Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Lob, Ideen oder Fragen zum Absolute Beginner Treff

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten

Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

0
170
75%
1
10
4%
2-5
22
10%
6-10
4
2%
>10
7
3%
alle, weil ich nur meine eigene Meinung ertragen kann.
13
6%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 226

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11055
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Lazarus Long » Samstag 20. Oktober 2018, 14:48

Stabil hat geschrieben:
Samstag 20. Oktober 2018, 10:29
Lazarus Long hat geschrieben:
Samstag 20. Oktober 2018, 10:07
da artete es dann in eine Schreinerei aus.
Habt ihr wenigstens ordentliche Möbel gebaut?

Nicht umsonst sagt man, wo gehobelt wird, fliegen Späne.
:mrgreen:

Naja, laut ist laut.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6178
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von LonesomeCoder » Samstag 20. Oktober 2018, 17:38

Lazarus Long hat geschrieben:
Samstag 20. Oktober 2018, 10:07
@Lilia: Ich nutze die Liste sehr selten und zumindest bisher nur temporär, wenn ich mich gerade sehr geärgert habe. Würde ich im RL damit vergleichen, wenn ich in der Phase, in der ich auf jemand richtig sauer bin, einen großen Bogen um ihn mache.

Als ich einem Chef mal nicht ausweichen konnte, ich aber wußte, daß ich recht hatte, da artete es dann in eine Schreinerei aus. Er hat sich, nachdem er eingesehen hatte, daß ich recht hatte, entschuldigt. Ich muß etwas derartiges aber nicht öfter haben.
Ich dachte wirklich nicht, dass man aus "x machen y" ein "NUR x machen y" machen kann. Beispiel mit anderem Text: "Deutsche trinken gern Bier". Hier würde niemand draufkommen, ein "Nur Deutsche trinken Bier" oder "Ein Deutscher, kein Bier trinkt, ist nicht wirklich ein Deutscher" drauß machen. Ich wollte dich nicht angreifen.

Bei mir kommen nur Leute auf die Liste, die dauerhaft und massiv stören (du bist nicht drauf) oder mich verletzen. Auf das Beispiel mit dem Betrieb übertragen wäre das dann eine Kündigung. Mir ist einfach meine Zeit zu schade, mich mit Leuten rumzuärgern, die so tun, als hätten sie für alles eine Lösung, aber auf Rückfragen nie was liefern und komplett ohne Logik und Rationalität argumentieren oder welche, die meinen, wegen ihrem Alter und Erfahrung was besseres zu sein und gern andere herabwürdigen, ihnen pauschal Unfähigkeit unterstellen und auch mal Leute mit anderer Einstellung zur Sexualität als frauenverachtend deklarieren. Ne, Leute, die wenig Selbstbewusstein haben und sich auf Kosten andere profilieren wollen, habe ich keinen Bock. Partnersuche ist was, wo Können kaum eine Rolle spielt. Es geht um Eigenschaften, die begehrt machen und die kennen alle (und ne, ich meine nicht nur das Aussehen, auch anderes wie z.B. Selbstbewusstsein gehört dazu). Und nur weil wer wo selber erfolgreich ist, kann er das nicht automatisch gut erklären. Sonst bräuchte es keine Lehrerbildung mehr, sondern könnte nur Fachleute an die Schulen schicken.

Ok, man darf die Namen nicht nennen.
Aber generell würde ich da schon positive Effekte sehen. Es würde den Ignorierten und anderen Lesern erklären, warum auf Beiträge, in denen man angesprochen wird, nicht reagiert wird. Und Leute, die sich für supertolle und meganützliche Helfer halten, würden dadurch sehen, dass sie nicht so hilfreich sind, wie sie sich erhoffen. Es sind ja nur sehr wenige, die problematisch sind.
Tania, Talbot oder inVivoVeritas zeigen (um mal drei Beispiele zu nennen, bei Lob sollte das erlaubt sein), das man als Nicht-AB auch gut und nicht arrogant-belehrend mit ABs umgehen kann. Es ist bei mir also nicht Neid oder Eifersucht, warum ich manche verpartnerte Leute nicht mag. Und es zeigt auch, dass ich gegenüber anderer Ansichten aufgeschlossen bin und nicht pauschaul jeden verteufle, der mir widerspricht.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1305
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Talbot » Samstag 20. Oktober 2018, 18:07

Lilia hat geschrieben:
Samstag 20. Oktober 2018, 09:34
Die Moderation erspart mir gerade, Lebenszeit in das Verfassen eines (längeren) Beitrags zu verfassen. :)

Ich versteh durchaus die Idee der Ignoreliste, aber mich würde mal interessieren, wie die User, die mehrere Leute auf der Ignoreliste haben, im RL mit Leuten umgehen, die sie triggern. Das wäre aber vermutlich was für einen neuen Thread, der sich aber nicht lohnt, weil nur ich das wissen will.

Ich hab genau deswegen niemanden auf Ignore. Die nervige Kollegin und den unsympathischen Nachbarn kann ich ja auch nicht wegzappen und sie sind schwerer zu ignorieren. Ein bisschen ist das Forum für mich auch ein Trainingsplatz fürs Einüben sozialer Fähigkeiten. Ihr könnt euch jetzt alle von mir benutzt vorkommen. :mrgreen:
Ich habe da noch nicht mal Leute drauf, die mich "triggern".
Kommt eh fast nie vor und wenn dann meistens eh nur nach längeren (sinnlosen) Diskussionen und dann kann ich auch einfach die Diskussion unterlassen bzw. Beiträge der entsprechenden Person überlesen.
Für mich dient die Ignore-Funktion eher als Zeitspar-Funktion für Nutzer, die
1) Viel posten
2) Immer dasselbe schreiben
3) offensichtlich zu 99% eh nichts sinnvolles für mich beizutragen haben.
Da ists einfach schneller wenn die Beiträge direkt ausgeblendet sind als wenn ich noch extra drüberscrollen muss.
Leute die mich zwar ein wenig/ab und zu triggern, aber bei denen ich denke, dass hier und da eventuell eine Diskussion möglich ist würde ich nie auf die Ignore packen.
Zuletzt geändert von Talbot am Samstag 20. Oktober 2018, 18:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1923
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Dérkesthai » Samstag 20. Oktober 2018, 18:07

LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 20. Oktober 2018, 17:38
Ok, man darf die Namen nicht nennen.
Aber generell würde ich da schon positive Effekte sehen. Es würde den Ignorierten und anderen Lesern erklären, warum auf Beiträge, in denen man angesprochen wird, nicht reagiert wird. Und Leute, die sich für supertolle und meganützliche Helfer halten, würden dadurch sehen, dass sie nicht so hilfreich sind, wie sie sich erhoffen. Es sind ja nur sehr wenige, die problematisch sind.
Tania, Talbot oder inVivoVeritas zeigen (um mal drei Beispiele zu nennen, bei Lob sollte das erlaubt sein), das man als Nicht-AB auch gut und nicht arrogant-belehrend mit ABs umgehen kann. Es ist bei mir also nicht Neid oder Eifersucht, warum ich manche verpartnerte Leute nicht mag. Und es zeigt auch, dass ich gegenüber anderer Ansichten aufgeschlossen bin und nicht pauschaul jeden verteufle, der mir widerspricht.
Wenn keine reagiert, hat das doch keinen positiven Effekt. Man weicht der Konfrontation und Auseinandersetzung aus, diejenigen sehen nur, dass nicht reagiert wird. Wenn die sich für supertoll halten sollten - und das ist ja deine Annahme - dann wird die das weder belehren noch ermuntern eigene Schlüsse daraus zu ziehen.

Ich kann nur für mich sprechen: Ich würde einen Hinweis begrüßen von demjenigen und hoffen, dass der / die offen ist, wenn ich nachfragen möchte. Das bedeutet nicht, dass ich darüber diskutieren und ihr / ihm das ausreden möchte, sondern damit möchte ich das verstehen lernen. Ich tu mir in echt schon schwer Mimiken etc. abzulesen. Ich kanns nicht. Deswegen muss ich auch und gerade virtuell nachfragen, weil mir selbst der minimale Input von Tonlagen etc. fehlt - verstehe ich auch nur schwer. Bei mir ist es daher wichtig, mich darauf hinzuweisen.

Ich kann aber auch verstehen, wenn man das nicht möchte. Ich finds nur schade, da ich davon lebe und nur dadurch an mir arbeiten kann. Ich mach das natürlich auch so oder so. Aber eben nicht zwingend an diesem Punkt. Für mich fühlt sich das an als würde man mir eine Chance verwähren.

Man sollte also in Erwägung ziehen, dass das bei denjenigen, die sich sowieso für supertoll halten auch nicht passiert, wenn man sie auf Igno setzt. Ich halte mich zum Beispiel nicht für supertoll und sehe meine Beiträge eher als Gedankenaustausch an und nicht zwingend als Hilfe. Eher so: vielleicht stößt das was an, was irgendwas anderes auslöst. Ich habe - egal bei welchem Effekt - davon nichts.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6178
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 22. Oktober 2018, 19:07

Dérkesthai hat geschrieben:
Samstag 20. Oktober 2018, 18:07
Wenn keine reagiert, hat das doch keinen positiven Effekt. Man weicht der Konfrontation und Auseinandersetzung aus, diejenigen sehen nur, dass nicht reagiert wird. Wenn die sich für supertoll halten sollten - und das ist ja deine Annahme - dann wird die das weder belehren noch ermuntern eigene Schlüsse daraus zu ziehen.
Diese Leute ändern ihr Verhalten bestimmt nicht, Fehler einsehen können sie nicht.
Aber wenn sie merken, sie bekommen Lob und Aufmerksamkeit für ihre Beiträge nicht, sondern im Gegenteil, immer weniger lesen sie, würde das deren Motivation schmälern und wie würden merken, dass sie hier nicht die Oberlehrer sind, für die sie sich halten.
Die FIFA machts genau richtig: Wenn ein Flitzer aufs Feld kommt, zeigen die Kameras weg. Das, was er am meisten will, bekommt er so kaum: Aufmerksamkeit.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1923
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Dérkesthai » Montag 22. Oktober 2018, 19:13

LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 19:07
Dérkesthai hat geschrieben:
Samstag 20. Oktober 2018, 18:07
Wenn keine reagiert, hat das doch keinen positiven Effekt. Man weicht der Konfrontation und Auseinandersetzung aus, diejenigen sehen nur, dass nicht reagiert wird. Wenn die sich für supertoll halten sollten - und das ist ja deine Annahme - dann wird die das weder belehren noch ermuntern eigene Schlüsse daraus zu ziehen.
Diese Leute ändern ihr Verhalten bestimmt nicht, Fehler einsehen können sie nicht.
Aber wenn sie merken, sie bekommen Lob und Aufmerksamkeit für ihre Beiträge nicht, sondern im Gegenteil, immer weniger lesen sie, würde das deren Motivation schmälern und wie würden merken, dass sie hier nicht die Oberlehrer sind, für die sie sich halten.
Die FIFA machts genau richtig: Wenn ein Flitzer aufs Feld kommt, zeigen die Kameras weg. Das, was er am meisten will, bekommt er so kaum: Aufmerksamkeit.
Würde ich draufstehen (Igno-Liste), würde ich das gerne wissen, um entsprechend reflektieren zu können.
Kann ja nur für mich sprechen.
Aber ich kann nachvollziehen, was du meinst und wie du dorthin kommst.
Danke für die weitere Erläuterung.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6178
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 22. Oktober 2018, 19:19

Zumindest bei mir stehst du nicht drauf. Falls dich wer drauf hat, wird dir das nach dem Verbot der Namensnennung durch die Moderation aber eher unwahrscheinlich wer sagen.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1923
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Dérkesthai » Montag 22. Oktober 2018, 19:27

LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 19:19
Zumindest bei mir stehst du nicht drauf. Falls dich wer drauf hat, wird dir das nach dem Verbot der Namensnennung durch die Moderation aber eher unwahrscheinlich wer sagen.
Zumindest nicht öffentlich. Vielleicht hab ich auch einen Denkfehler, da ich nicht weiß, ob man überhaupt noch von demjenigen PNs empfangen könnte. Bin da aber eben auch erst draufgekommen. Ansonsten ginge es eben auch vorher. ;-)
Aber, ja, wahrscheinlich nicht. Ist schade. Aber ist dann halt so.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9386
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Tania » Montag 22. Oktober 2018, 19:32

Dérkesthai hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 19:27

Zumindest nicht öffentlich. Vielleicht hab ich auch einen Denkfehler, da ich nicht weiß, ob man überhaupt noch von demjenigen PNs empfangen könnte.
Kannst Du. Die muss man bei Bedarf extra wegfiltern.

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4380
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Ninja Turtle » Montag 22. Oktober 2018, 19:46

Dérkesthai hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 19:13
Würde ich draufstehen (Igno-Liste), würde ich das gerne wissen, um entsprechend reflektieren zu können.
Jemand, der so denkt, steht glaube ich auf keiner Ignorliste. ;)
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2298
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Axolotl » Montag 22. Oktober 2018, 20:24

Dérkesthai hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 19:13
Würde ich draufstehen (Igno-Liste), würde ich das gerne wissen, um entsprechend reflektieren zu können.
Kann ja nur für mich sprechen.
Ja, nur so ein Feedback bekommt man ja nicht. Selbst dann nicht, wenn man es wirklich mal drauf anlegt :mrgreen:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1923
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Dérkesthai » Montag 22. Oktober 2018, 22:18

Tania hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 19:32
Dérkesthai hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 19:27

Zumindest nicht öffentlich. Vielleicht hab ich auch einen Denkfehler, da ich nicht weiß, ob man überhaupt noch von demjenigen PNs empfangen könnte.
Kannst Du. Die muss man bei Bedarf extra wegfiltern.
Ah, okay.
Ninja Turtle hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 19:46
Dérkesthai hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 19:13
Würde ich draufstehen (Igno-Liste), würde ich das gerne wissen, um entsprechend reflektieren zu können.
Jemand, der so denkt, steht glaube ich auf keiner Ignorliste. ;)
Ich versuch das mal als Kompliment aufzufassen. Ich bin da absolut untalentiert für. Alte Verhaltensmuster und so. Daher zumindest ein Danke.
Axolotl hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 20:24
Dérkesthai hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 19:13
Würde ich draufstehen (Igno-Liste), würde ich das gerne wissen, um entsprechend reflektieren zu können.
Kann ja nur für mich sprechen.
Ja, nur so ein Feedback bekommt man ja nicht. Selbst dann nicht, wenn man es wirklich mal drauf anlegt :mrgreen:
Ich habe gerade versucht positiv zu denken. Mach du mir nur wieder alles kaputt. ;-) (War Spaß...)
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2298
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Axolotl » Montag 22. Oktober 2018, 22:35

Dérkesthai hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 22:18
Ich habe gerade versucht positiv zu denken. Mach du mir nur wieder alles kaputt. ;-) (War Spaß...)
Keine Sorge. Optimismus kriegt man weg :lol:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1923
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Dérkesthai » Montag 22. Oktober 2018, 23:10

Axolotl hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 22:35
Dérkesthai hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 22:18
Ich habe gerade versucht positiv zu denken. Mach du mir nur wieder alles kaputt. ;-) (War Spaß...)
Keine Sorge. Optimismus kriegt man weg :lol:
Puh, Schwein gehabt. Wäre auch nicht zu ertragen gewesen. Hinterrücks auf einmal gute Laune. Nee, nee. ;) :lol:
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
Bummi
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 425
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Bummi » Montag 25. Februar 2019, 18:03

Lilia hat geschrieben:
Samstag 20. Oktober 2018, 09:34


Ich versteh durchaus die Idee der Ignoreliste, aber mich würde mal interessieren, wie die User, die mehrere Leute auf der Ignoreliste haben, im RL mit Leuten umgehen, die sie triggern. Das wäre aber vermutlich was für einen neuen Thread, der sich aber nicht lohnt, weil nur ich das wissen will.

Ich hab genau deswegen niemanden auf Ignore. Die nervige Kollegin und den unsympathischen Nachbarn kann ich ja auch nicht wegzappen und sie sind schwerer zu ignorieren. Ein bisschen ist das Forum für mich auch ein Trainingsplatz fürs Einüben sozialer Fähigkeiten. Ihr könnt euch jetzt alle von mir benutzt vorkommen. :mrgreen:
Interessante Frage, die mir seit deinem Post durch den Kopf geht.

Bislang hatte ich noch keine wirklich gute Strategie, daher die verspätete Antwort.
Das Ignorieren halte ich für sinnvoll, sofern man gerade einen Durchhänger hat und diese Personen einen zusätzlich nerven, runterziehen, triggern, wie auch immer.
Ich hatte schon mal jemand auf Ignore, der zu der Zeit vielleicht gerade nur eine schlechte Woche/Monat hatte. Merkte dann aber später, dass da tatsächlich viele Gemeinsamkeiten existieren und derjenige doch eigentlich ziemlich in Ordnung ist.

Derzeit habe ich niemand mehr auf Ignore, dafür aber einige User auf meiner Freundesliste.
Ich verfolge nun gezielter die Beiträge dieser User, die mich positiv stimmen; die ich als hilfreich empfinde; die mich inspirieren.
Dadurch bekommen Beiträge anderer User, die mich in meiner Laune beeinträchtigen; die ich wenig konstruktiv finde, immer weniger Gewicht.

Benutzeravatar
Bummi
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 425
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Bummi » Montag 25. Februar 2019, 19:07

Nachtrag:
Bummi hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 18:03


Derzeit habe ich niemand mehr auf Ignore, dafür aber einige User auf meiner Freundesliste.
Ich verfolge nun gezielter die Beiträge dieser User, die mich positiv stimmen; die ich als hilfreich empfinde; die mich inspirieren.
Dadurch bekommen Beiträge anderer User, die mich in meiner Laune beeinträchtigen; die ich wenig konstruktiv finde, immer weniger Gewicht.
Im RL sind die Voraussetzungen dafür leider nicht immer ganz so optimal. Dafür bräuchte es eines größeren Kollegen- und Bekanntenkreises. :gruebel: Aber dann ließe sich da sicher (zumindest bei mir) viel machen.

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Dieerrax » Samstag 20. April 2019, 17:40

Das hat sich wie ich sehe sehr gelichtet - die sind fast alle gesperrt worden.

Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2007
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Melli » Samstag 20. April 2019, 22:43

Lilia hat geschrieben:
Samstag 20. Oktober 2018, 09:34
[...] mich würde mal interessieren, wie die User, die mehrere Leute auf der Ignoreliste haben, im RL mit Leuten umgehen, die sie triggern. [...] Die nervige Kollegin und den unsympathischen Nachbarn kann ich ja auch nicht wegzappen und sie sind schwerer zu ignorieren.
Von der Ignorierliste habe ich noch keinen Gebrauch gemacht, aber im RL kann man sehr wohl... sagen wir mal, den Kontakt zu Leuten einschränken.
Lilia hat geschrieben:
Samstag 20. Oktober 2018, 09:34
Ein bisschen ist das Forum für mich auch ein Trainingsplatz fürs Einüben sozialer Fähigkeiten.
Ich habe im RL den Ernstfall tagaus tagein. Fragt sich nur, ob sich eine Situation auf die andere übertragen läßt.

(Soll heißen, meiner Erfahrung nach ist das mitnichten der Fall. YMMV.)
Dieerrax hat geschrieben:
Samstag 20. April 2019, 17:40
Das hat sich wie ich sehe sehr gelichtet - die sind fast alle gesperrt worden.
Das trifft sich aber gut ;)

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2298
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wieviele Mitglieder habt ihr auf der Ignorierliste?

Beitrag von Axolotl » Sonntag 21. April 2019, 13:38

Zwei Leute. Und ich bezweifle, dass die da jemals runterkommen.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Antworten

Zurück zu „Kommentare und Fragen zum Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste