Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

... und was Du sonst noch gerne mit anderen Teilen möchtest.

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3558
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Ringelnatz » Mittwoch 10. Juli 2019, 16:16

Lieben Dank an alle weiteren Antworter für den virtuellen Blick in eure Einkaufswägen - ich finde es sehr spannend und habe jeden Beitrag gelesen!
Onkel ABobert hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 13:26
Es gibt nicht nur einen Einkaufszettel, sondern wir machen sonntags immer einen Plan für die ganze Woche. Zunächst werden die Prospekte mit den Sonderangeboten gesichtet, dann erstlellen wir einen Zettel "Montag, Dienstag, Mittwoch ......", auf dem die für den jeweiligen Tag geplanten Gerichte geschrieben werden (unter Berücksichtigung der Sonderangebote - natürlich nicht nur Angebote für jeden Tag, aber 2-3mal wöchentlich verwenden wir dann schon die Angebote) und daraus wird dann ein Einkaufszettel erstellt, d. h. eigentlich zwei Einkaufszettel: einer für Rewe, wo meine Mutter hingeht, und ein zweiter für Edeka und evtl. andere Märkte, zu denen wir dann am Samstag mit dem Auto hinfahren.
Wow, damit gewinnst du auf jeden Fall den Preis des am besten geplanten Einkaufs hier im Thread! :gewinner:

Ich bin schon froh, wenn ich vor dem Einkauf mal kurz in die Schränke geschaut habe, um nicht völlig verplant Dinge zu kaufen, die ich schon habe und alles zu vergessen, was aus ist ;)
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1904
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Krausig » Mittwoch 10. Juli 2019, 16:34

Ringelnatz hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 16:16
Ich bin schon froh, wenn ich vor dem Einkauf mal kurz in die Schränke geschaut habe, um nicht völlig verplant Dinge zu kaufen, die ich schon habe und alles zu vergessen, was aus ist ;)
Dazu tendiere ich auch, selbst mit Einkaufszettel. Manchmal denke ich, xyz brauchen wir bestimmt wieder und dann war davon noch einiges da.

Benutzeravatar
Elin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1239
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 23:02
Geschlecht: weiblich

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Elin » Mittwoch 10. Juli 2019, 17:15

Onkel ABobert hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 13:26
Es gibt nicht nur einen Einkaufszettel, sondern wir machen sonntags immer einen Plan für die ganze Woche. Zunächst werden die Prospekte mit den Sonderangeboten gesichtet, dann erstlellen wir einen Zettel "Montag, Dienstag, Mittwoch ......", auf dem die für den jeweiligen Tag geplanten Gerichte geschrieben werden (unter Berücksichtigung der Sonderangebote - natürlich nicht nur Angebote für jeden Tag, aber 2-3mal wöchentlich verwenden wir dann schon die Angebote) und daraus wird dann ein Einkaufszettel erstellt, d. h. eigentlich zwei Einkaufszettel: einer für Rewe, wo meine Mutter hingeht, und ein zweiter für Edeka und evtl. andere Märkte, zu denen wir dann am Samstag mit dem Auto hinfahren.
Wie viel Zeit braucht ihr denn insgesamt dafür, mit diesen Vorzeichen euren Einkaufszettel zu schreiben?

Die Idee mit der Essensplanung finde ich ja an sich wirklich gut, auch wenn sie für mich nicht funktionieren würde. Aber ich glaub, ich für meinen Teil fände es schade, um die Zeit, die ich mit der Auswertung der ganzen Prospekte (die ich zum Glück gar nicht erst kriege - da funktioniert der "Keine Werbung"-Aufkleber wirklich gut!) verplempert hätte.

Love is being stupid together.
(Paul Valery)

Onkel ABobert
Ein guter Bekannter
Beiträge: 87
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 20:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Onkel ABobert » Mittwoch 10. Juli 2019, 17:34

Elin hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 17:15
Onkel ABobert hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 13:26
Es gibt nicht nur einen Einkaufszettel, sondern wir machen sonntags immer einen Plan für die ganze Woche. Zunächst werden die Prospekte mit den Sonderangeboten gesichtet, dann erstlellen wir einen Zettel "Montag, Dienstag, Mittwoch ......", auf dem die für den jeweiligen Tag geplanten Gerichte geschrieben werden (unter Berücksichtigung der Sonderangebote - natürlich nicht nur Angebote für jeden Tag, aber 2-3mal wöchentlich verwenden wir dann schon die Angebote) und daraus wird dann ein Einkaufszettel erstellt, d. h. eigentlich zwei Einkaufszettel: einer für Rewe, wo meine Mutter hingeht, und ein zweiter für Edeka und evtl. andere Märkte, zu denen wir dann am Samstag mit dem Auto hinfahren.
Wie viel Zeit braucht ihr denn insgesamt dafür, mit diesen Vorzeichen euren Einkaufszettel zu schreiben?

Die Idee mit der Essensplanung finde ich ja an sich wirklich gut, auch wenn sie für mich nicht funktionieren würde. Aber ich glaub, ich für meinen Teil fände es schade, um die Zeit, die ich mit der Auswertung der ganzen Prospekte (die ich zum Glück gar nicht erst kriege - da funktioniert der "Keine Werbung"-Aufkleber wirklich gut!) verplempert hätte.
Das wird jetzt nicht wissenschaftlich ausgewertet, es liegen 4 Prospekte von Rewe, Edeka, Lidl und Netto da, jeder blättert eines durch und was halt auffällt, wird integriert. Dauert max. 5 Minuten. Der Zettel mit den Gerichten für die einzelnen Tage und der daraus resultierende Einkaufszettel dauert nochmal 5-10 Minuten. Mehr nicht, das ist wirklich keine große Aktion.

Die Prospekte kann man inzwischen auch mit einer App fürs Smartphone anschauen, ohne Papier entsorgen zu müssen. Nennt sich "KaufDa".
Es grüßt euch

Onkel ABobert

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3788
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Lilia » Mittwoch 10. Juli 2019, 17:58

Ringelnatz hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 16:16
Ich bin schon froh, wenn ich vor dem Einkauf mal kurz in die Schränke geschaut habe, um nicht völlig verplant Dinge zu kaufen, die ich schon habe und alles zu vergessen, was aus ist ;)
Tröste dich, das geht mir genauso.

Benutzeravatar
Elin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1239
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 23:02
Geschlecht: weiblich

Re: Lebensmitteleinkauf - wie läuft das bei dir?

Beitrag von Elin » Mittwoch 10. Juli 2019, 18:01

Onkel ABobert hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 17:34
Das wird jetzt nicht wissenschaftlich ausgewertet, es liegen 4 Prospekte von Rewe, Edeka, Lidl und Netto da, jeder blättert eines durch und was halt auffällt, wird integriert. Dauert max. 5 Minuten. Der Zettel mit den Gerichten für die einzelnen Tage und der daraus resultierende Einkaufszettel dauert nochmal 5-10 Minuten. Mehr nicht, das ist wirklich keine große Aktion.

Die Prospekte kann man inzwischen auch mit einer App fürs Smartphone anschauen, ohne Papier entsorgen zu müssen. Nennt sich "KaufDa".
Ah, ok, danke. Ich habe mir das offenbar aufwändiger vorgestellt, als es ist.

Ich vermiss die Prospekte nicht, von daher brauche ich auch keine App dafür.
(Ich guck schlicht und ergreifend im Laden, was Produkt x kostet und entscheide dann, ob ich es zu dem Preis kaufe oder nicht.)

Love is being stupid together.
(Paul Valery)

Antworten

Zurück zu „Ich mache\höre\bin ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste