Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im Monat

Wann findet was wo statt? Treffen und Veranstaltungen, deren Termine feststehen

Moderatoren: Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy, Wolleesel, Peter, Terminverwalter

Antworten
Kief
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5124
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im Monat

Beitrag von Kief » Samstag 21. Februar 2015, 00:27

Hi Leute,

ich moechte Euch Bescheid geben, dass ich einen Club gruende zum Kommunikationstraining in Berlin-Steglitz.
[+] Zeit und Ort
Die Treffen finden um 18:30 Uhr am ersten Dienstag jedes Monats statt:
im Nachbarschaftsheim Schöneberg (www.nbhs.de)
Raum 1.24 im 1. Stock
Holsteinische Straße 30
12161 Berlin
Dabei werde ich Schwerpunkte fuer die Zielgruppe "Autisten" setzen.
Diese Schwerpunkte werden zu einem guten Teil auch fuer ABs interessant sein: Selbstbewusstsein bzw. ganz allgemein die Wirkung auf andere Menschen.



Das laeuft allgemein nach demselben Konzept ab, wie ich es seit knapp 3 Jahren trainiere, das Ausbildungskonzept der Toastmasters. Es wird ein Toastmasters-Club.
[+] Toastmasters allgemein
Toastmasters International ist ein internationaler Dachverband, der weltweit viele Tausende Clubs unterhaelt, und ein grobes Rahmenprogramm entworfen und verfeinert hat.
Die grobe Zielsetzung ist, die zwischenmenschliche Kommunikation zu verbessern.
Ein normaler Abend eines Clubs bietet vielfaeltige Beteiligungsmoeglichkeit, um unterschiedlichste Facetten der zwischenmenschlichen Kommunikation zu trainieren - learning-by-doing.

Die beiden zentralen Elemente dabei sind gegenseitiges Feedback,
und dass man einander aufbaut, insbesondere psychisch.
Das hat die Philosophie im Hintergrund, dass gute Kommunikation auch immer ein stabiles Selbstbewusstsein benoetigt. Dadurch haben viele Elemente den Hintergrund, das Selbstwertgefuehl zu stabilisieren, und sich die eigenen Staerken klarzumachen, die viele Leute als normal banalisieren.

Die vielfaeltigen Beteiligungsmoeglichkeiten ermoeglichen es, dass Leute mit unterschiedlichstem Faehigkeitenstand gemeinsam den Abend gestalten. Sowohl die professionellen Redner, Manager, Coaches und Mediatoren koennen sich dabei spezialisiert weiterentwickeln, als auch Einsteiger und ganz schuechterne Leute haben Moeglichkeiten sich einzubringen (z.B. als Zeitnehmer). Ein Stueck weit funktioniert das Konzept auch besser, wenn lauter unterschiedliche Leute sich beteiligen - so dass Erfahrene die weniger Erfahrenen stuetzen und anleiten ... dann haben beide Gruppen etwas davon.

So koennen auch Schuechterne mit einfachen Beitraegen sich in kleinen Schritten an die verschiedenen Aufgaben heranwagen, und dadurch in kleinen (oder grossen) Schritten ihr Lerntempo selbst festlegen, und langsam ein stabiles Selbstbewusstsein aufbauen.

Waehrend ein normaler Clubabend eines normalen Clubs etwa 2 bis 5 Einsteiger/Schuechterne gleichzeitig einbauen kann, und dann an seine Grenzen stoesst, werde ich einen spezialisierten Club aufbauen. Der hat u.a. den Schwerpunkt, dass mehr schuechterne Leuten sich einbringen koennen, und dabei ihr Selbstvertrauen stabilisieren koennen. Indem sie sich ihrer eigenen Staerken bewusster werden.
Unter Autisten gibt es naemlich viele mit miserabler Mobbingerfahrungen und einem vorbelasteten Selbstwertgefuehl.

Allerdings sollen mittelfristig etwa die Haelfte der Mitglieder ganz absichtlich keine Autisten sein.
Daher ist der Club auch gezielt fuer schuechterne Menschen ohne Autismus gedacht (neben Leuten mit Interessen bzgl. Autismus).
Die Zielsetzung mit den beiden Schwerpunkten Selbstbewusstsein und Feedback bietet auch ABs wertvolle Moeglichkeiten. Wie: die eigene Ausstrahlung besser zu verstehen, oder der Umgang mit Komplimenten.



Wir handhaben es mit Besuchern wie alle anderen Toastmasters-Clubs in Berlin, nahezu alle in D/Europa (und wie es auch international viele Clubs umsetzen):
jeder kann die normalen Clubtreffen spontan besuchen, und als Gast so oft reinschauen, wie er/sie will.
Die Teilnahmemoeglichkeiten als Gast sind begrenzt.
Als Mitglied stehen dann alle Moeglichkeiten offen.
Der gesamte Trainingserfolg hat dabei wenig Bezug zum (kleinen) Obulus, sondern haengt von der investierten Zeit ab:
1 Treffen im Monat sollte man schon schaffen, damit es sich lohnt.

Im Unterschied zu anderen Toastmaster-Clubs haben wir nur 1 regulaeres Treffen im Monat.
Wir haben weitere Treffen geplant, jedoch sind die monatlichen Dienstage die Haupt-Treffen.
Wer Interesse hat, kann einfach vor Ort vorbeischauen, oder mich hier ansprechen.


Bis dann, Kief

ABstand

Re: Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im M

Beitrag von ABstand » Samstag 21. Februar 2015, 12:56

Hallo Kief,

Klingt interessant. Der erste Termin ist also am 03.03. und man kann einfach mal vorbeikommen und sich das angucken?

Kief
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5124
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im M

Beitrag von Kief » Samstag 21. Februar 2015, 16:14

ABstand hat geschrieben:Der erste Termin ist also am 03.03. und man kann einfach mal vorbeikommen und sich das angucken?
Ganz genau, so ist der Plan. ;-)

Bisher haben wir noch viel Unterstuetzung durch die anderen Toastmasters-Clubs, da wir nur ein paar Leute sind.
Ich hoffe, dass wir zuegig weitere Interessenten finden, damit wir dann schnell auf eigenen Beinen stehen! ;-)

Also komm vorbei, schau wies Dir gefaellt! Ich wuerd mich freuen, wenn ich ein paar Gesichter von den AB-Treffen wiedererkenne ... ;-)


CU, Kief

Kief
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5124
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im M

Beitrag von Kief » Sonntag 15. März 2015, 02:27

Frage in nem anderen Thread:
Jembo hat geschrieben:
Kief hat geschrieben:Deshalb baue ich das regelmaessige Kommunikationstraining auf, da gibt es genau das.
Was ist das für ein Kommunikationstraining? Wie lautet die offizielle Bezeichnung? Wo gibt es das bzw. wer bietet es an?
Das Training entspricht dem Toastmasters-Konzept.
Die offizielle Bezeichnung des Dachverbandes ist "Toastmasters International".
Das gibt es in allen Toastmaster-Clubs, die in vielen deutschen und europaeischen Staedten vorkommen.
In manchen Grossstaedten gibt es sogar mehrere Clubs.
England und Amerika beispielsweise haben ein noch dichteres Netz von Toastmaster-Clubs, andere Laender haben weniger Clubs.
Entsprechend sind die Anbieter die jeweiligen Clubs, mit den jeweiligen Terminen.

Manche Toastmaster-Clubs sind firmeninterne Weiterbildungen, in Deutschland sind fast saemtliche Clubs offen fuer jeden, ausser die fuers Militaer in Ramstein und noch irgendeiner.

Der Club, den ich aufbaue, in dem wollen wir etwa 50% Autisten haben, und legen deshalb gezielt die beiden Schwerpunkte Selbstwertgefuehl-stabilisieren und konstruktives-Feedback.
Entsprechend bestehen die Anbieter aus
- 2 mir helfenden Toastmasters und mir selbst,
- unseren ganz frischen Clubmitgliedern, die wir gerade einarbeiten,
- und wir haben wechselnde Toastmaster-Besucher aus verschiedenen Clubs, die mit uns fuer qualitative Treffen sorgen.

Prinzipiell haengt die Qualitaet der Treffen von den Individuen vor Ort ab. In manchen Clubs hast Du professionelle Manager und Coaches, in anderen laeuft der Club gerade so.
https://www.toastmasters.org/Find-a-Club
Wenn Du in Deiner Gegend mehrere Clubs findest, dann schau sie Dir an.
Aufgrund der unterschiedlichen Menschen haben die meisten eine etwas unterschiedliche Atmosphaere.
Wie gesagt, schaus Dir an.

Wenns bei Dir keinen Toastmasters-Club in der Umgebung gibt, schau nach einer Gelegenheit, auf einer Fahrt woanders nen Club zu begutachten.


CU, Kief

Jembo
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Mittwoch 8. Oktober 2014, 23:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im M

Beitrag von Jembo » Sonntag 15. März 2015, 18:16

Danke für die Erläuterungen. Toastmasters war mir schon ein Begriff, mehr aber auch nicht, dachte eher, dass man dort das Reden vor größeren Menschengruppen übt, Vorträge halten etc ...

Klingt gut, was Du da aufziehst, leider ist Berlin eine Ecke zu weit weg für mich - auf jeden Fall wünsche ich euch viel Erfolg dabei!

Kief
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5124
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im M

Beitrag von Kief » Sonntag 15. März 2015, 21:44

Jembo hat geschrieben:Danke für die Erläuterungen. Toastmasters war mir schon ein Begriff, mehr aber auch nicht, dachte eher, dass man dort das Reden vor größeren Menschengruppen übt, Vorträge halten etc ...

Klingt gut, was Du da aufziehst, leider ist Berlin eine Ecke zu weit weg für mich - auf jeden Fall wünsche ich euch viel Erfolg dabei!
Clubs gibts ueberall - nur werden die anderen Clubs nicht fuer 5 oder mehr zurueckhaltende Leute gleichzeitig passende Einstiegsaemter zu Anfang haben.
Wenn Du in Deiner Gegend allein oder mit ein, zwei anderen Leuten hingehst, 3 Leute sollte ein vernuenftiger Club schon einbinden koennen, wenn ihr Mitglieder werden wollt.
Das kannst Du also in jedem Club probieren.
Wir haben nur den Schwerpunkt, deutlich mehr solcher Einstiegsangebote zu haben.
Dafuer haben wir weniger Reden, niemals 4 Reden an einem Abend, sondern nur 2 oder maximal 3 an einem normalen Abend.

Natuerlich kann man auch Reden und Vortraege trainieren, das ist der nachvollziehbarste Vorteil.
Das ist fuer die meisten Leute die Zielsetzung.
Die letzten Jahre hat sich jedoch der Schwerpunkt von Toastmasters gewandelt, mehr hin zu wertvollem Feedback fuer Teamkompetenz, Fuehrungsqualitaeten und wie man Leuten unterstuetzt, ihre Ziele zu erreichen.
Das nutzen Firmen gerne, ihre internen Ausbildungen ueber Toastmasters laufen lassen.

Wenn es in Deiner Gegend einen Club gibt, kann ich nur empfehlen: schau ihn Dir mal an.


CU, Kief

Kief
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5124
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im M

Beitrag von Kief » Mittwoch 1. April 2015, 15:53

Jetzt waren vier Dienstage Leerlauf, naechste Woche treffen wir uns wieder, frisch nach dem Osterwochenende!


CU, Kief

Kief
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5124
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im M

Beitrag von Kief » Freitag 1. Mai 2015, 01:52

Naechste Woche ist es wieder soweit, wir haben Dienstag den naechsten Clubabend!

Diesmal gibt es insbesondere eine Ausbildungsrede von mir zum Thema:
Feedback geben!



Nebenbei haben wir eine vorlaeufige Homepage:
berlinaspiestoasted.tmclub.eu
Das naechste Treffen findet ihr hier:
http://tmclub.eu/view_agenda.php?t=52242


Bis dann, CU, Kief

Kief
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5124
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im M

Beitrag von Kief » Montag 15. August 2016, 20:27

Kief hat geschrieben:Nebenbei haben wir eine vorlaeufige Homepage:
berlinaspiestoasted.tmclub.eu
Hossa, die Meldung ist ja ganz schoen veraltet ...
wir haben seit Anfang des Jahres ne eigene Domain, passend zum Namen, den wir letztes Jahr gewaehlt haben:
spektrum-redner.de/



Eigentlich wollte ich noch Bescheid geben, dass wir demnaechst Workshops ins Auge fassen.
Zum Beispiel fuer die Kurzentschlossenen:
wir haben morgen ein ungewoehnlichen Workshop!
"Sun Tzu - was kann ein Pazifist von antiker Militärführung lernen?"



Am 06.09. gibts dann wieder nen klassischen Clubabend.
Ganz generell scheint es zu den dritten Dienstagen im Monat immer passender, da Workshops zu machen, oder andere individuelle Uebungen auszuwaehlen.
Zum Beispiel auch zu Gefuehlen und Flirten.

Wenn noch ein paar Leute dazukommen, haben wir genug Leute, dass es sich lohnt, dafuer gezielt Coaches bei befreundeten Toastmaster-Clubs anzufragen.
Der naechste dafuer moegliche Termin waere im September (der 20.09.).
Allerdings wuerde ich dann lieber auch mit der Vorbereitung und Planung auf die individuellen Situationen eingehen - was eine Voranmeldung benoetigt.

Wenn im Raum Berlin jemand daran Interesse hat, bitte bei mir melden.
Je mehr sich melden, desto eher koennen wir bereits fuer September den Termin festlegen und nutzen. ;-)
(Wie bei all unseren Toastmaster-Treffen kostet die Teilnahme nichts. Wer etwas bezahlen will, kann Mitglied werden.)


CU, Kief

Kief
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5124
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im Monat

Beitrag von Kief » Donnerstag 23. März 2017, 13:05

aus viewtopic.php?f=1&t=22350&p=887253&sid= ... 9a#p887207
fidelchen hat geschrieben:
Kief hat geschrieben:Wenn ich es hinbekomme, achte ich generell auf gute Beispiele. Ist aber anspruchsvoll, schaffe ich nicht immer.
Wenn ich merke, dass jemand Komplimente schwer annehmen kann, dann sehe ich zu, dass ich mir entsprechend die Zeit nehme, damit es mir gelingt.
[ Kommunikationstreffen ], sollte ich den mal echt besuchen.
Wenn Du unser Treffen besuchen willst, mach Dir bitte keine falschen Erwartungen:
wir machen kein Seminar, bei dem Du Mitschriften machen kannst, um Fakten aufzusaugen.
Es geht weniger um Wissen und Informationen, die gehoeren nur begleitend dazu.
(Wissen vermitteln wir durchaus, in regelmaessigen Impulsen.)
Es geht mehr darum, was man an Wissen umgesetzt bekommt.
Es geht um Praxis, learning-by-doing, um saemtliches Wissen auch einzusetzen.

Mit einem einmaligen Besuch kannst Du das Wissen nicht umsetzen.
Das in der Praxis umzusetzen ist eine Frage der Routine, dafuer braucht man Uebung.
Diese Uebung, sich selbst auszuprobieren, dafuer sind die Treffen.
Man braucht immer ein paar Monate, um nennenswerte Fortschritte zu machen, die neuen Infos routiniert hinzubekommen, und dann sich an die naechsten Etappen heranzuwagen.
Erst mit genug Praxiserfahrung kann man viele Hinweise besser begreifen und angemessen umsetzen.
Daher reicht es fuer unseren Forstschritt, die fachlichen Impulse sporadisch einzustreuen.
(Gesammelt findest Du die durchaus bei den Klassikern wie Carnegie oder so - und natuerlich in unseren Handbuechern uebersichtlich zusammengestellt.)

Um zu lernen ist es daher notwendig, dass Du eine Gruppe regelmaessig besuchen kannst - muesstest eine bei Dir finden. ;-)
Natuerlich kannst Du uns gern besuchen kommen, zum Schnacken, kennenlernen, oder den Ablauf observieren ... ;-)
es wird allerdings nicht unbedingt weltveraendernde Informationen geben.
Was Deine Welt veraendert, sind die Tipps durchzuarbeiten,
dann auszuprobieren, was Du davon alles hinbekommst,
mit der Zeit manche Tipps tiefer zu verstehen ... und:
Menschen zu haben, die dann auf Deine spezifische Situation eingehen, und ggf. gemeinsam mit Dir gmeinsam nach Tipps fuer Dich gruebeln.

Solange man in seiner Gruppe ein oder zwei erfahrene Leute hat (damit meine ich vernuenftige und auch einfuehlsame Coaches), hat man immer genug fachliches know-how verfuegbar, an das man sich heranwagen kann.
(Selbst wenn es in Deiner Gegend keine solche Gruppe gibt mit wem Erfahrenen, gibts auch noch Moeglichkeiten.)
Wenn Du wirklich bereits regelmaessig Tipps gesammelt hast, was Du verbessern kannst, und das umgesetzt hast:
es gibt bei Toastmasters sogenannte Ausbildungsreden.
Da gibt es beispielsweise das Thema "Evaluate to Motivate" oder in der Reihe "The Leadership Excellence Series" gleich mehrere unterschiedlich passende Vortraege:
- "Giving effective Feedback"
- "The Leader as a Coach"
- "Motivating people"
- "Service and Leadership"


CU, Kief

Goldstück
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2134
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im Monat

Beitrag von Goldstück » Samstag 15. Juli 2017, 11:53

Mich kann man da auch antreffen. :flirten:
Egal, ob du glaubst du kannst es oder du kannst es nicht - du wirst in jedem Fall recht behalten.
- Henry Ford

wanna know a funny thing about this shit? even if you let 'em kill your dreams it'll haunt you.
- J. Cole

Volta
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 357
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Berlin

Re: Kommunikationstraining in Berlin, jeden 1. Dienstag im Monat

Beitrag von Volta » Montag 18. September 2017, 19:42

Am 30.09 bieten die Spektrum Redner in Berlin-Steglitz einen Workshop zur authentischen Gemeinschaftsbildung an.

Die authentische Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck ist ein Gruppenprozess, der wahrhaftige und nachhaltige Kommunikation lehrt. Die TeilnehmerInnen lernen erstens auszudrücken, was gerade in ihnen passiert und zweitens, einem anderen Menschen wirklich zuzuhören. Dadurch gelingt es Menschen, Unterschiede zu überwinden und sich miteinander auf eine tiefe Weise verbunden zu fühlen. Damit lassen sich Spannungen früh erkennen und nachhaltige Entscheidungen ermöglichen.

Einlass ab 14:15 im Nachbarschaftsheim Friedenau (Holsteinische Straße 30).

http://spektrum-redner.de/authgb.html

Antworten

Zurück zu „Termine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste