Nützt euch das Forum?

Lob, Ideen oder Fragen zum Absolute Beginner Treff

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11009
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Lazarus Long » Sonntag 15. September 2019, 17:10

Ahab1985 hat geschrieben:
Sonntag 15. September 2019, 15:30
Lazarus Long hat geschrieben:
Sonntag 15. September 2019, 15:25
@Ahab1985: Darf ich fragen, warum es für dich nicht in Frage kommt, von da weg zu gehen, wenn du meinst, daß die Umgebung für deine Weiterentwicklung so ungeeignet ist?
Zum einen bin ich ja schon gerne hier in der gegend zum anderen wegen der arbeit und zum anderen wegen meiner eltern da sie nicht mehr die jüngsten sind und schon auch auf meine hilfe angewiesen sind
Wenn ich noch etwas neugierig sein darf, wie alt sind deine Eltern denn?
Ich hätte gedacht, daß 1985 dein Geburtsdatum ist.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
Ahab1985
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 138
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Ahab1985 » Sonntag 15. September 2019, 18:24

Lazarus Long hat geschrieben:
Sonntag 15. September 2019, 17:10
Ahab1985 hat geschrieben:
Sonntag 15. September 2019, 15:30
Lazarus Long hat geschrieben:
Sonntag 15. September 2019, 15:25
@Ahab1985: Darf ich fragen, warum es für dich nicht in Frage kommt, von da weg zu gehen, wenn du meinst, daß die Umgebung für deine Weiterentwicklung so ungeeignet ist?
Zum einen bin ich ja schon gerne hier in der gegend zum anderen wegen der arbeit und zum anderen wegen meiner eltern da sie nicht mehr die jüngsten sind und schon auch auf meine hilfe angewiesen sind
Wenn ich noch etwas neugierig sein darf, wie alt sind deine Eltern denn?
Ich hätte gedacht, daß 1985 dein Geburtsdatum ist.
Jop ist es auch aber da papa is jetzt um die 78 kahre alt und die mama ist 69 jahre alt und helf halt wos geht
Für die ganzen schreibfehler Entschuldige ich mich schon mal vorab😁

Milchbub
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2312
Registriert: Montag 16. Januar 2017, 01:50
AB Status: am Thema interessiert
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Milchbub » Sonntag 15. September 2019, 18:36

Nützt euch das Forum?
Nein, aber ich durfte hier ein paar nette Menschen kennen lernen.
Ich suche hier Freunde und Freizeitpartner ;)

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2089
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Captain Unsichtbar » Montag 16. September 2019, 00:00

Nein, nicht wirklich. Ich bin mehr so aus Verlegenheit hier, weil es sonst keinen Ort gibt wo ich das AB ansprechen kann.

Mit den meisten Threads kann ich allerdings leider spätestens ab der dritten Seite nichts mehrwirklich anfangen. Da wird es mir dann meist zu theoretisch, wenn eine handvoll User jede mögliche Perspektive in ganzer Breite, wissenschaftlich durchgeht.
Ich kann damit leider nicht viel anfangen. Ist mir auch meist viel zu langatmig.
"I never asked for this."

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6985
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Nonkonformist » Montag 16. September 2019, 11:57

Eigentlich gar nicht.

Der AB-Treff ist immer mehr ein forum wo Normalo und Player Ex-ABs, die sich als paraderollenbeispiele betrachten, ABs zum Normalos und Player umerziehen wollen.
Wer das nicht will, wird gebeten sich still zu halten uind sich nicht ein zu mischen.

Für asperger autisten, sehr verkopften, HSPs, nonkonformisten, bindungsängstigen, demisexuellen, asexuellen etc. die sich nicht groß ändern wollen und sich vor allem jemanden wünschen, der auch so passt, ist dieses forum eigentlich gar nicht geeignet.

Mehr als tips zum umtransformieren um besser zu mainstream normalos zu passen habe ich hier selten gelesen.
Meist beschränken sich die tips auf wenige hauptkategorien; wird weniger wählerisch, wird normaler, wird extravertierter, wird triebhafter, und, für den männer, wird maskuliner. Wer von dem allem nichts will, hat hier eigentlich nicht viel zu suchen.

Ich schau es mir noch mal kurz an, ob es sich lohnt hier noch länger zu bleiben.

Berichten von ONS, abenteuerchen mit austauschpartner und playertips zum kaltansprachen und abschleppen von unbekannten kann ich mich genre sparen; das hat alles gar nichts mit mir zu tun.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17750
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von schmog » Montag 16. September 2019, 12:02

Es geht mir ähnlich wie Nonkonformist!

Ich merke das immer wieder wenn ich täglich (!) 20 mal oder mehr (!) "Foren als gelesen" markieren muss.

Es hat einmal jemand richtigerweise gepostet, dass mir das Forum als alter AB mit meiner extremen Vergangenheit kaum etwas nutzt.

Ausser ... nette User kennenzulernen. :D
Zuletzt geändert von schmog am Montag 16. September 2019, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3848
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Automobilist » Montag 16. September 2019, 12:17

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 11:57
Eigentlich gar nicht.

Der AB-Treff ist immer mehr ein forum wo Normalo und Player Ex-ABs, die sich als paraderollenbeispiele betrachten, ABs zum Normalos und Player umerziehen wollen.
Wer das nicht will, wird gebeten sich still zu halten uind sich nicht ein zu mischen.

Für asperger autisten, sehr verkopften, HSPs, nonkonformisten, bindungsängstigen, demisexuellen, asexuellen etc. die sich nicht groß ändern wollen und sich vor allem jemanden wünschen, der auch so passt, ist dieses forum eigentlich gar nicht geeignet.

Mehr als tips zum umtransformieren um besser zu mainstream normalos zu passen habe ich hier selten gelesen.
Meist beschränken sich die tips auf wenige hauptkategorien; wird weniger wählerisch, wird normaler, wird extravertierter, wird triebhafter, und, für den männer, wird maskuliner. Wer von dem allem nichts will, hat hier eigentlich nicht viel zu suchen.

Ich schau es mir noch mal kurz an, ob es sich lohnt hier noch länger zu bleiben.

Berichten von ONS, abenteuerchen mit austauschpartner und playertips zum kaltansprachen und abschleppen von unbekannten kann ich mich genre sparen; das hat alles gar nichts mit mir zu tun.
Prägnanter kann man es wohl kaum noch sagen. Auch ich stehe den Inhalten meist kopfschüttelnd gegenüber - einfach deshalb, weil - wie gewohnt - nichts davon zu meiner Vergangenheit noch Gegenwart in irgendeiner Weise " paßt ".

" Irgendwohin " zu gehen würde nicht helfen - das kenne ich schon....man kann nicht ein ganzes Leben reversieren; insbesondere dann nicht, wenn man keine 30, 40 oder 50 mehr ist. Wem hülfe es auch ? Für mich wäre es peinvoll, der Erfolg ziemlich sicher gleich Null - die völlige Incompatibilität lässt grüßen; man kann sie cachieren ( für wenige Minuten ); niemals aber völlig verstecken.

Im Gegensatze zu Dir, lieber Nonkonformist, wäre ich einem kleinen Abenteuer nicht einmal abgeneigt gewesen - aber das gab es nicht und wird es jetzt auch nicht mehr geben; es ist ganz simpel zu spät dafür. Andere Causae, welchselbige ich oft genug benannte, tun ihr Übriges und sind platterdings nicht änderbar.

Kurzum : es ist wie immer; realiter " paßt " es nicht - und hier auch nicht.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17750
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von schmog » Montag 16. September 2019, 12:21

Automobilist hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 12:17
Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 11:57
Eigentlich gar nicht.

Der AB-Treff ist immer mehr ein forum wo Normalo und Player Ex-ABs, die sich als paraderollenbeispiele betrachten, ABs zum Normalos und Player umerziehen wollen.
Wer das nicht will, wird gebeten sich still zu halten uind sich nicht ein zu mischen.

Für asperger autisten, sehr verkopften, HSPs, nonkonformisten, bindungsängstigen, demisexuellen, asexuellen etc. die sich nicht groß ändern wollen und sich vor allem jemanden wünschen, der auch so passt, ist dieses forum eigentlich gar nicht geeignet.

Mehr als tips zum umtransformieren um besser zu mainstream normalos zu passen habe ich hier selten gelesen.
Meist beschränken sich die tips auf wenige hauptkategorien; wird weniger wählerisch, wird normaler, wird extravertierter, wird triebhafter, und, für den männer, wird maskuliner. Wer von dem allem nichts will, hat hier eigentlich nicht viel zu suchen.

Ich schau es mir noch mal kurz an, ob es sich lohnt hier noch länger zu bleiben.

Berichten von ONS, abenteuerchen mit austauschpartner und playertips zum kaltansprachen und abschleppen von unbekannten kann ich mich genre sparen; das hat alles gar nichts mit mir zu tun.
Prägnanter kann man es wohl kaum noch sagen. Auch ich stehe den Inhalten meist kopfschüttelnd gegenüber - einfach deshalb, weil - wie gewohnt - nichts davon zu meiner Vergangenheit noch Gegenwart in irgendeiner Weise " paßt ".

" Irgendwohin " zu gehen würde nicht helfen - das kenne ich schon....man kann nicht ein ganzes Leben reversieren; insbesondere dann nicht, wenn man keine 30, 40 oder 50 mehr ist. Wem hülfe es auch ? Für mich wäre es peinvoll, der Erfolg ziemlich sicher gleich Null - die völlige Incompatibilität lässt grüßen; man kann sie cachieren ( für wenige Minuten ); niemals aber völlig verstecken.

Im Gegensatze zu Dir, lieber Nonkonformist, wäre ich einem kleinen Abenteuer nicht einmal abgeneigt gewesen - aber das gab es nicht und wird es jetzt auch nicht mehr geben; es ist ganz simpel zu spät dafür. Andere Causae, welchselbige ich oft genug benannte, tun ihr Übriges und sind platterdings nicht änderbar.

Kurzum : es ist wie immer; realiter " paßt " es nicht - und hier auch nicht.
1+

Für ABs über 50 bringt das Forum nicht viel. Schafft man es bis dahin nicht, wird das NIE mehr etwas!
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3267
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Strange Lady » Montag 16. September 2019, 16:40

schmog hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 12:21
Automobilist hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 12:17
Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 11:57
Eigentlich gar nicht.

Der AB-Treff ist immer mehr ein forum wo Normalo und Player Ex-ABs, die sich als paraderollenbeispiele betrachten, ABs zum Normalos und Player umerziehen wollen.
Wer das nicht will, wird gebeten sich still zu halten uind sich nicht ein zu mischen.

Für asperger autisten, sehr verkopften, HSPs, nonkonformisten, bindungsängstigen, demisexuellen, asexuellen etc. die sich nicht groß ändern wollen und sich vor allem jemanden wünschen, der auch so passt, ist dieses forum eigentlich gar nicht geeignet.

Mehr als tips zum umtransformieren um besser zu mainstream normalos zu passen habe ich hier selten gelesen.
Meist beschränken sich die tips auf wenige hauptkategorien; wird weniger wählerisch, wird normaler, wird extravertierter, wird triebhafter, und, für den männer, wird maskuliner. Wer von dem allem nichts will, hat hier eigentlich nicht viel zu suchen.

Ich schau es mir noch mal kurz an, ob es sich lohnt hier noch länger zu bleiben.

Berichten von ONS, abenteuerchen mit austauschpartner und playertips zum kaltansprachen und abschleppen von unbekannten kann ich mich genre sparen; das hat alles gar nichts mit mir zu tun.
Prägnanter kann man es wohl kaum noch sagen. Auch ich stehe den Inhalten meist kopfschüttelnd gegenüber - einfach deshalb, weil - wie gewohnt - nichts davon zu meiner Vergangenheit noch Gegenwart in irgendeiner Weise " paßt ".

" Irgendwohin " zu gehen würde nicht helfen - das kenne ich schon....man kann nicht ein ganzes Leben reversieren; insbesondere dann nicht, wenn man keine 30, 40 oder 50 mehr ist. Wem hülfe es auch ? Für mich wäre es peinvoll, der Erfolg ziemlich sicher gleich Null - die völlige Incompatibilität lässt grüßen; man kann sie cachieren ( für wenige Minuten ); niemals aber völlig verstecken.

Im Gegensatze zu Dir, lieber Nonkonformist, wäre ich einem kleinen Abenteuer nicht einmal abgeneigt gewesen - aber das gab es nicht und wird es jetzt auch nicht mehr geben; es ist ganz simpel zu spät dafür. Andere Causae, welchselbige ich oft genug benannte, tun ihr Übriges und sind platterdings nicht änderbar.

Kurzum : es ist wie immer; realiter " paßt " es nicht - und hier auch nicht.
1+

Für ABs über 50 bringt das Forum nicht viel. Schafft man es bis dahin nicht, wird das NIE mehr etwas!
Ich kann euch gut verstehen: hier wird manchmal ganz übler "Normativitätsdruck" aufgebaut.
Während ich in real Life gerade merke: ich komme authentischer rüber, wenn ich zu meinen spleens stehe.

Weiterer Punkt: hier stranden oft "Normalos", die da draussen gesellschaftlich auch keinen guten Stand haben und kämpfen müssen.
Find ich nervig, wenn grade solche hier sich paternalistisch zu Berater*innen aufschwingen und profilieren.
Letzendlich sind wir doch alle nur Menschen am Ende des Tages: verletzlich, fühlen uns lost, hadern mit den Bedingungen, die uns das Leben manchmal vorsetzt... das ist doch das Gemeinsame hier. Deswegen verstehe ich nicht, warum hier so oft "Wissens- und Erfahrungshegemonien" und Kämpfe um Deutungshoheiten und die "richtige Haltung zum Leben" entstehen. Geht es denn nicht im Kern darum, fern von Anpassung an normative Schablonen so sein zu dürfen wie mensch ist und trotzdem geliebt zu werden?
“Happiness is like a butterfly: The more you chase it, the more it will elude you. But if you turn your attention to other things, it will come and sit quietly on your shoulder.”
Henry David Thoreau

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11009
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Lazarus Long » Montag 16. September 2019, 17:00

Strange Lady hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 16:40
Geht es denn nicht im Kern darum, fern von Anpassung an normative Schablonen so sein zu dürfen wie mensch ist und trotzdem geliebt zu werden?
Du hast recht.

Nur leben wir leider nicht in einer solch idealen Welt.

Und wenn hier im Forum jemand explizit oder auch nur implizit eine Frage stellt, wie er daran für sich etwas ändern kann, dann bekommt er Antworten und wenn er Pech hat, dann sind es welche, die ihm nicht gefallen (unabhängig davon, ob sie gut oder schlecht, richtig oder falsch, aus der Sicht von Dritten angemessen oder unangemessen sind).

Dazu kommt, daß hier Menschen mit sehr unterschiedlichen Schicksalen sind und damit die Antwort die für den einen hilfreich ist, für einen anderen eventuell wie ein Tritt in den Unterleib wirkt.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Olegsson
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 92
Registriert: Sonntag 25. August 2019, 19:14
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Olegsson » Montag 16. September 2019, 17:07

Strange Lady hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 16:40
Ich kann euch gut verstehen: hier wird manchmal ganz übler "Normativitätsdruck" aufgebaut.
Während ich in real Life gerade merke: ich komme authentischer rüber, wenn ich zu meinen spleens stehe.
Ganz ehrlich, davon sollte man sich nicht mitziehen oder unter Druck setzten lassen.
Hey, ich bin Star Trek TNG Fan ...meine Vorbilder waren schon immer Geordi La Forge und vor allem Jean Luc Picard.
Das sind erwachsene Singles, die ohne Familie ihren Weg machen und diese Welt verbessern, gar Vorbilder sind.
Von daher, selbst wenn es niemals klappen sollte, kann man ein wunderbar erfülltes Leben gelebt haben, und sollte nichts bereuen, was man nicht ändern konnte (aus welchen Gründen auch immer).
Außerdem kann es unerwartet trotzdem jenseits der 50 klappen.
Hier sind ja auch Männer und Frauen 50+ unterwegs und kommen zu den Treffen. Es sind ja schönerweise auch solche Pärchen hier entstanden.^^
Strange Lady hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 16:40
Weiterer Punkt: hier stranden oft "Normalos", die da draussen gesellschaftlich auch keinen guten Stand haben und kämpfen müssen.
Find ich nervig, wenn grade solche hier sich paternalistisch zu Berater*innen aufschwingen und profilieren.
Letzendlich sind wir doch alle nur Menschen am Ende des Tages: verletzlich, fühlen uns lost, hadern mit den Bedingungen, die uns das Leben manchmal vorsetzt... das ist doch das Gemeinsame hier. Deswegen verstehe ich nicht, warum hier so oft "Wissens- und Erfahrungshegemonien" und Kämpfe um Deutungshoheiten und die "richtige Haltung zum Leben" entstehen. Geht es denn nicht im Kern darum, fern von Anpassung an normative Schablonen so sein zu dürfen wie mensch ist und trotzdem geliebt zu werden?
+1
Zuletzt geändert von Olegsson am Montag 16. September 2019, 17:09, insgesamt 1-mal geändert.

Onkel ABobert
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 176
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 20:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Onkel ABobert » Montag 16. September 2019, 17:09

Automobilist hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 12:17
Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 11:57
Eigentlich gar nicht.

Der AB-Treff ist immer mehr ein forum wo Normalo und Player Ex-ABs, die sich als paraderollenbeispiele betrachten, ABs zum Normalos und Player umerziehen wollen.
Wer das nicht will, wird gebeten sich still zu halten uind sich nicht ein zu mischen.

Für asperger autisten, sehr verkopften, HSPs, nonkonformisten, bindungsängstigen, demisexuellen, asexuellen etc. die sich nicht groß ändern wollen und sich vor allem jemanden wünschen, der auch so passt, ist dieses forum eigentlich gar nicht geeignet.

Mehr als tips zum umtransformieren um besser zu mainstream normalos zu passen habe ich hier selten gelesen.
Meist beschränken sich die tips auf wenige hauptkategorien; wird weniger wählerisch, wird normaler, wird extravertierter, wird triebhafter, und, für den männer, wird maskuliner. Wer von dem allem nichts will, hat hier eigentlich nicht viel zu suchen.

Ich schau es mir noch mal kurz an, ob es sich lohnt hier noch länger zu bleiben.

Berichten von ONS, abenteuerchen mit austauschpartner und playertips zum kaltansprachen und abschleppen von unbekannten kann ich mich genre sparen; das hat alles gar nichts mit mir zu tun.
Prägnanter kann man es wohl kaum noch sagen. Auch ich stehe den Inhalten meist kopfschüttelnd gegenüber - einfach deshalb, weil - wie gewohnt - nichts davon zu meiner Vergangenheit noch Gegenwart in irgendeiner Weise " paßt ".

" Irgendwohin " zu gehen würde nicht helfen - das kenne ich schon....man kann nicht ein ganzes Leben reversieren; insbesondere dann nicht, wenn man keine 30, 40 oder 50 mehr ist. Wem hülfe es auch ? Für mich wäre es peinvoll, der Erfolg ziemlich sicher gleich Null - die völlige Incompatibilität lässt grüßen; man kann sie cachieren ( für wenige Minuten ); niemals aber völlig verstecken.

Im Gegensatze zu Dir, lieber Nonkonformist, wäre ich einem kleinen Abenteuer nicht einmal abgeneigt gewesen - aber das gab es nicht und wird es jetzt auch nicht mehr geben; es ist ganz simpel zu spät dafür. Andere Causae, welchselbige ich oft genug benannte, tun ihr Übriges und sind platterdings nicht änderbar.

Kurzum : es ist wie immer; realiter " paßt " es nicht - und hier auch nicht.
Dem stimme ich vollkommen zu. Allerdings habe ich mir von diesem Forum auch keine "Hilfe" im psychologisch / medizinischem Kontext versprochen. Ich lese hier gerne mit und tausche mich gerne aus. Das ist alles. Ändern wird das an meiner Situation nichts. Aber zumindest mir tut es gut, darüber mal in der Anonymität schreiben zu können. Denn sprechen kann ich darüber mit niemandem.

Man sollte sich allerdings auch eingestehen, daß die "vermeintlichen Ratgeber" ja im Grunde Recht haben. Ohne eine grundlegende Änderung "im Kopf" wird sich nun einmal nichts ändern. Es ist eben nur so, daß dieser Ratschlag a) bei einem 50-jährigen AB mindestens 20, eher 30 Jahre zu spät kommt und b) es nun einmal Fakt ist, daß es Menschen gibt, die sich unabhängig vom Alter entweder nicht ändern können oder nicht wollen, was prinzipiell wieder auf das Gleiche herauskommt.

Mir war auch im Alter von 20 oder 30 Jahren durchaus klar, daß ich in dieser Hinsicht nicht "normal ticke". Ich habe auch mit etwa 25 Jahren eine Zeitlang versucht, dies zu ändern. Heißt, ich habe Frauen angesprochen und mich auch mehrfach mit einer Frau getroffen, was mir sehr, sehr schwergefallen ist. Wie "Automobilist" oben schrieb - man kann sie cachieren ( für wenige Minuten ); niemals aber völlig verstecken.
. Ich konnte mein "Anderssein" mit Anstrengung für einen Abend halbwegs unterdrücken, aber schon am nächsten Tag habe ich die mühevoll aufgebauten Brücken wieder eingerissen, weil das eben nicht meinem Naturelle entsprochen hat.

Ich habe hier im Forum an anderer Stelle schon über meine erste und einzige "Kurzbeziehung" berichtet, die ich mit Anfang 40, mittlerweile auch schon wieder fast 10 Jahre her, eingegangen bin. Mit einer Frau, die selber AB war und die vollstes Verständnis für meine Eigenheiten aufbrachte. Bessere Grundvoraussetzungen hat es für mich noch nie gegeben und wird es wohl auch nicht mehr geben - und dennoch, auch in diesem Falle habe ich die für eine Beziehung erforderliche Anpassung nicht geschafft. Nach Ende dieser Beziehung habe ich eingesehen, daß ich die sozialen Fähigkeiten, die für eine Beziehung erforderlich wären, nicht ansatzweise mitbringe. Da kann natürlich auch kein Forum helfen.
Es grüßt euch

Onkel ABobert

Benutzeravatar
Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3848
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Automobilist » Montag 16. September 2019, 17:28

Onkel ABobert hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 17:09

Dem stimme ich vollkommen zu. Allerdings habe ich mir von diesem Forum auch keine "Hilfe" im psychologisch / medizinischem Kontext versprochen. Ich lese hier gerne mit und tausche mich gerne aus. Das ist alles. Ändern wird das an meiner Situation nichts. Aber zumindest mir tut es gut, darüber mal in der Anonymität schreiben zu können. Denn sprechen kann ich darüber mit niemandem.Nein; das wäre nach den Sternen gegriffen gewesen. All die, welche mich realiter kennen, wissen ohnehin um meine Situation; teilweise sehr genau. Vielleicht war es nur vanitas vanitatum, meine " Geschichte " erzählen zu wollen.

Man sollte sich allerdings auch eingestehen, daß die "vermeintlichen Ratgeber" ja im Grunde Recht haben. Ohne eine grundlegende Änderung "im Kopf" wird sich nun einmal nichts ändern. Es ist eben nur so, daß dieser Ratschlag a) bei einem 50-jährigen AB mindestens 20, eher 30 Jahre zu spät kommt und b) es nun einmal Fakt ist, daß es Menschen gibt, die sich unabhängig vom Alter entweder nicht ändern können oder nicht wollen, was prinzipiell wieder auf das Gleiche herauskommt.
Die Schwierigkeit, zu raten, wo nichts mehr zu raten ist, liegt offen...ich konnte weder vor 35 Jahren meinen Gusto, meine Denkweisen und meine Lebensführung ändern, noch viel weniger heute, wo all das eingefahren ist wie bei einem Fuhrwerke, dessen Kutscher zwar tot ist, aber das Pferd dennoch weiter zum Stalle trottet !

Mir war auch im Alter von 20 oder 30 Jahren durchaus klar, daß ich in dieser Hinsicht nicht "normal ticke". Ich habe auch mit etwa 25 Jahren eine Zeitlang versucht, dies zu ändern. Heißt, ich habe Frauen angesprochen und mich auch mehrfach mit einer Frau getroffen, was mir sehr, sehr schwergefallen ist. Wie "Automobilist" oben schrieb - man kann sie cachieren ( für wenige Minuten ); niemals aber völlig verstecken.
Nein, das kann man nicht...selbst dann nicht, wenn man ein Paul Wegener oder Tilla Durieux wäre. Etwaige Versuche dazu endeten für mich stets desaströs - es sind der Berührungspunkte zu wenige.
. Ich konnte mein "Anderssein" mit Anstrengung für einen Abend halbwegs unterdrücken, aber schon am nächsten Tag habe ich die mühevoll aufgebauten Brücken wieder eingerissen, weil das eben nicht meinem Naturelle entsprochen hat.
Wenn Du das einen g a n z e n Abend lang hazardiert und auch noch erfolgreich geschafft hast, so muß ich meiner Bewunderung Ausdruck verleihen.

Ich habe hier im Forum an anderer Stelle schon über meine erste und einzige "Kurzbeziehung" berichtet, die ich mit Anfang 40, mittlerweile auch schon wieder fast 10 Jahre her, eingegangen bin. Mit einer Frau, die selber AB war und die vollstes Verständnis für meine Eigenheiten aufbrachte. Bessere Grundvoraussetzungen hat es für mich noch nie gegeben und wird es wohl auch nicht mehr geben - und dennoch, auch in diesem Falle habe ich die für eine Beziehung erforderliche Anpassung nicht geschafft. Nach Ende dieser Beziehung habe ich eingesehen, daß ich die sozialen Fähigkeiten, die für eine Beziehung erforderlich wären, nicht ansatzweise mitbringe. Da kann natürlich auch kein Forum helfen.Nein...da ist Hopfen und Malz verloren. So wie bei mir auch. Wohl ebenfalls einer der Gründe für die Nibelungentreue zu meinem " OdB ".
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6985
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Nonkonformist » Montag 16. September 2019, 18:32

Onkel ABobert hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 17:09

Man sollte sich allerdings auch eingestehen, daß die "vermeintlichen Ratgeber" ja im Grunde Recht haben. Ohne eine grundlegende Änderung "im Kopf" wird sich nun einmal nichts ändern.
Es sind meist tips um an triebbasierte ONS/beziehungen zu geraten. Nichts wonach ich bedarf habe.

Viele der ex-ABs sind eher in lockere affären als in lebenslange dauerbeziehungen; das bringt mir sowieso nicht weiter.
Die die in langzeitbeziehungen sind, sind meist familiengründer in normalo-beziehungen, auch nicht mein ding.

Ich bin froh das sie damit glücklich sind, wird das alles weiter nicht abwerten, aber es ist einfach nichts das ich mir für mich wünsche.
Tipps wie man affären, ONS bekommt, oder eine partnerin findet um eine familie zu gründen, sind nicht für mich.

Bis auf meinen erstarren will ich gar nichts an mich ändern; weder meine vorlieben, meine hobbies, meine wertvorstellungen, meine lebensziele.
Entweder ich komme in eine beziehung der meine wünsche entspricht oder ich bleibe alleine.
Onkel ABobert hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 17:09
Es ist eben nur so, daß dieser Ratschlag a) bei einem 50-jährigen AB mindestens 20, eher 30 Jahre zu spät kommt und b) es nun einmal Fakt ist, daß es Menschen gibt, die sich unabhängig vom Alter entweder nicht ändern können oder nicht wollen, was prinzipiell wieder auf das Gleiche herauskommt.
Wie erwähnt, ich wünsche mir eine partnerin die ich so nehmen kann so wie sie ist, und die mich nehmen will so wie ich bin. Viele gibt es davon wahrscheinlich nicht.

Ich betrachte mein anders sein nicht als das problem das ich ändern soll, aber als eine prämisse die eine andere strategie als die üblichen strategien fördert. Mein problem ist in ein weg zu finden trotz meinen unübliche lebensstil, wünschen und wertvorstellungen, und meine demisexualität mit langsamen verlieben, ohne daran etwas zu ändern, eine zu mir passende nischefrau zu finden. Tips in diese richtung habe ich hier bis jetzt noch nicht gelesen.

Meist is es so was wie Liebe dich selbst (selbstwert) aber betrachte dich als dermassen daneben das du dich grundsätzlich ändern sollst. (Was für mich schon ein krasser wiedersprüch ist)
Onkel ABobert hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 17:09
Mir war auch im Alter von 20 oder 30 Jahren durchaus klar, daß ich in dieser Hinsicht nicht "normal ticke". Ich habe auch mit etwa 25 Jahren eine Zeitlang versucht, dies zu ändern. Heißt, ich habe Frauen angesprochen und mich auch mehrfach mit einer Frau getroffen, was mir sehr, sehr schwergefallen ist. Wie "Automobilist" oben schrieb - man kann sie cachieren ( für wenige Minuten ); niemals aber völlig verstecken.
. Ich konnte mein "Anderssein" mit Anstrengung für einen Abend halbwegs unterdrücken, aber schon am nächsten Tag habe ich die mühevoll aufgebauten Brücken wieder eingerissen, weil das eben nicht meinem Naturelle entsprochen hat.
Ich bin völlig damit einverstanden anders zu ticken als den meisten anderen, aber habe auch nicht vor das an mir zu ändern. Bis auf mein erstarren bin ich völlig OK mit wer ich bin. Habe nicht vor triebhafter, emotionsloser, normaler oder was denn auch zu werden. Und keine frau ist es mir wert, das ich eine lebenslange dauerrolle für sie spielen wird.
Onkel ABobert hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 17:09
Ich habe hier im Forum an anderer Stelle schon über meine erste und einzige "Kurzbeziehung" berichtet, die ich mit Anfang 40, mittlerweile auch schon wieder fast 10 Jahre her, eingegangen bin. Mit einer Frau, die selber AB war und die vollstes Verständnis für meine Eigenheiten aufbrachte. Bessere Grundvoraussetzungen hat es für mich noch nie gegeben und wird es wohl auch nicht mehr geben - und dennoch, auch in diesem Falle habe ich die für eine Beziehung erforderliche Anpassung nicht geschafft. Nach Ende dieser Beziehung habe ich eingesehen, daß ich die sozialen Fähigkeiten, die für eine Beziehung erforderlich wären, nicht ansatzweise mitbringe. Da kann natürlich auch kein Forum helfen.
Tut mir leid das es nicht geklappt hat.
Ich war bis jetzt noch in keiner beziehung und weiß dementsprechend auch nicht wie anpassungsfähig ich wäre. Mit frauen mit wem ich wenig gemeinsam habe, gebe ich das alles kaum eine chance.

Ich gehöre eher zu der filosofie das partner zu einander passen sollen, nicht zu der filosofie das wann der sex passt, alles andere passend gemacht werden kann. So magisch kann sex überhaupt nicht sein.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9282
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Tania » Montag 16. September 2019, 18:56

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 18:32

Ich gehöre eher zu der filosofie das partner zu einander passen sollen, nicht zu der filosofie das wann der sex passt, alles andere passend gemacht werden kann. So magisch kann sex überhaupt nicht sein.
Ich bin eher Anhänger der Philosophie "Wenn sonst (fast) alles passt, kriegt man den Sex auch irgendwie hin." Allerdings auch Anhänger der Philosophie "Auch wenn wir als Paar nicht funktionieren, können wir uns trotzdem gern haben und guten Sex miteinander haben." Und am meisten Anhänger der Philosophie "Wenn Kopf, Herz und Körper beteiligt sind, ist es zwar am schönsten - aber wenn nur zwei dieser Dinge beteiligt sind, ist es auch ganz gut."

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3267
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Strange Lady » Montag 16. September 2019, 18:59

Lazarus Long hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 17:00
Strange Lady hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 16:40
Geht es denn nicht im Kern darum, fern von Anpassung an normative Schablonen so sein zu dürfen wie mensch ist und trotzdem geliebt zu werden?
Du hast recht.

Nur leben wir leider nicht in einer solch idealen Welt.

Und wenn hier im Forum jemand explizit oder auch nur implizit eine Frage stellt, wie er daran für sich etwas ändern kann, dann bekommt er Antworten und wenn er Pech hat, dann sind es welche, die ihm nicht gefallen (unabhängig davon, ob sie gut oder schlecht, richtig oder falsch, aus der Sicht von Dritten angemessen oder unangemessen sind).

Dazu kommt, daß hier Menschen mit sehr unterschiedlichen Schicksalen sind und damit die Antwort die für den einen hilfreich ist, für einen anderen eventuell wie ein Tritt in den Unterleib wirkt.
Du hast wohl recht.
Im Grunde läuft es hier nicht anders als da draußen, warum sollten Menschen ausgerechnet hier reifer und reflektierter sein als sonstwo?
“Happiness is like a butterfly: The more you chase it, the more it will elude you. But if you turn your attention to other things, it will come and sit quietly on your shoulder.”
Henry David Thoreau

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3267
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Strange Lady » Montag 16. September 2019, 19:09

Olegsson hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 17:07
Strange Lady hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 16:40
Ich kann euch gut verstehen: hier wird manchmal ganz übler "Normativitätsdruck" aufgebaut.
Während ich in real Life gerade merke: ich komme authentischer rüber, wenn ich zu meinen spleens stehe.
Ganz ehrlich, davon sollte man sich nicht mitziehen oder unter Druck setzten lassen.
Hey, ich bin Star Trek TNG Fan ...meine Vorbilder waren schon immer Geordi La Forge und vor allem Jean Luc Picard.
Das sind erwachsene Singles, die ohne Familie ihren Weg machen und diese Welt verbessern, gar Vorbilder sind.
Von daher, selbst wenn es niemals klappen sollte, kann man ein wunderbar erfülltes Leben gelebt haben, und sollte nichts bereuen, was man nicht ändern konnte (aus welchen Gründen auch immer).
Außerdem kann es unerwartet trotzdem jenseits der 50 klappen.
Hier sind ja auch Männer und Frauen 50+ unterwegs und kommen zu den Treffen. Es sind ja schönerweise auch solche Pärchen hier entstanden.^^
Sehr richtig.
Auch Ü50 ist es noch möglich jemenschen kennenzulernen ... wobei ich sagen muss: außerhalb des Forums ist es viel wahrscheinlicher als hier im Rahmen der AB-Treffen.
Das Thema ABtum taugt weniger als gemeinsamer Nenner als viele annehmen.
“Happiness is like a butterfly: The more you chase it, the more it will elude you. But if you turn your attention to other things, it will come and sit quietly on your shoulder.”
Henry David Thoreau

Benutzeravatar
Zigg
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 279
Registriert: Montag 9. September 2019, 10:23
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Zigg » Montag 16. September 2019, 19:26

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 18:32

Ich gehöre eher zu der filosofie das partner zu einander passen sollen, nicht zu der filosofie das wann der sex passt, alles andere passend gemacht werden kann. So magisch kann sex überhaupt nicht sein.
Bei mir ist es keine Philosophie, sondern Fakt.
So lange keine Emotionen bei mir da sind, klappt es mit dem Sex nicht. Will ich nicht, brauch ich nicht.

Ich finde es, ehrlich gesagt, furchtbar, wenn man etwas "passend" machen will.
Ich bin wie ich bin. Ich weiss auch, dass Andere damit ein Problem haben. Das ist das Schubladendenken der Gesellschaft.

Wenn ich mich für irgendjemand ändern würde, ginge das nicht gut.
R+ P-
P+ R-

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6985
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Nonkonformist » Montag 16. September 2019, 19:29

Tania hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 18:56
Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 18:32

Ich gehöre eher zu der filosofie das partner zu einander passen sollen, nicht zu der filosofie das wann der sex passt, alles andere passend gemacht werden kann. So magisch kann sex überhaupt nicht sein.
Ich bin eher Anhänger der Philosophie "Wenn sonst (fast) alles passt, kriegt man den Sex auch irgendwie hin." Allerdings auch Anhänger der Philosophie "Auch wenn wir als Paar nicht funktionieren, können wir uns trotzdem gern haben und guten Sex miteinander haben." Und am meisten Anhänger der Philosophie "Wenn Kopf, Herz und Körper beteiligt sind, ist es zwar am schönsten - aber wenn nur zwei dieser Dinge beteiligt sind, ist es auch ganz gut."
Für freundschaften reichen zwei aus drei.

Für sex ist das - für mich - zu wenig.
Sicher Herz soll bei mir reichlich dabei sein.
Und das ist - bei mir - eine seltenheit....

Wie denn auch, der hauptstrategie die hier im forum - nicht von dir, überigens - empfohlen wird, ist: habe schnell mit möglichst vielen personen dates und sex. bis einer passt. Eigentlich braucht man nicht mal viele, denn sex macht aus nicht-passendes automatisch passendes. Und nimm bitte jedes angebot, ob diese person dir jetzt gefällt oder nicht. Denn ABs dürfen nicht wählerisch sein.

In diesen forum dreht es sich vor allem um lust, sex, anmachen, in bett landen. Möglichst schnell.
Und um sich als potentieller sexpartner attraktiv machen.
Von liebe wird selten geredet.
Am wenigsten noch von den Ex-ABs.
Manche scheinen nicht mal drann zu glauben, da bleibt es bei lust und anpassung.

Und zum schluß; ja, wann auf emotionaler ebene alles passt, wann man auf eine wellenlänge ist, da glaube ich auch das der sex wohl passen wird. Sex ist für mich eher die passende person als eine angelernte fähigkeit oder eine art leistungssport....
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2032
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: PLZ 71

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von uhu72 » Montag 16. September 2019, 19:35

Strange Lady hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 19:09
Sehr richtig.
Auch Ü50 ist es noch möglich jemenschen kennenzulernen ... wobei ich sagen muss: außerhalb des Forums ist es viel wahrscheinlicher als hier im Rahmen der AB-Treffen.
Das Thema ABtum taugt weniger als gemeinsamer Nenner als viele annehmen.
D.h. doch nur, wir brauchen mehr Ü45 Treffen. :mrgreen:
Mit dem ganzen Jungvolk auf den normalen AB-Treffen können wir ja nicht so viel anfangen.

Nein, aber Spaß beiseite, die Problematik entwickelt sich mit zunehmenden Alter weiter. Leider nicht zu unseren Gunsten. Aber das brauchen wir uns ja nicht gegenseitig zu erzählen, weil wir es erleben oder zumindest erahnen.
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Antworten

Zurück zu „Kommentare und Fragen zum Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste