Die beschissensten Hits ever

... und was Du sonst noch gerne mit anderen Teilen möchtest.

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Benutzeravatar
vinzenz67
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 335
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 22:08
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: wien

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von vinzenz67 » Mittwoch 10. Oktober 2018, 23:59

Vader Abraham - Das Lied der Schlümpfe .
https://youtu.be/L14dxvSyCrk

Nicht zu fassen dass einem so etwas tatsächlich einfallen kann grenzt schon fast an Folter.
Liebe ist nicht das was man erwartet zu bekommen, sondern das was man bereit ist zu geben. Katharine Hepburn

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3623
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Lilia » Donnerstag 11. Oktober 2018, 08:32

vinzenz67 hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 23:59
Vader Abraham - Das Lied der Schlümpfe .
https://youtu.be/L14dxvSyCrk

Nicht zu fassen dass einem so etwas tatsächlich einfallen kann grenzt schon fast an Folter.
Da hatte ich früher eine CD mit dem Lied nur zu dem Zweck, es zu spielen und laut aufzudrehen, wenn mich jemand mit seiner Umpf-Umpf-Umpf-Musik genervt hat. Die Blicke dieser Leute waren echt nicht zu bezahlen. :lol:

Benutzeravatar
Tiwago
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 1. September 2018, 13:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Halle/S.

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Tiwago » Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:25

Hier ist gerade wieder jemand mit dem Auto vorbeigefahren, Scheiben runter, Musik auf voll aufgedreht - der Radeztki-Marsch!
https://youtu.be/1jx7Ma6CQIg
(der fährt hier öfters vorbei, immer mit dem gleichen ´beschissenen Hit´)
Anfangs fand ichs noch witzig... mittlerweile bin ich mir aber nicht sicher ob der Fahrer die Sache vielleicht doch ernst meint.

Benutzeravatar
Mo Maho
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 46
Registriert: Montag 4. Juli 2016, 15:49
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Main-Kinzig-Gebiet in Hessen

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Mo Maho » Donnerstag 11. Oktober 2018, 22:47

Ehm, was soll das denn?!

Daniela Katzenberger - Jealous Guy:

https://youtu.be/tvENUEScDD8
"I'm not going down on my knees begging you to adore me..."

Benutzeravatar
DerMaestro
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 265
Registriert: Samstag 6. September 2008, 03:32
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Bayern/Hessen

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von DerMaestro » Mittwoch 24. Oktober 2018, 20:59

Lion hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 18:00
Songs, die ich nicht ausstehen konnte:

EUROPE "The final Countdown"
https://www.youtube.com/watch?v=9jK-NcRmVcw

Opus "Live is live"
https://www.youtube.com/watch?v=rQSmfR1_SVE
Das wurde von den einschlägigen Radiosendern so dermaßen inflationär rauf- und runtergespielt, dass man sich das fast nicht mehr anhören kann.
grenouille hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 21:10
Namika - je ne parle pas français (Aus dem aktuellen Jahr und der Horror. Für alle, die dem Lied entkommen sind: besser, ihr googelt es gar nicht erst.)
Auch grauenhaft.
Clochard hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 21:12
Cotton Eye Joe vom Rednex
Clochard hat geschrieben:
Montag 1. Oktober 2018, 20:55
Barbie Girl von Aqua :shock:
Clochard hat geschrieben:
Samstag 6. Oktober 2018, 09:52
alles von "Blümchen"
Also Cotten Eye Joe ist - in gewissen zeitlichen Abständen - schon hörbar, finde ich. Aqua - Barbie Girl ist auch OK; ist halt 90er. Genauso Blümchen. Gut, muss man halt mögen. Und in aller Öffentlichkeit würde ichs auch nicht hören. :mrgreen:


Zum Thema absolut unterirdisch:
Yolanda Be Cool & DCUP - We No Speak Americano
Lost Frequencies - Are You With Me
El Profesor - Bella Ciao (HUGEL Remix)

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Clochard » Mittwoch 24. Oktober 2018, 21:46

wurde das hier schon gepostet :shock:

https://www.youtube.com/watch?v=cGc_NfiTxng

dabei hatte der Song hehre Absichten, der war ja als Satire auf koreanische Bonzen und Emporkömmlinge gemünzt

Benutzeravatar
Egil
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 71
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2018, 20:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Egil » Mittwoch 19. Dezember 2018, 18:28

Ed Sheeran "Shape of you". Tönen die Frauen doch immer rum, sie wollten nicht auf ihren Körper reduziert werden, und, was ist? Ein rothaariger Zottelbär singt "I m in love with your body, i m in love with the shape of you" und verdient damit 432 Mio. Dollar im Jahr (stand heute morgen in der Zeitung), und das bei imho überwiegend weiblichem Publikum.
I don't care too much for the money, and money can't buy me love,
Can't buy me love, no no no.

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 795
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Ferienhaus » Mittwoch 19. Dezember 2018, 18:34

Egil hat geschrieben:
Mittwoch 19. Dezember 2018, 18:28
Ed Sheeran "Shape of you". Tönen die Frauen doch immer rum, sie wollten nicht auf ihren Körper reduziert werden, und, was ist? Ein rothaariger Zottelbär singt "I m in love with your body, i m in love with the shape of you" und verdient damit 432 Mio. Dollar im Jahr (stand heute morgen in der Zeitung), und das bei imho überwiegend weiblichem Publikum.
Ich mag's. Bin aber ja auch ein Mann. ;)

Benutzeravatar
Egil
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 71
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2018, 20:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Egil » Mittwoch 19. Dezember 2018, 19:27

Ja, ich finde es eigentlich musikalisch gesehen auch nicht so schlecht, nur der Text :roll:
I don't care too much for the money, and money can't buy me love,
Can't buy me love, no no no.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6321
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Peter » Donnerstag 20. Dezember 2018, 09:37

James Blunt „You’re Beautiful“

Ich weiß noch, als ich das Video zum ersten Mal auf MTV gesehen hatte.
Zuerst dachte ich noch: Hey, der Typ hat Humor. Die Melodie und den Text kann er nicht ernst meinen. Gleich gibt es einen Break und die krachenden Gitarren legen los...gut, dann war das Lied irgendwann zu ende...
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Clochard » Donnerstag 20. Dezember 2018, 10:12

bei Ed Sheeran war/ist doch das Problem, dass das monatelang aus allen Lautsprechern lief - so kann man selbst den besten Song kaputt machen. Modern Talking gelten heutzutage auch vor allem deshalb als Trash, weil man 24/7 damit zugedudelt wurde

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Clochard » Donnerstag 20. Dezember 2018, 10:16

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 09:37
James Blunt „You’re Beautiful“

Ich weiß noch, als ich das Video zum ersten Mal auf MTV gesehen hatte.
Zuerst dachte ich noch: Hey, der Typ hat Humor. Die Melodie und den Text kann er nicht ernst meinen. Gleich gibt es einen Break und die krachenden Gitarren legen los...gut, dann war das Lied irgendwann zu ende...
Das Lied hatte ursprünglich einen anderen Text mit Anspielungen auf Drogen. Wurde aber für die Charts abgeändert.

Auch andere Texte von Blunt laufen der "schnulzigen" Musik oft entgegen, z. B. der von Three Wise Men.

Mr. Lonely
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 778
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Mr. Lonely » Donnerstag 20. Dezember 2018, 12:46

Clochard hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 10:16
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 09:37
James Blunt „You’re Beautiful“

Ich weiß noch, als ich das Video zum ersten Mal auf MTV gesehen hatte.
Zuerst dachte ich noch: Hey, der Typ hat Humor. Die Melodie und den Text kann er nicht ernst meinen. Gleich gibt es einen Break und die krachenden Gitarren legen los...gut, dann war das Lied irgendwann zu ende...
Das Lied hatte ursprünglich einen anderen Text mit Anspielungen auf Drogen. Wurde aber für die Charts abgeändert.

Auch andere Texte von Blunt laufen der "schnulzigen" Musik oft entgegen, z. B. der von Three Wise Men.
Blunt ist auch die Bezeichnung für ein Zigarren-Deckblatt, das man zum bauen eines Joints verwendet. Mit richtigem Namen heisst er Blount.
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16849
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von schmog » Donnerstag 20. Dezember 2018, 12:50

Da ich seit Jahren kein Radio mehr höre kenne ich kaum welche. :D
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Swenja
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8908
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Swenja » Donnerstag 20. Dezember 2018, 14:50

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 09:37
James Blunt „You’re Beautiful“

Ich weiß noch, als ich das Video zum ersten Mal auf MTV gesehen hatte.
Zuerst dachte ich noch: Hey, der Typ hat Humor. Die Melodie und den Text kann er nicht ernst meinen. Gleich gibt es einen Break und die krachenden Gitarren legen los...gut, dann war das Lied irgendwann zu ende...
:shock: ... kann ich nicht nachvollziehen

...für mich ist es eine art liebeslied...für mich ist der engel im text ne tolle frau und er ist einfach so faszieniert von ihr ...
na gut, muss ja nicht jeder (schnulzen) mögen...
( aber bediene doch bitte meine klischees - du bist sicher informatiker oder nen technik-nerd und/oder hast mathe oder physik studiert ... ;) )

lg, Swenja
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6321
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Peter » Donnerstag 20. Dezember 2018, 15:14

Swenja hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 14:50
( aber bediene doch bitte meine klischees - du bist sicher informatiker oder nen technik-nerd und/oder hast mathe oder physik studiert ... ;) )
Da muss ich enttäuschen. Mathe und Physik habe ich in der Schule gehasst. Informatiker bin ich nicht und Technik muss funktionieren, wenn ich sie auspacke.

Aber "You’re Beautiful" kann mich zumindest nicht positiv erreichen. Das ist mir viel zu "zu".

Ähnliches Thema, aber auf eine Weise die mich berührt, behandelt "Die letzte U-Bahn geht später" von Element of Crime.
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Cascade » Donnerstag 20. Dezember 2018, 15:38

schmog hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 12:50
Da ich seit Jahren kein Radio mehr höre kenne ich kaum welche. :D
Also ich weiß ja nicht ob das nur mir so geht, aber im Radio läuft in letzter Zeit auch ganz schön viel Mist. Vielleicht bin aber auch einfach nur zu uncool :D

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Clochard » Donnerstag 20. Dezember 2018, 21:13

also bei James Blunt finde ich nicht die Schnulzen schlimm, sondern die Sachen, die er für irgendwelche Dance-DJs freigibt - wo dann sowas bei rauskommt :shock:

https://www.youtube.com/watch?v=P9-4xHVc7uk

Benutzeravatar
Swenja
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8908
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Swenja » Donnerstag 20. Dezember 2018, 21:25

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 15:14
Swenja hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 14:50
( aber bediene doch bitte meine klischees - du bist sicher informatiker oder nen technik-nerd und/oder hast mathe oder physik studiert ... ;) )
Da muss ich enttäuschen. Mathe und Physik habe ich in der Schule gehasst. Informatiker bin ich nicht und Technik muss funktionieren, wenn ich sie auspacke. ...
okay, ich werd meine schubladen mal ölen ;)
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Schokolade
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 152
Registriert: Sonntag 1. Mai 2016, 07:03
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Die beschissensten Hits ever

Beitrag von Schokolade » Sonntag 23. Dezember 2018, 10:58

Makarena - einfach nur schrecklich. Von dem Lied bekomme ich tierische Kopfschmerzen.

Und Lieder von James Blunt und Jan Delay mag ich auch nicht.

Antworten

Zurück zu „Ich mache\höre\bin ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: désespéré, kreisel, red_rooster und 12 Gäste