssen. Ich kann das so nicht im vorhinein sagen. Klar weiß ich was für tribute ich theoretisch gut finde, aber praktisch können die dann total unwichtig werden, wenn der richtige kommt.

Daher habe ich kaum noch einen anspruch ausser das Gefühl muss stimmen. Das kann bei einem dicken ohne Ausbildung ebenso wie bei einem schlanken akademiker passieren. der eine wusste extrem viel und war unglaublich geduldig und ein anderer ist zärtlich, kuschelbedürftig, aber schnelles denken ist nicht seine Stärke. Aber muss es das? Ich kann auch mit freunden und kollegen komplizierte Theorien bereden. Aber mit denen will und kann ich bestimmt nicht kuscheln und sie halten bestimmt nicht meine Launen und Fehler so ungeschminkt aus, wie mein Partner sie erlebt.

Silver

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Silver » Donnerstag 25. November 2010, 23:37

Vielleicht hilft es wenn du dir noch einmal ins Bewusstsein rufst, dass die erstmalig getroffene Partnerwahl nur selten für die Ewigkeit ist. Du unterschreibst keinen Vertrag und du musst dich nicht rechtfertigen falls es nicht klappt, weder vor Gott, noch vor deinen Eltern oder Freunden. Du schreibst zwar, du hättest auch schon Durchschnitt-Typen eine Chance gegeben, aber hast du das wirklich? Scheinbar bestand diese "Chance" nur aus einem oder mehreren weiteren Treffen, aber keinem näherem Kontakt und schon gar kein Beziehungsversuch. Auf der anderen Seite:
Bea hat geschrieben:Aber wenn es dann in die Richtung "mehr" ging und die Gespräche und Blicke intensiver wurden, wurden mir die Makel der Männer (ob nun optisch oder charakterlich) immer bewusst.
Vielleicht hattest du - und sei es nur unbewusst! - auch einfach nur Angst, dich auf unbekanntes Terrain zu begeben. Jemanden an dich heran zu lassen. Dein Verstand hat in diesen Situationen dann natürlich mit offensichtlichen Makeln argumentiert, obwohl der Mann kurz zuvor noch gut genug war, um sich mit ihm ein- oder mehrmals zu treffen.

Vielleicht ist das alles aber auch vollkommener Quatsch und es war einfach nur noch nicht der Richtige dabei :good:

mavo

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von mavo » Freitag 26. November 2010, 09:45

Jeder Mensch hat seine Makel - und die können tierisch nerven! Aber so ist das nunmal in ner Beziehung. Entweder man kann sich damit arrangieren oder man kann es nicht. Ich hätte jetzt als Mann gar keine Probleme mit ner Frau die Bi ist, wenn ein Mann bi ist kann ich den Ekel aber schon verstehen.

Ich würds einfach mal so probieren: geh mit dem nächsten einfach ein paarmal aus, unternehmt was normales. Nen Spaziergang, nen gemeinsamen DVD-Abend, zusammen kochen. Wenn Du Dich dabei einigermaßen wohl fühlst dann schlag ihm einfach ein Essen beim Italiener oder so vor. Wenn nicht, dann sag ihm das einfach und probiers mit dem nächsten.

Kandidaten finden sollte als Frau auch kein Problem sein, einfach in ne Partnerbörse deiner Wahl ein halbwegs aussagekräftiges Profil stellen und du kannst dich vor Anfragen nicht mehr retten. Da dann die 5% an sinnvollen Mails rausfischen und fertig.

Wichtig ist, dass Du Dir aber vorher überlegst was Du von einem Partner erwartest und schätzst. Ich z.B. brauch ne Frau, die meine Technikbegeisterung akzeptiert, denn wenn Madame mir ständig vorhalten würde wie blöd doch der Computer / das Handy / ... ist, dann würd das auf Dauer einfach nur nerven. Ein anderes Beispiel wäre das Rauchen. Ich selbst bin überzeugter Nichtraucher, könnte aber damit leben, wenn meine Partnerin rauchen würde. Das wäre also kein K.O.-Kriterium, höchstens ein kleiner Minuspunkt ;)

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste