Ich frage mich gerade ...

... und was Du sonst noch gerne mit anderen Teilen möchtest.

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Malin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1174
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 19:53
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Malin » Mittwoch 17. Juli 2019, 00:18

Vidar hat geschrieben:
Ringelnatz hat geschrieben:
Dienstag 16. Juli 2019, 20:52
Malin hat geschrieben:
Dienstag 16. Juli 2019, 17:22
...ob man sich alle Chancen auf eine Stelle verspielt, wenn man im Bewerbungsprozess eine Firma auf die vielen negativen kununu-Bewertungen anspricht und mal nachfragt, wie die nach Meinung des Personalers wohl zustande kommen? :gruebel:
Ich fände das eine recht interessante Frage - würde als Personaler dann aber auch nachfragen, was deine Hypothesen dazu sind, welche Negativ-Bewertungen du besonders "schlimm" findest und weshalb du dich dennoch entschieden hast, es heute mit uns "zu versuchen" :D

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass manche das in den falschen Hals bekommen könnten. Ganz risikofrei ist die Frage also nicht. Aber vielleicht dann auch wieder diagnostisch für dich, wie mit der Frage umgegangen wird und ob du da arbeiten wollen würdest?
Ja, ich sehe es grundsätzlich als richtig an, bei gravierend vielen Negativbewertungen ruhig mal nachzufragen. Es mag den ein oder anderen Personaler dann verärgern und die Chancen schmälern.. nur würde ich da dann auch nicht arbeiten wollen.
Damit kommen wir zur Frage: Wie dringend ist es mit dem Job? Ist es das einzige Interview und man hat Angst, ansonsten nächsten Monat die Miete nicht mehr zahlen zu können, agiert also aus einer Position der Schwäche heraus?
Falls nicht, würde ich definitiv nachfragen. Je begehrter man (als "Humankapital") auf dem Arbeitsmarkt ist, desto eher ist es ja so, dass auch die Unternehmen einen sehr gerne wollen, das Ganze also mehr und mehr zum gegenseitigen sich Bewerben tendiert. Dabei hilft natürlich, wenn man objektiv (genügend alternative Einladungen, keine Geldprobleme etc.) und subjektiv (Vertrauen in die eigenen Skills) das Ganze nicht als "oh Gott, ich muss mich jetzt so oder so präsentieren und genau das oder jenes sagen" ansehen muss ;)
@ Ringelnatz und Vidar: Danke für eure Meinungen.

Noch habe ich mich dort gar nicht beworben. Der Arbeitgeber hat mich aufgrund meines XING-Profils angeschrieben und mir in seiner E-Mail so viel Honig ums Maul geschmiert, dass ich mich schon fragte, ob er sich mein Profil überhaupt genau angeschaut hat. Daraufhin habe ich mich erst mal ein bisschen über den Arbeitgeber informiert und bin auf die kununu-Bewertungen gestoßen. Die waren ziemlich durchwachsen, aber im Falle meiner alten Arbeitgeber weiß ich leider, dass Negativbewertungen oft realistischer sind als Positivbewertungen. Vor allem, wenn die Kritikpunkte sich in jeder Bewertung wiederholen. Und die Kritikpunkte sind in diesem Fall so haarsträubend, dass ich dort unter diesen Umständen nicht arbeiten wollen würde. Das fängt mit regelmäßigen Überstunden und Wochenendarbeit an (zur Info: Die Firma befindet sich nicht an meinem Wohnort, und ich hätte auch ohne Überstunden inklusive Pendeln schon 13-Stunden-Tage :schreck: ), geht mit unpünktlicher Gehaltszahlung weiter und endet mit "einem Klima von Angst und Druck". Alles absolute No-Gos für mich (und zwar aufgrund von Erfahrungswerten).

Leider hat der Arbeitgeber nur eine Handynummer hinterlassen und keine Festnetznummer, also wären telefonische Rückfragen für mich teuer. Allerdings immer noch günstiger als die Fahrt zu einem Vorstellungsgespräch.

Und zur Frage mit der Dringlichkeit: Ich lebe von Hartz IV, habe also im Grunde gar keine Rechte. ;) Wenn es nach dem Jobcenter und der Meinung der Allgemeinheit geht, muss ich jeden Job annehmen, den ich kriegen kann, egal wie desolat die Zustände dort sind. Meine Miete kann ich zwar zahlen, aber natürlich muss ich mich finanziell stark einschränken und lebe mit der ständigen Angst vor Sanktionen. Das Problem bei mir ist, dass ich in meinem Berufsfeld absolute Anfängerin und zudem Quereinsteigerin bin und eine gute Einarbeitung brauche. Anders funktioniert es nicht (auch das ist ein Erfahrungswert :? ). Zwar gibt es in diesem Berufsfeld einen "Fachkräftemangel", allerdings werden fast nur Leute mit langjähriger Berufserfahrung und einem einschlägigen Hochschulstudium gesucht. Habe ich beides nicht.

Zum Glück ist es kein Vermittlungsvorschlag, das heißt, ich kann selbst entscheiden, ob ich mich auf diese Stelle bewerbe oder lieber auf ein paar andere. Stellenangebote gibt es genug, eingeladen werde ich auch ab und zu, allerdings kann ich mich nicht gut präsentieren und ernte in der Regel spätestens nach dem Gespräch eine Absage. Vielleicht wäre es für mich mal eine gute Übung, einem Arbeitgeber auf Augenhöhe zu begegnen und mal nicht als Bittsteller aufzutreten. Allzu defensives und ängstliches Verhalten kommt ja auch nicht gut an.

P. S.: Wie bewirbt man sich überhaupt, wenn der Recruiter einen gleich mit Vornamen anredet ("Hallo Malin") und duzt? "Hey Thomas, altes Haus, voll cool, dass du mich auf XING angeschrieben hast. Echt fett, Digga. Lass uns mal persönlich meeten und über unsere Ziele und nächsten Schritte labern. Bussi, Malin"? :roll:
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab.
(Indianisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3674
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Ringelnatz » Mittwoch 17. Juli 2019, 13:23

Malin hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 00:18
Vielleicht wäre es für mich mal eine gute Übung, einem Arbeitgeber auf Augenhöhe zu begegnen und mal nicht als Bittsteller aufzutreten.
oh ja, mach das auf jeden Fall!
Malin hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 00:18
P. S.: Wie bewirbt man sich überhaupt, wenn der Recruiter einen gleich mit Vornamen anredet ("Hallo Malin") und duzt? "Hey Thomas, altes Haus, voll cool, dass du mich auf XING angeschrieben hast. Echt fett, Digga. Lass uns mal persönlich meeten und über unsere Ziele und nächsten Schritte labern. Bussi, Malin"? :roll:
Hm, etwas komisch. Ist das ein Start-up oder US-Unternehmen? Bei uns wird auch geduzt, aber erst nach Vertragsabschluss ;) Ich würde ihn mit Vornamen ansprechen und ansonsten formell bleiben.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2063
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Dérkesthai » Mittwoch 17. Juli 2019, 13:36

Ringelnatz hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 13:23
Malin hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 00:18
P. S.: Wie bewirbt man sich überhaupt, wenn der Recruiter einen gleich mit Vornamen anredet ("Hallo Malin") und duzt? "Hey Thomas, altes Haus, voll cool, dass du mich auf XING angeschrieben hast. Echt fett, Digga. Lass uns mal persönlich meeten und über unsere Ziele und nächsten Schritte labern. Bussi, Malin"? :roll:
Hm, etwas komisch. Ist das ein Start-up oder US-Unternehmen? Bei uns wird auch geduzt, aber erst nach Vertragsabschluss ;) Ich würde ihn mit Vornamen ansprechen und ansonsten formell bleiben.
Ich würds ignorieren und als unseriös abtun.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17950
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von schmog » Mittwoch 17. Juli 2019, 14:14

... wie bekomme ich möglichst einfach Bilder (via Kabel) von meinem IPhone auf meinen IMac geladen? :gruebel:
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

blaufusstoelpel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1631
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2009, 21:42
Geschlecht: männlich
Wohnort: hinter dem Mond

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von blaufusstoelpel » Mittwoch 17. Juli 2019, 16:33

Malin hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 00:18
geht mit unpünktlicher Gehaltszahlung weiter
:brille1: Unpünktliche Gehaltszahlung kann je nach Verspätung wirtschaftlich existenzbedrohend werden. Als Hartz IV Bezieherin wirst Du vermutlich keine großen Rücklagen haben und bist auf einigermaßen pünktliche Zahlungen angewiesen. Wenn es dumm läuft, zahlt der Arbeitgeber nicht pünktlich und der Sachbearbeiter beim Arbeitsamt erklärt sich für nicht zuständig und rät, den Arbeitgeber auf Zahlung zu verklagen.

In andren Bereichen kann man ein bißchen nachsichtig sein, wenn die Firma nicht so gut organisiert ist, aber zumindest pünktliche Gehaltszahlungen sollte eine Firma hinbekommen. Wenn sie das nicht schafft, ist sie eigentlich schon pleite.
Was der Gierige sucht ohne zu finden, findet der Liebende ohne zu suchen. (Unbekannt)

Benutzeravatar
Elin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1286
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 23:02
Geschlecht: weiblich

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Elin » Mittwoch 17. Juli 2019, 16:48

... wer in meinem Urlaub die Projekte von meinem Kunden übernimmt?
Die einzige Kollegin, die die Abläufe kennt, ist zwar da, aber so mit anderen Projekten dicht, dass ich da wenig Hoffnung habe, dass sie auch noch dazu kommt, meine Sachen zu erledigen. Und der Rest kennt die Abläufe nicht und hat in den meisten Fällen ebenso wenig Zeit.
Yay, vermutlich kann ich den Kunden nach den Ferien abhaken. :roll: :?

Love is being stupid together.
(Paul Valery)

Benutzeravatar
Versingled
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10274
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Versingled » Mittwoch 17. Juli 2019, 17:49

Elin hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 16:48
... wer in meinem Urlaub die Projekte von meinem Kunden übernimmt?
Die einzige Kollegin, die die Abläufe kennt, ist zwar da, aber so mit anderen Projekten dicht, dass ich da wenig Hoffnung habe, dass sie auch noch dazu kommt, meine Sachen zu erledigen. Und der Rest kennt die Abläufe nicht und hat in den meisten Fällen ebenso wenig Zeit.
Yay, vermutlich kann ich den Kunden nach den Ferien abhaken. :roll: :?
Nimm die Arbeit nicht gedanklich "mit in den Urlaub". Das ist nicht gut ...
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Arikari
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2896
Registriert: Mittwoch 13. Mai 2015, 21:01
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Arikari » Mittwoch 17. Juli 2019, 21:35

Malin hat geschrieben:
Dienstag 16. Juli 2019, 17:22
...ob man sich alle Chancen auf eine Stelle verspielt, wenn man im Bewerbungsprozess eine Firma auf die vielen negativen kununu-Bewertungen anspricht und mal nachfragt, wie die nach Meinung des Personalers wohl zustande kommen? :gruebel:

(Im Grunde dürfen Personaler und Chefs dem Bewerber ja auch alle möglichen Stressfragen stellen, "um zu gucken, wie er damit umgeht". Es wird zwar in sämtlichen Bewerbungsratgebern davon abgeraten, den Spieß einfach umzudrehen, aber warum eigentlich? Ich habe nach einer "erfolgreichen" Einstellung doch genausowenig Lust auf böse Überraschungen wie der Arbeitgeber. :roll: )
Stell die Frage doch etwas anders: "Warum wird die Stelle neu besetzt?" Er wird sicher nicht antworten, dass dein Vorgänger aufgrund unpünktlicher Gehaltszahlungen gekündigt hat. Aber evtl. gibt es andere Anhaltspunkte. Und wenn er gar nichts Vernünftiges antwortet, kannst du immer noch nachhaken und auf Kununu verweisen.
Vielleicht schreibst du dem Verantwortlichen zunächst eine Mail mit Bitte um Rückruf? Dann hast du die Möglichkeit, deine Fragen direkt zu klären und sparst dir die Handykosten.
Pssst! Ruft da ein Schokokeks?

Benutzeravatar
Nell The Sentinel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2760
Registriert: Samstag 21. März 2015, 18:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Nell The Sentinel » Mittwoch 17. Juli 2019, 21:39

Wie Leute sich für Sex öffnen können, ohne sich emotional zu öffnen?
Ich versteh das nicht. Das Intimste überhaupt offenbaren und dann Angst davor haben, etwas Persönliches zu teilen.
Erwachsensein ist schon scheiße

Oh nein, Bernie... Du unterreagierst!!!

Vidar
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 488
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Vidar » Mittwoch 17. Juli 2019, 23:34

Elin hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 16:48
... wer in meinem Urlaub die Projekte von meinem Kunden übernimmt?
Die einzige Kollegin, die die Abläufe kennt, ist zwar da, aber so mit anderen Projekten dicht, dass ich da wenig Hoffnung habe, dass sie auch noch dazu kommt, meine Sachen zu erledigen. Und der Rest kennt die Abläufe nicht und hat in den meisten Fällen ebenso wenig Zeit.
Yay, vermutlich kann ich den Kunden nach den Ferien abhaken. :roll: :?
Typisch deutscher Gedankengang 8-) Bezweifle, dass "hier" sich jemand eine ähnliche Frage stellen würde, ist dann eben so.

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2289
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Melli » Donnerstag 18. Juli 2019, 06:45

Nell The Sentinel hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 21:39
Wie Leute sich für Sex öffnen können, ohne sich emotional zu öffnen?
Ich versteh das nicht. Das Intimste überhaupt offenbaren und dann Angst davor haben, etwas Persönliches zu teilen.
Menschen können da sehr unterschiedlich sein, zum einen wie sie ihre Körperlichkeit auffassen, zum anderen was sie als intim bzw. persönlich verstehen.

Verstehen kann ich inzwischen wohl einiges, wo ich früher zugegebenerweise manchmal sehr starke Befremdung empfand :(

Mit meiner Erziehung zu Zurückhaltung und Selbstbeherrschung wäre ich ja noch völlig ok, aber Ängste, die so nicht vorgesehen waren, empfinde ich sehr wohl als Problem :(
Löcher in die Wand starren ist nur eine weitere Art, Mauern einzureißen.

Benutzeravatar
Elin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1286
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 23:02
Geschlecht: weiblich

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Elin » Donnerstag 18. Juli 2019, 09:36

Versingled hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 17:49
Elin hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 16:48
... wer in meinem Urlaub die Projekte von meinem Kunden übernimmt?
Die einzige Kollegin, die die Abläufe kennt, ist zwar da, aber so mit anderen Projekten dicht, dass ich da wenig Hoffnung habe, dass sie auch noch dazu kommt, meine Sachen zu erledigen. Und der Rest kennt die Abläufe nicht und hat in den meisten Fällen ebenso wenig Zeit.
Yay, vermutlich kann ich den Kunden nach den Ferien abhaken. :roll: :?
Nimm die Arbeit nicht gedanklich "mit in den Urlaub". Das ist nicht gut ...
Ich versuch's. (Aber damit das klappt, mach ich mir die Gedanken halt vorher.)
Vidar hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juli 2019, 23:34
Typisch deutscher Gedankengang 8-)
Tja, was eine gelernte Preußin ist, hat auch viel preußisches Pflichtgefühl. :mrgreen: Und kann halt nicht aus ihrer Haut. :hut:
Und "ist dann eben so" ist mir in einer Servicebranche dann halt doch ein bisschen zu wenig.
Aber so ist eben jeder anders. Und das ist, um's mit Herrn Wowereit zu sagen, auch gut so.

Love is being stupid together.
(Paul Valery)

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2063
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Dérkesthai » Donnerstag 18. Juli 2019, 11:19

ob man, wenn man meckert, nicht schlußendlich auf sich selbst sauer ist oder von sich enttäuscht ist? Man deswegen in eine Krise gerät, depressiv wird etc. Immerhin wird man Zeuge, wie unfähig man war / ist mit der Situation eloquent umgehen zu können. Würde Sinn ergeben, denn das Konzept der Kommunikation kennt ja nicht nur einen Schuldigen, sondern beschuldigt alle Beteiligten. Nie ist immer nur einer Schuld, immer mindestens zwei Leute.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19993
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Einsamer Igel » Donnerstag 18. Juli 2019, 11:27

wie verhält es sich mit den Kosten, wenn man vom Festnetz eine Festnetznummer anruft und ohne weitere Mitteilung plötzlich umgeleitet wird auf eine Handynummer, wo die Mailbox drangeht? Wenn folgendes Szenario nicht in meinem Vertrag enthalten ist: Anruf von Festnetz ins Mobilnetz.
Das ist mir jetzt 2x passiert und finde es eine Frechheit. Darf man sowas einfach machen ohne Mitteilung?
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Tania
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9709
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Tania » Donnerstag 18. Juli 2019, 11:36

Einsamer Igel hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 11:27
wie verhält es sich mit den Kosten, wenn man vom Festnetz eine Festnetznummer anruft und ohne weitere Mitteilung plötzlich umgeleitet wird auf eine Handynummer, wo die Mailbox drangeht? Wenn folgendes Szenario nicht in meinem Vertrag enthalten ist: Anruf von Festnetz ins Mobilnetz.
Das ist mir jetzt 2x passiert und finde es eine Frechheit. Darf man sowas einfach machen ohne Mitteilung?
Du zahlst trotzdem den Festnetzpreis. Es sei denn die angerufene Nummer beginnt mit 0190 ... ;)

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19993
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Einsamer Igel » Donnerstag 18. Juli 2019, 13:12

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 11:36
Du zahlst trotzdem den Festnetzpreis. Es sei denn die angerufene Nummer beginnt mit 0190 ... ;)
Ok, danke. :hut:
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Mit müden Augen
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9345
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Mit müden Augen » Donnerstag 18. Juli 2019, 18:46

Ist das nicht schon seit ewig 0900?

Ich frage mich gerade was mit manchen Menschen verkehrt ist. :?
(afp) Ein Mann in den USA hat ein Eichhörnchen mit Crystal Meth gefüttert, um den Nager in ein gefährliches Kampftier zu verwandeln.
https://www.nzz.ch/panorama/mann-in-ala ... ld.1490293
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Versingled
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10274
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Versingled » Donnerstag 18. Juli 2019, 20:07

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 11:36
Einsamer Igel hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 11:27
wie verhält es sich mit den Kosten, wenn man vom Festnetz eine Festnetznummer anruft und ohne weitere Mitteilung plötzlich umgeleitet wird auf eine Handynummer, wo die Mailbox drangeht? Wenn folgendes Szenario nicht in meinem Vertrag enthalten ist: Anruf von Festnetz ins Mobilnetz.
Das ist mir jetzt 2x passiert und finde es eine Frechheit. Darf man sowas einfach machen ohne Mitteilung?
Du zahlst trotzdem den Festnetzpreis. Es sei denn die angerufene Nummer beginnt mit 0190 ... ;)
Mal abgesehen davon, dass es die 0190 nicht mehr gibt (sondern jetzt 0900) heißt) ... es ist uninteressant bei welchem Anschluss man rauskommt. Es zahlt der, der bestellt hat (also derjenige, der die Rufumleitung eingerichtet hat).
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Mit müden Augen
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9345
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Mit müden Augen » Donnerstag 18. Juli 2019, 20:57

Vorsicht hochtechnisch:
Ich frage mich gerade ob Greasemonkey irgendwann mal einen XHR-Interceptor eingebaut haben wird. Es nervt.
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Versingled
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10274
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Ich frage mich gerade ...

Beitrag von Versingled » Freitag 19. Juli 2019, 09:04

Mit müden Augen hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juli 2019, 20:57
Vorsicht hochtechnisch:
Ich frage mich gerade ob Greasemonkey irgendwann mal einen XHR-Interceptor eingebaut haben wird. Es nervt.
Und ich frage mich gerade, wieviele da jetzt spontan an Star Wars dachten ... :mrgreen:
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Antworten

Zurück zu „Ich mache\höre\bin ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste