Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Calliandra, Wolleesel, otto-mit-o, Esperanza, Obelix, Finnlandfreundin, LesHommes

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4681
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von bettaweib » Samstag 8. Januar 2011, 00:43

Asyndeton hat geschrieben:
bettaweib hat geschrieben: Für mich klingt das wie "Was? Das Volk hat kein Brot? Warum ißt es dann keinen Kuchen?!"
Solange es sich darüber im Klaren ist, dass es eigentlich lieber das Brot hätte, aber halt auch mal bereit ist, den Kuchen zu probieren, ist doch eigentlich alles in Butter, oder? ;)

Ich will lieber Kuchen, bekomme aber nur Brot....
---------------------------------------------------------------------------------------
Un jour sans chocolat, c'est comme un jour sans soleil.

Reni

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Reni » Samstag 8. Januar 2011, 10:55

bettaweib hat geschrieben:
Asyndeton hat geschrieben:
bettaweib hat geschrieben: Für mich klingt das wie "Was? Das Volk hat kein Brot? Warum ißt es dann keinen Kuchen?!"
Solange es sich darüber im Klaren ist, dass es eigentlich lieber das Brot hätte, aber halt auch mal bereit ist, den Kuchen zu probieren, ist doch eigentlich alles in Butter, oder? ;)

Ich will lieber Kuchen, bekomme aber nur Brot....
Dann nimm doch das Brot

Gruß, Reni (mit Nutellabrot)

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 15009
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von NBUC » Samstag 8. Januar 2011, 11:01

Vielleicht erst einmal mit völlig ungeeigneten Kandidaten abhärten. Dann erscheinen die anderen gar nicht mehr so schlimm. :coolgun:
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Maybi
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1577
Registriert: Samstag 17. Oktober 2009, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Maybi » Samstag 8. Januar 2011, 11:56

Diese Anspruchsdiskussion wird mir immer viel zu sehr vergeistigt. Mir, als Gefühlsmenschen, bringt sowas rein gar nichts, da ich meine Partnerin nicht nach Pro&Contra-Listen aussuche. Mein Bauchgefühl sagt mir, ob ich Interesse habe oder nicht und das auf den ersten Blick. Wenn dieses Gefühl von Anfang an nicht vorhanden war, hat sich auch später nie etwas entwickelt.

Da kann ich mir noch so viel Gedanken über Ansprüche machen, ich habe da mental gar keinen Einfluss drauf.

FrankBN

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von FrankBN » Samstag 8. Januar 2011, 12:40

Vermutlich bist du wirklich extremst anspruchsvoll Asyndeton. Aber selbst du merksz mit der Zeit, dass manche deiner "Ansprüche" einfach nur total unsinnig sind. Weiter so! ;)

HenryLee

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von HenryLee » Samstag 8. Januar 2011, 12:48

Maybi hat geschrieben:Diese Anspruchsdiskussion wird mir immer viel zu sehr vergeistigt. Mir, als Gefühlsmenschen, bringt sowas rein gar nichts, da ich meine Partnerin nicht nach Pro&Contra-Listen aussuche. Mein Bauchgefühl sagt mir, ob ich Interesse habe oder nicht und das auf den ersten Blick. Wenn dieses Gefühl von Anfang an nicht vorhanden war, hat sich auch später nie etwas entwickelt.
Dieses Bauchgefühl habe ich zwar auch, es setzt bei mir allerdings nur viel zu selten ein. Und selbst wenn kommt dann noch der Verstand dazu, der im Laufe der Zeit die "NoGo's - MustHave's" abklappert :-(

Maybi
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1577
Registriert: Samstag 17. Oktober 2009, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Maybi » Samstag 8. Januar 2011, 13:03

Bei mir ist es leider auch sehr, sehr selten. Deswegen bin ich auch noch Single, denke ich. Die andere Person muss ja auch noch Interesse haben....oder man muss sie erst einmal kennenlernen.

Aber wenn das Gefühl da ist, dann setzt mein Verstand eigentlich aus und ist ruhig :)

Dein Gefühl sollte ja eigentlich stark genug sein, um die NoGos zu ignorieren?

orchideen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von orchideen » Samstag 8. Januar 2011, 13:18

Maybi hat geschrieben:Diese Anspruchsdiskussion wird mir immer viel zu sehr vergeistigt. Mir, als Gefühlsmenschen, bringt sowas rein gar nichts, da ich meine Partnerin nicht nach Pro&Contra-Listen aussuche. Mein Bauchgefühl sagt mir, ob ich Interesse habe oder nicht und das auf den ersten Blick. Wenn dieses Gefühl von Anfang an nicht vorhanden war, hat sich auch später nie etwas entwickelt.

Da kann ich mir noch so viel Gedanken über Ansprüche machen, ich habe da mental gar keinen Einfluss drauf.
Noch nie passiert das du später eine neue Seite an einer Frau gefunden hast und dann waren doch plötzlich gefühle da?

Maybi
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1577
Registriert: Samstag 17. Oktober 2009, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Maybi » Samstag 8. Januar 2011, 13:20

Nein, bisher noch nicht. Freundschaftlich gesehen, klar. Wäre auch schlimm, wenn nicht. Aber was die sexuelle Attraktivität angeht, so hat sich später noch nie etwas verändert.
Ich habe in den letzten Jahren aber auch sehr wenig Kontakt zu neuen, weiblichen Personen gehabt. Die Chance ist also eh nicht allzu hoch.

HenryLee

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von HenryLee » Samstag 8. Januar 2011, 13:41

Maybi hat geschrieben: Dein Gefühl sollte ja eigentlich stark genug sein, um die NoGos zu ignorieren?
Mein Verstand ist einfach zu stark um die NoGos zu ignorieren und die MustHaves zu vernachlässigen.
Dabei sind das gar nicht so viele, so dass ich ich trotzdem noch immer guter Hoffnung bin, insbesondere seit ich mir dieser NoGos endlich auch bewusst bin, früher war das mehr so ein "irgendwie passt es nicht" ...

Maybi
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1577
Registriert: Samstag 17. Oktober 2009, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Maybi » Samstag 8. Januar 2011, 13:47

Naja, vielleicht gibt es bei mir auch NoGos, die ich noch nicht kenne. Ohne Beziehungserfahrung ist das natürlich alles unentdecktes Land :)
Wenn ich Gefühle habe, dann gibt es zumindest äußerlich keine Bedenken. Die inneren Werte sind natürlich wieder eine ganz andere Angelegenheit. Ich habe aber auch keine Lust mir da vorher einen Kopf drum zu machen. Ich bin froh, wenn ich mich endlich mal wieder verliebe. Das möchte ich dann auskosten....auch wenn es bisher immer vergebens war.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4681
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von bettaweib » Samstag 8. Januar 2011, 19:49

Reni hat geschrieben: Dann nimm doch das Brot

Gruß, Reni (mit Nutellabrot)

Das will ich ja machmal auch. Aber das Brot will mich nicht. Geschweige denn das ich den Kuchen bekomme.

Um es mal zu übersetzen:

Da wird eine Affaire empfohlen. Aber wie dazu kommen wenn ich nicht einmal die Gelegenheit habe den Mann je nackt zu sehen?

Letztes Jahr den ersten und enzigsten echten Verehrer gehabt. Ich habe seine eindeutigen Signale erkannt, daran liegt es schonmal nicht. Ich hatte mich weitestgehend auch auf ihn eingelassen. Hatte mich zig mal mit ihm getroffen, war ja auch ganz schön. Daran liegt es auch nicht. Nähe habe ich auch zugelassen. Er hatte mich umarmt, ich hatte von mir aus ihn zur Begrüßung umarmt. Das ist auch kein Problem. Aber er war einfach nicht der Richtige. Ich wollte nicht IHN, nicht xy. Freundschaft ja, aber mehr nicht und außerdem habe ich weiterhin beruflich mit ihm zu tun.
So, aber das war auch schon alles. Der erste und einzigste bisher. So unterbelichtet kann ich garnicht sein das ich solche Signale, wie sie von ihm kamen, nicht bei anderen Männern erkennen könnte. Aber es kommen keine Signale von anderen Männern. Sprich meine Gelegenheiten sind stark begrenzt...Affaire gut und schön, kann ich mir auch vorstellen, aber mit wem?!

Also, bitte nicht von Kuchen reden...
---------------------------------------------------------------------------------------
Un jour sans chocolat, c'est comme un jour sans soleil.

Bea

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Bea » Montag 10. Januar 2011, 11:19

Asyndeton hat geschrieben:Hey :winken:,

da fast jeder Satz von Bea auch von mir hätte sein können, melde ich mich jetzt hier auch mal zu Wort.

Bea, war Deine Anspruchshaltung schon immer so hoch oder hat sich im Laufe der Zeit etwas verändert?
Dann will ich mal antworten. :D Ich war sehr lange völlig uninteressiert an Männern. Da lief ich selber nur mit Stiefeln, Jeans und Bandshirt rum, bin auf dem Sportplatz gewesen oder mit meinen Brüdern (die mich überall hin als "Maskottchen" mitnahmen) durch die Weltgeschichte getobt. Als Männer dann interessanter wurde (Männer, nicht Jungs, die habe ich nie gemocht), wollte ich einen wie meinen Paps, zu dem ich immer ein magisches Verhältnis hatte. Der ist heute 50 und wird immer noch von zig Frauen umschwärmt, weil er wirklich was Besonderes ist. Halt körperlich ein Riese mit wachem Geist und einem weichen Herzen, der ebenso zupacken wie hinreißend Geige spielen kann. Diese Mischung aus Intellektuellem und Naturburschen hätte mich begeistern können. Dann lernte ich immer mehr Männer kennen und baute mir aus deren besten Eigenschaften meinen persönlichen Frankenstein. Und seitdem begeistern mich nur sehr wenige Männer. Meine Versuche, "mal etwas auszuprobieren" (auch in diesem Jahr) sind grandios gescheitert, das umfasst Eigeninitiative wie auch die Kuppelversuche meiner Freundinnen. Lieb gemeint, scheiße gelaufen.
Vor ein paar Jahren wurde alles noch heftiger, weil ich als Perfektionistin meinen persönlichen Relaunch unternommen habe. Also mehrere Beauty-OPs, eine Nahrungsumstellung und einen kompletten Stilwechsel im Bereich Kleidung und Wohnung, nichts blieb an seinem Platz. Seitdem dokumentiere ich jedes Outfit, mit dem ich aus dem Haus gehe, per Foto, bleibe in unteren BMI-Regionen und würde wohl nur bei einem Hausbrand meine Wohnung ohne Make-Up verlassen.
Diesen Perfektionismus übertrage ich auch auf die Männer. Wenn ich mir solche Mühe gebe, wieso sollte ich dann den Waschbärbauch ignorieren? Wenn ich mir auf der Arbeit den *rsch aufreiße und schnell aufsteige, wie kann ich eine Null-Bock-Mentalität beim Partner gut finden? Das berühmte "Gegensätze ziehen sich an", habe ich sowieso nie verstanden.
Aber egal, mir gehts gut und wenn ich meinen Traumprinzen nicht finden sollte, werde ich es auch überleben. Zudem kann sich bei immer mal was ändern, ich habe seit der Kindheit so meine Umbruchphasen. Mal schauen, was in den nächsten Jahren mein wirrer Geist noch sonst so anstellt, ich bin gespannt. :D

Blau
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1623
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 11:04
Geschlecht: weiblich

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Blau » Montag 10. Januar 2011, 13:36

Bea hat geschrieben:Als Männer dann interessanter wurde (Männer, nicht Jungs, die habe ich nie gemocht), wollte ich einen wie meinen Paps, zu dem ich immer ein magisches Verhältnis hatte. Der ist heute 50 und wird immer noch von zig Frauen umschwärmt, weil er wirklich was Besonderes ist.
Das kenne ich :mrgreen: Gegen meinen Babbe kam lange Zeit auch kein männliches Wesen an.
Bea hat geschrieben: Vor ein paar Jahren wurde alles noch heftiger, weil ich als Perfektionistin meinen persönlichen Relaunch unternommen habe. Also mehrere Beauty-OPs, eine Nahrungsumstellung und einen kompletten Stilwechsel im Bereich Kleidung und Wohnung, nichts blieb an seinem Platz. Seitdem dokumentiere ich jedes Outfit, mit dem ich aus dem Haus gehe, per Foto, bleibe in unteren BMI-Regionen und würde wohl nur bei einem Hausbrand meine Wohnung ohne Make-Up verlassen.
:shock: Ui, also an mir rumschnippeln lassen würde ich für kein Geld der Welt. Ich finde mich von Natur aus gelungen :spiegel: :mrgreen:
Wie hat sich denn die Reaktion der Herren seitdem geändert? Ist die Zahl der Verehrer signifikant gestiegen?
Bea hat geschrieben:Diesen Perfektionismus übertrage ich auch auf die Männer. Wenn ich mir solche Mühe gebe, wieso sollte ich dann den Waschbärbauch ignorieren? Wenn ich mir auf der Arbeit den *rsch aufreiße und schnell aufsteige, wie kann ich eine Null-Bock-Mentalität beim Partner gut finden? Das berühmte "Gegensätze ziehen sich an", habe ich sowieso nie verstanden.
Beziehungen machen toleranter und erweitern den Horizont ;)
Mein Freund ist in so vielen Dingen komplett anders als ich, dass es mich im Nachhinein noch wundert, wieso wir überhaupt zusammengekommen sind. Tja, die Hormone halt... :mrgreen:

Bea

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Bea » Montag 10. Januar 2011, 13:53

Blau hat geschrieben: :shock: Ui, also an mir rumschnippeln lassen würde ich für kein Geld der Welt. Ich finde mich von Natur aus gelungen :spiegel: :mrgreen:
Wie hat sich denn die Reaktion der Herren seitdem geändert? Ist die Zahl der Verehrer signifikant gestiegen?
Das klingt jetzt total krank, aber die habe ich nur für mich gemacht. Ein paar Sachen haben mich schon gestört, als ich 12 war, andere kamen hinzu. Sicher schaut jetzt der eine oder andere mehr (Brust-OP, wenn auch eher dezent... Wirkt trotzdem ;) ) aber das war und ist mir echt egal. Männer pfeifen sowieso jedem halbwegs passablen Arsch hinterher, aus der Quelle ziehe ich kein Selbstbewusstsein.

FrankBN

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von FrankBN » Montag 10. Januar 2011, 13:57

Bea hat geschrieben:
Blau hat geschrieben: :shock: Ui, also an mir rumschnippeln lassen würde ich für kein Geld der Welt. Ich finde mich von Natur aus gelungen :spiegel: :mrgreen:
Wie hat sich denn die Reaktion der Herren seitdem geändert? Ist die Zahl der Verehrer signifikant gestiegen?
Das klingt jetzt total krank, aber die habe ich nur für mich gemacht. Ein paar Sachen haben mich schon gestört, als ich 12 war, andere kamen hinzu. Sicher schaut jetzt der eine oder andere mehr (Brust-OP, wenn auch eher dezent... Wirkt trotzdem ;) ) aber das war und ist mir echt egal. Männer pfeifen sowieso jedem halbwegs passablen *** hinterher, aus der Quelle ziehe ich kein Selbstbewusstsein.
Wieso klingt das krank? Ich finde es wuerde krank klingen, wenn du es fuer andere gemacht haettest! Da du dich offenbar jetzt viel besser fuehlst ist es doch gut so!

Bea

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Bea » Montag 10. Januar 2011, 14:02

FrankBN hat geschrieben:Wieso klingt das krank? Ich finde es wuerde krank klingen, wenn du es fuer andere gemacht haettest! Da du dich offenbar jetzt viel besser fuehlst ist es doch gut so!
Eigentlich finde ich plastische Chirurgie dieser Richtung selbst grenzwertig, dennoch habe ich schon als Kind davon geträumt. Da bin ich wohl nicht das beste Vorbild, fürchte ich. :oops:

Darkfire

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Darkfire » Montag 10. Januar 2011, 14:44

Bea hat geschrieben: Vor ein paar Jahren wurde alles noch heftiger, weil ich als Perfektionistin meinen persönlichen Relaunch unternommen habe. Also mehrere Beauty-OPs, eine Nahrungsumstellung und einen kompletten Stilwechsel im Bereich Kleidung und Wohnung, nichts blieb an seinem Platz. Seitdem dokumentiere ich jedes Outfit, mit dem ich aus dem Haus gehe, per Foto, bleibe in unteren BMI-Regionen und würde wohl nur bei einem Hausbrand meine Wohnung ohne Make-Up verlassen.
Diesen Perfektionismus übertrage ich auch auf die Männer. Wenn ich mir solche Mühe gebe, wieso sollte ich dann den Waschbärbauch ignorieren? Wenn ich mir auf der Arbeit den *rsch aufreiße und schnell aufsteige, wie kann ich eine Null-Bock-Mentalität beim Partner gut finden? Das berühmte "Gegensätze ziehen sich an", habe ich sowieso nie verstanden.
Ich glaub wir würden nicht zusammenpassen. :mrgreen:
Warum hast Du die Beauty-Ops denn gemacht? Warst Du so unzufrieden mit deinem Aussehen oder war es nur dein Pefektionismus? ;)

Bea

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von Bea » Montag 10. Januar 2011, 14:47

Darkfire hat geschrieben:Ich glaub wir würden nicht zusammenpassen. :mrgreen:
Warum hast Du die Beauty-Ops denn gemacht? Warst Du so unzufrieden mit deinem Aussehen oder war es nur dein Pefektionismus? ;)
Das ist schwer zu trennen. Beispielsweise hatte ich früher auf meiner Nase einen Höcker. Meine Familie meinte "ein kleiner Höcker", für mich war er sehr störend. Objektiv keine Barbara Streisand, aber halt nicht ansatzweise gerade. Ist es jetzt Perfektionismus oder Sorge um das eigene Aussehen? Weiß ich selber nicht...

orchideen

Re: Einfach mal die Ansprüche runterschrauben...

Beitrag von orchideen » Montag 10. Januar 2011, 14:55

Bea hat geschrieben: Männer pfeifen sowieso jedem halbwegs passablen *** hinterher, aus der Quelle ziehe ich kein Selbstbewusstsein.
Wie Männer pfeifen jeder halbswegs passablen Frau hinterher. :shock: Ist mir selten passiert und wahrscheinlich einigen anderen Abinen garnicht. Ehrlich zu meinen Hardcore-Zeiten hatte mir das unheimlichen Selbstbewusstseinsschub gegeben, selbst wenn er nicht das war was ich sucht. Es hieß das mich wenigstens mal ein Mann als Frau gesehen hat, was ich die meiste Zeit nicht wahrgenommen habe.

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste