Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

... und was Du sonst noch gerne mit anderen Teilen möchtest.

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
selina
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1999
Registriert: Sonntag 20. Mai 2007, 21:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Berlin

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von selina » Sonntag 7. Juli 2019, 12:44

1) Wo kaufst du Lebensmittel ein?
Meisst Edeka, Aldi. Aber auch ganz gern DM und Rossmann.

2) Was landet immer/sehr oft in deinem Einkaufswagen?
Obst, Gemüse frisch und TK, Eis, Fisch.

3) Welche Lebensmittel kaufst du nur ab und zu ein?
Reis, Nudeln, Brotbackmischungen eben alles was haltbar ist. Fleisch, Süßkram (hab da aber eh immer einen kleinen Vorrat :oops: )

4) Wie oft kaufst du ein? Wie baust du den Einkauf in deinen Tages- oder Wochenablauf ein?
Mehrmals die Woche. Da ich auch noch meine Mutter bei ihren Einkäufen begleite. Meisstens in der Woche am Nachmittag.
Selten am Samstag.

5) Schreibst du dir einen Einkaufszettel?
Ja

6) Schaffst du es, alles zu verwerten oder wirfst du auch öfter mal Lebensmittel weg?
Ich werfe wenig weg. Manchmal verdorbenes Obst. Gerade im Sommer schimmelt einem das bereits auf dem Heimweg weg.
Und bei Nudeln, Reis, Konserven gibt es dann einen 'Einkaufsstop' bis ich diese Dinge verbraucht habe, bevor ich neue kaufe.

7) Lässt du dir manchmal Lebensmittel liefern, z.B. via HelloFresh, Biokiste oder irgendwo online?
Nein für meinen täglichen Verbrauch nicht.
Ab und zu mal bestimmte Backzutaten, Gewürze oder ähnliches.

Wenn ich alt bin, werde ich nur noch nörgeln. Das wird ein Spaß. :oma:

Benutzeravatar
Swenja
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10600
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Swenja » Sonntag 7. Juli 2019, 13:04

wenn ich bei mir zuhause bin ...

1) Wo kaufst du Lebensmittel ein?

aldi, penny, edeka,lidl

Was landet immer/sehr oft in deinem Einkaufswagen?

obst, gemüse, knäckebrot, kürbis, eier, käse, quark, joghurt, kondensmilch, tee, cappucchino, lätta, fisch, selters, brause

3) Welche Lebensmittel kaufst du nur ab und zu ein?

fleisch, wurst, brot, kuchen, eis, (süßigkeiten, alkohol. getränke - nie)

4) Wie oft kaufst du ein? Wie baust du den Einkauf in deinen Tages- oder Wochenablauf ein?

1 x in der woche, wenn meine freundin zeit hat, dann fahren wir am donnerstag, selten freitag o. samstag, in die stadt.

5) Schreibst du dir einen Einkaufszettel?

ja, über die ganze woche

6) Schaffst du es, alles zu verwerten oder wirfst du auch öfter mal Lebensmittel weg?

ja, dabei sehe ich es wie Gilbert in puncto MHD.
wird es bei gemüse/obst oder brot eng - meine freundin hat hühner und kaninchen.

7) Lässt du dir manchmal Lebensmittel liefern, z.B. via HelloFresh, Biokiste oder irgendwo online?

nein

lg, Swenja
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3558
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Ringelnatz » Sonntag 7. Juli 2019, 15:11

Interessant, dass viele mehrfach pro Woche einkaufen.
Swenja hat geschrieben:
Sonntag 7. Juli 2019, 13:04
(süßigkeiten, alkohol. getränke - nie)
Keine Süßigkeiten??? Ui. Und auch keine Getränke? Alkohol kaufe ich auch nicht, aber ab und zu einen Saft. Wasser trinken wir aus dem Wasserhahn, daher ist kein Schleppen von Flaschen nötig :good:
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5926
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Gilbert » Sonntag 7. Juli 2019, 15:25

Ringelnatz hat geschrieben:
Sonntag 7. Juli 2019, 15:11
Wasser trinken wir aus dem Wasserhahn, daher ist kein Schleppen von Flaschen nötig :good:
Bäh, da würde ich mich bei jedem Schluck übergeben. Leitungswasser kann ich pur nicht trinken.
Wasser ohne Gas schmeckt mir überhaupt nicht und das war schon immer so.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10470
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Lazarus Long » Sonntag 7. Juli 2019, 16:20

Ringelnatz hat geschrieben:
Sonntag 7. Juli 2019, 15:11
Swenja hat geschrieben:
Sonntag 7. Juli 2019, 13:04
(süßigkeiten, alkohol. getränke - nie)
... Ui. Und auch keine Getränke?
:gruebel: Kann es sein, daß du den Punkt für ein Komma gehalten hast?
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Joe Black
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 256
Registriert: Samstag 21. Juni 2014, 00:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Berlin-Köpenick

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Joe Black » Sonntag 7. Juli 2019, 18:33

1) Wo kaufst du Lebensmittel ein?
Meist bei Lidl, im "roten" Netto. Manchmal auch bei Penny, REWE oder im Kaufland.

2) Was landet immer/sehr oft in deinem Einkaufswagen?
Frisches Gemüse, wie Tomaten, Paprika, Champignons, Stangensellerie, Fenchel. Brot, Salami, Käse, Zaziki, Krautsalat, Fleisch & Bier.
Weiterhin habe ich einen immensen Verbrauch an Nudeln - aktuell über 30 Kilo eines italienischen Herstellers im Bestand :-o

3) Welche Lebensmittel kaufst du nur ab und zu ein?
Reis, Eier, Fisch, Obst (eigentlich nur wenn es Saison hat), Gummibärchen und Schokolade (gleich in größeren Mengen für die "Frustbox" in unserem Büro auf der Arbeit). Getränke kaufe ich fast nie - da gibt es meist Wasser aus der Leitung.

4) Wie oft kaufst du ein? Wie baust du den Einkauf in deinen Tages- oder Wochenablauf ein?
Ein bis zwei mal die Woche. Meist auf dem Heimweg von der Arbeit.

5) Schreibst du dir einen Einkaufszettel?
Selten. Dann auch nur die "must haves"

6) Schaffst du es, alles zu verwerten oder wirfst du auch öfter mal Lebensmittel weg?
Ich kaufe nur, was ich auch essen kann. Muss quasi nie was weg schmeißen.
Zu bestimmten Zeiten des Jahres bin ich kaum zu Hause - da ist der Kühlschrank dann entsprechend leer und ich esse öfter auswärts.
Notfalls auch mal im amerikanischen Schnellrestaurant "zur goldenen Möwe" oder dem "zum goldenen Hamburger".

7) Lässt du dir manchmal Lebensmittel liefern, z.B. via HelloFresh, Biokiste oder irgendwo online?
Nö.
Hab immer genug im Haus um notfalls etwas leckeres zu improvisieren.

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2661
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von klecks » Montag 8. Juli 2019, 12:26

Ringelnatz hat geschrieben:
Sonntag 7. Juli 2019, 11:46
klecks hat geschrieben:
Samstag 6. Juli 2019, 20:37
Wirst du für diese Umfrage von irgendjemandem bezahlt? :holy: Diese Fragen sind mir viel zu intim bzw. klingen mir zu sehr nach Fragebogen, als dass ich sie gern beantworten würde ... :lol:
Niemand muss diese Fragen beantworten - ich beantworte auch nichts, was mir zu intim wäre. Ich hatte jetzt allerdings kein Problem, meine Einkaufsgewohnheiten hier mitzuteilen. Was findest du denn daran so intim?
Ich kaufe ja nicht für mich allein, sondern wir kaufen als bunter Familienverbund. Und da geht es eben auch recht bunt zu - was da so in den Einkaufswagen kommt. Wann man wo einkauft ... Ist ein bisschen eine Wissenschaft für sich - und es würde sehr viel über unsere Familie verraten. :mrgreen:

Ich hatte versucht, die Fragen zu beantworten. Und dann erst gemerkt, WIE intim die Antworten sind. Und dann alles wieder gelöscht. :lol:

Eine Kontinuität gibt es im Einkaufsverhalten, die wir alle lieben: Wir bekommen Milch von einem Bauern aus der Region zwei Mal pro Woche an die Haustür geliefert, ganz gelegentlich nehmen wir auch noch Naturjoghurt.

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19808
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 8. Juli 2019, 23:47

Ringelnatz hat geschrieben:
Samstag 6. Juli 2019, 18:52
a) Ich schaue auch immer neugierig bei anderen mit aufs Band und stelle mir anhand des Einkaufs vor, wie die Person lebt, was er/sie diese Woche vorhat, etc.

1) Wo kaufst du Lebensmittel ein?

2) Was landet immer/sehr oft in deinem Einkaufswagen?

3) Welche Lebensmittel kaufst du nur ab und zu ein?

4) Wie oft kaufst du ein? Wie baust du den Einkauf in deinen Tages- oder Wochenablauf ein?

5) Schreibst du dir einen Einkaufszettel?

6) Schaffst du es, alles zu verwerten oder wirfst du auch öfter mal Lebensmittel weg?

7) Lässt du dir manchmal Lebensmittel liefern, z.B. via HelloFresh, Biokiste oder irgendwo online?
a) Ja, das kommt mir bekannt vor. :lol: Gefundene Einkaufszettel sind wie kleine Schätze!

1) Meist bei naheliegenden Geschäften, bei Extrawünschen fahre ich aber auch mal weiter.

2) H-Milch, Cola Zero, Rapsbutter, glutenfreie Brötchen, Goudascheiben, Batate, Zucchini, Frühlingszwiebeln, Joghurt pur.

4) Zweimal pro Woche. Bei hochsommerlichen Temperaturen gern vor 10 Uhr, ansonsten am nachmittag. Am Samstag war ich das erste Mal um 20 Uhr bei Lidl und habe über das preisreduzierte Obst- und Gemüsesortiment gestaunt. Und über einige Leute, die da offenbar ihren Wocheneinkauf mit diesen Angeboten bestritten haben. Das lohnt sich ja richtig! Warum habe ich das erst jetzt gesehen?

3) Fleisch, Kaffee, glutenfreie Knabbereien/Gebäck.

5) Ja, immer. Und halte mich auch meist dran.

6) Ich kaufe so wenig, dass es kaum je zum wegwerfen kommt. Wenn ich was wirklich nicht mehr mag und es noch gut ist, dann kommt es in einen Fairteiler. Dafür fahre ich mit Bus und Bahn auch mal in die Stadt. Was ich in letzter Zeit weggeworfen habe, waren frisch gekaufte, aber verschimmelte Discountermöhren. Hab mir vorgenommen, da nie wieder Möhren zu kaufen.

7) Nein.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3558
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Ringelnatz » Dienstag 9. Juli 2019, 08:16

klecks hat geschrieben:
Montag 8. Juli 2019, 12:26
Ich kaufe ja nicht für mich allein, sondern wir kaufen als bunter Familienverbund. Und da geht es eben auch recht bunt zu - was da so in den Einkaufswagen kommt.

Eine Kontinuität gibt es im Einkaufsverhalten, die wir alle lieben: Wir bekommen Milch von einem Bauern aus der Region zwei Mal pro Woche an die Haustür geliefert, ganz gelegentlich nehmen wir auch noch Naturjoghurt.
Grade das (was kauft eigentlich eine ganze Familie?) hätte mich auch sehr interessiert!
Cool, dass ihr bei einem Bauern die Milch bezieht! Ich liebe ja von Kind an die Demeter-Milch, wo sich oben diese leckere Rahmschicht absetzt :D
Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 8. Juli 2019, 23:47
Batate
Was ist denn das?
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Online
Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1209
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai, Tamilnadu, India

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Melli » Dienstag 9. Juli 2019, 08:56

Ringelnatz hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 08:16
Was ist denn das?
Süßkartoffel :)
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2661
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von klecks » Dienstag 9. Juli 2019, 09:16

Ok, ich versuche es mal allgemeiner ...

1) Wo kaufst du Lebensmittel ein?
Supermärkte, Discounter, Bioladen, Wochenmarkt

2) Was landet immer/sehr oft in deinem Einkaufswagen?
Fertigprodukte, bei uns liebevoll "Plastik" genannt :mrgreen: , meist für die Kinder, weil die "Gesundes" bzw. selbst Zubereitetes oft hartnäckig verweigern: Joghurts und Puddings, TK-Pizza & Co, Kartoffelsalat, Würstchen, Bananen, Toastbrot, Studentenfutter, Obstriegel, Nutella, Honig ...
dazu noch: Quark, TK-Früchte, Haferflocken, Müsli, Tee aller Art, Kaffee, Saft, Mineralwasser, frisches Obst und Gemüse, Käse, Bitterschokolade, Doppelkekse, Kaugummis, Eier, Kartoffeln, TK-Fisch, manchmal auch frisch, Cashewkerne, Kerne-Mix (zum Rösten über Salate), Schinkenwürfel, Butter, manchmal auch so ein Butter-Margarine-Streich-Dingens ...
3) Welche Lebensmittel kaufst du nur ab und zu ein?[/color]
Nudeln, Reis, Couscous, H-Milch, Kokosmilch, Tomatenmark oder -soßen u.ä., Senf, Merrettich, Oliven, Ajvar, verschiedene Brot- und Brötchensorten, Fleisch, Wurst - ist aber alles immer vorrätig im Haus, auch tiefgefroren, selten mal Marmelade (wird von uns oder anderen selbst gemacht), frische Kräuter (einige haben wir im Garten)

4) Wie oft kaufst du ein? Wie baust du den Einkauf in deinen Tages- oder Wochenablauf ein?
Ca. Zwei Mal pro Woche, wie es gerade passt, es kauft jeder von uns mal ein, manchmal auch auf Zuruf


5) Schreibst du dir einen Einkaufszettel?

Selten, aber ich schreibe mir eine Liste im Kopf, gehe vorm geplanten Einkaufen noch mal die Vorräte durch.

6) Schaffst du es, alles zu verwerten oder wirfst du auch öfter mal Lebensmittel weg?
Ab und zu verdirbt uns mal was, aber wir achten sehr darauf, möglichst alles zu verwerten.

7) Lässt du dir manchmal Lebensmittel liefern, z.B. via HelloFresh, Biokiste oder irgendwo online?

Für meinen Sportler-Mann kommt online schon auch mal Whey Protein oder Erdnussbutter in großen Gebinden. Manche Gewürze hab ich schon online bestellt. Grobkörniges Meersalz lasse ich mir oft in größerer Menge aus Frankreich mitbringen. Und es gibt unsere Milch vom Bauern vor die Haustür - und natürlich rahmt die aus. Und sie wird auch noch richtig sauer, so dass man sie sauer/dick noch verwerten kann.

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2895
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von desigual » Dienstag 9. Juli 2019, 11:22

1) Wo kaufst du Lebensmittel ein?
im Supermarkt: meistens Penny (weil der direkt um die Ecke liegt, zum Glück gehört er zu den ordentlicheren Pennys), für ausgewählte Produkte oder wenn ich eh mit dem Auto unterwegs bin Edeka; ganz selten Kaufland, Aldi, Lidl
Im Bioeinzelhandel (leider gleich immer sehr, sehr teuer), auf dem Wochenmarkt, beim Metzger und Bäcker

2) Was landet immer/sehr oft in deinem Einkaufswagen?
Obst, Gemüse, Milch, Sahne, Käse, Brot, (Natur)Yoghurt, Eier

3) Welche Lebensmittel kaufst du nur ab und zu ein?
Nudeln, Reis u. ä., Tee, Kaffee, Fleisch, Wurst, Butter, Säfte, Limonade (eigentlich nur im Sommer), alkoholische Getränke, manche Tiefkühlprodukte (Gemüse, Blätterteig, mal ein Fertigprodukt wie Kartoffelpuffer), Gemüse in Dosen (z. B. Tomatenpulpa), diverse Kochzutaten (je nach geplantem Essen), ganze Körner zum Schroten, Nutella, Ahornsirup, Mehl, Zucker, Öl, ...

4) Wie oft kaufst du ein? Wie baust du den Einkauf in deinen Tages- oder Wochenablauf ein?
Momentan mache ich keinen großen Wocheneinkauf, sondern gehe mehrfach die Woche ein paar Teile einkaufen: Entweder zu Fuß direkt nach der Arbeit (z. B. Markt, Bio-Laden, Metzger, Bäcker) oder abends noch mal schnell zu Penny, auch zu Fuß. Oder nach der Arbeit mit dem Auto (wenn ich mit dem Auto bin) zu Edeka. Oder am Samstag zu Edeka oder Kaufland, auch mit dem Auto.

5) Schreibst du dir einen Einkaufszettel?
Nur kleine Notizzettel mit Dingen, die ich auf keinen Fall vergessen darf, weil sie gerade ausgegangen sind.

6) Schaffst du es, alles zu verwerten oder wirfst du auch öfter mal Lebensmittel weg?
Durch das häufige Einkaufen weniger Artikel ist es deutlich besser geworden mit der Verwertung. Als ich noch einen großen Einkauf pro Woche gemacht habe, musste ich mehr wegwerfen.

7) Lässt du dir manchmal Lebensmittel liefern, z.B. via HelloFresh, Biokiste oder irgendwo online?
Nein, noch nie. Mich würde aber eine Biokiste ansprechen.

Benutzeravatar
Elin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1239
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 23:02
Geschlecht: weiblich

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Elin » Dienstag 9. Juli 2019, 13:05

1) Wo kaufst du Lebensmittel ein?
Im Supermarkt (früher Edeka, jetzt meist Rewe), Fleisch meist vom Fleischer, Brot und Brötchen vom Bäcker, Tee im Teeladen; in der Spargelzeit auch auf dem Wochenmarkt/in der Markthalle

2) Was landet immer/sehr oft in deinem Einkaufswagen?
Karotten, anderes Gemüse, Obst, Eier, Haferflocken, griechischer Joghurt, Mozzarella/Feta, Eier, stilles Wasser, Wochenendausgabe der Zeitung

3) Welche Lebensmittel kaufst du nur ab und zu ein?
Nudeln, Reis u. ä., Aufschnitt, alkoholische Getränke, TK-Gemüse, Dosenkonserven, Mehl, Zucker, Öl

4) Wie oft kaufst du ein? Wie baust du den Einkauf in deinen Tages- oder Wochenablauf ein?
Meist einmal die Woche (Samstag), zu Fuß hin und mit der Tram zurück. Wenn was fehlt oder ich was Bestimmtes brauche (oder zum Beispiel grad auf Eis Lust hab, aber keins zu Hause habe) auch mal zwischendurch.

5) Schreibst du dir einen Einkaufszettel?
Ja, immer.

6) Schaffst du es, alles zu verwerten oder wirfst du auch öfter mal Lebensmittel weg?
In der Regel muss ich nichts wegwerfen, außer es ist in irgendeiner Form schlecht geworden/nicht mehr genießbar.

7) Lässt du dir manchmal Lebensmittel liefern, z.B. via HelloFresh, Biokiste oder irgendwo online?
Nein, noch nie. Reizt mich auch nicht.

Love is being stupid together.
(Paul Valery)

Benutzeravatar
Antonia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3894
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 22:21
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Hamburg

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Antonia » Dienstag 9. Juli 2019, 17:26

Erstaunlich, dass ihr fast alle so selten einkauft, also nur einmal die Woche. Dann kauft ihr wahrscheinlich mit dem Auto ein...
Ich erledige alles zu Fuß und komme jeden Tag an zig Läden vorbei, schon auf dem Nachhauseweg falle ich fast in einen Laden, so dass ich eigentlich fast täglich einkaufe.


1) Wo kaufst du Lebensmittel ein?

Alnatura, Bio-Läden, Rewe, Edeka, Budni, Rossmann.

2) Was landet immer/sehr oft in deinem Einkaufswagen?

Obst, Gemüse, Süßigkeiten, Brot, Brötchen, pp.

3) Welche Lebensmittel kaufst du nur ab und zu ein?

Nudeln, Reis, Margarine, Tee, Kaffee, pp.

4) Wie oft kaufst du ein? Wie baust du den Einkauf in deinen Tages- oder Wochenablauf ein?

Fast jeden Tag.

5) Schreibst du dir einen Einkaufszettel?

Ja.

6) Schaffst du es, alles zu verwerten oder wirfst du auch öfter mal Lebensmittel weg?

Leider vergesse ich ab und an Lebensmittel im Kühlschrank...werfe leider auch immer mal wieder was weg.
Manchmal sind die Tomaten,die ich kaufe, ganz schnell verdorben. Oder auch anderes Gemüse ist ganz schnell schlecht...

7) Lässt du dir manchmal Lebensmittel liefern, z.B. via HelloFresh, Biokiste oder irgendwo online?

Nein.
Zwei Gefangene sahen durch's Gitter in die Ferne,
der eine sah nur Schmutz, der andere die Sterne.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11861
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von NBUC » Dienstag 9. Juli 2019, 17:31

Merke, der Junggeselle vergiftet sich nicht beim Kochen, sondern bei der Resteverwertung.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4181
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von bettaweib » Dienstag 9. Juli 2019, 17:32

NBUC hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 17:31
Merke, der Junggeselle vergiftet sich nicht beim Kochen, sondern bei der Resteverwertung.
:mrgreen:
Die Frau ist eine raffinierte Mischung aus Brandstifter und Feuerwehr.
Marcel Aymé

Benutzeravatar
Der Asiate
Ist frisch dabei
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 7. Juli 2019, 15:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: nahe Frankfurt am Main

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Der Asiate » Dienstag 9. Juli 2019, 21:03

1) Wo kaufst du Lebensmittel ein?
Aldi, Lidl, Edeka, Penny, Rewe, Norma, Kaufland, bald auch wieder in einem Real

2) Was landet immer/sehr oft in deinem Einkaufswagen?
Brot, Brötchen, Snacks

3) Welche Lebensmittel kaufst du nur ab und zu ein?
Fertiggerichte

4) Wie oft kaufst du ein? Wie baust du den Einkauf in deinen Tages- oder Wochenablauf ein?
Ich kaufe, je nachdem was ich noch in der Wohnung habe, 1-3x in der Woche ein, meistens direkt nach der Arbeit auf dem Weg nach Hause oder am Wochenende.

5) Schreibst du dir einen Einkaufszettel?
Wenn es mehr als 3 Dinge sind und ich in mehr als nur einem Laden einkaufen gehe

6) Schaffst du es, alles zu verwerten oder wirfst du auch öfter mal Lebensmittel weg?
Ich versuche möglichst nichts wegzuwerfen, klappt leider nicht immer

7) Lässt du dir manchmal Lebensmittel liefern, z.B. via HelloFresh, Biokiste oder irgendwo online?
Ist bisher noch nicht vorgekommen
Chinesisches Tierkreiszeichen: Hund

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1904
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Krausig » Mittwoch 10. Juli 2019, 09:47

1) Wo kaufst du Lebensmittel ein?
LIDL, Kaufland, HIT, gelegentlich auch bei ALDI, EDEKA, REWE, REAL. Sehr selten bei NETTO (sehen meist wie Asi-Läden aus) und Penny (keiner in der Nähe). Ab und zu auch mal beim Türken oder im Asia-Shop

2) Was landet immer/sehr oft in deinem Einkaufswagen?
Mal so mal so, siehe 4. Tendenziell kaufe ich viel Fleisch und Salat.

3) Welche Lebensmittel kaufst du nur ab und zu ein?
Alles was ich noch hab oder grad nicht brauche ;)

4) Wie oft kaufst du ein? Wie baust du den Einkauf in deinen Tages- oder Wochenablauf ein?
Sehr oft, manchmal sogar mehrmals pro Tag. Ich liebe Essen einzukaufen! :tanzen2:
Oft auf dem Heimweg von der Arbeit oder ich fahr von zu Hause noch mal schnell los. Ja, fast immer mit dem Auto, bin Faulpelz.

5) Schreibst du dir einen Einkaufszettel?
Brauche ich unbedingt, sonst vergesse ich die Hälfte. :specht:

6) Schaffst du es, alles zu verwerten oder wirfst du auch öfter mal Lebensmittel weg?
Bin sehr guter Resteverwerter und lass mich aus Prinzip auch von Mindesthaltbarkeitsdaten nicht abhalten. Wenn Geruchsprobe bestanden, wird es auch gegessen. Und nein, ich hatte noch nie eine Lebensmittelvergiftung :mrgreen:

7) Lässt du dir manchmal Lebensmittel liefern, z.B. via HelloFresh, Biokiste oder irgendwo online?
So Convenience-Zeugs mag ich nicht, ich kann mir selbst zusammenstellen was ich brauche. Wenn ich was online kaufe, dann Sachen, die man im normalen Supermarkt kaum/nicht bekommt bzw. dort dann viel teurer sind. Ist dann meistens was in Richtung Gewürze, (Chili-)Soßen und so. Also nichts verderbliches.

Online
Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1209
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai, Tamilnadu, India

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Melli » Mittwoch 10. Juli 2019, 10:38

Krausig hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 09:47
Lebensmittelvergiftung :mrgreen:
Gutes Stichwort. Ich habe alle paar Monate mal was, und das leider halbwegs schlimm. Kann aber auch Infektion, Überempfindlichkeit oder irgendwas Psychisches sein. Jedenfalls ängstigt mich das (und schmälert meinen Appetit) Bild
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Onkel ABobert
Ein guter Bekannter
Beiträge: 87
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 20:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Onkel ABobert » Mittwoch 10. Juli 2019, 13:26

Vorab generell: Ich alleine nur für mich selber (also für meine Wohnung) kaufe außer Bier, Mineralwasser und ab und an ein paar Süßigkeiten oder Chips (eben das, was man abends beim Fernsehen hin und wieder noch so braucht) überhaupt nicht ein. Ich esse bei meinen Eltern. Die nachstehenden Antworten betreffen somit die "Einkaufsgemeinschaft ABobert mit Eltern".

1) Wo kaufst du Lebensmittel ein?
Etwa 50% bei Rewe, das kauft meiste meine Mutter zu Fuß ein, weil der Rewe ganz in ihrer Nähe liegt. Etwa 30% bei Edeka bzw. Marktkauf, der liegt weiter entfernt, das mache ich dann mit dem Auto. Rest sind Sonderangebote in anderen Supermärkten, Wochenmarkt und Hofladen eines Bauern.

2) Was landet immer/sehr oft in deinem Einkaufswagen?
Naja, was man halt so isst: mehr oder weniger täglich braucht man ja Fleisch, Wurst, Käse, Gemüse, Obst, Milchprodukte, Getränke wie Bier und Mineralwasser. Weniger oft Süßigkeiten, Chips usw.
Regelmäßig holen wir Kartoffeln und Milch vom Hofladen, Eier vom Wochenmarkt, Brot vom Bäcker .... irgendwie weiß ich jetzt gar nicht, was ich groß schreiben soll. Beim Samstagseinkauf ist der Wagen voll.

3) Welche Lebensmittel kaufst du nur ab und zu ein?
Nudeln, Reis, Mehl, Zucker, Salz, Senf, alles was haltbar ist.

4) Wie oft kaufst du ein? Wie baust du den Einkauf in deinen Tages- oder Wochenablauf ein?
Mutter kauft fast täglich die kleinen Sachen im Rewe "um die Ecke", ich kaufe einmal wöchentlich (samstags) die großen Sachen wie Getränke und eben das, was beim weiter entfernten Edeka geholt wird. Außerdem gehe ich am Freitag frühmorgens um 7 Uhr auf den Wochenmarkt (Eier, manches Gemüse) und etwa jeden 2. Samstag holen wir 10 KG Kartoffeln beim Bauern. Zum Bäcker gehe ich morgens beim Hundespaziergang zweimal wöchentlich.

Achja, und donnerstags gibt es beim Edeka Leberkäs für 3,90 EUR/KG, da nehme ich auf der Heimfahrt von der Arbeit immer 3 Vesperscheiben mit, die dann gleich zum Abendbrot gegessen werden.

5) Schreibst du dir einen Einkaufszettel?
Immer ohne Ausnahme. Ich würde sonst immer die Hälfte vergessen.

Es gibt nicht nur einen Einkaufszettel, sondern wir machen sonntags immer einen Plan für die ganze Woche. Zunächst werden die Prospekte mit den Sonderangeboten gesichtet, dann erstlellen wir einen Zettel "Montag, Dienstag, Mittwoch ......", auf dem die für den jeweiligen Tag geplanten Gerichte geschrieben werden (unter Berücksichtigung der Sonderangebote - natürlich nicht nur Angebote für jeden Tag, aber 2-3mal wöchentlich verwenden wir dann schon die Angebote) und daraus wird dann ein Einkaufszettel erstellt, d. h. eigentlich zwei Einkaufszettel: einer für Rewe, wo meine Mutter hingeht, und ein zweiter für Edeka und evtl. andere Märkte, zu denen wir dann am Samstag mit dem Auto hinfahren.

6) Schaffst du es, alles zu verwerten oder wirfst du auch öfter mal Lebensmittel weg?
Klar verdirbt auch mal etwas, aber allgemein achten wir darauf, alles zu verwerten und auch typische Resteessen gibt es öfter. Bleiben z. B. Salz- oder Pellkartoffeln übrig, gibt es daraus am nächsten Tag Bratkartoffeln usw.

7) Lässt du dir manchmal Lebensmittel liefern, z.B. via HelloFresh, Biokiste oder irgendwo online?
Ich wußte bis gerade eben nicht einmal, daß es so etwas gibt.
Es grüßt euch

Onkel ABobert

Antworten

Zurück zu „Ich mache\höre\bin ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste