Ich mag das warme Wetter nicht und bin damit Outsider

... und was Du sonst noch gerne mit anderen Teilen möchtest.

Moderatoren: Calliandra, Wolleesel, Esperanza, Obelix, Finnlandfreundin, LesHommes, otto-mit-o

Antworten
mariposa

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von mariposa » Donnerstag 2. Juli 2009, 23:09

ich habe mein unverständnis geäußert! das sind doch aber keine intoleranten parolen. ich bitte dich. mein unverständnis bezog sich außerdem auch auf die von mir vorher zitierten aussagen. ich verstehe nach wie vor nicht, was an wetterbedingter lebensfreude schlecht sein soll.
und das jeder warmes wetter gut finden muss hast du selbst rausgelesen. würde ich das meinen, hätte ich das genau so geschrieben. hier wird aber auch gerne interpretiert, meine herren.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19873
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von schmog » Donnerstag 2. Juli 2009, 23:12

Mich nervt nicht das "schöne" Wetter als solches, sondern die Spassgesellschaft wie sie es gewissermassen dauernd "zelebriert".
Etwa "Wir" mögen und finden dieses Wetter echt cool?! Bin ich "wir"?
Ganz nach dem Motto, Sonne = schön, Regen = schlecht.

JComponent

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von JComponent » Donnerstag 2. Juli 2009, 23:13

ja, schmog, exakt so sehe ich das auch. :o

reborn09

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von reborn09 » Donnerstag 2. Juli 2009, 23:19

Ich finde das Wetter toll. :) Super zum Grillen, im See schwimmen und solche Sachen.

Benutzeravatar
Scarlet
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4638
Registriert: Mittwoch 13. August 2008, 20:08
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Lippe - NRW

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von Scarlet » Donnerstag 2. Juli 2009, 23:27

Wir haben vor ein paar Tagen hinterm Haus einen Pool aufgebaut, mit Wasser bis zum Po (hatte heute 28°), und da werde ich morgen Abend reingehen ;-)...

Bild
On ne voit bien qu'avec le cœur -
l'essentiel est invisible pour les yeux.

Une vie sans amour est comme un jardin sans fleurs.

Defekt

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von Defekt » Donnerstag 2. Juli 2009, 23:31

webhoffi hat geschrieben:Das was mich am Wetter stört, ist einfach nur da ich eine Dachgeschosswohnung hab, diese sich stark aufwärmt und grade nachts, ist es bei mir in der Wohnung wärmer als draussen.
Hmmm, woher kenn ich das?
Aber wenn die Krise so weitergeht, leb ich vielleicht bald unter ner Brücke, da ist es wahrscheinlich kühler.

Benutzeravatar
marwie
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3049
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 13:52
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von marwie » Donnerstag 2. Juli 2009, 23:38

schmog hat geschrieben:Mich nervt nicht das "schöne" Wetter als solches, sondern die Spassgesellschaft wie sie es gewissermassen dauernd "zelebriert".
Etwa "Wir" mögen und finden dieses Wetter echt cool?! Bin ich "wir"?
Ganz nach dem Motto, Sonne = schön, Regen = schlecht.
Du sagst es! Nervig finde ich auch, dass selbst der Wetterbericht teils auf dieser Schiene ist, ich meine, hallo, was soll das? Fragt mal einen Bauer was er davon hält, wenn immer die Sonne scheint...

kassandra

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von kassandra » Freitag 3. Juli 2009, 00:15

Ich find's toll!
Hitze, Wärme, juchuu.
Klar ist es manchmal anstrengend, aber das ist doch so 'ne angenehme Mattigkeit.
Da fühlt sich Mittagspause doch wie ein Microurlaub an. :D
Und man kann draußen was unternehmen ohne gleich zu erfrieren und Reggae oder Son zu hören passt mal so richtig und man kann 'ne Grillparty oder ein Picknick veranstalten oder zu 'nem OpenAir gehen oder bis spät abends im Straßencafé sitzen oder klischeemäßige aber trotzdem tolle Mondscheinspaziergänge (geht auch mit Freunden, man braucht keinen Partner!) machen und den Grillen zuhören.
Erinnert sich noch jemand an die 'Sommernachtsfantasien', die mal im ZDF liefen?
Und wenn's regnet riecht der Asphalt so gut und der Sommerregen verdampft fast wieder bevor er auf den Armen landet und man muss dann nicht Blumengießen und man hat 'ne Ausrede warum die Frisur so verwuschelt aussieht.
Vielleicht erinnert sich jemand an die Filmszene mit Gene Kellys 'Singing in the rain'
(Obacht Kussszene am Anfang!!! Wer gefrustet ist bitte die ersten 30 Sekunden überspringen oder erst garnicht anschauen)

JComponent

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von JComponent » Freitag 3. Juli 2009, 00:23

marwie hat geschrieben:
schmog hat geschrieben:Mich nervt nicht das "schöne" Wetter als solches, sondern die Spassgesellschaft wie sie es gewissermassen dauernd "zelebriert".
Etwa "Wir" mögen und finden dieses Wetter echt cool?! Bin ich "wir"?
Ganz nach dem Motto, Sonne = schön, Regen = schlecht.
Du sagst es! Nervig finde ich auch, dass selbst der Wetterbericht teils auf dieser Schiene ist, ich meine, hallo, was soll das? Fragt mal einen Bauer was er davon hält, wenn immer die Sonne scheint...
exakt! genau das habe ich mal gesagt und dann war ich spielverderber, als es vor 2 jahren oder so im april schon 30 grad waren und alle sich freuten wie die bekloppten und ich anmerkte, wie schlecht das für die ernte der bauern ist,... :roll:

Jeschhua

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von Jeschhua » Freitag 3. Juli 2009, 00:43

Boah Ich glaube ich verecke. Während sich alle im Sommer draußen tummelten blieb ich bewusst im Schatten. So rot angelaufen und verschwitzt fühl ich mich auch überhaupt nicht wohl. Wenn ich das Wetter dagegen so toll finde, dass ich spazieren will ist es eher leer. Im Spätsommer/Frühherbst gibt es aber Tage wo es dann wieder geselliger zugeht ;-)

Nun kommt erschwerend hinzu, dass mein Wohnraum sich in diesen Tagen teilweise bis auf 40 Grad Celsius anhebt. So dass es teilweise erträglicher ist draußen zu sein. Ich zieh mich dann in einem möglichst guten Kompromiss aus cool und sommerlich (jaja Kompromiss ich mag diese typische Urlaubsmode nicht und finde sie uncool, also auch die Frauenmode) Meide längeres in der Sonne stehen sondern statdessen leichte bewegung und höre Musik, die mein wohlbefinden steigert.

FrankBN

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von FrankBN » Freitag 3. Juli 2009, 07:33

An die Unzufriedenen:
Ja, permanententes unzufrieden Sein ist ein AB-Grund. Aber dazu brauchts keine Theorie, das kann sich jeder selbst denken.

Klar, wer sagt, ich vertrage die hohen Temperaturen nicht so gut und darum mag ich sie nicht besonders, da gibts ja nichts dagegen zu sagen. Wenn man dann aber wie Schmog aufs schöne Wetter seinen ganzen Lebenshaß projeziert dann ist das eben alles andere als verständlich.

Benutzeravatar
Serendipity
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2245
Registriert: Sonntag 6. Juli 2008, 20:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: nahe Düsseldorf

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von Serendipity » Freitag 3. Juli 2009, 07:47

kassandra hat geschrieben:Ich find's toll!
Hitze, Wärme, juchuu.
Klar ist es manchmal anstrengend, aber das ist doch so 'ne angenehme Mattigkeit.
Da fühlt sich Mittagspause doch wie ein Microurlaub an. :D
Und man kann draußen was unternehmen ohne gleich zu erfrieren und Reggae oder Son zu hören passt mal so richtig und man kann 'ne Grillparty oder ein Picknick veranstalten oder zu 'nem OpenAir gehen oder bis spät abends im Straßencafé sitzen oder klischeemäßige aber trotzdem tolle Mondscheinspaziergänge (geht auch mit Freunden, man braucht keinen Partner!) machen und den Grillen zuhören.
Erinnert sich noch jemand an die 'Sommernachtsfantasien', die mal im ZDF liefen?
Und wenn's regnet riecht der Asphalt so gut und der Sommerregen verdampft fast wieder bevor er auf den Armen landet und man muss dann nicht Blumengießen und man hat 'ne Ausrede warum die Frisur so verwuschelt aussieht.
Vielleicht erinnert sich jemand an die Filmszene mit Gene Kellys 'Singing in the rain'
(Obacht Kussszene am Anfang!!! Wer gefrustet ist bitte die ersten 30 Sekunden überspringen oder erst garnicht anschauen)
:good:
Ich finde den Sommer und die Sonne auch klasse. Auch wenn extreme Hitze gelegentlich recht anstrengend ist. Aber das ist mir allemal lieber als das Schmuddelwetter im Herbst und im Winter. Da hat man nix von den Tagen. Da steht man im Dunkeln auf, fährt zur Arbeit und kommt im Dunkeln wieder und willst dich, weil es so unangenehm ist, nur noch im Bett verkriechen.
Weinen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Gefühlen!

FrankBN

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von FrankBN » Freitag 3. Juli 2009, 08:01

Serendipity hat geschrieben:
:good:
Ich finde den Sommer und die Sonne auch klasse. Auch wenn extreme Hitze gelegentlich recht anstrengend ist. Aber das ist mir allemal lieber als das Schmuddelwetter im Herbst und im Winter. Da hat man nix von den Tagen. Da steht man im Dunkeln auf, fährt zur Arbeit und kommt im Dunkeln wieder und willst dich, weil es so unangenehm ist, nur noch im Bett verkriechen.
Genau so sehe ich das auch!

Aber selbst der dunklen Jahreszeit kann man was Schönes abgewinnen, man muß sich dann halt z.B. an Lichtern erfreuen. Aber natürlich wird dann die Frustfraktion gleich einwenden, dass sie das an Weihnachten erinnert und sie das ja sowieso gar nicht mögen und und und ... :roll:

Das ist alles Einstellungssache! Wenn ich mir sage, ich nehme Dinge die ich nicht ändern kann hin und versuche das Beste draus zu machen dann gehts mir viel besser als wenn ich an allem rumkritisiere und mich so selbst permanent unzufrieden mache.

In dem Sinne freue ich mich übers aktuelle Wetter! Aber auch darüber dass ich während meiner gleich folgenden ca 4-stündigen Autofahrt dabei eine Klimaanlage am Laufen haben werde! ;)
Zuletzt geändert von FrankBN am Freitag 3. Juli 2009, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Scarlet
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4638
Registriert: Mittwoch 13. August 2008, 20:08
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Lippe - NRW

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von Scarlet » Freitag 3. Juli 2009, 08:15

Auch Klimaanlage im Auto will.... :schwitzen: :schwitzen: :schwitzen:

Scarlet, die mit offenem Schiebedach und handgekurbelten Fenstern zerfließt... Bild
On ne voit bien qu'avec le cœur -
l'essentiel est invisible pour les yeux.

Une vie sans amour est comme un jardin sans fleurs.

manager77

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von manager77 » Freitag 3. Juli 2009, 08:52

Also ich mag den Sommer 8-)
Und kann mich da kassandra nur anschliessen. Allerdings nur solange ich nicht im Anzug auf einen
Geschäftstermin muss. Das ist nicht besonders angenehm im Hemd, Anzug und Krawatte
mit klatschnassem Hemd rumzulaufen.

Und an alle, die hier schon wieder das Streiten anfangen wollen:
Wenn hier Leute äussern, daß sie die eine oder auch die andere Meinung nicht verstehen oder nachvollziehen kann, so ist das kein Angriff auf die betreffende Person und ich bitte doch darum entsprechend zu reagieren. Jeder hat seine Gründe warum er das Wetter so oder so empfindet. Und wenn einer anderer Meinung ist, dann ist das halt so. Wir können doch nicht immer alle einer Meinung sein :shock:
In diesem Sinne sage ich allen die die Hitze nicht vertragen "der nächste Winter kommt bestimmt" und allen die sie mögen "ab ins nächste Freibad".

JComponent

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von JComponent » Freitag 3. Juli 2009, 09:57

ich hasse den sommer. ich kann auch nicht mehr, diese hitze muss aufhören. würde mich das studium nicht so maßlos geistig unterfordern udn sowieso zu fats 100% ausfreizeit bestehen, ich könnte nichts machen. geht gar nichts mehr... ich will september haben, ich habe das gefühl ich werde das gleich ohnmächtig.... :cry:

Benutzeravatar
Serendipity
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2245
Registriert: Sonntag 6. Juli 2008, 20:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: nahe Düsseldorf

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von Serendipity » Freitag 3. Juli 2009, 11:29

FrankBN hat geschrieben:Aber selbst der dunklen Jahreszeit kann man was Schönes abgewinnen, man muß sich dann halt z.B. an Lichtern erfreuen. Aber natürlich wird dann die Frustfraktion gleich einwenden, dass sie das an Weihnachten erinnert und sie das ja sowieso gar nicht mögen und und und ... :roll:
Grundsätzlich mag ich eigentlich jede Jahreszeit und jedes Wetter, den alle haben ihre Vor- und Nachteile. Nach einen heißen Sommer kommt halt wieder der kühle Herst und es wird wieder angenehmer. Auch der Winter hat seine Vorteile! Wenn es draussen unangenehm ist, ist das der beste Grund sich zu hause bei Wein und Kerzenschein einzumümmeln und der Welt da draussen zu entfliehen. Ich finde diese Jahreszeit also überhaupt nicht frustrierend. Aber irgendwann muss es eben gut damit sein und es müssen wieder hellere und wärmere Tage anbrechen. Daher freue ich mich dann jedes Jahr wieder auf's Neue auf den Frühling und den Sommer.
Weinen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Gefühlen!

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19873
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von schmog » Freitag 3. Juli 2009, 11:55

Diesen Link dazu finde ich hervorragend!
Genau so sehe ich es auch. :mrgreen:

http://www.wendland-net.de/zero/76/Regen.html

Benutzeravatar
julchen
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1056
Registriert: Samstag 21. April 2007, 18:16
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Hessen

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von julchen » Freitag 3. Juli 2009, 11:56

Naja, warmes Wetter und Sonne find ich eigentlich gut, aber diese Schwüle muss nicht sein :schwitzen: leider gabs bei uns die ganze Woche noch nicht mal ein Gewitter, trotz Unwetterwarnungen :evil:

NOVA
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1068
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 21:41
Geschlecht: männlich
Wohnort: Harburch anne Elbe

Re: ich mag das warme wetter nicht und bin damit outsider

Beitrag von NOVA » Freitag 3. Juli 2009, 12:21

Serendipity hat geschrieben:
kassandra hat geschrieben:Ich find's toll!
Hitze, Wärme, juchuu.
Klar ist es manchmal anstrengend, aber das ist doch so 'ne angenehme Mattigkeit.
Da fühlt sich Mittagspause doch wie ein Microurlaub an. :D
Und man kann draußen was unternehmen ohne gleich zu erfrieren und Reggae oder Son zu hören passt mal so richtig und man kann 'ne Grillparty oder ein Picknick veranstalten oder zu 'nem OpenAir gehen oder bis spät abends im Straßencafé sitzen oder klischeemäßige aber trotzdem tolle Mondscheinspaziergänge (geht auch mit Freunden, man braucht keinen Partner!) machen und den Grillen zuhören.
Erinnert sich noch jemand an die 'Sommernachtsfantasien', die mal im ZDF liefen?
Und wenn's regnet riecht der Asphalt so gut und der Sommerregen verdampft fast wieder bevor er auf den Armen landet und man muss dann nicht Blumengießen und man hat 'ne Ausrede warum die Frisur so verwuschelt aussieht.
Vielleicht erinnert sich jemand an die Filmszene mit Gene Kellys 'Singing in the rain'
(Obacht Kussszene am Anfang!!! Wer gefrustet ist bitte die ersten 30 Sekunden überspringen oder erst garnicht anschauen)
:good:
Ich finde den Sommer und die Sonne auch klasse. Auch wenn extreme Hitze gelegentlich recht anstrengend ist. Aber das ist mir allemal lieber als das Schmuddelwetter im Herbst und im Winter. Da hat man nix von den Tagen. Da steht man im Dunkeln auf, fährt zur Arbeit und kommt im Dunkeln wieder und willst dich, weil es so unangenehm ist, nur noch im Bett verkriechen.
Genau. ;)
Die Zeit kommt noch schnell genug wo es mehr dunkel als hell ist, ne steife Biese vermischt mit Schneeregen ins Gesicht schlägt, unter den Füßen im schwarzen Schneematsch über den Weihnachtsmarkt zu patschen.
FrankBN hat geschrieben:Aber selbst der dunklen Jahreszeit kann man was Schönes abgewinnen, man muß sich dann halt z.B. an Lichtern erfreuen. Aber natürlich wird dann die Frustfraktion gleich einwenden, dass sie das an Weihnachten erinnert und sie das ja sowieso gar nicht mögen und und und ... :roll:
Jo! Nicht mehr lange dann können wir uns über die ersten Lebkuchen erfreuen. ;)

Insgesamt hast du recht. Jede Jahreszeit hat seine angenehmen Reize. So ein Waldspaziergang im Herbst wenn das Laub auf dem Boden duftet, und jahreszeitlich die letzten wärmenden Sonnenstrahlen durch die farbenfrohen Bäume dringt, hat genauso was wie in hochsommerlichen Temperaturen am Strand laufen, der Wind aus Seeseite kommt, die Luft richtig nach Salzwasser schmeckt, und den Meeresrauschen lauschen. Oder ein sprung in die Lüneburger Heide wenn sie blüht was wieder ganz andere Einflüsse hat. Nicht zuallerletzt den idyllisch heimischen Baggersee vergessen der bei diesem Wetter zum Grillen einlädt, marinierte Koteletts mit paar kühle Blonde in der Kiste, bis in die späten Abendsstunden wo die Grillen die Musik machen. Das ist halt Natur die man, riecht, fühlt und lebt. Aber ich lass es jetzt lieber sonst wird es zu poetisch. :schuechtern:

Antworten

Zurück zu „Ich mache\höre\bin ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 38 Gäste